Shaker
Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

55Stunden investiert

12Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Cocktails gehören für viele für einen gelungenen Abend unter Freunden dazu. Egal ob ein Klassiker wie der Caipirinha oder Cuba Libre oder etwas Ausgefallenes wie ein Erdbeer-Daiquiri oder Bahama Mama. Viele lieben es zu experimentieren und sich neu auszuprobieren.

Der wöchentliche Gang in die Lieblingsbar kann jedoch sehr teuer werden und da sind Shaker für daheim genau das Richtige für alle Hobby-Barkeeper. Um dir bei der Entscheidung für den richtigen Shaker zu helfen, haben wir verschiedene Cocktailshaker verglichen und möchten sie dir im Folgenden genauer vorstellen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Shaker eignen sich perfekt für die professionelle Zubereitung von Cocktails im eigenen Heim.
  • Shaker gibt es in verschiedenen Preisklassen. Schon für wenig Geld kann man einen guten Shaker erwerben.
  • Wichtige Kaufkriterien sind das Material, die Größe, das Zubehör und die unterschiedlichen Shakervarianten, die es auf dem Markt gibt.

Shaker im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten für dich zusammengestellt. Das soll dir bei deiner Kaufentscheidung helfen, damit du den perfekten Shaker für deine Bedürfnisse findest.

Der beste Einsteiger-Shaker

Der Cocktailshaker von INNÔPLUS hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 750 ml. Er ist in einem dreiteiligen Set erhältlich. Darin befinden sich der Metallbecher, der Strainer und der Deckel. Das Material ist rostfrei und korrosionsbeständig und lässt sich ganz einfach reinigen.

Dank des eleganten Designs kann man den Shaker auch als Dekoration nutzen, wenn er gerade nicht zum Mixen genutzt wird. Beim Schütteln hält der Shaker dicht, was ein wichtiger Aspekt ist.

Bewertung der Redaktion: Der Cobbler-Shaker ist das ideale Modell um sich an das Cocktailmixen heranzutasten. Er ist einfach in der Handhabung, da nicht viel Zubehör enthalten ist.

Der beste elegante Shaker

Der Boston-Shaker von WMF besteht aus einem Becher aus Edelstahl und einem Glas mit einer praktischen Skalierung. Der Edelstahlbecher umfasst 600 ml und ist rostfrei und bruchsicher. Beide Becher können bedenkenlos in der Spülmaschine gereinigt werden.

Bei der Zubereitung wird der Edelstahlbecher einfach über das Glas gestülpt. Gelöst wird das Ganze durch einen Schlag. Hier sollte man jedoch vorsichtig sein, da Glas nicht bruchsicher ist und man sich verletzen könnte.

Bewertung der Redaktion: Der Boston-Shaker von WMF eignet sich perfekt für das Mixen von Cocktails, die viele Mengenangaben haben. Dank der Skalierung am Glas braucht man kein zusätzliches Küchengerät.

Der beste simple Shaker

Der Tin in Tin Shaker von Barfly ist ein simples Modell, das aus zwei Edelstahlbechern besteht, die zum Mixen einfach aufeinander gestülpt werden. Erhältlich ist der Shaker in zahlreichen Farben, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Die dickwandigen Becher lassen den Cocktail nicht abkühlen und liegen beim Schütteln gut in der Hand. Beide Becher sind dank der glatten Oberfläche einfach zu reinigen und sind spülmaschinenfest.

Bewertung der Redaktion: Der Tin in Tin Shaker von Barfly eignet sich für alle, die ihre Cocktails einfach und schnell zubereiten wollen. Er ist besonders einfach in der Handhabung und funktioniert bestens auch ohne viel Zubehör.

Das beste Profi-Set

Das Cocktailbar-Set von AYAOQIANG besteht aus 12 Teilen. Darin sind neben dem Shaker ein doppelseitiger Jigger, vier Ausgießer, eine Eiszange und noch viel mehr enthalten. Das Set eignet sich perfekt als erste Grundausstattung in der eigenen Hausbar.

Der Cocktail Shaker ist von hochwertiger Qualität und sehr langlebig. Der Edelstahl ist besonders stabil, rostfrei und korrosionsbeständig. Zusätzlich erhält man ein Bambusgestell, in dem man das ganze Zubehör gesammelt aufbewahren kann.

Bewertung der Redaktion: Das Cocktail Bar-Set von AYAOQIANG ist das ideale Set um seine Hausbar auszubauen. Darin ist alles enthalten, um einen erfolgreichen Cocktailabend unter Freunden zu veranstalten.

Der beste Design-Shaker

Der Baric Shaker von WMF sieht nicht nur elegant und schick aus.  Dank dem integrierten Sieb können Eissplitter oder Fruchtstückchen bequem aus dem Drink gesiebt werden und es wird kein weiteres Utensil benötigt. Der Shaker kann einzeln oder im Set erworben werden. Das Zubehör passt perfekt in den Shaker und muss nicht noch an einem extra Platz aufbewahrt werden.

Der Shaker besteht aus Cromargan Edelstahl und ist beschichtet, was ihn rostfrei und korrosionsbeständig macht. Das macht ihn sehr pflegeleicht und langlebig. Der Shaker kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Bewertung der Redaktion: Wer viel Wert auf edles Design legt, macht mit dem Baric Shaker von WMF nichts falsch. Er erfüllt den Zweck eines Cocktailshakers voll und ganz und macht dabei noch eine sehr gute Figur.

Das beste All-in-One Set

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Das Cocktail-Set von FYLINA ist ein 16-teiliges Set. Es enthält neben dem Shaker einen Barlöffel, einen Messbecher, einen Stößel und einen praktischen Cocktail-Guide, in dem viele bekannte Rezepte zu finden sind. Der Deckel des Shakers dichtet den Becher gut ab, sodass nichts daneben gehen kann.

Das Set besteht hauptsächlich aus Edelstahl und ist somit einfach zu reinigen. Der Edelstahl ist gut verarbeitet und ist rostfrei und korrosionsbeständig, was ihn sehr langlebig macht.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche bist nach einem hochwertigen Set für deine Hausbar, bist du beim Cocktail-Set von FYLINA genau richtig. Darin ist alles enthalten, was man fürs Mixen benötigt und bietet eine gute Grundausstattung.

Kauf- und Bewertungskriterien für Shaker

Um den perfekten Shaker zu finden, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für dich herausgefiltert. Diese solltest du beim Kauf unbedingt berücksichtigen, damit du den besten Shaker für deine Bedürfnisse finden kannst.

Die Kriterien, anhand derer du die Shaker vergleichen solltest und die dir den richtigen Kauf erleichtern sollen, sind:

Material

Die allermeisten Shaker bestehen aus Edelstahl. Diese sind dank der glatten Oberfläche einfach zu reinigen und sind zudem noch bruchsicher. Somit bleiben der Shaker und das Zubehör lange erhalten und müssen nicht schon nach weniger Zeit ausgetauscht werden.

Manche Shaker kommen mit einem großen Glas. Hier ist die Gefahr größer, dass das Glas etwa beim Schütteln und Mixen kaputtgeht. Aber auch Glas ist in den meisten Fällen spülmaschinenfest und lässt sich ganz einfach zusammen mit den Metallbechern reinigen.

Größe

Neben den vielen unterschiedlichen Materialien, aus denen ein Shaker bestehen kann, gibt es unzählige Varianten bei der Auswahl der Größe. Hier musst du darauf achten, dass der Shaker nicht zu klein ist.

Mit großen Shakern lassen sich größere Mengen an Cocktails oder Drinks mixen. Auch bei Getränken mit vielen verschiedenen Zutaten ist es besser einen größeren Shaker zu nehmen, damit alles Platz hat und sich gut miteinander vermischen kann.

Zubehör

Jeder Shaker kommt mit einem Zubehör, das wichtig ist bei der richtigen Zubereitung deiner liebsten Cocktails. Die wichtigsten Teile möchten wir dir hier kurz einmal vorstellen.

  • Der Jigger: Mit einem Jigger kannst du deine Zutaten alle genau nach Zentilitern abmessen. Sie sind meist doppelseitig, sodass du größere und kleinere Mengen mit nur einem Gerät messen kannst.
  • Der Barlöffel: Barlöffel haben einen sehr langen Stiel, der spiralförmig gedreht ist, um beispielsweise Longdrinks gut durchmischen zu können. Er sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch ziemlich praktisch.
  • Das Barsieb: Ein Barsieb darf in keiner Hausbar fehlen. Damit lassen sich Eissplitter, Fruchtstücke oder Kräuter ganz einfach aus dem Getränk sieben, sodass das Trinkerlebnis nicht beeinflusst wird.
  • Die Zitruspresse: Die Zitruspresse ist nicht unbedingt ein Muss in einer Hausbar, erleichtert aber das Mixen von Cocktails. Sie ist leicht zu bedienen und sieht schick aus.

Shakervarianten

Bei Shakern kannst du aus verschiedenen Varianten wählen. Die bekannteste Art ist der Cobbler Shaker. Er besteht aus einem großen Metallbecher, einem Sieb und einem Deckel für das Sieb. Die Verwendung ist relativ einfach. Das Eis und die Zutaten werden in den Becher gegeben und gut durchgeschüttelt. Dadurch verbindet sich alles gut miteinander.

