Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2021

In der Küche sind Kürbis, Kohlrabi und Zucchini keine Neuheit und besonders beliebt. Man kann sie vielseitig und in unzähligen Gerichten verwenden. Doch wer es in der Küche besonders exotisch mag oder experimentierfreudig ist, hat in dieser Kategorie auch schon einmal von der Chayote gehört.

Falls du die Chayote noch nicht kennst, dann entgeht dir etwas. In diesem Artikel, haben wir dir alle wichtigen Informationen über Chayoten, ihre Herkunft und ihre Verwendungsarten zusammen gefasst. Zusätzlich haben wir einige Tipps und Tricks für dich, falls du Chayoten gerne selber anbauen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Chayoten gehören zu den Kürbisgewächsen. Sie wachsen in tropischen und subtropischen Gebieten an großen Kletterpflanzen und können bis zu 20cm groß werden. Äußerlich sehen sie aus wie faltige, grüne Birnen. Innerlich ist das Fruchtfleisch weiß bis grünlich und fest.
  • Dank des milden Eigengeschmacks eignen sich Chayoten zum Kochen, Backen, Braten aber auch zum Rohverzehr. Sie passen besonders gut in Eintöpfe und andere Gemüsegerichte. Du solltest jedoch darauf achten die Früchte besonders gut zu würzen.
  • Außerdem eignen sich Chayoten besonders gut zum Selbstanbau. Wichtig ist hier, das richtige Klima für die Pflanzen zu schaffen. Das gelingt besonders gut im Gewächshaus, bei konstanter Wärmezufuhr und hoher Luftfeuchtigkeit.

Hintergründe: Was ist eine Chayote und wie verwendet man sie?

Eine Chayote ist eine Gemüseart, welche vielseitig verwendbar ist. In unserem Ratgeber beantworten wir dir die wichtigsten Fragen über diese exotische Tropenfrucht. So erhältst du alle wichtigen Informationen darüber, was eine Chayote aus macht und wie du sie verwenden kannst.

Was ist eine Chayote?

Chayoten gehören zur Familie der Kürbisgewächse. In ihrer Größe und Form ähneln sie Birnen. Im Geschmack sind sie jedoch eher mit Gurken oder Zucchinis zu vergleichen.

Chayoten wachsen an Kletterpflanzen, die bis zu 5m hochwachsen, können jedoch auch ohne großen Aufwand bodendeckend wachsen gelassen werden. Auch ohne besondere Pflege ist die Chayote-Pflanze sehr fruchtbringend mit bis zu 300 Früchten im Jahr.

Die Chayote ist eine Tropenfrucht und liebt die Wärme. Daher wird sie heutzutage meist in tropischen oder subtropischen Ländern, wie Lateinamerika, angebaut. Die Frucht kann bis zu 20cm lang werden und enthält einen weichen bis harten Stein, während das Fruchtfleisch relativ fest und weiß bis grün in Farbe ist. (1)

Sind Chayoten gesund?

Ähnlich wie Gurken haben Chayoten einen extrem hohen Wassergehalt. Sie bestehen zu circa 97% aus Wasser. Aufgrund dessen haben Chayoten einen besonders niedrigen Kaloriengehalt, was sie besonders nützlich für spezielle Diäten und zum Gewichtsverlust macht.

Außerdem enthalten sie zahlreiche Vitamine und können eine positive Auswirkung auf die Regulierung deines Blutdrucks haben.

Welche Nährstoffe enthält eine Chayote?

Chayoten enthalten nicht nur viele Vitamine, wie B9, K und B6, sondern auch jede Menge Mineralien, wie Calcium, Kalium oder Eisen.  Außerdem sind sie reich an Aminosäuren und Antioxidiantien. (2)

Inhaltsstoff Menge pro 100g
Kalorien (kj/kcal) 100/24
Wasser 91,8g
Kohlenhydrate 5,6g
Ballaststoffe 1,1g
Eiweiß 0,7g
Fett 0,1g

Die enthaltenen Antioxidantien können eine entzündungs- und stresshemmende Funktion haben, während der niedrige Gehalt an Kohlenhydraten in Kombination mit wasserlöslichen Ballaststoffen eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel haben kann.(3)

Wie schmeckt eine Chayote?

Chayoten stammen aus der Familie der Kürbisgewächse. Im Allgemeinen, ähneln sie in ihrem Geschmack dem einer Gurke oder Zucchini. Es gibt jedoch viele verschiedene Sorten, daher ist der Geschmack nicht immer der selbe.

So gibt es zum Beispiel auch einige Sorten, dessen Geschmack mit dem von Kohlrabi zu vergleichen ist und somit auch oft roh gegessen wird. Andere schmecken nach einer Mischung aus Kartoffel und Gurke.

Wie lagert man eine Chayote?

Im Allgemeinen halten Chayoten, die im Kühlschrank gelagert werden deutlich länger als solche die es nicht sind. Im Kühlschrank kann man eine Chayote 2-4 Wochen bedenkenlos lagern. Optimale Bedingungen für die Haltbarkeit von ganzen Früchten sind 9-11 °C bei 90% Luftfeuchtigkeit. Dann halten Chayoten bis zu 6 Wochen.

chayote

Chayoten halten am längsten bei Lagerung als ganze Frucht im Kühlschrank (Bildquelle: Polina Tankilevitch / Pexels)

Angeschnittene Früchte halten sich jedoch nicht so lange. Bei der Lagerung im Kühlschrank halten sich Chayoten-Stücke 1-3 Tage. Hierbei solltest du darauf achten, dass sie gut in Klarsichtfolie eingewickelt sind, damit sie nicht austrocknen. (4)

Wann ist eine Chayote reif?

Chayoten sind nicht reif wie normale Früchte, wenn sie weich sind. Denn sobald sie sich weich anfühlen, kannst du davon ausgehen, dass sie angefangen haben zu verderben und nicht mehr genießbar sind.

Stattdessen, solltest du dich bei der Auswahl deiner Chayote daran orientieren, dass sie noch hart sind. Die Schale sollte gleichmäßig gefärbt und prall sein. Nur so erhältst du deine geschmackvolle, aromatische und vor allem frische Frucht.

Wie bereitet man eine Chayote zu?

Es gibt vier verschiedene Verwendungsmöglichkeiten für Chayoten. Wie man eine Chayote in den jeweiligen Kategorien am besten zubereitet, haben wir euch hier aufgelistet:

  • Roh: Wenn die Chayote eine dünne Schale ohne Stacheln hat, kann diese roh mitgegessen werden. Wenn nicht, dann sollte die Chayote unter dem Wasserstrahl geschält werden, da beim Schälen eine milchige Flüssigkeit austritt, die extrem klebt. Danach kann die Chayote einfach wie ein Stück Kohlrabi oder auch im Salat gegessen werden.
  • Kochen: Beim Kochen passen Chayoten besonders gut in Eintöpfe oder als Beilage, z.B. können sie mit einem Spiralschneider, genau wie Zucchini, auch als Spaghetti-Substitut gekocht werden. Vor dem Kochen sollten die Früchte am besten geschält werden, damit das Fruchtfleisch die verwendeten Gewürze optimal absorbieren kann. Dies kannst du mit einem handelsüblichen Kartoffelschäler machen.
  • Braten: Chayoten eignen sich genauso gut für Reis- und Gemüsepfannen. Auch hier sollten die Chayoten vorher geschält und gut gewürzt werden. Ansonsten kann sie wie jede andere Gemüseart einfach in einer normalen Bratpfanne gebraten werden.
  • Backen: Außerdem lassen sich Chayoten auch ganz einfach aushüllen, befüllen und dann im Ofen mit Käse überbacken. Hierbei solltest du die Chayote jedoch nicht Schälen, damit sie im Ofen ihre Form behält. Zusätzlich empfiehlt sich die Frucht vor dem Befüllen einmal kurz zu blanchieren, so lässt sie sich einfacher verarbeiten.

