Nussknacker und Walnüsse

Willkommen bei unserem großen Nussknacker Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Nussknacker. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Nussknacker zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Nussknacker kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nussknacker werden gebraucht, um Walnüsse zu knacken. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Nussknackern mit Drehmechanismus und solchen mit Hebelmechanismus, wobei beide in verschiedenen Formen und Designs angeboten werden.
  • Mit den Nusszangen aus Edelstahl können alle Nusssorten außer Macadamia geöffnet werden. Sie sind robust und stabil, aber setzen mehr Kraftaufwand voraus.
  • Die Nussknacker mit Drehmechanismus erfordern wenig Kraftaufwand und sind somit auch für Kinder geeignet. Für Nüsse mit sehr harter Schale sind sie jedoch nicht zu empfehlen.

Nussknacker Test: Favoriten der Redaktion

Der beste klassische Nussknacker

Der klassische Nussknacker in Zangenform von Silit bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Nussknacker ist aus hochwertigem Zinkdruckguss und daher sehr robust. Er knackt selbst die härteste Nuss, ist also perfekt für Hasel-, Para-, Macadamia-, Walnüsse oder Mandeln geeignet.

Durch zwei unterschiedlich große Aussparungen und gerillte Innenseiten, können verschiedene Nüsse mühelos geknackt werden, ohne dass die Nuss abrutschen kann. Dank rutschfester Flächen auf den Griffen ist auch die Handhabung sehr gut.

Der beste funktionelle Nussknacker

Der elegante und stylische Nussknacker der Firma DDG Drosselmeyer Design Group aus Schweden ist ein mehrfach ausgezeichneter Award Gewinner. Mit diesem Nussknacker gibt es keine herumfliegenden Krümel und Schalen mehr.

Laut Hersteller kann dieses Produkt Nüsse jeglicher Art knacken, bis auf Kokosnüsse. Der patentierte Mechanismus reduziert den Kraftaufwand um bis zu 80%, damit ist er kindersicher und altengerecht. Zudem lässt sich die Kraft erstmalig dosieren, so dass der Nusskern ganz erhalten bleiben kann.

Die beste Nussknacker Figur

Der Nussknacker der Seiffener Volkskunst ist eine klassische Holzfigur aus dem Erzgebirge. Die Figur stellt einen Husar dar und wurde geschnitzt und gedrechselt. Für viele gehört solch eine Figur nicht nur zum Nüsse knacken, sondern einfach als Dekoration zur Weihnachts- und Adventszeit.

Der Nussknacker ist in verschiedenen Farben erhältlich, wurde handbemalt und ist 28cm groß.

Der beste Profi-Nussknacker

Der stylische Nussknacker der Firma Westmark ist ein stabiler Nussknacker aus Zinkdruckguss für einfaches Aufbrechen von Nussschalen ohne Beschädigung des Kerns.

Er ist geeignet für Hasel-, Para-, Macadamia-, Walnüsse sowie Mandeln bis 4 cm Durchmesser. Ein weiteres Feature ist die Verwendbarkeit des Nussknackers als Sektzange.

Durch das Design wird ein Auffangen der Schalensplitter im trichterförmigen Nussknackergehäuse ermöglicht und somit auch kein Wegrutschen der Nuss durch gerillte Innenseite des Trichters.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Nussknacker kaufst

Gibt es Nussknacker, die für Kinder geeignet sind?

Ja, es gibt auch Nussknacker, die für die Kinder ab 3 Jahren leicht zu bedienen sind. Mit seiner griffigen Form ist der so genante Nussknacker „Pilz“ perfekt für die Kinderhände.

Der Drehmechanismus ermöglicht den Kindern mit minimalem Kraftaufwand die Nüsse zu knacken. Auf diese Weise lassen sich sowohl die größere, als auch die kleineren Nüsse einwandfrei öffnen.

Durch die gute Verarbeitung und Stabilität des Nussknackers besteht keine Gefahr, dass die Finger eingeklemmt werden.

Alles in allem sollte man darauf achten, dass man am Anfang den Kindern helfen soll, sodass sie sich mit dem Drehen vertraut machen können. Nach einigen Übungen können die Kinder problemlos eigenständig damit zurechtkommen.

Walnüsse

Das Knacken von Nüssen kann auch für die Kinder interessant sein. (Bildquelle: pixabay.com / Ilona)

Kann ich mit dem originalen Nussknacker aus dem Erzgebirge Nüsse knacken?

Nein. Heutzutage dient der originale Nussknacker aus dem Erzgebirge eher der Dekoration im Advent. Ursprünglich konnte man eine Nuss in den großzahnigen Mund hineinlegen, nach unten drücken und dabei die Nuss knacken.

Im Gegensatz dazu verfügt die Nussknacker-Figur, die man heute auf den Weihnachtsmärkten sieht, zwar über einen beweglichen Knack-Hebel, der aber nicht zum Knacken von harten Schalen geeignet ist.

Allerdings könnte der Nussknacker aus dem Erzgebirge eine schöne Geschenkidee für Weihnachten sein.

Je nachdem, was du brauchst, steht eine große Menge von modernen Nussknackern zur Auswahl bereit mit denen du sogar die härtesten Nüsse von der Schale befreien kannst.

Was kostet ein Nussknacker?

Die Preise variieren je nach Qualität, Material und Design zwischen einem Minimum von circa 4 Euro bis zu einem Maximum von circa 90 Euro.

Nusszangen, die fast in jedem Haushalt vorhanden sind, sind sogar für etwa 3 Euro zu haben. Die Spanne kann aber von circa 3 bis 85 Euro reichen, in Abhängigkeit davon, welche Nüsse geknackt werden können und aus welchem Material die Nusszangen gefertigt sind.

Eine hochwertige Nusszange aus Edelstahl hat zum Beispiel einen Preis ab 15 Euro.

Die Spindelnussknacker aus Holz sind leicht zu handhaben und dafür auch eine sehr günstige und effektive Alternative. Sie befinden sich im unteren Preissegment zwischen 4 und 10 Euro. Im Gegensatz dazu kostet der Spindelnussknacker aus Edelstahl ungefähr 60 Euro.

Ähnlich ist es bei den Design-Nussknackern. Die Preisspanne kann von 4 bis 90 Euro reichen.

Im Vergleich zu den anderen Typen der Nussknacker hat der elektrische Nussknacker einen höheren Anschaffungspreis. Das liegt daran, dass man beim Knacken gar keinen Kraftaufwand benötigt.

Typ Preisspanne
Nusszange ca. 3- 85 €
Spindelnussknacker ca. 4-60 €
Design-Nussknacker ca. 4-90 €

Wo kann ich einen Nussknacker kaufen?

Traditionell kannst du in Supermärkte oder in Kaufhäuser gehen, wo du dich gut beraten lassen kannst. Eine andere Alternative sind die Onlineshops, wo du die Nussknacker bequem von zu Hause bestellen kannst.

Auf der Basis von unseren Recherchen haben wir die folgende Liste mit den beliebtesten Onlineshops für Nussknacker erstellt:

  • Ebay.de
  • Real.de
  • Amazon.de
  • Otto.de

Wie kann ich Walnüsse ohne Nussknacker öffnen?

Um Nüsse zu knacken, brauchst du nicht unbedingt einen Nussknacker. Hier sind drei Arten, wie du Nüsse ohne Nussknacker öffnen kannst.

Mit dem Hammer

Die erste Variante ist die Hammermethode. Wichtig ist zu wissen, dass du die Nuss auf eine besondere Art knacken muss. Zuerst musst du die Nuss so positionieren, dass die Naht nicht nach oben zeigt, sondern waagrecht vor dir liegt. Dann schlägst du einfach mit dem Hammer darauf und die Nuss wird schnell von der Schale befreit.

Mit dem Messer

Eine andere Alternative ist das Messer zu benutzen, wobei die Walnusshälfte meistens ganz bleibt. Drücke einfach die Spitze, drehe dann das Messer vorsichtig nach links und rechts und so bricht die Schale auf. Ganz wichtig ist, dass das Messer stumpf sein muss, damit du dich nicht schneidest.

Mit der Hand

Für den letzten Trick brauchst du sogar keine Gegenstände. Du kannst einfach zwei Nüsse in eine Hand nehmen und gegeneinanderdrücken. Allerdings könnte es passieren, dass die Nüsse beschädigt werden.

Entscheidung: Welche Arten von Nussknackern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du auf der Suche nach einen geeigneten Nussknacker bist, stehen für dich folgende vier Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Nusszange
  • Spindelnussknacker
  • Elektrischer Nussknacker
  • Design-Nussknack

Alle Typen weisen unterschiedliche Vor- und Nachteile auf. Es kommt nicht darauf an, welche Marke oder welches Modell du wählst, sondern wofür du einen Nussknacker brauchst. Im folgenden Abschnitt versuchen wir, deine Entscheidung einfacher zu machen.

Was zeichnet eine Nusszange aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Das meistens verbreitete Modell von Nussknackern ist die Nusszange. Sie ist einfach zu bedienen und gut geeignet für alle Nusssorten, sogar die mit der härtesten Schale. Die meisten Nusszangen besitzen zwei verschiedene Öffnungen, je nachdem wie groß die Nüsse sind.

Vorteile
  • Unabhängig von der Größe der Nüsse
  • Für härtere Nüsse geeignet
  • Liegt gut in der Hand
  • Preisgünstig
Nachteile
  • Der Inhalt kann zerdrückt werden
  •  Die Schalen fliegen durch die Gegend
  •  Verletzungsgefahr

Die Nusszange besteht aus zwei Hebeln, die durch ein Gelenk verbunden sind. Sie funktioniert nach dem Hebelprinzip und setzt mehr Kraftaufwand beim Knacken voraus. Deswegen fällt es Kindern schwer, die Nusszange anzuwenden. Dazu besteht noch die Gefahr, dass der Kern zerquetscht wird.

Die Nusszange kann aus Edelstahl oder aus Zink hergestellt werden.

Alternativ gibt es auch die sogenannte 2 in 1 Modelle- Nussknacker mit Sektzange. Es kann sowohl zum Knacken von Walnüssen als auch zum Öffnen von Flaschen- und Sektverschlüssen verwendet werden.

Was zeichnet einen Spindelnussknacker aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei dem Spindelnussknacker handelt es sich um einen Nussknacker mit Drehmechanismus. Er besteht aus einer Schale, in die man die Walnuss hineinlegt, und einer Schraube. Beim Drehen bricht die Nussschale auf.  Mithilfe der Schraube kann man die Krafteinwirkung so leicht dosieren, dass die Walnüsse intakt bleiben.

Vorteile
  • Knackt nicht den Kern
  • Geringe Verletzungsgefahr
  • Sauberes Knacken
Nachteile
  • Große Nüsse passen nicht hinein
  • Für harte Nüsse ungeeignet
  • Langsamer Prozess

Der Unterschied zur Nusszange liegt daran, dass der Spindelnussknacker einfacher zu handhaben ist. Das Verletzungsrisiko ist gering und man kann Nüsse ganz leicht knacken, ohne dass man sich die Hände klemmt.

Daher können die Nüsse mühelos von älteren Menschen und Kindern geknackt werden. Wenn du nicht so stark bist, könnte der Spindelnussknacker genau das Richtige für dich sein.

Dieser Prozess ist aber zeitaufwendig und deswegen ist er nicht für große Menge von Nüssen geeignet. Außerdem funktioniert der Spindelnussknacker nicht mit allen Nusssorten, weil der Platz, in den man die Nüsse hineinlegt, begrenzt ist.

Die einzelnen Modelle von Spindelnussknacker werden entweder aus Holz oder aus Edelstahl gefertigt.

Was zeichnet einen elektrischen Nussknacker aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Eine weitere Alternative ist der elektrische Nussknacker. Der größte Vorteil bei dieser Variante ist, dass du den Nussknacker ganz ohne Kraftaufwand verwenden kannst.

Außerdem ist der Tisch sauber und es gibt keine herumfliegenden Schalen. Der Anschaffungspreis ist zwar höher, aber es lohnt sich, wenn du wirklich viele Nüsse in kurzer Zeit knacken möchtest.

Vorteile
  • Kein Kraftaufwand notwendig
  • Für alle Nusssorten geeignet
  • Schnell große Menge schaffen
Nachteile
  • Komplizierte Reinigung
  • Höherer Anschaffungspreis

Was zeichnet einen Design-Nussknacker aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Heutzutage bieten die Hersteller eine ganze Reihe von Design-Nussknackern in zahlreichen kreativen Formen und diversen Farben an. Ein Beispiel dafür sind Design-Nussknacker mit passender Schale.

Da man beim Knacken immer das gleiche Problem mit den fliegenden Schalen hat, besitzt dieses Modells einen geschlossenen Behälter, wo man die geknackten Nüsse sauber erhält. Weitere Modelle gibt es beispielsweise in Form der Tiere- Elch, Eichhörnchen und halb lachendem Delfin.

Vorteile
  • Dekorative Optik
  • Kreatives Geschenk
Nachteile
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Für harte Nüsse ungeeignet 

Letztlich könnte der Design-Nussknacker das perfekte Geschenk zu Weihnachten sein. Er erfüllt nicht nur seinen Zweck, sondern ist eine schöne Dekoration.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Nussknacker vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Nussknackern entscheiden kannst.

Folgende Kriterien können dir helfen, die Nussknacker miteinander zu vergleichen und deine Entscheidung leichter zu treffen:

  • Material
  • Funktion
  • Handhabung und Kraftaufwand
  • Einfachheit der Reinigung
  • Design

In den kommenden Absätzen werden wir dir mehr Information über die einzelnen Kriterien geben.

Material

Bei der Auswahl von Nussknackern spielt das Material entscheidende Bedeutung. Manchmal könnte es passieren, dass der Nussknacker nach einigen Walnüssen durchbricht. Das liegt vor allem an der Materialqualität.

Man kann zwischen folgende Materialien unterscheiden – Holz, Edelstahl, Zink und Kunststoff. Es ist empfehlenswert, dass du dich für einen Nussknacker aus Edelstahl oder Zink entscheidest, weil diese Modelle sehr robust sind.

Vielen Recherchen zufolge sind die Modelle aus Edelstahl am stabilsten. Diese Nussknacker können harte Nüsse schnell und ohne Mühe zerbrechen. Im Vergleich zu den Nussknackern aus anderen Materialien sind diese aus Edelstahl deutlich teurer. Ein Nachteil ist, dass die Nussknacker aus Edelstahl relativ schwer sind.

Eine Investition in einem Nussknacker aus Edelstahl aber lohnt sich, wenn man davon ausgeht, dass das ein langlebiges Gerät aus hochwertigem Material ist.

Eine günstigere Alternative sind die Nussknacker aus Zink. Dieses Material ist leichter als Edelstahl, dafür ist aber nicht so langlebig.

Die Nussknacker aus Holz zeichnen sich einerseits durch schönere Optik, andererseits können sich im täglichen Gebrauch verformen.

Funktion

Wie bereits erwähnt, können nicht alle Typen von Nussknackern alle Nusssorten öffnen. Die Nussknacker mit Drehmechanismus knacken mühelos Walnüsse und Haselnüsse und diese mit Drücken- alle Nussarten außer Macadamia. Eine Ausnahme sind Design-Nussknacker, bei denen die Modelle ganz unterschiedlich sein können.

Achte darauf, dass die meisten Nusszangen für alle Größe geeignet sind und die Nussknacker mit Drehmechanismus eher für kleine und mittlere Nüsse.

Falls du die Schalen zum Basteln weiterverwenden oder den Kern ganz bekommen möchtest, musst du am besten einen Spindelnussknacker benutzen. Bei anderen Arten von Nussknackern besteht die Gefahr, dass der Inhalt der Nuss zerdrückt wird.

Handhabung und Kraftaufwand

Noch ein wichtiger Aspekt ist der Kraftaufwand. Grundsätzlich gilt, dass die Nussknacker mit Drehmechanismus weniger Kraftaufwand als diese mit Hebelmechanismus erfordern. Erstere sind einfacher zu handhaben und das Risiko, dass man sich verletzt, ist gering. Der Prozess ist aber langsamer.

Spindelnussknacker und Nüsse

Die Spindelnussknacker mit Drehmechanismuss erfordern einen geringen Kraftaufwand. (Bildquelle: unsplash.com / Monika Grabkowska)

Einfachheit der Reinigung

Nach dem Einsatz müssen Nussknacker aller Arten entweder mit einem Tuch sauber gemacht oder per Hand gereinigt werden. Es empfiehlt sich, dass du ab und zu ein Spülmittel verwendest. Wir raten dir, dass du die Nussknacker nicht in einer Spülmaschine spülst.

Die Reinigung der elektrischen Nussknacker ist schwieriger und manchmal ist mit dem Kauf von zusätzlichen Produkten verbunden.

Design

Während einige Leute das Design der Geräte für unwichtig halten, legen andere einen großen Wert darauf. Neben den traditionellen Nussknackern werden heute zahlreiche Variationen auf dem Markt angeboten. Beispielsweise kannst du einen Nussknacker nach deinen Wünschen gravieren lassen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Nussknacker

Was kann ich mit den Schalen machen?

Im kommenden Absatz werden wir dir einige Tipps geben, wie du die Walnussschalen weiterverwenden kannst.

Die Nussschalen können je nach Größe und Form stark variieren. Die verschiedenen Walnuss-Sorten können rund, oval, walzenförmig oder eiförmig sein. Die Farbe der Schalen ist hellbraun oder dunkel.

Mit mehr Fantasie können die Walnussschalen zum Basteln und zur Dekoration für die verschiedensten Anlässe verwendet werden. Zum Beispiel kannst du mit deinen Kindern unterschiedliche Figuren wie Tiere, Schiffe oder Baumschmuck basteln.

Eine andere Möglichkeit wäre ein selbstgemachter Adventskalender aus den leeren Nussschalen. Um ganzen Schalen zu bekommen, musst du am besten ein Messer beim Knacken verwenden.

Wenn du die Schalen nicht brauchst, gehören sie in die Biotonne oder wandern auf deinen Komposthaufen.

Wie ist der Nussknacker entstanden?

Nussknacker gab es schon in der Antike. Als Erfinder des ersten Nussknackers gilt Aristoteles. Am Anfang war das ein Gerät mit zwei Hebelarmen, aber mit der Zeit hat sich der Nussknacker deutlich verändert. Leonardo da Vinci hat auch zu der Verbesserung des Nussknackers beigetragen.

Erst im 18. Jahrhundert begann die Zeit der Nussknackerfiguren. Zuerst wurden sie in Österreich geschnitzt und in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verbreitete sie sich auch im Erzgebirge.

Nussknacker Figur

Der Nussknacker Soldat mit einer roten Uniform ist eine typisch deutsche Dekoration. (Bildquelle: unsplash.com / Annie Spratt)

Der Nussknacker aus dem sächsischen Erzgebirge stellt Könige, Soldaten oder Gendarmen dar und gilt seit 1870 als eines der beliebtesten Weihnachtssymbole, das sich in fast jedem Heim findet.

Welche Nussarten gibt es?

Nüsse eignen sich nicht nur als Snack für zwischendurch, sie enthalten überwiegend wertvolle Inhaltsstoffe. Somit stellen sie eine gesunde Möglichkeit einer Energiequelle dar. In der folgenden Tabelle bieten wir dir einen Überblick über verschiedene Nussarten.

Art Beschreibung
Walnüsse Walnüsse wachsen in einer runden, robusten Schale an Bäumen. Diese Schale muss geknackt werden. Im Inneren befindet sich die Walnuss, welche zahlreiche gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe enthält.
Cashewnüsse Der Fettgehalt ist bei Cashewnüssen im Vergleich zu anderen Nusssorten eher gering. Sie enthalten dennoch wichtige Inhalte.
Haselnüsse Haselnüsse sind von kleinen, runden Schalen umhüllt. Diese Nüsse wirken sich vor allem positiv auf die Gedächtnisleistung des Konsumenten aus.
Mandeln Mandeln enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe. Vor allem für Schwangere und an Herz-Kreislauf-Erkrankten sind Mandeln von essentieller Bedeutung.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.dw.com/de/die-geschichte-des-nussknackers/l-46784706

[2] https://diy-family.com/8-unterschiedliche-diy-dekorations-ideen-mit-nuesse

Bildquelle: pixabay.com / domeckopol

Warum kannst du mir vertrauen?

Maria Herbst
Maria hat Ernährungspsychologie studiert und hilft mit ihren Artikeln Menschen dabei, ihre Ernährung umzustellen und dadurch zu mehr Energie und einem besseren Wohlbefinden zu gelangen.