Willkommen bei unserem großen Küchenmaschine mit Kochfunktion Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Küchenmaschinen mit Kochfunktion. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Küchenmaschine mit Kochfunktion zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Küchenmaschinen mit Kochfunktion kannst du Gerichte automatisch kochen, ohne dabei selbst am Herd zu stehen. Nach Zugabe der Zutaten und Auswahl des Programms erledigt die Maschine den Rest.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen professionellen Geräten mit hoher Leistung und günstigen Geräten mit weniger Funktionen für einfachere Anforderungen.
  • Es können Portionen für zwei bis fünf Personen gekocht werden. Geschmack und Optik der fertigen Gerichte reichen oft ziemlich nahe an aufwändige, selbstgekochte Speisen heran.

Küchenmaschine mit Kochfunktion Test: Favoriten der Redaktion

Die beste multifunktionale Küchenmaschine mit Kochfunktion

Die beste Küchenmaschine mit Induktionskochfeld

Die beste Küchenmaschine mit Dampfgaraufsatz

Die beste Küchenmaschine mit speziellem Rührsystem

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kaufst

Wie funktionert eine Küchenmaschine mit Kochfunktion?

Küchenmaschinen mit Kochfunktion besitzen eine Heizplatte, die unter der Rührschüssel eingebaut ist. Durch diese Heizplatte kann das Gerät gleichzeitig kochen und rühren oder mixen. Bei vielen Geräten ist außerdem auch eine Waage integriert. Beim Mischen der Zutaten sparst du dir somit das Herausnehmen der Rührschüssel um die Mengen abzuwiegen.

Was kann eine Küchenmaschine mit Kochfunktion und wozu wird sie am häufigsten verwendet?

Eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kann im Vergleich zu einer herkömmlichen Küchenmaschine nicht nur kneten, schlagen, mixen, mahlen, schneiden und zerkleinern, sondern eben auch kochen. Sie eignet sich besonders für Speisen, die beim Kochen gleichzeitig und durchgehend gerührt werden müssen. Durch Erweiterungen und Zubehör bieten die Multifunktionsgeräte noch viele weitere Funktionen.

Suppen, Saucen, Smoothies, Gemüse-, Fleisch- und Nudelgerichten, Fisch, Konfitüre, Teigwaren, Dips, Eintöpfen, Gargerichte können alle mit dem Küchengerät zubereitet werden.

Gerhard JagerExperte für Kochzubehör

„Wenn du von deiner Küchenmaschine erwartest, dass sie auch feine Pürees zubereiten oder schwere Teige zuverlässig verarbeiten kann, dann ist eine hohe Leistung (Watt) sehr wichtig. An der Stelle würde ich auf keinen Fall sparen.“

Für wen eignet sich eine Küchenmaschine mit Kochfunktion?

Alle die eine Erleichterung beim Kochen suchen, den Herd gerne mal ausgeschaltet lassen oder nicht ständig auf den Kochtopf aufpassen wollen, treffen mit einem Thermokocher die richtige Wahl. Auch wer ein Multifunktionsgerät den Einzelgeräten vorzieht wird hier fündig.

Welche Alternativen zur Küchenmaschine mit Kochfunktion gibt es?

Herkömmliche Küchenmaschine

Kannst du auf die Kochfunktion verzichten, möchtest aber dennoch ein Gerät dass dir die Arbeitschritte in der Küche erleichtert? Dann ist eine Küchenmaschine ohne Kochfunktion genau richtig für dich. Für leiche Arbeiten reicht dann auch ein Gerät aus der niedrigen bis mittleren Preisklasse aus.

Wer die Küchenmaschine für vielfältige Aufgaben wie Nüsse und Getreide mahlen, Gemüse und Suppen pürieren, Shakes und Cocktails mixen, Teige kneten, Nudelteig pressen oder Fleisch häkseln benutzen möchte, sollte sich nach einem Profigerät umschauen.

Möchtest du ein kompaktes Gerät, dass die Aufgaben vieler kleiner Elektrogeräte übernimmt? Auch hier lohnt sich die Anschaffung eines Multifunktionsgeräts.

Kochmixer

Du möchtest nicht auf die Kochfunktion verzichten, wirst aber hauptsächlich Suppen und Soßen zubereiten?

Küchenmaschine im Test: Kenwood, Kitchenaid und Krups schlagen Thermomix

Küchenmaschinen brauchen sehr viel Platz, der in kleinen Küchen nicht immer vorhanden ist. Standmixer mit Kochfunktion wollen eine platzsparende und preiswerte Alternative bieten.  Für die Zubereitung von Suppen und Goulasch eignet sich das Gerät gut, ist jedoch sehr aufwendig zu reinigen und im Betrieb sehr laut. Eine wirkliche Alternative zu den Küchenmaschinen sind Standmixer also nicht.

(Quelle: produkte-im-test.de)

Wer hauptsächlich Wert aufs Mixen, Pürieren und Kochen legt, sollte sich nach einem Thermoblender umsehen.

Elektrokleingeräte

Wer lieber mit kleineren Geräten arbeitet oder alles gleichzeitig erledigen will, sollte lieber auf einzelne Geräte zurückgreifen. Gekocht wird dann nur mit dem Topf auf dem Herd.

Wo kann ich eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kaufen?

Küchengeräte aller Klassen werden auf den Herstellerseiten, in Online-Shops und teilweise als Aktionen bei Discountern angeboten. Wer nach dem bekanntesten Profigerät greifen will, kann den Thermomix allerdings nur im Direktvertrieb erwerben.

Welches Zubehör gibt es?

Zubehör ist von kleinen nützlichen Helfern bis hin zu ganzen Anbauten erhältlich und hängt unter anderem auch von der Preisklasse deiner Küchenmaschine mit Kochfunktion ab.

Die geläufigsten Erweiterungen sind Dampfgarer, Rührschüsseln, Rühraufsätze, Haken, Messereinsätze, Schnitzelwerke, Pasta-Aufsätze, Eiscreme-Zubereiter, Zitruspressen, Getreidemühlen, Fleischwolf, Gemüse-/Fruchtpressen, Kräuter-/Gewürzmühlen, Teigwaren -Einsatz, Spritzgebäck-Vorsatz und Passieraufsatz.

Eine Küchenmaschine mit Kochfunktion kann dir sehr viel Arbeit abnehmen und somit kannst du Zeit sparen und diese für andere Tätigkeiten aufwenden. (Foto: 97388717 / 123RF.com)

Entscheidung: Welche Arten von Küchenmaschinen mit Kochfunktion gibt es und welche ist die richtige für dich?

Welche Küchenmaschine mit Kochfunktion die Richtige für dich ist, hängt vor allem von deinen Kochgewohnheiten ab. Ausschlaggebend ist unter anderem, welche Funktionen und wie viel Komfort dir wichtig ist und wofür du das Gerät am häuftigsten verwendest. Zuletzt sollte auch der Preis inklusive benötigtem Zubehör im Rahmen deines Budget liegen.

Zwischen den Modellen einzelner Hersteller gibt es in jeder Kategorie zahlreiche Unterschiede:
Grundfunktionen wie Pürieren, Mixen, Zerkleinern und Kochen beherrschen aber alle Geräte. Abstufungen gibt es dann bei der Verarbeitung der jeweiligen Materialien.

Fortschrittlichere Technologie findet man meist nur bei preislich höher angesiedelten Multifunktionsgeräte. Auch im Lieferumfang und erhältlichem Zubehör gibt Variationen.

Grundsätzlich werden die Thermogeräte in drei Kategorien unterteilt:

  • Profigeräte
  • Mittelklasse
  • Discounter-Variante

Aber auch innerhalb der drei Preiskategorien gibt es keinen einheitlichen Standard. So unterscheiden sich die Geräte kategorieübergreifend in vielen Einzelpunkten.

Was zeichnet die Profigeräte aus und welches sind die Vorteile und Nachteile?

Induktionsplatte und planetarische Rührsysteme sind nur bei den hochwertigen Geräten zu finden. Die Spitzengeräte meistern aufgrund ihrer hohen Leistung auch anspruchsvollere Teigverarbeitung oder das Mahlen von Nüssen und Getreide und liefern ein gutes Ergebnis.

Premiumgeräte werden meist inklusive Kochbuch geliefert. Dieses ist dann elektronisch integriert und ist zudem noch über einen Speicherchip erweiterbar. Gibt es auch noch die Möglichkeit, eine Verbindung zum Internet herzustellen, können auch über diesem Weg Rezepte hinzugefügt werden.

Vorteile
  • Hohe Leistung
  • Qualität bei anspruchsvoller Verarbeitung
  • Integrierte erweiterbare Rezeptesammlung
  • Integrierte Waage
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Zubehör teuer

Eine integrierte Waage gehört ebenfalls zum Standard. Die vielen angenehmen Extras lassen sich die Hersteller natürlich auch entsprechend vergüten. Daher musst du schon etwas tiefer in die Tasche greifen und zwischen 800 und 1.500 Euro einplanen.

Was zeichnet die Mittelklasse-Geräte aus und welches sind die Vorteile und Nachteile?

Im Vergleich zu den Profigeräten gibt es hier natürlich weniger “Schnickschnack”. Zusätze wie das planetarische Rührsystem, eine integrierte Waage oder die Kochführung mit integrierten Rezepten sind hier seltener anzutreffen. Dennoch können diese Küchenmaschinen mit Kochfunktion natürlich immer noch mit einer guten Ausstattung aufwarten.

Je nach Preis oder Funktionsumfang wird sich die eine oder andere Annehmlichkeit schon finden lassen. Dafür musst du beim selbem Modell dann vielleicht wieder auf anderes verzichten. Auch der Lieferumfang geht bei Mittelklasse-Geräten etwas zurück.

Vorteile
  • Gute Leistung für Alltagsgebrauch
  • Viel Zubehör erhältlich
  • Preiswerter als Profimaschinen
Nachteile
  • Qualitätsverlust bei anspruchsvollen Aufgaben

Du kannst aber natürlich umfangreiches Zubehör extra kaufen und dir so deine perfekte Küchenmaschine aufrüsten. Der Vorteil dabei: du hast dann wirklich nur jene Extras dabei, die du auch wirklich (häufig) nutzt. Im mittleren Preissegment erhältst du die Küchengeräte zwischen 300 und 800 Euro.

Was zeichnet Geräter der Discounter-Variante aus und welches sind die Vorteile und Nachteile?

Die billigen Nachbauten in der niedrigen Preisklasse beherrschen nur die Basisfunktionen wie Pürieren, Mixen, Zerkleinern und im Fall dieser Küchenmaschinen natürlich Kochen. Zum Kneten schwerer Teige oder Mahlen harter Materialien fehlt den Geräten in der Regel die Kraft. Luxusfunktionen wie Rezeptbücher und Waagen gibt es hier nicht.

Vorteile
  • Niedriger Preis
  • Alle wichtigen Basisfunktionen
  • Gut für Einsteiger geeignet
Nachteile
  • Weniger Bedienkomfort
  • Schwächere Leistung

Auch diese Maschinen lassen sich mit Zubehör aufstocken, natürlich in kleinerem Rahmen als die anderen beiden Arten. Wenn du aber nur einmal testen möchtest, ob dir eine Küchenmaschine mit Kochfunktion behagt und du sie auch wirklich oft nützt, ist ein günstiges Einsteigermodell wahrscheinlich das richtige für dich.

Gemüse

Aus frischen Zutaten können zum Beispiel Suppen, Eintöpfe, Gargerichte, Smoothies etc. zubereitet werden. (Foto: Engin_Akyurt / pixabay.com)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Küchenmaschinen mit Kochfunktion vergleichen und bewerten

Küchengeräte mit Kochfunktion gibt es in vielen Varianten. Um das richtige Multifunktonsgerät für dich zu finden, solltest du dir über deine Gewohnheiten und Ansprüche klar sein.

Wichtige Entscheidungsfaktoren können sein:

  • Leistung / Energieverbrauch
  • Füll- / Verarbeitungsmenge
  • Lieferumfang / Ausstattung / Material
  • Maße / Gewicht
  • Verarbeitungsergebnis / Zubereitungsergebnis
  • Funktionsvielfalt / Programmanzahl
  • Verwendete Technologie / Temperatur
  • Reinigung
  • Lautstärke
  • Zubehör
  • Farbe

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist ein Gerät mit dieser Funktion zu erwerben.

Leistung / Energieverbrauch

Während Geräte mit hoher Leistung des Öfteren etwas lauter sind und auch mehr Energie verbrauchen, büßen die sparsameren Geräte an Kraft ein und kommen schwer oder gar nicht mit anspruchsvollen Aufgaben zurecht. Geräte die auf Induktionstechnologie basieren bieten hier eine Ausnahme. Sie sind effizient, leise und haben trotz hoher Leistung nur einen geringen Energieverbrauch.

Die Höhe der Wattleistung gibt an, wie viel Strom das Gerät verbraucht. Eine große Anzahl an Watt bedeutet nicht zwingend, dass die Maschine auch besser arbeitet. Geräte mit 900 Watt können genauso gute Ergebnisse liefern wie eine Küchenmaschine mit 2000 Watt.

Küchenmaschine Watt
Einfache Küchenmaschine 800 – 900 Watt
Leistungsfähigere Küchenmaschine ab 1500 Watt

Unterschiede zeigen sich hier bei der Funktionsauswahl, Menge und Art der Speisen die du zubereiten möchtest. Für Suppen und Soßen ist eine geringe Leistungsaufnahme ausreichend. Um Teig zu kneten oder das Brot auch zu backen, solltest du dann doch auf eine höhere Wattzahl achten.

Generell reichen für kompakte Küchenmaschinen, die weniger Leistung benötigen, rund 800 bis 900 Watt aus, während leistungsfähige Geräte mit 1500 Watt und mehr ausgestattet sind. Die höhere Leistungsaufnahme wird für ein starkes Mahl- und Häckselwerk oder auch zur Verarbeitung großer Mengen benötigt.

Auch für die Kochfunktion ist viel Leistung nötig. Wie schnell die Lebensmittel erhitzt werden können, hängt von der Leistung des Heizelements ab. Hier ist ebenfalls der Energieverbrauch zu berücksichtigen.

Füll- / Verarbeitungsmenge

Die Füllmenge wird oft auch Zubereitungsmenge genannt. Sie gibt die maximale Menge an Flüssigkeit an, die in den Topf gefüllt werden kann. Diese Angabe trifft bei Suppen, Eintöpfen oder Gemüse und Kartoffeln zu.

Thermokocher gibt es mit Schüsselgrößen von gerade mal zwei Liter Füllmenge bis hin zu großen Sieben-Liter-Behältern. Wer einen Haushalt mit vier bis fünf Personen versorgen muss, sollte darauf achten die entsprechende Menge in der Maschine verarbeiten zu können.

Personen Füllmenge Liter/Kilogramm
2 2 Liter Schüssel/1 Kilogramm
4 mind. 4,5 Liter Schüssel/2,5 Kilogramm

Für ein bis zwei Personen ist eine zwei-Liter-Schüssel in der Regel ausreichend. Für drei bis fünf Personen sollten des dann schon mindestens viereinhalb Liter sein.

Die Verarbeitungsmenge dagegen gibt an, wie viele Kilogramm an Zutaten maximal in den Topf gegeben werden können. Diese Angabe benötigst du, um zu wissen wie schwer dein Teig sein kann.
Für ein bis zwei Personen kommst du normalerweise mit einem Kilogramm aus. Bei drei bis fünf Personen wären zweieinhalb Kilogramm schon sinnvoller.

Lieferumfang / Ausstattung / Material

Bei Lieferumfang und erhältlichem Zubehör gibt es viele Variationen. Während manche Geräte nur mit Basisfunktionen ausgestattet sind, werden andere mit umfangreicherem Zubehör geliefert. Manche Anbieter lassen den Kunden das benötigte Zubehör auch einzeln nachkaufen, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können.

Für mehr Komfort und einfachere Arbeitsweise ist in vielen Geräten bereits eine Waage integriert. Diese ermöglicht es Zutaten direkt im eingesetzten Topf abzuwiegen.

Ein Rezeptbuch ist stets im Lieferumfang enthalten. Hier findest du das passende Rezept
für dein Kochgerät. Bei den luxuriöseren Modellen ist oft ein Kochbuch mit integriert. Diese digitalen Kochbücher können durch Internetverbindung oder Chips um weitere Rezepte erweitert werden.

In den meisten Küchenmaschinen sind unter anderem auch Displays integriert, durch die gewünschte Kochvorgänge gezielt gesteuert werden können.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung die auf dem Display eingeblendet wird, gibt es aber nur beim Thermomix. Das sogenannte geführte Kochen zeigt an welche Zutat als nächstes hinzugegeben werden muss und wiegt gleichzeitig mit.

Bei vielen Geräten ist bereits ein Timer in ihren vollautomatisch Programmen integriert. Die Küchenmaschine weiß somit genau wie lange dein Gericht zur Zubereitung braucht. Alternativ kannst du auch den Timer manuell einstellen, wenn du mal ohne Programmautomatik kochst.

Je öfter du die Küchenmaschine mit Kochfunktion verwendest, desto mehr solltest du auf das Material und die Verarbeitung des Geräts achten. Edelstahl ist stabiler als Kunsstoff, hält länger und sorgt auch für mehr Standfestigkeit.

Maße / Gewicht

Ein Kombigerät in der Küche erspart die Anschaffung und Lagerung vieler einzelner Kleingeräte. Trotzdem solltest du nicht unterschätzen wie viel Platz ein Multifunktionsgerät in der Küche beansprucht. Je nach zugekaufter Erweiterung steigt der Platzbedarf noch zusätzlich. Die Größe variiert von 23 x 26 x 32 cm bis hin zu den platzeinnehmendsten Geräten mit fast 80 x 41 x 57 cm.

Je mehr Gewicht sie hat desto schwieriger wird es die Küchenmaschine zu bewegen. Ein Multifunktionsgerät dieser Klasse hat normalerweise seinen Stammplatz auf der Küchenzeile. Solltest du das Gerät dennoch mal zur Seite wollen, kann das durchaus zur Herausforderung werden.

Währende die leichtesten Küchenmaschinen gerade mal zwei Kilogramm auf die Waage bringen, erreicht das größte Schwergewicht schon neunzehn Kilogramm.

Verarbeitungsergebnis / Zubereitungsergebnis

Zwischen den Modellen einzelner Hersteller gibt es in jeder Kategorie zahlreiche Unterschiede.

Grundfunktionen wie Pürieren, Mixen, Zerkleinern und Kochen beherrschen aber alle Geräte. Abstufungen gibt es dann bei der Verarbeitung der jeweiligen Materialien.

Funktionsvielfalt

Je nachdem wie viel du invenstieren willst, sind dir hier kaum Grenzen gesetzt. Zahlreiche Features sind entweder schon automatisch beim Gerät dabei oder separat erhältlich, um dir alle möglichen Kochaufgaben abzunehmen oder zu erleichtern.

Die Knet-Funktion kommt bei der Herstellung von Teigen zum Einsatz. Um ein Brot zu backen benutzt du den zumeist schon mitgelieferten Knethaken. Damit knetet die Maschine erst den Teig und kann dann anschließend gleich das Brot backen.

Die Rührfunktion dient zum Vermischen von Zutaten und verhindert, dass während dem Kochen etwas anbrennt. Bei vielen Gerichten ist ein ständiges regelmäßiges Rühren auch nötig, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten.

Mit dem Schneebesen kannst du auch Eiweiß oder Sahne steif schlagen. Die Funktion benötigst du hauptsächlich beim Backen von Kuchen, Torten oder Gebäck. Ein Zerkleinerer ist ein sehr hilfreiches und nützliches Werkzeug. Außerdem ist es sehr zeitsparend und arbeitserleichternd. Die Zutaten werden einfach in die Maschine gegeben und dort in kurzer Zeit gleichmäßig zerkleinert.

Die Pürierfunktion spart dir ein weiteres Küchengerät und lässt dich Kartoffelbrei und Babynahrung ganz einfach und mühelos herstellen. Ein Pürierstab ist ab sofort überflüssig. Sehr beliebt ist das Dampfgaren. Diese schonende Art zu Kochen ist sehr beliebt. Durch das langsame Garen bleiben die Vitamine und auch das Aroma der verschiedenen Lebensmittel fast ganz erhalten.

Diese voreingestellten Funktionen dienen dazu, die Bedienung der Geräts zu erleichtern. Jedes Gerät hat eine unterschiedliche Anzahl an Programmen und mit denen man die Funktionen der Küchenmaschine ansteuern kann. Hierzu zählen unter anderem Kochprogramme für Suppen sowie Programme für die Eisherstellung und Brot backen. Der Automat stellt dann die Temperatur und Zeit von selbst ein.

Extras machen das Kochen nicht nur einfacher, sondern auch amüsanter. Wer also seinen Arbeitsaufwand auf ein Minimum reduzieren will, sollte den Kauf von Geräten mit Extras in Betracht ziehen.

Der Linkslauf oder auch Rückwärtslauf genannt, sorgt dafür, dass die Zutaten verrührt werden ohne sie zu verkleinern. Bei Gerichten wie Eintöpfen ist diese Funktion sehr nützlich.

Küchenmaschinen ohne diese Ausstattung, können den Rückwärtslauf simulieren, indem eine Schützhülle auf das Messer aufgesetzt wird. Du solltest also darauf achten, dass die Funktion integriert ist oder eine Schützhülle erhältlich ist.

Verwendete Technologie / Temperatur

Fortschrittlichere Technologie findet man meist nur bei preislich höher angesiedelten Multifunktionsgeräten. Aber auch in der Mittelklasse gibt es noch Geräte mit planetarischem Rührsystem. Geräte mit Linkslauf sind erfolgreicher beim Kochen von Eintöpfen, da dieser beim Rühren nicht zerkleinert.

foco

Wusstest du, dass wenn du mit einer besonders energiesparenden Küchenmaschine kochen und mixen willst, dann solltest du nach einem Gerät mit Induktionstechnologie Ausschau halten?

Durch die kurzen Reaktionszeiten werden die Speisen schnell erhitzt.

Zur Zubereitung mancher Speisen sind spezielle Temperaturen nötig. Stelle sicher, dass dein Kochgeräts über die entsprechende Temperaturspanne verfügt. Die Spannweite liegt hier zwischen 20° Celsius und 140° Celsius. Möchtest du eine Warmhaltefunktion verwenden, sollte dein Gerät auch auf niederer Temperatur laufen können.

Reinigung

Für eine schnelle und leichte Reinigung solltest du darauf achten, dass du die einzelnen Teile einfach und unkompliziert auseinandernehmen kannst. Die Rührschüsseln und Mixgläser sollten auf jeden Fall abnehmbar sein. Bei einigen Discounter-Modellen kannst du die Schüssel nicht von den Häckselaufsätzen trennen.

Dadurch wird die Reinigung sehr mühevoll und zeitaufwendig, da du Reste zwischen den integrierten Messern oder Rührwerken herauskratzen musst. Am besten reinigst du die Behälter per Hand mit ein wenig Geschirrspülmittel. Spritzer am Gehäuse kannst du ganz einfach mit einem feuchten Küchentuch abwischen, da die Geräte meistens aus Kunsstoff oder Edelstahl bestehen.

Benutze keinen zu harten Schwamm oder gar einen Stahlschwamm, da diese die Beschichtung zerkratzen können.

Aus Erfahrung werden umständlich zu säubernde Geräte nicht gerne benutzt. Um weiteren Aufwand zu sparen, solltest du daher darauf achten, dass die einzelnen Teile in der Spülmaschine gereinigt werden können. Je mehr Bauteile spülmaschinengeeignet sind, desto besser.

Lautstärke

Im Vergleich zu anderen Elektrogeräten kann der Lärmpegel bei einem Multifunktionsgerät ziemlich hoch sein. Die heftigste Geräuschbelastung entsteht durch Häkseln, Zerkleinern und Mixen von festen Zutaten. Auch das Rühren und Kneten unter hoher Belastung (große Mengen) kann für eine ansteigende Geräuschentwicklung sorgen.

Die durchschnittliche Lautstärke sollte zwischen 60 und 70 Dezibel liegen. Beim Häkseln und Mahlen der Zutaten kann der Geräuschpegel aber auch mal bis hundert Dezibel ansteigen. Wie viel Lärm du ertragen kannst, musst du schon selbst entscheiden.

Zubehör

Abhängig vom Lieferumfang und deinem geplanten Einsatz, wirst du deine Küchenmaschine noch um weitere Funktionen erweitern wollen. Entsprechendes Zubehör erhälst du einzeln, als Set oder gar als ganze Anbauten. Berücksichtige hier den weiteren Platzbedarf und zusätzliche Anschaffungskosten.

Beliebte Erweiterungen sind unter anderem ein Fleischwolf, Zitruspresse, Nudelpresse und Spritzgebäckaufsatz.

Farbe

Die meisten Küchenmaschinen mit Kochfunktion werden in recht neutralen Farben gehalten. Silber, schwarz, weiß und grau sind die überwiegenden Farben. Solltest du ein auffälligeres Aussehen bevorzugen, kannst du zu einem roten Gerät greifen. Einige Hersteller bieten auch eine breite Auswahl an Farben an.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Küchenmaschine

Wo finde ich das passende Rezept für meinen Thermokocher?

Viele Hersteller veröffentlichen Rezepte auf ihren Webseiten oder liefern sogar ein Kochbuch mit dem Gerät mit.  Bei höherwertigen Modellen ist oft sogar ein Kochbuch integriert. Durch einen Speicherchip oder Internetverbindung können dann weitere Rezepte hinzugefügt werden.

Auch im Handel sind Kochbücher für Thermokocher erhältlich. Diese gibt es als gedruckte Version oder auch als eBook. Auch im Internet, auf Testseiten, in Communities, Blogs und freien Online Kochbüchern kannst du das Rezept für dein neues Lieblingsgericht finden.

Wo finde ich Ersatzteile für mein Model?

Ersatzteile findest du auf den Herstellerseiten, in spezialisierten Online-Shops oder auf den großen Online-Portalen wie amazon.de und eBay.de.

Kaufberaterio Experte

“Wenn du von deiner Küchenmaschine erwartest, dass sie auch feine Pürees zubereiten oder schwere Teige zuverlässig verarbeiten kann, dann ist eine hohe Leistung (Watt) sehr wichtig. An der Stelle würde ich auf keinen Fall sparen.”

Gerhard Jager · Hobbykoch und Blogger bei kochen-fuer-angeber.de

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Behr, D. (2017): MIX MIT! Das Kochbuch für meine Thermo-Küchenmaschine – für jeden Tag: 55 Rezepte für die ganze Familie. Edition Michael Fischer.

[2] Moon, Bishop (2004): Rühren, Mixen, Kneten: klassische Rezepte für die Küchenmaschine.

[3] Vössing (2015): Die Kochbibel: Göttlich kochen mit der Küchenmaschine. Becker Joest Volk Verlag.

[4] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article165259106/Das-ist-beim-Kauf-einer-Kuechenmaschine-wichtig.html

[5] http://marken-besteck.de/gastbeitraege/tipps-und-wissenswertes-rund-um-messer-fuer-die-kuechenmaschine/

Bildquelle: 123rf.com / 97388717

Warum kannst du mir vertrauen?

René Huber ist gelernter Koch und arbeitet in einem Betrieb für Gastronomieausstattung. Durch seinen täglichen Kontakt mit verschiedenen Restaurants und Köchen kennt er sich exzellent mit der Branche aus.