espressotassen-test
Zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

50Analysierte Produkte

14Stunden investiert

3Studien recherchiert

80Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen zu unserem großen Espressotassen Test 2020. Hier erfährst du alles, was du vor dem Kauf einer Espressotasse wissen musst. Wir stellen dir die wichtigsten Kaufkriterien vor, damit du auf jeden Fall das richtige Produkt findest.

Zudem stellen wir dir unsere Lieblingsprodukte vor und geben dir die Shops mit, in denen du das für dich passende Produkt findest. Außerdem beantworten wir die häufigsten Fragen, die im Zusammenhang mit Espressotassen gestellt werden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Espressotassen unterscheiden sich von herkömmlichen Kaffeetassen vor allem in ihrer Größe. Aufgrund des hohen Koffeingehalts von Espresso trinkt man diesen in kleinen Mengen und daher auch aus kleinen Tassen.
  • Espressotassen sind in verschiedenen Materialien erhältlich, welche sich anhand verschiedener Eigenschaften unterscheiden. Die gängigsten Materialien sind Steingut, Porzellan und Glas.
  • Espressotassen sollte im Vergleich zu herkömmlichen Kaffeetassen deutlich dickere Wände haben. Dadurch kann die Wärme besser gespeichert werden und die geringe Flüssigkeitsmenge kühlt nicht zu schnell ab.

Espressotassen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden stellen wir dir nun unsere Favoriten vor. All diese Produkte werden wir mit einem Link zu Amazon versehen, damit du direkt dorthin gelangen kannst, falls dich eines der Produkte überzeugt.

Die beste Espressotasse aus Steingut

Die Espressotasse Pilar von Blomus ist ein schlichtes und gleichzeitig sehr elegantes Einzelstück. Die dunkelgrüne Farbe macht die Tasse zu etwas ganz besonderem, wo sich die matte Außenseite klar von der glänzenden Innenseite abhebt.

Die Tasse und der zugehörige Teller wurden aus Steingut gefertigt und sind sowohl spülmaschinen- als auch mikrowellenfest. Das Fassungsvermögen der Tasse beträgt 50 ml.

Bewertung der Redaktion: Wenn man kein komplettes Espressotassen-Set benötigt und dennoch nicht auf gute Qualität und ein elegantes Design verzichten möchte, dann ist diese Tasse die perfekte Wahl.

Die beste Espressotasse aus Glas

Das Espressotassen-Set Senso von Leonardo weiß mit seiner Simplizität zu überzeugen. Die Tassen sind aus hitzebeständigem Glas hergestellt und können sind sowohl für die Mikrowelle als auch für die Spülmaschine geeignet.

Das Set besteht aus 6 vollkommen identischen Glas-Tassen mit einem Fassungsvermögen von 70 ml. Diese sind leicht trichterförmig hergestellt, sodass sich diese trotz des Henkels problemlos übereinander stapeln und so platzsparend verstauen lassen.

Bewertung der Redaktion: Für einen sehr niedrigen Preis bekommt man hier ein einheitliches Espressotassen-Set, das sich bestens für Neulinge auf dem Gebiet des Espressos eigenet.

Das beste Espressotassen-Set mit Tellern

Das Espressotasse-Set mit Teller LS18534M043 von Tognana ist ein wahrer Hingucker auf jedem Tisch. Die Tassen sind im italienischen Landhausstil gehalten und kommen jeweils mit einer unterschiedlichen Farbe daher.

Im Umfang dieses Sets sind 6 Espresso-Tassen mit jeweils farblich dazugehörigen Tellern enthalten. Sowohl die Tassen als auch die Teller sind spülmaschinen- als auch mikrowellenfest.

Bewertung der Redaktion: Das bunte Design der Tassen und der Teller stellt einen wunderbaren Kontrast zum dunklen Espresso im Inneren der Tasse dar.

Das beste Espressotassen-Set aus weißem Porzellan

Das schlicht nicht immer gleich schlecht bedeutet, beweist das Espressotassen-Set von Sweese. Das weiße Porzellan weiß sowohl bei den Tassen als auch bei den zugehörigen und im Umfang enthaltenden Tellern zu überzeugen.

Das Set besteht aus 6 einheitlichen Espressotassen mit einem Fassungsvermögen von 75 ml und jeweils einem eigenen Teller. Das Porzellan ist sowohl mikrowellen- als auch spülmaschinengeeignet.

Bewertung der Redaktion: Das weiße Porzellan lässt durch den starken Kontrast den dunklen Espresso noch kräftiger und vollmundiger wirken.

Das beste Espressotassen-Set mit bunten Designs


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (25.07.21, 05:53 Uhr), Sonstige Shops (25.07.21, 07:50 Uhr)

Das 12-teilige Espressotassenset von Zeller zieht durch seine ausgefallenen und individuellen Designs die Aufmerksamkeit auf sich. Die Tassen bestehen aus weißem Porzellan und wurden mit verschiedenen bunten Motiven bedruckt.

Im Umfang sind jeweils 6 Espressotassen mit einem Fassungsvermögen von 50 ml sowie einem zugehörigen Teller enthalten. Sowohl die Tassen und Teller selbst auch die jeweiligen aufgedruckten Motive sind spülmaschinen- und mikrowellenfest.

Bewertung der Redaktion: Dieses Set ist perfekt, um richtig Leben auf den Kaffeetisch zu bringen. Zudem erfolgt die Lieferung in einer eleganten Geschenkbox.

Die beste Espressotasse ohne Henkel

Das Espresso-Tassenset von BITZ vereint schlichtes, elegantes Design mit hoher Funktionalität. Die Tassen sind von außen matt-schwarz und besitzen jeweils eine unterschiedliche Innenfarbe.

Das Set beinhaltet 6 aus Steingut gefertigte Espressotassen, die jeweils ein Fassungsvermögen von 100 ml besitzen und ohne Henkel auskommen. Die Tassen sind sowohl sehr hitzebeständig als auch spülmaschinenfest, was die Reinigung zu einem Kinderspiel macht.

Bewertung der Redaktion: Dieses Set überzeugt sowohl mit Design als auch Qualität. Für einen erschwinglichen Preis erhält man ein einheitliches Espressotassen-Set, bei dem dennoch jedes Stück ein Unikat ist.

Espressotassen: Kauf- und Bewertungskriterien

Im nachfolgenden Abschnitt werden wir dir die wichtigsten Aspekte vorstellen, die du bei der Entscheidungsfindung auf jeden Fall mit in Betracht ziehen solltest. Die Kriterien, mit deren Hilfe du Espressotassen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen werden wir dir zeigen, worauf du bei den einzelnen Kriterien achten solltest.

Größe

Ein erstes entscheidendes Merkmal bei der Wahl der richtigen Espressotasse ist die Größe. Diese darf nämlich weder zu groß noch zu klein sein.

Espressotassen sind daran zu erkennen, dass sie deutlich kleiner als Kaffeetassen oder Teebecher sind. Das liegt daran, dass Espresso hochkonzentriert ist und daher in geringeren Mengen als normaler Filterkaffee getrunken wird.

Espresso hat einen deutlich höheren Koffeingehalt als klassischer Filterkaffee. Deshalb sind nur kleine Mengen gesundheitlich unbedenklich.

Da eine optimale Menge an Espresso etwa 40ml Flüssigkeit entspricht, sollte die Espressotasse ein Fassungsvermögen von etwa 60 – 80 ml besitzen.

Es gibt auch einige etwas größere Tassen, die ein Fassungsvermögen von rund 100ml besitzen. Diese sind dann für einen doppelten Espresso geeignet.

Material

Das Material der Tasse ist ebenfalls sehr wichtig, da es sowohl auf den Geschmack als auch auf die Wärmespeicherung Einfluss haben kann.

Besonders in Italien, dem Heimatland des Espresso, werden Tassen aus Steingut verwendet. Diese sind in der Regel verhältnismäßig schwer, speichern dafür extrem gut die Wärme und sind geschmacksneutral.

Ebenfalls sehr weit verbreitet sind Espressotassen aus Porzellan. Diese sind nicht ganz so schwer und stabil wie die Tassen aus Steingut. Daher speichern sie die Wärme auch etwas weniger gut, sind allerdings ebenfalls geschmacksneutral.

Etwas neuer sind hingegen Espressotassen aus Glas. Diese sind vor allem deshalb beliebt, weil die Wände transparent sind und man den Inhalt zu jeder Zeit sehen kann. Allerdings sagen viele Leute dem Material nach, dass es den Geschmack leicht säuerlich werden lässt.

Seit relativ kurzer Zeit sind zudem auch Espressotassen aus Metall und Edelstahl erhältlich. Auch hier liegen die Probleme allerdings ähnlich wie bei Tassen aus Glas in der mangelnden Wärmespeicherung und der teilweisen Geschmacksverfälschung.

Design

Beim Design der Espressotassen sind der Kreativität heutzutage quasi keine Grenzen mehr gesetzt. Während die Tassen früher schlicht gehalten wurden und zumeist einfach nur nach dem Material aussahen, sind heute viele Farben und Muster erhältlich.

Egal ob schlichte Farben wie weiß, schwarz oder grau oder auch bunte Tassen in rot, grün, blau oder gelb sind mittlerweile fast überall erhältlich.

Die Tassen müssen allerdings nicht einfarbig sein. Für Kunstfans gibt es beispielsweise Espressotassen im Jugendstil oder im Design von Hundertwasser.

Und auch Fußballfans kommen teilweise auf ihre Kosten. Denn in ausgewählten Shops bekommt man auch Espressotassen von Vereinen wie dem FC Bayern oder Juventus Turin.

Wanddicke

Neben dem Material ist vor allem die Wanddicke der Tasse ausschlaggebend für deren Wärmeeigenschaften.

Vor allem Tassen aus Glas oder aus Porzellan haben oftmals dünnere Wände. Dadurch wird die Wärme nicht so langfristig gespeichert.

Je dicker die Tassenwand, desto besser kann die Wärme des Getränks gespeichert werden.

Zudem sind bei Tassen mit dünnen Wänden auf jeden Fall Henkel zu empfehlen, da die Tassen direkt nach dem Einfüllen oftmals sehr heiß sind und nicht direkt an der Wand angefasst werden können.

Dickwandige Tassen können den Espresso sehr lange warm halten, sodass man sich mehr Zeit beim Trinken lassen und den Espresso genießen kann. Zudem kann man auf einen Henkel verzichten, da man die Tasse problemlos an der Wand anfassen kann.

Espressotassen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im folgenden möchten wir dir nun die am häufigsten gestellten Fragen im Bereich Espressotassen ausführlich beantworten. Neben den wichtigsten Grundlagen beantworten wir dir auch, wo du Espressotassen bekommst und mit was für einem Preis du etwa zu rechnen hast.

Was ist eine Espressotasse?

Espressotassen sind relativ kleine, meist dickwandige Tassen. Diese werden, wie es der Name schon verrät, vor allem für das Servieren von Espresso verwendet.

espressotassen-test

Espresso kommt ursprünglich aus Italien und wird dort normalerweise mit einem Glas Wasser zusammen angeboten. (Bildquelle: William Moreland / unsplash)

Da Espresso in deutlich kleineren Mengen als herkömmlicher Kaffee serviert und getrunken wird, weisen Espressotassen eine deutlich höhere Boden- und Wanddicke auf. Das erhöht maßgeblich die Isolierfähigkeit der Tassen.

Welche Arten von Espressotassen gibt es?

Espressotassen lassen sich vor allem durch zwei Merkmale von einander unterscheiden. Zum einen ist das Material. Dieses Thema behandeln wir jedoch in einem anderen Abschnitt.

Das zweite Unterscheidungsmerkmal ist hingegen, ob die Tasse über einen Henkel verfügen oder nicht. Beide Varianten bringen gewisse Vor- und Nachteile mit sich, die wir dir hier vorstellen werden.

Espressotassen mit Henkel

Espressotassen mit einem Henkel zeichnen sich gegenüber denen ohne Henkel vor allem dadurch aus, dass sie auch bei hohen Temperaturen angefasst werden können. Während der heiße Espresso vor allem bei dünnwandigen Tassen oftmals die komplette Tasse aufheizt, bleibt der Henkel stets in einer angenehmen Temperatur.

Außerdem hat man mit einem Henkel einen grundlegend besseren Halt. So kann es eigentlich nicht passieren, dass einem die Tasse aus der Hand rutscht und man etwas verschüttet.

Vorteile
  • sicherer Halt
  • auch bei extremer Hitze keine Verbrennungsgefahr
Nachteile
  • anfällig für Schäden bei Stürzen
  • nimmt mehr Platz bei der Lagerung ein

Nachteile haben die Henkel-Tassen aber in den Punkten Lagerung und Schadensanfälligkeit. Durch den Henkel lassen sich die Tassen oftmals nicht so ordentlich verstauen. Zudem kann der Henkel sehr schnell abbrechen, wenn einem die Tasse beispielsweise beim Abwaschen herunterfällt.

Espressotassen ohne Henkel

Die Vor- und Nachteile der Tassen mit Henkel lassen sich für die Tassen ohne Henkel im Prinzip einmal umdrehen.

Die Espressotassen ohne Henkel lassen sich oftmals ineinander stapeln und können so auch in Schränken und Regalen verstaut werden, in denen nicht mehr viel Platz ist.

Außerdem sind die Tassen deutlich stabiler und robuster gegenüber möglichen Fallschäden.

Vorteile
  • sehr platzsparend
  • sehr robust gegenüber Schäden
Nachteile
  • rutscht eher mal aus der Hand
  • Verbrennungsgefahr bei hohen Temperaturen

Durch den fehlenden Henkel besteht dafür die Gefahr, dass man sich an der Tasse verbrennen könnte. Vor allem wenn die Tasse aus Versehen in der Mikrowelle zu sehr vorgewärmt wurde, kann das zu unangenehmen Verletzungen führen.

Was kostet eine Espressotasse?

Wie teuer die Espressotasse ist, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem:

  • Material
  • Qualität
  • Marke / Hersteller
  • Design
  • Einzelstück / Set

Viele bekannte Marken bieten im Gegensatz zu deren unbekannterer Konkurrenz ihre Espressotassen als Einzelstücke an. Diese sind dann oftmals ab etwa 10 € zu bekommen. Einige wenige no-name Einzelstücke bekommt man allerdings auch schon für unter 5 €.

Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt, wenn man sich beispielweise ein Einzelstück anfertigen lässt. Dort sind auch Preise von über 100 € möglich.

Viele Anbieter stellen ihre Espressotassen allerdings gar nicht einzeln bereit, sondern nur in Sets verschiedener Größen. Diese Sets umfassen in der Regel 4, 6 oder 12 Tassen. Dazu kommen dann teilweise noch Untersetzteller und in einigen Fällen sogar eine Halterung für die Tassen.

Solche Sets sind oftmals für einen Preis zwischen 20 und 35 € im Laden oder im Internet zu bekommen.

Wo kann ich eine Espressotasse kaufen?

Espressotassen sind mittlerweile vielseitig erhältlich. Sowohl gutsortierte Kaufhäuser als auch eine Vielzahl an Online-Shops bieten eine große Auswahl an Espressotassen an.

Entscheidest du dich für einen Kauf im Laden, dann besteht die Möglichkeit, das Material und die Qualität des Produktes besser zu testen.

Entscheidest du dich für den Kauf im Internet, dann hast du meist einen gewissen Preisvorteil sowie eine deutlich größere Auswahl. Zu den gängigsten Online-Shops gehören:

  • amazon.de
  • ikea.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • real.de

Jedes der von uns in diesem Artikel vorgestellten Produkte ist mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Espressotasse?

Zunächst einmal sollte direkt erwähnt sein, dass es keine wirkliche Alternative gibt, wenn es dir ausschließlich um den Genuss von Espresso geht.

Trinkst du neben Espresso allerdings auch gerne herkömmlichen Kaffee oder milchhaltige Kaffeegetränke wie Latte Macchiato, dann stellen wir dir hier die beiden gängigsten Alternativen vor.

Alternative Eigenschaften
Kaffeetasse größeres Fassungsvermögen, eher dünnwandig, in vielen unterschiedlichen Formen und Designs erhältlich
Latte Macchiato Glas größtes Fassungsvermögen, verschiedene Schichten des Getränks von außen sichtbar, schlechteste Wärmeisolierung

Natürlich kann man auch mal einen Espresso in eine Kaffeetasse geben oder einen Kaffee aus einem Latte Macchiato trinken. Dabei geht allerdings jedes Mal etwas vom besonderen Genuss verloren.

Für jedes kaffeehaltige Getränk gibt es ein passendes Gefäß, welches das Getränk voll zur Geltung bringt.

Du solltest also bei häufigem Verzehr das jeweils passende Gefäß für das zugehörige Getränk vorrätig haben.

Wie lagere ich eine Espressotasse richtig?

Grundsätzlich kannst du deine Espressotasse nach dem gründlichen Abwaschen und Abtrocknen einfach in ein Regal oder einen Schrank stellen.

Tassen in Zylinderform lassen sich am besten ineinander stapeln.

Vor allem die Espressotassen ohne Henkel lassen sich oftmals sogar ineinander stapeln, sodass sie sehr platzsparend verstaut werden können.

Allerdings gibt es auch spezielle Halterungen, in denen du deine Espressotassen sicher lagern kannst. Diese sind oftmals schon im Espressotassen-Set mit enthalten. Andernfalls sind diese in der Regel auch dort erhältlich, wo man die Espressotassen selbst herbekommt.

Wieso muss die Espressotasse eine dicke Wand haben?

Qualitativ hochwertige Espressotassen kannst du in der Regel daran erkennen, dass sie ziemlich dickwandig sind. Das ist neben der Größe der wesentlichste Unterschied zu klassischen Kaffeetassen.

Die dicken Wände sind deshalb sinnvoll, weil so die Wärme des Getränks besser gespeichert werden kann. Bei zu dünnen Wänden würde das Getränk schon nach kürzester Zeit stark abkühlen und so den Genuss mildern.

espressotassen-test

Die dicken Wände der Espressotassen helfen dabei, die Wärme des Getränks besser zu speichern. (Bildquelle: Matt Hoffman / unsplash)

Normale Kaffeetassen brauchen diese dicken Wände nicht zwangsläufig, da Kaffee in größeren Mengen konsumiert werden kann und die größere Flüssigkeitsmenge von sich aus nicht so schnell abkühlt.

Wie groß ist das Fassungsvermögen von Espressotassen?

Wie bereits angesprochen unterscheiden sich Espressotassen dahingehend von Kaffeetassen, dass sie deutlich kleiner sind.

Espressotassen, die für einen einfachen Espresso ausgelegt sind, haben in der Regel ein Fassungsvermögen von rund 60 ml. Somit passt die ideale Füllmenge von 40 ml problemlos rein.

Aber auch Tassen mit einem Fassungsvermögen von 80 ml ist sehr geläufig. Solche Tassen sind zwar nicht groß genug für einen doppelten Espresso, aber etwas mehr Platz ist trotzdem vorhanden.

Sollen die Tassen auch für einen doppelten Espresso nutzbar sein, dann empfiehlt sich ein Fassungsvermögen von rund 100 ml. Dort passen die circa 80 ml Flüssigkeit hinein, ohne dass es zu schnell mal überläuft.

Welche Temperatur sollte die Espressotasse vor dem Einfüllen haben?

Damit der Espresso möglichst lange eine angenehme Temperatur halten kann, bietet sich das Vorwärmen der Espressotassen vor dem Einfüllen an.

Empfohlen wird dafür eine Temperatur von circa 50 bis 60 Grad Celsius. Dieser Bereich stellt eine gute Lösung dar, bei der das Getränk weder zu stark abkühlt, noch eine Verbrennungsgefahr für dich vorliegt.

espressotassen-test

Unabhängig vom Material deiner Espressotasse solltest du diese vor dem Befüllen vorwärmen. (Bildquelle: Nathan Mullet / unsplash)

Ist die Tasse nämlich zu kalt, dann bleibt auch der Espresso nicht lange warm und kann schnell sauer werde.

Ist die Tasse hingegen zu heiß, dann kannst du dir schmerzhafte und gefährliche Verbrennungen an der Hand und am Mund zuziehen. Außerdem bildet die Crema des Espressos dann einen dunklen Rand an der Innenseite der Tasse.

Fazit

Nachdem du dir nun diesen Artikel durchgelesen hast, solltest du alle notwendigen Informationen rund um das Thema Espressotassen kennen. Du solltest zum einen wissen, worauf du vor dem Kauf einer neuen Tasse auf jeden Fall achten solltest. So kannst du sicher gehen, dass du das für dich passende Produkt findest.

Außerdem sollten auch deine dringendsten Fragen für die Zeit nach dem Kauf beantwortet sein. So solltest du in Zukunft zu jeder Zeit den maximalen Genuss beim Espresso trinken sicherstellen können.

Bild: 123rf.com/ 46983405

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte