Rührmaschine
Zuletzt aktualisiert: 24. November 2020

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

56Stunden investiert

14Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Eine Rührmaschine ermöglicht ein gleichmäßiges und vereinfachtes Vermischen verschiedenster Zutaten. Egal ob in einer privaten oder einer professionellen Küche, eine Rührmaschine sollte nie fehlen. Die Rührmaschine vermischt durch hoch entwickelte Technologien die Zutaten sehr gleichmäßig, schnell und höchst effizient und erspart dir somit mühsame Arbeit beim Kochen. Während die Rührmaschine arbeitet hast du alle Hände frei, um andere Dinge zu erledigen.

Mit unserem Rührmaschinen Tests 2021 möchten wir dir deine Kaufentscheidung vereinfachen. Wir haben verschiedene Rührmaschinen miteinander verglichen und eine Liste der wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien zusammengestellt. Außerdem haben wir eine Übersicht über die verschiedenen Arten von Rührmaschinen erstellt und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgelistet. Dies ermöglicht es dir herauszufinden, welche Rührmaschine am besten zu dir und deinen Kochkünsten passt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mithilfe von Rührmaschinen kannst du die verschiedensten Zutaten zu Speisen miteinander vermischen, ohne dass du dabei viel tun musst. Die Maschine rührt und knetet von alleine.
  • Es wird zwischen Handrührgeräten, Rühr- und Knetmaschinen, Rührmaschinen mit Kochfunktion sowie multifunktionale Küchenmaschinen unterschieden. Die verschiedenen Arten sind in unterschiedlichen Ausführungen und Preissegmenten erhältlich.
  • Handrührgeräte sind für Anfänger gut geeignet, da sie sehr handlich und eher preiswert sind. Rühr- und Knetmaschinen sowie Rührmaschinen mit Kochfunktion sind vor allem für Familien und Hobbyköche geeignet. Multifunktionale Küchenmaschinen eignen sich am besten für erfahrene Hobby- bis Profiköche. Du solltest du dir unbedingt vor dem Kauf überlegen was du mit deinem Gerät zubereiten möchtest. So findest du ganz einfach auch die perfekte Rührmaschine für deine Ansprüche.

Rührmaschinen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt viele verschiedene Rührmaschinen auf dem Markt. Doch es bestehen große Unterschiede hinsichtlich Qualität, Preis und Leistung. Der folgende Abschnitt bietet eine Auswahl der besten Modelle und hilft dir somit, dich bei deiner Wahl zu unterstützen.

Die beste Allround Rührmaschine

Die Küchenmaschine der Marke AICOK ist ein wahrer Allrounder zu einem günstigen Preis. Mit einem Gewicht von 5,4 kg ist die Rührmaschine recht handlich, aber gleichzeitig stabil. Die zusätzlichen Saugfüße garantieren einen festen Stand, auch auf der schnellsten Stufe, was diese Rührmaschine sehr sicher in der Handhabung macht. Das schwarze Edelstahlgehäuse lässt die Maschine sehr edel aussehen und ist außerdem leicht zu reinigen.

Mit ihren Maßen von 42 x 35 x 26,8 cm entspricht sie der durchschnittlichen Größe. Die hochwertige Edelstahl-Rührschüssel fasst bis zu 5 Liter. Das Gerät hat eine Leistung von 1.000 Watt, auf sechs verschiedenen Geschwindigkeitsstufen. Laut Verkäufer ist sie außerdem sehr geräuscharm. Die Lieferung umfasst Knethaken, Schneebesen und flache Schläger, sodass jegliche Arten von Teig zubereitet werden können.

Bewertung der Redaktion: Die Allrounder Rührmaschine ist ideal für dich, wenn du verschiedene Speisen mit nur einer Maschine zubereiten möchtest und gleichzeitig nicht zu viel Geld ausgeben möchtest.

Die beste Handrührmaschine

Der Handrührer von Bosch vereint alles, was ein solides Handrührgerät können sollte. Das Gerät ist preiswert, sehr leicht und trotzdem mit einer hohen Leistung ausgestattet. Die beiden Aufsätze sind spülmaschinengeeignet und die Maschine arbeitet sehr leise auf fünf verschiedenen Geschwindigkeitsstufen.

Die Marke Bosch steht bekanntlich für eine hohe Qualität und bietet ihren Kunden einen kostenlosen Produktsupport über zwei Jahre an. Da die Maschine keine automatische Stoppfunktion bei Überhitzung hat, empfiehlt der Hersteller sie nicht länger als circa zehn Minuten am Stück zu verwenden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell ist sehr schlicht gestaltet und eignet sich für alle, die ab und zu beim Kochen oder Backen auf ein Rührgerät zurückgreifen möchten.

Die beste multifunktionale Rührmaschine

Die Bosch MUM5 CreationLine Küchenmaschine glänzt vor allem durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Mit einem Gewicht von 6,4 kg und einer Leistung von 1.000 Watt eignet sie sich perfekt für erfahrene Hobbyköche, die gerne verschiedene Speisen zubereiten.

Sie ist in sechs verschiedene Farben erhältlich, sodass sie optisch in jede Küche passt. Die Lieferung umfasst eine Edelstahl-Rührschüssel mit einem Volumen von 3,9 Litern, ein hochwertiges Patisserie-Set mit Schlagbesen, Rührbesen und Knethaken, sowie einen Durchlaufschnitzler mit drei Scheiben zum Raspeln, Reiben und Schneiden sowie einen Mix-Aufsatz. Weiteres Zubehör ist außerdem separat erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Suchst du eine Küchenmaschine, bei der deinen Kochkünsten keine Grenzen gesetzt werden, ist dieses Modell genau das Richtige für dich.

Die beste Lösung zwischen Handrührgerät und Rührmaschine

Der Handrührer mit Geräteständer von Bosch ist eine perfekte Kombination aus herkömmlichem Handrührgerät und einer Rührmaschine. Er vereint die Vorteile von beiden Varianten. So ist die Maschine leicht und handlich, bietet durch den Geräteständer jedoch auch die Möglichkeit, während des Rührvorgangs anderen Tätigkeiten nachzukommen.

Durch die relativ geringe Leistung von 450 Watt lässt sich das Gerät vor allem für kleinere Mengen oder flüssigere Inhalte optimal verwenden. Außerdem ist das Gehäuse aus Kunststoff, sodass es optisch nicht ganz so hochwertig aussieht wie Alternativen aus Metall.

Bewertung der Redaktion: Eine besondere Kombination aus Handrührgerät und Rührmaschine, welche vor allem mit dem optional verwendbaren Geräteständer punkten und somit für freie Hände beim Kochen sorgen kann.

Die beste große Rührmaschine

Diese Küchenmaschine der Marke ProfiCook eignet sich wie der Name schon sagt auch für den professionellen Bereich. Die beiliegende Edelstahlschüssel hat ein Fassungsvermögen von 10 Litern und kann somit auch große Mengen an Zutaten verarbeiten. Der 1.500 Watt Motor hat außerdem genug Power, um auch schweren geschmeidig Teig zu kneten.

Die Maschine wiegt 11,7 kg und befindet sich mit einem Preis von gut 210 Euro im durchschnittlichen Preissegment. Sowohl das Gehäuse, als auch die Schüssel ist aus Metall gefertigt, wodurch die Maschine sehr hochwertig wirkt und leicht zu säubern ist.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einer Rührmaschine für die Zubereitung größerer Portionen geeignet ist, ist dieses Modell ideal für dich.

Die beste preiswerte Rührmaschine

Die Rührmaschine GOURMETmaxx ist ein gutes und günstiges Einsteiger Modell. Sie verfügt über einen Motor mit 250 Watt Leistung, sowie eine Rührschüssel aus Edelstahl. Für kleinere und leichtere Speisen ist sie damit ausreichend, für größere Mengen oder schwer zu verarbeitende Lebensmittel ist sie weniger gut geeignet.

Außerdem stellt die Rührmaschine einen echten Hingucker dar. Sie glänzt in einem angesagten Retro Style und ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich. Vom Design her erinnert sie stark an eine weitaus teurere Alternative.

Bewertung der Redaktion: Suchst du nach einer Rührmaschine für kleines Geld, ist dieses Modell für dich wunderbar geeignet.

Rührmaschinen: Kauf- und Bewertungskriterien

In diesem Abschnitt werden dir einige Kriterien, die du beim Kauf einer Rührmaschine berücksichtigen solltest, vorgestellt. Anhand der Kriterien kannst du die verschiedene Modelle gut miteinander vergleichen. Die wichtigsten Kriterien sind:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir die aufgeführten Kriterien genauer.

Fassungsvermögen

Es gibt Rührmaschinen in vielen verschiedenen Größen. Aus diesem Grund solltest du dir vor dem Kauf überlegen, welche Mengen du mit der Maschine verarbeiten möchtest.

Für Familien mit Kindern sind Maschinen mit einem Fassungsvermögen von drei bis fünf Litern geeignet. Für Singles und Paare reichen kleinere Rührmaschinen mit einem Fassungsvermögen von circa zwei Litern aus, größere Haushalte sollten zu einer größeren Maschine greifen.

Es gilt zu beachten, dass die unterschiedlichen Rührmaschinen eine minimale und maximale Menge verarbeiten können. Innerhalb dieser angegeben Füllmenge kann sie die beste Leistung erbringen. Demnach solltest du eine Maschine kaufen, deren Fassungsvermögen wirklich der Menge entspricht, die du in der Regel gerne verarbeiten möchtest.

Leistung

Die Grundlage einer guten Rührmaschine bildet ein leistungsstarker Motor.

Dabei gilt: Rührmaschinen mit einem großen Fassungsvermögen benötigen einen stärkeren Motor als kleinere Maschinen.

Achte daher beim Kauf unbedingt auf die Leistungsfähigkeit. Bei kleineren Haushalts-Modellen reichen Motoren mit ungefähr 1.000 bis 1.200 Watt Leistung aus, professionelle Modelle sollten mit bis zu 2.500 Watt ausgestattet sein.

Wenn du mit der Rührmaschine hauptsächlich Kuchenteig rühren oder Getränke und Soßen mixen möchtest, reichen Geräte mit einer geringen Leistung völlig aus. Für höhere Belastungen beim Rühren mit mehr Widerstand ist jedoch ein stärkerer Motor erforderlich. Die Leistung sollte dann bei mindestens 1.000 Watt liegen.

Außerdem kommt es darauf an, wie häufig du das Gerät benutzen möchtest. Ist eine Maschine täglich im Einsatz, sollte sie mit einem stärkeren Motor ausgestattet sein. Maschinen, die ab und zu verwendet werden, benötigen nicht zwingend einen ebenso leistungsstarken Motor.

Gewicht

Rührmaschinen unterscheiden sich neben Fassungsvermögen und Leistung auch in ihrem Gewicht und in den Maßen. Vor dem Kauf solltest du dir deshalb überlegen, wie viel Platz du im Schrank oder auf deiner Arbeitsfläche für die Maschine hast. Ein Gerät, das im Schrank verstaut wird, sollte außerdem nicht zu schwer sein, damit du es gut heben kannst.

Größere Küchenmaschinen wiegen schnell mehr als zehn Kilogramm und lassen sich daher nicht sehr leicht bewegen. Sie haben jedoch den Vorteil, dass sie einen festen Stand haben.

Schwere Rührmaschinen laufen auch bei einer hohen Drehzahl in der Regel leiser als leichtere Maschinen. Ab einem Gewicht von circa acht Kilogramm steht die Maschine außerdem auch bei ruckartigen und schnellen Bewegungen sicher und klappert oder wackelt nicht.

Kleinere Maschinen sind häufig recht leicht und dadurch handlicher, sie haben jedoch den Nachteil, dass sie beim Rühren gerne über die Arbeitsplatte “wandern”. Wenn du dein Gerät fest auf der Arbeitsplatte stehen lassen möchtest, solltest du daher eher zu einer schweren Küchenmaschine greifen.

Rührsystem

Auch beim Rührsystem gibt es Unterschiede. In der Regel unterscheidet man zwischen dem klassischen und dem planetarischen Rührwerk. Welches Rührwerk für dich am besten geeignet ist, hängt davon ab, was du verarbeiten möchtest.

Das Rührsystem hat einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Speisen. Die Zutaten werden unterschiedlich gut miteinander vermischt und dem Teig wird durch die verschiedenen Knetvorgänge unterschiedlich viel Luft beigefügt. Je nachdem was du zubereiten möchtest, solltest du daher lieber auf das modernere, planetarische Rührwerk zurückgreifen.

Ein klassischer Rührbesen, der sich in der Mitte einer Schüssel dreht, bewirkt, dass der Teig an den Rand der Schüssel bewegt und nicht mehr weiter gerührt wird. Bei flüssigeren Inhalten, wie beispielsweise Suppen oder Getränken, reicht das klassische Rührsystem jedoch völlig aus.

Das modernere Rührsystem ist das planetarische Rührsystem. Mithilfe von komplexeren Technologien kann es die Bewegung einer menschlichen Hand imitieren. Dabei gelangt der Mixer an verschiedene Stellen in der Schüssel und gewährleistet somit ein gleichmäßiges Vermischen der Zutaten. Der Rührbesen dreht sich dabei sowohl um sich selbst als auch um die Mitte der Schüssel. Der Teig wird dadurch ständig vom Rand der Schüssel wieder in die Mitte bewegt.

Material

Beim Kauf deiner Rührmaschine solltest du auch auf das Material der Maschine sowie der Schüssel achten. Die meisten Geräte bestehen aus Metall oder Kunststoff. Auch Kombinationen aus einem Kunststoffgerät mit einer Rührschüssel aus Metall sind erhältlich.

Maschinen aus Kunststoff sind leichter und dadurch auch handlicher. Möchtest du deine Rührmaschine auf deiner Arbeitsfläche stehen lassen, ist eine Maschine aus Edelstahl jedoch die geeignetere Variante, denn sie sieht optisch hochwertiger aus, hat durch das höhere Gewicht einen festeren Stand und ist leichter zu reinigen.

Preislich liegen Geräte aus Kunststoff deutlich unter den Alternativen aus Metall. Gleichzeitig sind Rührmaschinen aus Metall jedoch meist auch langlebiger, somit musst du nicht nach einigen Jahren schon wieder eine neue Maschine kaufen.

Zumindest die Schüssel sollte bei deiner Maschine jedoch aus Metall sein, denn sie ist deutlich stabiler als eine Kunststoffschüssel. Außerdem entstehen im Kunststoff auf Dauer kleine Kratzer, in denen sich Reste ansammeln können. Schüsseln aus Metall sind weniger anfällig für Kratzer und daher leichter zu reinigen und hygienischer.

Zubehör / Aufsätze

Ob eine Rührmaschine mit weiterem Zubehör ausgestattet ist, hängt vom Hersteller ab. Einige Marken bieten die verschiedenen Aufsätze zum zusätzlichen Kauf an, andere Marken verkaufen direkt komplette Sets.

Wenn du zunächst vor allem an einer Grundausstattung mit Rührbesen und Knethaken interessiert bist, solltest du eher zu einer renommierten Marke greifen, denn da besteht meist die Möglichkeit Zubehör zu einem späteren Zeitpunkt zuzukaufen. Somit hast du hier die Option deine Rührmaschine mit und mit zu erweitern.

Die günstigeren Rührmaschinen von Discountern, welche du im Angebot kaufen kannst, sind meist komplett ausgestattet, jedoch besteht hier häufig nicht die Möglichkeit später noch Aufsätze hinzuzukaufen oder zu ersetzen. Enthält ein Paket alle Aufsätze, die du benötigst, ist eine Discounter Rührmaschine eventuell trotzdem gut für dich geeignet.

Produkte von bekannten Markenherstellern haben oft den Vorteil, dass jederzeit Zubehör oder auch die Maschine selbst nachgekauft werden kann. Älteres Zubehör passt hier beispielsweise auch auf neuere Modelle, sodass du dein Gerät für viele Jahre nutzen und erweitern kannst. Ebenso bieten Markenhersteller häufig einen guten Service im Falle von Ersatz oder Reparaturen von Einzelteilen an.

Spülmaschinentauglichkeit

Die meisten Hersteller produzieren spülmaschinenfestes Zubehör, sodass das Reinigen deiner Geräte problemlos ablaufen kann. Einige Aufsätze dürfen jedoch nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Darauf solltest du vor dem Kauf deiner Rührmaschine unbedingt achten.

Damit deine Küche auch nach der Nutzung deiner Rührmaschine noch sauber ist, solltest du außerdem unbedingt darauf achten, dass dein Gerät mit einem Spritzschutz ausgestattet ist.

Die Maschine selbst wird bei der Nutzung meist kaum dreckig. Sie darf in der Regel nicht in der Spülmaschine gesäubert werden, sondern wird mit einem feuchten Tuch abgewischt.

Rührmaschinen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Folgenden wollen wir dir alle häufig gestellten Fragen zum Thema Rührmaschine beantworten. Wir versuchen auf alle Fragen kurz und verständlich einzugehen. Der Ratgeber soll dir einen Überblick über alles Wichtige in Bezug auf Rührmaschinen geben, sodass du nach dem Lesen möglichst perfekt informiert bist.

Rührmaschine

Rührmaschinen gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Sie variieren in Optik, Leistung, Fassungsvermögen und dem Preis. (Bildquelle: Kolby Milton / pixabay)

Für wen eignet sich eine Rührmaschine?

Eine Rührmaschine eignet sich generell für jeden. Sie erleichtert viele Aufgaben bei der Zubereitung von Gerichten und sollte somit in keinem Haushalt fehlen.

Egal ob Hobby- oder Profikoch, es gibt geeignete Rührmaschinen für jegliche Wünsche und Ansprüche. Das Fassungsvermögen und die Leistung der Maschine geben an, für welche Mengen die jeweiligen Geräte geeignet sind.

Außerdem gibt es verschiedene Aufsätze und Zubehör, wodurch eine Rührmaschine zum wahren Allrounder wird.

Damit deine Rührmaschine ein stylischer Hingucker in deiner Küche wird, gibt es Geräte aus unterschiedlichen Materialzusammensetzungen und in vielen verschiedenen Farben.

Rührmaschinen verringern den Arbeitsaufwand beim Kochen enorm. Du musst nicht mehr minutenlang deine Zutaten vermischen und den Teig kneten, sondern kannst dich anderen Dingen widmen, während die Maschine für dich arbeitet. Außerdem ermöglicht die Rührmaschine ein gleichmäßigeres Rühren als jede menschliche Hand, sodass jede Speise perfekt gelingt.

Welche Arten von Rührmaschinen gibt es?

Es gibt viele verschieden Varianten von Rührmaschinen. Die gängigsten Alternativen reichen vom Handrührgerät, über eine Rühr- und Knetmaschine, eine Rührmaschine mit Kochfunktion sowie eine multifunktionale Küchenmaschine. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Vor- und Nachteile der Arten aufgeführt:

Art Vorteile Nachteile
Handrührgerät gute Handlichkeit, leicht zu verstauen, eher preisgünstig geringe Mengen verarbeitbar, höherer Arbeitsaufwand, geringere Leistung
Rühr- und Knetmaschine handlich, nicht zu teuer, kein unnötiges Zubehör begrenzte Einsatzmöglichkeiten
Rührmaschine mit Kochfunktion Herd kann ausgeschaltet bleiben, geringer Aufwand beim Kochen meist teuer, weniger handlich, schwer
Multifunktionale Küchenmaschine unendlich viele Möglichkeiten, Zubehör zusätzlich käuflich, vereinfacht Kochen und Backen enorm meist teuer, schwer, nicht leicht zu verstauen

Der größte Vorteil eines Handrührgerätes ist seine Handlichkeit. Es ist leicht zu bedienen und durch seine kleine Größe und Gewicht leicht zu verstauen. Außerdem ist es im Vergleich zu vielen Alternativen sehr preiswert.

Da Handrührgeräte jedoch in der Regel mit einer geringen Leistung ausgestattet sind, eignen sie sich eher für kleinere Mengen und leicht zu verarbeitende Lebensmittel. Wenn du ein Gerät suchst, um ab und zu Teig oder ähnliches zu mixen und nicht viel Platz zum Verstauen hast, ist ein Handrührgerät genau das Richtige für dich.

Im Gegensatz zum Handrührgerät bietet eine Rühr- und Knetmaschine den Vorteil, dass sie selbstständig arbeitet und du dich in der Zeit mit anderen Dinge beschäftigen kannst. Außerdem sind sie meistens mit einem stärkeren Motor ausgestattet, sodass sie auch größere Mengen verarbeiten können. Darüber hinaus sind sie meist recht günstig und nicht zu schwer und groß, wodurch sie auch in einer kleineren Küche gut untergebracht werden können.

Der wohl größte Nachteil ist die begrenzte Einsatzmöglichkeit der Rühr- und Knetmaschine. Wie der Name schon sagt, kann sie mit einem Rührstab und Knethaken lediglich Zutaten verrühren und Teig kneten.

Rührmaschine

Mit Rührmaschinen können die verschiedensten Speisen zubereitet werden. Die Knetfunktion von Rührmaschinen ermöglicht beispielsweise die Zubereitung von Kuchen- und Brotteig. (Bildquelle: Helinton Fantin / unsplash)

Rührmaschinen mit Kochfunktion stellen eine Erweiterung der herkömmlichen Rührmaschinen dar. Die Kochfunktion ermöglicht das Erhitzen von Speisen, sodass du die Zubereitung und das Erwärmen gleichzeitig in einem Schritt erledigen kannst. Wenn du beispielsweise gerne warme Suppen und Eintöpfe isst, lohnt sich die Anschaffung einer Rührmaschine mit Kochfunktion für dich.

Zuletzt stellen multifunktionale Küchenmaschinen einen sehr komplexen Allrounder dar. Mithilfe von verschiedenen Aufsätzen bieten sie dir unendlich viele Möglichkeiten beim Kochen und Backen. Gleichzeitig sind sie jedoch auch deutlich teurer, schwerer und größer als die oben genannten Alternativen. Wenn du viel Wert auf Vielfalt und Schnelligkeit beim Kochen legst, solltest du eine multifunktionale Küchenmaschine in Betracht ziehen. Du kannst dir dabei deine bevorzugten Aufsätze meist zusätzlich kaufen, sodass du deine Ausstattung stets erweitern kannst.

Was kostet eine Rührmaschine?

Die verschiedenen Rührmaschinen kosten sehr unterschiedlich viel. Je nach Material, Größe und Motorleistung variieren die Preise enorm. Die Preisspanne liegt bei circa 20 bis 1.500 Euro. Du solltest dir deshalb vor dem Kauf gut überlegen, welche Funktionen für dich wirklich Sinn ergeben und worauf du vielleicht verzichten kannst.

Bereits Rührmaschinen um die 200 Euro besitzen viele nützliche Eigenschaften und eine meist ausreichend gute Leistung für den privaten Haushalt. Insgesamt gilt auch bei Rührmaschinen, dass Qualität ihren Preis hat. Im privaten Bereich muss man dennoch keine 1.000 Euro ausgeben.

Art Preisspanne
Handrührgerät circa 20 bis 200 Euro
Rühr- und Knetmaschine circa 50 bis 1.500 Euro
Rührmaschine mit Kochfunktion circa 100 bis 1.500 Euro
multifunktionale Küchenmaschine circa 100 bis 2.000 Euro

Suchst du nach einem einfach Handrührgerät, kannst du dieses bereits ab circa 20 Euro erwerben. Jedoch gibt es auch hier große Unterschiede bezüglich Material und Leistung, sodass auch Handrührgeräte bis zu circa 200 Euro kosten können.

Die teuersten Rührmaschinen sind multifunktionale Maschinen mit viel Zubehör. Sie bestehen meist aus hochwertigen Materialien und sind mit komplexen Technologien ausgestattet, sodass sie bis zu 2.000 Euro kosten. In professionellen Küchen, in denen die Maschinen ständig in Betrieb genommen werden und große Mengen verarbeiten müssen, werden sogar noch teurere Maschinen verwendet.

Wo kann ich eine Rührmaschine kaufen?

Rührmaschinen gibt es mittlerweile fast überall, wo es auch Lebensmittel gibt. Du kannst sie in Supermärkten oder Discountern, in speziellen Fachhandeln und in Kaufhäusern kaufen. Zusätzlich dazu bieten heutzutage auch viele Online-Shops eine große Auswahl an Küchenmaschinen an.

Über diese Online-Shops werden die meisten Rührmaschinen verkauft:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • real.de
  • saturn.de
  • mediamarkt.de

Alle Rührmaschinen, die auf dieser Seite aufgeführt werden, sind mit einem Link versehen, sodass du direkt zum jeweiligen Online-Shop gelangst. Klicke einfach darauf und schlage zu.

Welche Alternativen gibt es zu einer Rührmaschine?

Wenn du nicht gleich eine Rührmaschine kaufen möchtest, besteht die Möglichkeit mit einem Schneebesen deine Zutaten von Hand zu vermischen. Dies bietet sich allerdings nur dann an, wenn du kleinere Mengen und eher flüssige Zutaten miteinander vermengst.

Sobald es sich um große Mengen handelt und schwerer Teig zubereitet werden soll, ist der Gebrauch einer Rührmaschine unumgänglich. Um dabei alle Zutaten gut miteinander zu vermischen, reicht ein herkömmlicher Schneebesen nicht aus.

Rührmaschine

Auch beim Backen kann eine Rührmaschine große Hilfe leisten und viel Arbeit abnehmen. Um kleinere Mengen zu verarbeiten, reicht dabei ein Handrührgerät aus. (Bildquelle: Anshu A / unsplash)

Als Einsteigervariante eignet sich ein Handrührgerät am besten. Es ist handlich, klein und es gibt sehr preisgünstige Varianten.

Wie reinige ich eine Rührmaschine?

Die Reinigung einer Rührmaschine ist in der Regel sehr einfach. Meist können die verschiedenen Aufsätze, sowie die Rührschüssel in die Spülmaschine gegeben werden. Alternativ kannst du dein Zubehör auch mit warmem Wasser von Hand reinigen.

Die Maschine selbst darf nicht in die Spülmaschine gegeben werden. Hier kannst du kleinere Spritzer einfach mit einem feuchten Tuch abwischen.

In jedem Fall solltest du dich vor der ersten Reinigung in der Spülmaschine informieren, ob dein Gerät spülmaschinenfest ist. Dies kann von Hersteller zu Hersteller variieren, sollte jedoch immer angegeben werden.

Fazit

Rührmaschinen erleichtern die Zubereitung von Speisen enorm. Das Gerät übernimmt das Rühren und Vermischen der Zutaten, sodass du parallel andere Dinge erledigen kannst. Somit sparst du viel Zeit und Kraft beim Kochen oder Backen. Beim Kauf einer Rührmaschine kannst du zwischen einem kleinen Handrührgerät, einer Rühr- und Knetmaschine, einer Rührmaschine mit Kochfunktion, sowie einer multifunktionalen Küchenmaschine entscheiden.

Handrührgeräte eignen sich aufgrund ihres leichten Gewichts und meist günstigen Preises gut für Einsteiger. Rühr- und Knetmaschinen, sowie Rührmaschinen mit Kochfunktion sind bestens für Familien und Hobbyköche geeignet. Multifunktionale Küchenmaschinen sind perfekt für erfahrene Hobby- bis Profiköche. Sie bieten unendlich viele Möglichkeiten in der Zubereitung von Speisen und sind meist mit vielen Aufsätzen und Zubehör ausgestattet, welches für viele herkömmliche Gerichte jedoch nicht unbedingt notwendig ist.

Bildquelle: Golub/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?