Willkommen bei unserem großen vegetarische Kochbücher Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten vegetarischen Kochbücher. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste vegetarische Kochbuch zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir vegetarische Kochbücher kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vegetarische Kochbücher liefern besonders Einsteigern in die vegetarische Küche entsprechende Rezeptideen und geben Hinweise, welche Lebensmittel als Fleischersatz verwendet werden können.
  • Einige vegetarische Kochbücher enthalten zusätzlich auch vegane Rezepte, um Interessenten einen Einblick zu vermitteln und um entsprechende Mahlzeiten einfach auszuprobieren.
  • Die Kochbücher sind bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel eine große Hilfe, auch im Sinne des täglichen Vitamin- und Mineralstoffbedarfs und gewährleisten eine möglichst ausgewogene Versorgung.

Vegetarische Kochbücher Test: Das Ranking

Platz 1: BodyFood: Gesund mal einfach

Das hier vorgestellte Kochbuch umfasst sowohl vegane als auch vegetarische Gerichte, die in Zusammenarbeit mit der YouTuberin und Fitness- und Ernährungsexpertin Anne Kissner entwickelt wurden.

Gutes und vor allem gesundes Essen muss nicht teuer sein, genauso wenig wie aufwändig.

Das Buch umfasst 144 Seiten, in denen Rezeptempfehlungen enthalten sind, die schnell und besonders leicht von der Hand gehen und Vegetariern und Veganern eine hohe Vielfalt an Zubereitungen bieten.

Platz 2: Vegan Kochbuch: Die besten 150 veganen Rezepte

Abnehmen und gesund leben leicht gemacht. – So lautet der vollständige Titel des Kochbuchs, welches neben einer deftigen auch die indische und asiatische Küche näher unter die Lupe nimmt.

Die Rezeptideen umfassen dabei nicht nur typisch vegane und vegetarische Lebensmittel, sondern ebenso Superfood.

Ein weiterer Vorteil dieses Kochbuchs besteht darin, dass bereits sämtliche Nährwertangaben enthalten sind und somit eine geregelte Gewichtsabnahme ermöglicht wird. Auf diesem Weg erhält man die volle Kontrolle und leckere Rezepte, die sehr leicht zuzubereiten sind.

Platz 3: Vegetarisch! Das Goldene von GU: Rezepte zum Glänzen

Ein Kochbuch, welches abseits der typisch vegetarischen und veganen Rezepte arbeitet. Beilagen wie Nudeln und Soja-Bratlinge werden komplett ausgeklammert, ebenso wie langweilige Rezeptideen, die immer wieder gleich schmecken.

Dagegen umfasst das Rezeptbuch sowohl einfache Lösungen als auch schnell zuzubereitende Gerichte, die Erwachsenen als auch Kindern gleichermaßen schmecken.

Das Kochbuch wurde 2014 als beliebtestes vegetarisches Kochbuch ausgezeichnet und bietet insgesamt mehr als 440 vegetarische Rezepte, die klassischer als auch moderner Natur sein können. Dank Quickfinder gelangt man ganz schnell zum gewünschten Rezept.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du vegetarische Kochbücher kaufst

Was genau ist eigentlich ein Vegetarier?

Man sollte meinen, dass in der aktuellen Welt jeder genau weiß, was ein Vegetarier ist, doch weit gefehlt. “Vegetarier essen doch Fisch, oder?”, ist oftmals die Frage, wenn ein Gast den auf seinem Teller liegenden Fisch verschmäht.

Genauer gesagt handelt es sich um einen Pescetarier, wenn ein Mensch pflanzliche Nahrung bevorzugt, aber auch Fisch zu sich nimmt.

Unter all den vielen unterschiedlichen Kochbüchern gibt es sowohl spezielle Ausgaben für bestimmte Anlässe und kulinarische Köstlichkeiten. Genauso aber auch für bestimmte Personengruppen, darunter die Vegetarier. (Bildquelle: 123rf.com / 116708007)

Per Definition ist ein Vegetarier ein Mensch, der es grundsätzlich ablehnt, Lebensmittel zu konsumieren, die mit tierischen Produkten in Verbindung stehen.

Dazu gehören unter anderem auch Gummibärchen aufgrund der enthaltenen Gelatine, oder Käse dank des eingebrachten Kälberlabs.

Genauso gibt es für andere Lebensstile bestimmte Bezeichnungen, die mit dem Vegetarier in Verbindung stehen können:

Bezeichnung Erklärung
Lacto-Vegetarier Ein Vegetarier, der Milch und Milchprodukte zu sich nimmt.
Ovo-Vegetarier Ein Vegetarier, der Eier toleriert.
Ovo-Lacto-Vegetarier Ein Vegetarier, der neben Eiern auch Milch und Milchprodukte verzehrt.
Veganer Menschen, die komplett auf tierische Produkte verzichten. Keine Eier, keine Milch, kein Käse und kein Honig.
Pescetarier Ein Vegetarier, der ebenfalls Fisch isst.
Frutarier Eine andere Form des Veganers, bei dem zusätzlich Wert darauf gelegt wird, dass die Pflanze nicht im typischen Sinne “getötet” wurde. In Ordnung sind beispielsweise Äpfel und Nüsse, Karotten hingegen werden gemieden.
Rohköstler Verzehrt werden nur pflanzliche Produkte, denen keine Verarbeitung vorangegangen ist. Die Pflanzen dürfen also weder gekocht, noch gebraten, oder püriert werden. Fermentiertes Obst, Nüsse, Samen oder Gemüse sind hingegen in Ordnung.
Fructaner / Frugivoren Abstufung des Rohköstlers, sie verzehren ausschließlich Früchte.
Makrobiotiker Auf ihrem Speiseplan stehen Getreide, Hülsenfrüchte und Gemüse. Zum Teil gehören auch Nüsse und Früchte dazu.

Zuletzt gibt es noch eine weitere Gruppe unter den Vegetariern, die als sogenannte “Pudding-Vegetarier” bezeichnet werden.

Sie verzichten auf sämtliche tierischen Produkte, sind Süßigkeiten oder Fertigprodukten aber nicht abgeneigt.

Warum leben Menschen vegetarisch?

Der Mensch ist, was seine Natur angeht, ein Omnivor. Das bedeutet, er isst sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung.

Dies zeigt sich im biologischen Sinne auch anhand der Form seines Gebisses und seiner Zähne. Trotzdem entscheiden sich immer mehr Menschen, Vegetarier zu werden.

In folgendem Video erfährst du, wie du deine Ernährung ganz einfach umstellen kannst, um vegetarisch zu leben:

Die Gründe für ein vegetarisches Leben sind sehr unterschiedlich. Ein Großteil von ihnen entscheidet sich bewusst dafür, andere wiederum aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Ein weiterer Personenkreis lebt als Vegetarier aufgrund einer religiösen, kulturellen oder ethnischen Einstellung. Allerdings gibt es auch einfach einige unter ihnen, die Fleisch einfach aufgrund seines Geschmacks ablehnen.

Eine häufig genannte Begründung für die veränderte Lebenseinstellung besteht in der viel zu intensiv betriebene Massentierhaltung.

Die vegetarische Ernährung gibt Praktizierenden das Gefühl, dass sie ihrer Umwelt dank des veränderten Lebensstils etwas zurückgeben und sie sich nicht schuldig für das offensichtlich vorhandene Tierleid fühlen möchten.

Was macht vegetarische Kochbücher aus?

Ein relativ großes Problem von Vegetariern besteht darin, dass gerade Einsteiger sich oftmals nicht bewusst darüber sind, welche Lebensmittel sie eigentlich verzehren dürfen und welche nicht.

Es mangelt ihnen an Ideen, was letzten Endes dazu führen kann, dass der Betroffene einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel aufgrund einer zu einseitigen Ernährung entwickeln kann.

Vegetarische Kochbücher unterstützen die Einstellung von Vegetariern und bieten gleichzeitig eine Rezeptvielfalt, die ihrer spezifischen Ernährung entgegenkommt.

Kochbücher sind in der heutigen Zeit nach wie vor ein Medium, welches in den unterschiedlichsten Kulturen einen Platz findet. Außerdem sind sie ein großartiger Lieferant von Ideen, falls einem für das nächste Dinner mal wieder nichts passendes einfällt. (Bildquelle: 123rf.com / 109919742)

Innerhalb von vegetarischen Kochbüchern sind vor allem Rezepte zu finden, die ausschließlich Lebensmittel enthalten, die nicht tierischen Ursprungs sind.

Gleichzeitig soll mittels der Verwendung der enthaltenen Vorschläge eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoffversorgung gewährleistet werden, ohne dass es dabei fade schmeckt.

Die meisten vegetarischen Rezeptideen sind durchaus schmackhaft und ein Genuss für so manchen Gaumen.

Dabei muss der Koch nicht zwingend Vegetarier sein. Die Vielfalt der vegetarischen Kochbücher ist groß.

So gibt es neben den typischen Rezeptbüchern auch Ausführungen, die Rezepte inklusive Fisch, oder aber Milchprodukte als Zutaten im Rahmen der Zubereitung enthalten.

Hier kannst du einfach die Milch gegen Sojamilch oder andere Sorten austauschen.

Entscheidung: Welche Arten von vegetarischen Kochbüchern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei verschiedenen Arten von vegetarischen Kochbüchern unterscheiden:

  • Vegetarische Kochbücher für Einsteiger
  • Vegetarische Kochbücher für Fortgeschrittene
  • Vegetarische Kochbücher inklusive veganer Rezepte

Die verschiedenen Arten bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst, eignet sich eine andere Art für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet vegetarische Kochbüchern für Einsteiger aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

In dieser Rubrik befinden sich nicht nur Bücher, die dem Anwender den korrekten Umgang mit den Lebensmitteln erläutern und ihnen Tipps vermitteln, worauf sie beim Kochen achten müssen.

Ebenso findet man hier Bücher, in denen hauptsächlich einfach zuzubereitende Rezepte enthalten sind, die mit wenigen Zutaten arbeiten.

Sie vermitteln einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten, mehr aus seinen Mahlzeiten herauszuholen, auch wenn kein Fleisch Teil davon ist.

Der große Vorteil besteht selbstverständlich darin, dass Anwender dank dieser Bücher einen guten Einstieg in die Thematik des Kochens als auch das Dasein als Vegetarier erhalten.

Vorteile
  • Vermitteln Techniken zum Umgang mit Lebensmitteln
  • Arbeiten in der Regel mit wenigen Zutaten und sind demnach einfach zuzubereiten
  • Geben dem Nutzer einen guten Einstieg in die Thematik
  • Sorgen für abwechslungsreiche Mahlzeiten
Nachteile
  • Zahl der Rezepte ist – je nach Buch – etwas begrenzt

Was zeichnet vegetarische Kochbüchern für Fortgeschrittene aus und worin liegen die Vor- und Nachteile ?

Wer sich bereits etwas besser in der Küche auskennt und weiß, woher er seine vegetarischen Lebensmittel bekommt, der kann es mit Büchern für Fortgeschrittene versuchen.

In ihnen sind meist nicht nur etwas schwerer zuzubereitende Gerichte, sondern auch große Festmähler, die mehrere Gänge enthalten.

Ein großer Vorteil ist nach wie vor die Vielfalt der unterschiedlichen Rezepte und dass dem Anwender die Möglichkeit gegeben wird, noch einfallsreicher zu kochen.

Vorteile
  • Enthalten aufwändigere Rezepte
  • Arbeiten mit ausführlicheren Beschreibungen
  • Große Vielfalt bei den Rezepten
Nachteile
  • Setzen ein gewisses Know-how beim Kochen voraus
  • Sind dementsprechend für Anfänger nicht geeignet

Was zeichnet vegetarische Kochbüchern inklusive veganer Rezepte aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Derlei Bücher sind vor allem geeignet für jene, die eine vegane Ernährung in Erwägung ziehen, aber noch nicht ganz wissen, auf welche Lebensmittel sie dabei zurückgreifen sollen, geschweige denn, wie groß die Vielfalt bei diesen Rezepten ist.

Dementsprechend erhalten sie mit diesen Büchern eine Gelegenheit, die vegane Küche einfach auszuprobieren und dazu weitere vegetarische Rezeptideen.

Vorteile
  • Liefern sowohl vegetarische als auch vegane Rezepte
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene erhältlich
  • Sind oftmals mit Tipps bestückt, wo bestimmte Lebensmittel zu finden sind
Nachteile
  • Für reine Veganer meist uninteressant

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du vegetarische Kochbücher vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du vegetarische Kochbücher vergleichen und bewerten kannst.

Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes vegetarisches Kochbuch für dich eignet oder nicht. Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Zahl der Rezepte
  • Schwierigkeitsgrad der Zubereitung
  • Heimische oder ausländische Küche
  • Besondere Zutaten
  • Verständlichkeit der Beschreibung
  • Bestimmter Verwendungszweck

Zahl der Rezepte

Der Markt bietet sowohl dünne als auch dickere Bücher für vegetarische Gerichte an. In den meisten von ihnen sind etwa 150 Rezepte enthalten, es gibt aber auch Ausgaben, die deutlich mehr bieten.

Sofern der Wunsch danach besteht, eine hohe Vielfalt unterschiedlicher Gerichte zu erzielen, ist ein vegetarisches Kochbuch mit 400 Rezepten und mehr empfehlenswert.

Allerdings sollte bei der Auswahl des Buches auch darauf geachtet werden, wie die Qualität dieser erscheint. Wurden hierbei wild ein paar Rezepte vermischt, oder enthält jedes von ihnen eine andere Idee?

In manchen Fällen empfiehlt sich das Mittelding: Bücher, die 200 Rezepte enthalten, bieten den Anwendern oftmals mehr Variationen und Vielfalt als dicke Bücher, in denen jeder Vorschlag gleich erscheint.

Schwierigkeitsgrad der Zubereitung

Bei diesem Punkt ist es wichtig, seine eigenen Fähigkeiten korrekt einzuschätzen.

Es gibt Kochbücher, in denen sich die Rezepte auf ein paar wenige Handlungen und Zutaten beschränken, oder aber Ausgaben, die ganze Spitzengerichte mit mehreren Gängen beinhalten.

Für den Anfang empfiehlt sich ein Kochbuch für Einsteiger. Hiermit lernen sie die Grundregeln und den korrekten Umgang mit den Lebensmitteln, dem Küchenzubehör und wie man richtig kocht.

Sofern später der Bedarf besteht, sind nach wie vor Ausgaben für Fortgeschrittene erhältlich.

In folgendem Video werden dir fünf einfache und schnelle vegetarische Rezepte vorgestellt:

Heimische oder ausländische Küche

Auch wenn Multikulti in der heutigen Zeit immer beliebter wird, so sehnen sich manche danach, Gerichte aus einem bestimmten Land nach zu kochen.

Zudem sich in Bezug auf die vegetarische Küche die Länder stark voneinander unterscheiden.

Während in so manchem Land grundsätzlich nicht auf Fleisch verzichtet wird, ist die vegetarische Küche in anderen fast Standard und eine Fleischbeilage nur die Ausnahme.

Fleischlose Gerichte haben vor allem in orientalischen und asiatischen Ländern ihre Wurzeln.

Deshalb findet sich in so manchem koreanischen, japanischen oder thailändischen Standard-Kochbuch das eine oder andere vegetarische Rezept.

Es gibt inzwischen jedoch auch immer mehr spezifisch abgefasste Kochbücher, in denen eine bestimmte, ausländische Küche in den Vordergrund gerückt wird und der Verfasser ausschließlich auf vegetarische Zutaten bei den Rezepten zurückgreift.

Besondere Zutaten

In der heutigen Zeit kommt es so manchem darauf an, dass im Rahmen der Rezepte auch bestimmte Zutaten verarbeitet werden.

Ein gutes Beispiel hierfür ist ein vegetarisches Kochbuch, in dessen Rezepten besonders darauf geachtet wird, dass sogenannte Superfoods verarbeitet werden.

Ähnliche Kochbücher arbeiten viel mit Tofu als Zutat, oder anderen, vergleichbaren Soja-Quellen. Gerade für Vegetarier mit besonderen Vorlieben für bestimmte Lebensmittel profitieren von solchen Kochbüchern.

Verständlichkeit der Beschreibung

Ein Kochbuch inklusive Rezepten besitzt nicht immer die Eigenschaft, auch verständlich zu sein. In manchen Rezeptbüchern sind die Gerichte in Textform abgefasst, so dass man sich die Zubereitung eingehend erlesen muss.

Wer damit nicht umgehen kann und einfach Klarheit haben möchte, sucht sich daher Ausgaben, in denen Listen abgefasst sind und konkrete Beschreibungen.

Worauf man hierbei auch achten sollte, ist das Vorhandensein bestimmter Begriffe. Gerade Einsteiger im Kochbereich können mit Begriffen wie “blanchieren” oder “schmoren” nicht unbedingt viel anfangen.

Daher ist es immer wichtig, dass sofern diese Begriffe eingesetzt werden, hierfür auch ein Glossar enthalten ist.

Bestimmter Verwendungszweck

Die Anschaffung eines neuen Kochbuchs kann ebenfalls einen bestimmten Zweck haben.

Eine solche Einteilung gibt es nicht nur bei vegetarischen Kochbüchern, sondern auch bei Standard-Gerichten, inklusive Fleisch. Ein bestimmter Verwendungszweck könnte beispielsweise sein:

  • Gewichtsabnahme
  • Rezepte mit wenig Kohlenhydraten
  • Gerichte, die Sportlern entgegenkommen
  • Schnelle Zubereitung

Daneben gibt es selbstverständlich noch weitere Kochbücher, welche einen ähnlich gesinnten Verwendungszweck haben.

Wenn du also ein vegetarisches Kochbuch suchst, in dem ein bestimmtes Ziel im Vordergrund steht, binde dies in deine Suche ein.

Rezepte sind ein Gut, welches früher von Generation zu Generation weitergereicht wurde. Auf diese Weise entstanden auch die ersten Kochbücher. (Bildquelle: 123rf.com / 82805095)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema vegetarische Kochbücher

Sind die Kochbücher ausschließlich für Vegetarier vorgesehen?

Ein Fakt ist, dass in der heutigen Zeit immer mehr Neugierige auch gerne vegetarische Rezepte ausprobieren.

Einfach, um einen kleinen Einblick in die dort herrschende Küche zu erlangen. Denn eines ist die vegetarische Küche gewiss nicht: eintönig und fade!

Selbstverständlich ist es da auch nicht verwerflich, als Fleischesser ab und zu ein vegetarisches Gericht nach zu kochen.

Heutzutage, wo immer mehr Verbraucher auch auf den wöchentlichen Fleischverzehr achten, ist es da durchaus eine willkommene Alternative, das eine oder andere vegetarische Rezept zu testen. Also nein, die Bücher sind nicht ausschließlich für Vegetarier geeignet.

Findet man in derlei Büchern den sogenannten Fleischersatz?

Um es vorab zu erläutern: Ein Fleischersatz ist ein aus pflanzlichen Ressourcen hergestelltes Produkt, welches zwar nach Fleisch schmeckt, aber keines erhält.

Im Verkauf findet man diese Artikel unter dem Namen “Veggie-Schnitzel” oder “Vegetarisches Geschnetzeltes”.

Als Rohstoff verwendet die Industrie meistens Seitan, Erbsen oder Tofu. Diese Lebensmittel besitzen unterschiedliche Geschmacksrichtungen, einige vergleichen diese aber hauptsächlich mit Geflügel.

Ob diese Lebensmittel in einem vegetarischen Kochbuch zu finden sind, oder nicht, hängt von dem Buch im Allgemeinen ab.

Es gibt Ausgaben, in denen sie fest mit eingebunden sind, andere schließen diese jedoch komplett aus.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/essen/vegetarier/index.html

[2| https://www.weltbild.de/suche/vegetarische%20kochb%C3%BCcher

[3] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/flexitarier-die-flexiblen-vegetarier/

[4] https://www.ugb.de/vollwert-ernaehrung/fleischersatz/

Bildquelle: 123rf.com / 40432926

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5