Zuletzt aktualisiert: 4. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

83Stunden investiert

31Studien recherchiert

81Kommentare gesammelt

Ein Induktionskessel ist ein Gerät, das Wasser mithilfe einer elektrischen Spule erhitzt. Die Spule nutzt magnetische Felder, um das Metall des Topfes zu erhitzen, das wiederum das Wasser im Topf erhitzt. Diese Methode ermöglicht eine präzise Temperaturregelung und schnelle Aufheizzeiten (1-2 Minuten). Induktionskessel eignen sich hervorragend, um kleine Mengen Flüssigkeit zum Kochen zu bringen oder kalte Flüssigkeiten schnell zum Kochen zu bringen. Sie können auf jedem Kochfeld mit einem Induktionselement verwendet werden, z. B. auf Glaskeramikkochern, Gasherden und Cerankochfeldern.

Der Wasserkocher ist mit einem Sensor ausgestattet, der das Vorhandensein von Wasser erkennt. Sobald er feststellt, dass sich genug Wasser im Boden befindet, heizt ein Induktionselement auf und bringt das Wasser zum Kochen. Das bedeutet, dass du genau das kochen kannst, was du brauchst – du musst nicht mehr warten, bis eine große Menge kochendes Wasser fertig ist, bevor du es ausgießen kannst.




Wasserkocher für Induktion Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Induktionskochern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Induktionskochkessel gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Am gebräuchlichsten ist das Aufsatzmodell, das auf jeder Herdplatte oder jedem Herd mit Induktionskochfeld verwendet werden kann. Es gibt auch tragbare Modelle, die du überallhin mitnehmen kannst.

Ein guter Induktionswasserkocher sollte schnell und effizient Wasser kochen können. Außerdem sollte er ein großes Fassungsvermögen haben, damit du genug Tee für die ganze Familie auf einmal zubereiten oder sogar Nudeln darin kochen kannst. Die besten Wasserkocher sind außerdem leicht zu reinigen und zu pflegen.

Wer sollte einen Induktionskochherd benutzen?

Jeder, der Zeit und Geld sparen will. Der Induktionskochkessel bringt Wasser in einem Bruchteil der Zeit zum Kochen, die auf anderen Kochflächen benötigt wird, du sparst also auch noch Energie. Er ist perfekt für alle, die einen Elektroherd oder einen Gasherd haben, der sich nur langsam aufheizt.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Induktionskochherd kaufen?

Am einfachsten wählst du einen Induktionskocher aus, indem du so viele Bewertungen wie möglich einholst. Verschaffe dir einen Überblick über den Gesamteindruck vieler Menschen und entscheide dich für einen Induktionskessel, der dich anspricht. Du kannst auch nach den neuesten Preisen/Angeboten auf Amazon Indien suchen, bevor du ein Produkt kaufst.

Zu den wichtigsten Faktoren, die du beim Vergleich eines Induktionskochers berücksichtigen solltest, gehören unter anderem: Sicherheitsmerkmale, Größe und Fassungsvermögen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Induktionskochers?

Vorteile

Induktionskochfelder sind sehr schnell und energieeffizient. Sie heizen schnell auf und sparen dir so Zeit in der Küche. Der Boden eines Induktionskochers besteht aus einem magnetischen Material, das sich sofort erhitzt, wenn es mit einem Induktionskochfeld oder einer Herdplatte in Berührung kommt. Das bedeutet, dass sie Wasser viel schneller zum Kochen bringen als herkömmliche Wasserkocher, da du nicht warten musst, bis sie sich aufgewärmt haben, bevor du dein Wasser kochen kannst. Außerdem sparst du bei der Stromrechnung, denn diese Wasserkocher verbrauchen viel weniger Strom als solche mit Gas- oder Elektrokochfeldern – das macht sie auf Dauer wirtschaftlicher.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Induktionskochers ist, dass er nur auf einer flachen, glatten Oberfläche verwendet werden kann. Das heißt, du kannst ihn nicht auf dem Herd oder im Backofen verwenden und er ist nicht für Campingausflüge geeignet. Außerdem musst du darauf achten, dass sich kein Metall zwischen dem Topfboden und der Kochfläche befindet, da er sonst nicht richtig funktioniert.

Sind irgendwelche Zusatzgeräte notwendig, um den Induktionskocher zu benutzen?

Nein, der Induktionskessel funktioniert mit jedem Induktionskochfeld.

Gibt es eine Alternative zum Induktionskocher?

Ja, die gibt es. Du kannst einen Wasserkocher auf dem Herd oder einen elektrischen Wasserkocher verwenden, um Wasser für deinen Kaffee- und Teebedarf zu kochen. Diese Alternativen sind jedoch nicht so bequem wie Induktionskessel, weil du daneben stehen musst, während du darauf wartest, dass das Wasser kocht, und weil sie mehr Platz in deiner Küche brauchen als Induktionskessel.

Kaufberatung: Was du zum Thema Wasserkocher für Induktion wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • kela
  • SOUL HAND
  • POLIVIAR 7379

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Wasserkocher für Induktion-Produkt in unserem Test kostet rund 24 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 89 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Wasserkocher für Induktion-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke POLIVIAR 7379, welches bis heute insgesamt 4182-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke POLIVIAR 7379 mit derzeit 4.5/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte