Zuletzt aktualisiert: 9. April 2021

Unsere Vorgehensweise

26Analysierte Produkte

26Stunden investiert

4Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Trüffelbutter: Eine beliebte Delikatesse, die von vielen Küchenchefs und Gourmets verherrlicht wird. Es handelt sich um das Zusammenkommen von Butter und einer Pilzsorte, dem Trüffel, das meist aus Italien oder Frankreich stammt.

Ob als Aufstrich oder als Zutat in Rezepten, Trüffelbutter findet seinen Einsatz in vielen verschiedenen kulinarischen Gerichten. Angesichts seiner Rarität ist Trüffelbutter ein kostenintensiver Genuss, vor allem aber wenn du weiße Trüffel verwendest. Außerdem sind die Trüffel schwer zu finden, da sie unter der Erde wachsen.

Populär ist sie unter anderem aufgrund ihrer einfachen Herstellung. Du kannst sie aus Resten oder aus kompletten Trüffeln zubereiten. Je nach Menge kannst du auch die Geschmacksintensität nach Lust und Laune selbst kontrollieren. Bei der hohen Auswahl von Trüffelbutter kann es aber sein, dass du schnell den Überblick verlierst. In diesem Artikel schildern wir dir die Unterschiede und worauf du beim Kauf von Trüffelbutter Acht geben solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Trüffelbutter ist Butter in Kombination mit Trüffel und Salz. Die Trüffelart, die bei der Herstellung von Trüffelbutter verwendet wird ist für den Geschmack der Trüffelbutter maßgebend.
  • Neben der Trüffelart spielt der Anteil der Trüffel in der Butter eine wichtige Rolle. Dies wirkt sich unter anderem am Preis und an der Geschmacksintensität aus.
  • Eingesetzt wird Trüffelbutter in vielerlei Gerichten in den unterschiedlichsten Küchen der Welt. Vor allem aber ist sie bei Pasta-Rezepten oder als Aufstrich sehr beliebt.

Trüffelbutter im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wir haben dir im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, in dem du einige Sorten bei der zahlreichen Auswahl von Trüffelbutter näher betrachten kannst. Dies soll dir dabei dienen, Vergleiche zu ziehen und deine Kaufentscheidung zu vereinfachen. Auch du wirst ein passendes Produkt für dich finden können, denn wir haben auf verschiedene Bedürfnisse und Vorzüge geachtet.

Die beste klassische Trüffelbutter

Der Klassiker unter Trüffelbutter. Eine echte Bereicherung für jedes Gericht mit einem Anteil von 15% originalen schwarzen Trüffeln. Mit ihrer leicht säuerlichen und würzigen Note ist die Trüffelbutter von Die Trüffelmanufaktur ein wahrer Gaumenschmaus. DieTrüffelbutter bekommst du in einem 95 Gramm Glas.

Die feinste Trüffelbutter mit edlem schwarzem Trüffel passt besonders gut zu Pasta-Gerichten, gekochtem Gemüse oder du isst sie einfach als Aufstrich beim Frühstück oder als Snack für zwischendurch, diese Trüffelbutter überzeugt von ihrer einzigartigen Qualität. Auch für die Zubereitung von Dips und Soßen ist sie hervorragend geeignet.

Bewertung der Redaktion: Ob für Sterne- oder Hobbyköche, diese Trüffelbutter kann, was sie verspricht und lässt dich nicht enttäuschen.

Die beste Trüffelbutter mit hohem Trüffelanteil

Diese Trüffelbutter ebenfalls von der Marke die Trüffelmanufaktur punktet durch seinen äußerst hohen Gehalt an erstklassigen schwarzen Trüffeln: 25% auf 95 Gramm. Sie enthält zudem keinerlei Konservierungsstoffe und stammt aus vollkommen naturbelassener ausgezeichneter deutscher Qualität.

Nicht nur durch den hohen Trüffelanteil ist sie so beliebt. Sie ist auch in Sachen Haltbarkeit ein sehr begehrtes Produkt, da sie ungeöffnet bis zu zwei Monate, tiefgekühlt sogar bis zu einem Jahr haltbar.

Wenn du nicht genug von Trüffel haben kannst, ist dieses Produkt optimal für dich. Am besten benutzt du die Trüffelbutter, indem du sie bei der nächsten Grill-Party auf deinem Steak zergehen lässt. Natürlich kannst du sie auch bei klassischen Gerichten verwenden, wie z. B. Nudeln oder auf deinem Brot deiner Wahl.

Bewertung der Redaktion: Du bist ein echter Trüffel-Fanatiker? Dann zögere nicht lange bei dieser Trüffelbutter! Intensiv und würzig im Geschmack ist sie das beste für wahrhafte Gourmets.

Die beste Trüffelbutter mit weißem Trüffel

Da weiße Trüffel als die Könige der Trüffel gelten, liefert dir diese cremige Trüffelbutter  vom Hersteller Aromataste puren Geschmack verpackt auf 85 Gramm. Mit 2,5% “Bianchetto”-Trüffeln und 0,25% weißen Trüffeln ist diese Trüffelbutter im ein echter Geheimtipp für deine Rezepte. Da weiße Trüffel nur in den wenigsten Ländern wächst, ist diese Trüffelbutter ein echter Exot unter Trüffelbutter.

Für Saucen, Sandwiches, zu Pasta oder zu Fleischgerichten, diese Trüffelbutter kannst du vielseitig in deinen Gerichten zum Einsatz bringen. Vor allem aber empfehlen wir dir diese Trüffelbutter in italienischen Gerichten zu verwenden, um einen einzigartigen Geschmack zu kreieren.

Bewertung der Redaktion: Willst du deine Liebsten mit exzellentem Geschmack beeindrucken, dann führt nichts daran vorbei diese Trüffelbutter in deine Einkaufsliste hinzuzufügen. Wenn du auf weiße Trüffel stehst empfehlen wir dir diese Trüffelbutter auf jeden Fall.

Die beste Trüffelbutter als Geschenkset

In diesem Set  von dem Hersteller die Trüffelmanufaktur erhältst du (bzw. die Person, die du beschenken möchtest) Trüffelbutter mit 25% schwarzen Trüffeln, eine Trüffelperle, sprich würziger Hobelkäse aus exzellenter Qualität und eine Packung Trüffelravioli passend zu diversen Gerichten.

Überlegst du noch, was du einem Trüffel-Enthusiasten schenken kannst? Hier hast du das ideale Geschenk. Bei demjenigen/derjenigen, der das Geschenk erhält, ist tierische Freude unausweichlich.

Bewertung der Redaktion: Mit diesem Set triffst du definitiv nicht die falsche Entscheidung für ein Geschenk, zudem sie auch ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Bei Trüffel-Liebhabern kommt sie garantiert gut an.

Kauf- und Bewertungskriterien für Trüffelbutter

Damit du eine anschaulichere Auswahl bei deinem Kauf von Trüffelbutter hast, haben wir dir eine ersichtliche Liste mit den Faktoren erstellt, auf die es zu achten gilt. Somit triffst du eine einfachere Kaufentscheidung. Auf folgendes solltest du Acht geben:

Trüffelart

Trüffel gibt es in den verschiedensten Sorten, die sich in ihrer Form, ihrer Farbe, ihrer Konsistenz und vor allem im Geschmack deutlich unterscheiden. Man unterscheidet zwischen schwarzen, weißen, Frühlings- und Herbsttrüffeln. Diese wirken sich natürlich auch letztendlich auf den Geschmack in der Butter aus.

Sehr unterschätzt wird der Frühlingstrüffel anhand seiner kleinen Größe, welches sich in seinem Preis widerspiegelt. Herbsttrüffel, auch genannt Burgundertrüffel sind in ganz Europa beheimatet und hat eine hohe Toleranz zu Boden- und Klimabedingungen. Mit hoher Beliebtheit in Spanien, Italien und Frankreich gilt die schwarze Trüffel als die edelste unter den Trüffeln während der weiße der köstlichste ist

Trüffelanteil

Der Anteil an Trüffel in der Butter drückt sich ganz klar im Geschmack aus. Gewöhnlich sind fünf bis 20 Prozent Trüffel-Anteil in Trüffelbutter. Je höher der Trüffelgehalt, desto würziger und intensiver wird auch der Geschmack von Trüffelbutter.

Abgesehen vom Anteil der Trüffel ist natürlich auch wichtig, dass bei der Herstellung qualitativ hochwertige Trüffel in der Butter enthalten sind. Denn je qualitativer die Trüffel, desto schmackhafter und intensiver der Geschmack. Auch bei geringem Trüffelanteil. Auch der Preis kann etwas höher sein, je mehr Trüffel in der Butter enthalten sind.

Geschmack

Wie schon beim Trüffelanteil erwähnt, ist der Geschmack zurückzuführen auf den Anteil der Trüffel, die in der Butter enthalten ist. Jedoch solltest du darauf achten, dass mehrere Faktoren den Geschmack der Trüffelbutter beeinflussen kann.

Neben der Qualität der Trüffel, der sich im Geschmack widerspiegelt, prägen auch der Salzanteil und Aromen den Geschmack.

Werden beispielsweise billige Chinatrüffel verwendet oder künstliche Aromen zugesetzt, welche sich vom Geruch her kaum von originaler Trüffelbutter unterscheiden, solltest du lieber die Finger davon lassen.

Herkunft

Bei einer guten Auswahl an Trüffeln, sollte Wert auf die Herkunft der Trüffel legen. Trüffel gehören zu der Familie der Pilze und wachsen unter der Erde. Zu finden sind Trüffel in Europa, vor allem aber in Frankreich und Italien. Außerdem kommen sie im Himalaya, in China, in Syrien und vielen anderen Ländern vor.

Wie bei anderen Lebensmitteln auch bietet es Vielfalt aber auch Qualität. Trüffel aus China beispielsweise sind dafür bekannt, dass sie eine mindere Qualität haben. Bei Fachgeschäften oder großen Supermärkten mit reichlichem Sortiment wird aber meist darauf hingewiesen.

Verwendung

Der Einsatz von Trüffelbutter findet sich in zahlreichen Gerichten, da sie geschmacklich mit vielen Lebensmitteln harmoniert. Ob du es auf deinem Steak zergehen lässt, es als Aufstrich benutzt oder als Zutat in deine Gerichte integrierst, die Möglichkeiten sind unendlich.

Eine sehr beliebte Verwendung von Trüffelbutter ist bei Pasta aller Art, welche in die Saucen gemischt wird. Außerdem kann sie bei manchen Gerichten auch zur Konsistenz beitragen, wie z. B. bei Kartoffelpüree, indem es eine cremigere Substanz bekommt. Dem Rührei zugegeben, verleiht es einen einzigartigen Geschmack.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Trüffelbutter

In diesem Teil werden wir dir die Fragen klären, die am meisten über Trüffelbutter gestellt werden. Dieser Ratgeber soll dich vor deinem Kauf gut informieren, um eine für dich kluge Entscheidung zu treffen.

Wofür wird Trüffelbutter verwendet?

Trüffelbutter ist in der Gourmet-Küche nicht mehr wegzudenken und hat daher in vielen verschiedenen Gerichten seine Anwendung. Sei es in Form von Saucen in Pasta, als Brotaufstrich oder zu Reis, den Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Trüffelbutter harmoniert sehr gut mit vielen Lebensmitteln. Sie ist daher sehr beliebt zum Verfeinern von Gerichten. (Bildquelle: Elle Hughes / Unsplash)

Wie schmeckt Trüffelbutter?

Der Geschmack unterscheidet sich bei Trüffelbutter vor allem daran, welche Art von Trüffel zur Herstellung verwendet werden. Auch die Herkunft der Trüffel und der Trüffel-Anteil spielt hierbei eine ausschlaggebende Rolle. Die Zugabe von Aromen wirken sich ebenfalls im Geschmack aus.

Was kostet Trüffelbutter?

Wie beim Geschmack auch tragen viele Faktoren zum Preis von Trüffelbutter bei. Je hochwertiger die Qualität der Trüffel, desto teurer wird letztendlich auch der Preis. Doch Vorsicht ist geboten: Viele Hersteller fügen künstliche Aromen zu, um die Trüffelbutter zu strecken und trotzdem zu einem hohen Preis zu verkaufen. Folgende Tabelle gibt dir aber grobe Auskunft:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (bis 4 – 5€) Eigenmarken von Discountern
Mittelklassig (5€ – 10€) Auswahl an etablierten Marken
Hochpreisig (über 10€) Bio-Produkte, hoher Trüffelgehalt, qualitativ hohe Trüffel

Wie du siehst, ist Trüffelbutter in den unterschiedlichsten Preisklassen erhältlich. Je mehr Wert du auf Qualität legst, desto tiefer musst du in die Tasche greifen.

Fazit

Für Feinschmecker und Gourmets, aber auch für normale Haushalte ist Trüffelbutter das Lebensmittel schlechthin. Doch aufgrund der enorm hohen Auswahl an Trüffelbutter gibt es da die ein oder andere Kriterien zu beachten, um für dich die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Neben dem vergleichsweise hohen Preis, das eines der wichtigsten Faktoren beim Kauf von Trüffelbutter ist, solltest du u. A. auf Sachen wie die Trüffelart, den Trüffelanteil und die Herkunft achten.

Du kannst es perfekt in deine Rezepte integrieren und wirklich schmackhafte Gerichte zubereiten, da Trüffelbutter durch die Trüffel von Natur aus sehr geschmacksintensiv ist. Egal ob zu Fleisch- oder Fischgerichten, zu gegartem Gemüse, in Saucen oder einfach als Aufstrich, Trüffelbutter ist lecker und vielseitig verwendbar.

(Titelbild: 123rf / Olga Larionova)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte