Raclette darf vor allem an Feiertagen in vielen deutschen Haushalten nicht fehlen. Gerade zu Weihnachten und zu Silvester räumen viele Menschen ihren Raclette-Grill hervor und genießen gemeinsam mit Freunden oder der Familie die Schweizer Spezialität. Wenn du gerade auf der Suche nach dem passenden Raclette bist, bist du hier genau richtig.

In unserem großen Raclette Test 2019 erfährst du alles was du beim Kauf eines Raclette-Grills beachten solltest. Wir erklären dir die verschiedenen Arten, die Vor- und Nachteile und vieles mehr. Zudem haben wir dir essentielle Kriterien eingebaut, die dir helfen können, den für dich perfekten Raclette-Grill zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Raclette-Geräte ermöglichen es dir, Raclette wie gewohnt zuzubereiten. Der Raclettekäse wird fachgerecht erhitzt und jeder Gast kann individuell entscheiden, was er essen möchte.
  • Grundsätzlich wird zwischen Raclette-Geräten mit Grillfunktion und dem Schweizer Raclette-Ofen unterschieden. Innerhalb der Kategorie Raclette-Gerät mit Grillfunktion kann zwischen einem Raclette-Grill mit Steinplatte, einem mit Metallplatte und der Raclette-Fondue-Kombination differenziert werden.
  • Raclette-Grills sind sehr gut geeignet, wenn du die gewohnte Art der Raclette-Zubereitung mit Pfännchen bevorzugst. Ein Raclette-Ofen hingegen bringt dir ein anderes Esserlebnis, bei dem lediglich der Käse geschmolzen wird.

Raclette Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Raclette mit Naturgrillstein

Der SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill wurde mit einem heißen Stein sowie einer wendbaren Grillplatte aus Metall ausgestattet. Eine Seite der Metallplatte kann für die Zubereitung von Crepes verwendet werden. Die andere Seite eignet sich sehr gut um Fleisch zu grillen.

Redaktionelle Einschätzung

Die Art der Zubereitung/Typ/Grillplatte

Beim Raclette-Grill RG 2341 von SEVERIN handelt es sich um ein Raclette-Gerät mit einer Kombination aus heißem Stein und Wende-Grillplatte zum Braten. Grundsätzlich eignet sich eine solche Kombination vor allen Dingen dann für dich, wenn du großen Wert auf ein gutes Grillergebnis legst und du gerne beide Arten des Grillens verwenden möchtest. Auch wenn du gerne in etwas größerer Runde Raclette genießt, ist dieses Gerät ideal.

Wenn du jedoch keine Kombination aus beiden Grillplatten bevorzugst, solltest du dich lieber für ein anderes Raclette-Gerät entscheiden.

Was genau diese Art von Raclette-Gerät auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Raclette-Gerät Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Raclette-Grills kannst du auch beim SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill mit heißem Stein dein Raclette in Pfännchen zubereiten. Auf der Grillplatte, die sich oberhalb der Heizspirale befindet, können Beilagen gebraten und geröstet werden. In diesem Fall musst du dich nicht zwischen einer Art des Bratens entscheiden, sondern kannst beide genießen. Die Steinplatte und die Metallplatte sind zusammen im Raclette-Grill verarbeitet.

Die Metallplatte kann je nach Grillgut gewendet werden. Eine Seite ist mit Rillen versehen, auf welcher Fleisch besonders gut zuzubereiten ist. Die andere Seite hat runde Vertiefungen und ist zum Zubereiten von Crêpes gedacht. Man muss sich jedoch vor dem Einschalten für eine Seite entscheiden, da die Platte, während das Raclette in Betrieb ist, nicht mehr gewendet werden sollte.

Größe/Zubereitungsmenge/Zubereitungsdauer/Elektrische Leistung

Mit den Maßen von 25,8 x 53,8 x 13,5 cm zählt der SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill mit heißem Stein zu den etwas größeren Raclette-Grills in seiner Klasse. Sein Gewicht von 6 kg liegt im mittleren Bereich.

Konkret bedeutet das, das Produkt ist sehr gut für dich geeignet, wenn dir etwas mehr Platz zur Verfügung steht oder du gerne zu viert aber auch mit mehr Gästen Raclette isst. Das Gewicht sorgt dafür, dass du mit diesem Gerät etwas flexibler bist.

Die 8 Raclettepfännchen und die größere Grillfläche sorgen für eine etwas höhere Zubereitungsmenge. Dies erfreut auch den Gast, der das Raclette-Essen in vollen Zügen genießen kann.

Der SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill verfügt über eine elektrische Leistung von 1500 Watt und liegt damit im idealen Bereich von Geräten dieser Ausstattung und Größe.

Durch die Kombination aus Metallplatte und heißem Stein ist es nötig, dass das Gerät genug Leistung hat, um die Platten richtig erwärmen zu können. Daher ist eine hohe Leistung hier von Vorteil.

Insgesamt ist diese Leistung im empfohlenen Bereich von Raclette-Grills. Bei einem Strompreis von 0,29 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Bertiebszeit von 4 Stunden Stromkosten in Höhe von ungefähr 1,70 Euro. Da Raclette-Geräte jedoch in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden, musst du diesem Aspekt der elektrischen Leistung daher keine zu große Bedeutung schenken.

Reinigung/Beschaffenheit der Grillplatte

Die Antihaftbeschichtung von Pfännchen und Metallplatte des SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill erleichtert die Reinigung um einiges. Dabei sollest du auf spitze oder scheuernde Gegenstände verzichten, da diese die Beschichtung beschädigen. Der Naturstein ist dagegen etwas schwerer zu reinigen.

Hier können eingebrannte Essensreste schwieriger zu entfernen sein. Du kannst jedoch auch scheuernde Reinigungsmittel verwenden. Die sorgfältige Behandlung ist dabei das A und O, da die Steinplatte ansonsten auch brechen kann.

Die Metallplatte ist durch die Antihaftbeschichtung ideal zum Braten, da Grillgut nicht anhaftet und durch Zugabe von etwas Öl gute Bratergebnisse liefert. Die Steinplatte liefert auch ohne Öl sehr gute Ergebnisse, was besonders Fleischliebhabern zugutekommt.

Design/Ausstattung

Der SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill mit heißem Stein ist rechteckig gestaltet und von zwei Seiten zugänglich. Die Ausstattung enthält alles, um einen Raclette-Abend voll zu genießen.Die Kombination aus Stein- und Wendegrillplatte verbindet alle Möglichkeiten, die ein Raclette-Grill ohne Fondue-Kombination bieten kann.

Im Zubehör sind, neben der Stein- und Wende-Grillplatte, lediglich 8 Raclettepfännchen enthalten. Schaber sind durch die antihaftbeschichteten Pfännchen nicht zwingend notwendig.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 81 % aller Rezensenten im Internet den SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill mit heißem Stein positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • das gute Preis-Leistungsverhältnis
  • eine stabile Verarbeitung
  • kein langes Warten

Das Gerät bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle auch die schnelle Hitzeentwicklung und die stabile Verarbeitung.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit dem SEVERIN RG 2341 Raclette-Grill mit heißem Stein zufrieden sein!

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 12 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • die Steinplatte kann brechen
  • einige Geräte wurden mit gebrochener Steinplatte geliefert
  • kleine Pfännchen

Die Gefahr, dass die Steinplatte brechen kann, ist bei allen Raclette-Geräten mit heißem Stein, vorhanden. Defekt gelieferte Geräte sind in der Regel Garantiefälle, die für dich keine Kosten bedeuten. Die kleinen Raclettepfännchen sind hingegen Punkte, die beachtet werden sollten. Das Raclette ist dadurch eher für 4 Personen geeignet, da jeder Gast 2 Pfännchen benutzen kann.

“FAQ”
Wie lang ist das Stromkabel?

Das Kabel ist 1,5 Meter lang.

Kann die Wendeplatte während der Benutzung gedreht werden?

Nein. Die Platte muss zuerst gereinigt werden. Dies ist nur im kalten Zustand möglich.

Dürfen die Raclettepfännchen in der Spülmaschine gereinigt werden?

Ja.

Kann eine separate Crêpe-Platte gekauft werden, sodass man nur die Metallplatten benutzen kann?

Ja. Im Online-Shop von SEVERIN kann diese gekauft werden.

Wie groß sind die Raclettepfännchen?

Die Raclette-Pfännchen sind 10 x 10 x 1,4 cm.

Wie lange hat man auf das Gerät Garantie?

Man hat als Käufer 2 Jahre Garantie.

Das beste Raclette mit emaillierte Guss-Grillplatte

Das Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette in Standardgröße besitzt zwei austauschbare Platten: eine emaillierte Gussplatte und eine Steinplatte für das jeweilige perfekte Grillergebnis. Zusätzlich ist die Gussplatte wendbar, um auf einer Seite Crepes zuzubereiten und die andere Seite eignet sich fürs Grillen.

Redaktionelle Einschätzung

Die Art der Zubereitung/Typ/Grillplatte

Beim Raclette-Grill RC 3 plus von Steba handelt es sich um ein Raclette-Gerät mit einer Kombination aus heißem Stein und emaillierter Gussplatte zum Braten. Grundsätzlich eignet sich eine solche Kombination vor allen Dingen dann für dich, wenn du großen Wert auf ein gutes Grillergebnis legst und du dich beim Kauf nicht für eine von beiden Arten des Grillens entscheiden möchtest. Auch wenn du gerne in etwas größerer Runde Raclette genießt, ist dieses Gerät ideal.

Solltest du jedoch gerne beide Grillplatten gleichzeitig verwenden wollen, raten wir dir zu einem anderen Gerät.

Was genau diese Art von Raclette-Gerät auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Raclette-Gerät Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Raclette-Grills kannst du auch beim Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette dein Raclette in Pfännchen zubereiten. Auf der Grillplatte, die sich oberhalb der Heizspirale befindet, können Beilagen gebraten und geröstet werden. In diesem Fall musst du dich beim Kauf noch nicht zwischen einer Art des Bratens entscheiden. Erst beim Benutzen muss eine der beiden Grillplatten gewählt werden. Die Steinplatte und die Gussplatte sind so im Raclette-Grill verarbeitet, dass sie untereinander ausgetauscht werden. Je nachdem, was du selbst und deine Gäste im Moment bevorzugen, kann die jeweilige Grillplatte eingelegt werden. Die Gussplatte ist zudem wendbar. Es kann entweder Grillgut gebraten oder Crêpes hergestellt werden.

Größe/Zubereitungsmenge/Zubereitungsdauer/Elektrische Leistung

Mit den Maßen von 36 x 36 x 14 cm zählt der Steba RC 3 plus zu den etwas kleineren Raclette-Grills in seiner Klasse. Sein Gewicht von knapp 9 kg liegt im oberen Bereich.

Konkret bedeutet das, das Produkt ist sehr gut für dich geeignet, wenn dir etwas weniger Platz zur Verfügung steht oder du gerne zu viert aber auch mit mehr Gästen Raclette isst. Das Gewicht sorgt jedoch dafür, dass du mit diesem Gerät wenig flexibel bist.

Die 8 Raclettepfännchen sorgen für eine normale Zubereitungsmenge. Die etwas kleinere Grillfläche ermöglich jedoch nicht dieselbe Menge an Grillgut, wie andere Geräte dieser Größe.

Das Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette verfügt über eine elektrische Leistung von 1450 Watt und liegt damit im idealen Bereich bei Geräten dieser Größe und Ausstattung.

Durch die Kombination aus Gussplatte und heißem Stein ist es nötig, dass das Gerät genug Leistung hat, um die jeweilige Platte richtig erwärmen zu können. Daher ist eine hohe Leistung hier von Vorteil.

Insgesamt ist diese Leistung im empfohlenen Bereich von Raclette-Grills. Bei einem Strompreis von 0,29 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Betriebszeit von 4 Stunden Stromkosten in Höhe von ungefähr 1,60 Euro. Da Raclette-Geräte jedoch in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden, musst du diesem Aspekt der elektrischen Leistung daher keine zu große Bedeutung schenken.

Reinigung/Beschaffenheit der Grillplatte

Die Emaillierung der Gussplatte und der Raclettepfännchen erleichtert die Reinigung erheblich. Durch die besondere Beschichtung sind sie auch bei scheuernden Reinigungsmitteln von Kratzern geschützt. Der Naturstein ist dagegen etwas schwerer zu reinigen. Hier können eingebrannte Essensreste schwieriger zu entfernen sein. Die sorgfältige Behandlung ist dabei das A und O, da die Steinplatte ansonsten auch brechen kann.

Die Metallplatte ist durch die Emaille-Beschichtung ideal zum Braten, da Grillgut nicht anhaftet und durch Zugabe von etwas Öl gute Bratergebnisse liefert. Die Steinplatte liefert auch ohne Öl sehr gute Grillergebnisse, was besonders Fleischliebhabern zugutekommt.

Design/Ausstattung

Das Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette ist quadratisch gestaltet und von allen Seiten zugänglich. Die Ausstattung bietet alles, um einen Raclette-Abend voll zu genießen. Die austauschbaren und teilweise wendbaren Grillplatten können nach Lust und Laune gewählt werden.

Im Zubehör sind, neben der Stein- und emaillierter Wende-Grillplatte, 8 Pfännchen enthalten. Diese sind ebenfalls emailliert und daher schneid- und kratzfest. Schaber sind durch die Emaillierung nicht zwingend notwendig.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 86 % aller Rezensenten im Internet den Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • eine sehr gute Verarbeitung und Qualität
  • eine sehr lange Lebensdauer des Geräts
  • die Emaille-Beschichtung
  • die Pfännchen heizen sich sehr schnell auf
  • die schnelle und unkomplizierte Reinigung des Geräts

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die hohe Qualität und Langlebigkeit des Geräts, sowie die besondere Beschichtung und das schnelle Aufheizen. Bei der Reinigung handelt es sich um eine allgemeine Stärke von beschichteten Grillplatten und Raclettepfännchen, welche dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können. Jedoch sind reguläre Beschichtungen sehr kratzempfindlich. Diese sind mit Emaille überzogen und dadurch schneid- und kratzfest. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich diese Beschichtung nicht ablösen kann.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit dem Steba RC 3 plus Gourmet-Raclette zufrieden sein!

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 9 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Halterung verbiegt sich unter der schweren Steinplatte
  • teilweise mangelhafte Verpackung bei der Lieferung
  • schwer zu reinigen

Die Steinplatte ist sehr schwer und daher schon beim Transport besonders zu sichern. Dies scheint wohl nicht immer gewährleistet zu sein. Ein weiterer negativer Punkt ist die Verarbeitung der Halterung der Grillplatten. Auch die Reinigung ist in einigen Kundenfällen ein Negativpunkt.

“FAQ”
Sind alle Stellplätze der Raclettepfännchen gleich stark beheizt oder gibt es kalte Ecken?

Ja, alle Pfännchen werden gleich stark beheizt. Es herrscht eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

Welche Seite der Steinplatte gehört nach oben?

Die glatte Seite gehört nach oben.

Das beste Raclette mit Antihaftbeschichtung

Der ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill bietet dir für mehr Geld eine antihaftbeschichtete Metallplatte zum Braten und eine zusätzliche Ebene für nicht gebrauchte Raclettepfännchen. Das Gerät hat Standardgröße und wird mit insgesamt 8 Raclettepfännchen geliefert.

Redaktionelle Einschätzung

Die Art der Zubereitung/Typ/Grillplatte

Beim Raclette-Grill von ROMMELSBACHER handelt es sich um ein Raclette-Gerät, das mit einer Druck-Gussplatte aus Metall zum Braten ausgestattet ist. Grundsätzlich eignet sich ein solcher Raclette-Grill für dich, wenn du gerne zusätzlich zum Raclette gebratene Speisen möchtest und dir dafür die Standardvariante des Raclette-Grills vollkommen ausreicht. Auch wenn du gerne mit deiner kleineren Familie aber auch in größerer Runde Raclette genießt, ist dieses Gerät ideal.

Solltest du jedoch eher eine Steinplatte oder ein Raclette zu zweit bevorzugen, raten wir dir zu einem Raclette-Gerät mit anderer bzw. kleinerer Ausstattung.

Der ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill beinhaltet 8 Raclettepfännchen und kann als Standardgröße bezeichnet werden. Dieser Raclette-Grill ist ideal für Familien, die ab und zu Besuch bekommen. Du bist mit dieser Größe flexibel, was die Anzahl deiner Gäste angeht.

Was genau diese Art von Raclette-Gerät auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Raclette-Gerät Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Raclette-Grills kannst du auch beim ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion dein Raclette in Pfännchen zubereiten. Auf der Grillplatte, die sich oberhalb der Heizspirale befindet, können Beilagen gebraten und geröstet werden. In diesem Fall sorgt die Metallplatte für eine gute Grillqualität. Das Grillgut haftet durch die Beschichtung nicht an und kann leicht gedreht werden.

Größe/Zubereitungsmenge/Zubereitungsdauer/Elektrische Leistung

Mit den Maßen von 53 x 27 x 11,5 cm und seinen 8 Raclettepfannen zählt derROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill derzeit zu den größeren unter den Standardgeräten. Er wiegt 4,4 kg und liegt damit im Mittelbereich.

Konkret bedeutet das, dass sich das Produkt sehr gut für dich eignet, wenn dir mehr Platz zur Verfügung steht oder du gerne mit der Familie bzw. Freunden einen gemütlichen Abend mit Raclette verbringst. Das Gewicht sorgt dafür, dass du mit diesem Gerät flexibler bist.

Der Raclette-Grill ist größer als die Standard-Geräte. Daher sorgen die 8 Pfännchen und Grillplatte für eine etwas größere Zubereitungsmenge. Es können idealer Weise 4-8 Personen ihr Raclette zubereiten. Die meisten anderen Raclette-Geräte auf dem Markt können eine etwas geringere Menge gleichzeitig zubereiten.

Der ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill verfügt über eine elektrische Leistung von 1500 Watt. Im Vergleich mit anderen Raclette-Grills handelt es sich dabei um den idealen Wert von Geräten dieser Größe und Ausstattung.

Dieses Raclette-Gerät verfügt über die ideale Wattzahl. Dadurch werden die Grillplatte sowie die Raclettepfännchen schnell und ausreichend erhitzt. Das mittlere Gewicht bedeutet auch eine nicht sehr starke Grillplatte, wodurch eine hohe Hitzeentwicklung ermöglicht wird.

Insgesamt ist diese Leistung im empfohlenen Bereich von Raclette-Grills. Bei einem Strompreis von 0,29 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Bertiebszeit von 4 Stunden Stromkosten in Höhe von ungefähr 1,70 Euro. Da Raclette-Geräte jedoch in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden, musst du diesem Aspekt der elektrischen Leistung daher keine zu große Bedeutung schenken.

Reinigung/Beschaffenheit der Grillplatte

Die Antihaftbeschichtung der Grillplatte und Raclettepfännchen erleichtert die Reinigung um einiges. Es muss jedoch auf die Benutzung von scheuernden und spitzen Hilfsmitteln verzichtet werden, da sich die Beschichtung sonst lösen kann.

Die Metallplatte gewährt ein gutes Grillergebnis. Durch die Zugabe von etwas Öl kann Grillgut leicht gewendet werden und haftet nicht an.

Design/Ausstattung

Der ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill ist rechteckig gestaltet und von zwei Seiten zugänglich.

Im Zubehör sind neben der Metallplatte zum Braten, 8 antihaftbeschichtete Raclettepfännchen mit Kunststoff-Schabern enthalten. Das integrierte „Parkdeck“ für im Moment unbenutzte heiße Pfännchen ist sehr praktisch.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 83 % aller Rezensenten im Internet den ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • die hochwertige Verarbeitung
  • die hohe Leistungsstärke
  • die einfache Reinigung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Leistungsstärke und die gute Verarbeitung. Beim letzten Punkt handelt es sich um eine allgemeine Stärke von antihaftbeschichteten Raclette-Grills, welche dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit dem ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion Raclette-Grill zufrieden sein!

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 11 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Beschichtung löst sich

Die Gefahr, dass sich die Beschichtung löst, ist bei allen Raclette-Geräten mit Antihaftbeschichtung, gegeben.

“FAQ”
Wie lang ist das Netzkabel?

Das Kabel ist 95 cm lang.

Wie lang ist die Dauer der Garantie des Herstellers für dieses Gerät?

Die Garantie beträgt 2 Jahre.

Du solltest jedoch darauf achten, dass du die „neue“ Grillplatte erhältst, da sich die Teflon-Beschichtung der Vorgängerversion ablöst (nur bei älteren Geräten).

Das beste Mini-Raclette

Der SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill in kleiner Größe eignet sich fürs Grillen in kleinerer Runde. Die antihaftbeschichtete Metallplatte liefert sehr gute Grillergebnisse.

Redaktionelle Einschätzung

Die Art der Zubereitung/Typ/Grillplatte

Beim SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill handelt es sich um einen Raclette-Grill, der mit einer Metallplatte zum Braten ausgestattet ist. Grundsätzlich eignet sich ein solcher Raclette-Grill für dich, wenn du gerne zusätzlich zum Raclette gebratene Speisen möchtest und dir dafür die Standardvariante des Raclette-Grills vollkommen ausreicht. Besonders dann, wenn du Raclette nur im kleinen Kreis genießt, ist dieses Gerät ideal.

Solltest du jedoch eher eine Steinplatte oder ein Raclette für mehr als vier Personen bevorzugen, raten wir dir zu einem Raclette-Gerät mit anderer bzw. größerer Ausstattung.

Der SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill beinhaltet 4 Raclettepfännchen und ist sehr viel kleiner, als die Standardgröße. Dieser Raclette-Grill ist ideal für Paare oder kleine Familien. Du bist mit diesem Raclette nicht sehr flexibel, was deinen Besuch angeht.

Was genau diese Art von Raclette-Gerät auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Raclette-Gerät Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Raclette-Grills kannst du auch beim SEVERIN RG 2686 dein Raclette in Pfännchen zubereiten. Auf der Grillplatte, die sich oberhalb der Heizspirale befindet, können Beilagen gebraten und geröstet werden. In diesem Fall sorgt die Metallplatte für eine gute Grillqualität. Das Grillgut haftet durch die Beschichtung nicht an und kann leicht gedreht werden.

Größe/Zubereitungsmenge/Zubereitungsdauer/Elektrische Leistung

Mit den Maßen von 22 x 26,2 x 12,6 cm und seinen 4 Pfännchen zählt der SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill derzeit zu den kleinen Raclette-Geräten. Er wiegt lediglich 1,4 kg und ist ein absolutes Leichtgewicht.

Konkret bedeutet das, dass sich das Produkt sehr gut für dich eignet, wenn dir wenig Platz zur Verfügung steht oder du eher zu zweit oder maximal zu viert Raclette zubereitest. Die Größe und das Gewicht sorgen dafür, dass du mit diesem Gerät sehr flexibel bist.

Die 4 Pfännchen und die kleine Metallplatte zum Braten, sorgen für eine geringere Zubereitungsmenge. Es können idealer Weise 1-4 Personen ihr Raclette zubereiten. Die meisten anderen Raclette-Geräte auf dem Markt sind größer und können daher eine größere Menge gleichzeitig zubereiten.

Der SEVERIN RG 2686 verfügt über eine elektrische Leistung von 600 Watt. Im Vergleich mit anderen Raclette-Grills handelt es sich dabei um einen sehr niedrigen Wert.

Ein Raclette-Gerät benötigt im Normalfall mehr elektrische Leistung. Die geringe Größe und das Gewicht von lediglich 2,4 kg sagen jedoch auch etwas über die Beschaffenheit der Grillplatte und die benötigte Stromleistung aus. Durch das niedrige Gewicht kann auch die Metallplatte nicht besonders dick sein. Daher benötigt dieses Gerät auch wesentlich weniger Leistung.

Insgesamt liegt die Leistung 800 Watt unterhalb der idealen Leistung von Raclette-Grills und ist daher beim Stromverbrauch relevant. Bei einem Strompreis von 0,29 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Bertiebszeit von 4 Stunden Stromkosten in Höhe von ungefähr 70 Cent. Damit liegt der SEVERIN RG 2686 weit unterhalb des Standardverbrauchs. Da Raclette-Geräte jedoch in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden, musst du diesem Aspekt der elektrischen Leistung daher keine zu große Bedeutung schenken.

Reinigung/Beschaffenheit der Grillplatte

Die Antihaftbeschichtung der Grillplatte und Raclettepfännchen erleichtert die Reinigung um einiges. Es muss jedoch auf die Benutzung von scheuernden und spitzen Hilfsmitteln verzichtet werden, da sich die Beschichtung sonst lösen kann.

Die Metallplatte gewährt ein gutes Grillergebnis. Das Grillgut kann leicht gewendet werden und haftet nicht an.

Design/Ausstattung

Der SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill ist fast quadratisch gestaltet und von zwei Seiten zugänglich.

Im Zubehör sind neben der Metallplatte zum Braten, lediglich 4 antihaftbeschichteten Raclettepfännchen enthalten. Schaber sind durch die antihaftbeschichteten Pfännchen nicht zwingend notwendig.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 83 % aller Rezensenten im Internet den SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis
  • die gute Verarbeitung
  • eine sehr gute Hitzeentwicklung
  • die einfache Reinigung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis, die gute Verarbeitung und die schnelle Hitzeentwicklung. Bei der Reinigung handelt es sich um eine allgemeine Stärke von antihaftbeschichteten Raclette-Grills, welche dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit dem SEVERIN RG 2686 Raclette-Grill zufrieden sein!

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 13 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • eher kleine Pfännchen (ideales Raclette für 2 Personen)
  • keine Holz-/Kunststoffschaber enthalten
  • Beschichtung löst sich

Die Gefahr, dass sich die Beschichtung löst, ist bei allen Raclette-Geräten mit Antihaftbeschichtung, gegeben. Die nicht vorhandenen Schaber sind ein Negativpunkt. Auch die Größe der Raclettepfännchen muss beachtet werden, wenn du dir dieses Gerät kaufst.

“FAQ”
Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 13 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • eher kleine Pfännchen (ideales Raclette für 2 Personen)
  • keine Holz-/Kunststoffschaber enthalten
  • Beschichtung löst sich

Die Gefahr, dass sich die Beschichtung löst, ist bei allen Raclette-Geräten mit Antihaftbeschichtung, gegeben. Die nicht vorhandenen Schaber sind ein Negativpunkt. Auch die Größe der Raclettepfännchen muss beachtet werden, wenn du dir dieses Gerät kaufst.

Das beste Raclette für kleines Geld

Der CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill besteht aus einer Kombination aus heißem Stein und Gussplatte. Das Gerät in Standardgröße ist fürs Grillen in größerer Runde ideal.

Redaktionelle Einschätzung

Die Art der Zubereitung/Typ/Grillplatte

Beim Raclette-Grill RG 3518 von CLATRONIC handelt es sich um ein Raclette-Gerät mit einer Kombination aus heißem Stein und Gussplatte zum Braten. Grundsätzlich eignet sich eine solche Kombination vor allen Dingen dann für dich, wenn du großen Wert auf ein gutes Grillergebnis legst und du gerne beide Arten des Grillens verwenden möchtest. Auch wenn du gerne in größerer Runde Raclette genießt, ist dieses Gerät ideal.

Was genau diese Art von Raclette-Gerät auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Raclette-Gerät Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Raclette-Grills kannst du auch beim CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill mit heißem Stein dein Raclette in Pfännchen zubereiten. Auf der Grillplatte, die sich oberhalb der Heizspirale befindet, können Beilagen gebraten und geröstet werden. In diesem Fall musst du dich nicht zwischen einer Art des Bratens entscheiden, sondern kannst beide genießen. Die Steinplatte und die Gussplatte sind zusammen im Raclette-Grill verarbeitet. Die Gussplatte kann je nach Grillgut gewendet werden. Eine Seite ist mit Rillen versehen, auf welcher Fleisch besonders gut zuzubereiten ist. Die andere Seite ist glatt und dadurch ideal für Fisch. Man muss sich jedoch vor dem Einschalten für eine Seite entscheiden, da die Platte, während das Raclette in Betrieb ist, nicht mehr gewendet werden sollte.

Größe/Zubereitungsmenge/Zubereitungsdauer/Elektrische Leistung

Mit den Maßen von 23,5 x 46,5 x 15 cm zählt der CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill mit heißem Stein zu den etwas größeren Raclette-Grills in seiner Klasse. Sein Gewicht von knapp 5 kg liegt im mittleren Bereich.

Konkret bedeutet das, das Produkt ist sehr gut für dich geeignet, wenn dir etwas mehr Platz zur Verfügung steht oder du gerne zu viert aber auch mit mehr Gästen Raclette isst. Das Gewicht sorgt dafür, dass du mit diesem Gerät etwas flexibler bist.

Die 8 Pfännchen und die größere Grillfläche sorgen für eine etwas höhere Zubereitungsmenge. Durch die etwas größere Grillplatte können auch die Raclettepfännchen größer ausfallen. Die Zubereitungsmenge erhöht sich dadurch und der Gast kann das Raclette-Essen in vollen Zügen genießen.

Der CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill verfügt über eine elektrische Leistung von 1400 Watt. Dabei handelt es sich um den idealen Wert von Raclette-Geräten dieser Größe und Ausstattung.

Durch die Kombination aus Gussplatte und heißem Stein ist es nötig, dass das Gerät genug Leistung hat, um die Platten richtig erwärmen zu können. Daher ist eine hohe Leistung hier von Vorteil.

Insgesamt ist diese Leistung im empfohlenen Bereich von Raclette-Grills. Bei einem Strompreis von 0,29 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Bertiebszeit von 4 Stunden Stromkosten in Höhe von ungefähr 1,60 Euro. Da Raclette-Geräte jedoch in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden, musst du diesem Aspekt der elektrischen Leistung daher keine zu große Bedeutung schenken.

Reinigung/Beschaffenheit der Grillplatte

Die Antihaftbeschichtung von Pfännchen und Guss-Grillplatte des CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill erleichtert die Reinigung um einiges. Dabei sollest du auf spitze oder scheuernde Gegenstände verzichten, da diese die Beschichtung beschädigen. Der Naturstein ist dagegen etwas schwerer zu reinigen.

Hier können eingebrannte Essensreste schwieriger zu entfernen sein. Es können jedoch auch scheuernde Hilfsmittel zur Reinigung verwendet werden. Die sorgfältige Behandlung ist dabei das A und O, da die Steinplatte ansonsten auch brechen kann.

Die Metallplatte ist durch die Antihaftbeschichtung ideal zum Braten, da Grillgut nicht anhaftet und durch Zugabe von etwas Öl gute Bratergebnisse liefert. Die Steinplatte liefert auch ohne Öl sehr gute Grillergebnisse, was besonders Fleischliebhabern zugutekommt.

Design/Ausstattung

Der CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill mit heißem Stein ist rechteckig gestaltet und von zwei Seiten zugänglich. Die Ausstattung bietet alles, um einen Raclette-Abend voll zu genießen. Die Kombination aus Stein- und Wendegrillplatte verbindet alle Möglichkeiten, die ein Raclette-Grill ohne Fondue-Kombination bieten kann.

Im Zubehör sind, neben der Stein- und Wende-Grillplatte, 8 Raclettepfännchen mit Holzschabern enthalten. Der Hersteller wirbt mit einem Cool-Touch-Gehäuse, was sehr praktisch ist, da das Raclette-Gerät sehr heiß wird.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 74 % aller Rezensenten im Internet den CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill mit heißem Stein positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • dass sich das Gerät gut und schnell aufheizt
  • die schnelle und unkomplizierte Reinigung des Geräts
  • genug Abstand zwischen Heizspirale und Raclettepfännchen um die kleinen Pfannen gut zu befüllen
  • die gute Verarbeitung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das schnelle Aufheizen. Bei der Reinigung handelt es sich um eine allgemeine Stärke von antihaftbeschichteten Grillplatten und Raclettepfännchen, welche dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können. Lediglich die gute Reinigung der Steinplatte sollte hier erwähnt werden. Diese ist im Normalfall etwas schwerer zu reinigen. Auch die beiden letzten Punkte solltest du beachten.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit dem CLATRONIC RG 3518 Raclette-Grill mit heißem Stein zufrieden sein!

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 17 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • zu viel Abstand zwischen Heizspirale und Pfännchen
  • die Raclettepfännchen, die außen stehen, werden nicht so schnell heiß.
  • einige Geräte wurden scheinbar defekt ausgeliefert oder gingen nach kurzer Zeit kaputt

Für die einen ist es positiv, dass etwas mehr Abstand zwischen der Heizspirale und den Pfännchen liegt, für andere ist es ein Negativpunkt. Du selbst solltest hier entscheiden, wie du diesen Punkt bewertest. Dass die Pfännchen, die außen stehen, nicht so schnell heiß werden, wie die anderen, ist hingegen ein eindeutig negativer Punkt.

Defekt gelieferte Geräte sind ärgerlich. Wobei defekte oder solche Geräte, die bereits nach kurzer Zeit kaputtgehen, in der Regel Garantiefälle sind, die für dich keine Kosten bedeuten.

“FAQ”
Löst sich die Beschichtung schon nach einem Mal ab?

Nein.

Kann man eine extra Wendegussplatte für dieses Gerät kaufen?

Nein. Auch direkt über den Hersteller konnte keine weitere Wendegussplatte erworben werden.

Können die Raclettepfännchen in der Spülmaschine gereinigt werden?

Ja. Es werden dazu zwar keine Angaben vom Hersteller gemacht, jedoch reinigen sehr viele Käufer die Pfännchen in der Spülmaschine, ohne dass die Antihaftbeschichtung beschädigt wird.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Raclette-Gerät kaufst

Damit du dich im Laufe dieses Artikels auch wirklich für das richtige Raclette-Gerät entscheiden kannst, möchten wir dir in diesem ersten Teil zu Beginn einige grundlegende Informationen geben. Unter anderem verraten wir dir, wie viel so ein Gerät kostet und wo du es kaufen kannst.

Worin liegen die Vorteile von Raclette-Geräten gegenüber anderen Zubereitungsmethoden?

Prinzipiell ist es möglich Raclette auch im Ofen, am Feuer, auf dem Herd oder in der Mikrowelle zuzubereiten. Der Käse benötigt lediglich Hitze, um zu schmelzen, und diese kann auch von anderen Küchengeräten oder direkt vom Feuer kommen. Wirkliche Raclette-Liebhaber werden die klassischen Zubereitungsarten bevorzugen und den Unterschied schmecken.

Raclette bietet viele Optionen, auch für Vegetarier und Veganer ist mit den richtigen Alternativen auf jeden Fall was dabei. (Bildquelle: pixabay.com / veve)

Zusammengefasst bietet dir ein Raclette-Gerät gegenüber anderen Zubereitungsmethoden folgende nennenswerte Vorteile:

  • Der Käse wird fachgerecht erhitzt
  • Individuelle Zubereitung
  • Zubereitung direkt beim Gast
  • Kommunikatives langes Esserlebnis, statt kurze Mahlzeit
  • Alles wird frisch zubereitet
  • Die Vorbereitung benötigt wenig Zeit

Der Käse wird in einem Raclette-Gerät fachgerecht erhitzt. Jeder Gast kann seine Zutaten sowie den Zustand des Raclettekäses (leicht oder stark geschmolzen; gebräunt) je nach Vorliebe wählen. Dabei kann jeder auf seine eigenen Bedürfnisse, Gewohnheiten und Verträglichkeiten eingehen. Niemand muss einfach das essen, was aus der Küche kommt.

Dabei kommen im Normalfall auch Vegetarier und Veganer sowie Allergiker zu ihrem individuellen Raclette. Lediglich der Raclette-Ofen macht es diesen Gästen schwer.

Raclettekäse ist auch für Vegetarier nicht ideal, da viele Sorten Käse Lab beinhalten. Lab wird aus dem Magen von jungen Kühen gewonnen und ist daher nicht für Vegetarier geeignet.

Die Zubereitung direkt beim Gast bringt nicht nur Individualität mit sich, sondern auch Kommunikation. Es wird miteinander gesprochen und sich nicht nur mit dem Essvorgang beschäftigt.

Vielleicht kommst du ja auf den Geschmack und lässt dich von anderen zu neuen Kreationen inspirieren. Diese Art des Essens fördert auch die Gemütlichkeit eines geselligen Abends.

Auch der Gastgeber ist klar im Vorteil. Er muss nicht sehr viel vorbereiten, geschweige denn kochen. Er bereitet die einzelnen Zutaten vor und stellt alles bereit. Die Zubereitung überlässt er dann seinen Gästen. So ist jeder sein “eigener Chefkoch”.

Auch Allergiker oder verschiedene Essgewohnheiten der Gäste müssen lediglich beim Einkaufen der Zutaten beachtet werden. Letztendlich findet jeder im reichhaltigen Angebot der Raclette-Zutaten etwas, das er gerne isst. Der Gastgeber verbringt daher nicht viel Zeit in der Küche, sondern kann sich ganz seinen Gästen widmen.

Für wen eignet sich das Raclette?

Prinzipiell eignen sich Raclette-Geräte für jeden, der Raclette gerne isst. Die Geräte sind ideal für gesellige Abende und besonders an Feiertagen sehr beliebt. Der Aufwand des Gastgebers ist nicht sehr hoch, da jeder sein Gericht selbst zubereitet.

Lediglich Veganer und Vegetarier sind dazu angehalten sich Käsealternativen zu suchen. Für diese ist auch der spezielle Raclette-Ofen nicht zu empfehlen, da hier nur eine Sorte Käse zubereitet werden kann.

Wo kann ich ein Raclette-Gerät kaufen?

Raclette-Geräte kannst du sowohl in Elektrogeschäften als auch in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten kaufen. In den vergangenen Jahren verkaufen sich Raclette-Geräte aber auch vermehrt über das Internet.

Dort ist die Auswahl größer und die Preise in vielen Fällen niedriger. Besonders ausgefallene Modelle oder auch der Schweizer Raclette-Ofen sind sehr viel häufiger im Internet zu finden als im Handel.

Unseren Recherchen nach werden im Internet die meisten Raclette-Geräte derzeit über die folgenden Shops verkauft:

  • amazon.de
  • aldi.de
  • Lidl-at
  • ebay.de

Alle Raclette-Geräte, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du ein Gerät gefunden hast, das dir zusagt.

Was kostet ein Raclette-Gerät?

Raclette-Geräte gibt es in allen Preisklassen – vom günstigen Gerät, das nur ein paar Euro kostet, bis hin zum Gourmet-Raclette, für das ein höherer dreistelliger Betrag fällig ist. Insgesamt finden wir aber, dass diese Preise sehr gut vertretbar sind, wenn du gerne Raclette isst und dieses möglichst stilecht genießen möchtest.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 135 Produkte aus der Kategorie Raclette untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Einfach konstruierte Geräte mit Metallplatte zum Braten starten je nach Größe ab etwa 20 Euro und sind damit eine wirklich preiswerte Möglichkeit. Hier solltest du jedoch sehr auf die Beschichtung achten. Bei minderwertiger Verarbeitung besteht die Gefahr, dass sich diese schnell ablöst.

Besonders wenn das Raclette nur einmal im Jahr zum Einsatz kommt, sind diese Gerätepreise in Ordnung. Der Raclette-Grill mit Steinplatte ist je nach Händler ab etwa 30 Euro erhältlich. Damit stellt er für dich eine weitere günstige Möglichkeit dar, um Raclette zu Hause zuzubereiten, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen.

Es kommt darauf an, wie oft du dein Gerät benutzen möchtest. Wenn es öfter zum Einsatz kommen soll, dann solltest du mehr investieren.

Ein Raclette-Fondue-Set kannst du je nach Größe ab 45 Euro kaufen. Einen Schweizer Raclette-Ofen bekommst du ebenfalls schon ab 45 Euro, für wirklich hochwertige Geräte musst du aber mit einem höheren zweistelligen oder sogar dreistelligen Betrag rechnen. Die besten Geräte für den Heimgebrauch sind für um die 100 Euro erhältlich. Eine echte Alternative bietet hier der Käse-Schmelzer, der ab 15 Euro erhältlich ist.

Typ Preis
Raclette-Grill mit Metallplatte zum Braten ca. 20-100 Euro
Raclette-Grill mit heißem Stein ca. 30-150 Euro
Raclette-Fondue-Kombination  ca. 45-100 Euro
Schweizer Raclette-Ofen  ca. 45-900 Euro

Achte beim Kauf darauf, dass das Gerät großflächig aus Edelstahl besteht, eine gute Qualität aufweist und die Wattzahl im moderaten Bereich liegt (1400-1500 Watt ist ideal). Wichtig ist auch die Größe des Raclettes, die sich daran orientieren sollte, ob du Raclette eher alleine oder aber in größerer Runde genießt.

Welche Alternativen gibt es zum konventionellen Raclette?

Eine Alternative zu den genannten Raclette-Geräten ist ein stromloser Raclette-Schmelzer. Er ist für ein bis zwei Personen konzipiert und wird durch Teelichter erhitzt. Die Raclettepfännchen sind im Idealfall mit Emaille beschichtet und dadurch vor der Flamme der Teelichter geschützt. Bereits nach vier bis fünf Minuten kann der geschmolzene Käse genossen werden.

foco

Wusstest du, dass du die Rinde vom Raclettekäse auch essen kannst?

Normalerweise wird die Rinde beim Käse immer entsorgt, da diese mit Konservierungsmitteln vollgepumpt ist. Beim Raclettekäse ist die Rinde allerdings essbar und gibt dem Essen den letzten Schliff!

Neuer Trend und eine weitere Alternative ist das Pizza-Raclette. Es gibt einen speziellen Pizza-Raclette-Ofen, aber auch „normale“ Raclette-Geräte, die dafür geeignet sind. Wichtig bei der Pizza-Variante ist die zusätzliche Wärmequelle unterhalb der Pfännchen.

Die Unterhitze garantiert das Gelingen der Mini-Pizzen und kommt auch „vollgepackten“ Raclettepfannen zugute. Innerhalb von fünf bis zehn Minuten gelingt eine solche Pizza und diese Variante bietet ein ganz neues Erlebnis für deine Gäste. Als Alternative bietet sich für Pizzaliebhaber auch ein Pizzaofen an.

Entscheidung: Welche Arten von Raclette-Öfen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann zwischen vier verschiedenen Typen von Raclette-Bereitern unterschieden werden:

  • Raclette-Grill mit Metallplatte zum Braten
  • Raclette-Grill mit heißem Stein
  • Raclette-Fondue-Kombination
  • Schweizer Raclette-Ofen

Bei jeder dieser Arten ist die Zubereitungsart beziehungsweise die Ausstattung etwas anders, was individuelle Vor- und Nachteile mit sich bringt.

Abhängig davon, wie du Raclette am liebsten zubereiten möchtest und auf welche Eigenschaften und Ausstattungen du am meisten Wert legst, ist eine andere Art von Raclette-Gerät ideal für dich. Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir dir dabei helfen, herauszufinden, welche Form des Raclettes sich am besten für dich eignet.

Dazu stellen wir dir alle oben genannten Arten von Raclette-Bereitern vor und zeigen übersichtlich, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Wie funktioniert ein Raclette-Grill mit Metallplatte zum Braten und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Der Raclettekäse wird mit anderen Zutaten in kleinen Pfännchen unter einer Heizspirale erwärmt. Über dieser Heizung befindet sich eine Metallplatte, auf der unter Zugabe von Öl gebraten werden kann.

Die Raclettepfännchen sind aus Metall und in der Regel antihaftbeschichtet, was den Genuss von geschmolzenem Käse sehr erleichtert. Die Pfännchen werden mit allen möglichen Zutaten gefüllt und mit Raclettekäse bedeckt, sodass dieser im unteren Bereich des Raclettes erwärmt und geschmolzen werden kann.

Marktstudie (11/19): Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden haben wir eine Marktstudie durchgeführt, in der wir uns 66 Produkte der Kategorie Raclette genauer angesehen haben. Wir wollen dir damit die Frage beantworten, wie die Produkteigenschaft Funktionen quer über den Markt verteilt ist. Damit kannst du besser einschätzen welcher Produkttyp für dich geeignet ist. Du kannst die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie hier oben in dem Graph betrachten. (Quelle: Eigene Darstellung)

Diese Art des Raclette-Grills ist im oberen Bereich mit einer Metallplatte beziehungsweise einem Kontaktgrill ausgestattet. Hier können Fleisch, fester Fisch, Wurst (wie Chorizo oder geräucherte Bratwurst), Gemüse, Obst und Kartoffeln gebraten werden.

Es gibt unterschiedliche Ausführungen, manche sind auf der gesamten Fläche gerillt, sodass Fleisch sehr gut brät. Andere verfügen über glatte Abteilungen, auf welchen sogar Crêpes oder Pfannkuchen hergestellt werden können.

Vorteile
  • Günstig in der Anschaffung
  • Speisen lösen sich leicht ab
  • Wenig Gewicht
  • Einfache Reinigung
Nachteile
  • Beschichtung kann sich lösen
  • Material nutzt sich ab
  • Zugabe von Öl nötig

Ein Vorteil des Raclette-Grills mit Metallplatte ist die Antihaftbeschichtung, die unbedingt vorhanden sein sollte. Die Speisen lösen sich dadurch leicht von der Grillfläche und gewährleisten so einen optimalen Genuss. Diese Beschichtung erleichtert auch die Reinigung.

Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass sich je nach Qualität und Verarbeitung die Beschichtung lösen kann. Die Zugabe von Öl ist bei dieser Variante sehr wichtig um ein gutes Bratergebnis auf der Grilloberfläche zu erreichen. (Öl auf die Grillplatte tupfen oder mit einem Pinsel bestreichen)

Diese Ausführung des Raclette-Geräts mit Kontaktgrill ist meist die kostengünstigste und kann als Standard-Gerät bezeichnet werden. Sie ist am häufigsten auch in Supermärkten und Discountern erhältlich.

Es kann als Leichtgewicht unter den Raclette-Geräten bezeichnet werden. Dabei nutzt es sich jedoch auch schneller ab als die Ausführung mit Steinplatte, die im Nachfolgenden vorgestellt wird.

Wie funktioniert ein Raclette-Grill mit heißem Stein und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Auch hier wird der Raclettekäse meist mit weiteren Zutaten in Pfännchen unter einer Heizspirale erwärmt. Über dieser befindet sich eine Steinplatte, auch heißer Stein genannt, auf der gebraten werden kann.

Die kleinen Raclettepfannen sind auch hier aus Metall und antihaftbeschichtet. Die Pfännchen werden mit Käse und anderen Zutaten gefüllt und im unteren Bereich des Raclettes erwärmt und geschmolzen.

Diese Art des Raclette-Grills ist mit einer Steinplatte im oberen Bereich ausgestattet. Der heiße Stein gewährt ein optimales Bratergebnis und eine sehr hohe Qualität, da der ursprüngliche Geschmack des Grillguts gut erhalten bleibt.

Hier kann ohne beziehungsweise mit sehr wenig Zugabe von Öl gebraten werden. Dies fördert eine gesunde Ernährung und ist eine Abwechslung zum fetthaltigen Raclettekäse.

Vorteile
  • Sehr gute Grillqualität
  • Keine/wenig Zugabe von Fett
  • Keine Beschichtung, die sich ablöst
Nachteile
  • Bruchgefahr
  • Hohes Gewicht
  • Benötigt viel Strom
  • Etwas teurer in der Anschaffung

Die hohe Grillqualität ist einer der Vorteile des heißen Steins. Die Fleischporen schließen sich sehr schnell, was ein sehr gutes Bratergebnis gewährleistet. Besonders Steakliebhaber kommen auf ihre Kosten.

Auch Garnelen und andere Fleisch- und Fischsorten gelingen hervorragend auf dem heißen Naturstein. Der ursprüngliche Geschmack bleibt auch dadurch erhalten, dass kein Öl zugegeben werden muss.

Steinplatte sind nicht nur robuster, sondern erhalten auch den natürlichen Geschmack.

Ein weiterer Vorteil zur Metallplatte ist, dass sich keine Beschichtung ablösen kann. Die Steinplatte ist sehr viel robuster und dadurch langlebiger. Dies wird jedoch nur durch richtige Behandlung gewährleistet, da die Platte ansonsten auch brechen kann. Die Reinigung gestaltet sich etwas schwieriger, da sich schnell etwas in die Platte hineinbrennen kann, was schwer zu entfernen ist.

Auch das höhere Gewicht und die Kosten sind negativ anzurechnen. Durch die Steinplatte ist der Raclette-Grill hochwertiger und somit auch verhältnismäßig etwas teurer in der Anschaffung als die Variante mit Metallplatte.

Und auch der Stromverbrauch, der benötigt wird um die Steinplatte richtig heiß zu bekommen, ist höher als bei anderen Raclette-Geräten.

Wer sich nicht zwischen diesen beiden Varianten entscheiden möchte, kann zu einer Kombination greifen. Manche Anbieter vertreiben eine Mischung aus Stein- und Metallplatte, die für jeden Geschmack das richtige bietet. So können beide Grillarten genossen werden und jeder Gast kann sich je nach Vorliebe sein Grillgut braten.

Wie funktioniert eine Raclette-Fondue-Kombination und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Das Fondue ist hier im oberen Teil des Raclette-Grills integriert und kann so gleichzeitig genutzt werden. Bei einem Raclette-Fondue muss du dich nicht entscheiden, sondern kannst beide Gerichte genießen.

Der Raclette-Grill funktioniert gleich wie die beiden oben beschriebenen Modelle. Die gefüllten Pfännchen garen unter der Heizspirale. Auf der Oberseite ist der Fonduetopf in der Grillplatte integriert und wird durch die darunterliegende Heizspirale erwärmt.

Mit Fonduegabeln kann dann die gewünschte Zutat in den gefüllten Topf getunkt werden. Der Fonduebehälter wird entweder mit Käse oder aber als Abwechslung zum Raclette mit heißer Brühe, Öl oder geschmolzener Schokolade gefüllt.

Vorteile
  • Platzsparend
  • Dieselben Zutaten werden benötigt
  • Keine Entscheidung zwischen 2 Gerichten
Nachteile
  • Wenig Platz auf der Grillplatte
  • Unpraktisch, wenn nur ein Teil genutzt wird

Ein großer Vorteil ist, dass du dich als Gastgeber nicht für eine Spezialität entscheiden musst. Du kannst deinen Gästen oder der Familie beide Formen anbieten und jeder kann nach Vorliebe genießen. Durch die Kombination in einem Gerät sparst du Platz auf dem ohnehin sehr vollen Tisch. Es liegt auch auf der Hand, beide Gerichte anzubieten, da dieselben Zutaten benötigt werden.

Ein negativer Punkt ist die sehr kleine Grillfläche, die neben dem Fonduetopf noch bleibt. Oft ist es auch problematisch, wenn nur ein Teil der Kombination genutzt wird. Wenn zum Beispiel nur das Fondue benutzt werden möchte, ist der untere Teil doch eher sperrig und ungeschickt.

Möchtest du nur den Raclette-Grill verwenden, muss der Topf häufig auf der Grillfläche bleiben, da sonst die Hitze im Bereich der Pfännchen entweicht. Manche Hersteller liefern für diesen Fall eine weitere Platte mit, die in die Öffnung gelegt werden kann. Somit ist das Problem gelöst und die Grillfläche ist ebenfalls wieder so groß wie gewohnt.

Wie funktioniert ein Schweizer Raclette-Ofen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Raclette-Ofen, der mit einem halben oder viertel Käselaib „gefüllt“ wird und an die ursprüngliche Form des Walliser Raclettes erinnert.

Diese Art ist besonders in der Schweiz beliebt. Hier wird ein ganzes Käsestück, bevorzugt ein viertel Laib, in die Halterung unterhalb der Heizspirale gelegt. Beim Erwärmen löst sich immer wieder eine Schicht des Raclettekäses und kann durch Drehen und Kippen der Halterung mit einem Raclettemesser auf einen Teller geschabt werden. Du kannst ihn dann mit weiteren Zutaten garnieren.

Diese Art kommt der ursprünglichen Form, dem Erhitzen von einem halben oder viertel Käselaib am Feuer, am nächsten. Traditionell werden hierzu lediglich Pellkartoffeln, Cornichons (Essiggurken) und Silberzwiebeln gereicht.

Vorteile
  • Traditionsnah
  • Anderes Esserlebnis
Nachteile
  • Lange Wartezeit
  • Teurer als ein Raclette-Grill
  • Nur Käse wird zubereitet

Diese Form ist sehr traditionsnah und ein ganz besonderes Erlebnis für Gäste und die Familie, da diese Art lediglich in der Schweiz sehr bekannt ist. Auch das Einspannen eines ganzen Käsestücks ist für uns sehr ungewohnt.

Der Käse bleibt der “Star” am Abend und wird als Hauptgericht gereicht. Wer es original halten möchte, verwendet auch keine Soße, sondern lediglich Pfeffer zum Abschmecken. Ein möglicher Nachteil ist, dass nur der Raclettekäse erwärmt wird und nichts angebraten oder in Pfännchen kreiert werden kann.

Die Individualität geht hier verloren. Natürlich muss sich nicht an die Tradition gehalten werden und es können zusätzlich andere Zutaten angeboten werden. Diese sind jedoch kalt und das uns bekannte Raclette erscheint hier in einer ganz anderen Form.

Wenn du lieber mehr Abwechslung in deinem Essen hast, ist der Schweizer Raclette-Ofen eher nichts für dich.

Ein weiterer Nachteil ist die lange Wartezeit. Da immer nur eine Portion zubereitet werden kann, müssen die Gäste etwas Geduld mitbringen. Dieser kannst du hier auch entgegenkommen und etwas mehr für die Zeit zwischendurch anbieten.

Der Preis ist ebenfalls ein Minuspunkt, da der Raclette-Ofen im Vergleich zu Raclette-Grills teurer ist.

Eine Alternative zum großen Raclette-Ofen ist der simpel konstruierte Käse-Schmelzer. Hier werden einzelne Scheiben Käse portionsweise geschmolzen. Die Hitze kommt von unten über einen Pastenbrenner.

Auf einer Metallplatte wird die Scheibe Käse erwärmt und kann dann einfach auf einen Teller oder direkt auf eine Scheibe Brot geschabt werden.

Die Zubereitung ist schneller und einfacher. Das besondere Erlebnis des Raclette-Ofens geht hier leider verloren, dafür ist die Anschaffung sehr viel kostengünstiger.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Raclette-Geräte vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du Raclette-Geräte vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Die Art der Zubereitung
  • Größe/Zubereitungsmenge
  • Zubereitungsdauer
  • Reinigung
  • Design
  • Ausstattung

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Art der Zubereitung

Auf die Art der Zubereitung mit den unterschiedlichen Modellen sind wir bereits weiter oben im Detail eingegangen. Sie ist das wohl wichtigste Kriterium beim Kauf eines Raclette-Geräts.

Stelle dir zunächst die Frage, wie du dein Raclette am liebsten magst.

  • Geschmolzener Käse und gebratenes Gemüse: Hier

Wenn du den Käse schmelzen und gerne andere Zutaten zubereiten möchtest, kommt lediglich der Raclette-Grill in seinen verschiedenen Ausführungen in Frage. Falls du nur Käse schmelzen möchtest und Raclette auf die traditionelle Art bevorzugst, ist der Schweizer Raclette-Ofen eine spannende Alternative.

Je nach Geschmack kannst du beim Raclette-Grill zwischen drei Typen wählen.

  • Raclette mit Metallplatte: Die Ausführung mit Metallplatte zum Braten ist das Standard-Modell und perfekt zum Braten von Fleisch, Gemüse und Kartoffeln.
  • Raclette mit Steinplatte: Wer gerne Steaks und Garnelen isst und besonders auf eine sehr gute Grillqualität Wert legt, ist beim Raclette-Grill mit heißem Stein genau richtig.
  • Raclette mit Fondue und Platte: Hier wird das Gerät mit einem Fondue kombiniert und so können zwei Gerichte gleichzeitig zubereitet werden. Auch dabei gibt es die Möglichkeit, ein Produkt zu wählen, das sowohl eine Naturstein- wie auch Metallplatte enthält.

Die Metallplatte zum Braten ist bei dieser dreifachen Kombination immer vorhanden. Der Fonduetopf und die Steinplatte können ausgetauscht werden. Somit musst du dich immer zwischen Raclette-Gerät mit Stein- und Metallplatte und Raclette-Gerät mit Fondue und Metallplatte entscheiden.

Wenn du Raclette ohne viel Wartezeit und mit individueller Zubereitung bevorzugst und vor allem mehr als nur Käse schmelzen möchtest, ist ein Raclette-Gerät mit integriertem Grill und Raclettepfännchen in aller Regel die beste Wahl für dich.

In allen anderen Fällen solltest du dich zumindest einmal mit den Alternativen beschäftigt haben.

Größe und Zubereitungsmenge

Je nachdem, wie du Raclette am liebsten genießt, ob allein oder in einer größeren Runde, ist ein anderes Gerät interessant für dich. Es ist in erster Linie wichtig, dass du die Größe des Raclette-Geräts auf die Anzahl der Familienmitglieder/Gäste anpasst.

Natürlich nimmt ein Raclette-Bereiter auch immer Platz im Schrank in Anspruch – vergiss das nicht. Hier musst du überlegen, wie oft du Raclette machst. Je nachdem muss ein passender Platz gefunden werden. Wer Raclette nur einmal im Jahr macht, kann das Gerät auch so verstauen, dass es nicht direkt griffbereit ist.

Besonders platzsparend ist der Käse-Schmelzer, die kleinere, stromlose Ausführung des Raclette-Ofens. Dieser ist auch in einem sehr kleinen Haushalt unterzubringen. Der Raclette-Grill nimmt je nach Größe und Anzahl der Pfännchen mehr Platz in Anspruch.

Die Größe des Raclette-Geräts beeinflusst besonders die Zubereitungsmenge. Wenn du nur allein oder zu zweit ein Raclette-Essen genießen willst, benötigst du ein kleineres Gerät als bei einem Essen mit Freunden.

Beim Raclette-Grill ist die Anzahl der Pfännchen entscheidend. Bei acht Personen, die Raclette essen, sollten auch acht Raclettepfännchen vorhanden sein. Auch beim Raclette-Ofen musst du die Größe beachten. Das Standard-Modell kann immer nur eine Portion Käse zubereiten. Je nach Anzahl der Gäste ist diese Zubereitungsart mit einer langen Wartezeit verbunden.

Es gibt zwar auch professionelle Raclette-Öfen, die zwei oder sogar drei Käsestücke gleichzeitig erwärmen können. Diese sind in der Anschaffung jedoch sehr teuer und daher für den Hausgebrauch eher ungeeignet.

Hier kann auch die Anschaffung eines Käse-Schmelzers in Betracht gezogen werden. Da diese nicht so teuer sind, kannst du eventuell auch zwei Geräte kaufen, um schneller eine größere Menge an Gästen bedienen zu können.

Wer ohne viel Wartezeit auskommen will, ist beim Raclette-Grill an der richtigen Stelle. Jeder kann seine eigene Portion Käse und/oder Beilagen zubereiten und muss sich nach niemandem richten. Hier ist jeder selbst in der Lage, schnell und einfach für Nachschub zu sorgen.

Zubereitungsdauer

Die meisten Geräte unterscheiden sich kaum in der Zubereitungsdauer. Die längere Wartezeit hängt eher von den vollen Pfännchen oder beim Raclette-Ofen von der Anzahl der Gäste ab. Je nach Modell und Wattzahl unterscheidet sich die Zubereitungsdauer minimal, wobei es keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen den Systemen gibt.

Die Zubereitung von Raclettekäse am Stück ist zeitaufwendiger. Besonders dadurch, dass hier immer nur eine Portion erhitzt werden kann, müssen die Gäste Geduld mitbringen.

Bei der Raclette-Fondue-Kombination dauert die Zubereitung im Fonduetopf oft bedeutend länger als bei einzelnen Fondue-Geräten mit Pastenbrenner.Hier ist die Hitze nicht allein auf den Fonduetopf konzentriert, sondern auf das gesamte Gerät verteilt. Die eigentliche Raclette-Zubereitung ist jedoch nicht beeinträchtigt.

Reinigung

Am Ende eines ausgedehnten Raclette-Abends geht es an die Reinigung des Raclette-Geräts. Wenn du keine Zeit und Lust auf aufwendige Reinigungsaktionen hast, solltest du darauf achten, dir ein Gerät auszusuchen, bei dem die Reinigung schnell und unkompliziert abläuft.

Alle Geräte sollten spätestens einen Tag nach der Benutzung gereinigt werden.

Das Raclette-Gerät mit Metallplatte zum Braten ist im Normalfall antihaftbeschichtet und verspricht dadurch eine einfache Reinigung. Die Metallplatte ist meistens abnehmbar und kann so einfach gespült werden. Das Gerät sollte lediglich mit einem feuchten Lappen gereinigt werden, um die Elektronik nicht zu beschädigen.

Durch die Antihaftbeschichtung ist die Grillplatte jedoch auch anfällig für Kratzer. Daher sollten keine scheuernden oder kratzenden Gegenstände benutzt werden. Einige wenige Grilloberflächen sind emailliert und daher simpel zu reinigen und vor Kratzen geschützt.

Der Raclette-Grill mit heißem Stein ist sehr viel unempfindlicher, jedoch besteht bei falscher Behandlung Bruchgefahr. Die Steinplatte erweist sich teilweise schwieriger in der Reinigung als die antihaftbeschichtete Metallplatte.

Eingebranntes lässt sich schwerer entfernen. Dabei besteht jedoch keine Gefahr, dass sich die Antihaftbeschichtung bei der Reinigung löst, so wie es bei der Metallplatte der Fall sein kann.

Bei der Raclette-Fondue-Kombination kann der Fonduetopf abgenommen werden und ist so einfach zu spülen. Die Raclettepfännchen sind im Normalfall ebenfalls antihaftbeschichtet und meist spülmaschinengeeignet. Auch hier solltest du keine spitzen oder scheuernden Gegenstände zur Reinigung benutzen.

Der Schweizer Raclette-Ofen ist in der Reinigung unkompliziert und nicht aufwendig. Durch die wenigen Teile muss auch nicht allzu viel abgewaschen oder gesäubert werden. Das Blech, auf dem der Käse liegt, wird gespült und das eigentliche Gerät mit einem feuchten Lappen abgewischt.

Typ Einfachheit der Reinigung
Schweizer Raclette-Ofen Sehr schnell und simpel
Raclette-Grill mit Metallplatte Schnell und simpel
Raclette-Fondue-Kombination Schnell und simpel
Raclette-Grill mit heißem Stein  Schnell aber etwas schwerer

Im Allgemeinen sind die herausnehmbaren Komponenten gut zu reinigen und meist spülmaschinenfest. Beim Raclette-Grill gestaltet sich die Reinigung grundsätzlich relativ einfach, wenn auch nicht ganz so schnell und leicht wie beim speziellen Raclette-Ofen.

Form und Design

Raclette-Geräte gibt es in verschiedenen Formen und Designs. Je nach Tischform und Sitzordnung ist eine andere Art von Raclette ideal. Zusätzlich kommt es auch darauf an, wie viele Personen du mit deinem Raclette-Gerät versorgen möchtest.

Marktstudie (11/19): Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden haben wir eine Marktstudie durchgeführt, in der wir uns 66 Produkte der Kategorie Raclette genauer angesehen haben. Wir wollen dir damit die Frage beantworten, wie die Produkteigenschaft Personenzahl quer über den Markt verteilt ist. Damit kannst du besser einschätzen welcher Produkttyp für dich geeignet ist. Du kannst die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie hier oben in dem Graph betrachten. (Quelle: Eigene Darstellung)

Der Standard-Raclette-Ofen (für ein Käsestück) findet immer Platz auf dem Tisch und ist lediglich in einer Form erhältlich. Der Raclette-Grill jedoch kann in verschiedenen Formen erstanden werden und sollte daher auf deine Bedürfnisse abgestimmt sein.

Das Raclette kann somit auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Manche Geräte sind nur von zwei Seiten zugänglich, während bei anderen die Raclettepfännchen von allen vier Seiten ins Gerät gestellt werden können.

Ausstattung

Je nach Raclette-Gerät ist eine unterschiedliche Ausstattung vorhanden.

Beim Raclette-Grill sind neben den Pfännchen häufig Käseschaber enthalten. Hier wird zwischen Holz- und Plastikschaber unterschieden. Beide sind hitzebeständig, jedoch lässt sich das Holz schlechter reinigen und sieht schnell abgenutzt aus.

Vor allem hochwertigere Raclette-Grills sind mit Extra-Funktionen ausgestattet. Teilweise können die Platten zum Braten gedreht werden und können so unterschiedlich genutzt werden.

Beim Schweizer Raclette-Ofen wird immer auch ein Raclettemesser benötigt. Teilweise ist dieses schon beim Gerät enthalten, häufig muss dieses jedoch noch nachgekauft werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Raclette

Abschließend wollen wir dir noch ein paar Fakten verraten, welche ziemlich interessant sind. Neben der Geschichte des Raclettes erfährst du hier außerdem, was du alles für einen gelungenen Abend mit Raclette benötigst.

Die Geschichte des Raclettes

Den Ursprung befindet sich im Wallis, einem Kanton der Schweiz (in den Schweizer Alpen). Dort wurde der Käse von den Sennen und Hirten direkt am offenen Feuer geschmolzen.

Was zunächst nur als “Bratchäs” bezeichnet wurde, bekam später den Namen “Raclette”, der dem einheimischen französischen Dialekt (racler franz.: schaben) entstammt. Erst im 20. Jahrhundert wurde die Tradition des Walliser Käseschmelzens verbreitet und 1970 mit der Erfindung des modernen Raclette-Grills weltweit bekannt.

Raclettekäse hat den Ursprung in der Schweiz.

Traditionell wird original Schweizer Raclettekäse verwendet. Dieser hat das ideale Schmelzverhalten und die richtige Würze. Doch auch deutscher oder französischer Raclettekäse ist üblich für die Zubereitung. Beim französischen ist der Comté besonders beliebt.

Es kann jedoch auch je nach Vorliebe ein anderer Käse verwendet werden. Alle Käsesorten, die schmelzen, sind ideal für Raclette (vor allem der spezielle Raclettekäse, aber auch Mozzarella, Camembert, Bergkäse, Tilsiter, Edamer, Gouda, Butterkäse, Cheddar, Gorgonzola, Ziegenkäse, Schafskäse wie Feta). Den Käse solltest du portionsweise in Scheiben oder in kleine Stücke schneiden, damit er Platz im Pfännchen findet.

Pro Person sollte 200 bis250 Gramm Raclettekäse gerechnet werden und es ist wichtig, dass dieser circa 30 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank genommen wird.

Noch ein Tipp: Raclettekäse lässt sich hervorragend einfrieren. Beim Raclette-Ofen wird es sogar bevorzugt, den Käse in gefrorenem Zustand zu schmelzen, da dieser so sehr viel kompakter auf der Halterung bleibt.

Welche Zutaten sind nötig, um Raclette zu machen? Was passt gut zu Raclette?

Bei den Beilagen und Zutaten für Raclette sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Außer du bist sehr “streng” und hältst dich an die schweizer Tradition. In diesem Fall kommen lediglich Kartoffeln, Cornichons und Silberzwiebeln als Beilagen in Frage.

Sehr gut passen vorgegarte Kartoffeln sowie Baguette oder Brötchen zum Raclette, aber auch eingelegtes Gemüse wie Cornichons und Zwiebeln. Auch Gemüse und Obst, wie Äpfel, Birnen oder Ananas, kannst du waschen oder schälen und in kleine Stücke schneiden, damit sie Platz im Pfännchen finden.

foco

Wusstest du, dass man laut Schweizern kein Wasser zu Raclette trinken soll?

Das verklumpt den fettigen Käse im Magen. Zu Raclette trinkt man Tee, Bier oder Wein.

Häufig wird auch Fisch und Fleisch dazu gegessen, bevorzugt auf der heißen Platte gebraten. Alles kann individuell gewürzt und garniert werden, wobei Soße und Dip nicht fehlen darf.

Diese machen aus jeder Portion etwas ganz Besonderes und runden einen genussvollen Abend ab. Jeder kann sein Raclette ganz nach eignem Geschmack gestalten oder auf Rezepte zurückgreifen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Dazu wird bevorzugt trockener Weißwein getrunken. Der Kenner nimmt auch gerne Kräuter- oder Schwarztee, da dieser die Verdauung anregt und der Käse im Magen nicht verklumpt.

Wann kommt das Raclette am häufigsten zum Einsatz?

Besonders die kalte Jahreszeit lädt zu warmen und gemütlichen Abenden mit Raclette ein. Der Käse wärmt von innen und es wird Zeit mit Freunden verbracht. Vor allem an Silvester und Weihnachten ist das Gericht sehr beliebt.

FAQraclettechäs.ch

Pro Person empfehlen wir dir ca. 200g Käse pro Person. Raclette ist eine ideale Gelegenheit, mit der Familie oder Freunden an einem Tisch zu sitzen, gut zu essen und dabei miteinander zu plaudern. Falls du dir nicht sicher bist, wie viel Käse du pro Person besorgen solltest, empfehlen wir dir 200g „Chäs“ pro Person. Das sind etwa 5-6 Scheiben.

(Quelle: http://www.raclettechäs.ch)

Der Trend geht immer mehr dazu, dass Raclette auch gerne in der warmen Jahreszeit zelebriert wird. Durch stromlose Alternativen kann der warme, geschmolzene Käse sogar in der freien Natur genossen werden und stellt eine echte Alternative zum Grillen dar.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.essen-und-trinken.de/raclette

[2] http://www.presseportal.de/pm/31385/2901106

[3] http://www.sueddeutsche.de/stil/essen-zu-silvester-raclette-republik-deutschland-1.3314030

[4] Tanja Dusy: “Raclette. Das brutzelt so schön”, Klappenbroschur, ISBN-13: 9783833834325.

Bildquelle: Pixabay.com / Hans

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin Bayersdorf
Martin ist gelernter Koch und Lebensmittelchemiker. In seiner Freizeit kocht er nicht nur gerne für Freunde, sondern gibt im privaten Umfeld auch Kochkurse.Martin kennt sich bestens mit der Verarbeitung von Lebensmitteln aus und weiß, welche Küchengeräte wirklich sinnvoll sind.