Zuletzt aktualisiert: 25. August 2021

Wenn wir heutzutage über Plastik lesen oder sprechen, dann hat das oft einen bitteren Beigeschmack. Wir kennen Plastik mittlerweile nur als Umweltverschmutzer. Das trifft aber noch lange nicht auf jede Kunststoffverbindung zu.

Zum Glück! Denn was würden wir machen, wenn wir überhaupt keinen Plastikbecher mehr verwenden dürften? Du bist doch auch gerade auf der Suche nach einem neuen!




Plastikbecher Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Nach unserer Recherche können wir dir besonders folgende Plastikbecher ans Herz legen:

Der beste Einweg-Plastikbecher

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Einweg-Trinkbecher von Heku besteht aus durchsichtigem Kunststoff und ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. Hier kann man zwischen den Fassungsvermögen von 300 ml, 400 ml, und 500 ml wählen.

Die Artikelmaße (L x B x H) sind in der kleinsten 0,3 l Größe wie folgt: 4,2 cm x 9,3 cm x 9, 3 cm. Die Trinköffnung entspricht dabei einem Durchmesser von 9,5 cm.

Bewertung der Redaktion: Einweg-Plastikbecher sind schon praktisch, nachhaltig allerdings so gar nicht. Zur Gewohnheit sollte deren Gebrauch deshalb nicht werden.

Der beste Plastikbecher zum Bier-Pong

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Das Bierpongset von Vivaloo ist nach klassisch amerikanischem Vorbild in den Farben Rot und Weiß gehalten. Im Lieferumfang befinden sich neben den Bechern auch 12 Bälle und eine Anleitung, sodass ihr mit dem Partyspiel von jetzt auf gleich beginnen könnt.

Jeder einzelne Trinkbecher fasst 16 Unzen (entspricht in etwa 470 ml) und besteht aus dickem Kunststoff. Dies macht sie nicht nur Spülmaschinen-sicher, sondern auch wiederverwendbar.

Bewertung der Redaktion: Der perfekte Plastikbecher für den Flair eines amerikanischen College-Films.

Der beste Plastikbecher für Desserts

Die Dessertbecher von Mantana eignen sich am Besten für Nachspeisen mit einer Temperatur unter 80 ° C. Denn auch sie sind aus Kunststoff gefertigt, wenn auch aus recyclebarem PET.

Die im Set enthaltenen 48 Dessertgläser können mehrmals verwendet werden. Allerdings sind sie weder Spülmaschinenfest, noch Mikrowellen-geeignet. Der Abwasch kann folglich nur per Hand und mit lauwarmen Seifenwasser erfolgen.

Bewertung der Redaktion: Es gibt Momente, da ist Porzellan einfach nicht die beste Wahl – mit Kindern zum Beispiel. Super ist, wenn man dann auf eine Mehrweg-Plastikalternative zurückgreifen kann.

Der beste Plastikbecher mit Deckel

Die PET-Becher mit Schraubdeckel von Octopus eignen sich für eine jede Menge Sachen – von Essen und Getränken, über Farben und Pulvern, bis hin zu Kosmetika und anderem Kleinkram. Mit einer Kapazität von 300 ml passt hier auch ordentlich was hinein.

Während das Kunststoffbecher Geschmacks- und Geruchsneutral ist und keine unangenehmen Gerüche an die gelagerten Produkte abgibt, sorgt der dichte Schraubverschluss dafür, dass auch von außen keine unangenehmen Gerüche die Füllung nicht verfälschen bzw. beeinträchtigen.

Bewertung der Redaktion: Die Bezeichnung als PET-Becher mit Schraubdeckel kommt seiner vielseitigen Funktion nicht im geringsten nahe. Denn er kann bedeutend mehr!

Plastikbecher: Kauf- und Bewertungskriterien

Wenn man also so darüber nachdenkt, dann braucht man eigentlich ein paar Plastikbecher für zu Hause und sei es nur um sicherzugehen, dass man darauf zurückgreifen kann, wenn sich der Anlass bietet.

Ungeachtet des Anlasses solltest du dir aber schon vor dem Kauf Gedanken über folgende Kriterien machen:

Material

Plastikbecher bestehen natürlich aus Plastik, d. h. Kunststoff. Da es mittlerweile weit mehr als 200 verschiedene Arten an Kunststoffverbindungen gibt, besteht nicht jeder der Plastikbecher aus dem exakt selben Material. In den meisten Fällen wird allerdings Polypropylen (PP) oder Polyethylenterephthalat (PET) verwendet. Eine Kunststoffverbindung, aus der eher weniger Plastikbecher bestehen, ist beispielsweise Acryl bzw. Acrylglas.

Verwendung

Der Großteil der Plastikbecher ist für Getränke gedacht und nur ein wesentlich kleinerer Teil für Gerichte, insbesondere Desserts. Die meisten Menschen verwenden Plastikbecher auf Urlaubsreisen oder für private Feierlichkeiten, da sie hierfür besonders praktisch sind.

Reinigung

Hinsichtlich Mehrwegbechern ist Vorsicht geboten. Zwar ist die mehrfache Verwendung möglich – sogar gerade dafür konzipiert – dennoch darf jedes Fabrikat nicht gleich gereinigt werden. Während einige Spülmaschinen-geeignet sind, dürfen andere nur mit Seife und warmen Wasser gewaschen werden. Andernfalls können unter Umständen schädliche Stoffe und Mikroplastik aus dem Material austreten.

Plastikbecher: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Nun ist also bereits fast Alles gesagt, was es über Plastikbecher zu wissen gibt. Aber eben nur fast Alles. Deshalb beantworten dir jetzt noch die drei am häufig gestellten Fragen:

Plastikbecher gibt es in allen erdenklichen Größen und Farben. Und auch wenn wir sie am häufigsten für Getränke verwenden, eignen sie sich auch super für Essen. (Bildquelle: Yulia Khlebnikova / Unsplash)

Sind Plastikbecher verboten?

Die Europäische Union hat beschlossen, dass Einweggeschirr – dazu zählen u. a. Plastikbecher – und andere gleichwertige Artikel aus Plastik (z. B. Trinkhalme, Besteck) nicht mehr produziert werden dürfen. Diese Regelung gilt seit dem 3. Juli diesen Jahres und betrifft alle Unternehmen mit Sitz und Produktionsstätten in einem EU-Mitgliedsstaat.

Welche Plastikbecher darf man weiterhin benutzen?

Einwegbecher, die als Hauptmaterial aus Papier bestehen und lediglich über eine dichtende Beschichtung aus Kunststoff verfügen, dürfen weiterhin verwendet werden. Ein Beispiel hierfür sind die beliebten Coffee-To-Go-Becher. Ansonsten dürfen die Mehrwegbecher – auch wenn sie aus Plastik bestehen – weiterhin genutzt werden.

Welche Arten von Plastikbecher gibt es?

Es gibt Einweg- und Mehrwegbecher. Die meisten sind farblos – transparent sozusagen. Es gibt aber auch durchaus eine Vielzahl farbiger Exemplare. Letztere sind nicht nur, aber häufig speziell auf Kinder ausgerichtet. Seltener sind Plastikbecher mit Henkel. Plastikbecher mit Deckel und Strohhalm gibt es da schon häufiger.

(Titelbild: Luke Hodde / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte