Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

26Stunden investiert

10Studien recherchiert

84Kommentare gesammelt

Bist du ein Weinliebhaber und besitzt aber keinen Platz und nicht genug Geld für einen Weinkeller? Dann bist du in derselben Situation wie so gut wie jeder Haushalt. Doch ohne die optimale Kühlung können Weißweine und Rotweine schnell ihren Geschmack verlieren.

Ein Weinkühlschrank ist damit eine günstige und optimale Alternative zu einem Weinkeller. Er ist purer Luxus für deinen Lieblingswein. Für unseren Produktvergleich haben wir verschiedene Modelle von Weinkühlschränken miteinander verglichen und die wichtigsten Aspekte herausgearbeitet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ohne einen Weinkeller werden Weißweine und Rotweine falsch gelagert. Der Weinkühlschrank kann deshalb beide Weinsorten in jedem Haushalt optimal kühlen.
  • Wichtige Kaufkriterien sind die Temperaturzonen, die Lautstärke, die Energieeffizienzklasse, die Größe und ob der Weinkühlschrank einbaufähig oder freistehend ist.
  • Weinkühlschränke gibt es in verschiedenen Preisklassen. Bereits ab einer mittleren Preisklasse sind qualitative Weinkühlschränke erhältlich.

Weinkühlschränke im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten zusammengestellt. Das soll dir helfen, die Kaufentscheidung zu vereinfachen und den passenden Weinkühlschrank für deine Bedürfnisse zu finden.

Der beste Weinkühlschrank mit viel Platz


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (16.01.21, 09:45 Uhr), Sonstige Shops (20.12.20, 15:29 Uhr)

Bei diesem großen Weinkühlschrank handelt es sich um Einen mit einer Klimazone und einer maximalen Kapazität von 50 Flaschen. Mit einer Lautstärke von rund 42 Dezibel ist dieser freistehende Weinkühlschrank im mittleren Bereich. Durch die Glastür wird der Weinkühlschrank zu einem Hingucker.

Damit jedoch der Wein vor Licht geschützt bleibt, ist die Glastür UV-undurchlässig. Damit sich außerdem keine Gerüche bilden, ist ein Aktivkohlefilter in diesem Modell integriert. Trotz der einen Klimazone ist auch dieser Weinkühlschrank wie jeder normale Kühlschrank oben ein wenig wärmer als im unteren Bereich.

So kannst du beispielsweise verschiedene Rotweinsorten optimal sortieren. Die Temperatur kann über das LED-Display an der Tür eingestellt werden. Der gesamte Stromverbrauch ist sehr gering, da es mit der Energieeffizienzklasse A ausgestattet ist.

Bewertung der Redaktion: Dieser Wein ist optimal für die Lagerung mehrerer Flaschen einer Sorte Wein, da eine Klimazone integriert ist. Er schützt den Wein sehr gut und ist recht geräuscharm. Für den Wohnbereich könnte dieses Modell dennoch zu laut sein. Dieser große Haier Weinkühlschrank ist trotzdem ein echter Hingucker und zudem leicht zu reinigen und zu bedienen.

Der beste Weinkühlschrank als Minibar

Dieser kleine und schlanke Weinkühlschrank kann freistehend platziert oder eingebaut werden. Daher kann er perfekt für eine Minibar eingesetzt werden. Mit der Energieeffizienzklasse A ist er außerdem sehr stromsparend. Darüber hinaus ist dieses Modell mit 38 Dezibel sehr leise und darum für den Wohnbereich gut geeignet.

Die Temperatur ist über ein LED-Display von 12 bis 18 Grad Celsius einstellbar. Dadurch ist dieser Weinkühlschrank sehr gut für verschiedenste Rotweine geeignet. Mit den herausnehmbaren Regaleinschüben aus Metall können die Flaschen leicht herausgenommen und getauscht werden.

Die 5 herausnehmbaren Regaleinschübe können so außerdem sehr gut gereinigt werden. Zudem bietet der schmale Weinkühlschrank mit einer Klimazone Platz für 12 Flaschen.

Bewertung der Redaktion: Dieser geräuscharme und stromsparende Weinkühlschrank ist ideal für den Wohnbereich. Bis 12 Grad Celsius kann Weißwein zwar gelagert werden, jedoch ist dieses Modell wohl generell zu warm für Weißwein. Dadurch eignet sich dieser kleine Weinkühlschrank bestens für Rotweine.

Der beste Allround Weinkühlschrank

Der stromsparende Weinkühlschrank von H. Koenig mit einer Energieeffizienzklasse B hat Platz für 12 Flaschen und ist damit kleiner und flexibler im Finden eines geeigneten Platzes. Denn dieser kann freistehend platziert werden und mit einer Geräuschemission von 40 Dezibel ist dieser kleinere Weinkühlschrank nicht der Lauteste.

Die 12 Flaschen können in gleicher Anzahl in 2 Temperaturzonen verteilt werden und sind somit perfekt für die Lagerung von Weißweinen und Rotweinen.

Die Temperatur kann insgesamt zwischen 8 und 18 Grad Celsius eingestellt werden. Durch die Regaleinschübe aus Holz können die Flaschen leicht herausgenommen und ausgetauscht werden. Auch bei diesem Modell ist die Temperatureinstellung über ein LED-Display einstellbar.

Bewertung der Redaktion: Dieser geräuscharme Weinkühlschrank kann sowohl in der Küche, im Flur oder auch im Keller relativ platzsparend platziert werden. Mit 40 Dezibel ist er außerdem geräuscharm und damit generell kaum störend.

Der beste freistehende Weinkühlschrank für den Keller

Dieser große und freistehende Weinkühlschrank ist stromsparend durch die Energieeffizienzklasse B und bietet Platz für rund 33 Flaschen, die auf zwei Klimazonen von 5 bis 18 Grad Celsius aufteilbar sind. Dadurch ist dieser Weinkühlschrank perfekt für verschiedene Weißweine, Rotweine und andere Getränke.

Durch den integrierten Kompressor ist er ähnlich mit einem normalen Kühlschrank vergleichbar, da er um die 45 Dezibel laut ist. Durch die hochwertige Glastür mit Edelstahlrahmen ist dieser Weinkühlschrank ein echter Hingucker. Dazu tragen auch die 7 Regaleinschübe aus Buchenholz bei.

Die Temperatur ist zudem wie bei anderen Weinkühlschränken über ein LED-Display einstellbar. Der Weinkühlschrank enthält außerdem einen installierten Kohlenstofffilter für eine frische Umgebung, die gegen Geruchsbildung wirkt.

Bewertung der Redaktion: Der Kalamera Weinkühlschrank ist ein Hingucker und deckt alle Wünsche von Weißweine, Rotweine bis andere Getränke wie Bier, Limonaden und Sekt ab. Dafür dass er recht groß ist, ist er sogar stromsparend. Durch die Lautstärke dieses freistehenden Weinkühlschranks ist ein Platz in der Küche oder im Keller von Vorteil.

Der beste Ein-Zonen-Weinkühlschrank

Dieser Weinkühlschrank mit einer Klimazone ist nicht zu klein und nicht zu groß, bei einem Platz von 21 Flaschen. Er ist hoch und schlank, wodurch er im Gegensatz zu größeren Weinkühlschränken Platz spart. Dafür ist er außerdem sehr energiesparend mit der Energieeffizienzklasse A. Die Temperatur ist über ein LED-Display zwischen 5 und 18 Grad Celsius einstellbar.

Durch den eingebauten Kompressor bietet dieser schmale Weinkühlschrank eine gute Kühlung und ist dadurch allerdings recht laut mit 45 Dezibel. Deshalb ist auch dieser freistehende Weinkühlschrank nicht unbedingt für den Wohnbereich geeignet.

Durch die Edelstahlglastür und den Einlegeböden aus Holz ist der Weinkühlschrank ein echter Hingucker. Mit dem installierten Kohlenstofffilter ist der Weinkühlschrank ebenfalls gegen Gerüche gewappnet.

Bewertung der Redaktion: Für die, die eher eine Sorte Wein lagern wollen, beziehungsweise neben Weißweine auch Sekt, Bier und Limonaden, bietet sich dieses Modell mit seinem Platz für 21 Flaschen gut an. Dabei ist er zusätzlich sehr energiesparend und verfügt über eine gute Kühlleistung.

Der beste platzsparende Weinkühlschrank

Dieses Modell ist ein Einbau-Weinkühlschrank, der in eine Einbauküche beispielsweise integriert werden kann. Mit der Energieeffizienzklasse A, der hochwertigen Glastür mit Edelstahlrahmen und einem UV-Filter für eine gute Isolierung vor Hitze und Kälte ist dieser kompakte Weinkühlschrank ein edles Schmuckstück.

Mit nur 39 Dezibel Geräuschemission ist er kaum wahrnehmbar und kühlt trotzdem sehr gut.

Auch wenn er recht klein ist, können in diesem Einbau-Weinkühlschrank bis zu 18 Flaschen auf Regaleinschüben aus Holz untergebracht und auf eine Klimazone aufgeteilt werden. Die Temperatur kann über ein LED-Display von 5 bis 20 Grad Celsius eingestellt werden. Dadurch werden alle Vorlieben an Wein und anderen Getränken abgedeckt.

Bewertung der Redaktion: Der Caso Weinkühlschrank bietet ordentlich Platz für Flaschen, obwohl er klein und zum Einbauen ist. Er ist allerdings etwas teurer als freistehende Weinkühlschränke in der Energieklasse A und B. Und dennoch bietet dieser Weinkühlschrank sehr gute Kühlleistung und ist leise.

Kauf- und Bewertungskriterien für Weinkühlschränke

Um den perfekten Weinkühlschrank zu finden, haben wir einige Kaufkriterien herausgearbeitet, die du beim Kauf berücksichtigen solltest. Diese Kriterien sollen einen Vergleich der einzelnen Modelle erleichtern, damit du deine Wahl objektiv und fundiert treffen kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Weinkühlschränke miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Wir gehen nun näher auf die einzelnen Kriterien ein und erläutern sie für dich.

Größe

Vor dem Kauf eines Weinkühlschrankes solltest du dir überlegen, wie viele Flaschen du unterbringen möchtest. Du kannst kleinere Weinkühlschränke mit einer Kapazität von 6 bis 8 Flaschen kaufen. Größere Weinkühlschränke können hingegen für 24 bis zu 200 Flaschen Platz bieten.

Temperaturzonen

Trinkst du gerne Rotwein und Weißwein, kannst du dir einen Mehr-Zonen-Weinkühlschrank mit zwei oder mehreren Klimazonen kaufen. Dieser ist meist halb geteilt, sodass die gleiche Anzahl an Rotwein wie Weißwein gelagert werden kann.

Bevorzugst du eine Art Wein, kannst du ebenso einen Weinkühlschrank mit einer Temperaturzone erwerben. Bei Weißwein beispielsweise können daneben auch andere Getränke wie Bier, Sekt oder Limonaden gekühlt werden.

Einbaufähig oder freistehend

Freistehende Kühlschränke können überall platziert werden, beispielsweise im Keller, unter der Treppe, im Wohnbereich und wo er dir sonst am besten gefällt. Solche freistehenden Weinkühlschränke sind zudem richtige Hingucker.

Daneben können einbaufähige Weinkühlschränke in so gut wie jede Einbauküche integriert werden und nehmen dadurch weniger Platz.

Lautstärke

Wie ein Kühlschrank können Weinkühlschränke recht laut werden, da auch diese mit Kompressoren ausgestattet sind. Bei dem Kauf eines Weinkühlschrankes solltest du daher darauf achten, dass die Geräuschemission nicht höher als 45 Dezibel ist.

Vor allem, wenn du einen Weinkühlschrank im Wohnbereich platzieren möchtest, ist es wichtig, dass dieser geräuscharm ist. Dafür kannst du je nach Geräuschempfindlichkeit einen Weinkühlschrank unter 40 Dezibel erwerben.

Energieeffizienzklasse

Um hohe Stromkosten zu vermeiden, solltest du auf die Energieeffizienzklasse achten. Die Klassen A und B sind zwar die teuersten unter den Weinkühlschränken, allerdings sind diese am meisten stromsparend. Schließlich sind Weinkühlschränke wie normale Kühlschränke das ganze Jahr lang in Betrieb.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Weinkühlschrank ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Weinkühlschränke beantworten. So wollen wir dir einen tieferen Einblick in die Thematik geben.

Für wen eignet sich ein Weinkühlschrank?

Wenn du ein Weinliebhaber bist und du keinen eigenen Weinkeller besitzt, ist ein Weinkühlschrank ideal für dich. Genau wie ein normaler Kühlschrank Lebensmittel frisch hält, soll dieser Weine frisch halten.

weinkühlschrank-test

Ein milder und fruchtiger Cabernet Sauvignon aus dem Jahre 2015. (Bildquelle: Kathy Lee / unsplash)

Egal ob Weißwein, Rotwein und nebenbei andere Getränke gelagert werden sollen, mit einem Weinkühlschrank ist das optimal möglich. Solch ein temperierter Weinkühlschrank ist zudem für jeden Geldbeutel erhältlich.

Welche Arten von Weinkühlschränken gibt es?

Es gibt zwei Arten von Weinkühlschränken, die sich in ihrer Funktion unterscheiden. Nachfolgend haben wir die zwei Arten für dich aufgelistet und verglichen.

  • Ein-Zonen-Weinkühlschrank: Bei solch einem Weinkühlschrank gibt es lediglich eine Temperaturzone. Das bedeutet es kann nur eine Sorte Wein gelagert werden.
  • Mehr-Zonen-Weinkühlschrank: Mehrere Klimazonen können individuell in der Temperatur eingestellt werden. So kann neben dem Weißwein auch Rotwein gelagert werden, obwohl beide einen großen Temperaturunterschied für eine optimale Lagerung brauchen. Mehr-Zonen-Weinkühlschränke gibt es mit 2 oder auch 3 Klimazonen zu kaufen.

Für welche Art von Weinkühlschrank du dich nun entscheidest, du wirst immer eine Flasche Wein optimal gelagert und griffbereit haben können.

Was kostet ein Weinkühlschrank?

Der Preis wird vor allem durch die Energieeffizienzklasse und die Temperaturzonen bestimmt. Weinkühlschränke können dabei von niedrigpreisig bis hochpreisig erworben werden. Die folgende Tabelle soll dir einen Überblick geben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (60 – 150 €) Meist Geräte mit einer Klimazone, niedrigere Energieklasse, meist recht laut
Mittelpreisig (150 – 500 €) Meist freistehende Geräte, eine und auch mehrere Klimazonen, leise bis laute Geräte, niedrigere bis hohe Energieeffizienzklasse
Hochpreisig (ab 500 €) Einbau-Weinkühlschränke mit einer Klimazone, freistehende hochwertige Geräte mit einer und mehreren Klimazonen, Energieeffizienzklasse A und B, geringere Geräuschemission

Für einen qualitativen Weinkühlschrank, der wie ein normaler Kühlschrank mehrere Jahre gut funktionieren soll, ist es besser direkt etwas tiefer in den Geldbeutel zu greifen.

Wie kalt darf Wein gelagert werden?

Für Weißwein ist eine Temperatur von 7 bis 12 Grad Celsius optimal. Deshalb kann ein normaler Kühlschrank zu kalt sein.

Dahingegen liegt die optimale Temperatur für Rotwein zwischen 15 und 18 Grad Celsius. Die Zimmertemperatur beträgt jedoch meist 20 bis 22 Grad Celsius, welche für Rotwein wiederum zu warm ist.

Fazit

Nachdem du dir unseren Ratgeber durchgelesen hast, wirst du nun näher wissen, was für ein Weinkühlschrank für dich infrage kommt. Es gibt sie in verschiedenen Arten und Ausführungen, von klein bis groß und mit einer Temperaturzone oder mehreren.

Die meisten Weinkühlschränke sind zudem recht laut, wodurch der ideale Platz im Allgemeinen in der Küche, im Keller oder im Flur ist. Einbaufähige Geräte können meist teurer sein, wohingegen gute freistehende Geräte bereits in einer mittleren Preisklasse erhältlich sind.

Daneben sollte dein zukünftiger Weinkühlschrank eine Energieeffizienzklasse A oder B beinhalten, da dieser wie ein normaler Kühlschrank das ganze Jahr und ohne Unterbrechung am Stromnetz angeschlossen sein wird.

Bildquelle: 123rf / Evgenii Vershinin

Warum kannst du mir vertrauen?