Willkommen bei unserem grossen Vakuumierfolien Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vakuumierfolien. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Vakuumierfolie zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Vakuumierfolie kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vakuumierfolien lassen sich vielseitig und einfach einsetzen.
  • Lebensmittel bleiben länger haltbar und Vitamine erhalten
  • Nicht für jede Vakuumierfolie brauche ich auch ein extra Vakuumiergerät.

Vakuumierfolie Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround Vakuumierfolienrolle

Hier haben wir ein klassisches Beispiel einer schlauchartigen Vakuumierfolienrolle. Diese Vakuumierfolie eignet sich vor allem zum Vakuumieren von Lebensmitteln, da sie eine strukturierte Oberfläche hat und BPA-frei ist. Erhältlich sind die Rollen in der Größe 22 cm x 500 cm, 28 cm x 500 cm und 30 cm x 600 cm.

Zudem ist diese Vakuumierfolie mit vielen Vakuumiergeräten kompatibel. Kunden, die diese Folie gekauft haben, sind besonders davon angetan, dass sie die Größe ihrer Beutel selbst bestimmen können.

Die beste Vakuumierfolienrolle für Vakuumiergeräte

Diese Vakuumierrolle ist BPA-frei und aus festem, strukturierten Material, was sie sehr geeignet macht für das vakuumieren von Lebensmitteln und den Einsatz in der Mirkrowelle, Kühlung, Sous-Vide-Garen. Da es eine Vakuumierfolienrolle ist, kannst du die länge deines Beutels selbst bestimmen.

Dieser Deal lohnt sich besonders, da man gleich 6 Rollen bekommt in 2 verschiedenen Größen. Entweder 15 cm und 20 cm breite mit 300 cm Länge oder 20 cm und 28 cm Breite mit 300 cm Länge.

Die Vakuumierfolie mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Hier haben wir eine günstige No-Name-Variante von Vakuumbeuteln, die aber genauso gut funktionieren, wie alle anderen. Laut Hersteller sind die mit allen gängigen Stab- und Strahl-Vakuumierern kompatibel. Die Beutel sind 22×30 cm groß und du bekommst 50 Stück.

Die Beutel sind zudem auch strukturiert, was die perfekt zum vakuumieren von Lebensmitteln macht. Das Material besteht zudem aus besonders reißfestem MPA-freien Material.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Vakuumierfolie kaufst

Wofür kann ich Vakuumierfolie nutzen?

Vakuumierfolie kannst du für die unterschiedlichsten Sachen nutzen. Zum einen kannst du Lebensmittel vakuumieren, die dadurch länger haltbar sind und ihr volles Aroma beibehalten.

Diese Lebensmittel kannst du alle vakuumieren und damit länger haltbar machen. (Bildquelle: unsplash.com / Valeriy Evtushenko)

Durch das Vakuumiern kannst nicht nur die Haltbarkeit deiner Lebensmittel sondern auch den Geschmack verbessern. Außerdem bekommen deine Lebensmittel dadurch keinen Gefrierbrand im Eisfach.

Brauche ich für die Vakuumierfolie ein Vakuumiergerät?

Die einfache Antwort lautet: nein. Es gibt Vakuumierfolien, die haben ein kleines Loch, in das du entweder eine Handpumpe oder einen Staubsauger einsetzt und mit der du dann die Luft herausziehst. Beim Kauf solltest du also darauf achten, dass die Vakuumbeutel dieses Loch besitzen und dass du auch die passende Pumpe dafür hast.

Falls du ein professionelleres Ergebnis erzielen willst, dann lohnt sich die Anschaffung eines Vakuumiergerätes, da dieses die Luft besser herausziehen kann und vor allem können die meisten Geräte den Beutel gleichzeitig auch zuschweißen.

Die Alternative mit dem Staubsauger solltest du, wenn du Lebensmittel vakuumieren möchtest unbedingt vermeiden. Wenn du Vakuumierfolie für ein Vakuumgerät kaufst, solltest du darauf achten, dass die Vakuumierfolie auch kompatibel mit dem Gerät ist. Dabei ist besonders wichtig, dass die Folie nicht breiter ist, als das Gerät selbst.

Was kostet kostet Vakuumierfolie?

Der Preis für Vakuumfolie und Vakuumbeutel variiert zwischen 10€ und 25€. Je nachdem welche Größe man kaufen möchte und wie Groß der Beutel oder wie lang die Folie sein soll.

