Willkommen bei unserem großen Eismaschine Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Eismaschinen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Eismaschine zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Eismaschine kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eismaschinen verkürzen und vereinfachen die Herstellung von Speiseeis. Neben professionellen Geräten für den Gastrobereich sind auch zahlreiche Modelle für den Hausgebrauch erhältlich.
  • Die Eismaschinen lassen sich nach der Art ihrer Kältequelle unterscheiden. Für den Hausgebrauch sind Eismaschinen mit und ohne Kompressor erhältlich.
  • Durch den ständigen Rührvorgang lässt sich besonders cremiges Eis herstellen. Gängige Eismaschinen produzieren Sahneeis, Fruchteis oder Sorbet.

Eismaschine Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Eismaschine für großes Fassungsvermögen

Die Krups Eismaschine Perfect Mix bietet 1,6 Liter Fassungsvermögen. Neben Eiscreme lassen sich auch Sorbets oder Frozen Joghurt zubereiten. Der Fortschritt der Eiszubereitung kann an einem praktischen Digital-Display abgelesen werden. Die Eismaschine besitzt ein zeitloses Design in Weiß und Chrom. Deckel, Rührarm und Eisschaber können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Der Deckel der Eismaschine besitzt eine praktische Öffnung, welche das Einfüllen der Zutaten auch während der Zubereitung ermöglicht. So können der Eiscreme Früchte oder Nüsse einfach zugegeben werden. Das Gerät besitzt zwei Griffe für eine sichere Handhabung. Im Lieferumfang enthalten sind ein Eisschaber, ein zusätzlicher Aufbewahrungsdeckel und verschiedene Rezeptvorschläge.

Die beste Eismaschine mit Rezeptheft

Die UNOLD Eismaschine Cortina ermöglicht die Herstellung von bis zu 1,5 Litern Speiseeis. Der selbstkühlende Kompressor macht des Vorkühlen des Behälters überflüssig. Die Kälteerzeugung erfolgt bis in einen Bereich von -35 Grad. Der digitale Timer ist in Intervallen zwischen zehn Minuten und einer Stunde einstellbar. Die verbrauchte Zeit und die erreichte Kühltemperatur können im LCD-Display abgelesen werden.

Der robuste Motor macht das Gerät für den Dauerbetrieb geeignet. Der Eisbehälter kann entnommen werden. Die Zugabe von Zutaten während der Eisherstellung ist über die Deckelöffnung möglich. Optisch überzeugt das Gerät durch ein zeitloses Gehäuse im Edelstahl-Design.

Die beste Eismaschine mit Kompressor

Mit der Eismaschine Emma lassen sich in weniger als einer Stunde und ganz ohne Vorfrieren des Behälters bis zu 1,5 Liter Speiseeis, Parfait, Softeis, Sorbet oder Frozen Joghurt herstellen. Das Gerät besitzt eine Kühlleistung von 150 Watt und kann Eis bis in einem Gefrierbereich von – 35 Grad herstellen.

Die Eismaschine verfügt über eine Deckelöffnung, welche die Zugabe von Zutaten auch während des Rührvorgangs möglich macht. Der Eisbehälter und das Rührteil sind entnehmbar und lassen sich dadurch einfach reinigen. Kostenlos mitgeliefert werden Spatel, Messbecher und ein Rezeptheft.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Eismaschine kaufst

Nicht nur an heißen Sommertagen steht Eis ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Fruchtig, frisch und einfach lecker – am besten schmeckt Speiseeis selbst gemacht.

Eismaschinen erlauben die schnelle Herstellung jeder beliebigen Eissorte. Mit der Anschaffung einer Eismaschine machst du nicht nur Kindern eine Freude.

Mit welchen Fragen du dich vor der Anschaffung beschäftigen solltest, verraten wir dir nun.

Warum sollte ich mir eine Eismaschine zulegen?

Diese Frage könnte auftauchen, schließlich stapeln sich die Eispackungen in jedem Supermarkt. Doch jeder kennt den Unterschied zwischen diesen Eissorten und einem Eis aus der Eisdiele. Selbstgemachtes Eis schmeckt einfach besser.

Ein weiterer Aspekt sind die Inhaltsstoffe. Eis aus der Tiefkühltruhe im Supermarkt ist preiswert und besteht oftmals aus eher minderwertigen Zutaten. Für den Geschmack sorgen künstliche Aromen statt frische Früchte.

Wenn du Eis selber herstellst, hast du Kontrolle über Geschmack, Inhaltsstoffe und Qualität. Der Kreativität sind auch keine Grenzen gesetzt. (Bildquelle: pixabay.com /silviarita)

Ein weitverbreiteter Irrtum ist zum Beispiel, dass Vanilleeis eine gelbe Farbe besitzt. Nichts an einer Vanilleschote ist gelb, natürliches Vanilleeis ist daher weiß. Für die gelbe Farbe sorgt meist Farbstoff.

Auch mit natürlichen Pflanzenkonzentraten aus Karotte oder Kürbis lässt sich Eis färben. Angeben müssen die Hersteller dies nicht. Die Angaben auf den Verpackungen sind oft zweideutig und wenig aussagekräftig.

Wer sich mehr Transparenz wünscht und wirklich wissen möchte, woraus sein Eis besteht, der sollte eine Eismaschine anschaffen und selbst zu Werke gehen.

Wie kann ich die Eismaschine nutzen?

Die Geräte können für die individuelle Eisherstellung genutzt werden. Du kannst auf den gesamten Herstellungsprozess Einfluss nehmen und Zutaten beliebig zufügen.

Ausgefallene Eissorten werden immer beliebter. Mit einer eigenen Eismaschine kannst du mit verschiedenen Zutaten experimentieren und dein perfektes Eis kreieren. (Bilquelle: pixabay.com /darf_nicht_mehr_hochladen)

So lassen sich auch ausgefallene Eissorten herstellen. Du kannst auf bestimmte Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingehen oder besonders kalorienarmes oder zuckerfreies Eis herstellen.

Neben dem herkömmlichen Speiseeis aus Milch lassen sich auch Joghurteis oder erfrischende Sorbets herstellen. Die Kreation ausgefallener Eissorten kann zu einem neuen Hobby werden.

Welche Zutaten dürfen in die Eismaschine?

Dem sind beinahe keine Grenzen gesetzt. Bei den meisten Eismaschinen sind Rezeptvorschläge Teil des Lieferumfangs. Für den Einstieg eignet sich die Zubereitung von Vanilleeis, Schokoeis, Erdbeereis oder anderen Klassikern.

View this post on Instagram

MEDION OSTERKALENDER – Tag 6 🍦 Na, wer hat sich diesen sonnigen Samstag auch mit einem leckeren Eis versüßt? 🙋🏻‍♀️ Bei uns gab es dieses Mal eine Bananen-Haselnuss Eiscreme-Bowl mit Früchten – schnell und einfach aus der Eismaschine (das passende Rezept dafür findest Du übrigens bei @lulusdreamtown 😍). Damit auch Du Dein Lieblingseis bald einfach selbst zuhause zaubern kannst, verlosen wir eine unserer MEDION Eismaschinen und teilnehmen ist ganz einfach: 🍦Folge @medion.de auf Instagram und like diesen Beitrag. 🍦Verrate uns in den Kommentaren, was Deine absolute Lieblings-Eissorte ist. 🍦Optional: Tagge einen oder mehrere Freunde unter diesem Beitrag, die dann zum Eisessen vorbeikommen dürfen. Viel Glück! 🍀 #MEDIONostern #ostern #läuftbeimir #osterkalender #gewinnspiel #icecream #osterfest #icecreambowl #foodporn #verlosung #eis #wochenende #sunnyday #eismaschine #weekendvibes #icecreamlove #foodporn [Instagram steht in keiner Verbindung mit diesem Gewinnspiel; es gelten unsere Teilnahmebedingungen unter http://bit.ly/2IzKCIO; das Gewinnspiel endet am 24.04.19 um 23:59 Uhr; der Gewinner wird per Instagram benachrichtigt]

A post shared by MEDION (@medion.de) on

Mit der Zeit wirst du einiges an Kreativität entwickeln und kannst mit folgenden Zutaten experimentieren:

  • Milch
  • Sahne
  • ŸYoghurt
  • ŸFrüchten
  • ŸFruchtsaft
  • Nüssen
  • ŸSchokolade
  • Karamell
  • Honig
  • Sirup

Eine kleine Anregung für wirklich ausgefallene Eissorten:

Eissorte Zutaten
Karamelleis mit Salz ŸMilch, Sahne, Butter, Salz, ŸEier, Ahornsirup, Brauner Zucker, ŸVanilleschote
Lakritzeis ŸMilch, Sahne, Eigelb, Vanillezucker, ŸLakritz
Aronia-Eis ŸJoghurt, Sahne, ŸAroniasaft, Himbeeren, Agavensirup, Acai-Pulver

Ersetzt du Vollmilch durch Mandel- oder Sojamilch, kann mit einer Eismaschine auch veganes Eis hergestellt werden.

Wie viel kosten Eismaschinen?

Hier sind Unterschiede zwischen Eismaschinen mit Kühleinheit oder mit Kompressor zu machen. Eismaschinen ohne Kompressor gibt es bereits für 40 Euro. Hochwertige Modelle sind für 60 bis 80 Euro zu haben.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 154 Produkte aus der Kategorie Eismaschine untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Für eine Eismaschine mit Kompressor muss tiefer in die Taschen gegriffen werden. Modelle für den Hausgebrauch und einem Volumen von 1,5 Litern kosten etwa 150 Euro. Größere Modelle sind für knapp 300 Euro zu haben.

Welche Alternativen zur Eismaschine gibt es?

Neben der Eismaschine gibt es die Möglichkeit, das Eis in Handarbeit herzustellen. Es handelt sich jedoch um eine aufwendige und zeitraubende Beschäftigung.

Moderne Küchenmaschinen lassen sich häufig zur Eismaschine umfunktionieren. Hierfür ist meist entsprechendes Zubehör notwendig.

Wer nicht auf sein Eis verzichten möchte, kann alternativ auch auf ein Produkt aus dem Supermarkt zurückgreifen oder die nächstgelegene Eisdiele aufsuchen.

Entscheidung: Welche Arten von Eismaschinen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Arten von Eismaschinen unterscheiden:

  • ŸEismaschine mit Kühleinheit
  • ŸEismaschine mit Kompressor

Worum handelt es sich bei einer Eismaschine mit Kühleinheit und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Für die gelegentliche Eisherstellung eignen sich diese platzsparenden und preisgünstigen Modelle. Eismaschinen dieser Art werden häufig für weniger als fünfzig Euro verkauft und zählen nicht selten zu den Angeboten der Discounter.

Für den dauerhaften Gebrauch sind diese Eismaschinen allerdings nicht geeignet, denn die Kühleinheit muss mindestens einen Tag im Gefrierfach aufbewahrt werden, bevor mit der Eisherstellung begonnen werden kann.

Die Eisbehälter sind mit einer speziellen Flüssigkeit befüllt, welche erst komplett einfrieren muss. Ist der Behälter durchgefroren, wird er direkt in die Eismaschine eingesetzt und die Zutaten werden sofort eingefüllt.

Ein Rührstab hält die Eismasse permanent in Bewegung und sorgt dafür, dass Sauerstoff unter die Masse gerührt wird und das Eis damit seine Cremigkeit erhält.

Nach der Eisherstellung wird die Kühleinheit gesäubert und wandert wieder zurück in den Gefrierschrank.

Vorteile
  • ŸLeicht
  • ŸHandlich
  • ŸPreisgünstig
Nachteile
  • ŸEisbehälter muss vorkühlen
  • ŸKein Dauerbetrieb möglich

Worum handelt es sich bei einer Eismaschine mit Kompressor und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Eismaschinen mit Kompressor sind sofort einsatzfähig. Der Kompressor kühlt vollautomatisch und muss nicht vorab im Gefrierfach vorkühlen.

Die Eisherstellung ist folglich auch ganz spontan möglich, wenn sich Gäste angekündigt haben. Weiterhin können auch mehrere Eissorten nacheinander hergestellt werden.

Die Eismasse wird auf Temperaturen von -20 bis -30 Grad heruntergekühlt. Die Masse wird ebenfalls mithilfe eines Rohrarmes verteilt.

Diese professionelle Geräte sind allerdings keine Schnäppchen, rentieren sich aber in jedem Fall, wenn häufiger Eis in größeren Mengen und in verschiedenen Sorten hergestellt werden soll.

Vorteile
  • ŸKein Vorkühlen notwendig
  • Für Dauerbetrieb geeignet
  • Bedienkomfort
  • Eisqualität
Nachteile
  • Schwer
  • Sperrig
  • Teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Eismaschinen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Eismaschinen vergleichen und bewerten kannst.

Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Eismaschine für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Volumen
  • Herstellungsdauer
  • Energieverbrauch
  • Sicherheit
  • Zusatzfunktionen
  • Zubehör

Volumen

Eismaschinen sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. Das maximale Eisvolumen wird immer in Litern angegeben. Es ist also nicht das Gewicht in Kilogramm gemeint.

Beim Volumen ist auch die Menge der zugefügten Inhaltsstoffe nicht relevant. Diese liegt immer unterhalb der letztlich hergestellten Eismenge, denn schließlich wird die Eismasse aufgeschlagen und gewinnt dadurch an Volumen.

Das maximale Volumen muss nicht ausgeschöpft werden. Es lassen sich in einer größeren Eismaschine auch geringere Mengen herstellen.

Bei der Anschaffung gilt es zu bedenken, dass Eismaschinen mit einer größeren Kapazität auch mehr Platz wegnehmen und meist einen höheren Energieverbrauch besitzen.

Gängige Eismaschinen für den Hausgebrauch besitzen ein Eisvolumen zwischen einem und knapp zwei Litern.

Herstellungsdauer

Die Herstellungsdauer variiert zwischen den einzelnen Modellen. Wie lange das Eis für die Herstellung benötigt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Dazu zählen die benötigte Eismenge, die Ausgangstemperatur der Zutaten und die gewählte Eisart und gewünschte Konsistenz.

Werden die Eiszutaten vorab im Kühlschrank auf etwa sechs Grad heruntergekühlt, lässt sich die Herstellungsdauer verkürzen.

Je nach gewählter Eismaschine liegt die Herstellungszeit zwischen 15 und 45 Minuten. Generell kann gesagt werden, dass selbstgemachtes Eis nicht länger als eine Stunde auf sich warten lassen wird.

Energieverbrauch

Die Angaben zu den anfallenden Energiekosten wirst du in der Regel nicht auf den Verpackungen und in den Bedienungsanleitungen finden. Wie viel Energie eine Eismaschine pro Stunde verbraucht, kannst du dir im Vorfeld jedoch leicht ausrechnen.

Die Nennleistung in Watt ist bei jeder Eismaschine angegeben. Liegt diese bei 250 Watt, werden stündlich eben diese 250 Watt verbraucht.

Welche Stromkosten fällig werden, kannst du leicht ermitteln, indem du den ortsüblichen Strompreis pro kWh in Erfahrung bringst und mit der Nennleistung multiplizierst.

Im Durchschnitt müssen nicht mehr als zehn Cent pro Nutzung der Eismaschine an Energiekosten einkalkuliert werden. Selbst wenn die Eismaschine zweimal wöchentlich in Betrieb genommen wird, liegen die Energiekosten noch unter einem Euro monatlich.

Sicherheit

Eismaschinen sollten über gewisse Sicherheitsvorkehrungen verfügen. Der Umgang mit der Maschine ist zwar generell nicht gefährlich, aber durch entsprechende Vorkehrungen lassen sich Pannen vermeiden.

Für die Sicherheit der Eismaschine spricht beispielsweise, wenn diese sich nicht in Betrieb nehmen lässt, solange nicht alle Teile korrekt miteinander verbunden sind und der Verschluss komplett eingerastet ist.

Zusatzfunktionen

Moderne Eismaschinen besitzen einige hilfreiche Funktionen, welche die Bedienung erleichtern und den Bedienkomfort verbessern.

Einige Zusatzfunktionen werden in der nachfolgenden Tabelle näher beschrieben:

Zusatzfunktion Erläuterung
Deckelöffnung Eine Deckelöffnung ist besonders praktisch, da sich dadurch auch während der Eisherstellung weitere Zutaten hinzufügen lassen., So können Nüsse, Schokostückchen oder Früchte erst im Laufe der Eisherstellung zugegeben werden., Diese Zusatzfunktion ist bei Eismaschinen mit und ohne Kompressor häufig anzutreffen.
Kühlhaltefunktion Diese Funktion ist nützlich, wenn das Eis nicht sofort verzehrt werden soll., Bei Maschinen ohne Kühlhaltefunktion müsste das Eis nach der Herstellung sofort ins Gefrierfach. Dort ist aber nicht immer garantiert, dass es die gewünschte Konsistenz und Cremigkeit behält., Die Kühlhaltefunktion wird in Gang gesetzt, wenn das Eis nach seiner Herstellung nicht entnommen wird., Die automatische Kühlung dauert etwa eine Stunde an.
automatische Abschaltung Die automatische Abschaltung verhindert das Festwerden des Eises, wenn du einmal den Ablauf der vorgesehenen Herstellungszeit verpasst.

Eine nützliche Zusatzfunktion ist mittlerweile beinahe zu einem Standard geworden. Bei Eismaschinen ohne Kompressor ist der Behälter generell herausnehmbar, denn dieser muss im Tiefkühlschrank vorgekühlt werden.

Die meisten Eismaschinen mit Kompressor verfügen ebenfalls über einen herausnehmbaren Behälter. Dies erleichtert die Handhabung und Reinigung der Geräte.

Hersteller, welche an nicht herausnehmbaren Behältern für Eismaschinen festhalten sind der Ansicht, die Eisqualität dadurch verbessern zu können. Am Ende zählt der eigene Geschmack und der Anspruch an den Funktionsumfang der Geräte.

Zubehör

Damit die Eisherstellung auch garantiert gelingt, ist einiges an Zubehör erhältlich oder zum Teil auch im Lieferumfang der Eismaschinen enthalten. Es handelt sich dabei um preiswerte Gerätschaften.

Das Eis ist eines der liebsten Leckereien der Menschen. Selbstgemacht schmeckt es noch besser. (Bildquelle: pixabay.com / StockSnap)

Der Kauf einer Eismaschine sollte also nicht zwingend vom Vorhandensein dieses Zubehörs abhängig gemacht werden.

Eisportionierer

Dieser halbrunde Löffel ermöglicht dir die optimale Eiskugel. Damit gelingen mit wenigen Handgriffen dekorative Eis-Desserts.

Spatel

Mit einem Spatel lässt sich das Eis leicht von den Wänden des Eisbehälters lösen. Wer hier einen Löffel oder ähnliches benutzt, riskiert eine Beschädigung des Materials.

Waffelhörnchen

Um das fertige Eis stilgerecht zu servieren, sind Waffelhörnchen ideal. Besonders Kinder freuen sich über ihr Eis aus der Waffel, wie sie es vom Straßenverkauf der Eisdiele kennen. Im Sommer ist das Eis im Waffelhörnchen ein beliebter Snack für Jung und Alt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Eismaschine

Die Anschaffung einer Eismaschine wird von der ganzen Familie begrüßt. Sein Lieblingseis selbst zu kreieren, spart Zeit und Geld.

Bevor die Entscheidung für die passende Eismaschine fällt, möchten wir dir noch einige interessante Tipps und Fakten mit auf den Weg geben.

Kann ich auch ohne Eismaschine Eis herstellen?

Eis lässt sich auch ganz ohne Eismaschine selbst herstellen. Dieser Prozess ist jedoch weit aufwendiger und zeitintensiver. Das Eis gefriert zwar, wird aber selten so cremig und locker wie mit der Eismaschine zubereitet.

Wer Eis ohne Eismaschine herstellt, wird sich beispielsweise nicht selten über Eiskristalle ärgern, welche entstehen, wenn die Masse nicht ausreichend geschlagen wurde.

Vanilleeis ohne Eismaschine kann wie folgt hergestellt werden.

Du benötigst:

  • Ÿ300 Milliliter Vollmilch
  • Ÿ300 Milliliter Sahne
  • 150 Gramm Zucker
  • 7 Eigelb
  • 1 Vanilleschote

So wird’s gemacht:

  1. Vollmilch erhitzen
  2. Vanillemark dazugeben
  3. Vollmilch aufkochen
  4. Eigelbe und Zucker aufschlagen
  5. Mischung in die Milch rühren
  6. Masse abkühlen lassen
  7. geschlagene Sahne unterrühren
  8. Mischung in einen geeigneten Behälter füllen
  9. Vanilleeis mehrere Stunden tieffrieren

Die Anschaffung einer Eismaschine vereinfacht den Herstellungsprozess. So entfällt das Aufkochen und Erkalten. Die Zutaten müssen lediglich in die Eismaschine gefüllt werden. Auch die Herstellungsdauer verkürzt sich von mehreren Stunden auf etwa 30 Minuten.

Was ist bei der Reinigung und Pflege der Eismaschine zu beachten?

Die Reinigung der Eismaschine beginnt bereits vor der eigentlichen Inbetriebnahme. Dabei gilt es, Staub und einen unangenehmen Kunststoffgeruch zu entfernen, welcher ansonsten dem Eis anhaften könnte.

Bei einigen Modelle lassen sich diverse Teile bequem in der Spülmaschine reinigen. Ob dies der Fall ist, kann der Bedienungsanleitung entnommen werden. Dort ist in der Regel auch ein Kapitel mit Pflegehinweisen integriert.

Leichte Verschmutzungen lassen sich mit Wasser und einem milden Spülmittel entfernen. Dabei verschwinden auch unangenehme Gerüche.

Die Eismaschine muss nach jeder Benutzung gründlich gereinigt werden. Ansonsten kann das Gerät schnell zu einem Tummelplatz für Bakterien und Keime werden.

Die Reinigung setzt voraus, dass die Maschine in ihre einzelnen Komponenten zerlegt wird. Einige Geräteteile dürfen keinesfalls in Berührung mit Wasser kommen. Wasser und Spülmittel sind ausreichend, du musst keine Spezialreiniger anschaffen, um die Eismaschine sauber zu halten.

Bevor mit der Reinigung begonnen wird, sollte sichergestellt sein, dass die Maschine nicht mit dem Stromnetz verbunden ist.

Nicht nur nach der Neuanschaffung macht sich eine gründliche Reinigung notwendig, auch nach längerem Nichtgebrauch ist eine Reinigung durchzuführen, um Staub und Ablagerungen zu entfernen.

Kann ich Alkohol in die Eismaschine geben?

Bei der Wahl der Zutaten sind dir fast keine Grenzen gesetzt. Bei Alkohol ist die Frage allerdings berechtigt, denn dieser gefriert erst bei sehr niedrigen Temperaturen. Gibst du zu viel Alkohol in die Eismaschine, könnte dies das Festwerden der Masse verhindern.

Jedoch spricht nichts gegen ein Eis mit “Schuss”. In geringen Mengen kannst du Alkohol der Eismischung zugeben.

Wie funktionieren Eismaschinen für gefrorene Früchte?

Wer es eilig hat, kann mit diesen Eismaschinen besonders schnell erfrischendes Fruchteis herstellen. Hat sich überraschend Besuch angesagt, sind diese Maschinen wahre Alleskönner.

Neben Milch- und Sahneeis kannst du mit einer Eismaschine meistens auch veganes Eis herstellen. Dafür können Früchte oder Milchalternativen verwendet werden. (Bildquelle: pixabay.com / silviarita)

Die Beeren werden in gefrostetem Zustand in die Maschine gegeben. Wer mag, kann auch veganes Eis herstellen und statt auf Milch und Zucker auf eine gefrorene Banane ausweichen.

Wer besonders schnell gesundes und kalorienarmes Eis herstellen möchte, ist mit diesen Eismaschinen gut beraten.

Wie lange hält sich das Eis aus der Eismaschine?

Frisch zubereitetes Eis sollte, wenn möglich, sofort verzehrt werden. Dies ist bei kleineren Eismaschinen eigentlich kein Problem. Kommt das Eis frisch aus der Maschine, muss es nicht erst eingelagert werden und schmeckt einfach frisch am besten.

Wer sein Eis bevorraten möchte, kann dies natürlich auch tun. Hierfür wird das Eis in geeignete Behälter umgefüllt und in den Tiefkühlschrank gegeben.

Selbstgemachtes Eis ist frei von synthetischen Zusätzen und Konservierungsstoffen. Dies geht zu Lasten der Haltbarkeit.

Speiseeis aus der Eismaschine hält sich etwa eine Woche und sollte daher nicht im Tiefkühlschrank vergessen, sondern zügig aufgebraucht werden.

Seit wann gibt es eigentlich Eis?

Die Liebe zu einem erfrischenden Eis scheint so alt wie die Menschheit selbst. Bereits vor tausenden von Jahren ließen sich die Chinesen Speiseeis schmecken. Die Römer schickten regelmäßig Läufer in die Alpen, um Rom mit Gletschereis zu versorgen.

Das erste Eis der Geschichte bestand aus gefrorenem Wasser mit verschiedenen Früchten oder Kräutern vermischt. Im 16. Jahrhundert wurden die ersten künstlichen Kühlmöglichkeiten erfunden und die professionelle Eisherstellung begann.

Die erste Eismaschine stammt aus dem Jahre 1843. Damals mussten die Geräte noch von Hand bedient werden. Erst 1876 wurde die Kältemaschine erfunden und damit ein System, das bis in die heutige Zeit Bestand hat.

Deutschland ist eher ein Nachzügler der Eisherstellung. Erst in den 1940er Jahren wurde damit begonnen, Speiseeis industriell herzustellen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.n-tv.de/ratgeber/Eismaschinen-fuer-jeden-Geldbeutel-article18257166.html
[2] https://www.vielkueche.de/ratgeber/wie-funktioniert-eismaschine/
[3] https://www.volksstimme.de/ratgeber/haus-garten/eismaschine-selbstgemachtes-eis-versuesst-den-sommer

Bildquelle: unsplash.com / Brooke Lark

Bewerte diesen Artikel


30 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5