Eine weitere Art ist der Boston Shaker. Dieser besteht aus einem Edelstahlbecher und einem großen Glas, das perfekt in den Becher passt. Mit dem Boston Shaker kann man mehrere Drinks gleichzeitig mixen. Der Becher aus Metall wird dabei über das Glas gestülpt.

Die dritte Variante heißt Tin in Tin/Tin on Tin Shaker. Hierbei wird das Glas vom Boston Shaker einfach durch einen weiteren Edelstahlbecher ersetzt. Vorteilhaft ist hierbei, dass die Becher bruchsicher sind.

Welche Variante, die am besten zu einem passt, hängt ganz von der eigenen Präferenz ab.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Shaker ausführlich beantwortet

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir die wichtigsten Fragen rund um den Shaker gesammelt beantworten. So hast du alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Für wen eignen sich Shaker?

Shaker eignen sich für alle Hobby-Barkeeper und alle, die daheim das Feeling einer Bar oder Kneipe nicht missen wollen.

Shaker

Mit den verschiedenen Modellen an Cocktailshakern kann man ganz leicht eigene Drinks kreieren. (Bildquelle: Ksenia Ksenia / unsplash)

Mit einem Shaker kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und auch eigene Kreationen schaffen und das ganz einfach von zu Hause aus.

Welche Arten von Shakern gibt es?

Bei der Auswahl von Shakern kannst du aus einem breiten Sortiment wählen:

  • Der Cobbler Shaker: Der Cobbler Shaker besteht aus einem Becher aus Edelstahl, einem Sieb und einem Deckel. Hier werden alle Zutaten mit dem Eis zusammengemixt. Der Shaker ist fest verschlossen, sodass nichts daneben läuft. Der Shaker reicht meistens nur für eine Portion.
  • Der Boston Shaker: Der Boston Shaker besteht aus einem Edelstahl Becher und einem großen Glas. Beim Mixen wird der Metallbecher über das Glas gestülpt. Hier muss vorsichtig geschüttelt werden, den das Glas ist nicht bruchsicher. Der Boston Shaker können mehrere Portionen gleichzeitig gemixt werden.
  • Der Tin in Tin/Tin on Tin Shaker: Beim Tin in Tin/Tin on Tin Shaker wird das Glas gegen einen weiteren Metallbecher ausgetauscht. Vorteil ist hierbei, dass die Becher aus Edelstahl bruchsicher sind.
  • Der Speedshaker: Der Speedshaker besteht genauso wie der Boston Shaker aus einem Metallbecher und einem Glas. Der Unterschied ist, dass das Glas, in dem das Getränk gemixt wird, auch das Glas ist, in dem der Cocktail serviert wird.

Was kostet ein Shaker?

Der Preis von Shakern hängt vor allem von der Art und dem Zubehör ab. Dabei kann der Preis von niedrig bis hoch stark variieren. Die folgende Tabelle soll dir einen kurzen Überblick über die verschiedenen Preisklassen geben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (15 – 25 €) einzelne Shaker, kein bis wenig Zubehör
Mittelpreisig (25 – 40 €) einzelne Shaker, kleine Sets
Hochpreisig (ab 40 €) professionelle Cocktail Sets mit viel Zubehör

Welcher Shaker für dich der richtige ist und wie viel Geld du darin investieren möchtest, hängt von der eigenen Präferenz ab.

Wie reinigt man einen Shaker richtig?

Shaker sollten zwischen verschiedenen Cocktails und Getränken gereinigt werden. Die meisten Becher aus Metall oder Edelstahl können einfach in der Spülmaschine gewaschen werden, genauso wie zugehörige Gläser.

Wenn du auch das Zubehör in der Spülmaschinen waschen willst, solltest du die Herstellerhinweise beachtet, sodass diese bei der Reinigung nicht beschädigt werden. Die Wäsche mit der Hand ist bedenkenlos.

Fazit

Shaker gibt es in den unterschiedlichsten Varianten mit viel oder wenig Zubehör. Welches Modell am besten zu einem passt, muss man anhand der Kaufkriterien entscheiden. Dann steht einem erfolgreichen Cocktailabend mit Freunden oder der Familie nichts mehr im Weg.

Bedenkt dabei, dass es nicht immer alkoholhaltige Cocktails sein müssen, auch die Virgin-Versionen der beliebtesten Cocktails schmecken mindestens genauso gut, wenn nicht besser.

Bildquelle: Rinck Content Studio/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte