Saeco Kaffeevollautomat
Zuletzt aktualisiert: 27. April 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

13Stunden investiert

3Studien recherchiert

60Kommentare gesammelt

Ein guter Kaffee ist für viele ein fester Bestandteil eines jeden Morgens. Wer neben dem klassischen Kaffee gerne noch weitere Kaffeespezialitäten wie einen Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato trinkt, stößt bei einer klassischen Filterkaffeemaschine jedoch an Grenzen. Ein Kaffeevollautomat kann hier die Lösung sein. Dieser bereitet nicht nur klassischen Kaffee mit cremigem Milchschaum zu, sondern hat noch viel mehr auf Lager. Die große Auswahl an Herstellern und Modellen mit zahlreichen Funktionen kann jedoch schnell überfordernd sein.

In unserem großen Saeco Kaffeevollautomaten Test 2020 wollen wir dir einen der bekanntesten Hersteller von Kaffeevollautomaten genauer vorstellen. Wir zeigen dir die verschiedenen Arten von Kaffeevollautomaten und erklären, worauf du bei der Auswahl des Modells und des Funktionsumfanges achten solltest. Anhand unseres Testartikels solltest du in der Lage sein, den richtigen Kaffeevollautomaten von Saeco für dich zu finden.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Kaffeevollautomaten von Saeco dienen zur schnellen Herstellung von Kaffee, Espresso und weiteren Kaffeespezialitäten. Sie eignen sich sowohl für Singlehaushalte als auch für Haushalte oder Büros mit mehreren Personen.
  • Die verschiedenen Modelle sind dabei im mittleren bis gehobenen Preissegment angesiedelt. Sie unterscheiden sich vorrangig durch die Art des genutzten Milchsystems sowie der Anzahl an Kaffeespezialitäten, die zubereitet werden können.
  • Kaffeeneulinge profitieren von vielen voreingestellten Auswahlmöglichkeiten, während erfahrene Kaffeeliebhaber durch die individuellen Einstellungsmöglichkeiten wie Mahlgrad und Kaffeemenge ihren Lieblingskaffee zubereiten können.

Saeco Kaffeevollautomat Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround Kaffeevollautomat von Saeco

Der Saeco Xelsis SM7580/00 ist das günstigste Modell der Xelsis-Reihe und damit Preis-Leistungs-Sieger in unserem Test. Mit dem Automaten lassen sich insgesamt 12 Kaffeespezialitäten von Cappuccino, Espresso bis hin zu Flat White oder Americano zubereiten. Du kannst dein Getränk einfach per Touch auswählen oder dir mithilfe des CoffeeEqualizer™-Systems dein individuelles Lieblingsgetränk brühen lassen. Der Saeco Xelsis eignet sich perfekt für Mehrpersonenhaushalte, da zwei Tassen gleichzeitig gebrüht werden können.

Mit dem dazugehörigen Cappuccinatore bereitet der Automat zudem cremigen Milchschaum zu. Das eingebaute Aqua-Clean-System verhindert langfristig Kalkablagerungen im Gerät. Auch die herausnehmbare Brühgruppe ermöglicht eine einfache Reinigung der Maschine. Aufgrund des Cappuccinatore mit integriertem Milchschlauch solltest du für dieses Modell jedoch etwas mehr Platz mitbringen. Mit Maßen von 28,3 x 48,9 x 39,3 cm gehört das Gerät nicht gerade zu den schmalsten Automaten. Hast du jedoch die nötige Abstellfläche, erhältst du mit dem Saeco Xelsis SM7580/00 einen echten Allrounder für unter 1000€.

Der beste Saeco Kaffeevollautomat für Neueinsteiger

Wenn du dir zum ersten Mal einen Kaffeevollautomaten zulegst, möchtest du dich nicht sofort von zahlreichen individuellen Einstellungen überfordern lassen, sondern einfach deinen Kaffee genießen. Mit dem Saeco PicoBaristo erhältst du ein Gerät, dass dir den Einstieg so leicht wie möglich macht. Die zugehörige Milchkaraffe ist direkt am Gerät befestigt und du musst die Milch nicht manuell aufschäumen. Per Knopfdruck kannst du dein gewünschtes Getränk auswählen und der Automat bereitet ihn vollautomatisch zu.

Wünschst du dir nach einiger Zeit doch individuellere Einstellungsmöglichkeiten, ist auch das mit dem PicoBaristo möglich. Von der Füllmenge über die Temperatur, Stärke und den Geschmack kannst du dein Getränk ganz nach deinen individuellen Wünschen gestalten. Mit den Maßen von 22,1 x 34,0 x 43,0 cm passt der Automat in fast jede Küche. Auch hier sorgt die Aqua-Clean-Technologie und die herausnehmbare Brüheinheit für eine schnelle Reinigung und lange Haltbarkeit des Gerätes.

Der beste Saeco Kaffeevollautomat für das Büro


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (29.09.20, 00:44 Uhr), Sonstige Shops (10.09.20, 18:32 Uhr)

Der Saeco Lirika Coffee ist perfekt geeignet für Vieltrinker oder für den Einsatz im Büro. Durch das hohe Volumen des Wassertanks von 2l sowie das Fassungsvermögen des Bohnenbehälters von 500g musst du den Automaten nicht vor jeder Kaffeezubereitung erst auffüllen. Mit nur einem Knopfdruck kannst du zwei Tassen gleichzeitig zubereiten.

Der Automat bietet mehrere voreingestellte Kaffeespezialitäten, die du mit einem einfachen Knopfdruck zubereiten kannst. Wenn du den Geschmack individueller magst, kannst du die Menge des Kaffeemehls, das Aroma sowie die Kaffeemenge eigenhändig einstellen. Auch bei diesem Gerät lässt sich die Brühgruppe zur Reinigung herausnehmen. Zwar ist das Gerät mit 80 Dezibel vergleichsweise laut, dafür sparst du aber beim Preis. Für die Nutzung im Büro verspricht das Keramikmahlwerk eine lange Haltbarkeit.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Saeco Kaffeevollautomaten kaufst

Vor dem Kauf eines Kaffeevollautomaten von Saeco solltest du dir einige Hintergrundinformationen bezüglich des Herstellers und der Geräte aneignen. Diese Infos haben wir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Was unterscheidet Saeco Kaffeevollautomaten von anderen Herstellern?

Saeco ist für ihre qualitativ hochwertigen Kaffeevollautomaten seit mehreren Jahrzehnten bekannt. Das italienische Unternehmen wurde 1981 gegründet und hat sich mit der Zeit auf die Herstellung von Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten spezialisiert.

Im Jahr 2009 wurde Saeco Teil des Philips-Konzerns. Neben hochpreisigen Geräten, bietet Saeco auch Automaten im unteren Preissegment an, was sie von einigen Herstellern unterscheidet.

Saeco Kaffeevollautomat-1

Durch die jahrelange Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Kaffeevollautomaten überzeugen die Geräte von Saeco durch eine hohe Qualität bei einer gleichzeitig großen Produktvielfalt. So findet sich für jeden das passende Gerät.
(Bildquelle: unsplash.com / Miguel Dominguez)

Alle Modelle zeichnen sich durch ein edles und modernes Design aus und ergänzen damit jede Küche. Der hohe Funktionsumfang ermöglicht dir, dein Getränk ganz nach deinen individuellen Vorlieben zu gestalten.

Zudem ist Saeco für die Langlebigkeit ihrer Geräte bekannt. Mit der eingebauten Reinigungs- und Entkalkungsfunktion stellen sie sicher, dass sich die Bauteile lange halten und die Geschmacksqualität gleichbleibend ist. Auch das Mahlwerk aus Keramik trägt zur langen Haltbarkeit der Geräte bei.

Der Name Saeco bedeutet ausgeschrieben “Sergio Arthur e compagnia” und bedeutet übersetzt “Sergio, Arthur und Firma”. Damit haben sich die beiden Gründer von Saeco, Sergio Zapella und Arthur Schmed, im Firmennamen verewigt.

Welche Kaffeesorten können im Saeco Kaffeevollautomaten hergestellt werden?

Je nach Modellart und Ausführung können Kaffeevollautomaten von Saeco bis zu 20 verschiedenen Kaffeespezialitäten herstellen. Dazu zählen:

  • Ristretto
  • Espresso
  • Espresso Lungo
  • Espresso Macchiato
  • Doppelter Espresso
  • Kaffee
  • Caffè latte
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Americano
  • Flat White
  • Cafè au lait
  • Cafè cortado
  • Caffè Crema
  • Milchkaffee

Hier kommt es ganz darauf an, für welches Modell du dich entscheidest. Die günstigen Ausführungen der Modelle beginnen bei 12 Kaffeespezialitäten. Mittelklasse Modelle haben schon 15 Kaffeesorten zur Auswahl und die teuren Modelle stellen alle 20 Kaffeespezialitäten her.

Welche Kaffeebohnen kann ich im Saeco Kaffeevollautomaten verwenden?

Wer von einer normalen Filterkaffeemaschine zu einem Kaffeevollautomaten von Saeco wechselt, denkt oft, dieselben Kaffeebohnen verwenden zu können. Jedoch eignen sich Kaffeeröstungen für Filterkaffee nicht für einen wirklich guten Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten. Dazu benötigst du eine Espressoröstung.

Saeco Kaffeevollautomat-2

Kaffeevollautomaten verwenden die Espressomethode zum Brühen von Kaffee. Dabei presst das Gerät mithilfe von Druck Wasser durch das fein gemahlene Kaffeepulver. Je nachdem ob eine Tasse Kaffee oder ein Espresso zubereitet wird, solltest du verschiedene Mahlgrade und Wassermengen nutzen.
(Bildquelle: unsplash.com / Nathan Dumlao)

Wie findest du nun aber die richtigen Kaffeebohnen für deinen Saeco Kaffeevollautomaten? Für Vollautomaten eignen sich Arabica- und Robustakaffee bzw. Mischungen aus beiden Sorten:

Kaffeebohne Beschreibung Farbe Geschmack
Arabicabohne Arabicabohnen sind in ihrer Form ovalförmig und im Vergleich zu Robustabohnen größer und flacher. Der Einschnitt in der Mitte der Bohne ist mehr oder weniger s-förmig. Braun-grüne Färbung Viele Geschmacksnuancen, deutlich milder, feiner, komplexer und fruchtiger, stärkere Säurenote
Robustabohne Diese Bohnen sind kleiner und rundlicher und haben auf ihrer flachen Seite einen geraden Einschnitt in der Mitte der Bohne. Der Koffeinanteil in diesen Bohnen ist zudem doppelt so hoch wie bei den Arabicabohnen. Deutlich braunere Färbung Erdig, nussig, dunkel schokoladig und bitter, besonders in Süditalien beliebt, da sich der kräftige Geschmackston der Bohnen in Kombination mit Zucker zu einer Karamellnote verbindet

Wenn du Kaffee mit einem höheren Koffeinanteil bevorzugst, dir der Geschmack der Robustabohnen zu bitter ist, eignet sich eine Espressomischung für dich. Eine 70% Arabica und 30% Robusta Mischung bietet dir einen geschmacklich sehr guten Espresso mit aufmunternder Wirkung.

foco

Wusstest du, dass Kaffee eigentlich eine Kirsche ist?

An den Kaffeebäumen wachsen nicht einfach so Kaffeebohnen, sonder rote Kirschfrüchte. Der Samen dieser Kirsche ist die Kaffeebohne. Bei der Kaffeekirsche handelt es sich um eine süß-herbe Frucht, die vom Geschmack her dem von Honig, Wassermelonen und Pfirsichen ähnelt.

Achte beim Kauf der Kaffeebohnen darauf, dass es sich um Bohnen speziell für Kaffeevollautomaten handelt und bspw. nicht um kandierte oder karamellisierte Bohnen. Diese verkleben im schlimmsten Fall das Mahlwerk und beschädigen es damit langfristig.

Wo kann ich Kaffeevollautomaten von Saeco käuflich erwerben?

Die Kaffeevollautomaten von Saeco sind sowohl im Einzelhandel, im Elektrofachhandel als auch in Online-Shops zu erwerben. Die Modellauswahl ist dabei online wesentlich größer als im Geschäft vor Ort, wo nur vereinzelte Modelle angeboten werden. Der Vorteil vor Ort liegt wiederum darin, dass du dir die Geräte genau anschauen und dich beraten lassen kannst.

In unseren Recherchen sind wir auf folgende Shops gestoßen, die Kaffeevollautomaten von Saeco dauerhaft anbieten:

  • philips.de
  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Saturn
  • Karstadt
  • Tchibo
  • Expert
  • Medimax

In welchen Farben kann ich den Kaffeevollautomaten von Saeco erwerben?

Damit die Kaffeevollautomaten in jede Küche und zu jedem Geschmack passen, bietet Saeco Geräte in mehreren Farben und Designs an. Die gängigsten Farben sind schwarz, weiß, silber und rot. Je nachdem für welches Modell du dich entscheidest, unterscheiden sich auch die Außenverkleidungen der Geräte.

Die billigeren Geräte besitzen meist eine Außenverkleidung aus Plastik. Jedoch wirkt das Design anders als bei einigen Konkurrenzprodukten trotzdem hochwertig und edel. Die teureren Geräte kommen mit einer Edelstahlverkleidung und sorgen damit für ein hochwertiges, modernes Design.

Sind Ersatzteile und Zubehör für Saeco Kaffeevollautomaten erhältlich?

Die Kaffeevollautomaten von Saeco sind dafür gemacht, viele Jahre ohne Leistungseinbußen zu funktionieren. Trotzdem kann es wie bei jedem elektronischen Gerät sein, dass ein Bauteil einen Defekt aufweist und du es austauschen musst. Genauso möchtest du dir nach einiger Zeit vielleicht weiteres Zubehör für deinen Automaten kaufen.

Saeco bietet zahlreiche Ersatzteile und Zubehör für alle Modelle an.

Erste Anlaufstelle für den Kauf von Zubehör oder Ersatzteilen ist der Hersteller selbst. Im offiziellen Shop von Philips finden sich zahlreiche Produkte für verschiedene Saeco Modelle, von der Brühgruppe über den Wassertank bis hin zu einer zusätzlichen Milchkaraffe oder einer Abtropfschale.

Auch in anderen Online-Shops wie Amazon, Ebay und weiteren Anbietern findest du Ersatzteile.

Insbesondere die Wasserfilter der Kaffeevollautomaten von Saeco solltest du regelmäßig ersetzen. Diese filtern das Wasser und verhindern so Kalkablagerungen im Gerät.

Zu welchen Preisen werden Kaffeevollautomaten von Saeco verkauft?

Die Kaffeevollautomaten von Saeco gibt es in verschiedenen Preisklassen zu erwerben. Jedes Modell kommt dabei in mehreren Ausführungen, die sich in ihrem Funktionsumfang und dementsprechend auch im Preis unterscheiden.

In der folgenden Tabelle haben wir dir die Preise und Funktionsumfänge der aktuellen Modelle aufgelistet, die auf der Herstellerseite von Philips gelistet sind:

Modell Preis
Saeco Xelsis 1000€ bis 1600€
Saeco PicoBaristo 550€ bis 800€
Saeco PicoBaristo Deluxe 600€ bis 750€

In einigen Shops wie Real, MediaMarkt, Saturn und Amazon kannst du auch ältere Vorgängermodelle von Saeco erwerben. Hier bewegt sich der Preisrahmen zwischen 350€ und 900€.

Welche Alternativen gibt es zu Saeco Kaffeevollautomaten?

Um Kaffee herzustellen, gibt es neben dem Kaffeevollautomaten mit großem Funktionsumfang auch eine Reihe an Alternativen:

  • Klassischer Filterkaffee: Hier wird der Filteraufsatz auf die Kaffeekanne gestellt und das gefaltete Kaffeefilterpapier in den Aufsatz gesteckt. Die gewünschte Kaffeemenge wird in das Filterpapier gefüllt und anschließend das kochende Wasser kreisförmig darübergegossen.
  • Kaffeemaschine: Die Kaffeemaschine funktioniert ähnlich wie ein Filterkaffee, nur dass das Kaffeegerät den Brühvorgang elektronisch vollzieht. Dazu wird das Kaffeepulver in die Kaffeefilterhalterung gegeben, Wasser in den Wassertank geschüttet und die Kaffeekanne unter die Filterhalterung gestellt. Mit nur einem Knopfdruck startet der Brühvorgang.
  • French Press: Bei der French Press wird das Kaffeepulver in die Kaffeekanne geschüttet. Anschließend wird kochendes Wasser in die Kanne gegossen, dass sich mit dem Kaffeepulver vermischt. Nach der kurzen Ziehzeit wird der Siebstempel heruntergedrückt wodurch der Kaffeesatz aus der Flüssigkeit entfernt und zum Boden der Kanne geschoben wird.
  • Espressokanne: Hier wird das Kannenunterteil zunächst mit der gewünschten Menge Wasser gefüllt und der Trichtereinsatz auf das Kannenunterteil geschraubt. Dort wird nun das Kaffeepulver hineingegeben und das Kannenoberteil auf den Trichter geschraubt. Die Kanne wird nun auf einen Herd gestellt und erhitzt. Durch das kochende Wasser steigt der Kaffee in das Kannenoberteil.
  • Espressomaschine: Bei dieser Maschine werden die Espressobohnen zunächst gemahlen und das Pulver in das Sieb gefüllt. Mit dem Stempel wird das Pulver leicht angedrückt und der Siebträger wieder an der Vorrichtung befestigt. Nun wird das Gerät eingeschaltet. Bei den meisten Geräten kann mit der dazugehörigen Dampfdüse parallel Milch aufgeschäumt werden.
  • Kapsel- oder Kaffeepadmaschine: Bei einer solchen Maschine wird eine Kapsel oder ein Kaffeepad, in der sich das Kaffeepulver befindet, in die dazugehörige Kapselvorrichtung gelegt. Danach wird die Vorrichtung wieder verschlossen und das Gerät eingeschaltet. Das Wasser wird nun automatisch aus dem Tank in das Gerät gepumpt, erhitzt und in die Kapsel mit dem Kaffee geleitet. Die Pads haben den Vorteil, dass sie biologisch abbaubar und demnach umweltschonender als die Kapseln sind.

Entscheidung: Welche Arten von Saeco Kaffeevollautomaten gibt es und welche ist der richtige für dich?

Die Kaffeevollautomaten von Saeco lassen sich grundsätzlich in drei Produktarten unterteilen:

  • Saeco Kaffeevollautomaten mit automatischem Milchaufschäumer
  • Saeco Kaffeevollautomaten mit One-Touch Milchkaraffe
  • Saeco Kaffeevollautomaten mit klassischem Milchaufschäumer

Jede dieser Produktarten kommt mit individuellen Vor- und Nachteilen, die wir dir in den folgenden Abschnitten näher erläutern wollen.

Worum handelt es sich bei Saeco Kaffeevollautomaten mit automatischem Milchaufschäumer und wo liegen seine Vor- und Nachteile?

Kaffeevollautomaten, die einen automatischen Milchaufschäumer nutzen, arbeiten mit einem integrierten Milchtank, sodass du kein separates Milchgefäß benötigst.

Der Automat bereitet zunächst den Kaffee zu. Anschließend saugt das Gerät die Milch automatisch auf und lässt den Milchschaum in die Tasse fließen.

Vorteile
  • Kein separater Milchbehälter nötig
  • Kein Umstellen der Tasse nötig
  • Schnelle und einfache Zubereitung

Nachteile
  • Meist nur in teuren Geräten zu finden

Wer bei der Kaffeezubereitung so wenig manuelle Handgriffe wie möglich machen will, ist mit einem automatischen Milchaufschäumer bestens bedient. Da häufig nur Geräte aus der Oberklasse diese Funktion besitzen, musst du dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

Worum handelt es sich bei Saeco Kaffeevollautomaten mit One-Touch Milchkaraffe und wo liegen seine Vor- und Nachteile?

Einige Kaffeevollautomaten von Saeco nutzen einen separaten Milchbehälter zur Milchschäumung. Anders als beim automatischen Milchaufschäumer befindet sich der Behälter entweder auf dem Abtropfgestell oder wird mit einem Schlauch am Gerät befestigt. Letzteres wird auch als Cappuccinatore bezeichnet.

Vorteile
  • Schnelle und einfache Zubereitung
  • Milch wird automatisch aufgeschäumt
  • Große Auswahl an Kaffeespezialitäten

Nachteile
  • Milchbehälter nimmt zusätzlichen Platz weg
  • Höherer manueller Aufwand als beim automatischen Milchaufschäumer
  • Reinigung des Behälters und evtl. des Schlauchs erfordert Mehraufwand

Je nach Modell sind diese Geräte etwas günstiger zu erwerben als die Geräte mit automatischem Milchaufschäumer. Einige Modelle unterscheiden sich preislich jedoch kaum. Die meisten Geräte von Saeco sind Modelle mit einem solchen separaten Milchbehälter.

Worum handelt es sich bei Saeco Kaffeevollautomaten mit klassischem Milchaufschäumer und wo liegen seine Vor- und Nachteile?

Die günstigen Kaffeevollautomaten von Saeco arbeiten meist alle mit einem klassischen Milchaufschäumer, nämlich einer Schaumlanze. Die Milch befindet sich hier in einem separaten Behälter und wird dort mithilfe von Wasserdampf erhitzt und aufgeschäumt.

Vorteile
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Einfache Reinigung

Nachteile
  • Höherer manueller Aufwand
  • Zeitintensiver
  • Separater Milchbehälter benötigt

Wer den zusätzlichen manuellen Aufwand nicht scheut und beim Kauf eines Kaffeevollautomaten etwas Geld sparen möchte, für den eignet sich ein Gerät mit Schaumlanze.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kaffeevollautomaten von Saeco vergleichen und bewerten

Bevor du dich für einen Kaffeevollautomaten von Saeco entscheidest, möchten wir dir die Aspekte vorstellen, anhand derer du dich zwischen den verschiedenen Modellen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit denen du die unterschiedlichen Kaffeevollautomaten vergleichen kannst, sind:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Größe des Gerätes

Damit der Kaffeevollautomat von Saeco auch in deine Küche passt und nicht zu viel Platz weg nimmt, solltest du vorher genau prüfen wie die Abmessungen des Gerätes sind.

Die Automaten mit Cappuccinatore wie der Saeco Xelsis beanspruchen dadurch, dass der Milchbehälter neben dem Gerät platziert und mit einem Schlauch verbunden ist, also am meisten Platz. Auch Geräte auf denen sich zwei Tassen platzieren lassen, sind etwas größer als Modelle, bei denen nur ein Kaffee zubereitet werden kann.

Der Saeco Xelsis mit Cappuccinatore hat Maße von 28,3 x 48,9 x 39,3 cm. Geräte mit angebauter Milchkaraffe wie der Saeco PicoBarista messen ca. 22,1 x 34 x 43 cm. Die Geräte mit automatischem Milchaufschäumer haben Maße von ca. 21,5 x 37 x 42,9 cm.

Somit bietet Saeco auch für kleine Küchen passende Kaffeevollautomaten an. Du solltest jedoch beachten, dass du bei schmalen Geräten Abstriche beim Fassungsvermögen der Behälter machen musst. Durch das große Angebot an neuen und älteren Modellen hast du bei Saeco eine große Auswahl an Kaffeevollautomaten und kannst dir ein Gerät aussuchen, dass in deine Küche passt.

Volumen des Wasserbehälters

Mit der Größe des Kaffeevollautomaten unterscheidet sich auch das Volumen des Wasserbehälters. Anders als bei Kapselmaschinen, die meist nur 0,7 bis 1 l Fassungsvermögen haben, besitzt ein Kaffeevollautomat einen wesentlich größeren Wassertank.

Saeco bietet Geräte mit hohem Wassertankvolumen an.

Die Kaffeevollautomaten von Saeco besitzen ein Fassungsvermögen von 1,7 bis 2 l. Damit sind sie perfekt für Mehrpersonenhaushalte sowie das Büro geeignet. Bei diesen Geräten musst du nicht vor jedem Getränk erst den Wasserbehälter auffüllen.

Mahlwerk

Alle Kaffeevollautomaten von Saeco arbeiten mit einem Mahlwerk, dass die Kaffeebohnen direkt vor der Zubereitung mahlt. Dadurch bleibt das Geschmacksaroma der Kaffeebohnen erhalten. Je kürzer der Abstand zwischen dem Mahlzeitpunkt und dem Brühvorgang, desto besser bleiben die Aromen erhalten.

Zudem kannst du über die Einstellung des Mahlwerks die Geschmacksintensivität des Kaffees nach eigenem Belieben einstellen. Bei den Kaffeevollautomaten von Saeco lassen sich je nach Modell 10 bis 12 Mahlgrade einstellen.

Bei Kaffeevollautomaten wird zwischen zwei Arten von Mahlwerken unterschieden:

Mahlwerk Funktionsweise
Kegelmahlwerk Diese Mahlwerke benötigen relativ wenig Platz und werden deshalb am häufigsten in Kaffeevollautomaten eingebaut. Das Mahlwerk besteht aus zwei Teilen – einem positiven und einem negativen Teil. Beide Teile greifen ineinander und der Kaffee fällt nach unten und wird dabei gemahlen. Der Vorteil dieses Mahlwerkes ist, dass das Mahlgut nicht so stark erhitzt wird.
Scheibenmahlwerk Diese Mahlwerke finden sich weniger häufig in Kaffeevollautomaten. Wie der Name schon vermuten lässt, wird der Kaffee zwischen zwei aufeinanderliegenden Scheiben gemahlen. Durch Einstellungen am Gerät wie die Mahlstärke wird der Abstand der Scheiben festgelegt. Dabei wird der Kaffee umso feiner, je enger die Scheiben aufeinanderliegen. Der Vorteil dieser Variante ist die deutlich geringere Lautstärke während des Mahlvorgangs.

Mahlwerke in Kaffeevollautomaten bestehen meist aus Stahl oder Keramik. Mahlwerke aus Stahl haben den Vorteil, dass kleine Steinchen, die sich manchmal in billigen Kaffeemischungen befinden, dem Mahlwerk nichts anhaben. Beim Keramikmahlwerk entstehen bei größeren Steinen durchaus kleine Schäden.

Saeco Kaffeevollautomat-3

Für die Hersteller ist es günstiger, Mahlwerke aus Keramik einzubauen.
(Bildquelle: unsplash.com / KaffeeMeister

Keramik wiederum wird dafür angepriesen, dass es weniger Hitze aufnimmt als Stahl und die Kaffeebohnen damit während des Mahlvorgangs nicht überhitzen.

Saeco nutzt in ihren Kaffeevollautomaten Keramikmahlwerke mit Scheiben. Das Mahlwerk ist zudem nicht fest eingebaut, sondern herausnehmbar sind. Auf diese Weise kannst du das Mahlwerk bei Bedarf reinigen oder ersetzen.

Anzahl der Bohnenfächer

Einige Kaffeevollautomaten besitzen zwei Bohnenfächer.

Kaffeevollautomaten sind für die Nutzung von ganzen Kaffeebohnen ausgelegt, weshalb jeder Automat über ein Bohnenfach für Kaffeebohnen verfügt. Größere Modelle der oberen Preisklasse verfügen häufig über zwei Bohnenfächer. Das ist insbesondere für Mehrpersonenhaushalte nützlich, in denen sich die Kaffeegeschmäcker durchaus unterscheiden.

Zudem ist in einigen Kaffeevollautomaten ein zusätzliches Pulverfach vorhanden. Vorteil eines Pulverfaches ist ebenfalls eine größere Geschmacksauswahl. Bevorzugst du entkoffeinierten Kaffee eignet sich ein Modell mit zusätzlichem Pulverfach.

Achte darauf, die Bohnenfächer nicht zu vertauschen und Pulverkaffee in das Bohnenfach zu geben. Auch solltest du keine ganzen Bohnen in das Pulverfach geben. Das Mahlwerk würde bei beiden Varianten beschädigt werden.

Die Kaffeevollautomaten von Saeco besitzen alle ein Bohnenfach sowie ein zusätzliches Pulverfach. Das Bohnenfach des Saeco Xelsis ist mit 450g Fassungsvermögen etwas größer als das des PicoBaristo und PicoBaristo Deluxe mit 250g.

Höhenverstellbarer Kaffeeausfluss

Die Kaffeevollautomaten von Saeco ermöglichen die Zubereitung von bis zu 20 Kaffeespezialitäten. Da sich diese in ihrer Tassengröße voneinander unterscheiden, kommen die Geräte mit einem höhenverstellbaren Kaffeeauslauf. So kannst du den Kaffeeauslauf bspw. für einen Espresso weiter nach unten ziehen und bei der Zubereitung eines Latte Macchiatos höher einstellen.

Den PicoBaristo und PicoBaristo Deluxe kannst du für Tassen mit einer maximalen Höhe von 16,3 cm verwenden. Den Kaffeeauslauf des Saeco Xelsis kannst du von 7,5 bis 14,8 cm verstellen.

Anzahl der Tassen

Je nachdem wie viele Menschen in deinem Haushalt wohnen und den Kaffeevollautomaten nutzen, solltest du entscheiden, wie viele Tassen das Gerät gleichzeitig zubereiten soll.

Saeco bietet sowohl Kaffeevollautomaten zur Zubereitung von einem Kaffee als auch Geräte mit einer Zwei-Tassen-Funktion an. Für Singlehaushalte reicht ein Gerät zur Zubereitung einer Tasse völlig zu. Diese Modelle sind meist günstiger zu erwerben.

Lebst du in einem Mehrpersonenhaushalt, lohnt sich die Anschaffung eines Modells zur Zubereitung zweier Tassen gleichzeitig. Auch für das Büro lohnen sich Kaffeevollautomaten, die mehrere Getränke gleichzeitig zubereiten. Hier solltest du auf Modelle mit einem großen Wassertank achten, damit du nicht ständig Wasser nachfüllen musst.

Display

Im Unterschied zu einfachen Kaffeeautomaten oder Kapselmaschinen, bei denen häufig nur ein bis zwei Knopfdrücke ausreichen, um den Kaffee zuzubereiten, bietet ein Kaffeevollautomat deutlich mehr Optionen. Hier ist ein übersichtliches und möglichst selbsterklärendes Display für eine einfache Bedienung wichtig.

Der Saeco Xelsis in der teuersten Ausführung kommt mit einem Touchscreen Display, dass dir die Personalisierung deiner Getränke mit der CoffeeEqualizer™-Technologie erlaubt. Zudem bietet das Gerät interaktive Anleitungen über das Display an.

Das günstigere Saeco Xelsis SM7786/00 Modell bietet ein erweitertes Display mit Touchfunktionen an. Damit kannst du 7 Kaffeerezepte sowie einzelne Nutzerprofile mit nur einer Touch-Berührung auswählen. Auch der PicoBaristo Deluxe verfügt über dieses Touchdisplay.

Der PicoBaristo kommt zwar ebenso mit einem Display daher, wird jedoch über reguläre Druckknöpfe und dazugehörige Symbole und Texte bedient.

Beachte, dass Modelle mit manuellen Knöpfen häufig eine geringere Haltbarkeit haben als Modelle mit Touchfunktion.

Wenn du den vollen Funktionsumfang möchtest und deine Kaffeespezialitäten so individuell wie möglich gestalten willst, eignet sich die teure Modellausführung des Saeco Xelsis. Wenn du direkt am Gerät die schnelle Auswahl von Kaffeespezialitäten auf einen Knopfdruck bevorzugst, eignet sich die günstige Variante des Xelsis oder der PicoBaristo Deluxe mit Touchfunktion.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Saeco Kaffeevollautomat

Wo werde Kaffeevollautomaten von Saeco hergestellt?

Der Hauptsitz des Unternehmens Saeco liegt seit der Gründung in der italienischen 4000 Einwohner Stadt Gaggio Monano nahe Bologna.

Die Geräte selbst werden hauptsächlich in Italien produziert. Hierzu zählen bspw. die Modelle des Saeco Xelsis. Einige Modelle wie der Saeco PicoBaristo und Picobaristo Deluxe stellt der Hersteller im Produktionsland Rumänien her. Rumänien ist dabei als Produktionsland bei vielen deutschen Hausgeräteherstellern sehr beliebt.

Wie stelle ich meinen Saeco Kaffeevollautomaten für die Nutzung richtig ein?

Wenn du dir zum ersten Mal einen Kaffeevollautomaten zulegst, kann es zunächst schwierig sein, den richtigen Kaffeegeschmack einzustellen.

Deshalb haben wir dir ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Einstellungen im mittleren Bereich: Stelle die Kaffeemenge und den Mahlgrad im mittleren Bereich ein.
  • Probetasse: Bereite dir einen Kaffee oder Espresso zur Probe zu.
  • Geschmackstest: Ist dir der Kaffee/Espresso zu stark oder schwach? Dann verändere die Mahlmenge entsprechend. Bei zu starkem Kaffee solltest du weniger Kaffeemehl wählen und bei zu schwachem Kaffee mehr Kaffeemehl.
  • Feineinstellungen: Die Feineinstellungen nimmst du über den Mahlgrad des Kaffees vor. Möchtest du einen intensiveren Geschmack (bspw. für einen Espresso), solltest du den Mahlgrad schrittweise verkleinern, bis du den passenden Geschmack findest.

Probiere dich am besten durch die verschiedenen Einstellungen durch. Je nach Kaffee- oder Espressosorte sowie deinem individuellen Geschmack wird es bei den Einstellungen große Unterschiede geben.

“earlybirdcoffee““Kaffeeexperten“

Wenn wir einen Kaffee trinken, wollen wir gerne eine ganze Tasse trinken. Der Fehler, den die meisten Besitzer eines Kaffeevollautomaten machen: sie stellen die gewünschte Kaffeemenge viel zu hoch ein oder wählen eine große Tasse Kaffee statt einer kleinen Tasse per Knopfdruck aus. Viel besser für den Geschmack ist aber, wenn du zweimal einen Kaffee brühst.

Wähle also lieber eine kleinere Kaffeemenge oder brühe dir einen kleinen Kaffee und lasse den Kaffee durchlaufen. Bereite dann lieber noch einmal einen kleinen Kaffee zu, sodass deine ganze Tasse gefüllt ist. (Quelle: youtube.de)

Wie kann ich die Sprache bei meinem Kaffeevollautomaten von Saeco ändern?

Normalerweise kannst du bei der ersten Inbetriebnahme der Kaffeevollautomaten von Saeco deine Wunschsprache einstellen. Solltest du im Nachhinein die Sprache ändern wollen, erfolgt das über das Einstellungsmenü. Das erfolgt bei den meisten Modellen über die Taste “Einstellungen” oder “Settings”. Über die Touchfunktion oder die Pfeiltasten kannst du zum Menüpunkt “Sprache” navigieren. Wähle anschließend deine gewünschte Sprache aus.

Wie entkalke ich meinen Saeco Kaffeevollautomaten?

Die Kaffeevollautomaten von Saeco arbeiten mit einer eigens patentierten Aqua-Clean-Technologie. Dabei handelt es sich um einen Wasserfilter, der Kalkablagerungen im Wasserkreislauf des Gerätes verhindert. So verspricht der Hersteller bei regelmäßigem Filterwechsel bis zu 5000 Tassen ohne Entkalken.

Saeco Kaffeevollautomat-4

Trotz dieser Filter führen die im Wasser enthaltenen Kalzium- und Magnesiumsalze durch die Erhitzung im Gerät gerade dort zu Kalkablagerungen, wo das Wasser über längere Zeit steht.
(Bildquelle: 123rf.com / Tryapitsyn)

Die Geräte von Saeco zeigen dir an, wann du deinen Kaffeevollautomaten entkalken musst. Das ist abhängig davon, wie oft du Kaffee zubereitest und wie hart das benutzte Wasser ist. In der Regel musst du deinen Kaffeevollautomaten etwa alle drei Monate entkalken.

Der Hersteller selbst empfiehlt die Verwendung der hauseigenen Entkalker CA6903/10 oder CA6700/90. Diese kannst du im Philips Online Shop sowie in weiteren Shops wie Amazon erwerben. Achte darauf keinen Entkalker zu verwenden, der auf Mineralsäure basiert wie Salz-, Schwefel- oder Sulfaminsäure. Diese schädigen die Schläuche und Leitungen des Automaten.

Im folgenden Video siehst du, wie der Entkalkungsvorgang beim Modell PicoBaristo funktioniert:

Je nach Modell unterscheidet sich der genaue Entkalkungsvorgang. Wir empfehlen dir deshalb, das Gerätehandbuch zu verwenden oder auf der Website von Philips nach der genauen Entkalkungsanleitung für dein Gerät zu suchen.

Wie kann ich Probleme am Kaffeevollautomaten beheben?

Mein Kaffee wird nicht heiß

Wenn die Kaffeetemperatur deines Kaffeevollautomaten von Saeco dir nicht warm genug ist, beachte folgende Tipps:

  • Einstellungen verändern: Verfügt dein Modell über Einstellungsmöglichkeiten zur Temperaturanpassung des Kaffees, dann wähle die höchstmögliche Stufe aus.
  • Erwärme deine Tasse vor der Kaffeezubereitung: Benutzt du eine kalte Tasse, vermindert sich auch die Temperatur des Kaffees. Um das zu vermeiden, kannst du die Tasse vorher kurz mit heißem Wasser ausspülen.
  • Verwendung von Milch: Die Temperatur des Kaffees sinkt auch, wenn du kalte Milch oder aufgeschäumte, warme Milch bei der Zubereitung des Kaffees verwendest.
  • Entkalkung notwendig: Wenn die letzte Entkalkung des Kaffeevollautomaten schon eine Weile her ist, können auch Kalkablagerungen an der Innenseite des Automaten zu einer Verminderung der Temperatur des Kaffees führen. Folge zum Entkalken den Anweisungen im vorherigen Abschnitt.

