Standgeschirrspüler
Zuletzt aktualisiert: 18. November 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

27Stunden investiert

7Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Geschirrspüler gehören in jede Küche und sind nicht nur zeitsparend, sondern auch umweltfreundlich, da sie viel weniger Wasser verbrauchen als das Spülen von Hand. Wenn du nur wenig Platz zur Verfügung hast, oder einen Geschirrspüler nicht unter der Küchenzeile integrieren kannst, musst du nicht auf einen Geschirrspüler verzichten. In diesem Fall eignet sich ein Standgeschirrspüler perfekt. Dieser zeichnet sich durch seine kompakte Größe aus und hat den Vorteil, dass du ihn überall im Raum platzieren kannst.

In unserem Produktvergleich haben wir uns verschiedene Modelle herausgesucht und verglichen, um dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen. Wir zeigen dir außerdem, worauf es beim Kauf ankommt und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Standgeschirrspüler.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Standgeschirrspüler lässt sich im Vergleich zu einem Einbaugeschirrspüler überall im Raum platzieren. Er ist rundum verkleidet und verfügt über eine belastbare Geräteabdeckung, die u. a. als Arbeitsplatte verwenden werden kann.
  • Neben der Größe solltest du beim Kauf auf den Energie- und Wasserverbrauch, die Schallemission, die Unterbaufähigkeit und die Programmvielfalt achten.
  • Standgeschirrspüler gibt es in verschiedenen Preisklassen. Je nach Bedürfnis kannst du bereits ab 300 Euro ein gutes Gerät finden.

Standgeschirrspüler im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Den passenden Standgeschirrspüler zu finden ist gar nicht so einfach. Im Folgenden stellen wir dir unsere Produktfavoriten vor, um dich bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen.

Der beste Allround Standgeschirrspüler


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (18.01.22, 13:52 Uhr), Sonstige Shops (18.01.22, 16:43 Uhr)

Der Beko DFN26420W freistehende Geschirrspüler mit Unterbaumöglichkeit besitzt die Maße 60 x 60 x 85 cm und biete Platz für 14 Maßgedecke. Damit zählt er zu den größeren Standgeschirrspülern und eignet sich perfekt für größere Haushalte ab 3 Personen. Mit der Energieklasse A++ und einem Wasserverbrauch von 9,5 Litern wird nicht nur die Umwelt, sondern auch dein Geldbeutel geschont.

Dieses Modell zeichnet sich außerdem besonders durch seine Programm- und Funktionsvielfalt aus. Der Beko DFN26420 verfügt über sechs verschiedene Programme (Eco, Automatik, Intensiv, Quick & Shine, Mini und Vorspülen) und vier verschiedene Funktionen (Halbe Beladung, Fast+, SteamGloss und TrayWash). Somit kannst du das Spülprogramm perfekt an deine Bedürfnisse anpassen. Besonders hervorzuheben sind die TrayWash-Funktion, mit der Backbleche besonders gründlich gereinigt werden, und die SteamGloss-Funktion, mit der das Geschirr besonders trocken wird.

Bewertung der Redaktion: Der Beko DFN26420 freistehende Geschirrspüler überzeugt durch seine Größe und viele Zusatzfunktionen. Mit insgesamt sechs verschiedenen Programmen und vier verschiedenen Sonderfunktionen passt sich dieses Modell optimal deinen Wünschen an. Dazu ist er sehr energieeffizient und besticht mit einem geringen Wasserverbrauch.

Der beste schmale Standgeschirrspüler

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Bomann GSP 863 unterbaufähige Standgeschirrspüler kann sowohl frei im Raum aufgestellt, also auch in der Küche eingebaut werden. Mit seinen Maßen von 61 x 45 x 84 cm bietet er Platz für 10 Maßgedecke. Aufgrund seiner kompakten Größe eignet er sich besonders für Ein- bis Zweipersonenhaushalte. Mit einer Energieeffizienzklasse von A++ und einem Wasserverbrauch von 9 Litern zählt er zu den umweltschonenderen Geräten.

Bei diesem Modell kannst du zwischen sechs verschiedenen Programmen auswählen (Multi-TAB, Intensiv, Eco, 90 Min., Gläser, Vorspülen). Besonders praktisch ist außerdem die flexible Startverzögerung, mithilfe der du individuell bestimmen kannst, wann der Spülvorgang beginnen soll. Außerdem informiert dich ein LED-Display, wann du den Salz- oder Klarspülerbehälter auffüllen musst.

Bewertung der Redaktion: Der Bomann GSP 863 Standgeschirrspüler überzeugt mit seiner kompakten Größe und Energieeffizienz. Er kann je nach Wunsch freistehend im Raum platziert oder unter der Küchenplatte integriert werden. Aufgrund seiner sechs Programme kannst du den Spülvorgang optimal an deine jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Der beste Standgeschirrspüler mit Unterbaufähigkeit

Der Bauknecht BUC 3C26X unterbaufähige Geschirrspüler in 60 cm Breite lässt sich freistehend verwenden oder unter der Küchenplatte integrieren. Um das Gerät unter der Küchenzeile einzubauen, musst du lediglich den Deckel abschrauben. Durch die Edelstahlfront sieht das Gerät optisch sehr ansprechend aus und passt perfekt in jede Küche.

Der Geschirrspüler ist groß genug für 14 Maßgedecke und mit der Energieeffizienzklasse A++ absolut umweltschonend. Das Modell besitzt acht verschiedene Standartprogramme und fünf verschiedene Reinigungstemperaturen. Letzteres ist besonders praktisch, wenn du Geschirr mit verschiedenen Hitzeverträglichkeiten spülen möchtest. Außerdem bietet eine Mehrfachzonen-Reinigungsfunktion die Möglichkeit, die Spülkraft gezielt auf den oberen oder unteren Spülkorb zu konzentrieren.

Bewertung der Redaktion: Der Bauknecht BUC 3C26X gehört zu den mittelpreisigen Standgeschirrspülern, kann aber absolut mit den höherpreisigen Modellen mithalten. Der unterbaufähige Geschirrspüler lässt sich ganz einfach in die Küche integrieren und eignet sich aufgrund seiner Kapazität bestens für Mehrpersonenhaushalte.

Der beste energieeffiziente Standgeschirrspüler

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Bosch SMS46CW01E Serie 4 freistehende Geschirrspüler in 60 cm Breite besitzt eine Kapazität von 13 Maßgedecken. Dieses Modell zeichnet sich besonders durch seine extrem hohe Energieeffizienz aus. Mit der Energieklasse A+++ und einem Wasserverbrauch von 9,5 Litern ist das Gerät kaum zu toppen. Außerdem ist es mit einer Schallemission von 46 dB besonders leise und sollte dich daher kaum stören.

Je nach Geschirrmenge und Verschmutzungsgrad kannst du dich zwischen sechs Programmen entscheiden. Das Gerät verfügt außerdem über ein VarioSpeed Plus-Programm, mit dem in jedem Programm die Spüldauer um 66 Prozent verkürzt werden kann. Dank Beladungssensor passt sich der Wasserstand an und du sparst Wasser- und Stromkosten.

Bewertung der Redaktion: Der Bosch SMS46CW01E Serie 4 gehört zwar zu den deutlich teureren Modellen, durch seine hervorragende Energieeffizienz sparst du dafür aber erkennbar an Betriebskosten. Insgesamt handelt es sich um ein qualitativ hochwertiges Modell, das energieschonend arbeitet und Platz für genug Geschirr bietet.

Der beste leise Standgeschirrspüler

Der Miele G 7100 Standgeschirrspüler in 60 cm Breite gehört mit einer Luftschallemission von gerade einmal 41-44 dB zu den leisesten unter den Standgeschirrspülern. Mit seiner Ladekapazität von 14 Maßgedecken eignet sich das Gerät besonders für größere Haushalte. Mit der Energieeffizienzklasse A+++ und einem Wasserverbrauch von 8,9 Litern ist der Geschirrspüler zudem sehr umweltschonend.

Dieses Modell verfügt über einige praktische Zusatzfeatures. Ein besonderes Merkmal ist die 3D Multiflex-Schublade, mit der sich auch für kleinere Geschirrteile Platz findet. Dank dem Comfort Close lässt sich die Tür besonders einfach öffnen und schließen und kann in der gewünschten Position stehen bleiben. Der QuickPowerWash ermöglicht einen besonders schnellen und dennoch gründlichen Spülvorgang.

Bewertung der Redaktion: Miele steht für Qualität und Langlebigkeit und der G 7100 Standgeschirrspüler ist das beste Beispiel dafür. Neben seinen zahlreichen Features und einer hervorragenden Energieeffizienz ist bei diesem Modell besonders die niedrige Luftschallemission hervorzuheben. Dieses Gerät ist ein absolutes Allrounder, der dich aufgrund seiner geringen Lautstärke in der Wohnung kaum stören wird.

Der beste Standgeschirrspüler mit großer Programmvielfalt

Der Siemens SN236W01KE IQ300 freistehende Geschirrspüler in weiß ist mit seinen sieben Programmen (Intensiv, Auto, Eco, Glas, Schnell und Vorspülen), drei Sonderfunktionen (VarioSpeedPlus, Intensive Zone, Extra Trocknen) sowie mit zahlreichen Spül- und Trocknungstechnologien ein absolutes Multitalent. Mit der VarioSpeed Plus-Funktion verkürzt sich die Spüldauer automatisch um 66 Prozent bei gleichbleibender Sauberkeit des Geschirrs. Das Alltagsprogramm spült das Geschirr in nur 60 Minuten und eignet sich daher optimal für täglich anfallendes Geschirr. Auch für die perfekte Glasreinigung ist gesorgt. Das Glas 40 Grad-Programm wurde speziell zum Spülen von hochwertigen Gläser entwickelt und behandelt diese extra schonend. Auch stark verdrecktes Geschirr wird dank Intensiv Programm strahlend sauber

Mit einer Energieeffizienzklasse von A++, einem Wasserverbrauch von 9,5 Litern und einer Luftschallemisionn von 46 dB ist das Gerät zudem umweltschonend und leise.

Bewertung der Redaktion: Der Siemens SN236W01KE IQ300 überzeugt neben seinen Verbrauchswerten mit einer großen Programmvielfalt. Egal ob stark verdreckte Teller, Alltagsgeschirr oder hochwertige Gläser, dieser Geschirrspüler reinigt jedes Geschirr gründlich und effizient.

Standgeschirrspüler: Kauf- und Bewertungskriterien

Um den richtigen Standgeschirrspüler für dich zu finden, haben wir einige Kaufkriterien herausgesucht, die dir bei der Auswahl helfen sollen. Die wichtigsten Kriterien umfassen:

Im Folgenden erklären wir nochmal genauer, was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat.

Größe

Standgeschirrspüler sind in zwei Breiten erhältlich, nämlich 45 cm oder 60 cm. In die schmalere Variante passen üblicherweise 9 Maßgedecke, in der breiteren ist Platz für ungefähr 12 Maßgedecke. Die Höhe in beiden Varianten beträgt zwischen 80 und 90 cm.

Ein Maßgedeck ist eine Maßeinheit, welches die Ladekapazität einer Spülmaschine beschreibt. Laut der EU-Norm 50242 besteht ein Maßgedeck aus: einem Essteller, einem Suppenteller, einer flachen Untertasse, einem Dessertteller, einem Trinkglas, einer Tasse, einem Messer, einer Gabel, einem Suppenlöffel, einem Teelöffel und einem Dessertlöffel.

Die schmalere Ausführung eignet sich perfekt für Ein- oder Zweipersonenhaushalte, also kleinere Haushalte, in denen weniger dreckiges Geschirr anfällt. Die breitere Ausführung ist geeignet für größere Haushalte, in denen für viele Personen gekocht wird.

Energieeffizienzklasse

Beim Kauf eines Standgeschirrspülers solltest du wie bei fast jedem Elektrogerät auf die EU-Effizienz-Klasse achten. Diese gibt Auskunft über den Energiebedarf des Gerätes. Die höchste Energieeffizienzklasse bei freistehenden Geschirrspülern ist A+++. Mit einem Standgeschirrspüler der Klasse A+++ sparst du rund 20 Prozent Strom gegenüber Klasse A+.

Zwar sind Geräte mit höherer Energieeffizienzklasse tendenziell teurer bei der Anschaffung, allerdings sparst du viele Stromkosten, und damit Geld, bei der Nutzung.

Wasserverbrauch

Der Wasserverbrauch einer Spülmaschine sollte bei weniger als 10 Litern pro Spülgang liegen. Ein Wert über 10 Liter gilt als eher hoher Wasserverbrauchswert und ist mit höheren Betriebskosten verbunden. Am idealsten ist ein Wasserverbrauch von 5-7 Litern pro Spülgang.

Lautstärke

Wer von den Betriebsgeräuschen seines Standgeschirrspülers nicht gestört werden möchte, sollte darauf achten, dass sein Gerät nicht mehr als 50 Dezibel während des Spülgangs erzeugt. Die meisten Standgeschirrspüler auf dem Markt erzeugen im Schnitt 42-50 dB und gelten somit als leise Geräte.

Unterbaufähigkeit

Wenn du vorhast, den Standgeschirrspüler unter deiner Arbeitsplatte einzubauen, solltest du darauf achten, dass der Deckel des Gerätes abnehmbar ist und dass die Füße idealerweise höhenverstellbar sind. Falls dies nicht der Fall ist, wird das Gerät nicht unter die Küchenzeile passen.

Überlege dir also vorher, ob du planst, das Gerät unter der Arbeitsplatte zu integrieren, oder ob du es freistehend platzieren willst. Falls du dich für ersteres entscheidest, achte auf die Angabe “unterbaufähig”.

Programmvielfalt

Generell gilt: Je mehr verfügbare Programme, desto besser! Denn so kannst du das Spülprogramm deinen jeweiligen Bedürfnissen anpassen und sparst Strom und Zeit. Wer sein Geschirr sauber und mit möglichst geringen Stromverbrauch gespült haben möchte, sollte darauf achten, dass das Gerät ein Eco-Programm besitzt. Dieses läuft zwar zwei bis drei Stunde, arbeitet aber sehr gründlich und energieeffizient. Wenn du hingegen Zeit sparen möchtest, empfiehlt sich ein Kurzprogramm. Dieses spült das Geschirr relativ schnell, verbraucht dafür aber verhältnismäßig viel Strom.

Für den Alltag empfiehlt sich besonders ein Automatikprogramm. In diesem Programm erkennt der Standgeschirrspüler Füllstand und Verschmutzungsgrad und passt automatisch die Dauer und Spültemperatur an.

Standgeschirrspüler: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Folgenden beantworten wir dir nochmal die wichtigsten Fragen zum Thema Standgeschirrspüler. Danach hast du hoffentlich genug Informationen, um den perfekten Standgeschirrspüler für dich zu finden.

Was ist ein Standgeschirrspüler?

Ein Standgeschirrspüler, auch freistehender Geschirrspüler genannt, lässt sich im Vergleich zu einem Einbaugeschirrspüler überall im Raum platzieren (vorausgesetzt natürlich Wasser- und Stromanschluss sind vorhanden). Standgeschirrspüler sind rundum verkleidet und verfügen über eine belastbare Geräteabdeckung, d.h. du kannst den Deckel auch als Arbeitsplatte verwenden.

Standgeschirrspüler-1

Ein Standgeschirrspüler spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch die Umwelt zu entlasten.
(Bildquelle: Esther Grosjean / Pixabay)

Manche Standgeschirrspül-Modelle sind unterbaufähig. Bei diesen kann man den Deckel abnehmen und das Gerät unterhalb der Arbeitsplatte integrieren. Die Gerätefront kann aber auch bei diesen Modellen nicht der Küche angepasst werden, sondern bleibt komplett sichtbar.

Was kostet ein Standgeschirrspüler?

Standgeschirrspüler sind im Vergleich zu Einbaugeschirrspülern etwas günstiger. Die günstigsten Modelle gibt es ab 300 Euro, mittelpreisige Modelle liegen im Bereich zwischen 500 bis 700 Euro.

Preisklasse Erhältliche Geräte
Niedrigpreisig (300 bis 500 Euro) geringere Energieeffizienzklasse (A bis A+), weniger Programme
Mittelpreisig (500 bis 700 Euro) gute bis sehr gute Energieeffizienzklasse (A+ bis A++), viele Programme
Hochpreisig (700 bis 1000 Euro) sehr gute Energieeffizienzklasse (A+++), Programmvielfalt, Sondertechnologien

In unserem Ranking zeigt sich, dass es auch niedrig- oder mittelpreisige Produkte gibt, die qualitativ sehr hochwertig sind und sich sehr gut für den täglichen Gebrauch eignen.

Wie schließe ich einen Standgeschirrspüler an?

Einen Standgeschirrspüle anzuschließen ist auch für Laien machbar. Hier sind die vier Schritte, die es zu beachten gibt:

  1. Den richtigen Ort finden: An dem Ort, an dem du deinen Standgeschirrspüler platzieren möchtest, müssen Wasser-und Stromanschlüsse vorhanden sein.
  2. Abwasseranschluss anschließen: Schiebe den Abwasserschlauch über den Stutzen des Wasserablaufs. Achte darauf, dass der Abwasserschlauch dabei nicht geknickt oder gequetscht wird.
  3. Wasserzuleitung anschließen: Drehe die Schraubvorrichtung am Ende des Wasserzuleitungsschlauchs an den Anschluss für den Wasserzulauf. Verwende am besten eine Wasserpumpenzange zum Festdrehen.
  4. Strom anschließen: Zuletzt musst du den Standgeschirrspüler noch an das Stromnetz anschließen.

Lies dir natürlich auch immer sorgfältig die Montageanleitung durch, bevor du mit dem Anschließen beginnst.

Welche Alternativen gibt es zu Standgeschirrspülern?

Neben Standgeschirrspülern gibt es noch vollintegrierbare, integrierbare, unterbau und Tischgeschirrspüler. Jeder Typ hat seine eigenen Vor-und Nachteile, welche wir dir im Folgenden zeigen:

Typ Beschreibung
Vollintegrierbare Geschirrspüler Dieser Typ wird unter der Arbeitsplatte eingebaut und an der Vorderseite mit einer Möbeltür versehen. Da sich das Tastenfeld in der Türkante befindet, ist das Gerät praktisch unsichtbar und benötigt keine separate Kindersicherung.
Teilintegrierbare Geschirrspüler Bei diesem Typ werden an der Vorderseite Original-Möbelfronten montiert, allerdings ist das Tastenfeld frei sichtbar.
Unterbau Geschirrspüler Dieser Typ besitzt keine Abdeckplatte. Unterbaufähige Geräte werden unter die Küchenplatte geschoben, die Vorderseite bleibt sichtbar und kann nicht an die Küchenfront angepasst werden.
Tischgeräte Tischgeschirrspüler können auf der Küchenzeile platziert werden und nehmen wenig Platz in Anspruch. Diese Variante eignet sich ideal für Singlehaushalte.

Jeder Typ hat gewisse Vorteile- und Nachteile, die es zu beachten gilt. Ein Standgeschirrspüler bietet den Vorteil, dass du ihn frei im Raum aufstellen kannst und den Deckel auch als Arbeitsplatte verwenden kannst. Überlege dir vor dem Kauf genau, ob sich dein Geschirrspüler der Küchenfront anpassen soll oder nicht.

Fazit

Ein Standgeschirrspüler ist die ideale Wahl für alle, die einen Geschirrspüler außerhalb der Küchenzeile aufstellen wollen oder einen Geschirrspüler suchen, der sich einfach in die Küchenzeile einschieben lässt. Bei der Anschaffung gilt es auf verschiedene Aspekte zu achten. Neben der Größe solltest du auf den Energie- und Wasserverbrauch, die Schallemission, die Unterbaufähigkeit und die Programmvielfalt achten.

Unser Produktranking hat ergeben, dass sich auch niedrig- oder mittelpreisige Geräte für den Alltag eignen. Legst du allerdings Wert auf eine besonders gute Energieeffizienzklasse oder eine große Programmvielfalt, solltest du zu den höherpreisigen Modellen greifen.

Bildquelle: crispyphotos/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte