Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

32Stunden investiert

20Studien recherchiert

63Kommentare gesammelt

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist dem modernen Menschen enorm wichtig. Dazu zählt auch die Einnahme wichtiger Fettsäuren über beispielsweise Speiseöle. Ein Speiseöl das immer mehr Aufmerksamkeit erlangt ist das Avocadoöl, welches nicht nur in der Küche vielseitig einsetzbar ist, sondern auch im kosmetischen Bereich.

Mit den zunehmenden Fokus auf Naturkosmetik stellt das Avocadoöl mit Bio-Qualität nicht nur ein Allround-Talent für die tägliche Haar- und Hautpflege dar, sondern auch ein optimales und natürlich gesundes Nahrungsmittel. Für unseren Produktvergleich haben wir deshalb verschiedene Öle miteinander verglichen und die relevantesten Punkte herausgefiltert.




Das Wichtigste in Kürze

  • Das Avocadoöl ist ein Allround-Talent, welches sowohl im Naturkosmetikbereich wie bei der Haut- und Haarpflege strahlt und auch als Nahrungsmittel vielfältig eingesetzt werden kann.
  • Die wichtigsten Kriterien für den Kauf von Avocadoöl in Bio-Qualität beziehen sich auf die Herstellung und die Qualität, die Menge, die Herkunft und schließlich die jeweilige Anwendung.
  • Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe führt dazu, dass das reichhaltige Avocadoöl grundsätzlich als sehr gesund gilt. Dabei gibt es zwei verschiedene Herstellungsarten, die raffinierte und die kaltgepresste Variante, die wir miteinander verglichen haben.

Avocadoöle im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Durch die vielfältige Anwendbarkeit und die positive Komponente im gesundheitlichen Bereich gilt das Avocadoöl als wahres Naturtalent. Egal ob es dabei als Haaröl, als Creme, als Körperöl oder in der Küche als Speiseöl eingesetzt wird. Wir wollen dir im Folgenden die Kaufentscheidung bei der enormen Vielfältigkeit vereinfachen und haben deshalb unsere Favoriten für dich zusammengestellt.

Das beste Allround Avocadoöl

Das BIO PLANÈTE Avocadöl wird meistens einer 300 Gramm schweren getönten Glasflasche mit einem Inhalt von 350 ml geliefert. Das Bio-Avocadoöl wird im Zusammenhang mit einem kontrollierten biologischen Abbau produziert. Dazu zählt eine umweltschonende Produktion, fairer Handel und die soziale Verantwortung, weswegen es auch als “Fair for Life” zertifiziert ist.

Die, für das Öl benötigten, Avocados werden von Kleinbauern in Zentral- und Westkenia angebaut. Die Herstellungsart des Öls folgt der kaltgepressten Standardisierung, wobei die Früchte schon vor Ort verarbeitet werden. Der beispielsweise sehr hohe Gehalt von 13 mg Vitamin E pro 100 ml wird durch den Prozess der Kaltpressung einwandfrei erhalten.

Vor allem im Beauty-Bereich spendet das Avocadoöl sehr viel Feuchtigkeit, worüber sich Haut und Haar freuen dürfen. Besonders Vegetarier, Veganer und Rohköstler dürfen sich über das Allround-Talent freuen, denn der frische Geschmack der Avocado kann so manches Gericht verzaubern. Die Erhitzbarkeit ist für ein kaltgepresstes Öl sehr hoch, weswegen es auch zum Dünsten und Garen geeignet ist.

Der einzigartige Rauchpunkt liegt bei 250 Grad. Es eignet sich zudem ideal, um Fleisch scharf anzubraten, Gemüse zu frittieren und beispielsweise auch für asiatische Wok-Gerichte. Auch Dips und Vinaigrettes lassen sich mit dem fairen Avocadoöl perfekt verfeinern. Wichtig für Allergiker ist der Hinweis, dass das Öl auch Schalenfrüchte, Sesamsamen, Haselnüsse, Erdnüsse und Mandeln enthält.

Bewertung der Redaktion: Der Allrounder von BIO PLANÈTE zeichnet sich durch seine hohe Qualität in Zusammenhang mit einem fair produzierten Öl aus. Dass das Produkt auch für Haut und Haar geeignet ist, geht zwar etwas unter, jedoch überzeugt das Avocadoöl besonders in der Küche. Der äußert hohe Rauchpunkt und der neutrale Geschmack machen es möglich, dass das Öl vielseitig zur Verfeinerung diverser Gerichte geeignet ist.

Das beste native Avocadoöl für die Küche

Das Multitalent, das in der Küche nicht fehlen darf, ist das Avocadoöl von Mokhado Oils. Pro getöntem Glasfläschen werden mehrere Avocados verwendet, woraus eine samtig glatte Textur resultiert. Besonders bei diesem 100 % reinen und kaltgepressten Avocadoöl ist das beeindruckende Fettsäureprofil.

Das Öl enthält eine große Menge an ungesättigten Fetten, welche allesamt die Herzfunktion unterstützen. Das Produkt ist frei von Gluten, Zucker, Milchprodukten, Samen- und Pflanzenölen sowie von künstlichen Konservierungsstoffen.

Freuen dürfen sich vor allem Personen, die Diäten wie Low-Carb, Banting, Paleo folgen oder einen ketogenen sowie glutenfreien Lebensstil führen. Das kulinarische Avocadoöl glänzt mit seinem äußerst vielseitigen, gesunden und nährstoffreichen Profil. Das Fruchtöl hat zudem einen subtileren und butterartigeren Geschmack als andere Öle.

Bewertung der Redaktion: Wenn du ein besonders gesundheitsbewusster Mensch bist, der zudem auf einen nachhaltigen Abbau von Produkten achtet, bist du beim Kochen mit dem Avocadoöl von Mokhado Oils genau richtig beraten. Das Avocadoöl gibt egal welchem Gericht von Vinaigrette bis zu Salsa eine besonders feine und gesunde Note.

Das beste Bio-Avocadoöl für verschiedene Gerichte

Das native Avocadoöl mit Bio-Zertifizierung der Marke Die Kulinaristen zeichnet sich ebenfalls über eine Kaltpressung aus, wobei hier besonders betont wird, dass es sich dabei um die erste Pressung handelt.

Bei der Produktion des Bio-Avocadoöl wird darauf geachtet, dass nur das Fruchtfleisch vollreifer Avocados aus ökologischem Anbau vom Herkunftsland Südafrika verwendet wird. Die Pressung des Öls erfolgt bei niedrigen Temperaturen bis zu maximal 40 Grad, wobei all dies ohne jegliche Licht- und Luftzufuhr geschieht. Das kaltgepresste Avocadoöl kann dank dieser Eigenschaft besonders hoch erhitzt werden, weswegen es sich ideal zu Kochen anbietet.

Außerdem kann es aber auch als feuchtigkeitsspendendes und regenerierendes Pflegeöl zum Einsatz gezogen werden. Die besondere Eignung des Avocadoöls von den Kulinaristen bezieht sich auf die Verwendung für mediterrane Ernährung. Daher ist das Öl am besten zum Braten, zum Backen, für die Zubereitung von Fisch und Steaks, sowie für die Verfeinerung von Marinaden oder Salaten geeignet.

Durch den butterähnlichen Geschmack ist das Avocadoöl besonders angenehm für diese Gerichte. Damit sich das Avocadoöl möglichst lange hält, sollte es trocken, kühl und dunkel am besten in der Vorratskammer gelagert werden. Auch ist es wichtig, dass das Öl vor direkter Licht- und Luftzufuhr geschützt ist.

Bewertung der Redaktion: Die Kulinaristen haben mit ihren Avocadoöl ein ansprechendes Produkt für Hobbyköche geschaffen. Wer seinen Gerichten durch die butterähnliche Frische des Avocadoöls eine besondere Kompenente verleihen möchte, sollte vorm Kauf dieses Avocadoöls nicht zurückschrecken.

Das beste Avocadoöl für die Hautpflege

Mit dem 100 % reinen und natürlich kaltgepressten Avocadoöl vom Hersteller Skin is You kannst du deine Hautpflege optimal verbessern. Im getönten 100 ml Glasfläschen befindet sich eine hohe Konzentration an Antioxidationsmitteln, wobei das Avocadoöl dabei tief in die Haut eindringen kann.

Mit dem Avocadoöl aus biologischem Anbau hast du die Möglichkeit nicht nur Haare und Nägel zu optimieren, sondern langfristig auch dein Hautbild. Das Avocadoöl von Skin is You ermöglicht bei entsprechender örtlicher Anwendung die Bildung von Collagen, wodurch alle Zeichen des Alters auf der Haut verschwinden.

Ebenso nützlich gegen den Hautalterungsprozess sind die vielen Antioxidationsmittel, die freie Radikale bekämpfen und die Hautzellen vor Oxidierung schützen. Für Menschen die besonders an trockener Haut leiden ist das Avocadoöl ein heilendes Mittel. Durch die, im Öl enthaltenden, vielen ungesättigten Fettsäuren und Proteine bleibt die Haut länger geschmeidig und feucht.

Dadurch lässt sich auf natürliche Weise mehr Elastizität der Haut herstellen. Ideal ist das Avocadoöl auch für zerbrechliche und dünne Haut geeignet, denn dank des hohen Sterin-Gehalts wird die Haut zusätzlich befeuchtet. Der Hersteller gibt jedoch den Hinweis, das Produkt durch die öligen Eigenschaften und der hohen Wirkungen vor dem Schlafengehen zu verwenden, damit alles vollständig absorbiert wird.

Bewertung der Redaktion: In Sachen Hautpflege kommt kein Avocadoöl an das vom Hersteller Skin is You heran. Das Produkt überzeugt vor allem dank der hohen Qualität im Beauty-Bereich, da die relevanten Merkmale der Zusammensetzung des Avocadoöls explizit für die Haut- und Haarpflege eingesetzt werden. Für Personen, die mit diversen Haut- oder Haarproblemen zu kämpfen haben, bietet sich das Produkt von Skin is You ideal an.

Das beste Avocadoöl für die Körperpflege

Das Beauty-Allrounder Avocadoöl von Aromatika wird mit 100ml in einer getönten Glasflasche abgepackt und eignet sich für die gesamte Körperpflege – egal ob Körper, Haare, Gesicht oder für Massagen. Das naturreine Avocadoöl stammt aus Südafrika und ist für jeden Hauttyp geeignet.

Daher bietet es eine Grundlage für Schönheit, Gesundheit und Langlebigkeit. Zudem zieht das geruchslose Avocadoöl leicht in die Haut ein und hinterlässt auch keine Fettspuren. Für die intensive Pflege von Körper, Gesicht, Haare, Haut, Nägel, Hände und sogar Anti-Falten sorgt die nährende Befeuchtung durch die wichtigen Inhaltsstoffe wie Retinol und Vitamin E.

Das Avocadoöl von Aromatika ist frei von Chemikalien und Konservierungsstoffen sowie von Farbstoffen. Es ist zudem glutenfrei und wurde nicht an Tieren getestet, weshalb es auch vegan ist. Das fettige Öl hat besonders für Haut und Haare eine entzündungshemmende und regenerierende Wirkung.

Es verjüngt durch die Feuchtigkeit die Haut und hilft bei der Straffung von Augen- und Halsfalten. Auch bei trockener oder schuppiger Haut hilft das geruchsneutrale Avocadoöl enorm. Zusätzlich dazu kann das Avocadoöl von Aromatika auch gegen gefärbtes oder strapaziertes Haar angewendet werden. Entzündungshemmend wirkt das Öl zudem bei der Nagelpflege, wobei die Nägel durch das Avocadoöl gestärkt werden und das Wachstum der Nägel verbessert wird.

Bewertung der Redaktion: Wer dringend eine Lösung für viele gleichzeitig auftretende Probleme im kosmetischen Bereich braucht, der ist mit dem Avocadoöl von Aromatika auf der sicheren Seite. Mit diesem Öl kannst du nicht nur dein Hautbild und deine Haarstruktur verbessern, sondern auch deinen gesamten Körper reichhaltigen und nährend pflegen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Avocadoöle

Um ein Avocadoöl zu finden, das deinen Bedürfnissen entspricht, haben wir einige Kriterien für den Kauf eines Produktes herausgearbeitet. Diese solltest du berücksichtigen, wenn du dich bei der Vielfalt, der auf dem Markt vorhandenen Produkte, nicht verirren möchtest.

Für den Vergleich der verschiedenen Produkte sind folgende Kriterien von Relevanz:

Im weiteren Verlauf werden wir nun fundierter auf die genannten Aspekte eingehen, damit du mit einem guten Gefühl den Kauf eines passenden Avocadoöl tätigen kannst.

Anwendung

Die Avocado bringt nicht nur in Form der Guacamole Vorzüge mit sich, sondern auch in einen flüssigen, gesundheitsfördernden Zustand. Das entstandene Produkt kann vielseitig eingesetzt werden.

Das Avocadoöl kann beispielsweise bei der Haarpflege als Haarkur, Shampoo, Spülung oder Sprühtonic verwendet werden.

Auch für den Körper bietet sich das Avocadoöl universell in Form von Handcreme, Körperbutter und Körpermilch, Duschgel und Seife und sogar als After-Sun-Creme an. Das Besondere an dem Avocadoöl ist zudem der “Gleitschienen-Effekt”. Durch das Öl können nämlich andere Wirkstoffe besser von Haut und Haar aufgenommen werden.

Zudem überrascht das Avocadoöl auch in der Küche.

Dabei kann das aromatisierende Speiseöl als Butterersatz zum Anbraten von Fleisch und Fisch oder als Zutat von Pesto und Dips fungieren. Auch für Salat um Gemüsegerichte eignet sich das Avocadoöl ideal.

Herstellung und Qualität

Der Anwendungsbereich, für den du das Avocadoöl verwenden möchtest hängt stark von der Herstellungsart ab. Dazu wird der Avocado-Frucht zur Herstellung von Öl der Kern entnommen und die Schale entfernt. Für das Endprodukt ist die Unterscheidung zwischen raffinierten, kaltgepressten oder nativen Öl von Relevanz.

Die häufigere Herstellungsvariante des Avocadoöls ist die kaltgepresste Form. Mit Hilfe eines Desintegrator und einem Malaxeur wird das Fruchtfleisch der Avocado entnommen. Durch die Verwendung eines Dekaners kann dem Fruchtfleisch das Öl entzogen werden.

Anschließend wird das gewonnene Öl mit einem Polier-Separator gewaschen. Unterschieden wird bei dieser Herstellung zwischen einem 2- oder 3-Phasen-Dekanter. Bei der Herstellung von raffiniertem Avocadoöl wird das Fruchtfleisch zerkleinert und mit Wärme zentrifugiert. Daraus resultiert ein Öl mit nussigem Geschmack und einer gelblich-grünen bis tiefgrünen Färbung.

Damit ein klares und neutrales Öl gewonnen werden kann, werden dem Öl chemische Stoffe zugesetzt. Die besonderen Inhaltsstoffe des Produktes gehen dabei leider fast gänzlich verloren, jedoch wird die preisliche Komponente ansprechender.

Herkunft

Das Avocadoöl wird aus den Früchten des immergrünen Avocadobaum gewonnen. Die Produktionsländer sind dabei Indonesien, Kolumbien, Peru, und die Dominikanische Republik. Der Ursprung des Loorbeergewächses findet sich in Nordamerika genauer in Mexiko. Inzwischen verbreitet sich der Anbau der Avocado weltweit mit über 400 verschiedenen Sorten.

Wer bei der Herstellung der birnenförmigen Frucht in einen flüssigen Zustand einen möglichst ökologischen Fußabdruck hinterlassen will, sollte beim Kauf eines Avocadoöls auf die Herkunft und die damit verbundene Produktionskette achten. Dabei sind Bio und Fair Trade Produkte die relevantesten Anlaufstellen.

Menge

Beim Kauf von Avocadoöl  solltest du unbedingt beachten, wie viel Öl du für deinen spezifischen Zweck benötigst. Je nachdem kannst du verschiedene Flaschengrößen auswählen, wobei es gut zu wissen ist, dass das Öl nach 12 Monaten abläuft. Auch solltest du darauf achten, auf welche Menge sich der jeweilige Preis bezieht.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Avocadoöle ausführlich beantwortet

Nun sollten auch die wichtigsten Fragen rund um das Thema Avocadoöl in den Fokus rücken. Damit du einen tieferen Einblick bekommst, haben wir für dich Fragen herausgearbeitet, die die wesentlichen Aspekte des Themenkomplex Avocadoöl ergänzen.

Für wen eignet sich Avocadoöl?

Das Multitalent Avocadoöl ist vielseitig einsetzbar. Egal ob es in der Küche für eine gesunde und ausgewogene Ernährung eingesetzt wird oder im Beauty-Bereich die Pflege von Haut und Haar unterstützt.

Vor allem, wenn du dich für Naturkosmetik interessierst, bietet das Avocadoöl ein allumfassendes Produkt, das sowohl für Mischhaut, als auch für trockene, rissige oder empfindliche Hauttypen eingesetzt werden kann. Auch der Einsatz von Avocadoöl gegen Dehnungsstreifen, Falten und Cellulite zeigt enorme Erfolge.

Avocadoöl-1

Das Multitalent Avocadoöl ist auch im Beauty-Bereich vielfältig einsetzbar. (Bildquelle: Kimia Zarifi / unsplash)

Die hohe Verträglichkeit des Öls ist auf die Palmitoleinsäure zurückzuführen. Zudem wirkt das Öl entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend zugleich, weswegen es besonders für Menschen mit Neurodermitis, Akne oder anderen Hautbeschwerden wahre Wunder bewirkt.

Besonders bei sprödem und trockenem Haar kann das Avocadoöl mit seinem hohen Fettgehalt einen positiven Effekt auf die Haarstruktur ausüben.

Vielseitig anwendbar ist das Avocadoöl auch, wie schon erwähnt, in der Küche. Durch den nussig-milden Geschmack kann so gut wie jedes Gericht, egal ob Salatdressing, Marinaden oder Gemüsegerichte, mit dem Öl verfeinert werden.

Welche Arten von Avocadoölen gibt es?

Bevor du dich dafür entscheidest ein Avocadoöl zu kaufen, solltest du den Unterschied zwischen den zwei primären Produktarten kennen. Die beiden differenzieren sich hauptsächlich in Sachen Herstellung und die damit verbundene Qualität.

Art Vorteil Nachteil
Raffiniertes Avocadoöl günstig, einfache Lagerung, stark erhitzbar Verlust wertvoller Fettsäuren, Geschmacksneutral
Kaltgepresstes Avocadoöl naturbelassen, höhere Qualität, wertvolle Fettsäuren bleiben vorhanden kostspieliger, hitze- und lichtempfindlich

Das raffinierte Avocadoöl ist dafür bekannt, dass das Fruchtfleisch unter einer sehr hohen Wärmezufuhr zu Öl verarbeitet wird. Das entstandene farblose Öl hat leider sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe durch den Herstellungsprozess verloren.

Der Vorteil ist jedoch, dass mit dem Verlust an Qualität sowohl ein höherer universeller Einsatz einhergeht, als auch die deutlich einfachere Herstellung. Zudem ist der Rauchpunkt bei dieser Herstellungsart bei ca. 250 Grad und eignet sich ideal zum Kochen.

Bei Avocadoölen die kaltgepresst wurden, wird auf hohe Temperaturen und chemische Zusatzstoffe verzichtet. Durch die mechanische Herstellung wird ein naturbelassenes Öl mit all den wichtigen Fettsäuren erzeugt.

Der Vorteil ist bei diesem Öl, dass es trotz des höheren Preises und der Empfindlichkeit eine hohe Qualität besitzt und daher besser für die Gesundheit geeignet ist.

Was kostet Avocadoöl?

Beim Kauf eines Avocadoöls solltest du erneut auf deinen persönlichen Verwendungszweck achten. Denn je nach Marke und Qualität gibt es diverse preisliche Angaben. Die Preisspanne für das Öl liegt etwa bei 2 Euro bis zu 20 Euro für 100 ml. Kaltgepresste Avocadoöle sind tendenziell teurer als die raffinierten Öle.

Typ Preisspanne
Raffiniertes Avocadoöl 6 bis 12 Euro
Kaltgepresstes Avocadoöl 12 bis 22 Euro

Der preisliche Unterschied ist dabei davon abhängig für welchen Zweck des Avocadoöls du dich letztlich entscheidest.

Wie gesund ist Avocadoöl wirklich?

Die wertvollen Fettsäuren finden sich vor allem im kaltgepressten Avocadoöl, welches bis zu 75 % aus Omega-9-Fettsäuren besteht, das unser Körper jedoch auch selbst produzieren kann. Dennoch befinden sich im Avocadoöl auch die gesundheitsfördernden Vitamine A, B, C, D, E und F.

Durch die enthaltenden Vitamine ist das Avocadoöl besonders nährend und feuchtigkeitsspenden, weswegen es häufig in Haar- oder Hautpflegeprodukten verwendet wird. Optimal eignet es sich daher bei beanspruchter, trockener und rissiger Haut sowie sprödem Haar.

Zudem bildet das Avocadoöl durch die enthaltene Ölsäure ein Stoffwechselhormon, wodurch ein erhöhtes Sättigungsgefühl erzeugt werden kann. Deshalb kann das Avocadoöl auch beim Abnehmen helfen. Zusätzlich dazu wirkt sich das aromatisierende Speiseöl auch positiv auf den Blutzuckerspiegel aus.

Welche Alternativen gibt es zu Avocadoöl?

Nicht nur Avocadoöl weist die positiven Effekte der vielseitigen Anwendbarkeit und der gesundheitlichen Komponente auf. Auch viele andere Öle gelten als gesunde Nahrungsergänzungsmittel oder auch als Bereicherungen im Beauty-Segment. Die folgende Auflistung gibt einen kurzen Überblick über mögliche Alternativen mit ähnlichen Wirkungen:

  • Arganöl
  • Mandelöl
  • Kokosöl
  • Leinöl
  • Olivenöl
  • Jojobaöl
  • Sojaöl
  • Hanföl

Welche Variante schließlich für dich die Beste ist, musst du jedoch selbst entscheiden. Wir können dir trotzdem versichern, mit dem Avocadoöl machst du absolut nichts falsch.

Fazit

Das Allround-Talent Avocadoöl wird nicht nur als Pflegemittel für Haut und Haare eingesetzt, sondern dient auch zur Verfeinerung diverser Speisen. Vor allem die komplexe Zusammensetzung von Fettsäuren und Vitaminen ermöglicht es dem Avocadoöl auf gesundheitlicher Ebene zu strahlen.

Das raffinierte Avocadoöl eignet sich besonders für Personen, die das Produkt erstmals testen und sich dabei für eine günstigere Variante entscheiden. Meistens ist diese Variante auch besser für den Gebrauch in der Küche geeignet. Die kaltgepresste und teurer Variante überzeugt mit der Qualität vor allem im kosmetischen Bereich, wobei dabei die gesundheitlichen Aspekte von Vorteil sind.

Bildquelle: 123rf / Catalina Gabriela Molnar

Warum kannst du mir vertrauen?