Du willst ein neues Restaurant eröffnen, eine Bar oder ein Bistro? Oder du willst dein Geschäft den aktuellen Trends anpassen, um deine Gäste optimal und zeitgemäß verwöhnen zu können?

Die aktuellen Gastronomietrends sind teils eine Weiterentwicklung dessen, was sich bereits in der Vergangenheit angedeutet hat. Aber es sind auch einige Neuigkeiten dabei die perfekt den Zahn der Zeit treffen.

Nachhaltigkeit weiter auf dem Vormarsch

Seit Jahren ist der Umweltschutz und die Nachhaltigkeit ein Trend in den Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben. Die accor-Gruppe hat beispielsweise ihre Hotels Planet 21 zertifizieren lassen, was insgesamt über 40.000 Hotelbetten und alle ibis sowie Novotels betrifft.

Bereits bei der Gründung eines Betriebes ist es ratsam, diesen auf Nachhaltigkeit auszurichten, um dem Zeitgeist folgen zu können.

Exquisites Gericht auf Restauranttisch

Gastronomie ist längst nicht mehr „nur“ essen, sondern auch Erlebnis. (Bildquelle: unsplash.com / Jay Wennington)

Das beginnt mit der Einrichtung aus recycelten Materialien und endet in der Küche, in der ausschließlich Produkte von Erzeugern aus der näheren Umgebung verwendet werden. Statt Einwegbecher akzeptiert die breite Öffentlichkeit inzwischen auch das Pfand auf den Kaffeebecher oder das Punschglas.

Auf einigen Festen und Weihnachtsmärkten werden von den Kunden sogar gezielt Stände mit Pfandsystem bevorzugt.

Essen ist Genuss und Erlebnis

Studien zur Essgewohnheit der Deutschen haben gezeigt, dass zunehmend mehr Gäste sich für Restaurants entscheiden, in denen das Ambiente, das Licht und die Stimmung extravagant sind.

Nicht nur der Geschmack und die Frische ist entscheidend. Das geht bei jüngeren Restaurantbesuchern teilweise so weit, dass diese ein trendiges Lokal mit durchschnittlichem Essen dem unscheinbaren Restaurant mit vorzüglichen Gerichten vorziehen.

Als Resümee dieser Studien ergibt sich, dass vor allem Betriebe mit einem einheitlichen Gesamtkonzept, garniert mit ein paar ausgefallenen Ideen, ganz schnell zum beliebten Geheimtipp werden.

Außerdem ist ein flinker und zuverlässiger Service unabdingbar, was insbesondere für Restaurants zutrifft, die bereits zur Mittagszeit geöffnet sind.

Exzellentes Fast Food

Zwar führen die weltweit operierenden Fast-Food-Ketten kein Schattendasein, aber die Trends der Gastronomie gehen eindeutig in Richtung gesunde Snacks. In der Mittagspause im Lokal oder zum Mitnehmen ist der frische Imbiss mit hochwertigen Zutaten gefragt.

Der soll den Körper nicht belasten, ausgewogen und gesund sein. Besonders In sind kreative Salate sowie frisch verpackte Köstlichkeiten aus dem Bereich Superfoods.

Dabei darf es gerne etwas exotisch zugehen und auch vor ausgefallen Geschmackskompositionen schrecken die Gäste kaum mehr zurück.

Markthallen für Gourmets sind die neuen Trends der Gastronomie

Zum Mitnehmen, als Grab-and-Run oder zum Verzehr am Stehtisch nebenan werden europaweit immer häufiger ausgewählte Köstlichkeiten in Markthallen angeboten. Diese clevere Mischung aus Street Food und klassischem Food Court kommt aus den Londoner Borough Markets.

Inzwischen auch in Lissabon im Mercado da Ribeira, auf dem St. Pauli Nachtmarkt in Hamburg und in der Berliner Markthalle 9 zu finden, kann erwartet werden, dass sich diese Trends in der Gastronomie etablieren und ausweiten.

Das umgekehrte Gemüse-Fleischgericht

In der klassischen Küche sind Fleisch, Fisch, Wild oder Geflügel der dominierende Teil eines Gerichtes. Die Massentierhaltung hat zum Nachdenken angeregt, weshalb immer häufiger Speisen mit sehr geringem Anteil an tierischen Produkten nachgefragt und auch angeboten werden.

Damit hat Gemüse in der Hierarchie das Fleisch vom ersten Platz verdrängt. Außergewöhnlich beliebt sind dabei Speisen aus dem arabischen Raum, in denen seit jeher Spinat, Mandeln, Pistazien und andere Leckereien dominieren.
Keine Frühstückszeiten mehr

Das Morgenmahl ist für den Menschen aus gesundheitlichen Gründen wichtig. Diese Tatsache wird immer mehr Gästen bewusst, weshalb die Ansprüche an das Frühstück deutlich gestiegen sind.

Knackiges Obst, verschiedene Müsli, variantenreiche Käsesorten und andere, frische Milchprodukte sind gefragter denn je.

Außerdem wollen Gäste über die normale Zeit hinaus frühstücken. Die ausländischen All-inclusive-Hotels haben es vorgemacht, als in den Dienstleistungskatalogen das Spätaufsteherfrühstück auftauchte.

Das erwarten Gäste inzwischen auch im eigenen Land, weshalb nun sogar hiesige Hotelketten verlängerte Essenszeiten anbieten; allerdings derzeit zumeist nur an den Wochenenden oder Feiertagen.

Das sich diese Trends in der Gastronomie aber weiter ausbreiten werden, das steht außer Zweifel.

Weiterführende Quellen und Literatur


[1] https://www.gourmet-blog.de/trendstudie-gastronomie-2017-2018-das-sind-die-neusten-trends/http://www.trendscanner.biz/trends/gastro-trends.html


[2] http://www.meiko.de/de/magazin/gastronomie-trends-2018/

Bildquelle: unsplash.com / Firza Pratama

Bewerte diesen Artikel


31 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von STERNEFOOD.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.