Der Kaffee kommt nur noch tröpfchenweise bzw. gar nicht mehr aus dem Gerät

In diesem Fall liegt wahrscheinlich eine Verstopfung im Wasserkreislauf vor. Um dieses Problem zu lösen, musst du herausfinden, wo die Verstopfung liegt.

Folgendes Video kann dir dabei helfen:

Es fließt kaum noch Wasser aus meinem Kaffeevollautomaten

Wenn du den Kaffeevollautomaten von Saeco zum ersten Mal in Betrieb nimmst oder ihn längere Zeit nicht mehr genutzt hast, solltest du zunächst das Wassersystem entlüften. Dadurch vermeidest du, dass sich Luft oder Wasser zu lange in den Leitungen befindet. Eine Entlüftung des Wassersystems ist auch dann vorzunehmen, wenn kaum noch Wasser aus dem Automaten herausfließt.

Normalerweise entlüften die Kaffeevollautomaten selbstständig, wenn dies erforderlich ist. Wenn du den Automaten manuell entlüften willst, gehe wie folgt vor:

  1. Fülle den Wassertank mit Wasser.
  2. Stelle eine leere Kaffeetasse unter den Kaffeeauslauf.
  3. Schalte den Automaten aus und drücke den Heißwasserknopf. Dadurch strömt heiße Luft zur Entlüftung des Druckbehälters durch die Schläuche.
  4. Schalte deinen Kaffeevollautomaten wieder ein und drücke die Heißwasserfunktion erneut. Wenn nun heißes Wasser problemlos herausläuft, hat die Entlüftung funktioniert.
  5. Zu einer einfachen Entlüftung reicht es, die Schritte einmal durchzuführen. In einigen Fällen musst du Schritte 1-4 mehrmals durchführen, bis das Wasser wieder problemlos fließt.

Mein Kaffeevollautomat schäumt die Milch nicht auf

Der Vorteil eines Kaffeevollautomaten gegenüber einer klassischen Filter-oder Kapselmaschine ist der zugehörige Milchaufschäumer.

Saeco Kaffeevollautomat-5

Wer neben dem Kaffee auch einen Cappuccino, Latte Machiato oder weitere Kaffeespezialitäten zubereiten will, für den ist ein funktionierender Milchaufschäumer unerlässlich.
(Bildquelle: unsplash.com / Jackson Schaal)

Wenn dein Kaffeevollautomat von Saeco die Milch weniger aufschäumt, als du es gewohnt bist, kann das einige Ursachen haben:

  • Milchtemperatur: Du solltest immer kalte Milch am besten direkt aus dem Kühlschrank verwenden. Die Milchtemperatur hat einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Milchschaumes.
  • Milchsorte: Je nachdem welche Milchsorte du verwendest, kann unterschiedlich viel Schaum mit unterschiedlicher Qualität entstehen. Saeco selbst empfiehlt für ihre Geräte teilentrahmte Milch, Vollmilch oder laktosefreie Milch.
  • Milchmenge: Du solltest nicht zu wenig Milch zum Aufschäumen verwenden. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass der Automat Luft einsaugt und gar nicht die eigentliche Milch aufschäumt.
  • Milchsystem reinigen: Wenn keiner der vorherigen Tipps etwas hilft, solltest du die einzelnen Teile des Milchsystems reinigen.

Welche Garantie erhalte ich von Saeco für meinen Kaffeevollautomaten?

Bei den Kaffeevollautomaten von Saeco gelten folgende Garantieleistungen:

  • Privathaushalte: Für die private Nutzung gilt eine Garantie von 24 Monaten.
  • Gewerbe: Für die gewerbliche Nutzung gilt eine Garantie von 12 Monaten oder 14.000 Tassen.

Beachte jedoch, dass Saeco diese Garantie nur dann gibt, wenn du den Kaffeevollautomaten von einem autorisierten Händler gekauft hast.

Wer repariert meinen Kaffeevollautomaten von Saeco?

Solltest du mit deinem Kaffeevollautomaten ein Problem haben, dass du nicht selbst lösen kannst, bietet Saeco eine Reihe an Reparaturwerkstätten in ganz Deutschland an. Dabei handelt es sich meist um Kaffeemaschinen-Reparatur-Werkstätten, die sich auf unterschiedliche Hersteller spezialisiert haben. Um eine Reparaturwerkstatt in deiner Nähe zu finden, kannst du einfach auf die Webseite von Philips gehen und dort die Modellnummer deines Gerätes eingeben. Sollte sich das Problem nicht selbst lösen, kannst du dort Kontakt zum Kundenservice aufnehmen.

Nach der Garantiezeit bietet Philips einen Reparaturservice zu Festpreisen an. Diesen findest du ebenso auf der Webseite von Philips.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/80455617-5-tipps-fur-besseren-kaffee-aus-vollautomaten

[2] https://www.roastmarket.de/magazin/bohnen-fuer-kaffeevollautomaten/

[3] https://www.coffeeness.de/milchschaum/

Bildquelle: Ngamnithiporn/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Tim hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit als Barista und hat in verschiedenen renommierten Bars in Berlin und Wien gearbeitet. Nebenbei berät er andere Restaurants und Unternehmen bei der Auswahl des richtigen Equipments und schult Mitarbeiter.