Welche sind die bekanntesten Hersteller?

Bekannte Hersteller sind vorallem La-Va und Caso, aber auch viele andere stellen Vakuumierer und Vakuumfolien her, sogar No-Name-Produkte gibt es. Manchmal findet man Vakuumierer und Vakuumfolien auch in Angeboten bei Discountern.

Wo kann ich Vakuumierfolie kaufen?

Vakuumierfolie kannst du am leichtesten im Internet kaufen. Manchmal findet man Vakuumbeutel für Kleidung auch in großen Supermärkten.

Ein paar Beispiele dafür wären:

  • Amazon.de
  • ebay.de
  • mediamarkt.de
  • real.de

Welche Arten und Größen von Vakuumierfolie gibt es?

Bei Vakuumierfolien gibt es zum einen die Folien, die extra für Vakuumgeräte konzipiert sind. Das sind meistens Rollen oder Beutel. Zum anderen gibt es auch Die Vakuumierbeutel mit intergrierter Pumpe.

Größe Was gut hineinpasst
15&#215 30 cm Gewürze, Kräuter, Früchte, kleine Dinge
25&#215 35 cm Gemüse, Fleisch, Fisch
30&#215 40 cm Große Stücke, Suppenknochen

Welche die passende Größe für dich ist, entscheidet sich damit, was du eigentlich vakuumieren möchtest. Je größer das zu vakuumierende Teil, desto größer sollte der Beutel sein.

Welche Alternativen gibt es zur Vakuumierfolie?

Die Alternative zum Vakuumieren wäre, dass du deine Lebensmittel in Frischhalteboxen verstaust. So halten deine Lebensmittel auch lange, aber natürlich nicht so lange, wie vakuumiert.

Entscheidung: Welche Arten von Vakuumierfolien gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich für den Kauf einer Vakuumierfolie entschieden hast, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten unter denen du dich entscheiden kannst:

  • eine Vakuumierfolienrolle
  • ein Vakuumbeutel

Alle diese Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Im folgenden Text möchten wir dir bei deiner Entscheidung zur Seite stehen.

Was zeichnet eine Vakuumierfolienrolle aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine Vakuumierrolle hat den Vorteil, dass du deine Beutel in der Größe zurechtschneiden kannst, in der du die auch brauchst, also wird nichts verschwendet. Zudem werden die Enden meist zugeschweißt, also kann nichts auslaufen, was vor allem bei Flüssigkeiten wichtig ist.

Wenn du schlau damit umgehst kannst du sogar Geld sparen, da du mehr einschweißen kannst, als wenn du für kleine Sachen einen großen Beutel verschwendest.

Vorteile
  • Du entscheidest die Größe selbst
  • Die enden werden zugeschweißt, also kann nichts auslaufen
  • Man bekommt teilweise mehr für sein Geld
Nachteile
  • Du brauchst ein Vakuumiergerät
  • Einen Beutel aus der Rolle formen kostet Zeit
  • Nicht wiederverwendbar

Jedoch hat die Vakuumierrolle den großen Nachteil, dass du dafür in der Regel auch ein extra Vakuumiergerät brauchst. Zudem brauchst du mehr Zeit, da du aus der Rolle noch einen Beutel formen musst. Einen Beutel, den du aus einer Vakuumierfolienrolle gemacht hast, kannst du meist nicht wiederverwenden.

Was zeichnet einen Vakuumbeutel aus worin liegen die Vor- und Nachteile?

Ein Vakuumbeutel ist einfach in der Handhabung, da du das was du Vakuumieren möchtest ganz einfach in den Beutel tust, ohne dass du den Zurechtschneiden musst. Der größte Vorteil bei den Vakuumbeuteln ist jedoch, dass du für diese oft gar kein Vakuumgerät brauchst, da die schon ein integriertes Loch haben, aus dem du die Luft heraussaugen kannst.

Vorteile
  • Einfach in der Handhabung
  • Oft kein Gerät notwendig
  • Viele sind wiederverwendbar
  • Viele Größen vorhanden
Nachteile
  • Materialverschwendung, wenn man nur was kleines vakuumieren möchte
  • Die wiederverwendbaren Beutel könnten auf gehen und Luft gelangt hinein

Ein Nachteil an den Vakuumbeuteln ist, dass du zwar unterschiedliche Größen kaufen kannst, jedoch kann es passieren, dass du etwas kleines vakuumieren möchtest, aber nur einen großen Beutel hast.

So verschwendest du Material und es ist besonders ärgerlich bei nicht wiederverwendbaren Beuteln. Bei den wiederverwendbaren Vakuumbeuteln kann es zudem passieren, dass sie sich öffnen und dadurch wieder Luft hineingelangt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vakuumierfolie vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Vakuumierfolien vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Vakuumierfolie für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe
  • Kompatibilität
  • Material
  • Wiederverwendbarkeit

Größe

Bei der Größe von Vakuumierfolie ist vor allem zu beachten was man überhaupt vakuumieren möchte. Je größer das Teil, desto größer sollte auch dein Vakuumbeutel sein. Im Ratgeber-Teil findest du nochmal eine Tabelle mit Tipps, welche Größe sich für dich lohnen würde.

Kompatibilität

Dieser Punkt ist wichtig, weil du nicht einfach irgendeine Vakuumierfolie kaufen kannst, denn eventuell kannst du sie dann gar nicht benutzen. Zum einen ist wichtig zu wissen wiedu vakuumierst.

Wenn du ein richtiges Gerät benutzt ist es wichtig darauf zu achten ob dein Gerät nur mit einer strukturierten Vakuumierfolie richtig vakuumieren kann oder auch mit einer ohne Struktur.

Außerdem musst du darauf achten, dass die Breit deiner Vakuumierfolie nicht länger ist, als die Schweißnaht, die dein Gerät überhaupt produzieren kann.

Wenn du kein Vakuumiergerät benutzt, dann solltest du darauf achten, dass deine Handpumpe auch in das Loch deines Vakuumbeutels passt, um die Luft richtig herauszubekommen.

Material

Alle Vakuumierfolien ist aus Plastik, da kommt man leider nicht drum herum. Du solltest darauf achten, dass dein Vakuumbeutel reißfest und stabil ist, damit der nicht so leicht kaputt gehen kann und Luft wieder hineinkommt. Desweiteren ist es wichtig, dass die Vakuumbeutel kochfest und mikrowellengeeignet sind.

Das wichtigste beim Material ist jedoch, dass die Vakuumierfolie schadstofffrei ist, also kein BPA enthält.

Damit kann der Stoff auch nicht ins Essen gelangen und diese Vakuumierbeutel sind dann auch meist Geschmacks- und Geruchsneutral. Somit schmeckt das Essen im nachhinein auch besser und nicht nach Plastik.

Wiederverwendbarkeit

Wenn du Geld sparen und auf die Umwelt achten möchtest, dann empfiehlt es sich darauf zu achten, dass die Vakuumierfolie wiederverwendbar bist.

Vakuumbeutel, die ein kleines Loch haben aus dem die Luft herausgesaugt sind, sind in der Regel auch wiederverwendbar. Es ist ratsam darauf zu achten, ob vermerkt ist, dass die Vakuumierfolie Spülmaschinenfest ist, ansonsten kann man es auch mit der Hand versuchen zu reinigen.

Manche Vakuumbeutel muss man wegschmeißen, aber noch besser ist es welche wiederzuverwenden. (Bildquelle: unsplash.com / Gary Chan)

Bei Vakuumierfolie, die verschweißt ist, ist es schwer diese wiederzuverwenden, außer man schneidet nahe der Schweißnaht ab und nutzt dann diesen etwas verkleinerten Beutel wieder. Das lässt sich aber nur ein paar Mal wiederholen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vakuumierfolie

Was sollte ich nicht vakuumieren?

In der Regel kannst du fast alles vakuumieren. Jedoch sind manche Lebensmittel besonders Druckempfindlich, sodass du sie zermatscht, sobald du sie vakuumierst. Dazu gehören manches Obst, gekochtes Gemüse, Backwaren. Gefroren sind diese jedoch ohne Probleme vakuumierbar.

Manches Gemüse, wie Kohl, Brokkoli und Spargel können Gase bilden, deswegen ist es ratsam diese vor dem vakuumieren zu blanchieren.

Bei der Kleidung kann so gut wie alles vakuumiert werden. Zwar sehen manche Kleidungsstücke danach etwas zerknautscht aus, aber das ist nichts, was das Bügeleisen nicht wieder hinbekommt. Auch für die Winterdecke sind Vakuumbeutel bestens geeignet.

Was kann ich im Vakuumbeutel kochen?

Sous-Vide im Vakuumbeutel ist wohl das bekannteste, was man machen kann. Das Vakuumgaren gilt als besonders gesundes und schonendes Garverfahren. Hierbei wird das Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem passenden Vakuumbeutel vakuumiert und dann langsam bei unter 100 Grad gegart.

Mit dem Sous-Vide-Verfahren bleibt dein Steak schön saftig. (Bildquelle: unsplash.com / José Ignacio Pompé)

Der große Vorteil von Sous-Vide ist, dass das Fleisch am Ende besonders Zart und saftig ist. Zudem behalten die Lebensmittel ihren besonderen Eigengeschmack und Vitamine und schmecken dadurch intensiver.

Vor allem da auch Öle und Gewürze regelrecht in den Fisch oder das Fleisch gedrückt werden und da ihr volles Aroma abgeben können.

Wie lange sind vakuumierte Lebensmittel haltbar?

Vakuumiert sind Lebensmittel um ein vielfaches länger haltbar wie nicht vakuumiert. Das liegt daran, das sich an der Luft Keime und Bakterien viel besser vermehren können und unter einem Vakuum gibt es nicht mehr viel Luft.

Lebensmittel Haltbarkeit nicht vakuumiert Haltbarkeit vakuumiert
Fleisch (je nach Sorte) 2-3 Tage im Kühlschrank,  4-6 Monate im Tiefkühlschrank 10-40 Tage im Kühlschrank, 12-36 Monate im Tiefkühlschrank
Fisch 1-3 Tage im Kühlschrank,     6 Monate im Tiefkühlschrank 4-5 Tage im Kühlschrank, 24-36 Monate im Tiefkühlschrank
Rohes Gemüse 5 Tage im Kühlschrank,      8-10 Monate im Tiefkühlschrank 18-20 Tage im Kühlschrank, 24-36 Monate im Tiefkühlschrank
Obst 3-7 Tage im Kühlschrank,  6-12 Monate im Tiefkühlschrank 8-25 Tage im Kühlschrank, 24-36 Monate im Tiefkühlschrank

Du solltest trotzdem darauf achten, dass so wenig Keime wie möglich an deine Lebensmittel kommen, bevor du sie vakuumierst.

Am besten du arbeitest mit frisch gewaschenen Werkzeugen und Händen, idealerweise sogar mit Handschuhen, so gewährleistest du, dass so wenige Keime wie möglich an deine Lebensmittel kommen.

Was muss ich alles beim Vakuumieren von Kleidung beachten?

Beim Vakuumieren von Kleidung muss man nicht auf so viele Sachen achten, wie beim Vakuumieren von Lebensmitteln. Wichtig ist hierbei nur, dass du die passende Größe kaufst und dass du das passende zum Luft raus saugen hast.

Was du vakuumieren möchtest Passende Größe
Kleidung (Hosen, Pullis, etc) Diese Kleidung ist gefaltet meist nicht so breit und hat auch nicht viel Volumen, also passen am besten die Größen 40x50cm oder 50x70cm. Hier darauf achten, dass die Beutel den passenden Saugknopf haben
Große Textilien (Winterjacke, Bettdecke, etc) Diese Sachen haben ein großes Volumen und brauchen mehr Platz, also sollte man den größten Beutel nehmen, den man findet. Z.B. 90x110cm

Am einfachsten ist dies mit einem Vakuumbeutel bei dem man die Luft mithilfe eines Staubsaugers raussaugt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.haushaltstipps.com/Kuechentipps/Lebensmittel/Haltbar-machen/Vakuumieren.html

[2] https://praxistipps.focus.de/vakuumieren-ohne-geraet-so-einfach-gehts_54024

[3] https://www.la-va.com/vakuumiergeraet-benutzertipps.htm

Bildquelle: 123fr.com / federicofoto, 88300852

Warum kannst du mir vertrauen?

René Huber ist gelernter Koch und arbeitet in einem Betrieb für Gastronomieausstattung. Durch seinen täglichen Kontakt mit verschiedenen Restaurants und Köchen kennt er sich exzellent mit der Branche aus.