Zuletzt aktualisiert: 9. April 2021

Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

25Stunden investiert

6Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Butterschmalz ist ein absoluter Allrounder in deiner Küche. Du verwendest es zum Backen, Braten, Frittieren oder Kochen. Es ist ein reines Naturprodukt und damit frei von Konservierungsstoffen. Ungekühlt ist es bis zu 9 Monate lagerfähig.

Butterschmalz punktet mit einem hohen Rauchpunkt, sodass du es stark erhitzen kannst ohne das schädliche Substanzen entstehen. Es besteht zu 99,6 % aus reinem Fett und bietet dir viele ungesättigte Fettsäuren, reichlich Vitamin A und nahezu kein Milcheiweiß und Milchzucker. Damit ist Butterschmalz auch für Menschen mit einer Milchallergie oder Laktoseintoleranz leicht verdaulich.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Rauchpunkt von Butterschmalz liegt bei ca. 205 °C. Somit eignet es sich perfekt für Rezepte in denen es heiß hergeht und du hohe Temperaturen benötigt. Damit kannst du Lebensmittel scharf anbraten, die feinen Röstaromen verleihen deinem Gericht die perfekte Note.
  • Es ist Reich an vielen wichtigen Vitaminen, die sich positiv auf deine Augen, Haut aber vor allem auf deine Knochen auswirken. Die gesättigten und ungesättigten Fettsäuren verbessern die Nährstoffaufnahmen und machen das Butterschmalz leicht verdaulich.
  • Durch den Herstellungsprozess ist es nahezu frei von Milcheiweiß und Milchzucker. Somit eignet sich Butterschmalz ebenfalls perfekt für Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder einer Milchallergie.

Butterschmalz: Bewertungen und Empfehlungen

Butterschmalz wird auch als geklärte Butter bezeichnet. Während der Herstellung verdampft das Wasser, Milcheiweiß und -zucker werden abgeschöpft. Zurückbleibt fast 100% Fett, in reiner Form und Geschmack. Mit den perfekten Eigenschaften um in deiner Küche lecker zu kochen.

Das beste Butterschmalz zum Braten

Dieses pure Butterschmalz von Pride eignet sich hervorragend zum Braten von feinem Fleisch oder Fisch in der Pfanne. Durch die Reinheit dieses Butterschmalzes hast du beim Anbraten kein lästiges Spritzen auf deiner Herdplatte, was dir die Reinigung deines Herdes im nachhinein erleichtert.

Falls du also ein feines Stück Rindfleisch in einer Eisenpfanne perfekt auf den Garpunkt zubereiten möchtest, ist es das geeignete Fett für dich. Du kannst es stark erhitzen, es ist leicht verdaulich und durch den hohen Fettgehalt verbessert sich die Nährstoffaufnahme.

Bewertung der Redaktion: Die hohen Temperaturen, welche beim Braten und Kochen mit Butterschmalz erreicht werden können, ermöglichen es dir dein Lebensmittel sehr scharf anzubraten. Beispielsweise schließen sich die Poren im Fleisch bei hoher Hitze schnell, der Fleischsaft bleibt im Inneren deines Fleischstückes. Damit erzielst du auch zu Hause echte Gourmet-Qualität.

Das beste Bio Butterschmalz

Bioasia hat das Bio Butter Ghee welches aus Butter von biologischer Tierhaltung hergestellt wird. Dieses Butterschmalz ist für all diejenigen unter euch, die sich verantwortungsvoll und bewusst ernähren wollen. Dabei jedoch nicht auf den Buttergeschmack verzichten müssen.

In der Ayurveda-Ernährung ist es schon lange als gesunde Alternative zu anderen Fetten bekannt. Daher ist es Ausgangspunkt für viele kreative und schmackhafte Rezepte aus der Ayurvedischen-Küche. Ebenso in  der vegetarische Küche kann den Vorteil von Bio Butterschmalz genutzt verwenden. Gemüse und Tofu können durch die hohen Temperaturen sehr gut Röstaromen entwickeln.

Bewertung der Redaktion: Bio Butterschmalz oder auch Bio Ghee genannt,verbindet den Vorteil von herkömmlichen Butterschmalz und einer bewussten Ernährung. Mit Auswahl von Bio Butterschmalz wird auch die Förderung von artgerechter Tierhaltung gefördert. Das richtige Produkt für pflichtbewusste Konsumenten, die den Geschmack von Butter beim Kochen nicht missen wollen.

Das beste Ghee

Ghee Easy ist in der Ayuverdischen Küche weit verbreitet und trägt zum unverkennbaren Geschmack bei. Es ist ein wohlschmeckendes reines Butterfett, welches auch bei hohen Temperaturen keine schwarzen Bratrückstände, wie bei herkömmlicher Butter, hinterlässt. Es ist reich an Vitaminen und leicht verdaulich.

In der Herstellung verdampft, beim Erhitzen der Butter, das überschüssige Wasser. Das schnell verderblichen Milcheiweiß und der Milchzucker wird auch hier dem Produkt im sogenannten “Siedeverfahren” entzogen. Dadurch verlängert sich die Haltbarkeit. Ghee ist leicht verdaulich und hilft dem Körper bei der Nährstoffaufnahme.

Bewertung der Redaktion: Ghee unterscheidet sich zum Butterschmalz nur unwesentlich. Es ist eine andere Bezeichnung. Beide Produkte werden als geklärte Butter gewonnen und bieten dir viele Vorzüge im Vergleich zum Ausgangsprodukt Butter. Allein die Herstellung benötigt etwas mehr Zeit. Die Vorteile von Geschmack eines hohen Rauchpunktes sind auch bei Ghee gegeben.

Kauf- und Bewertungskriterien für Butterschmalz

Das cremige Gold punktet nicht nur beim feinen Geschmack, sondern ist auch:

Somit findet das Butterschmalz nicht nur in der Profiküche seine Verwendung, sondern die vielen Vorzüge sollte auch in deiner Küche ein fester Bestandteil werden.

Lange Lagerfähigkeit (auch ungekühlt)

Bei Butterschmalz handelt es sich um ein reines Naturprodukt. Es ist frei von Konservierungsstoffen und im gekühlten Zustand bis zu 15 Monate haltbar. Solltest du keinen Platz mehr in deinem Kühlschrank finden, bleibt es auch ungekühlt bis zu 9 Monate im geschlossenem Weckglas frisch und lecker.

Diese lange Haltbarkeit entsteht durch den sehr hohen Fettanteil von knapp 99,6 %. Im Vergleich zur Butter enthält Butterschmalz weniger Wasser, kaum Milcheiweiß und kaum Milchzucker, was zu einer hohen Reinheit und letztlich auch der langen Haltbarkeit führt.

Hohe Temperaturen beim Backen, Braten oder Kochen

Ein absoluter Allrounder auch in der Profiküche! Egal ob beim Kreieren feiner Kuchen und edlen Torten oder Backen knuspriger Kekse. Butter oder andere Fette kannst du jederzeit durch Butterschmalz ersetzen und deinen Kreationen eine besondere Note verleihen.

Beim Braten von Fleisch oder Fisch bietet der Butterschmalz den Vorteil, hohe Temperaturen zu erreichen ohne das beim Verbrennen Gifte entstehen. Du schließt durch scharfes anbraten die Poren und erhältst ein perfekt gebratenes, saftiges Stück Fleisch. Lecker!

Frei von Milchzucker (Laktose) und Milcheiweiß

Durch das Entfernen von Milcheiweiß und Milchzucker ist Butterschmalz für Personen mit einer Milchallergie eine hervorragende Alternative. Der Laktosegehalt liegt bei unter 0,1 %. Demnach ist Butterschmalz auch bei einer Unverträglichkeit ein ideales Produkt, wenn du nicht auf den feinen buttrigen Geschmack verzichten magst.

Bei der Herstellung wird Butter in ihre Bestandteile zerlegt. Durch die zugeführte Hitze verdampft das enthaltene und überschüssige Wasser. An der Oberfläche bildet sich ein Schaum aus Milchzucker und Milcheiweiß. Dieser lässt sich mithilfe einer Schöpfkelle entfernen und zurückbleibt nahezu 99,6 % reines buttrig schmeckendes Fett.

Reich an wertvollen Vitaminen und Fettsäuren

Butterschmalz enthält:

  • Vitamin A, welches sehr gut für Augen, Haut und Knochen ist.
  • Vitamin D, fördert die Aufnahme von Calcium und hilft bei der Härtung der Knochen.
  • Vitamin E, wirkt der Zellschädigung und den `freien Radikalen´ entgegen.
  • Vitamin K, ist wichtig für die Blutgerinnung und wirkt sich positiv auf den Knochenstoffwechsel aus.
  • gesättigte, aber auch die wichtigen ungesättigte Fettsäuren

Als reines Naturprodukt bietet dir Butterschmalz viele wichtige Vitamine. Diese wirken sich positiv auf deine Augen, deine Haut und vor allem auf deine Knochen aus. Leider ist der Cholesteringehalt mit 264 mg auf 100 g eher hoch. Daher sollten Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel Butterschmalz in Maßen genießen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Butterschmalz ausführlich beantwortet

Eine kleine Zusammenfassung der häufig gestellten Fragen rund um das reine Butterfett.

Was ist Butterschmalz?

Es ist reines Butterfett und wird auch als geklärte Butter bezeichnet. Bei der Herstellung wird die Butter leicht erwärmt, sodass sie flüssig wird. Ihre verschiedenen Bestandteile werden sichtbar und lassen sich trennen. So ist es möglich, ein reines und gesundes Lebensmittel zu erhalten.

Mit Butterschmalz werden die natürlichen Aromen der Lebensmittel besonders hervorgehoben. Durch den reinen Fettgehalt unterstützt es die Aufnahme der Nährstoffe und ist leicht verdaulich. Eine ideale Ergänzung zu vielen Gerichten mit hohen Temperaturen. (Bildquelle: Annie Spratt / Unsplash)

Durch die zugeführte Wärme verdampft das überschüssige Wasser und ein milchiger Schaum bildet sich an der Oberfläche. Dies ist das leicht verderbliche Milcheiweiß und der Milchzucker der Butter. Diese werden abgeschöpft und zurückbleibt fast 100 % reines Butterfett. Im heißen Zustand ist Butterschmalz durchsichtig und flüssig, bei Zimmertemperatur ist es eine cremig gelb-goldene Masse.

Wann wird Butterschmalz verwendet?

Es kann beim Braten und Kochen mit hohen Temperaturen verwendet werden, um ein professionelles Ergebnis bei Fisch und Fleisch zu erzielen. Durch die hohen Temperaturen ziehen sich die Poren bei Fisch und Fleisch zusammen, sodass das zu bratende Stück außen knusprig wird und innen saftig bleibt.

Der buttrige Geschmack zusammen mit der guten Verträglichkeit ist für viele ein Grund, den Butterschmalz der konventionellen Butter vorzuziehen. Daher kannst du herkömmliche Fette in Back-, Brat- oder Kochrezepten jederzeit durch Butterschmalz ersetzen und ihnen so deine eigene feine Note verleihen.

Welche Nährwerte hat Butterschmalz?

Ca. 30 % besteht er aus ungesättigten Fettsäuren, sie wirken sich positiv auf dein Herz-Kreislaufsystem aus, leider nur ein Geringer Teil im Vergleich zu den gesättigten Fettsäuren:

Nährwerte je 100 g Butterschmalz je Portion (25 g)
Kalorien 880 kcal 220 kcal
Eiweiß 0,3 g 0,075 g
gesättigte Fettsäure 62,65 g 15,66 g
ungesättigte Fettsäure 29,13 g 7,28 g

Kann ich Butterschmalz selber herstellen?

Natürlich! Du kannst Butterschmalz ganz einfach selber herstellen. Es ist sogar eine praktische Variante deine Butter vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) zu verwerten.

Mit wenigen Hilfsmitteln kannst du dein eigenes Butterschmalz herstellen. Du benötigst nur einen Topf, einen Herd, eine Kelle oder Löffel, eine Schüssel und ein Schraubglas zur Aufbewahrung.

  1. Butter in kleine Stückchen schneiden und in den Topf geben
  2. langsam erwärmen, bis die Butter flüssig wird
  3. die schaumige Schicht am oberen Rand in die Schüssel schöpfen
  4. solange wiederholen, bis nur noch das reine Fett im Topf ist
  5. in das Schraubglas füllen und abkühlen lassen

Fertig ist dein Butterschmalz!

Fazit

Butterschmalz ist etwas für die warme Küche, wenn du braten, backen oder frittieren möchtest und hohe Temperaturen benötigst. Selbst in der vegetarischen Küche ist Butterschmalz zu finden. Gemüse, Getreide oder Sojaprodukte erhalten durch scharfes anbraten, tolle Röstaromen.

Das reine Naturprodukt ist es leicht zu verdauen. Hilft durch den hohen Fettgehalt zusätzlich bei der Nährstoffaufnahme. Ist auch für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Milchallergie bestens geeignet. EEs lässt sich mit einfachen mitteln selbst herstellen und ist damit länger haltbar als herkömmliche Butter. Also ran an die Butter, jetzt wird Schmalz draus!

(Titelbild: 123rf / Marek Uliasz)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte