Willkommen bei unserem großen Wasserkocher Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wasserkocher. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher zu machen und dir dabei helfen, den für dich besten Wasserkocher zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Wasserkocher kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Wasserkocher ermöglichen es dir, Wasser, im Vergleich zum Kochtopf oder der Mikrowelle, sehr viel energieeffizienter und schneller auf Siedetemperatur zu erhitzen.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Wasserkochern mit freiliegendem und verdecktem Heizelement.
  • Wasserkocher unterscheiden sich vor allem im Design, ihrer Leistung und ihren technischen Extras. Diese können von dir allerdings, je nach persönlicher Präferenz, ausgewählt werden.

Wasserkocher Test: Das Ranking

Platz 1: Wasserkocher “Alice Elegance”

Mit dem Wasserkocher “Alice Elegance” von Ottoni Fabbrica bekommen Sie ein Modell, das all Ihre Wünsche in Bezug auf einen neuen Wasserkocher erfüllen kann. Er ist groß, leistungsstark, kommt auf Wunsch ganz ohne Plastik-Kontakt mit dem Wasser aus und kann darüber hinaus mit einer tollen Optik aus italienischem Hause glänzen.

Redaktionelle Einschätzung
Insgesamt verfügt das Modell über ein Fassungsvermögen von 1,7 Litern und eine Leistung von 2400 Watt. Für die maximale Füllmenge benötigen Sie so in etwa 5 Minuten bis das Wasser kocht, 1 Liter können Sie in weniger als 3 Minuten erhitzen. In puncto Schnelligkeit und Größe müssen Sie mit diesem Gerät also keine Abstriche machen.

Auch die wichtigen Sicherheitsmerkmale Abschaltautomatik, vom Hersteller als Kochstoppautomatik deklariert, und ein Überhitzungs- bzw. Trockengehschutz sind vorhanden. So können Sie den Wasserkocher auch unbeaufsichtigt lassen, ohne sich allzu große Sorgen machen zu müssen.

Des Weiteren verfügt das Modell über einen 360° Sockel und eine doppelte Betriebsanzeige, das heißt Sie können anhand einer Leuchtanzeige beidseitig erkennen, ob das Gerät eingeschaltet ist. Ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind macht mit diesem Wasserkocher keinen Unterschied.

Auch ein herausnehmbarer Kalkfilter wird mitgeliefert. Diesen erhalten Sie standardmäßig aus Kunststoff. Wenn Sie dem Verkäufer aber in Ihrer Bestellung mitteilen, dass Sie einen Edelstahl-Filter bevorzugen, so bekommen Sie diese Variante.

Im Rahmen dessen, dass es sich bei dem Modell um ein Gerät ganz ohne Kunststoffe im und am Wasser handelt bzw. handeln kann, verzichtet der Hersteller auf eine Wasserstandsanzeige. Im Inneren befindet sich lediglich ein Metallplättchen anhand dessen Sie einschätzen können, ob der maximale Füllstand schon erreicht wurde. Es liegt in Ihrem Ermessen, ob Sie eine Wasserstandsanzeige benötigen oder nicht. Wenn Sie darauf nicht verzichten wollen, dann ist der Wasserkocher von Ottoni Fabbrica wohl eher weniger für Sie geeignet. An sich haben aber auch die bisherigen Kunden ohne Probleme darauf verzichten können.

Uns ist auch besonders das Design dieses tollen Wasserkochers aufgefallen. Die Retro-Optik gibt dem Modell das gewisse Extra, ohne dass es zu extravagant erscheint. Kaum ein Modell passt so gut in so viele unterschiedliche Einrichtungsstile.

Kundenbewertungen
Die bisherigen Kundenbewertungen fallen für dieses Modell wirklich sehr positiv aus. Insgesamt fast 94% der Käufer gaben durchschnittlich 4 oder 5 Sterne. Mit einem Wert von 87% 5-Sterne-Bewertungen von mehr als 400 Bewertungen insgesamt ist der Ottoni Fabbrica “Alice Elegance” der absolute Spitzenreiter auf diesem Gebiet.

Der Wasserkocher bietet so einige positive Eigenschaften aus Käufersicht. Die Qualität ist sehr gut, auch die Handhabung ist z.B. in Bezug auf ein tropfenfreies Außgießen unkompliziert und angenehm. Außerdem handelt es sich um einen der wenigen Wasserkocher, bei denen – auf Wunsch – kein Kontakt des Wassers mit Kunststoffenbesteht und auch den Langzeittest besteht der Wasserkocher laut Kundenaussage einwandfrei.

Die Anzahl negativer Bewertungen ist wirklich vernachlässigbar gering. Etwa 3% der Rezensionen waren neutral, weitere weniger als 3% fielen negativ aus.

Einer der Kritikpunkte ist, dass Wasser direkt nach dem Aufkochen eher schlecht nachgefüllt werden kann, da dafür der Deckel geöffnet werden muss und die Hände so in Kontakt mit dem heißen Wasserdampf kommen. In der Regel ist das jedoch auch eher unüblich.
Außerdem wird der Wasserkocher als sehr laut beschrieben. Einige Kunden kritisieren auch, dass der Wasserkocher relativ lange bräuchte, um zu kochen. Diese Einschätzung fällt jedoch in der Regel sehr subjektiv aus und im Vergleich mit Vorprodukten. Andere Kunden mögen es nicht, dass sich der Griff über dem Deckel befindet und haben dadurch Probleme mit der Handhabung.

“FAQ”
Kann man den Wasserkocher gut reinigen? 

Von außen lässt sich das Gerät gut mit einem feuchten Tuch abwischen. Auch innen ist die Reinigung problemlos möglich. Nutzen Sie einfach ein wenig Essigwasser, Zitronensäure oder Entkalker und eine Spülbürste. Mit der Hand gestaltet sich die Reinigung innen aufgrund der wenig breiten Öffnung bei größeren Händen schwierig. Diese Variante ist aber auch mit den oben genannten Methoden nicht notwendig.

Welche Materialien werden bei diesem Wasserkocher verwendet? 

Die Firma Ottoni Fabbrica benutzt nur AISI 304 Edelstahl, oft auch 18/8 Stahl genannt, der die gesetzlichen Anforderungen an Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, erfüllt. Aluminium oder andere Metalle werden nicht eingesetzt. Die Edelstahl-Stücke sind miteinander verschweißt worden.

Nur der Griff und der Knob oben auf dem Deckel, welche beide nicht mit dem Trinkwasser in Berührung kommen, bestehen aus Nylon Polyamid (PA6-Polyamid), welches nicht den Weichmacher BPA (Bisphenol-A) enthält.

Wie groß ist die Öffnung zum Wasser-Befüllen? Welchen Durchmesser hat der Sockel?

Die Öffnung hat einen Durchmesser von 9,5 cm, der Sockel ist ca. 19 cm im Durchmesser breit.

Wo wird der Wasserkocher produziert? 

Alle Komponenten des Wasserkochers werden in Europa hergestellt. Das Edelstahl und das Heizelement stammen zum Beispiel aus Deutschland. Die Teile werden in Italien zusammengesetzt, sodass ausschließlich “made in Italy” gilt.

Platz 2: CSL-Computer „Arendo“ Edelstahl-Glaswasserkocher

Beim CSL-Computer „Arendo“ Edelstahl-Glaswasserkocher handelt es sich um einen elektrischen Glaswasserkocher, der nicht nur durch seine Optik punktet. Vor allem die Sicherheit, die Hochwertigkeit und der niedrige Preis sprechen für das Produkt. Das zeigt sich auch in den vielen positiven Kundenbewertungen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht und Maße / Fassungsvermögen / Leistung

Der „Arendo“ Glaswasserkocher hat bei Abmessungen von 26,8 x 24,6 x 19,6 cm ein Gewicht von 1.7 kg.

Das Fassungsvermögen beläuft sich wie bei vielen anderen, vergleichbaren Glaswasserkochern auf 1.7 Liter. Das ist optimal für Haushalte oder Büros mit mehreren Mitgliedern.

Auch die Leistung ist typisch für Glaswasserkocher dieser Art. 2200 Watt sorgen für eine rasche Erhitzung des eingefüllten Wassers.

Design und Farbe

CSL-Computer setzt beim „Arendo“ Glaswasserkocher wie die meisten Konkurrenten auch, auf ein schlichtes, modernes Design.

Die Farben Silber und Schwarz machen gemeinsam mit der Transparenz des Glases einen tollen, wertigen Eindruck. Die blaue LED-Beleuchtung tut ihr Übriges um den Glaswasserkocher zu einem Eyecatcher in jeder Küche zu machen.

Produktsicherheit

Der „Arendo“ Glaswasserkocher von CSL-Computer ist nicht nur optisch ein Highlight. Er zeichnet sich auch durch eine sehr hohe Sicherheit aus.

Die Abschaltautomatik, der Sicherheitsdeckel sowie Trockengeh- und Überhitzungsschutz machen den Glaswasserkocher zu einem sehr sicheren Gerät.

Zusätzliche Funktionen

Auch bei den zusätzlichen Funktionen hat CSL-Computer nicht gespart. Man findet eine Fülle von weiteren Features.

Das Modell verfügt über folgende Zusatzfunktionen:

  • 360° drehbare Kontaktstation
  • Herausnehmbarer Kalkfilter
  • LED-Beleuchtung
  • Wasserstandsanzeige

Einzig die Temperaturvorwahl ist nicht vorhanden. Es ist demnach nicht möglich, manuell die Wassertemperatur einzustellen.

Kundenbewertungen
Der CSL-Computer „Arendo“ Edelstahl-Glaswasserkocher wird derzeit von 86% aller Rezensenten mit einer positiven Wertung, also entweder mit vier oder sogar mit fünf Sternen, bewertet.

Besonders hervorgehoben werden dabei:

  • Der geringe Geräuschpegel
  • Die Hochwertigkeit des Geräts
  • Die Langlebigkeit

Ganz besonders gelobt wird der geringe Geräuschpegel, der durch den CSL-Computer Glaswasserkocher verursacht wird.

Ein weiteres positives Merkmal ist, dass das Gerät in seiner Verarbeitung sehr hochwertig wirkt. Die verarbeiteten Materialien machen einen guten Eindruck und das gesamte Gerät wirkt sehr stabil und wertig. Das ist besonders im Zusammenhang mit dem recht niedrigen Preis von ca. 40€ hervorzuheben.

Auch die Langlebigkeit wird betont. Die Nutzer berichten in ihren Rezensionen davon, dass sie den „Arendo“ Glaswasserkocher nun schon mehrere Monate oder Jahre in Gebrauch haben, ohne dass er Verschleißerscheinungen zeigen würde.

Negativ, also mit einer Bewertung von 1 oder 2 Sternen, wird der Wasserkocher von ca. 10% bewertet.

Unzufrieden sind die Verbraucher mit:

  • Dem Plastikgeruch
  • Dem Ein/Aus-Hebel
  • Der Dauer des Kochvorgangs

Wie auch bei den meisten anderen Glaswasserkochern wird von den Verbrauchern über einen unangenehmen Plastikgeruch berichtet. Dier Geruch scheint von der Herstellung zu kommen. Durch gründliches Ausspülen und Reinigen der Glaskanne sollte der Geruch allerdings verfliegen.

Ein Kritikpunkt, der häufiger zur Sprache kommt, ist der Ein/Aus–Schalter aus Kunststoff. Er wird als sehr minderwertig beschrieben und scheint aus günstigem Plastik hergestellt zu sein. Die Nutzer machen sich über die Stabilität dieses Hebels Sorgen. Wenn man allerdings vorsichtig mit dem gesamten Gerät umgeht, sollte einem auch der Hebel lange erhalten bleiben.

Ein weiterer Kritikpunkt wäre die Dauer des Kochvorgangs. Einige Rezensenten berichten in den Kritiken darüber, dass sie schon viel schnellere Wasserkocher gehabt hätten und dass der „Arendo“ Glaswasserkocher relativ langsam sei. Die Schnelligkeit ist schwer zu beurteilen. Da der Glaswasserkocher allerdings über eine Leistung von 2200 Watt verfügt, sollte es nicht viel länger dauern als bei anderen Wasserkochern dieser Leistungsstufe. Wer auf eine besonders schnelle Erhitzung wert legt, sollte sich einen Wasserkocher mit einer höheren Leistung anschaffen.

“FAQ”
Ist die Wasserstandsanzeige auf beiden Seiten angebracht?

Nein. Markierungen für den Wasserstand sind nur auf einer Seite der Glaskanne vorhanden.

Gibt es akustische Signale wenn das Wasser kocht?

Nein. Es gibt keine akustischen Signale wie etwa ein Piepen. Sobald das Wasser heiß genug ist, schaltet sich der Glaswasserkocher automatisch ab.

Schaltet sich der Wasserkocher automatisch ab, wenn man ihn während des Kochvorgangs von der Kontaktstation wegnimmt?

Ja. Zusätzlich zur automatischen Abschaltung, schaltet sich der Arendo Glaswasserkocher auch beim Abheben der Glaskanne ab. Stellt man ihn wieder auf den Sockel, kocht er nicht weiter.

Kann man das kochende Wasser problemlos ohne zu tropfen ausgießen?

Ja. Das Ausgießen erfolgt sehr präzise. Man kann das Wasser also auch sehr gut durch kleinere Öffnungen befördern.

Wie lange ist das Stromkabel?

Das Stromkabel der Kontaktstation hat eine Länge von ca. 80 cm.

Ist ein Ersatzkalkfilter vorhanden?

Ja. Es werden zwei herausnehmbare Kalkfilter mitgeliefert.

Platz 3: WMF SKYLINE Wasserkocher

Mit dem WMF SKYLINE Wasserkocher kommen wir zur absoluten Elite was Geschwindigkeit angeht. So blitzblank wie die Oberfläche beim Entpacken erscheint, genau so blitzschnell ist der Heißwasserbereiter. Denn mit einer Leistung von 3000 Watt gibt es nur sehr wenige Wasserbereiter seiner Klasse, die mit dieser Power mithalten können.

Wer einiges in seinen Küchenhelfer investieren will, erhält hier mit dem WMF SKYLINE einiges an Mehrwert für sein Geld.

Doch bevor du so viel Geld in deinen Wasserkocher stecken willst, solltest du dir im folgenden unsere Bewertungen zum Produkt durchlesen, denn wir haben uns die einzelnen Eigenschaften des Produkts angesehen. Wenn dich Fragen und Meinungen von Kunden interessieren, solltest du diese Rezession bis zum Ende lesen, denn wir haben die wichtigsten für dich zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

Wie bereits erwähnt, ist das was diesen Heißwasserbereiter auszeichnet, die Geschwindigkeit, mit der er Wasser erhitzt. Um dir einen kleinen Überblick über seine Rekordzeiten zu ermöglichen haben wir diese für dich zusammengefasst:

0,5 L. = 1 min. und 25 sek.
0,75 L. = 1 min. und 52 sek.
1,0 L. = 2 min. und 30 sek.
1,25 L. = 2 min. und 55 sek.
1,6 L. = 3 min. und 45 sek.

Bei 1,6 Liter Fassungsvermögen betragen die Maße des Wasserkochers 30,5 x 23 x 20 cm. Also Standardgröße, doch unsere Meinung nach könnte er ruhig noch größer sein. Denn durch die Edelstahl-ummantellung mit chrom-look braucht sich der Heißwasserbereiter nicht verstecken.

Mit einem Gewicht von 1 kg liegt der SKYLINE in einem guten Bereich. Zu beachten sind alle Eigenschaften, die ein Edelstahlkocher mit verdecktem Heizelement so mit sich bringt. Dazu gehören, zum Beispiel die Verbrennungsgefahr an der Oberfläche und das leichte Abzeichnen von Fingerabdrücken.

Design

Der WMF SKYLINE Wasserkocher erinnert ein wenig an Zukunft. Das Chromargan verleiht dem zylinderartigen Körper einen futuristischen Look.Trotzdem ist das Design sehr simpel gehalten, ohne auf grundsätzliche Funktionen zu verzichten.

Eine kaum auffallende Wasserstandanzeige zwischen dem Griff erleuchtet wortwörtlich durch integrierte LEDs, sobald das Gerät angeschaltet ist. Dies verleiht dem Wasserkocher noch mehr Glanz.

Der Griff besitzt eine Gummiumrandung, die dir durch kleine Noppen mehr Halt ermöglichen soll. Am oberen Ende sitzt der Knopf zum Öffnen des Deckels. Die Einhandbedinung war wahrscheinlich noch nie so einfach und stilvoll.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

Selbstverständlich darf man bei einem Preis fast 60 Euro noch einiges an Funktionen und Zusatzaustattung erwarten. Und das bietet der WMF SKYLINE auch.

Neben den bereits erwähnten Eigenschaften kommen folgende dazu:

  • Herausnehmbarer, abwaschbarer Kalk-Wasserfilter
  • Trockenlauf- und Überhitzungsschutz
  • Kochstoppautomatik
  • Deckelverriegelung
  • Kabellos, separater Gerätesockel mit Kabelaufwicklung
  • Isoliertes Heizelement

Es fehlen nur wenige Eigenschaften, die ein Wasserkocher noch beinhalten könnte. Trotz allem sind wir der Meinung, dass diese mehr als ausreichend sind, um sein Wasserkocher so sicher und schnell wie möglich zum Kochen zu bringen.

Kundenbewertungen
Betrachtet man die Kundenrezensionen, wird einem ersichtlich, dass nur 80% der Kunden 4 und 5 Sterne vergeben haben. „Nur“, weil das Produkt in unseren Augen eine bessere Bewertung verdient hat. Doch dazu später mehr. 

Was besonders hervorgehoben waren unter anderem:

  • Sehr ansprechendes Design
  • Sehr schnelles Erhitzen des Wassers
  • Tropft nicht beim Ausgießen
  • Handlichkeit
  • Gute Abdichtung

Besonders gelobt wurden die tolle Optik und die wirklich gute Leistung, welche das Wasser in kürzester Zeit erhitzt. Auch die qualitativ hochwertigen Materialien und die gute Verarbeitung wurden positiv bewertet. Das Ausgießen klappt ebenfalls problemlos.

Auf der anderen Seite haben 20% aller Kunden mit weniger als 4 Sternen bewertet.

Hervorgehoben wurden:

  • Oberfläche erhitzt sehr stark
  • Relativ laut
  • Wasser kommt in Kontakt mit Plastik

Das sind alles Kritikpunkte, die bei einem Wasserkocher in Betracht gezogen werden sollte. Deshalb sollten, falls du nicht viel Gewicht in diese Eigenschaften legst, vernachlässigt werden. Allerdings ist auch ernstzunehmende Kritik unter den Bewertungen. Das Fenster der Wasserstandanzeige zerspringt nach einiger Zeit. 

Ein klarer Minuspunkt, bei einem Gerät dieser Preisklasse. Deshalb solltest du beim Kauf, sehr genau auf den Garantieanspruch Acht geben. Denn bei einem Defekt eines Gerätes von 60 Euro nach einem Jahr, lohnt sich der Kauf kaum, wenn der Wasserkocher nicht ersetzt werden kann.

“FAQ”
Wie lang ist das Stromkabel? 

Die Länge des Stromkabels beträgt etwa 80 cm.

Lässt sich das Gerät auch mit gewöhnlichen Haushaltsmitteln problemlos entkalken? 

Ja, Ziitronensäure kann beispielsweise zum Entkalken verwendet werden.

Ist das Gerät beim Ehitzen des Wassers sehr laut? 

Ja der Geräuschpegel ist sehr laut.

Welche Maße hat der Wasserkocher? 

Die Bodenplatte hat einen Durchmesser von 15,5 cm. Die Höhe des Kochers beträgt mit Bodenplatte etwa 25 cm.

Welche Kochzeiten sind in etwa zu erwarten? 

0,5 L = 1 min. und 25 sek.

0,75 L = 1 min. und 52 sek.

1,0 L = 2 min. und 30 sek.

1,25 L = 2 min. und 55 sek.

1,6 L = 3 min. und 45 sek.

Kommt das Wasser mit Kunststoffen in Berührung? 

Ja, Teile des Kalksiebs sind aus Kunststoff. Auch die Wasserstandsanzeige besteht aus Kunststoffen, sowie Teile des Deckels.

Kann man den Deckel zum Reinigen problemlos entfernen? 

Nein, das können Sie nicht.

Schließt der Deckel dicht ab, sodass aus diesem kein heißes Wasser an die Hand kommen kann?

Ja, er ist absolut dicht. Der Wasserdampf kann jedoch auch durch den Ausguss austreten.

Wird der Wasserkocher so heiß außen, dass Verbrennungen auch bei kurzen Berührungen möglich sind? 

Ja, wie bei Edelstahl-Wasserkochern üblich wird auch hier die Außenwand sehr heiß.

Platz 4: WMF BUENO Wasserkocher

WMF startet mit einem weiteren Wasserkocher in den Wettbewerb. Der BUENO Wasserkocher ist gekennzeichnet durch den für die Marke typischen Edelstahl Look und entscheidet sich dementsprechend auch nicht großartig von anderen Wasserkochern seines Herstellers.

Trotz dem hat sich Severin einige Besonderheiten einfallen lassen, die den Heißwasserbereiter in einigen Punkten herausstechen lassen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

Mit 1,2 kg gehört der BUENO zu den Schwergewichten unter den Wasserkochern. Die Form aus gebürstetem Edelstahl erinnert an ein Ei, in Sachen Stabilität ist das Gerät allerdings umso robuster.

Mit einer Leistung von 2400 Watt erreicht das Gerät Spitzengeschwindigkeiten und kann die maximale Menge von 1,7 Litern in nur kurzer Zeit auf die Siedetemperatur bringen. Zu beachten ist hierbei, dass sich die Oberfläche wie bei allen Edelstahlkochern mit erwärmt.

In Sachen Reinigung fällt es bei diesem Gerät um einiges leichter, da sich der Deckel auf dem Kopf des Geräts bis zu 90 Grad öffnen lässt. Dadurch erreicht man problemlos das Innere des Wasserkochers. Darin befindet sich auch keine Heizspirale, da das Heizelement im Boden integriert ist. Allerdings lassen sich auffällige Fingerabdrücke auf dem Material nur sehr schwer entfernen.

Design / Maße des Artikels

Mit 25 x 21 x 16,5 cm fällt der WMF BUENO Wasserkocher etwas kleiner aus, ist dafür in der Breite etwas umfangreicher. Wie bereits erwähnt, besteht das Gefäß hauptsächlich aus Edelstahl, nur der Sockel sowie der Griff und der Deckel sind von Kunststoff bedeckt.

Der Ausguss erfolgt über die „Nase“ am oberen Ende. Das optische Highlight bietet eine mit LEDs beleuchtete Wasserstandanzeige zwischen den Griffenden. Weiter unten befindet sich der An- und Ausschalter in Form eines Schalters.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

Der Fokus wurde stark auf die Grundfunktion gelegt und diese dabei auf ein hohes Niveau gebracht. Deshalb mangelt es dem Wasserkocher an Zusatzaustattung. Folgende Eigenschaften besitzt der BUENO:

  • Verdecktes Edelstahlheizelement
  • Beleuchtete Wasserstandsanzeige
  • Separater Gerätesockel mit Kabelaufwicklung
  • Soft-Touch-Griff
  • Herausnehmbarer, abwaschbarer Kalk-Wasserfilter
  • Trockenlauf- und Überhitzungsschutz
  • Kochstoppautomatik und Deckelverriegelung
Kundenbewertungen
Mit 68% positiver Bewertung liegt der WMF BUENO Wasserkocher eher im durchschnittlichen Bereich.

Besonders überzeugt haben folgende Punkte:

  • Fertigung in Deutschland
  • Schnelles Erhitzen
  • Präziser Ausguss
  • Kein Austritt von heißem Dampf

Fast 20% waren weniger vom Heißwasserbereiter begeistert. Als Begründung haben sie folgende Punkte angeführt.

  • Defekt bereits nach einigen Monaten nach Benutzung.
  • Starkes Erhitzen der Oberfläche und Verbrennungsgefahr
  • Ungünstige Position der Wasserstandanzeige

Bei fast jedem fünften Kunden ist der Wasserkocher bereits nach kurzer Zeit defekt gegangen. Dies sollte von dir unter allem Umständen in deine Beurteilung mit einfließen, und mit den Vorteilen abgewägt werden.

Solltest du dich am Ende trotz allem für den WMF BUENO Wasserkocher entscheiden, solltest du wissen, dass der Hersteller in der Regel defekte Geräte zurücknimmt ohne weitere Umstände zu bereiten.

“FAQ”
Wie viel Wasser muss mindestens eingefüllt werden?

Es sollte mindestens 0,5 Liter eingefüllt werden.

Wo wurde das Gerät hergestellt?

Der Wasserkocher ist aus Deutschland.

Platz 5: WK 500 Aquaexpress Wasserkocher

Der WK 500 Aquaexpress Wasserkocher gehört ebenfalls zur Gruppe der Geräte mit verdecktem Heizelement. Hersteller ist Braun, der zu den etablierten Unternehmen in der Branche gehört, umso höher sind die Erwartungen an den Heißwasserbereiter. 

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

In seinen Funktionen unterscheidet sich der WK 500 Aquaexpress nicht von seinen Konkurrenten. Der Grund dafür ist ganz einfach: Wasser kochen soll simpel sein. Deshalb verzichtet Braun bei diesem Gerät auf unnötigen Schnickschnack und setzt seinen Fokus auf Qualität und Leistung.

Mit eine Gewicht von 1,2 kg und Maßen von 25,4 x 25,4 x 30,5 cm ist er trotz seiner Kunststoffhülle ziemlich groß und schwer. Ungeachtet seines voluminösen Aussehens, lässt er sich dies in Sachen Leistung kaum anmerken. Denn mit 3000 Watt gehört er zu den Spitzengeräten und schafft es innerhalb von 35 Sekunden 200 ml Wasser zu erwärmen. Wenn es dir also nicht schnell genug gehen kann, liegst du mit dem WK 500 Aquaexpress genau richtig.

Bis zu 1,6 Liter schafft der Wasserkocher und ist dabei auch noch sparsam und energieeffizient. Allerdings legt er doch bei vollständiger Füllung einiges an Gewicht zu. Damit ist er in diesem Punkt eher weniger für  schwächere Personen, wie älteren Menschen geeignet. Punkt abzug gibt es außerdem, da der Wasserkocher vollständig aus Kunststoff besteht, und damit leider weniger umweltfreundlich ist.

Wie bei allen anderen Heißwasserbereitern sollte darauf geachtet werden das Gerät in regelmäßigen Abständen zu entkalken. Eher hinderlich daran ist, dass sich der Deckel nicht vollständig öffnen lässt. Dadurch ist es ein bisschen umständlich das Innere des Gehäuses anständig zu reinigen.

Design

Braun hat auch in dieses Gerät viel Mühe in das Design investiert. Optisch überzeugt der Wasserkocher durch das simple schwarz und dem stromlinienförmigen Gehäuse. Er passt sich sozusagen der Fließbewegung des Wassers an – auf jeden Fall ein Hingucker.

Das Gehäuse des Wasserkochers steht auf einem 360 Grad drehbaren Sockel. Optimal für Rechts – und Linkshänder. Dementsprechend befinden sich auf beiden Seiten jeweils eine Wasserstandsanzeige, gekennzeichnet durch einen schmalen Streifen. Der offene Griff bildet das Schlusslicht.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

In seinen Funktionen und Extras ist der WK 500 Aquaexpress sehr einfach gehalten. Trotz allem sind alle Eigenschaften enthalten, die ein Wasserkocher mitbringen sollte. Dazu gehören:

  • Automatischer Abschaltmechanismus
  • Permanentfilter
  • Drehbare Basisstation

Dazu kommt, dass das Material sehr gut verarbeitet ist und der Preis von etwa 40 Euro, vollkommen akzeptabel. Mehr gibt es in unseren Augen auch nicht dazu zu sagen, gemäß dem Motto: Weniger ist manchmal mehr.

Kundenbewertungen
Die Bewertung zum Produkt fallen im Vergleich eher durchschnittlich aus. Im Schnitt hatten“nur“ 229 von 315 Kunden eine positive Erfahrung mit dem Produkt gemacht. Das sind etwa 72%,  ein doch eher bescheidenes Ergebnis für einen Wasserkocher von Braun. 

Worin der WK 500 Aquaexpress punkten kann, sind diese Eigenschaften:

  • hohe Zubereitungsgeschwindigkeit
  • leichtes Umgießen
  • ansprechendes Design

Wie bereits angesprochen wurde hier stark auf die Leistung und das Design gesetzt. Und das macht sich auch in den Kundenbewertungen bemerkbar.

Auf der anderen Seite haben fast 18% das Produkt mit einem oder zwei Sternen bewertet. Gründe dafür gibt es im Großen und Ganzen nur einen: 

  • Das Produkt ist undicht, das heißt es verliert Wasser

Das sollte bei einem Wasserkocher natürlich auf keinen Fall passieren! Man kann auch leider nicht von einem Produktionsfehler ausgehen. Folglich sollte man die hohe Qualität, für die auf Seiten von Braun geworben wird, in Frage stellen. Außerdem scheint der Wasserkocher aufgrund der hohen Leistung sehr laut zu sein.

“FAQ”
Wie lange währt die Garantie bei einem Defekt des Geräts? 

Die Garantie beträgt 2 Jahre.

Wie weit öffnet sich der Deckel beim Drücken des Knopfes?

Der Deckel öffnet sich zunächst nur teilweise und kann danach manuell bis zu 90 Grad nach oben geklappt werden.

Besitzt das Gerät eine Bedienleuchte, die signalisiert, dass das Gerät in Betrieb ist?

Ja bei Betrieb leuchtet eine orangefarbene Leuchte auf.

Platz 6: Severin WK 3364 Wasserkocher

Severin hat beim Bau auf jeglichen „unnötigen Unfug“ verzichtet und seinen Fokus allein auf das Wasserkochen gelegt. Natürlich kommen dabei essentielle Grundfunktionen nicht zu kurz. Ob der WK 3364 im Vergleich mit anderen Wasserkochern trotzdem mithalten kann, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Denn wir werden im folgenden nochmal genauer auf alle Einzelheiten des Heißwasserbereiters eingehen. Dazu gehören unter anderem Eigenschaften wie das Gewicht und seine Geschwindigkeit. Darüberhinaus analysieren wir das Design und Zusatzfunktionen sowie das Preis- Leistungsverhältnis.

Natürlich haben wir die Erfahrungen bestehender Kunden in ihren wichtigsten Punkten zusammengefasst und die häufigsten Fragen für dich beantwortet.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

In Sachen technischen Details kann der WK 3363 Wasserkocher von Severin leider nicht herausstechen. Er rangiert in diesem Sinne nur im durchschnittlichen Bereich. Trotz allem ist er sehr zuverlässig und macht das beste aus seinen Voraussetzungen.

Mit einer Leistung von 1800 Watt gehört der WK 3364 Wasserkocher eher zu den schwächeren Geräten. Bei maximaler Befüllung benötigt er schließlich mehr als 4 Minuten bis das Wasser kocht. Relativ langsam in der Gruppe der Wasserkocher mit verdecktem Heizelement, trotz allem doch ein akzeptables Ergebnis. Bei Maßen von 15 x 22,2 x 23 cm erreicht er ein Gewicht von knapp 1 kg.

Design

Die allgemeine Stimmung zum Produkt spiegelt sich auch im Design wieder. Es ist weder zu auffällig, noch wirkt es wirklich billig. Auch hier hat man einen guten Zwischenweg gefunden, das Produkt sachgemäß zu präsentieren.

Was zunächst ins Auge sticht ist das silber des Edelstahls. Der zylinderförmige Behälter ist umrandet vom schwarzen Kunststoff am Sockel, sowie am Deckel des Geräts. Durch das 360° central-cordless-system ist das Gehäuse in jeder Richtung auf den Sockel aufsetzbar.

Darüberhinaus ermöglicht dies ein einfaches Ausgießen, da sich das eigentliche sozusagen vom Kabelanschluss trennen lässt. Zudem begünstigt die relativ große Öffnung die Reinigung. Eine kleine, rote LED Leuchte unter dem Firmenlogo, am unteren Teil des Geräts signalisiert dir, wann das Wasser kocht.

Alles in allem gehört der WK 3364 Wasserkochern zwar nicht zu den optisch herausragenden Geräten, allerdings ist er vor allem für Leute mit einem eher simpleren Geschmack eine Überlegung wert.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

Neben der Grundausstattung bietet der Wasserkocher keinerlei Zusatzfunktionen. Hier wird möglichst auf technische Spielereien verzichtet und Fokus auf die Qualität des Heißwasserbereiters gelegt.

Momentan beläuft sich er Preis für den Severin Wasserkocher auf 29,84 Euro, in der Regel wird das Produkt für 39,99 Euro angeboten. Ein, in Augen der Redaktion, doch zu hoher Preis für einen einfachen Wasserkocher.

Denn es gibt andere Wasserkocher, die einen deutlich höheren Mehrwert bieten, und trotzdem im selben Preissegment angesiedelt sind. Das macht letztendlich auch die gute Qualität nicht mehr wett, wie du im folgenden genauer erfahren wirst.

Kundenbewertungen
Das Unternehmen rüstet sich seit geraumer Zeit mit einer guten Qualität der Produkte. Letztendlich sind auch 78% der Kunden derselben Meinung und bewerten das Produkt positiv. 

Herausgestochen sind dabei folgende Punkte:

  • Leichte Reinigung
  • Wasser kommt nur in Kontakt mit Edelstahl
  • Relativ leise bei Betrieb
  • Einfache Bedienung
  • Große Öffnung
  • Lange Haltbarkeit

In diesem Sinne bestätigt der Wasserkocher die gute Qualität von Severin Produkten. Den neben einfachen Produktionsfehlern gab es kaum Probleme mit der Haltbarkeit des Geräts. Im Vergleich mit vielen anderen Wasserkochern mit verdecktem Heizelement ein klarer Pluspunkt.

Auf der anderen Seite gab es allerdings auch negative Kritik zum WK 3364. 12% der Kunden waren eher unzufrieden mit dem Ergebnis. Ein doch vergleichsweise gutes Ergebnis. 

Hauptsächlich ging es um folgende Fehler:

  • Nur sehr schweres Öffnen des Deckels
  • Rost am oberen Rand
  • Schweres Ausgießen

Zu beachten ist hierbei die Rostbildung. Für ein Edelstahl Wasserkocher eher unüblich, ist in dieser Hinsicht von einer schlechten Materialverarbeitung auszugehen. Mütter, die das Wasser für ihr Kind erwärmen wollen, sollten zur Sicherheit auf diesen Wasserkocher verzichten.

“FAQ”
Kommt das Wasser in direkten Kontakt mit Plastik? 

Bei vollständigem Befüllen des Behälters berührt das Wasser den Plastikdeckel. Darüberhinaus ist der Wasserkocher im Inneren vollständig mit Edelstahl verkleidet.

Wie lange braucht der Wasserkocher 1,5 Liter auf Siedetemperatur zu erhitzen? 

Er braucht etwas länger als 4,5 Minuten bis das Wasser vollständig kocht.

Kann man den Deckel abnehmen? 

Nein der Deckel ist nicht abnehmbar.

Platz 7: reer 3908 Baby Wasserkocher

Der 3908 Baby Wasserkocher von reer ist ein optisch eher unauffälliger Wasserkocher. Gebürstetes Edelstahl, relativ klein und so gut wie keine Extras – und genau darin liegt seine Stärke.

Er scheint wie geschaffen Leute, die sehr viel auf Reisen sind und dabei nicht auf gekochtes Wasser verzichten wollen – sei es für einen Tee oder den Kaffee am morgen. Denn kaum ein Wasserkocher ist so platzsparend wie dieser.

Wir haben den Heißwasserbereiter genau unter die Lupe genommen und werden dir in den folgenden Abschnitten von den guten sowie schlechten Seiten des Wasserkochers berichten. Weiterhin haben wir die Meinungen von Besitzern des Produkts zusammengefasst und werden häufige Fragen im voraus beantworten, um dir die Entscheidungsfindung so einfach wie nur möglich zu machen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

Mit Maßen von 17,8 x 16,8 x 11,4 cm und einem Gewicht von 721 g gehört der reer 3908 Baby Wasserkocher, wie der Name schon verrät, zu den Babys unter den Wasserkochern. Im Gegensatz zu einem Neugeborenen, ist das Geräts sehr pflegeleicht und bietet einen echten Mehrwert für Mütter. Denn darüberhinaus passt der Ausguss perfekt in die Öffnung von Babyflaschen.

Auch das Fassungsvermögen ist an das von herkömmlichen Babyflaschen angepasst. Mit 500 ml lässt sich perfekt Heißwasser für das Kind zubereiten.

Natürlich spielt in diesem Sinne auch die Hygiene des Wasserkocher eine große Rolle. Der glatte Heizboden verhindert Kalkablagerungen an der Heizspirale, wie es zum Beispiel bei Wasserkochern mit freiliegendem Heizelement der Fall ist. Dadurch macht es eine Reinigung sehr einfach und unkompliziert.

Doch nicht nur für Mütter bietet der Wasserkocher Vorteile. Der Edelstahl macht das Gerät sehr stabil, er kann somit ohne Probleme auf die nächste Geschäftsreise mitgenommen werden.

Zu bemängeln ist vielleicht die Zubereitungsdauer, denn mit einer Leistung von nur 1000 Watt braucht der Baby Wasserkocher um einiges länger als seine großen Konkurrenten. Für einen halben Liter Wasser benötigt der Heißwasserbereiter um die 3 bis 4 Minuten.

Design

Das Design beim reer 3908 Baby Wasserkocher ist sehr einfach gehalten. Vom Aufbau erinnert der Wasserkocher an ältere Heißwasserbereiter. Die Edelstahl Oberfläche verzichtet auf Extras wie eine Wasserstandanzeige oder zusätzliche LED Leuchten.

Der gebürstete Edelstahl umfasst die ganze Oberfläche, bis auf den ergonomischen Griff, der aus wärmeisolierenden Kunststoff besteht. Wer Gefallen am simplen retro Design findet, sollte sich den reer 3908 Baby noch genauer unter die Lupe nehmen.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

In Sachen Extras und Spielereien hat der 3908 Baby Wasserkocher nicht viel zu bieten. Schließlich ist er darauf ausgelegt, klein, stabil und einfach konstruiert zu sein. Dabei stehen zusätzliche Funktionen, die in diesem Sinne nichts beitragen, eher im Weg. Trotz allem wollten die Hersteller nicht auf folgende Zusatzaustattung verzichten:

  • Permanentfilter zum Schutz vor Kalkablagerungen
  • Automatischer Abschaltmechanismus

Das war es leider schon, doch das ist in den Augen der Redaktion vollkommen ausreichend. Ausgerichtet auf Mamas und Reisende erfüllt auch so seinen Zweck.

Kundenbewertungen
80% der Kundenbewertungen auf Amazon, sind mit dem Produkt zufrieden. Von den 310 Stimmen die den Wasserkocher positiv bewertet haben, haben 235 Kundenstimmen 5 Sterne vergeben. Ein Ergebnis, dass  für sich spricht. Überzeugt haben folgende Eigenschaften: 

  • Hohe Stabilität
  • Tropffreies Ausgiessen
  • Schnelles Erwärmen kleiner Mengen Wasser
  • Kompakt

Wir wollen hier noch kurz erwähnen, dass das nur die Rezenssionen sind, die sich wiederholt haben. Das Gerät wird wortwörtlich mit Komplimenten überhäuft.

Trotz allem gibt es auch einige Stimmen, die nicht mit dem Produkt zufrieden sind. Etwa 11 % der Kundschaft waren mit dem Wasserkocher von reer unzufrieden. Im Großen und Ganzen, wiederholt sich ein Punkt in so gut wie allen negativen Bewertungen: 

  • Haltbarkeit

Um diesen Punkt zu erläutern: Die meisten Kunden waren sehr zufrieden mit dem Produkt, jedoch übersteht der Wasserkocher anscheinend im Schnitt nicht mehr als ein Jahr. Es treten nach dieser Zeit Defekte auf, wie zum Beispiel ein leichter Metallgeschmack im Wasser.

“FAQ”
Ist der Wasserkocher schnurlos? 

Nein, der Wasserkocher ist nicht schnurlos, d.h. das Kabel ist direkt mit dem Gehäuse verbunden.

Gibt es eine Funktion, um die Temperatur manuell einzustellen? 

Nein, die Temperatur ist nicht manuell einstellbar.

Gibt es eine automatische Abschaltmechanismus? 

Ja sobald das Wasser die Siedetemperatur erreicht hat, schaltet es ab.

Ist auch ein Adapter für das Auto enthalten? 

Nein, bei diesem Modell handelt es sich um ein Gerät mit ganz normalem Netzstecker.

Wie viel wiegt der Wasserkocher?

Laut Hersteller beträgt das Artikelgewicht 721 g.

Platz 8: Lucio Wasserkocher

Der Lucio Wasserkocher befindet sich zwar bereits seit einigen Jahren im Sortiment von TZS First Austria. Allerdings steht er seiner modernen Konkurrenz in nichts nach und gehört trotz seines Alters noch zur Elite der Wasserkocher mit verdecktem Heizelement.

Zahlreiche Extras wie Temperaturwähler, Warmhaltefunktion, automatische Abschaltung etc. machen das Wasser kochen so einfach und effizient wie nur möglich.

Wir werden im Folgenden erläutern, wie der Lucio Wasserkocher von TZS First Austria in unserem Vergleich abgeschnitten hat und worin er sich von anderen Geräten seinen Typs abhebt. Außerdem werden wir Kundenrezensionen und Erfahrungen für dich zusammenfassen und abwägen, um die Stärken und Schwächen für deine Kaufentscheidung optimal darzustellen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Material / Fassungsvermögen / Zubereitungsdauer

Der Lucio Wasserkocher von TZS First Austria gehört zu der Gruppe Wasserkocher mit verdecktem Heizelement und rangiert im oberen Durchschnitt, was die Preisklasse angeht. Das Unternehmen vertreibt hauptsächlich Küchengeräte und scheint in dieser Hinsicht schon einiges an Erfahrung gesammelt zu haben, die sich in diesem Gerät offensichtlich widerspiegelt.

Der Wasserkocher besteht aus Edelstahl und gehört wie es in dieser Kategorie von Heißwasserbereitern eher unüblich ist, zu den leichteren Geräten, was das Gewicht anbelangt.

Mit etwa 0,898 kg ist er allerdings gleichzeitig sehr stabil und ermöglicht durch die hohe Standfestigkeit ein gefahrloses Einfüllen des Wassers. Allerdings leitet das Material die Wärme beim Erhitzen an die Oberfläche weiter, weshalb man jegliche Berührung mit dem Edelstahl, beim Kochen des Wassers, vermeiden sollte.

Der Lucio Wasserkocher fasst 1,5 liter und gehört damit zu den größeren Wasserkochern. Damit ist er optimal für Familien, die relativ große Mengen an Wasser gleichzeitig und schnell erwärmen wollen. Denn mit einer Leistung von etwa 2200 Watt ist er im Vergleich zu anderen im durchschnittlichen Bereich angesiedelt, was die Leistung angeht. Er braucht somit etwa 1 Minute für eine Tasse Wasser, bis das Wasser kocht.

Bei der Reinigung des Geräts bestehen in der Regel keine Probleme, da alle Ecken im Inneren des Wasserkochers problemlos erreichbar sind und leicht mir Entkalker gereinigt werden können. Darüberhinaus kann der Kalkfilter aus dem Ausguss genommen werden, was die Reinigung umso einfacher macht.

Design / Maße des Artikels

Der kreative Name des Heißwasserbereiter spiegelt sich auch im Design wieder. Trotz der relativ unflexiblen Oberfläche in Sachen Design und Farbe, haben es die Hersteller geschafft, das Gerät sehr modern und trotzdem schlicht aussehen zu lassen. Durch das Zusammenspiel von verschiedenen Farben in Kombination mit spezifischen Eigenschaften des Geräts, wird das Potential des Wasserkochers in unseren Augen vollkommen ausgeschöpft.

Die Maße des Geräts betragen 24 x 22 x 17 cm, damit ist er von der Größe her relativ normal gebaut. Die Fläche bietet trotz allem genügend Spielraum für Spielereien. Das Gehäuse sowie der Deckel sind fast vollkommen silber, wie es für Edelstahl Wasserkocher üblich ist. Ein kleines Fenster an der Seite ermöglicht es dir das Wasser beim Kochen zu beobachten und den Füllstand deines Geräts zu überprüfen.

Durch LEDs im Inneren des Geräts leuchtet dieses Fenster, je nach eingestellter Temperatur in verschieden Farben. Dies ist nicht nur nützlich sondern sieht dazu auch noch gut aus.

Extra-Austattung und Funktionen / Preis

Der „Lucio“ vereint wahrscheinlich alle Eigenschaften und Funktionen die ein Wasserkocher so mit sich bringen kann. Um die wichtigsten zu nennen wollen wir sie für euch hier kurz aufzählen:

  • Temperaturwahl mit Farbanzeige
  • Warmhaltefunktion von 2 Stunden
  • Lautlos
  • Drehbare Basisstation
  • Automatischer Abschaltmechanismus
  • Innenraumbeleuchtung

Trotz all dieser Extras liegt der Preis momentan bei guten 27,95 Euro. Somit ist der Lucio Wasserkocher im Preis – Leistungsverhältnis kaum zu übertreffen.

Kundenbewertungen
Etwa 81 % Prozent der Kunden und Besitzer haben den Wasserkocher mit 4 oder 5 Sternen von 5 möglichen bewertet. Somit ist der Großteil der Kunden mit dem Produkt zufrieden. 

Sehr postiv wurden folgende Punkte in den Rezensionen hervorgehoben:

  • Schnelles Erhitzen
  • Manuelle Temperatureinstellung
  • Optisch sehr ansprechend
  • Einfache Handhabung

Darüber hinaus wurde auch der Kundenservice des Anbieters immer wieder gelobt und eine schnelle Lieferung des Produkts versprochen.

Auf der anderen Seite gaben allerdings 10% der Kunden an, unzufrieden mit dem Wasserkocher zu sein. Ein nicht gerade unbeachtlicher Anteil, deshalb haben wir im folgenden die Probleme die auftraten erläutert: 

Hervorgehoben wurde dabei:

  • Starkes Erwärmen der Oberfläche
  • Sehr lautes Piepsgeräusch
  • Deckel lässt sich nicht vollständig öffnen

Diese Punkte finden sich hauptsächlich in fast allen Bewertungen wieder, die unter 2 Sterne lagen.

Trotz allem muss man dazu sagen, dass der Kundenservice bei einem Problem mit dem Wasserkocher, in der Regel eine Beanstandung freundlich akzeptiert hat und die nötige Erstattung geleistet hat.

“FAQ”
Wie lange dauert es, 1 Liter zum Kochen zu bringen? 

Nach etwa 3 Minuten fängt das Wasser an zu kochen.

Besitzt der Wasserkocher einen Signalton und kann man ihn ggf. abschalten? 

Ja der Wasserkocher besitzt einen penetranten Signalton, der beim Aufsetzten auf die Dockingstation und nach dem Erhitzen ertönt. Der Ton ist nicht abschaltbar.

Kommt das Wasser mit Plastik in Berührung? 

Ja, das Fenster an der Seite des Gehäuses besteht aus Plastik.

Platz 9: Petra Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung

Dieses Modell von der Marke Petra wird Ihnen gefallen, wenn Sie eher größere Mengen Wasser erhitzen wollen und auch nicht auf eine Temperatureinstellung sowie auf eine Warmhaltefunktion verzichten wollen oder können.

Redaktionelle Einschätzung
Das Gerät ist mit einer maximalen Füllmenge von 1,7 Liter ausgestattet, benötigt dafür aber auch einen sehr hohen Mindestfüllstand von 0,8 Litern. Wenn Sie also eher zu den Menschen gehören, die wenig Heißwasser pro Tag und auf einmal benötigen, dann ist dieses Modell vielleicht nicht optimal für Sie. Durch die eingebaute Warmhaltefunktion können Sie allerdings auch über einen längeren Zeitraum heißes Wasser erhalten, sodass der Mindestfüllstand vielleicht nicht so entscheidend ins Gewicht fällt.

Mit den 2200 Watt, über welche der Wasserkocher verfügt, können Sie 1 Liter Wasser in etwa 3:10 Minuten erhitzen. Für die maximale Menge brauchen sie etwas mehr als 5 Minuten. Ob Sie mehr oder weniger Leistung benötigen liegt jedoch in Ihrem eigenen Ermessen.

Neben der oben genannten Warmhaltefunktion verfügt dieses Modell auch über ein Temperatureinstellung. Diese funktioniert stufenweise in 10er Schritten für 40° und 60° bis 100°. Damit können Sie den Kocher sowohl für dasErwärmen von Babynahrung nutzen, als auch für das Erreichen der optimalen Brühtemperatur für Tee.

Außerdem sind die Sicherheitsfunktionen Abschaltautomatik und Trockengeh- / Überhitzungsschutz eingebaut worden. Auch ein Sicherheitsdeckel und eine Kontrolllampe, die anzeigt, ob der Wasserkocher eingeschaltet ist, ist vorhanden. Machen Sie sich also keine Sorgen, dass Ihr Gerät ein Risiko darstellen könnte.

Praktisch ist auch die Wasserstandsanzeige, anhand derer Sie die minimale und die maximale Füllmenge ablesen können, sowie den Punkt, an dem 1,2 Liter erreicht werden. Diese ist allerdings innen im Griff eingebaut und kann so nicht immer optimal abgelesen werden.

Dafür haben Sie bei diesem Modell aber noch zusätzlich einen LED-Display und Tasten, mit denen Sie bei der Nutzung Programme oder die gewünschte Temperatur einstellen können.

Außerdem ist uns das tolle Design dieses Kochers aufgefallen, welches – schlicht und elegant zugleich – in wohl jede Küche passen sollte.

Kundenbewertungen
Dieser Wasserkocher erhält überwiegend positive Bewertungen durch die bisherigen Käufer. Fast 60% der Kunden vergaben 5 Sterne auf Amazon.de, über 20% 4 Sterne. Somit kommt dieser Wasserkocher auf insgesamt 82% positive Rezensionen.

Gelobt werden vor allem das Design und die gute Temperatureinstellung inkl. gradgenauer Temperaturanzeige. Auch die gute Verarbeitung und einfache Bedienung wird positiv erwähnt. Gut finden viele Kunden auch, dass für Babynahrung passend auf 40° C erwärmt werden kann (wenn Sie sich an den Mindestfüllstand halten).

Der Anteil neutraler oder gar negativer Bewertungen beläuft sich auf 18%. Es sind allerdings nur 11% der Rezensionen wirklich negativ ausgefallen. Die restlichen 7% waren neutral.

Kritisiert wird, dass der Kocher sehr heiß wird. Manche Kunden stört auch, dass der Edelstahl recht reinigungs-intensiv ist. In einigen wenigen Fällen ging der Wasserkocher auch kaputt, wurde dann aber vom Kundenservice ersetzt.

“FAQ”
Wie viel Stellplatz benötigt die Basisstation? 

Die Basisstation ist etwa 21 cm lang und 17 cm breit. Dazu kommen noch ca. 2 cm Länge durch den Kabelausgang. Das Kabel sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit auch nicht abknicken.

Piept der Wasserkocher, wenn das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat? 

Ja, er piept 3 mal in einer angemessenen Lautstärke. Der Anleitung gemäß kann man diese Funktion auch ausstellen, es empfiehlt sich jedoch dies nicht zu tun.

Kocht der Wasserkocher auch bei offenem Deckel?

Ja, da Wärme verloren geht, sollten Sie dies jedoch nicht tun.

Zeigt der Wasserkocher die aktuelle Temperatur an? 

Ja, das tut er sogar gradgenau. Sie können den Kochvorgang also auch unterbrechen, wenn Ihnen die erreichte Temperatur zusagt und Ihn so ausschalten.

Speichert der Wasserkocher die letzte Einstellung?

Ja. Falls Sie immer eine bestimmte Temperatur wünschen, dann kann diese Funktion Ihren Alltag erleichtern.

Platz 10: Severin WK 3644 Wasserkocher

Der Severin WK 3644 ist der richtige Wasserkocher für Sie, wenn Sie sich ein Gerät für Reisen wünschen, welches klein und kompakt ist und alle wichtigen Elemente verbaut hat.

Redaktionelle Einschätzung
Mit dem Fassungsvermögen von 0,5 Litern, das dieser Wasserkocher mit sich bringt, sind Sie für einen Urlaub oder auch fürs gelegentliche Teetrinken im Büro gut aufgestellt. Auch kleine Mengen Wasser können problemlos erhitzt werden.

Die Leistung ist mit 650 Watt eher als mittelmäßig für das gegebene Fassungsvermögen anzusehen. Mit über 5 Minuten Kochzeit für einen halben Liter Wasser müssen Sie schon rechnen.

Dafür bekommen Sie mit diesem Wasserkocher allerdings ein Gerät, das leicht und kompakt ist. Die eingesetzten Materialien Kunststoff und Aluminium sorgen für ein geringes Gewicht von 599 g, sodass Sie dieser Wasserkocher auch auf Flugreisen begleiten kann.

Außerdem wird der Wasserkocher auch weniger heiß als Modelle aus Edelstahl, was auf Reisen sehr praktisch ist.

Zusätzlich verfügt dieses Modell über die beiden Sicherheitselemente Abschaltautomatik (wenn Deckel richtig geschlossen ist) und Überhitzungs- bzw. Trockengehschutz. Auch ein Ein- und Ausschaltknopf, sowie eine Kontrollleuchte sind gegeben. Um Ihre Sicherheit müssen Sie sich also keine Gedanken machen.

Zusätzlich gibt es eine Wasserstandsanzeige, welche Markierungen in 100 ml Schritten für Mengen zwischen 0,1 und 0,5 Liter hat. So können Sie auch Wasser z.B. für genau eine Tasse Tee ohne Probleme erwärmen.

Des Weiteren sorgen verdeckte Heizelemente dafür, dass der Wasserkocher leicht zu reinigen ist und auch die Heizstäbe durch eventuelle Kalkrückstände nicht geschädigt werden können. Gerade im Urlaub, wo man schlecht Kalk entfernen kann, ist dieser Aspekt sehr praktisch.

Hilfreich ist außerdem, dass sich neben dem Wasserkocher selber im Lieferumfang auch 2 Kunststofftassen inklusive Löffel befinden, die beim Transportieren bequem im Kocher verstaut werden können.

Zudem ist es Ihnen möglich den Wasserkocher vom deutschen Standard 220-240 Volt auf eine Spannung mit 110-120 Volt umzuschalten. Im Ausland kann diese Eigenschaft Sie vor größeren Problemen schützen.

Was dieses Gerät jedoch – wie bei Reisewasserkochern eher üblich – vermissen lässt, ist eine kabellose Bedienung. Für den gelegentlichen Einsatz im Urlaub sollten Sie diese Eigenschaft allerdings verschmerzen können.

Kundenbewertungen
Über 82% der Kunden haben positive 4- oder 5-Sterne-Bewertungen auf Amazon.de abgegeben. Mehr als 65% der gesamten Stimmen wurden dabei auf die 5 Sterne verteilt.

Vielen Kunden loben, dass Größe und Gewicht für Reisen bestens geeignet seien. Auch dass schon geringe Mengen Wasser erhitzt werden können, wurde von den Käufern positiv angenommen. Gelobt wird auch die gute Qualität, dasleise Kochen und die einfache Handhabung.

Etwa 18% der Käufer standen dem Produkt jedoch kritischer gegenüber. Etwa 6% der Rezensenten gaben neutrale 3 Sterne. 12% der bisherigen Käufer gaben dem Produkt eine negative Bewertung von 1 oder 2 Sternen.

Einigen Kunden ist ein Plastik-Geschmack aufgefallen, welcher wohl auch nach mehrmaligem Kochen nicht weg ging. Auch kleinere Verarbeitungsfehler insbesondere in Bezug auf den Deckel kamen ein paar Mal vor.

“FAQ”
Wie lang ist das Kabel?

Mit Stecker ist das Kabel ca. 78 cm lang, ohne Stecker etwa 73 cm.

Aus welchem Material besteht die Abdeckung der Heizelemente? 

Es handelt sich hierbei um Aluminium.

Hat dieses Modell einen Anschluss für das Auto? 

Nein, hier gibt es nur einen Netzstecker.

Kocht der Wasserkocher mit geöffnetem Deckel? 

Nein, das tut er nicht.

Platz 11: Tefal BI 8125 Wasserkocher Mini

Dieser Reisewasserkocher passt zu Ihnen, wenn Sie ein Gerät suchen, das leistungsstark, komfortabel und für den regelmäßigen Einsatz z.B. auf Reisen, aber auch im Büro gut geeignet ist.

Redaktionelle Einschätzung
Der Tefal BI 8125 ist mit einem Fassungsvermögen von 0,8 Litern ausgestattet. Das reicht aus, um bis zu 3 Tassen heißes Wasser zu bekommen. Daher ist der Wasserkocher sowohl für Reisen, als auch im Büro gut geeignet.

Im Gegensatz zu den anderen Modellen in unserem Test, hat dieser Reisewasserkocher eine wirklich hohe Leistung von 2200 Watt. Damit können Sie selbst die maximale Wassermenge in maximal 2:30 Minuten zum Kochen bringen.

Insgesamt ist dieses Modell sehr kompakt gebaut. Es hat nur eine geringe Höhe, dafür einen etwas breiteren Korpus. So kann er praktisch im Koffer oder Kofferraum verstaut werden.

Außerdem gefällt uns auch das Design sehr gut. Die Kombination aus Edelstahl und Kunststoffen wirkt hochwertig. Innen ist der Wasserkocher allerdings aus Kunststoff gefertigt mit einer Edelstahl-Platte, welche die Heizelemente verdeckt.

Abschaltautomatik und Trockengeh- bzw. Überhitzungsschutz sorgen ebenso wie der Sicherheitsdeckel für eine unkomplizierte und vor allem sichere Nutzung. Auch ein Ausschaltknopf ist vorhanden.

Für Ihren Komfort wurde ein ergonomischer Griff am Gehäuse angebracht. Außerdem hat der Hersteller eine doppelte Betriebsanzeige verbaut. Das heißt, dass der Wasserstand von beiden Seiten und damit sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder komfortabel abgelesen werden kann. Allerdings sind nur die Werte 0,5 Liter und 0,8 Liter markiert.

Des Weiteren kann dieses Modell mit einem 360° Sockel glänzen. Dadurch ist das Gerät zum einen kabellos verwendbar, was z.B. beim Befüllen für mehr Komfort sorgt, zum anderen kann der Wasserkocher auch aus jeder beliebigen Richtung auf den Sockel gesetzt werden, was – wenn Sie Linkshänder sind – ein wichtiger Aspekt ist.

Darüber hinaus hat dieses Modell auch einen herausnehmbaren Kalkfilter, sowie verdeckte Heizelemente. Klarem Wasser und einer entspannten Reinigung steht also nichts im Wege.

Kundenbewertungen
Über 80% der bisher abgegebenen Bewertungen auf Amazon.de fielen positiv aus. Über 70% der Kunden vergaben sogar 5 Sterne.

Die Kunden loben vor allem das wirklich schnelle Aufkochen des Wassers und die unkomplizierte Handhabung. Auch das kompakte Design kommt gut an. Viele Kunden haben auch positive Langzeiterfahrungen gemacht.

Von den 20% neutralen bzw. negativen 3-, 2- oder 1-Sterne-Rezensionen waren ungefähr die Hälfte neutrale Stimmen. Die übrigen Kunden vergaben negative Bewertungen.

Kritisiert wurde, dass der Wasserkocher – teils auch am Griff – sehr heiß wird. Auch die Oberfläche wird als anfällig für Flecken beschrieben. Einige Kunden sind auch enttäuscht, dass Innen wider Erwarten Kunststoff eingesetzt wurde.

“FAQ”
Welche Maße haben Kabel und Kocher? 

Das Kabel ist etwa 70 cm lang und verfügt über einen geraden Netzstecker. Der Kocher ist mit geschlossenem Deckel 18 cm hoch, mit geöffnetem Deckel etwa 26 cm.

Wie weit lässt sich der Deckel öffnen? 

Nach etwa 60° kommt ein Widerstand, den Sie aber – ohne Gewalt – überwinden und so den Deckel bis 90° öffnen können. Dann bleibt der Deckel auch von alleine offen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Wasserkocher kaufst

Worin liegen die Vorteile eines Heißwasserbereiters gegenüber der Zubereitung in einem Topf oder in der Mikrowelle?

Wasser zum Kochen zu bringen gehört wahrscheinlich zu den einfachsten Aufgaben, die einem im Alltag begegnen dürften. Welchen Mehrwert die Anschaffung eines Wasserkochers mit sich bringt, ergibt sich wenn man Faktoren wie Energieeffizienz, Geschwindigkeit und Handlichkeit betrachtet.

Unabhängig vom individuellen Energieverbrauch zwischen verschiedenen Wasserkochern ist das Erhitzen von Wasser im Wasserkocher energetisch sparsamer als auf einem Herd. Gründe dafür sind:

  • Der Wasserkocher schaltet sich automatisch ab sobald das Wasser kocht
  • Er verbraucht weniger Strom im Prozess als beim Erwärmen auf dem Herd
  • Wärmeverluste im Wasserkocher sind minimal, vor allem beim Erhitzen von geringen Mengen Flüssigkeit

Folglich kocht das Wasser bedeutsam schneller. Einen Nachteil den ein Heißwasserbereiter mit sich bringt ist, dass man vermeiden sollte andere Flüssigkeiten wie Milch zu erwärmen, weil die Gefahr besteht, dass sie anbrennt. Im Topf ist die Wahrscheinlichkeit zwar geringer aber trotz allem gegeben.

Wasserkocher können entweder mit freiliegenden oder verdeckten Heizelementen ausgestattet sein. Alternativen für den klassischen Wasserkocher sind unter anderem ein Teekessel oder ein Tauchsieder. (Bildquelle: unsplash.com / 51375934)

In der Mikrowelle ist das Erhitzen zwar möglich, um allerdings sicher zu gehen, dass die Gefahr des Siedeverzugs möglichst gering bleibt, sollte das Wasser in einem mikrowellenfesten Behälter, in kurzen Zeitintervallen zum Kochen gebracht werden.

In der Regel benötigt man für ein zufriedenstellendes Ergebnis mehr als 3 Minuten, mit dem Nebeneffekt des Erwärmens des Behälters. Dies ist natürlich in Betracht auf Geschwindigkeit, Handlichkeit und Energieeffizienz nicht mit einem Wasserkocher zu vergleichen, denn dieser benötigt in der Regel weniger als eine Minute für dasselbe Ergebnis.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Mehrkosten, die durch den Kauf eines Heißwasserbereiters entstehen, in Form von effizienterer Energienutzung, besserer Handhabung und letztendlich auch in einer deutlich höheren Geschwindigkeit wieder aufgewogen werden.

Was kostet ein Heißwasserbereiter?

Der Preis eines Wasserkochers ist stark abhängig von der Leistung, dem Fassungsvermögen und der Zusatzausstattung – folglich variiert der Preis sehr stark. Günstige Modelle gibt es bereits ab 10 Euro zu kaufen, die etwas teureren Varianten liegen sogar im dreistelligen Bereich.

Gute Wasserkocher – wobei „gut“ auf die Note in Testberichten bezogen ist – gibt es bereits ab 20 Euro. Diese bringen bereits alle Standardeigenschaften mit, die ein Wasserkocher besitzen sollte. Im Preis-Leistung Verhältnis sind diese Wasserkocher auf jeden Fall ganz oben in der Liste und ohne Frage eine Anschaffung wert, selbst für diejenigen, die eher selten Wasser kochen.

Tee – oder Pfeifkessel liegen etwa in derselben Preisspanne wie Wasserkocher und auch hier gibt es gute Wasserkocher ab 20 Euro. Allerdings fallen hier Zusatzeigenschaften aus, jedoch wird das durch das angesagte Retro Design wieder wettgemacht. Wer auf zusätzlichen Komfort beim Wasser Kochen verzichten kann, ist beim Wasserkocher auf jeden Fall an der richtigen Stelle.

Während Teekocher mit freiliegenden Heizelementen meist schneller verkalken, sind Teekocher mit verdeckten Heizelementen lauter und in den meisten Fällen auch etwas teurer.

Kleinere elektrische Tauchsieder gibt es bereits ab 3 Euro. Geräte in der oberen Qualitätsklasse übersteigen nicht Preise von 50 Euro. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass sämtliche Eigenschaften, die über das Wasserkochen an sich hinausgehen, außen vorstehen. Das spiegelt sich dementsprechend auch im Preis wieder.

Ob man sich einen Heißwasserbereiter aus der höheren Preisklasse gönnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn was letztendlich den Unterschied um Preis ausmacht ist weniger das Endergebnis, sondern die Vereinfachung des Prozesses und Erweiterung der Möglichkeiten, wie zum Beispiel Temperaturregler.

Was schließlich rauskommt, beziehungsweise raus kommen sollte ist kochendes Wasser, ob man den Unterschied vom teuren und billigen Produkt im Geschmack erkennt, ist fraglich.

Wie funktioniert ein Wasserkocher?

Typische Wasserkocher bestehen grundsätzlich aus folgenden Elementen:

  • Sockel
  • Behälter (aus Glas, Kunststoff oder Edelstahl)
  • Heizelement

Moderne Wasserkocher besitzen in der Regel einen vom Behälter getrennten Sockel, der das Gerät mit Strom versorgt. Die Energie wird vom Heizelement genutzt, um das Wasser zu erhitzen.

Je nach Aufbau erfolgt das Erhitzen über einen Heizwendel, oder wie es bei neueren Modellen der Fall ist, über eine beheizbare Bodenplatte. Über einen Knopf wird das Gerät angeschaltet und über sogenannte Temperaturfühler wieder abgeschaltet, sobald das Wasser seine Siedetemperatur erreicht hat.

Preislich teurere Wasserkocher besitzen zusätzliche Features wie Temperaturregler, die es ermöglichen das Wasser auf eine bestimmte Temperatur zu bringen und ggf. auch auf dieser Temperatur zu halten. Permanentfilter am Ausguss verhindern, dass Kalk oder andere Rückstände in das Umfüllgefäß gelangen.

Wasserkocher mit einem Sockel werden in der Produktbeschreibung als „kabellos“ bezeichnet. Das bedeutet nicht, dass man das Netzkabel nicht anstecken muss, sondern dass das Kabel sich im Sockel befindet.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Wasserkochers achten?

Beim Kauf eines geeigneten Wasserkochers solltest du dich nicht von den vielen Farben und ausgefallenen Designs ablenken lassen. Selbst wenn leuchtende LEDs und das Supersonderangebot den Kauf anscheinend unverzichtbar machen, solltest du folgende Kriterien in deine Kaufentscheidung mit einfließen lassen:

  • Leistung – Mit Leistung bezeichnen wir hier den Energieumsatz. Die Leistung beträgt je nach Gerät zwischen 1000 und 3000 Watt. Es gilt, je höher die Leistung, desto schneller kann der Wasserkocher dein Wasser zum Kochen bringen.
  • Material – Bei Edelstahl solltest du beachten, dass sich das Gehäuse auch erhitzt und Verbrennungsgefahr besteht. Bei Plastikbehältern und Glas bestehen in der Regel keine bedenken. Darüberhinaus sind Edelstahlkocher relativ schwerer als ihre Alternativen.
  • Füllmenge – Natürlich stellt auch die maximale Füllmenge eine Rolle. Diese reichen von 0,3 Litern bei Mini Wasserkocher bis zu 2 Liter.
  • Gütesiegel – Du solltest beim Kauf sicherstellen, dass das Gerät vom TÜV geprüft und zertifiziert wurde. Dadurch stellst du sicher, dass der Wasserkocher bpa -frei ist und keine Weichmacher bei der Nutzung an das Wasser abgeben werden.
  • Preis – Natürlich steht der Preis im Verhältnis zur angebotenen Leistung, die das Gerät erbringt. Allerdings lautet die Faustregel, dass du bei Geräten ab einem Preis von 20 Euro auf der sicheren Seite stehst.

Darüber hinaus sollte dein Wasserkocher grundsätzlich folgende Eigenschaften mitbringen, damit er möglichst energieeffizient arbeitet. Dazu gehören ein Permanentfilter und ein automatischer Abschaltmechanismus.

Alle zusätzlichen Eigenschaften am Wasserkocher solltest du natürlich nach deinen persönlichen Präferenzen auswählen und in deine Entscheidung miteinbeziehen.

Wo kann ich einen Wasserkocher kaufen?

Wasserkocher gibt es so gut wie in jedem Elektronik Fachhandel und sind auch immer wieder im Einzelhandel zu günstigen Preisen erhältlich. Auch im Online Markt herrscht ein großes Angebot an Wasserkochern. Es macht also keinen Unterschied, ob du aus Berlin oder aus der Schweiz bist, du wirst auf jeden Fall den passenden Wasserkocher für dich finden.

Exemplarisch wollen wir dir einige Vertreiber vorstellen:

  • Media Markt
  • Expert
  • OBI
  • Aldi
  • Lidl
  • amazon.de
  • idealo.de
  • otto.de

Kann der Wasserkocher auch für Babynahrung genutzt werden?

Das Abkochen von Wasser stellt einen integralen Bestandteil des Alltags von Eltern dar. Denn das Wohl des Kindes steht hier an erster Stelle. Da dieser Vorgang am Besten so schnell wie möglich von statten gehen sollte, stellt der Wasserkocher eine gute Lösung für dieses Problem dar.

Das Abkochen von Wasser für Babynahrung ist bedenkenfrei. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass der Wasserbereiter sauber ist um die Infektionsgefahr zu reduzieren. Falls ein Temperaturregler integriert ist, lässt sich das Wasser sogar auf für das Baby optimale 37 Grad erwärmen. Darüberhinaus ist der Aufwand im Vergleich zum Aufkochen im Topf geringer.

Wasserkocher erhitzt Wasser besonders schnell ganz ohne Feuer oder einer Herdplatte, da das Heizelement im Gerät integriert ist.

Entscheidung: Welche Arten von Wasserkocher gibt es und welche ist die richtige für dich?

In der Regel unterscheidet man bei Wasserkochern zwischen Geräten mit

  • Freiliegendem und
  • Verdecktem Heizelement

Beide Alternativen erfüllen ihre Aufgaben zweckgemäß, in diesem Sinne können natürlich auch folgende Heißwasserbereiter als Substitute zum Wasserkocher eingesetzt werden:

  • Teekessel / Pfeifkessel
  • Tauchsieder

Jedes dieser Küchengeräte kann von dir dazu genutzt werden, dein Wasser zum Kochen zu bringen. Allerdings unterscheiden sie sich in verschiedenen Gesichtspunkten, was jeweils Vor- und Nachteile mit sich bringt.

Im folgenden Abschnitt wollen wir versuchen dir offenzulegen, ob es sich für dich lohnt, eines der neuen elektrischen Küchengeräte anzuschaffen, um dein Wasser zum Kochen zu bringen. Oder sind die Mikrowelle und das klassische Erwärmen im Kochtopf doch völlig ausreichend?

Dafür wägen wir im Folgenden, die bereits genannten Heißwasserbereiter in ihren Vor- und Nachteilen ab und gehen kurz auf ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten ein.

Was zeichnet einen Wasserkocher mit verdecktem Heizelement aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Den klassischen Wasserkocher wirst du wahrscheinlich schon kennen. Kennzeichnend ist das meist kannenförmige Kochgefäß, das in der Regel aus Glas, Edelstahl oder Kunststoff besteht. Darin können selbst geringere Mengen Wasser schnell und effizient erhitzt werden.

Vorteile

  • Automatischer Abschaltmechanismus
  • Schnelles Erhitzen
  • Kleine Mengen Wasser können erhitzt werden
  • Leichtes Entkalken möglich
  • Permanentfilter

Nachteile

  • Relativ laut
  • Oft teurer

Kabellos bezeichnet man dabei Wasserkocher, die einen gesonderten Kontaktfuß besitzen, an dem das Kabel angeschlossen ist und auf dem der Sockel aufliegt. Bei dieser Variante führen aufsteigende Siedeblasen, die durch das Erhitzen der Bodenplatte durch das verdeckte Heizelement entstehen, zu der Geräuschentwicklung.

Somit ist der Heißwasserbereiter mit verdecktem Heizelement lauter als sein Pendant. Auch bildet sich hier Kalk in Form von Kalkplättchen, allerdings können diese ohne den Einsatz von Entkalker durch Ausspülen mit Wasser entfernt werden. Einen Kalkfilter sowie eine automatische Abschaltung besitzen großteils beide Arten von Wasserkocher.

Was zeichnet einen Wasserkocher mit freiligendem Heizelement aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Der Unterschied zwischen den beiden Heizelementen liegt darin, dass, wie der Name bereits sagt, beim freiliegenden die Heizspirale auf dem Gefäßboden freiliegt, d.h. das Wasser kommt in direkten Kontakt mit der Heizspirale. Dadurch kommt es zu Kalkablagerung auf der Spirale, die um die Leistung aufrechtzuerhalten, immer wieder gereinigt werden sollte.

Vorteile

  • Automatischer Abschaltmechanismus
  • Relativ leise
  • Schnelles Erhitzen
  • Permanentfilter

Nachteile

  • Schnelles Verkalken des Heizelements
  • Geringe Mengen Wasser können nicht erhitzt werden

Nachteil ist, dass kleinere Mengen Wasser nicht erhitzt werden können, da der Heizwendel vollkommen bedeckt sein muss. Allerdings ist diese Form im Gegensatz zum Wasserkocher mit verdecktem Heizelement um einiges leiser.

Wie funktioniert ein Pfeifkessel und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Der Pfeifkessel ist in diesem Vergleich zwar das älteste Modell, trotz allem steht es seinen Konkurrenten in nichts nach. Er ist lediglich etwas unhandlicher konstruiert, bringt dein Wasser trotzdem mindestens genauso schnell zum Kochen wie ein Wasserkocher.

Der Kessel allein erwärmt zwar nicht dein Wasser, allerdings ermöglicht die spezifische Bauweise ein möglichst effizientes und schnelles Erhitzen des Wassers auf dem Herd. Durch den Druckaufbau, entweicht Luft über die Dampfpfeife und signalisiert dir durch ein Pfeifen, wann das Wasser kocht.

Vorteile

  • Schnelles Erhitzen durch Druckaufbau
  • Beliebige Mengen Wasser (bis zur max. Füllmenge) könne erwärmt werden
  • Retro Design
  • Dampfeife signalisiert wann Wasser kocht

Nachteile

  • Manuelles Ausschalten nötig
  • Externe Wärmequelle (Herd) nötig

Der große Vorteil liegt darin, dass der Wasserdampf nicht entweichen kann. Durch den Druckaufbau wird das Wasser sehr schnell erwärmt. Allerdings musst du den Herd auch selbst ausschalten, sobald der Siedepunkt erreicht ist, wodurch Energie verloren geht.

Wie funktioniert ein Tauchsieder und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Vielleicht wirst du ihn auch noch kennen, den guten alten Tauchsieder. Auch heute noch nutzen ihn viele Teegenießer um ihr Wasser schnell zum Kochen zu bringen. In seinem Aussehen hat er sich bis heute kaum verändert und ist in diesem Wettbewerb die handlichste Alternative.

Der Tauchsieder ähnelt einem Stab, dessen wärmeisolierendem Griff mit einem Kabel verbunden ist. Am anderen Ende befindet sich der Rohrheizkörper, der in das Wasser gehalten wird um das Wasser zu erhitzen. Die Netzspannungen reichen dabei von 12 V bei Reisetauchsiedern zu bis zu 2000 Watt, mit denen man ganze Eimer Wasser erhitzen kann.

Vorteile

  • Beliebige Mengen Wasser könne erhitzt werden
  • Schnelles Erhitzen
  • Handlichkeit

Nachteile

  • Stab muss beim Kochen in der Hand gehalten werden
  • Manuelles „Abschalten“ nötig

Wasserkocher erhitzt Wasser besonders schnell ganz ohne Feuer oder einer Herdplatte, da das Heizelement im Gerät integriert ist.

Die neuesten Tauchsieder gehen sogar einen Schritt weiter und kochen jede beliebige Flüssigkeit mit Induktion. Allerdings werden wir hier nicht weiter darauf eingehen, außer du bist bereit mehr als 70 Euro für einen Heißwasserbereiter auszugeben.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wasserkocher vergleichen und bewerten

Die große Anzahl an verschiedenen Heißwasserbereitern führt oft dazu, dass du als Käufer schnell den Überblick verlierst. Damit du das für dich geeignete Produkt findest, werden wir im folgenden verschiedene Kaufkriterien erläutern, mit deren Hilfe du deine Auswahl in ihren Eigenschaften gegeneinander abwägen kannst.

Diese Kaufkriterien umfassen:

  • Fassungsvermögen
  • Gewicht
  • Material
  • Zubereitungsdauer
  • Design
  • Einfachheit der Reinigung
  • Extra-Ausstattung und Funktionen

Damit du dir ein genaues Bild über die Kriterien machen kannst werden wir diese in den folgenden Abschnitten erklären und erläutern, worauf du bei den verschiedenen Ausprägungen achten solltest.

Fassungsvermögen

Je nachdem wie viel Wasser du kochen willst, solltest du darauf achten, wie groß das Fassungsvermögen deines Wasserkochers ist. Je nach Heißwasserbereiter reicht dabei die Menge von einer Tasse bis zu mehreren Litern.

Klassische Wasserkocher variieren stark in ihrem Fassungsvermögen, übersteigen allerdings nicht die Obergrenze von 2 Litern. Auch bei Pfeifkesseln liegt die Kapazität in dieser Spanne. Zum Kochen von einigen Tassen Wasser für deinen Tee o.ä. ist dies vollkommen ausreichend.

Solltest du aus welchen Gründen auch immer mehr Wasser benötigen, solltest du auf den Tauchsieder zurückgreifen. Aufgrund seines Aufbaus kannst du mit leistungsstarken Modellen theoretisch mehrere Liter zum kochen bringen.

Gewicht

Für die Handlichkeit spielt das Gewicht eine große Rolle. Vor allem altersschwache Menschen sollten darauf achten hier eine leichtere Variante zu wählen, um mögliche Unfälle beim Umfüllen des Wassers zu vermeiden.

Das Gewicht von Wasserkochern ist abhängig vom Material. Edelstahlgeräte sind hierbei etwas schwerer als seine Alternativen und erreichen einen Ballast von bis zu 1,5 – 2 Kilo, ohne Inhalt. Dieses Gewicht sollte man nicht unterschätzen, vor allem bei einem vollständig befüllten Wasserkocher.

Teekessel sind etwas leichter, das liegt allerdings daran, dass sie kleiner gebaut sind und dementsprechend weniger wiegen. Tauchsieder sind hier die leichteste Variante mit um die 300 gram, optimal für Reisen bei denen man das Gewicht so gering wie möglich halten will.

Material

Beim Material unterscheiden wir bei Wasserkochern zwischen Edelstahl, Kunststoff und Glas. Nicht nur optisch macht das Material einen Unterschied, es bringt auch verschiedene Eigenschaften mit sich.

  • Edelstahl: Ist wie bereits angesprochen, etwas schwerer als andere Materialien und nicht wärmeisolierend. Deshalb sollte man vermeiden, die Oberfläche beim Erhitzen zu berühren. Auf der anderen Seite sieht es natürlich optisch sehr ansprechend aus und ist zudem sehr stabil.
  • Kunststoff: Kunststoff ist zwar nicht sehr umweltfreundlich, ermöglicht dem Hersteller allerdings viel Gestaltungsraum im Design zu einem günstigen Preis.
  • Glas: Die spezifische Eigenschaft ermöglicht es dir wortwörtlich, dem Wasser beim Kochen zuzuschauen. Sie ist zwar nicht sehr stabil, allerdings im Zusammenspiel mit modernen LED Lichtern eine wahre Augenweide.

Zubereitungsdauer

Unabhängig von ihrer Leistung, unterscheidet sich die Zubereitungsdauer zwischen den Heißwasserbereitern. Damit ist die Zeitspanne bis vom Anschalten des Geräts bis zum Kochen des Wassers gemeint.

Folgende Faustregel gilt in diesem Fall: Je größer die Leistung des Heißwasserbereiters, desto schneller kocht das Wasser. Die macht vor allem bei größeren Mengen Wasser einen Unterschied. Also solltest du zu den weniger geduldigen Menschen gehören, solltest du dir einen Wasserkocher mit mehr Leistung zulegen.

Design

Selbstverständlich solltest du auch darauf achten, dass das Design des Wasserkochers stimmt, vor allem weil du das Gerät wahrscheinlich jeden Tag nutzen wirst. Wasserkocher und Pfeifkessel gibt es bereits in allen möglichen Farben und Formen. Von weiß bis schwarz, klassisch bis retro ist für jeden Geschmack etwas vorhanden.

Bei der Wahl eines geeigneten Wasserkochers spielen Verarbeitung, Design und persönlicher Vorliebe eine wichtige Rolle.

Bei Tauchsieder sind in diesem Punkt allerdings einige Punkte abzuziehen, weil es hier kaum Spielräume gibt, was das Design betrifft. Letztendlich ist er nur darauf ausgelegt, seinen Zweck zu erfüllen.

Einfachheit der Reinigung

Bei der Reinigung des Geräts geht es in erster Stelle um das Entkalken des Geräts. Dies stellt in erster Linie bei allen Heißwasserbereitern kein größeres Problem dar, sollte beim Kauf trotz allem beachtet werden.

Wasserkocher und Teekesseln lassen sich ziemlich leicht durch Entkalker innerhalb einiger Minuten reinigen. Will man allerdings die Häufigkeit für diesen Aufwand auf das mindeste reduzieren sollte man sich für den Tauchsieder entscheiden, für den kaum Reingungsaufwand anfällt.

Extra-Austattung und Funktionen

Zusätzliche Austattung machen das Kochen mit einem Heißwasserbereiter um einiges einfacher und zugegeben auch unterhaltsamer.

Es gibt mittlerweile einige Extras, wie automatische Abschaltmechanismen, Temperaturregler und Permanentfilter. Man sollte ergänzend sagen, dass sich diese Spielereien im Endeffekt auch auszahlen, da sie die Bedienung nicht nur einfacher machen, sondern zudem das Gerät in seinen Funktionen erweitert.

Sollten dich diese Extras interessieren, solltest du dich in erster Linie bei den Wasserkochern erkundigen, da diese bei Pfeifkesseln nur im begrenzten Umfang zu finden sind und beim Tauchsieder gar nicht.

Welche Zusatzfunktionen du im Endeffekt in deinem Wasserkocher benötigst solltest du für dich selbst entscheiden, da dementsprechend auch der Preis des Geräts steigt. Allerdings lohnt sich der Aufpreis bei Funktionen wie beispielsweise einem automatischen Abschaltmechanismus und Permanentfilter, da sie das Gerät auch sicherer für dich als Benutzer machen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wasserkocher

Seit wann gibt es bereits Wasserkocher?

Der Bedarf nach kochendem Wasser besteht seit eh und je, dementsprechend eindrucksvoll ist der Wandel der Technologien um dieses Ziel zu erreichen. Vom Kochen über dem Feuer zum heutigen Wasserkocher, den es – relativ gesehen – noch gar nicht so lange gibt.

Über den Erfinder, sowie über den Ursprung des Heißwasserbereiters bestehen noch viele Unklarheiten, weshalb man nicht mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit sagen kann, wann der erste Wasserkocher erfunden wurde. Die ersten bekannten Modelle wurden 1850 in Großbritannien vorgestellt, allerdings ist unklar, wer die Idee für die Entdeckung hatte.

Wie kann ich meinen Wasserkocher schnell und effektiv reinigen?

Regelmäßige Reinigung ist das A und O wenn es darum geht den Heißwasserbereiter möglichst lange und in seiner vollen Effektivität zu nutzen. Der Hauptfeind sind Kalkrückstände, die im schlimmsten Fall zu einem Defekt des Geräts führen können.

Bei einem klassischen Wasserkocher ist die Reinigung in der Spülmaschine strengstens untersagt. Und auch bei der Reinigung sollte darauf geachtet werden, dass die Stromzufuhr unterbrochen ist. Für Personen die ungern auf Entkalker zurückgreifen, ist Essig oder Natron eine gute Alternative.

Den Behälter zum Beispiel mit Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 füllen und ein bis zwei Stunden einwirken lassen. Danach ist der Wasserkocher sauber und betriebsbereit.

Wofür kann mein Wasserkocher noch genutzt werden?

Der Wasserkocher ist an erster Stelle natürlich dafür gedacht, Wasser zu kochen, doch mit ein bisschen Fantasie lässt sich der Heißwasserbereiter zu einem wahren Alleskönner umfunktionieren … mehr oder weniger.

Von Nudeln bis zu Eiern und Würstchen lässt sich alles zubereiten. Funktionieren tut dies alles wie im Topf, das Wasser für die Zubereitung wird ganz einfach im Wasserkocher erwärmt und die Zutaten anschließend dazu gegeben.

Zugegeben, optimal ist es zwar nicht, aber im Notfall auf jeden Fall eine Überlegung wert. Beachten sollte man dabei, dass ein gewisser Nachgeschmack im Wasserkocher verbleibt. Also sollte man den Behälter danach gut reinigen, denn Tee mit leichtem Wurstgeschmack ist für die meisten Leute wahrscheinlich eher weniger attraktiv.

Was tun bei Verbrühung durch kochendes Wasser?

Beim Hantieren mit dem Wasserkocher kann es immer mal wieder zu Verbrühungen durch das kochende Wasser kommen. Deshalb ist es wichtig, schnell und richtig zu handeln um weitreichende Folgen zu vermeiden.

Falls es soweit kommen sollte, solltest du folgende Schritte befolgen:

  • Wärmequelle/Gefahrenquelle entfernen um weitere Verbrühung zu vermeiden. D.h. beim Wasserkocher die Stromzufuhr unterbrechen, sich vom Gerät entfernen und gegebenenfalls betroffene Kleidung ausziehen.
  • Betroffene Stelle kühlen, allerdings nicht zu kaltes Wasser verwenden und nicht länger als 20 Minuten.
  • Bei stärkerer Verbrühung den Rettungsdienst rufen. In der Regel, falls 15-minütiges Kühlen die Schmerzen nicht gelindert hat. Allerdings solltest du dies selbst beurteilen

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/wasser-existiert-in-zwei-verschiedenen-fluessigen-varianten-a-1154656.html


[2] http://www.spektrum.de/magazin/jeder-tropfen-zaehlt/827872


[3] https://www.medizin-transparent.at/was-kann-granderwasser

Bildquelle: Pixabay.com / p_kennedy123

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.