WMF Eismaschine
Zuletzt aktualisiert: 8. Mai 2020

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

14Stunden investiert

3Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Wer liebt nicht ein leckeres, cremiges Eis aus der Eisdiele nebenan? Alternativ wird eben auf Eis aus dem Supermarkt zurückgegriffen. Doch wie wäre es, wenn du dir dein eigenes Lieblingseis ganz nach deinem Geschmack einfach zu Hause herstellen kannst? Hier kommt eine Eismaschine ins Spiel. Mit einem solchen Gerät kannst du nahezu jede erdenkliche Eissorte in kurzer Zeit zubereiten und die Zutaten ganz nach deinem Geschmack auswählen. Nebenbei sparst du dabei noch richtig Geld, denn dein eigenes Eis herzustellen, ist wesentlich günstiger als eine Kugel aus der Eisdiele oder dem Supermarkt.

In unserem großen WMF Eismaschinen Test 2020 wollen wir dir einen der beliebtesten Hersteller von Eismaschinen genauer vorstellen. Wir stellen dir die Eismaschine von WMF vor und erklären, worauf du bei der Auswahl des Modells und des Funktionsumfanges achten solltest. Anhand unseres Testartikels solltest du in der Lage sein, die beste WMF Eismaschine für dich zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die 3 in 1 Eismaschine von WMF punktet vor allem durch die geringe Größe, das leichte Gewicht sowie ein schickes Design. Dadurch kannst du das Gerät einerseits dauerhaft in die Küche stellen oder schnell im Schrank verstauen.
  • In weniger als 30 Minuten kannst du verschiedene Eissorten sowie Sorbets und Frozen Joghurts herstellen. Durch die variable Zubereitung kannst du das Eis ganz nach deinem Geschmack gestalten.
  • Aufgrund des geringen Fassungsvolumens im Vergleich zu Eismaschinen mit Kompressor eignet sich das Gerät von WMF vor allem für kleine Haushalte.

WMF Eismaschine Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Eismaschine von WMF für kleine Eisportionen

Die WMF Eismaschine 3 in 1 zählt zu den platzsparendsten Eismaschinen auf dem Markt. Zudem überzeugt das Gerät durch ein edles Gehäuse aus rostfreiem Cromargan-Edelstahl. Aufgrund der geringe Größe kann das Gerät einfach verstaut oder transportiert werden. Neben der eigentlichen Eismaschine ist zudem ein praktischer Eisportionierer mit im Lieferumfang enthalten.

Zudem ist die Eismaschine von WMF ein echter Allrounder. Du kannst nicht nur cremiges Eis herstellen, sondern auch fruchtige Sorbets und Frozen Joghurts. Damit wird jeder Geschmack getroffen. Das Gerät eignet sich vor allem für kleine Haushalte, die keine allzu großen Eismengen zubereiten möchten.

Das beste Zubehör für die Eismaschine von WMF

Ein zusätzlicher Gefrierbehälter zu deiner 3 in 1 Eismaschine von WMF kann gerade dann nützlich werden, wenn du mehrere Portionen zubereiten möchtest. Er umfasst ebenso wie die Eismaschine 300 ml und passt in jeden Gefrierschrank. Damit hast du immer einen Ersatzbehälter parat, sollte sich kurzfristig Besuch ankündigen.

Gerade für Haushalte mit mehreren Personen stellt ein zusätzlicher Gefrierbehälter eine sinnvolle Ergänzung zur Eismaschine von WMF dar. So kann jeder seine Lieblingseissorte herstellen, ohne lange auf das Gefrieren des Behälters warten zu müssen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine WMF Eismaschine kaufst

Vor dem Kauf einer Eismaschine von WMF solltest du dir einige Hintergrundinformationen bezüglich des Herstellers und der Geräte aneignen. Diese Infos haben wir dir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Was unterscheidet einen Eismaschine von WMF von anderen Herstellern?

WMF ist ein Unternehmen mit Sitz in Geislingen an der Steige und besitzt eine lange Tradition. Es wurde bereits im Jahr 1853 gegründet und fusionierte 1880 mit Ritter & Co. zur Württembergischen Metallwarenfabrik AG. Das Unternehmen stellt Haushalts- und Hotelwaren her, wobei insbesondere Küchengeräte, Kochgeschirr, Kaffeemaschinen, Bestecke und Trinkgläser sehr beliebt sind.

WMF Eismaschine-1

Mit der 3 in 1 Eismaschine von WMF kannst du deine Lieblingseissorten ganz einfach selbst herstellen.
(Bildquelle: unsplash.com / Michelle Tsang)

Bei den elektrischen Haushaltsgeräten setzt WMF darauf, den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht zu werden. So zeichnet sich vor allem die Produktlinie der “Küchenminis” durch eine hohe Bedienerfreundlichkeit, edles Design, Kompaktheit sowie Preisfreundlichkeit aus.

Auch die hauseigene Eismaschine von WMF setzt auf diese Qualitätsmerkmale. Während herkömmliche Geräte zur Eisherstellung meist groß und teuer sind, bietet WMF eine platzsparende 3 in 1 Eismaschine mit schickem Design. Das Gerät besteht aus dem hochwertigem Edelstahl Cromargan, das eigens von WMF patentiert ist. Cromargan ist säureresistent, nicht rostend, pflegeleicht und unbegrenzt haltbar.

Damit erhältst du ein qualitativ hochwertiges und gleichzeitig günstiges Gerät, mit dem du ohne großen Aufwand verschiedene Eissorten, Sorbets und Frozen Yogurts herstellen kannst.

Wie funktioniert die WMF Eismaschine?

Die Eismaschine von WMF besteht aus einem zylinderförmigen Edelstahlbehälter. Das Stromkabel mit einer Länge von 1,3 Metern ist fest am Gerät angebracht. Zudem befindet sich ein kleines Display, der Ein-/Ausschalter und zwei Tasten zum Einstellen der Zeit am Gehäuse.

Der Gefrierbehälter sollte vor der Zubereitung mindestens 12 Stunden im Gefrierschrank kühlen.

In dem Gehäuse befindet sich der Gefrierbehälter, der während der Zubereitung rotiert. Diesen stellst du vor der Benutzung für mindestens 12 Stunden in das Gefrierfach. Am Deckel des Gerätes wird der Rührarm verankert, der sich während der Eiszubereitung nicht bewegt. Im Deckel der Eismaschine befindet sich zudem eine Öffnung, durch die du die rohe Eismasse in das Gerät füllen kannst.

Wenn du die Zubereitungsdauer eingestellt und den Einschaltknopf betätigt hast, beginnt der Gefrierbehälter sich zu rotieren. Damit bewegt sich die Eismasse gleichmäßig um den Rührarm.

Im folgenden Video siehst du, wie die Zubereitung einer Eiscreme in der WMF Eismaschine funktioniert:

Du muss also nur die Eismasse herstellen, in das Gerät geben und den Rest übernimmt die Eismaschine für dich. Während der Zubereitung kannst du weitere Küchenarbeiten erledigen, ohne das Gerät ständig beaufsichtigen zu müssen.

Wie lange dauert es, ein Eis in der Eismaschine von WMF selber zuzubereiten?

Je nachdem welche Eissorte du zubereiten möchtest, dauert der Vorgang etwa 10 bis 25 Minuten. Die Zeit kannst du individuell über die Plus- und Minustasten am Gehäuse einstellen.

Die Dauer der Zubereitung ist zudem abhängig von der Rohmenge sowie den Zutaten. Hast du eine Rohmenge von 300 ml Eis, dauert die Zubereitung länger als bei 100 ml. Die einstellbare Höchstdauer bei der Eismaschine von WMF beträgt 30 Minuten. Für die gängigen Eissorten sollten jedoch 20 Minuten ausreichen.

Überprüfe während der Zubereitung die Konsistenz der Eiscreme. Wenn nach 15 Minuten schon eine feste Eismasse entstanden ist, kannst du die Zubereitung schon unterbrechen. Ist die Masse nach 20 Minuten noch zu flüssig, kannst du das Gerät für weitere 5 bis 10 Minuten einschalten, bis eine feste Eismasse entstanden ist.

foco

Wusstest du, dass das Speise-Eis gar nicht von den Italienern erfunden wurde?

Das erste Speiseeis hat seinen Ursprung in China. Im Dritten Jahrtausend vor Christus hat man dort Schnee mit Zimt und Honig vermischt. Aber auch im alten Rom zählte Eis zu einer beliebten Speise. Dazu wurde den römischen Kaisern sogar extra Gletschereis aus den Alpen geliefert. Aber erst die Italiener verfeinerten das Speiseeis immer weiter und kreierten zahlreiche Geschmackssorten. Dadurch wurde das cremige Gelato-Eis weltweit beliebt.

Wo kann ich die Eismaschine von WMF käuflich erwerben?

Die Eismaschine von WMF ist sowohl im Einzelhandel, im Elektrofachhandel als auch in Online-Shops zu erwerben.

In unseren Recherchen sind wir auf folgende Shops gestoßen, die Eismaschinen von WMF im Sortiment haben:

  • Saturn
  • Media Markt
  • Karstadt
  • Galeria Kaufhof
  • amazon.de
  • otto.de
  • ebay.de
  • qvc.de

Wenn du beim Kauf einer Eismaschine von WMF noch etwas sparen möchtest, bietet es sich an Ebay oder Ebay Kleinanzeigen nach gebrauchten Geräten zu durchsuchen. Dort kannst du die WMF Eismaschine günstiger kaufen.

Sind Ersatzteile und Zubehör für die WMF Eismaschine erhältlich?

Der Vorteil der 3 in 1 Eismaschine von WMF liegt darin, dass sie aus sehr wenigen Einzelteilen besteht. Daher ist die Gefahr gering, dass einzelne Bestandteile kaputt gehen. Sollte dies trotzdem passieren, kannst du auf der Herstellerseite selbst oder in Online Shops wie Amazon oder Ebay Ersatzteile zu einem günstigen Preis erwerben.

WMF Eismaschine-2

Im Lieferumfang der WMF Eismaschine ist nicht nur das Gerät selbst, sondern auch ein praktischer Eisportionierer enthalten.
(Bildquelle: unsplash.com / Sharon McCutcheon)

Wenn du das Gerät regelmäßig nutzt, bietet es sich an, einen zusätzlichen Gefrierbehälter zu kaufen. Damit kannst du einen Gefrierbehälter immer im Gefrierfach aufbewahren, um auch kurzfristig ein Eis zuzubereiten. Das kann sehr hilfreich sein, falls du vergisst, den Gefrierbehälter rechtzeitig 12 Stunden vor Gebrauch in den Gefrierschrank zu stellen.

Zu welchen Preisen wird die Eismaschine von WMF verkauft?

Je nachdem, wo du die 3 in 1 Eismaschine von WMF kaufst, variieren die Preise. Außerdem kann sich der Preis aufgrund temporärer Angebote je nach Anbieter etwas unterscheiden.

Derzeit ist die Eismaschine von WMF von 49,99€ bis 79,99€ erhältlich.

Wo liegen die Vor- und Nachteile der WMF Eismaschine?

Die Eismaschine von WMF ist perfekt für die schnelle Zubereitung kleinerer Eismengen. Das Gerät ist klein und handlich und passt damit in jede Küche. Außerdem kannst du die Eismaschine platzsparend verstauen, wenn du sie einmal nicht benötigst.

Die Eismaschine glänzt zudem mit einem sehr schicken und edlen Design aus hochwertigem Cromargan. Nicht nur das Gehäuse ist sehr pflegeleicht, das Gerät lässt sich auch einfach auseinanderbauen und ohne großen Aufwand reinigen. Neben Eis kannst du auch problemlos Sorbet und Frozen Joghurt zubereiten.

Aufgrund der geringen Zubereitungsdauer und den wenigen Zutaten stellt das Gerät eine echte Alternative zum Eis aus dem Supermarkt dar. Außerdem kannst du vielfältige Zutaten und Toppings verwenden und damit Eissorten ganz nach deinen Wünschen zubereiten. Das lohnt sich insbesondere dann, wenn du eine gesündere Alternative mit weniger Zucker und Fett herstellen möchtest.

Vorteile
  • Kleines und platzsparendes Gerät
  • Edles Design
  • Kostengünstig
  • Einfache Bedienung
  • Schnelle Reinigung
  • Freie Auswahl der Zutaten
  • Automatische Abschaltung
  • Kurze Zubereitungsdauer
Nachteile
  • Begrenzte Einsatzdauer
  • Nicht geeignet zur Herstellung großer Eismengen
  • Kein Kompressor
  • Daher lange Kühlzeit des Gefrierbehälters

Für den privaten Einsatz stellt die Eismaschine von WMF eine günstige Alternative zu größeren und teureren Geräten mit Kompressor da. Hier liegt auch der größte Nachteil des Gerätes: Da es ohne Kompressor arbeitet, muss der Gefrierbehälter vor der Eiszubereitung mindestens 12 Stunden vorher im Gefrierfach kühlen.

Dadurch kannst du das Gerät auch nicht länger als 30 Minuten am Stück verwenden. Besitzt du genug Platz in deinem Gefrierfach, kannst du dieses Problem umgehen, indem du einen zweiten Gefrierbehälter kaufst.

Welche Alternativen gibt es zu der Eismaschine von WMF?

Neben einer Eismaschine ohne Kompressor gibt es noch ein paar Alternativen, wie du selbst Eis herstellen kannst:

  • Eismaschine mit Kompressor: Anders als bei Eismaschinen ohne Kompressor wie dem Gerät von WMF, musst du bei einem Gerät mit Kompressor keinen Gefrierbehälter für mehrere Stunden in das Gefrierfach stellen. Stattdessen entzieht das Gerät der Eismasse durch den Kompressor die Wärme, sodass sie sich zu einem Eis verfestigt. Auch hier wird die Eismasse ständig mit einem Rührstab bewegt, sodass sich keine Eiskristalle bilden. Somit kannst du das Eis auch spontan zubereiten. Außerdem haben die Geräte häufig ein höheres Fassungsvolumen, wodurch mehr Eis zubereitet werden kann. Nachteil der Geräte ist der hohe Anschaffungspreis sowie die Größe des Gerätes.
  • Eis im Mixer herstellen: Wenn du gerne Fruchteis isst, kannst du auch einen herkömmlichen Standmixer zur Zubereitung nutzen. Dazu benötigst du lediglich gefrorene Früchte, die du fünf bis zehn Minuten antauen lässt. Gib noch etwas Sahne oder gezuckerte Kondensmilch hinzu und schalte den Mixer an. So entsteht ein cremiges, festes Fruchteis, dass du anschließend direkt genießen kannst.
  • Eis ohne Eismaschine zubereiten: Dazu gibst du die Eismasse in eine etwa doppelt so große Schüssel. Die Schüssel solltest du vorher bereits kühl gestellt haben. Sie kommt nun mit der Eismasse in das Gefrierfach. Nach etwa ein bis zwei Stunden sind die ersten Zentimeter am Rand gefroren. Dann rührst du die Masse einmal kräftig durch, um das gefrorene Eis vom Rand zu lösen und Luft in die Masse zu bringen. Anschließend stellst du die Masse wieder in das Gefrierfach und wiederholst den Rührvorgang alle 20 Minuten. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, kannst du das Eis direkt essen. Der Vorteil dieser Variante ist, dass du kein zusätzliches Gerät benötigst. Jedoch wird die Eismasse nicht so cremig wie mit einer Eismaschine.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Eismaschinen von WMF vergleichen und bewerten

Bevor du dich für eine Eismaschine von WMF entscheidest, möchten wir dir die Aspekte vorstellen, anhand derer du dich für eine Eismaschine entscheiden kannst.

Diese Kriterien sind:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Art der Kühlung

Wenn du dir eine Eismaschine zulegen möchtest, hast du die Wahl zwischen Geräten, die mit einem Kompressor oder mit einem Kühlkörper arbeiten. Wir stellen dir die beiden Varianten in der nachfolgenden Tabelle noch einmal genauer vor:

Typ Funktionsweise Vorteile Nachteile
Eismaschine mit Kompressor Der Kompressor sorgt dafür, dass das Gerät selbstkühlend arbeitet und du keinen zusätzlichen Gefrierbehälter zur Eiszubereitung benötigst. Du kannst das Gerät deshalb sofort verwenden und erhältst innerhalb von 15 bis 30 Minuten ein leckeres Eis. Dazu musst du nur die Eismasse in den Behälter füllen. Durch die ständige Rotation entsteht ein cremiges Eis, ohne Eiskristalle. Schnellere Zubereitung, Gerät kann direkt verwendet werden, Bessere Konsistenz und Qualität des Eis, Längerer Einsatz möglich Größer und schwerer als Eismaschinen ohne Kompressor, Hoher Anschaffungspreis
Eismaschine ohne Kompressor Diese Geräte arbeiten mit einem Kühlkörper, um die Eismasse zu einem cremigen Eis zu verarbeiten. Dieser Gefrierbehälter muss je nach Gerät etwa 12 bis 24 Stunden vor der Zubereitung in den Gefrierschrank, damit das darin befindliche Wasser gefriert. Auch hier rotiert entweder der Behälter selbst oder der Rührstab Günstiger Anschaffungspreis, Klein und handlich kleinere Fassungsvermögen als Geräte mit Kompressor, Gefrierbehälter muss vorher mehrere Stunden im Gefrierschrank aufbewahrt werden, Können nur mit einer begrenzten Dauer verwendet werden

Die Eismaschine von WMF arbeitet ohne Kompressor. Daher solltest du darauf achten, den Gefrierbehälter rechtzeitig in das Gefrierfach zu stellen. Der Vorteil der Eismaschine von WMF ist der geringe Preis und die handliche Größe des Gerätes.

Bedienung

Die meisten Eismaschinen haben eine sehr einfache Bedienoberfläche. Diese unterscheidet sich kaum zwischen Geräten mit und ohne Kompressor.

Die Bedienung der meisten Eismaschinen ist mit wenigen Tasten einfach gehalten.

Dazu gehört neben dem Ein-/Ausschalter ein kleines Display, welches dir die verbleibende Zubereitungszeit anzeigt. Außerdem befinden sich zwei Pfeiltasten oder Plus- und Minustasten zur Einstellung der Zubereitungszeit an jedem Gerät.

Auch die Bedienung der Eismaschine von WMF ist denkbar einfach. Über den On-/Off-Knopf schaltest du das Gerät ein und aus. Über die Plus- und Minustasten kannst du die Zubereitungsdauer einstellen. Du musst also nicht erst mehrere verschiedene Einstellungsmöglichkeiten durchtesten, bis du das optimale Eis zubereitet hast, sondern kannst direkt loslegen.

Größe und Kapazität

Die Größe und das Fassungsvolumen von Eismaschinen sind stark abhängig davon, ob das Gerät mit oder ohne Kompressor arbeitet.

Eismaschinen mit einem Kompressor sind immer etwas größer und schwerer. Ein Gewicht von 8 bis 12 kg ist für diese Geräte keine Seltenheit. Dafür ist das Fassungsvermögen des Eisbehälters bei diesen Geräten mit 1 bis 2 Litern häufig ebenso größer.

Eismaschinen ohne Kompressor haben den Vorteil, dass sie deutlich kleiner, leichter und damit handlicher sind. Das ist gerade dann von Vorteil, wenn du das Gerät nicht täglich nutzt und in einem Schrank verstauen möchtest. Häufig ist aber auch das Fassungsvolumen dieser Geräte geringer. Die meisten Eismaschinen ohne Kompressor besitzen ein Fassungsvolumen von 0,3 bis 1,5 Litern.

Damit zählt die Eismaschine von WMF zu den kleinsten und kompaktesten Geräten auf dem Markt. Mit einer Größe von 37 x 22 x 21 cm passt es in nahezu jede Küche und jeden Schrank. Dafür ist das Fassungsvolumen mit 300 ml relativ gering. Das Gerät eignet sich daher für alle, die nur geringe Eismengen herstellen möchten. Aufgrund der geringen Größe und des geringen Gewichts kannst du sie zudem einfach transportieren.

Dauer der Zubereitung

Die Dauer der Eiszubereitung in einer Eismaschine ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Art der Kühlung: Zwar unterscheidet sich die eigentliche Zubereitungszeit des Eis nicht groß zwischen Geräten mit und ohne Kompressor, jedoch haben Eismaschine ohne Kompressor einen entscheidenden Nachteil: Du musst den Gefrierbehälter mehrere Stunden vor der Zubereitung in das Gefrierfach stellen. Damit verlängert sich die gesamte Zubereitungsdauer enorm. Besitzt du jedoch einen zweiten Gefrierbehälter, der sich dauerhaft im Gefrierschrank befindet, spielt die Vorkühlzeit keine so große Rolle mehr. Die eigentliche Zubereitungszeit unterscheidet sich daher nicht zwischen Eismaschinen mit und ohne Kompressor.
  • Volumen der Eismasse: Wenn du einen Liter Eis herstellen möchtest, wird die Zubereitung in einer Eismaschine länger dauern als bei nur 500 ml. Eismaschinen mit Kompressor haben ein Fassungsvermögen von bis zu 2 Litern. Eismaschinen ohne Kompressor variieren hier von 0,3 l bis ca. 1,5 l. Demnach haben Eismaschinen mit Kompressor eine Zubereitungszeit von bis zu 60 Minuten, dafür erhältst du bis zu dreimal die Menge Eis als mit einer Eismaschine ohne Kompressor.
  • Zutaten: Auch die Zutaten der Eismasse entscheiden über die Dauer der Zubereitung. Zum einen verkürzt sich die Zubereitung, wenn du bereits mit kalten Zutaten arbeitest. Daneben spielt aber auch die Art der Zutaten eine Rolle. Zutaten wie Sahne, Kondensmilch oder Milch mit hohem Fettanteil werden schneller zu einer cremigen, festen Eismasse als beispielsweise bloßes Wasser. Je nachdem welche Art von Eis du also herstellen möchtest, kann sich die Zubereitungsdauer um 10-20 Minuten erhöhen.

Die Eismaschine von WMF benötigt aufgrund des relativ geringen Fassungsvermögens von 300 ml nicht mehr als 10 bis 20 Minuten für die gängigen Eissorten. Wenn du dir also spontan ein Eis zubereiten möchtest (und den Gefrierbehälter schon im Gefrierschrank hattest) musst du nicht lange warten, bis du ein frisches, cremiges Eis genießen kannst.

Reinigung des Gerätes

Wenn du dir ein neues Küchengerät zulegst, möchtest du sicherlich nicht die meiste Zeit mit der Reinigung einzelner Bestandteile beschäftigt sein. Selbiges gilt auch für deine Eismaschine.

Eismaschinen mit herausnehmbaren Gefrierbehälter sind deutlich einfacher zu reinigen.

Bei vielen Geräten kannst du die Eisbehälter einfach herausnehmen und entweder per Hand oder in der Spülmaschine reinigen. Bei anderen Geräten sind die einzelnen Bestandteile jedoch fest verbaut und hartnäckige Reste können sich in Ritzen festsetzen. Beim Kauf einer Eismaschine solltest du also auf die Einfachheit der Reinigung achten.

Bei der Eismaschine von WMF ist diese sehr einfach gestaltet. Du kannst den Gefrierbehälter einfach herausnehmen und entweder per Hand oder in der Spülmaschine reinigen. Da der Behälter aus hochwertigem und rostfreiem Edelstahl gemacht ist, wird er in der Spülmaschine nicht beschädigt. Auch der Rührstab kann abgenommen und in die Spülmaschine gelegt werden. Um die Außenverkleidung des Gerätes zu reinigen, kannst du ein feuchtes Tuch verwenden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema WMF Eismaschine

Wie baue ich die Eismaschine von WMF zusammen?

Wenn du die Eismaschine von WMF das erste Mal benutzen willst, fragst du dich vielleicht, wie du das Gerät zusammenbauen musst. Das möchten wir die in diesem Abschnitt anhand einzelner Schritte erklären:

  1. Wenn du das Gerät zum ersten Mal benutzt, solltest du die einzelnen Teile zunächst reinigen. Sowohl den Gerätedeckel, als auch der Rührstab und die Halterung für den Gefrierbehälter kannst du in die Spülmaschine geben.
  2. Setze nun die Halterung des Gefrierbehälters in das Gerät ein.
  3. Anschließend platzierst du den Gefrierbehälter (vorher mind. 12 Stunden im Gefrierfach gekühlt!) in der Eismaschine.
  4. Befestige nun den Rührstab am Deckel des Gerätes. Der Rührer muss hörbar einrasten, damit er richtig befestigt ist.
  5. Befestige nun den Deckel samt Rührstab auf der Eismaschine.
  6. Zum Schluss musst du nur noch das Stromkabel in die Steckdose stecken, die gewünschte Zubereitungszeit am Gerät einstellen und die Eismasse in das bereits laufende Gerät einfüllen.

Die Eismasse wird erst zum Schluss eingefüllt, da sich das Gerät bereits drehen muss. Andernfalls würde die Flüssigkeit am Rand fest frieren.

Welche Rezepte gibt es für die Eismaschine von WMF?

Der Vorteil einer Eismaschine von WMF ist, dass du nahezu jede erdenkliche Eissorte herstellen kannst. Dafür benötigst du nicht einmal viele Zutaten.

WMF Eismaschine-3

Bei einem Eis kommt es auf das richtige Verhältnis von Flüssigkeit, Zucker und Emulgatoren an. Auf Basis dieser Grundzutaten können dann unzählige Eissorten kreiert werden.
(Bildquelle: unsplash.com / Erwan Hesry)

Bevor wir also zu den einzelnen Grundrezepten übergehen, wollen wir dir die Basiszutaten einer guten Eiscreme genauer vorstellen:

  • Flüssigkeit: Die Flüssigkeit stellt die Basis einer jeden Eiscreme dar. Je nachdem um welche Flüssigkeit es sich handelt und wie hoch deren Fettanteil ist, sie sie auch als ein wichtiger Geschmacksträger. Besonders beliebt sind Milch, Sahne, Crème Fraîche, Sauerrahm oder Kefir. Gerade bei cremiger Eiscreme wird gerne auf die Vollfettvarianten zurückgegriffen, da diese wichtige Geschmacksaromen freisetzen. Für gesundheitsbewusste Menschen kann alternativ auch Soja-, Mandel-, Kokos- oder Cashewmilch sowie Quark oder Joghurt verwendet werden.
  • Ei und weitere Emulgatoren: Eier fungieren als Emulgator und verbinden Fett und Wasser miteinander. Dadurch erhält das Eis seine besondere cremige Konsistenz. Neben Eiern kannst du auch Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl als Emulgator verwenden.
  • Zucker und Süßungsmittel: Zucker hat natürlich zuallererst die Funktion, das Eis schmackhaft süß zu machen. Daneben sorgt es für eine ordentliche Cremigkeit. Dafür solltest du besonders feinen Zucker verwenden. Zu grobe Zuckerkristalle führen später dazu, dass das Eis selbst kristallisiert. Du kannst den Zucker aber auch einfach in Flüssigkeit auflösen, um die Kristallisierung zu vermeiden. Alternativ kannst du auch Glukosesirup verwenden. Wer lieber auf Zucker verzichten möchte, kann auf Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup oder zuckerähnliche Produkte wie Xylit zurückgreifen.

Diese drei Elemente sind grundlegend für jedes Eisrezept. Natürlich kannst du anschließend auch noch verschiedene Toppings wie Früchte, Nüsse oder Schokolade untermischen. Auch Gewürze wie Kakao, Kaffee, Vanille und Zimt bereichern dein Eis geschmacklich. Hier ist deine Experimentierfreude gefragt. Die gängigsten Rezepte wollen wir dir in den folgenden Abschnitten vorstellen.

Wie mache ich Schokoladeneis in der Eismaschine von WMF selber?

Zutaten (für 6 Portionen):

  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 3 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 250 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • ½ TL Zimt

Zubereitung:

  1. Brich die Vollmich- und Zartbitterschokolade in Stücke und gib sie zusammen mit 50 g der Sahne in einen hitzebeständigen Behälter. Erwärme die Masse bspw. indem du den Behälter in einen Topf mit Wasser stellst. Rühre die Masse dabei ab und zu um.
  2. Schlage das Eigelb mit dem Puderzucker zu einer cremigen Schaummasse.
  3. Schlage das Eiweiß und die restliche Sahne getrennt voneinander steif.
  4. Rühre die geschmolzene Schokolade unter die Eigelbmasse.
  5. Hebe den Eischnee, die Sahne und den Zimt unter.
  6. Schneide die restliche Schokolade in kleine Stücke und gib sie ebenfalls in die Eismasse.
  7. Gib die Eismasse nun für 15 bis 30 Minuten in die Eismaschine.

(Quelle: kuechengoetter.de / Double Chocolate Icecream)

Wie mache ich Vanilleeis in der Eismaschine von WMF selber?

Zutaten (für 8 Portionen):

  • 100 g Zucker
  • 25 g Vanillezucker
  • 250 g Milch
  • 150 g Sahne
  • 4 Stk. Eigelb
  • 1 Stk. Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Mische das Eigelb mit dem Puderzucker und Vanillezucker und schlage die Masse schaumig.
  2. Schlage die Sahne zusammen mit der Milch und dem Vanillemark kurz auf.
  3. Mische beide Massen miteinander und gib sie etwa 20 bis 30 Minuten in die Eismaschine.

(Quelle: kochbar.de / Mokassa)

Wie mache ich Erdbeereis in der Eismaschine von WMF selber?

Zutaten:

  • 150 g Erdbeeren
  • 50 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 50 ml süße Sahne
  • 2 EL Zitronen- oder Orangensaft

Zubereitung:

  1. Gib die Erdbeeren mit dem Puderzucker, der Milch und dem Zitronen- oder Orangensaft in einen Behälter und püriere die Zutaten.
  2. Schlage die süße Sahne steif und hebe sie unter die Erdbeermasse.
  3. Lass die Eismasse 15 bis 25 Minuten in der Eismaschine rühren.

(Quelle: chefkoch.de / laliLisa)

Alternativ zu frischen Erdbeeren, kannst du auch Tiefkühl-Erdbeeren verwenden. Die solltest du vor dem Pürieren etwa 5 bis 10 Minuten antauen lassen.

Wie bewahre ich mein selbstgemachtes Eis richtig auf?

In den meisten Fällen willst du dein Eis bestimmt direkt vernaschen, sobald deine Eismaschine mit der Arbeit fertig ist. Wie aber lagerst du das Eis richtig, wenn du es erst später essen möchtest oder große Mengen zubereitet hast, die du nun kühl lagern willst?

Am besten eignen sich rechteckige, gefrierfeste Behälter aus Glas oder BPA-freiem Plastik. Wenn die Behälter zudem eine recht lange Seite haben, kannst du die Eiskugeln später besser in schöne Eiskugeln portionieren. Dafür gibt es spezielle Portionierbehälter, die die passende Form mitbringen. Diese halten dein Eis durch eine doppelwandige Isolierung und einen luftdichten Deckel hygienisch und frisch.

Möchtest du dein Eis unterwegs genießen, kannst du auch auf Thermo-Eisbehälter zurückgreifen. Diese sind gut isoliert und bestehen im Inneren aus Edelstahl. Dadurch bleibt das Eis bis zu 7 Stunden in seiner Form.

Tim AschermannExperte für Küche, Haushalt und Technik

Für die Lagerung von Eis sollte die Temperatur nicht kälter als -18 Grad sein. Gefrierschränke sind jedoch oft zwischen -18 Grad und -24 Grad eingestellt. Für selbstgemachtes Eis kann das schon zu kalt sein. Dann wird das Eis im Tiefkühlschrank zu hart. Optimal für selbstgemachtes Eis sind -10 bis -15 Grad.

Wurde das Eis schon zu kalt gelagert, kannst du es einige Minuten auftauen lassen. Taue das Eis jedoch nicht bei Zimmertemperatur auf, sondern im Kühlschrank, damit sich die Temperatur langsam erhöht. (Quelle: Focus Online)

Wie kann ich Probleme an der Eismaschine von WMF beheben?

Mein Eis wird nicht fest

Wenn du statt einer cremigen Eismasse nur eine kühle Flüssigkeit erhältst, bist du natürlich enttäuscht. Das kann sowohl bei Maschinen mit als auch ohne Kompressor passieren. Meist sind die Gründe dafür relativ einfach:

  • Zu viel Eisrohmasse: Die Eismaschine von WMF hat eine maximale Füllmenge von 300 ml. Bei den meisten Eisrezepten entsteht jedoch viel mehr Rohmasse. Wenn du die maximale Füllmenge überschreitest, kann es passieren, dass lediglich ein Teil der Masse zu Eis wird. Achte also darauf, die Eismaschine nicht zu überfüllen. Lege dir lieber einen Ersatzgefrierbehälter zu und lasse das Gerät zweimal laufen.
  • Zu viel Zucker, Säure oder Alkohol: Normalerweise sorgt gerade Zucker dafür, dass dein Eis fest und schön cremig wird. Wenn du jedoch zu viel davon benutzt wird die Eismasse nicht fest. Der Zuckeranteil sollte nicht über 15 bis 20 % liegen.
  • Zu warme Rohmasse: Gerade bei Rezepten die geschmolzene Schokolade oder andere warme Zutaten beinhalten, solltest du die Eisrohmasse unbedingt abkühlen lassen. Am besten stellst du sie vor der Zubereitung in der Eismaschine noch einmal für 15 bis 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Zu feste Rohmasse: Bei der Zubereitung der Eisrohmasse sollte am Ende eine saucenartige Flüssigkeit entstehen. Ist die Masse schon vor der Zubereitung in der Eismaschine zu fest, wird sie beim Gefrieren nur noch fester. Dann kann sich der Behälter nicht mehr ausreichend um den Rührstab drehen und die Eismaschine überhitzt. Dadurch wird wiederum die Eismasse flüssig.

Die Eismaschine dreht sich nicht

Wenn sich der Eisbehälter nicht mehr dreht, kann auch das mehrere Ursachen haben:

  • Zu feste Rohmasse: Wie schon im letzten Abschnitt erwähnt, kann eine zu feste Rohmasse dafür verantwortlich sein, dass sich die Eismasse nicht mehr ausreichend bewegen lässt. Achte darauf, dass eine flüssige bis nur leicht feste Konsistenz entsteht.
  • Zu spätes Einschalten der Eismaschine: Rühre erst die Eismasse an und hole dann den Gefrierbehälter aus dem Gefrierschrank. Baue die Eismaschine nun möglichst schnell zusammen und schalte das Gerät ein. Es ist wichtig, dass sich der Gefrierbehälter bereits dreht, bevor du die Eismasse in die laufende Maschine gibst. So stellst du sicher, dass die Masse durch die Bewegung nicht direkt am Rand gefriert. Zu starkes Frieren der Masse aufgrund zu langer Wartezeit kann dazu führen, dass sich der Behälter gar nicht mehr dreht.

Welche Garantie erhalte ich auf meine WMF Eismaschine?

Der Hersteller WMF gewährt auf seine Eismaschine eine 24-monatige Garantie. Diese tritt am Tag des Kaufs in Kraft. Funktioniert das Gerät beim Kauf nicht oder weist Mängel auf, kannst du es also direkt zurückschicken und erhältst ein Ersatzgerät.

Ausgeschlossen aus der Garantieleistung sind Schäden, die durch den normalen Gebrauch der Eismaschine, durch unsachgemäßen Gebrauch sowie nicht vorgenommene Reinigung enstehen.

Wer repariert meine Eismaschine von WMF?

Entstehen Schäden an deiner Eismaschine, die eine Reparatur erfordern, ist es für dich die einfachste Möglichkeit, dich an WMF selbst zu wenden. Der Hersteller selbst bietet dazu auf der Website die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten an. Je nachdem, um was für Defekte es sich handelt, wird das Gerät dann in eine Werkstatt geschickt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.kuechengoetter.de/eis-selbermachen/tipps-und-tricks

[2] https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/eisrezepte/

[3] https://grillen-kochen-backen.de/eis-selber-machen-mit-eismaschine/

Bildquelle: Nicolau/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Maria hat Ernährungspsychologie studiert und hilft mit ihren Artikeln Menschen dabei, ihre Ernährung umzustellen und dadurch zu mehr Energie und einem besseren Wohlbefinden zu gelangen.