Zwiebeltopf

Die Zwiebel ist ein echter Allrounder. In der Küche, gegen Krankheiten und sogar zur Reinigung. Damit sie schön frisch und lange haltbar bleibt, lohnt es sich für dich, dir einen Zwiebeltopf anzuschaffen. In Zeiten von Klimawandel, der Belastung des Planeten und Armut, ist auch Müllvermeidung ein wichtiger Punkt. Mit einem Zwiebeltopf kannst du deinen Zwiebelvorrat viel länger lagern und für dessen optimale Geschmacksentfaltung sorgen. Damit sparst du praktischerweise auch noch Geld, denn meistens halten sie so über mehrere Monate hinweg.

Um für dich die richtige Wahl zu finden, haben wir den Zwiebeltopf Test 2019 erstellt. Unsere Redaktion präsentiert dir geeignete und beliebte Produkte und Antworten auf sämtliche Fragen, die du dir vor, während oder nach dem Kauf stellen könntest

Wir möchten dir mit unserem Ratgeber die Kaufentscheidung erleichtern, damit du den passenden Zwiebeltopf für deine Bedürfnisse findest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwiebeltöpfe sorgen dafür, dass Zwiebeln eine bestmögliche Umgebung geliefert wird, in der sie lange haltbar sind. Dafür muss es 0-1 Grad Celsius betragen, trocken und dunkel und eine leichte Luftzirkulation vorhanden sein.
  • Du kannst Zwiebeltöpfe aus verschiedenen Materialien mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften erwerben, dazu zählen jegliche Arten von Keramik, Metall, Plastik und Bambus.
  • Aufgrund der Langlebigkeit, Hochwertigkeit und Naturmaterialien können Zwiebeltöpfe teuer sein. Wem der Preis zu hoch ist, der kann sich allerdings auch selbst am Töpfern versuchen.

Zwiebeltopf Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Keramik-Zwiebeltopf

Eine spezielle Art von Terrakottatopf vertreibt die Firma MamboCat, deren Produkt die Form einer Zwiebel und ein lustiges Gesicht besitzt. Ausgestochene Augen dienen als Luftlöcher und der Strunk der Zwiebel bildet den Deckel. Im mitgelieferten Karton betragen die Maße 20 x 20 x 14,5 cm, er fasst ungefähr 900g Zwiebeln.

Dies ist der passende Zwiebeltopf für dich, wenn du eher auf nostalgische Tontöpfe stehst und diesen nebenbei eventuell als Deko-Element verwenden möchtest.

Der beste Metall-Zwiebeltopf

Der Zwiebeltopf von Granrosi ist Teil eines 3er-Sets zusammen mit einem Kartoffeltopf und einem Knoblauchtopf. Alle Töpfe sind in einheitlichem weißem 40er Jahre Retro-Stil mit schwarzer Schrift. Sie besitzen jeweils einen Metalldeckel und sind mit Luftlöchern ausgestattet. Das Material besteht aus rostfreiem Stahlblech mit glasierter Innenbeschichtung und der Zwiebeltopf besitzt die Maße 16,8 x 13,6 x 22,5 cm.

Wenn du dir gleich ein einheitliches Set von stabilen Vorratstöpfen anschaffen möchtest, das in schönem Design dein Zuhause verschönert, lohnt sich ein Kauf bei Granrosi.

Der beste Bambus-Zwiebeltopf

Einen Zwiebeltopf aus Bambusfasern, Holzfasern und Getreidestärke wird von Manu vertrieben und besticht durch sein Natur-Design. Der Topf kann entweder in schlichtem schiefergrau oder limettengrün erworben werden und besitzt jeweils die Maße 28 x 28 x 8 cm. Er schließt mit einem Holzdeckel und besitzt Luftlöcher. Das Material ist robust und saugt keine Feuchtigkeit. Laut Hersteller ist er zudem Spülmaschinen geeignet.

Als nachhaltige Alternative zu Plastik ist ein Bambus-Zwiebeltopf für dich bestens geeignet. Zudem setzt er sich von den anderen Materialen und Stilen deutlich ab.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Zwiebeltopf kaufst

Was ist ein Zwiebeltopf und für wen eignet er sich?

Ein Zwiebeltopf ist ein topfähnliches Behältnis, in dem Zwiebeln unter besten Bedingungen aufbewahrt werden. Er simuliert dabei die beste Umgebung, in der Zwiebeln möglichst lange nicht schimmeln oder austreiben. Die ungefähre Haltbarkeit beträgt dann einen Monat oder etwas länger. In solcher Umgebung sollte es trocken, dunkel und luftzirkuliert sein, während die Temperatur 0-1 Grad Celsius beträgt.

Der Topf besitzt einen Deckel, um die Zwiebeln möglichst gut vor Außeneinwirkungen und die Umgebung sowie andere Lebensmittel vor dem Aroma der Zwiebeln zu schützen. Luftlöcher sorgen dafür, dass nicht zu viel aber auch nicht zu wenig Luftaustausch stattfindet.

Zwiebeltopf-1

Zwiebeln gibt es in unterschiedlichen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen, aber sie alle haben vielfältige positive Eigenschaften für den Körper und das Wohlbefinden.
(Unsplash.com / fran hogan)

Er eignet sich für jeden, der Zwiebeln zuhause aufbewahrt, was auf die meisten Menschen zutrifft. Wer grundsätzlich keine Zwiebeln im Haus hat, weil er sie geschmacklich nicht mag, sollte dies definitiv noch einmal überdenken. Diese Wunderwaffe ist für weit mehr dienlich als nur zur Geschmacksverfeinerung oder Gemüse.

Aus welchen Materialien kannst du Zwiebeltöpfe kaufen?

Zwiebeltöpfe kannst du aus mehreren Materialien erwerben. Das älteste und immer noch am weitesten verbreitete Material ist Keramik. Erste Keramikwaren kennt man bereits aus der Zeit der Römer, keramikähnliche Produkte wurden allerdings schon hergestellt seit der Mensch das Feuer entdeckt hat.

Keramik

Sucht man im Internet oder Geschäft nach Zwiebeltöpfen, wird man mit vielen Produktvorschlägen überhäuft. Davon bestehen die meisten aus Ton, Terrakotta,  Porzellan, Steingut, Steinzeug, etc. All diese Materialien zählen zur Oberkategorie Keramik und besitzen jeweils ähnliche Eigenschaften.

 

Sie sind aber nicht komplett miteinander gleichzusetzen. Allesamt bestehen aus Naturmaterialien und werden in vielen verschiedenen Formen und Farben hergestellt.

Sind Keramik-Oberflächen unglasiert, nehmen sie Feuchtigkeit auf und fördern Schimmelbildung.

Wichtig für die Aufbewahrung von Gemüse wie eben Zwiebeln in einem solchen Topf ist, dass an den Innenseite eine Emaille-Beschichtung vorhanden ist. Das heißt, der Zwiebeltopf sollte innen auf jeden Fall glasiert sein.

Material Eigenschaften Einsatzgebiet
Ton Tonmasse mit geringem Quarz- und Feldspatanteil. Nicht vollständig verdichtet. In unglasiertem Zustand nicht feuchigkeitsresistent. Typisch rötlich-ocker Haushaltsgefäße und Blumentöpfe
Terrakotta Unglasierte Tonware. Typisch rot-, orange-, ockerfarben Pflanzenkübel
Porzellan Tonmasse mit Quarz- und Feldspatanteil. Weiße Farbe wird erzeugt durch Mineral. Typisch weiße Farbe Diverse Haushaltsgefäße und Geschirr
Steingut Tonmasse mit Quarz-, Feldspat- und Mineralanteil. Nicht vollständig verdichtet. In unglasiertem Zustand nicht feuchigkeitsresistent. Typisch schmutziges weiß bis elfenbeinweiß Kästen, Dosen und Sanitärprodukte
Steinzeug Tonmasse mit Quarz- und Feldspatanteil. Vollständig verdichtet und glasiert. Typisch grau-bräunlich Diverse Haushaltsgefäße, wie Bierkrüge, Töpfe, Schalen, etc.

Metall, Plastik und Bambus

Daneben gibt es noch die Möglichkeit, Zwiebeltöpfe aus Metall, wie beispielsweise dünnem Edelstahl und Blech, oder Plastik sowie dessen nachhaltigere Variante Bambus zu erwerben.

Wo kann ich Zwiebeltöpfe kaufen?

Zwiebeltöpfe kannst du genau wie die meisten anderen Haushaltsutensilien entweder online und in Möbelhäusern, Haushaltswarenläden, Discountern oder sonstigen Geschäften erwerben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, handgefertigte Keramikwaren direkt bei Töpferei und Ateliers zu kaufen. Eine Auswahl von Geschäften findest du hier:

  1. Online: amazon.de, willhaben.de, ebay.de, ebay Kleinanzeigen, waschbär.de, uvm.
  2. Geschäfte: IKEA, Action, Heine, Roller, Aldi, Butlers, Wesco, Tchibo, Otto, Migros, Lidl, Höffner, Depot, Globus, Mömax, Rewe, Segmüller, Kaufland, Leiner, uvm.
  3. Töpferei: Bunzlau Keramik, Gmundner Keramik, Töpferei Echt Bürger, uvm.

Was kostet ein Zwiebeltopf?

Zwiebeltöpfe sind gelegentlich etwas teurer als normale Aufbewahrungsmöglichkeiten, wenn man von den Plastikvarianten absieht.

Der etwas höhere Preis liegt zum einen daran, dass Zwiebeltöpfe oft nicht als günstige Massenware produziert werden und zum anderen weisen sie eine lange Haltbarkeit auf.

Die günstigsten Produkte gibt es bereits ab etwa 12€, dabei handelt es sich meist um Metalltöpfe.

Die meisten Zwiebeltöpfe mit Deckel kosten zwischen 15€ und 45€, je nach Material, Größe und Design. Hierzu gehören allerdings oft auch 2- oder 3-er Topfsets.

Einzelne hochwertige oder seltene Zwiebeltöpfe oder Sets belaufen sich aber auch auf 50€ bis über 100€.

Welche Hersteller verkaufen Zwiebeltöpfe?

Zwiebeltöpfe gibt es von diversen Haushaltswarenherstellern oder direkt von Keramik- und Künstlerwerkstätten. Viele Marken haben sich auch darauf gegründet, ausschließlich solche Arten von Vorrats-Tonwaren herzustellen. Einige der beliebtesten Zwiebeltopf-Marken sind beispielsweise:

  • ASA
  • Bloomingville
  • Bunzlau Keramik
  • Continenta
  • Formano
  • Galzone
  • Granrosi
  • KHG
  • Kitchen Craft
  • Le Creuset
  • Magu
  • MamboCat
  • Pfeiffer-Gerhards
  • Ritzenhoff & Breker
  • Römertopf
  • Staub
  • Tupperware
  • uvm.
Zwiebeltopf-2

Zu sehen ist der klassische Römertopf von der gleichnamigen Marke RÖMERTOPF. In ihm kann man Gemüse und Fleisch wunderbar garen und braten. Von dieser Marke gibt es ähnlich angefertigte Zwiebel- sowie andere Gemüsetöpfe aus Ton mit Luftlöchern.
(pixabay.com / Security)

Welche Alternative gibt es zum Zwiebeltopf?

Du kannst Zwiebeln beispielsweise in Vorratsdosen oder -boxen aufbewahren, die du bereits zuhause hast. Dabei ist jedoch meist das Manko, dass keine Luftlöcher oder Deckel enthalten sind und somit zu viel oder zu wenig Feuchtigkeit und Luft an das Gemüse kommt.

Auch die Aufbewahrung in den Zwiebelnetzen bietet keine optimalen Bedingungen, wenn du deine Zwiebeln länger aufbewahren willst, für ein paar Tage sind jedoch beide Möglichkeiten völlig in Ordnung.

Ein richtiges Produkt, dass du als Alternative zum Zwiebeltopf kaufen kannst, gibt es nicht.

Von einer Aufbewahrung im Kühlschrank solltest du absehen, da sich der Geruch der Zwiebeln auf die anderen Lebensmittel auswirkt und sowohl die Temperatur als auch die Feuchtigkeit für das Lauchgemüse ungeeignet sind.

Am ehesten solltest du auf eine trockene Lagerung im Keller zurückgreifen, hier können die Zwiebeln noch am ehesten und besten ruhen, auch wenn sie dennoch äußeren Einflüssen ausgesetzt sind.

Entscheidung: Welche Arten von Zwiebeltöpfen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet einen Keramik-Zwiebeltopf aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Keramikprodukte sind mit ihrer Ton-Basis Waren aus Naturprodukten und demnach in ihrer Produktion und Benutzung sehr nachhaltig. Ein weiterer Pluspunkt ist die Langlebigkeit der Gefäße bei richtiger Behandlung.

Manche Keramiktöpfe kannst du in der Spülmaschine reinigen, hierbei sollten die Angaben des Herstellers beachten. Bei glasierter Ware ist die Reinigung ansonsten auch manuell einfach, nur bei groben, nicht glasierten Töpfen musst du vorsichtig sein.

Vorteile
  • Nachhaltig
  • Naturmaterial
  • Langlebigkeit
  • Geschmacksneutral
  • Individuell
Nachteile
  • Nicht Bruchfest
  • Teuer
  • Kann Feuchtigkeit speichern

Diese Zwiebeltöpfe können natürlich auch leichter zerbrechen als die aus anderen Materialien. Dafür können sie umso individueller gestaltet werden und verhalten sich geschmacksneutral gegenüber dem gelagerten Gemüse.

Achte in jedem Fall besser auf glasierte Produkte, denn sonst nimmt das Material über die Zeit Feuchtigkeit auf und die Zwiebeln schimmeln oder verderben schneller als in trockener Umgebung.

Was zeichnet einen Metall-Zwiebeltopf aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Metall-Zwiebeltöpfe sind meist rund und weniger individuell gestaltet, sind aber fast immer in schönem und besonderen Design erhältlich. Preislich kannst du sie günstig erwerben, sogar oft in Sets. Die Reinigung ist einfach, da sie häufig Spülmaschinen geeignet oder innen glasiert und somit abwaschbar sind.

Durch Glasur sind die gelagerten Zwiebeln in kalter Umgebung zusätzlich vor Feuchtigkeit geschützt. Allerdings solltest du darauf achten, dass trotzdem Luftlöcher enthalten sind. Metalldosen können lange Zeit verwendet werden und sind relativ stabil und bruchfest im Gegensatz zu beispielsweise Ton.

Vorteile
  • Einfache Reinigung
  • Schutz vor Feuchtigkeit
  • Langlebigkeit
  • Bruchfest
Nachteile
  • Kann rosten
  • Kann Geschmack abgeben
  • Wenig individuell

Durch die Eigenschaften des Metalls können solche Zwiebeldosen aber auch rosten, deshalb solltest du besonders bei der Reinigung darauf achten, den Topf erst einmal vollständig trocknen zu lassen. Manchmal kann auch ein metallischer Geschmack an die Zwiebeln abgegeben werden.

Was zeichnet einen Plastik-Zwiebeltopf aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Plastik-Zwiebeltöpfe sind generell relativ günstig, bieten für diesen Preis aber eine lange Nutzungsdauer und sind zudem einfach zu reinigen. Du kannst sie einfach in die Spülmaschine nach Benutzung geben, das macht Kunststoff nichts aus.

Vorteile
  • Spülmaschinenfest
  • Günstig
  • Langlebigkeit
Nachteile
  • Nicht nachhaltig
  • Dunkle Umgebung ggf. nicht gegeben
  • Plastikgeschmack

Wenn dein Plastikbehälter durchsichtig ist oder aus hellen Wänden besteht, kann es sein, dass deine Zwiebeln nicht ausreichend vor Licht geschützt sind was eine kürzere Lebensdauer zur Konsequenz hat. Zudem können diese Zwiebeltöpfe manchmal Plastikgeschmack an das gelagerte Gemüse angeben.

Zum Schutz der Umwelt sollte mehr auf Plastik verzichtet werden. Auch wenn ein Plastik-Zwiebelbehälter ebenfalls eine lange Lebensdauer hat, wird bei der Produktion und eventuellen Verwertung nach Abschaffung dem Planeten geschadet. Hier sollte besser zu einer Plastik-Alternative, wie dem Bambus, gegriffen werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Zwiebeltöpfe vergleichen und bewerten

Material

Zur Verfügung stehen Zwiebeltöpfe aus verschiedenen Keramikarten, Plastik, Metall oder der nachhaltigen Variante Bambus. Welches Material dir am besten taugt, hängt davon ab, was dir stilistisch gefällt und auf welche Materialeigenschaften du Wert legst.

Um mehr über die Materialien zu erfahren, kannst du im Ratgeber-Teil mehr dazu nachlesen. Prinzipiell raten wir aufgrund der Umweltbelastung dazu. die etwas preiswerteren Naturmaterialien zu wählen.

Design

Beim Design von Zwiebeltöpfen kannst du zwischen folgenden Punkten und Optionen wählen:

Farbe: Bunt, Türkis, Weiß, Blau, Braun, Creme, Grau, Grün, Pink, Rosa, Rot, Schwarz, uvm.

Form und Design: Rund, Eckig, Zwiebelform, Skandinavisch, Toskana-Stil, Vintage, Lustig, Alt, Antik, Gebraucht, Landhausstil, Glasiert, mit Gesicht, Modern, Shabby, Zwiebelmuster, Natur, Retro, uvm.

Größe

Bei der Größe kommt es lediglich darauf an, wieviele Zwiebeln du dauerhaft zuhause lagerst. Wenn du große Mengen benötigst, lege dir einen größeren Topf zu. Achte dabei darauf, dass die Zwiebeln nicht gequetscht werden. Hast du sowieso nur eine geringe Menge vorrätig, reicht dir auch ein kleiner Topf.

Maschinell hergestellte Zwiebeltöpfe besitzen meist eine ungefähre Einheitsgröße, die für ein Netz Zwiebeln geeignet ist. Von Hand getöpferte Ware kann unterschiedliche Größen besitzen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Zwiebeltopf

Was ist der Unterschied zwischen einem Kartoffel-, einem Knoblauch- und einem Zwiebeltopf?

Da es für die einzelnen Lebensmittel spezifische Behältnisse gibt, liegt die Vermutung nahe, dass diese sich auch in ihren Eigenschaften und Funktionen unterscheiden.

Dies ist jedoch nicht der Fall. Knoblauch ist wie die Zwiebel ein Lauchgewächs, daher weisen beide ähnliche Merkmale auf und auch Kartoffeln verhalten sich ähnlich.

Der einzige Unterschied zwischen den Töpfen ist daher lediglich die Größe. Kartoffeln nehmen den meisten Platz weg und werden in Säcken von mehreren Kilos verkauft, daher sind Kartoffeltöpfe wesentlich größer als die Zwiebel- und Knoblauchtöpfe.

Knoblauchtöpfe wiederum kommen in wesentlicher kleineren Maßen und kleinerem Umfang. Oft kannst du alle drei in einem Set und im selben Stil erwerben.

Kann ich einen Zwiebeltopf auch selber herstellen?

Ja, du kannst deinen Zwiebeltopf auch selbst herstellen. Plastik, Bambus sowie Metall wirst du als Privatperson eher nicht verarbeiten können, aber Keramik-Materialien stehen dir zu Verfügung.

Zum Töpfern beispielsweise gibt es viele Kurse und Programme, in denen du dieses Handwerk erlernen und alle möglichen Haushaltsgegenstände selbst herstellen kannst. Man benötigt Lehm oder Ton, der in mehreren Schritten geformt, dekoriert und abschließend gebrannt wird. Dem kannst du zuhause oder in einem Studio beziehungsweise einer entsprechenden Einrichtung nachgehen, meist ist es jedoch ratsam und notwendig eine Töpferscheibe und einen Brennofen zur Verfügung zu haben.

Eine Einführung in die Kunst des Töpfern bietet dieses Video:

Bei welchen Problemen helfen Zwiebeln als Hausmittel?

Zwiebeln im Haus zu haben und diese lang haltbar aufzubewahren dient dir nicht nur zum Kochen, sondern kann dir auch in anderen Bereichen äußerst hilfreich sein. So zum Beispiel bei diversen Krankheiten, Verletzungen und Haushaltsproblemen. Die Zwiebel besitzt neben vielen dienlichen Inhaltsstoffen wertvolle ätherische Öle, auch Lauchöle genannt, die auf viele Krankheiten einen positiven gesundheitlichen Effekt haben. Einige Anwendungsbeispiele kannst du der folgenden Tabelle entnehmen:

Problem Anwendung Wirkung
Ohrenschmerzen/-entzündung Geschälte Zwiebel würfeln. Diese danach in ein Tuch oder eine Socke wickeln und in einer Schale im Wasserbad oder der Mikrowelle langsam erhitzen. Das Säckchen nur auf Körpertemperatur oder etwas höher erwärmen. Danach leicht drücken, bis Saft austritt. Das Säckchen kann öfter am Tag aufgelegt werden und auf dem Ohr bleiben, bis es kalt wird. Beruhigt durch Wärme, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell
Husten Hustensirup: Zwiebel und 100g Honig. Feine Zwiebelstreifen mit Honig ca. 10 Stunden ziehen lassen und anschließend 2-3 TL pro Tag nehmen. Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Löst den Schleim.
Zitronen-Zwiebel-Hustensaft: Halbierte Zwiebel ausdrücken und dem Zitronensaft beimischen. Davon kannst du nach je 3 Stunden immer einen EL nehmen. Wirkt antibakteriell und Entzündungshemmend. Löst Schleim und mindert Halsschwellungen.
Zwiebelumschlag: Gewürfelte Zwiebel in einem halben Liter Wasser weichkochen. Stückchen ab sieben und Tuch in Saft einweichen, dann warm auf die Brust legen Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Löst den Schleim. Muss nicht getrunken werden.
Schnupfen Zwiebel vierteln und in einem Gefäß ins Schlafzimmer stellen Beruhigt und macht die Nase frei.
Insektenstiche Halbierte Zwiebel auf betroffene Stelle drücken Wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd.
Verschmutzte Fenster Halbierte Zwiebel über Fensterscheibe reiben und danach normal putzen Löst hartnäckige Verschmutzungen
Verschmutztes Besteck oder Gold Betroffene Gegenstände mit einer halbierten Zwiebel einreiben und anschließend polieren Löst Verschmutzungen und Kalk. Stellt Glanz wieder her.
Brandflecken Zwiebelsaft auf Brandstelle geben und 12 Stunden einwirken lassen, auf Textilien reichen auch 30 Minuten. Danach abwischen bzw. ganz normal waschen. Bleicht den Brandfleck aus.
Insektenstiche Halbierte Zwiebel auf Einstichstelle halten. Wirkt gegen den Juckreiz.

Was sind die beliebtesten Zwiebeltopf-Gerichte/Rezepte?

Im Zusammenhang mit Zwiebeltöpfen zur Aufbewahrung wird auch oft nach Zwiebeltopf-Gerichten gesucht. Dabei gibt es natürlich unzählige Rezepte, da man beim Kochen sehr kreativ sein kann und alle möglichen Lebensmittel verwenden kann.

Ein altes und rein aus Zwiebeln bestehendes Gericht ist das folgende:

Weiterhin werden folgende Zutaten gerne mit Zwiebeln in einem Topf kombiniert:

  • Hähnchenbrust und -filet
  • Schnitzel
  • Frischkäse
  • Hackfleisch
  • Schweinefleisch
  • Gurken und sonstigem Gemüse

Ein weiteres Beispiel für ein einfaches, aber leckeres Gericht ist der Zwiebel-Hähnchen-Topf, der folgendermaßen zubereitet wird:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.zwiebeltopf.com/behaltnisse/zwiebeltopf/

[2] https://www.houzz.de/magazin/ist-das-tonware-steinzeug-oder-porzellan-keramik-im-kurzportraet-stsetivw-vs~44796412

[3] https://www.lifeline.de/krankheiten/erkaeltung/zwiebel-hausmittel-id91111.html

Bildquelle: yelenayemchuk/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Renate arbeitet als Beraterin für Großküchen und kocht in ihrer Freizeit nicht nur gerne für ihre Kinder, sondern auch für Freunde. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Küche kennt sie sich bestens mit Töpfen, Pfannen und allem was sonst noch in eine gut ausgestattete Küche gehört, aus.