Im Allgemeinen solltest du beachten, dass du eine Chayote besonders gut würzen solltest. Da die Tropenfrucht zu den Kürbisgewächsen gehört, haben sie keinen besonders starken Eigengeschmack und müssen dementsprechend gewürzt werden. (5)

Gibt es Alternativen zu Chayoten?

Die beste Alternative für Chayoten sind Zucchinis. Sie haben jedoch einen etwas stärkeren Eigengeschmack als Chayoten. Zusätzlich ist ihr Fruchtfleisch weicher als das der Chayote und sie müssen länger gekocht oder gebraten werden.

Geeignete Alternativen sind Zucchini und Kohlrabi.

Zucchinis eignen sich besser zum Kochen, Braten oder Backen als für den Rohverzehr. Wenn du nach einer Alternative zum Rohverzehr suchst, eignet sich ein Kohlrabi besser. Auch wenn man Kohlrabi natürlich auch kochen kann, schmecken sie roh besonders gut und sind auch im Salat beliebt. Kohlrabi ist besonders knackig und saftig.(6)

Chayote selbst anbauen: Tipps und Tricks

Im Handel gibt es Chayoten hauptsächlich nur im Winter zu kaufen. Daher bauen Chayoten-Liebhaber die Frucht auch gerne selbst an. Wir haben dir eine Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Anbau zusammen getragen.

Standort- und Bodenauswahl

Chayoten-Pflanzen brauchen viel Wärme und Sonne, weshalb sich der Anbau im Freiland in Europa nicht empfiehlt. Man kann sie jedoch im Gewächshaus anpflanzen oder im Sommer auch auf dem Balkon oder der Terasse in Kübeln. Wichtig hierbei ist, dass Chayoten eine locker und humose Erde brauchen und einen Zaun oder ein Rankgerüst, an dem sie hochwachsen können.

Chayoten brauchen lockere, humose Erde.

Die Pflanze kann sehr groß werden und entwickelt viele Blätter, deshalb solltest du bei deiner Planung unbedingt genügend Platz einplanen. Erwähnenswert ist auch, dass Chayoten in ihren Herkunftsländern oft mehrjährig angebaut werden, da sie jedoch nicht winterhart sind, werden sie in anderen Regionen nur einjährig angebaut.(7)

Pflanzung

Um Chayoten einzupflanzen benötigst du keine besonderen Samen. Du kannst einfach eine reife Chayote nehmen, die sich zum Verzehr nicht mehr eignet. Der Samen der Chayote keimt im Inneren der Frucht und muss somit nur in die Erde eingepflanzt werden.

Hierfür benötigst du einen Topf mit mindestens 5 Litern Erde. Die reife Chayote pflanzt du dann zur Hälfte in die Erde ein und hältst sie an einem warmen Ort feucht.

Am besten wachsen Chayoten bei 20 °C und können ab Februar eingepflanzt werden. Ab Mai oder Juni wird die Pflanze dann so groß sein, dass sie umgetopft und an ihren endgültigen Platz gestellt werden sollte. (8)

Pflege

In besonders trockenen Regionen sollte die Pflanze 2-3 Mal in der Woche gießen, ansonsten reicht auch einmal in der Woche. Außerdem solltest du unbedingt darauf achten, dass die Pflanze es immer warm hat und ausreichend Sonne sieht.

chayote

Die Blätter der Chayote-Pflanze können besonders groß werden und benötigen deshalb sehr viel Platz. (Bildquelle: Alvaro González / Pixabay)

Um den Reifeprozess der Früchte anzuregen und den Wachstum der Pflanze besser kontrollieren zu können, solltest du die Blätter der Chayote öfter stutzten und neue Triebe entfernen. Das erlaubt der Pflanze all ihre Energie in den Wachstum der Früchte zu investieren und nicht in den Wachstum der neuen Triebe.

Ernte

Bei einer Pflanzung ab Februar kannst du ab Mitte August mit der Bildung der ersten Früchte rechnen, welche sich in den dann innerhalb der nächsten 30 bis 45 Tage ernten lassen. Am besten ist es die Chayoten so früh wie möglich zu ernten, denn je weiter sie im Reifeprozess fortgeschritten sind, desto weniger Aroma haben die Früchte und desto schneller verfaulen sie.

Der richtige Erntezeitpunkt ist, wenn die Chayoten etwa faustgroß, gleichmäßig hellgrün gefärbt und noch hart sind. Du solltest besonders darauf achten, die Chayoten vor dem ersten Frost zu ernten, da die Früchte nicht winterfest sind und er Frost sie zerstören könnte. Danach halten sich die Chayoten bei der richtigen Lagerung bis zu 4 Wochen.

Fazit

Chayoten sind ein exotisches Kürbisgewächs, welches hauptsächlich in tropischen und subtropischen Regionen angebaut wird. Sie ähnelt in Geschmack und Art Zucchinis, Kohlrabi und Gurken.

Aufgrund des milden Eigengeschmacks, kann man Chayoten für fast alle Gemüsegerichte verwenden, sie eignen sich jedoch auch sehr gut zum Rohverzehr. Wichtig ist jedoch, dass man Chayoten unter fließendem Wasser schält, da der milchige Saft, welcher beim Schälen austritt, besonders klebrig ist.

Da Chayoten im normalen Handel nur schwierig und nur in den Wintermonaten zu erhalten sind, eignen sich die Früchte besonders gut zum Selbstanbau. Bei den richtigen Klimaverhältnissen, mit viel Wärme und hoher Luftfeuchtigkeit, gestaltet sich der Anbau kinderleicht. Die geernteten Chayoten halten sich bei einer Lagerung im Kühlschrank bis zu 4 Wochen.

Bildquelle: Daniel Dan outsideclick / Pixabay

Einzelnachweise (8)

1. Newstrom, L. (2019). 12. Origin And Evolution Of Chayote, Sechium Edule. In C. Jeffrey (Ed.), Biology and Utilization of the Cucurbitaceae (pp. 141-149). Ithaca, NY: Cornell University Press. https://doi.org/10.7591/9781501745447-014
Quelle

2. Deutsches Ernährungsberatrungs- und Informationsnetzwerk. Nährwertangaben: Chayote, roh. Abgerufen am: 03.05.21
Quelle

3. Nourish by WebMD. Health Benefits of Chayote. Abgerufen am: 03.05.21
Quelle

4. Aggie Horticulture. Chayote: Storage. Texas A&M University. Abgerufen am: 05.05.21
Quelle

5. Lebensmittellexikon.de. Chayote-Gemüsebirne: Zubereitung. Abgerufen am: 05.05.21
Quelle

6. Cuisinevault.com. The Top 7 Chayote Substitutes In Cooking. Abgerufen am: 05.05.21
Quelle

7. Albert, S. How to grow Chayote: Planting Chayote: Site. Abgerufen am: 05.05.21
Quelle

8. Degnan, S. (2020) How to Germinate Chayote Squash. Abegrufen am: 05.05.21
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Fachbuch
Newstrom, L. (2019). 12. Origin And Evolution Of Chayote, Sechium Edule. In C. Jeffrey (Ed.), Biology and Utilization of the Cucurbitaceae (pp. 141-149). Ithaca, NY: Cornell University Press. https://doi.org/10.7591/9781501745447-014
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Deutsches Ernährungsberatrungs- und Informationsnetzwerk. Nährwertangaben: Chayote, roh. Abgerufen am: 03.05.21
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Nourish by WebMD. Health Benefits of Chayote. Abgerufen am: 03.05.21
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Beitrag
Aggie Horticulture. Chayote: Storage. Texas A&M University. Abgerufen am: 05.05.21
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Lebensmittellexikon.de. Chayote-Gemüsebirne: Zubereitung. Abgerufen am: 05.05.21
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Cuisinevault.com. The Top 7 Chayote Substitutes In Cooking. Abgerufen am: 05.05.21
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Albert, S. How to grow Chayote: Planting Chayote: Site. Abgerufen am: 05.05.21
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Degnan, S. (2020) How to Germinate Chayote Squash. Abegrufen am: 05.05.21
Gehe zur Quelle
Testberichte