Zitronenpresse-header
Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

23Stunden investiert

32Studien recherchiert

63Kommentare gesammelt

Zitronenpressen sind clevere Werkzeuge, um dir die alltägliche Arbeit in der Küche zu erleichtern. Mithilfe einer Zitronenpresse kannst du, im Vergleich zum reinen Ausquetschen mit der Hand, sehr viel Fruchtsaft aus einer einzelnen Frucht gewinnen. Deshalb sollte eine gute Zitronenpresse in keiner Küche fehlen.

Inzwischen gibt es eine Menge unterschiedliche Zitronenpressen. Für unseren Produktvergleich haben wir verschiedene Modelle einem Vergleich unterzogen und dir die wichtigsten Aspekte herausgearbeitet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Elektrische Zitronenpressen eignen sich besonders gut für das Pressen großer Saftmengen. Für kleine Mengen reicht eine manuelle Presse aus.
  • Das Material spielt eine wichtige Rolle auf der Suche nach einer guten Zitronenpresse. Nicht alle Materialien sind geeignet für die Spülmaschine.
  • Zitronenpressen gibt es in mehreren Preisklassen. Elektrische Pressen sind in der Regel teurer als handbetriebene Zitronenpressen.

Zitronenpressen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Teil haben wir unsere Lieblingspressen zusammengestellt. Das soll dir dabei helfen, die ideale Zitronenpresse für dich zu finden und die Kaufentscheidung somit zu vereinfachen.

Die beste Zitronenpresse für kleinere Aufgaben

Die Zitronenpresse von Westmark besteht aus rostfreiem Edelstahl und hat ein Fassungsvermögen von knapp 350 ml. Die zwei eckigen Griffe bieten zusätzlichen Halt während der Nutzung. Übrigens ist diese Presse auch für Orangen und Limetten geeignet.

Die Westmark Zitronenpresse überzeugt mit robustem Material und bewusst kleinem Umfang. Dieses Modell kannst du ohne Probleme mit in der Spülmaschine waschen und außerdem nimmt es in deinem Küchenschrank nur einen minimalen Platz ein.

Bewertung der Redaktion: Diese Zitronenpresse ist robust und verlässlich. Mit ihrer eher kleinen Füllmenge ist sie ideal für das Backen und Kochen von Rezepten, die eine geringe Menge an Zitronensaft benötigen.

Die beste Allround Zitronenpresse

Diese Zitronenpresse hat im Vergleich zu anderen manuellen Modellen eine große Füllmenge von einem halben Liter. Die edle Verarbeitung aus rostfreiem Edelstahl sorgt dafür, dass die Zitronenpresse auch bei viel Lebensmittelkontakt geruchs- und geschmacksneutral bleibt.

Das Auffangbecken besitzt eine Innenskalierung, mit dem du optimal deine gewollte Saftmenge bestimmen kannst. Des Weiteren ist die Zitronenpresse leicht zu reinigen, da sie spülmaschinenfest ist. Ein integrierter Rundumschüttrand verhindert zudem lästiges Tropfen beim Ausgießen des Zitronensafts.

Bewertung der Redaktion: Die Zitronenpresse von RÖSLE überzeugt mit einem soliden Gesamtpaket. Sie bietet eine große Füllmenge, ist komfortabel in der Nutzung und sieht dazu noch hochwertig aus.

Die beste Zitronenpresse aus Holz

Die Zitronenpresse von Kitchen Craft besteht aus beigem Holz. Sie ist knapp 15 cm lang und nur wenige Zentimeter breit. Mit dem Gewicht von 40 Gramm ist sie außerdem ein Leichtgewicht. Der Holzgriff ermöglicht es dir zudem mit viel Kraft vorzugehen, falls dies nötig sein sollte.

Durch ihre Maße ist die Zitronenpresse sehr komfortabel in der Nutzung und im Vergleich zu sperrigen Modellen besonders leicht zu verstauen. Das Holz ist darüber hinaus säurebeständig und punktet mit seiner Ästhetik.

Bewertung der Redaktion: Diese Zitronenpresse ist mit ihrer schmalen Form äußerst platzsparend. Die saubere Verarbeitung aus Holz ist zudem ein Alleinstellungsmerkmal, welches jede Küche optisch aufwertet.

Die beste Zitronenpresse für große Saftmengen

Die Saftpresse von WMF besteht aus hochwertigem Cromargan Edelstahl. Im Lieferumfang sind zudem ein großer und ein kleiner Presskegel enthalten, somit kannst du mit diesem Modell auch andere Früchte, zum Beispiel Orangen, pressen.

Das Gerät besitzt einen leistungsfähigen Motor, der effizient die Saftausbeute maximiert. Außerdem liegt die Ausgussöffnung auf einer Höhe von 15 cm. Du kannst also problemlos große Mengen an frischem Fruchtsaft direkt in dein Glas pressen lassen.

Bewertung der Redaktion: Die WMF Stelio Saftpresse ist ideal für das Pressen von größeren Saftmengen. Wenn du gerne deine eigenen Säfte kreierst, bist du mit dieser Maschine bestens versorgt.

Die beste elektrische Designer-Zitronenpresse

Der Alessi SG63 W besteht aus thermoplastischem Harz und Edelstahl. Das Material ist beständig gegen Säuren, die Flecken hinterlassen könnten. Weiterhin ist das Gerät angenehm leise, kann aber trotzdem kraftvoll Früchte auspressen.

Das Alleinstellungsmerkmal dieser Presse ist die Optik. Sie wurde vom italienischen Designer Stefano Giovannoni entworfen und ist in wirklich jeder Küche ein absoluter Hingucker.

Bewertung der Redaktion: Diese Maschine ist für alle diejenigen perfekt, die einen hohen Wert auf eine optisch ansprechende Zitronenpresse legen. Nichtsdestotrotz überzeugt sich auch in der Nutzung. Die Presse ist effektiv und außerordentlich leise.

Die beste Preis-Leistungs-Zitronenpresse

Die elektrische Zitronenpresse von Bosch kommt mit einem großen Saftbehälter von 800 ml mitsamt Mess-Skalierung daher. Das Gerät besteht vollständig aus Kunststoff und der Presskegel kann sich sowohl nach links als auch nach rechts drehen.

Besonders clever ist die Funktion zur Regulierung des Fruchtfleisches. Du kannst selber entscheiden wie viel Fruchtfleisch dein Saft beinhalten soll.

Bewertung der Redaktion: Diese elektrische Zitronenpresse bietet viele Funktionen zu einem erschwinglichen Preis. Sie ist die ideale Option für dich, wenn du auf der Suche nach einer elektrischen Zitronenpresse bist, aber nicht zu viel Geld in sie investieren möchtest.

Kauf- und Bewertungskriterien für Zitronenpressen

Um die beste Zitronenpresse für dich zu finden, haben wir einige wichtige Kriterien für dich zusammengestellt, die du vor dem Kauf beachten solltest. Diese Kriterien sollen dir eine fundierte Grundlage für eine Kaufentscheidung geben.

Die Kriterien anhand derer du Zitronenpressen miteinander vergleichen kannst umfassen:

Im folgenden Abschnitt werden wir näher auf diese einzelnen Kriterien eingehen und sie dir genauer erklären.

Betriebsart

Zitronenpressen können auf zwei verschiedene Arten betrieben werden. Einerseits gibt es die klassische Zitronenpresse, bei der du die Zitrone manuell mit eigener Kraft ausdrückst.

Die elektrische Zitronenpresse hingegen übernimmt einen Großteil der Arbeit für dich. Du musst die Zitronenhälfte nur leicht auf den Presskegel der Zitronenpresse drücken. Der Presskegel beginnt dann zu rotieren und die Zitrone wird ohne großen Kraftaufwand von allein ausgepresst.

Material

Zitronenpressen bestehen nicht alle aus dem gleichen Material, aber das Material sollte vor dem Kauf einer Zitronenpresse definitiv berücksichtigt werden. Es sollte fest genug sein, damit sich beim Pressen nichts verformt. Da Zitronen von Natur aus recht sauer sind, sollte das Material außerdem säurebeständig sein, um langfristig brauchbar zu bleiben.

Meist besteht eine Zitronenpresse aus einem der folgenden Materialien:

  • Edelstahl
  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Glas
  • Holz

Je nach deinen eigenen Bedürfnissen können verschiedene Materialien für dich infrage kommen. Soll die Zitruspresse auch tauglich für die Reinigung in der Spülmaschine sein, kommen für dich wahrscheinlich eher Zitronenpresse aus rostfreiem Edelstahl oder Glas infrage.

Zitronenpressen aus Holz hingegen sind kniffliger zu reinigen und deshalb hygienisch nicht auf einer Stufe mit anderen Materialien. Sie können allerdings mit ihrer hochwertigen Optik punkten.

Fassungsvermögen

Die allermeisten Zitronenpressen besitzen ein integriertes Auffangbecken für den ausgepressten Zitronensaft. Die Größe dieses Auffangbeckens variiert jedoch zwischen den einzelnen Modellen.

Auf der Suche nach einer Zitronenpresse solltest du dir überlegen für welchen Zweck du eine Zitronenpresse benötigst. Wenn du den gepressten Zitronensaft nur zum Verfeinern von Gerichten verwendest und generell nur kleine Mengen pressen möchtest, reicht eine geringe Fassungsmenge absolut aus.

Wenn du allerdings die Zitronenpresse verwenden möchtest, um deine eigenen Säfte oder Cocktails zu machen und du große Mengen pressen möchtest, raten wir dir zu einem Modell mit einem hohen Fassungsvermögen und dementsprechend großen Auffangbecken.

Bedienung

Zitronenpressenmodelle können in vielen Facetten der Bedienung Unterschiede aufweisen. Ein Aspekt ist der benötigte Kraftaufwand, um effektiv die Presse zu verwenden. Vor allem manuelle Pressen benötigen viel Kraft in der Nutzung. Dies kann mitunter anstrengend sein, wenn du mehrere Früchte pressen möchtest.

Des Weiteren sollte die Zitronenpresse möglichst leicht zu reinigen sein. Im Idealfall kannst du Einzelteile, wie das Sieb oder den Presskegel entfernen, um sie unter laufendem Wasser zu säubern.

Als Letztes ist es natürlich wichtig, dass die Zitronenpresse in der Lage ist auch die letzten Säfte aus der Frucht auszuquetschen, damit kein Tropfen verloren geht. Keiner möchte eine Zitronenpresse haben, die die Hälfte des Saftes nicht aus der Zitrone bekommt.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Zitronenpresse ausführlich beantwortet

Im folgenden Abschnitt beantworten wir die wichtigsten Fragen zu dem Thema Zitronenpresse. Auf diese Weise wollen wir einen tieferen Einblick in die Thematik geben.

Für wen eignet sich eine Zitronenpresse?

Eine Zitronenpresse eignet sich eigentlich so gut wie für jede Küche. Vor allem, wenn du gerne kochst oder backst, kann eine Zitronenpresse dir deine Arbeit erleichtern.

Außerdem kannst du nur mit deiner Hand nicht so viel Saft aus einer einzelnen Frucht gewinnen wie mit einer Presse. Deshalb ist die Zitronenpresse im Vergleich auch effizienter.

Zitronenpresse-1

Mit einer Zitronenpresse schaffst du es, das meiste aus den Zitronen herauszuholen. Selbst das Pressen eigener Säfte ist auf diese Weise kinderleicht.
(Bildquelle: Photo Mix / Pixabay)

Besonders gut geeignet sind Zitronenpressen natürlich auch, wenn du größere Mengen Saft pressen möchtest, beispielsweise, um dir einen eigenen Fruchtsaft zu machen.

Darüber hinaus ist eine Zitronenpresse für alle sinnvoll, deren Haut an den Händen sehr sensibel ist. Wenn du beispielsweise Neurodermitis an den Händen hast, kann eine Zitronenpresse verhindern, dass deine wunden Stellen mit dem aggressiven Zitronensaft in Berührung kommen.

Welche Arten von Zitronenpressen gibt es?

Zitronenpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Welche Presse zu dir passt, ist in erster Linie abhängig davon, wofür du sie verwenden möchtest. Aber auch einige weitere Faktoren spielen eine Rolle. Die folgende Tabelle schafft dir einen Überblick über die verschiedenen Arten von Zitronenpressen.

Typ Vorteile Nachteile

Manuelle Zitronenpresse Günstig, Platzsparend, Für kleinere Mengen geeignet Gewisser Kraftaufwand nötig, Unpraktisch für größere Mengen
Manuelle Zangenpresse Sehr platzsparend, Leicht zu reinigen Benötigt einen großen Kraftaufwand, Haben meist keine Auffangschale, Unpraktisch für größere Mengen
Elektrische Zitronenpresse Komfortable Nutzung, Hohe Saftausbeute, Ideal für größere Mengen Reinigung kann aufwändig sein, Meist ziemlich groß

Eine klassische manuelle Zitronenpresse ist ideal, wenn du nur kleine Mengen pressen willst. Sie erfordern zwar ein bisschen eigenen Aufwand, aber sind dafür auch günstig und platzsparend.

Ähnlich sind manuelle Zitruspressen mit Zangen. Sie sind ebenfalls gut für kleine Mengen. Außerdem sind sie außergewöhnlich kompakt und sehr leicht zu reinigen.

Eine elektrische Zitronenpresse punktet mit hohem Komfort, sie benötigt keinerlei Anstrengung, um gute Ergebnisse zu erzielen. Zusätzlich ist sie bestens geeignet für das Pressen größerer Mengen.

Was kostet eine Zitronenpresse?

Der Preis einer Zitronenpresse ist vor allem durch Material und Betriebsart beeinflusst, wobei elektrische Pressen teurer sind als die manuellen Varianten.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (circa 3 bis 10 Euro) Manuelle Zitronenpressen mit niedrigem Fassungsvermögen
Mittelpreisig (circa 10 bis 25 Euro) Manuelle Zitronenpressen aus hochwertigem Material
Hochpreisig (ab 25 Euro) Elektrische Zitronenpressen mit hohem Fassungsvermögen 

Eine gute Zitronenpresse muss nicht die Welt kosten. Gute manuell betriebene Modelle sind für weniger als 20 Euro zu haben, während man für nicht viel mehr Geld auch funktionsfähige elektrische Zitronenpressen finden kann.

Wie benutzt man eine Zitronenpresse richtig?

Alle Zitronenpressen funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Durch Druck auf die Zitrone wird der Fruchtsaft herausgepresst. Allerdings heißt das nicht, dass du alle Zitruspressen gleich benutzen kannst.

Eine klassische manuelle Zitruspresse verwendest du, indem du eine Zitronenhälfte auf den Pressekegel drückst und sie dann abwechselnd in beide Richtungen drehst.

Bei elektrischen Modellen ist der Prozess ähnlich, bloß dass du die Zitronenhälfte nur leicht auf den Presskegel drücken musst. Drücke am besten nicht zu doll auf den Presskegel, um nicht versehentlich etwas zu beschädigen.

Zangenpressen sind hingegen etwas anders in der Handhabung. Bei dieser Art der Zitronenpresse musst du die Zitronenhälfte in den halbkreisförmigen Behälter legen und dann die Zange zupressen. Im Prinzip funktioniert diese Presse genau wie eine Knoblauchpresse.

Fazit

Zitronenpressen sind hilfreiche Werkzeuge, die das Pressen von Früchten optimieren. Dank ihres Designs trennen sie effizient den Saft von Kernen und Fruchtfleisch. Vor dem Kauf einer Zitronenpresse sollte man sich aber überlegen, für welchen Zweck man sie anschafft.

Handbetriebene Zitronenpressen mit niedriger Füllmenge sind besonders geeignet, um sie gelegentlich beim Kochen und Backen zu verwenden. Soll die Presse jedoch dafür benutzt werden, um größere Saftmengen zu pressen, raten wir zu einer elektrischen Zitronenpresse mit großem Auffangbecken. Nachdem du dich für dein favorisiertes Modell entschieden hast, steht dem Pressen von Zitronen nichts mehr im Weg.

Bildquelle: lifetesterDOTnet / Pixabay

Warum kannst du mir vertrauen?