Sous Vide Garer

Willkommen bei unserem großen Sous Vide Garer Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sous Vide Garer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Sous Vide Garer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Sous Vide Garer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Sous-Vide-Garen werden Lebensmittel vakuumiert und bei sehr niedrigen Temperaturen über mehrere Stunden hinweg in einem Wasserbad gegart. So gehen die wichtigen Nährstoffe deiner Nahrung nicht verloren und Fleisch wird besonders zart.
  • Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen Tauchsiedern und Sous-Vide-Geräten. Beiden gemein ist, dass sie die Temperatur des Wasserbads auch bei langen Garzeiten konstant halten.
  • Die Methode begeistert nicht nur begnadete Fleischfans, sondern überzeugt auch bei der Zubereitung von Gemüse und Co. Die Erfindung aus den 1970er Jahren löst derzeit einen regelrechten Hype aus.

Sous-Vide-Garer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Multifunktion Sous Vide Garer

Der Steba SV 1 Precise Sous-Vide-Garer kommt mit zahlreichen Funktionen und tollem Zubehör daher. Zu einem fairen Preis erhältst du ein konkurrenzfähiges Einstiegsgerät für Sous-Vide-Experimente.

Mit dem Vakuumgarer aus dem Hause Steba zieht ein sehr vielseitiges Gerät in deine Küche ein. Neben der zu erwartenden Sous-Vide-Funktion kannst du darin auch kochen oder Speisen warmhalten. Zudem sind im Lieferumfang zwei verschiedene Gargitter sowie ein Rezeptheft enthalten.

Mit den Abtrenngittern wird verhindert, dass die Lebensmittel am Boden des Wasserbehälters anbrennen und ein weiterer Einsatz erlaubt dir, viele kleine Garpäckchen geordnet im Topf unterzubringen. So finden beispielsweise Rippchen ihren Platz in dieser Vorrichtung.

Der beste Sous Vide Garer mit integriertem Wasserbad

Bei dem Severin SV 2447 Sous-Vide-Garer handelt es sich um ein Gerät mit integriertem Wasserbad. Er ist aufgrund seines günstigen Anschaffungspreises besonders für Einsteiger geeignet. Im Lieferumfang sind neben der elektrischen Basis Abstandsgitter sowie ein herausnehmbarer Topf enthalten. Das passende Vakuumiergerät musst du allerdings zusätzlich erwerben.

Der Sous-Vide-Garer von Severin misst 29 x 44 x 23 cm. Er lässt sich somit gut in Schränken und größeren Schubladen verstauen. Auch auf der Arbeitsplatte wird er nicht besonders viel Raum einnehmen.

Der beste Allround Sous Vide Garer

Der Klarstein Tastemaker Sous-Vide-Garer ermöglicht dir neben dem Vakuumgaren noch weitere Garmethoden. Dieses Modell ist also ein absoluter Allrounder und damit besonders für kleine Küchen mit wenig Stauraum geeignet.

Im Lieferumfang ist neben der elektrischen Basis weiteres Zubehör enthalten. Der antihaftbeschichtete Topf verfügt über Minimum- und Maximummarkierungen, sodass du die Wassermenge perfekt dosieren kannst.

Zudem erhältst du einen Deckel mit großem Sichtfenster sowie einen Einlegerost, um das Anhaften und Verbrennen von Lebensmitteln am Boden des Geräts zu verhindern.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Sous-Vide-Garer kaufst

Wie funktioniert diese Garmethode und was ist das Besondere daran?

Sous-Vide-Garen bezeichnet eine Gartechnik, bei der Lebensmittel in Kunststoffbeutel eingeschweißt und bei niedrigen Temperaturen im Wasserbad zubereitet werden.

Damit unterscheiden sie sich von den gängigen Dampfgarern. Die Temperatur wird über den gesamten Garvorgang hinweg konstant gehalten, meist bei 50°C bis 85°C. Diese Niedrigtemperaturmethode verhindert den Verlust von wichtigen Nährstoffen und sorgt gerade bei Fleisch für einzigartig zarte Ergebnisse.

Es gibt spezielle Sous-Vide-Garer oder aber Tauchsieder auf dem Markt. Dampfgarer mit Temperaturregulation ermöglichen diese Zubereitungsart ebenfalls in abgewandelter Form.

Worin liegen die Vorteile gegenüber anderen Methoden?

Die Vorteile des Vakuumgarens sind denen des Dämpfens sehr ähnlich. Auch diese Methode ist für Anfänger geeignet – wenn du dich genau an die Anleitungen hältst, erreichst auch du den perfekten Garmoment! Zudem lassen sich die Mahlzeiten bequem vorbereiten und zu einem späteren Zeitpunkt vollenden.

foco

Wusstest du, dass Sous-Vide-Garen als eine der gesündesten Arten der Lebensmittelzubereitung angesehen wird?

Dies ist darauf zurückzuführen, dass durch den Verzicht auf Wasser, nicht Nährstoffe, oder Vitamine aus Obst und Gemüse herausgespült werden.

Beim Garziehen im Wasserbad entsteht ein höherer Wärmeaustausch als beim Dampfgaren – so bleiben noch mehr Aromen und Vitamine erhalten. Durch die dicht verschlossenen Kunststofftüten verwässert dein Gargut nicht und wird nicht oxidieren. So erzielst du ein intensives Geschmackserlebnis, bei dem auch die Optik stimmt.

Entgegen der weit verbreiteten Annahme, lange Garzeiten würden automatisch mit hohen Stromkosten einhergehen, sind Sous-Vide-Garer mit einer Leistung von 0,05 kW sehr effizient und helfen dir sogar, Strom einzusparen.

Welche Lebensmittel lassen sich in einem solchen Gerät zubereiten?

Für die Zubereitung im Vakuumgarer eignen sich besonders Fisch, Fleisch und jegliche Gemüsesorten.

SmartVide by sammicHersteller von hochwertigem Food-Equipment

Sous-Vide-Garen erhält die Speisen und Produkte in ihrer ganzen Integrität. Da die Lebensmittel bei diesem Verfahren deutlich unter dem Siedepunkt erhitzt werden und somit bei präzise kontrollierter Temperatur schonend gegart werden, bleiben alle wichtige Nährstoffe erhalten.

(Quelle: sous-vide.cooking/de)

Gerade Fleischfans schwören auf diese Garmethode, da sie sehr zarte Ergebnisse ermöglicht.

Wo kann ich einen Sous-Vide-Garer kaufen?

Du kannst ein solches Gerät entweder online oder in einem Geschäft erwerben. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, die wir dir im Folgenden präsentieren wollen:

Online-Shop Geschäft
Vorteile Schnäppchen, Vergleichsportale, große Auswahl, Lieferung Beratung, lokal, Gerät kann vor dem Kauf angeschaut werden, Ansprechpartner bei jeglichen Problemen
Nachteile Kein Ansprechpartner, keine Beratung, Vertrauenswürdigkeit Häufig höhere Preise, Verkäufer möchten Geld verdienen, du musst zum Kauf das Haus verlassen

Solltest du dich für den Kauf im Internet entscheiden, können wir dir folgende Shops empfehlen:

  • Amazon
  • eBay
  • Media Markt Online Shop

Was kosten Sous-Vide-Garer?

Im Allgemeinen sind Vakuumgargeräte teurer als Tauchsieder. Dafür erhältst du aber auch eine spezialisierte Vorrichtung, die die Zubereitung optimiert.

Derartige Geräte kosten zwischen 100 und 150 Euro. Moderne, leistungsstarke Alternativen bewegen sich zwischen 250 und 400 Euro. Wie immer sind den Preisen nach obenhin keine Grenzen gesetzt.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 180 Produkte aus der Kategorie Sous Vide Garer untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Lässt sich das Garprinzip auch ohne ein spezielles Gerät umsetzen?

Natürlich musst du nicht gleich Geld ausgeben, um diese Technik einmal auszuprobieren.

Die einfachste Variante ist ein Wasserbad im Backofen, da du hier die Temperatur annähernd genauso präzise regulieren kannst.

In einigen Foren finden sich auch Berichte von besonders experimentierfreudigen Hobbyköchen, die ihr eingeschweißtes Gargut mit in den 60 °C-Waschgang ihrer Spülmaschine gepackt haben. Ob du auch so mutig bist, musst du allerdings selbst entscheiden.

Einige Dampfgarer verfügen über eine Kombifunktion, die das Sous-Vide-Garen ermöglicht. So werden die gut verpackten Lebensmittel einfach im heißen Wasserdampf zubereitet.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sous-Vide-Garer vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Sous-Vide-Garer vergleichen und bewerten kannst. So wirst du schnell herausfinden, welches Gerät das richtige für dich ist.

Wir schauen uns folgende Kriterien genauer an:

  • Größe / Fassungsvermögen
  • Material
  • Leistung
  • Funktionen

In den nachfolgenden Abschnitten kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und welche Rolle sie bei deiner Entscheidung spielen.

Größe / Fassungsvermögen

Gehörst du auch zu den Menschen, die über zu wenig Stauraum und Platz auf der Arbeitsfläche klagen? Dann ist dieser Absatz besonders relevant bei deiner Kaufentscheidung!

Ausschlaggebend ist hier an erster Stelle, ob du dich für einen Tauchsieder oder einen Sous-Vide-Garer mit integriertem Wasserbad entscheidest. Natürlich wird letzterer mehr Raum in deiner Küche einnehmen und einen festen Platz im Schrank oder auf der Arbeitsfläche benötigen. Wir möchten uns im Folgenden auf diesen Gerätetyp beschränken.

Entscheidend sind dabei in erster Linie nicht die genauen Abmaße des Geräts, sondern viel mehr das Fassungsvermögen des Innenraums. Hier musst du dir vorab daürber im Klaren sein, wie viele Portionen und welche Komponenten einer Mahlzeit du im Vakuumgarer zubereiten möchtest.

Ein guter Richtwert für den Hobbykoch sind 6 Liter Kapazität. Mit dieser Wassermenge wirst du locker für größere Familien oder Gäste kochen können.

Produktbild

Viele Sous-Vide-Garer verfügen über folgende Funktionen: nämlich über die Garzeitenprogrammierung sowie die Temperaturregulation.

Material

Bei Sous-Vide-Garern ist Edelstahl das vorherrschende Material. Es ist robust, rostfrei und meist für die Spülmaschine geeignet. Zudem verleiht es dem Gerät eine hochwertige Optik.

Du wirst aber auch Alternativen aus Kunststoff auf dem Markt finden. Die Nachteile von Plastikteilen liegen auf der Hand: Sie sind im Allgemeinen nicht besonders widerstandsfähig und werten das Gerät auch optisch ab. Allerdings wird sich das auch in den Anschaffungspreisen widerspiegeln.

Leistung

Die meisten Vakuumgarer für den häuslichen Gebrauch verfügen über 500 Watt. Je größer das Fassungsvermögen, desto leistungsstärker sollte das Gerät sein. Das spart Zeit und Energie in der Aufheizphase.

Wir möchten an dieser Stelle noch auf den weitverbreiteten Mythos rund um lange Garzeiten und hohe Stromkosten eingehen. Es wird dich nicht mehr als einen Cent pro Stunde kosten, deine Lebensmittel über eine längere Zeit hinweg schonend zu garen. Wir finden, dass sich diese geringfügige Investition angesichts der zahlreichen Vorteile lohnt!

Funktionen

Diesen Abschnitt möchten wir noch einmal in zwei spezifische Kategorien unterteilen:

  • Garzeitenprogrammierung
  • Temperaturregulation

Im Allgemeinen solltest du auf einen akustischen Signalton und ein LED-Display Wert legen. Mit dem akustischen Signal wird es möglich, parallel anderen Tätigkeiten nachzugehen und dennoch das Ende des Garvorgangs nicht zu verpassen. Das Display ist bei der Programmierung hilfreich und zeigt dir stets Temperatur und verbleibende Garzeit an.

Garzeitenprogrammierung

Für diese Funktion sind zwei Kriterien entscheidend: Der integrierte Timer und die maximale Garzeit.

Du solltest unbedingt darauf achten, dass das Gerät über einen programmierbaren Timer verfügt. Die Präzision dieser Einstellungen kann variieren. Da diese Garmethode ohnehin auf längere Zeitspannen abzielt, sind Einheiten von zehn Minuten völlig ausreichend.

Die maximale Garzeit gibt an, wie viele Stunden das Gerät ohne Unterbrechung arbeiten kann. Beim Sous-Vide-Garen setzen einige Köche auf sehr lange Zubereitungszeiten. 24 Stunden sind da keine Seltenheit und manche schwören auf noch längere Garzeiten.

Auch wenn du vielleicht nicht ganz so lange auf deine Mahlzeit warten möchtest, empfehlen wir dir, ein Gerät mit mindestens 24 Stunden Laufzeit anzuschaffen. Das entspricht dem allgemeinen Standard und bietet Spielraum für kleine Experimente.

Temperaturregulation

Beim Vakuumgaren handelt es sich um eine Methode des Niedrigtemperaturgarens. Die Wassertemperatur erreicht nie den Siedepunkt. Üblich sind Werte zwischen 50°C und 65°C.

Daher lassen sich die meisten Geräte zwischen 40°C und 99°C bis auf ein Grad genau regulieren. Diese geringe Temperaturabweichung ermöglicht sehr präzise Einstellungen und perfekte Ergebnisse.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sous-Vide-Garer

Woher kommt das Verfahren?

Die Technik wurde in den 1970er Jahren in Frankreich entwickelt. Daher rührt auch die französische Bezeichnung: „Sous vide“ bedeutet übersetzt „Unter Vakuum“ und verrät damit gleich das Grundprinzip dieser Methode.

Wusstest, du dass die Methode des Sous-Vide-Garens nicht nur aus dem Land der Feinkost, Frankreich, stammt, sondern sich auch aus den beiden französischen Worten “sous” (unter) und “vide” (Vakuum) zusammensetzt? Daher ist Sous-Vide-Garen auch besser als Vakuumgaren bekannt.

Das Vakuumgaren hielt erst viele Jahre später Einzug in die heimischen Küchen. Lange waren keine kompakten Geräte auf dem Markt und die großen Apparate eigneten sich ausschließlich für die Gastronomie und Großbetriebe. Dagegen hielten Dampfgarer in vielen Haushalten zuerst Einzug.

Was sollte man unbedingt bei dieser Zubereitungsmethode beachten?

In diesem Abschnitt findest du einige Tipps und Tricks rund um das Thema „Sous-Vide-Garen“. Wir möchten mit dem Vakuumieren beginnen.

Wenn du dir nicht gleich einen Vakuumierer anschaffen möchtest, kannst du einen ganz einfachen Trick anwenden: Gib dein Gargut in einen Zip-Gefrierbeutel und lass einen kleinen Spalt offen. Nun nimmst du einen Strohhalm zur Hilfe und ziehst die Luft aus der Tüte heraus. Im letzten Schritt verschließt du den Beutel komplett und legst ihn in das vorbereitete Wasserbad.

Natürlich sind auch spezielle Kunststoffbeutel auf dem Markt. Achte beim Kauf darauf, dass sie mehrere Schichten von Polyamiden und Polyethylen enthalten. So ist gewährleistet, dass keine Weichmacher in deine Speisen gelangen.

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Videos zum Thema „Sous Vide“ im Internet. Schau dich einfach einmal um und such gezielt nach den offen gebliebenen Fragen.

Zuletzt möchten wir dir noch drei Tipps mit auf den Weg geben:

  1. Gewürze verändern ihren gewohnten Geschmack bei dieser Zubereitungsart. Taste dich langsam an neue Dosierungen und Aromen heran.
  2. Um Röstaromen und schöne Krusten zu erhalten, kannst du beispielsweise Fleisch vor oder nach dem Wasserbad kurz (!) anbraten. Unter Profiköchen nennt man das auch Rückwärts-Garen.
  3. Als Faustregel für die Temperatur kannst du dir 60 °C bis 65 °C einprägen.

Wie lange muss das Gericht gegart werden?

Mit der folgenden Tabelle kannst du dir einen kurzen Überblick verschaffen, welche Temperaturen ein Fleisch oder dein Fisch haben sollte, damit es den Gargrad hat den du haben möchtest.

Achte aber darauf, dass Geflügel und Schweinefleisch in der Regel durchgegart sein sollten damit du es bedenkenlos essen kannst. Daher beziehen sich die Temperaturen des Fleischs hauptsächlich auf Rind, da dieses auch am häufigsten Sous-Vide gegart wird.

Lebensmittel und Gargrad Kerntemperatur
Fleisch blutig 38°C bis 45°C
Fleisch englisch 54°C bis 55°C
Fleisch medium 56°C bis 58°C
Fleisch hellrosa/durch Ab ca 60°C
Fisch blutig 43°C
Fisch englisch 54°C
Fisch medium 60°C

Kaufberaterio Experte

“Für mich ist bei einem Sous Vide Garer in erster Linie die Genauigkeit entscheidend, mit der er die voreingestellte Temperatur halten kann. Mein Gerät hat nur einen 24 Stunden Timer. Will ich etwas länger garen, muss ich vorher überlegen ob der Countdown möglicherweise mitten in der Nacht endet. Darauf würde ich bei einer erneuten Kaufentscheidung achten. Ansonsten: Weitaus häufiger im Einsatz als jemals vermutet!”

Gerhard Jager · Hobbykoch und Blogger bei kochen-fuer-angeber.de

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Stampfer, V. (2009): Sous-Vide: Garen im Vakuum. Verlag Mathaes.

[2] Kornmayer, E., Ackermann, B., Apelt, M., Bos, R., et al. (2010): Sous-Vide Grundkochbuch: Wissen und Rezepte von Spitzenköchen und Experten. Verlag Gebrüder Kormayer.

[3] http://www.ekitchen.de/kuechengeraete/sous-vide-garer/

[4] https://www.daskochrezept.de/magazin/specials/kochen/sous-vide-garen-kochen-im-vakuum_150356.html

Bildquelle: 123rf.com / Amy Muschik

Warum kannst du mir vertrauen?

Silke hat eine Ausbildung als Ernährungsberaterin und mehrere Jahre in einer ärztlichen Praxis gearbeitet. In ihrer Freizeit steht sie gerne selbst hinter dem Herd und zaubert die verschiedensten Speisen für Familie und Freuende. Diese Kombination macht sie zu einer wahren Küchenexpertin.