Veröffentlicht: 17. März 2021

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

26Stunden investiert

9Studien recherchiert

43Kommentare gesammelt

Damit die richtige Terrine in der Küche gelingt, bedarf es einer Küchen-tauglichen Terrinenform, mit der du nicht nur deine Wunschrezepte kochen kannst, sondern auch einen praktischen Vorteil hast.

Dabei ist es wichtig, für welches Geschirr du dich entscheidest. Denn egal, ob aus Keramik, Porzellan, Gusseisen oder Silikon, die Terrinenform muss nicht nur geeignet für den Ofen sein, sondern auch entsprechend Volumen haben.

Auf dem Markt gibt es verschiedenste Modelle. In diesem Artikel haben wir für dich sechs unterschiedliche Modelle herausgesucht und verglichen, um dir bei der Auswahl deiner Terrine zu helfen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Terrine wird zum Zubereiten und servieren von Pasteten, Gratins, Aufläufen und anderen Gerichten benutzt.
  • Wichtige Kaufkriterien sind Material, Größe, Volumen, Form und Design.
  • Terrinen für Gerichte für mehrere Personen sind ab einer mittleren Preisklasse erhältlich.

Terrinen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Damit du es leichter hast, die passende Terrine für dich auszuwählen, haben wir hier unsere Wurfzelt-Favoriten aufgelistet.

Die beste Allround Terrine

Die Städter Pastetenform ist halbrund und ist 30 lang, 6 cm breit und 6 cm hoch. Damit ist sie gut geeignet zum Herstellen von großen Aufläufen und Terrinen. Da sie aus Edelstahl besteht ist, bleibt sie nicht nur rostfrei, sondern ist auch spülmachinengeeignet. Der Allrounder hat eine silberne Farbe.

Mit einem Volumen von 750 ml hat sie ausreichend viel Füllmenge. Auch das Produktgewicht von 380 g ist leicht und gut für die Küche geeignet. Man kann sie mit oder ohne Deckel bestellen.

Bewertung der Redaktion: Für das Herstellen von Pasteten und Aufläufen ist diese Terrinenform, mit ihrem hochwertigen Edelstahl, sehr gut geeignet und verspricht mit ihrem Gewicht, ihrer Größe und ihrer Füllmenge ein unkompliziertes Kocherlebnis. Angaben, ob die Terrine mikrowellengeeignet ist oder bis zu welcher Gradzahl sie ofengeeignet ist, sind nicht vorhanden.

Die beste Profi-Terrine

Auch die Küchenprofi Terrinenform besteht aus silbernen Edelstahl, weshalb sie ebenfalls rostfrei und spülmachinengeeignet ist.

Mit ihren 700 g ist schon etwas schwerer, hat jedoch immer noch ein angenehmes Gewicht, wenn es darum geht, mit ihr in der Küche zu arbeiten. Die Füllmenge von 700 ml ist zwar etwas kleiner, aber ausreichend für Aufläufe, für mehrere Personen. Sie hat eine runde Form und ist inklusive Deckel.

Die Profi-Terrinenform ist 30,5 cm lang, 6 cm breit und eine Höhe von 6 cm. Sie ist auch erhältlich in einer Geschenkverpackung.

Bewertung der Redaktion: Während die Küchenprofi Terrinenform etwas kleiner von der Füllmenge ist, als andere Terrinenformen, hat diese jedoch eine durchschnittliche Größe und ist gut in Küchenschränken zu verstauen. Im Gegensatz zu vielen anderen Pastetenformen, wird diese hier mit Deckel geliefert, was zu einer guten Garzeit im Ofen führt.

Die beste kleinere Terrine

Mit einer Länge von 13,5 cm, einer Breite von 3,5 cm und einer Höhe von 4,5 cm erscheint die Terrinenform, aus Edelstahl und silberner Farbe, etwas klein und ist eher für maximal 2 Personen gedacht. Jedoch ist dieses Modell auch in der Größe 90 x 500 x 100 mm erhältlich.

Mit ihren 120 g Gewicht ist auch die Vogue Terrinenform kein schweres Modell und daher sehr handlich und gut in der Küche zu verstauen. Angaben zur Füllmenge gibt es jedoch keine.

Bewertung der Redaktion: Für das Kochen von Pasteten und Aufläufen für sich allein oder zu zweit, ist die Terrine gut geeignet und lässt keine Portionen über. Für mehrere Personen ist sie jedoch nicht geeignet und es sollte eine größere Form gewählt werden. Die Leichtigkeit der Form fällt jedoch positiv auf.

Die beste Terrine aus Porzellan

Die ASA Terrinenform aus Porzellan, mit einer Farbe in Weiß und einer Größe von 34 x 22 x 7 cm, ist nicht nur mikrowellengeeignet, sondern auch Ofen-tauglich bis 250 Grad und spülmaschinenfest. Auch für den Gefrierschrank ist sie geschaffen. Es gibt sie auch in den Größen 27 x 17 x 6,5 cm und 39 x 25 x 9 cm und hat damit 3 ideale Maßen für Familienportionen.

Mit ihrem Gewicht von einem Kilogramm ist die Terrinenform zwar etwas schwerer, als andere Modelle, jedoch trotzdem handlich in der Küche. Zum Volumen gibt es keine Angaben. Sie besitzt keine Deckel.

Bewertung der Redaktion: Mit ihrer Geeignetheit lassen sich nicht nur Aufläufe im Ofen backen, sondern auch in der Mikrowelle aufwärmen und sicher einfrieren. Auch die Spülmaschine kann dem Porzellan nichts ab, weshalb die Terrine lange hält und ohne Kratzer oder Spuren auskommt. Durch den fehlenden Deckel ist jedoch kein perfektes Garen im Ofen garantiert.

Die beste Terrine für Pastete und Kuchen

Die HENDI Pastetenform eignet sich nicht für Terrinen und Aufläufe, sondern auch als Back- oder Kuchenform. Da sie aus Edelstahl ist, in der Farbe Silber, ist sie auch sowohl rostfrei, als auch spülmachinengeeignet. In der Produktlieferung ist auch Deckel vorhanden.

Mit einer Größe von 18 x 8 x 7 cm gehört diese Pastetenform auch eher zu den kleineren Varianten und ist daher nur für Aufläufe für circa 3 bis 4 Personen gedacht. Zum Volumen gibt es auch hier keine Angaben.

Bewertung der Redaktion: Für Personen, die so oft backen, wie auch kochen, ist die Terrinenform gut geeignet, da sie genauso gut für Backrezepte, als auch für Aufläufe benutzt werden kann. Die Größe ist allerdings keine geeignete Maße für mehrere Personen.

Die beste Terrine mit integrierten Presse

Die rechteckige, kirschrote Pastetenform Le Creuset, aus Steinzeug und Keramik, besitzt eine integrierte Presse, als Beschwerer für glatte Pasteten und Aufläufe. Mit ihren ergonomischen Griffen an der Seite lässt sie sich gut tragen.

Die Form ist 28 x 11 cm groß und hat dazu mit 1,1 L ein perfektes Volumen für Gerichte für eine Vielzahl an Personen. Sie wiegt 2,2 kg und ist dadurch etwas schwerer und unhandlicher.

Le Creuset ist sowohl mikrowellen- als auch backofengeeignet. Auch resistent gegen Spülmaschinen und robust für den Kühl- und Gefrierschrank ist die Form. Durch eine glasierte Oberfläche lässt sie sich leicht reinigen.

Bewertung der Redaktion: Durch das Material ist die Le Creuset kratzfest und für jedes Küchengerät geeignet, wiegt deshalb aber auch einiges mehr als andere Modelle. Wer jedoch gern viel und große Portionen kocht, hat mit dem Volumen ausreichend Fassungsvermögen. Auch die kirschrote Farbe der Terrine ist mal was anderes, aber nicht für jede Kücheneinrichtung gemacht.

Kauf- und Bewertungskriterien für Terrinen

Damit du genau weißt, worauf du beim Kauf einer Terrine achten musst, haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir die Kriterien genauer und welche Unterschiede es gibt.

Material

Eine Terrine sollte nicht nur dem Ofen standhalten, sondern auch mikrowellengeeignet sein, Spülmaschinenfestigkeit besitzen und ein Wasserbad abkönnen.

Material wie Steinzeug und Ton sind robust und langlebig. Widerstandsfähigkeit und gleichzeitig geruchs- und geschmacksneutral sind auch Keramik und Porzellan. Kunststoff und Silikon sind hingegen leichtere Stoffe und haben daher auch weniger Gewicht.

Größe

Auch die Größe kann sehr variieren bei Terrinen. Egal ob 32 x 11 cm (L x B) oder 27 x 16 cm, wichtig ist, dass die Größe für das geplante Gericht reicht. Wenn du also weißt, dass du für mehr Personen kochst, dann solltest du auch eine größere Terrine wählen. Je nach Zweck lässt sich die Größe anpassen.

Volumen

Die meisten Terrinen für Aufläufe oder andere Gerichte haben ein Volumen zwischen 1,8 und 3 Liter. Aber natürlich ist es auch Möglich ein Volumen von 4 Liter zu nehmen.

Gewicht

Auch das Gewicht ist sehr unterschiedlich bei Terrinen. Natürlich ist eine Terrine aus Steinzeug oder Ton ein paar Kilogramm schwerer, als eine Form aus Kunststoff oder Silikon.

Während das Gewicht bei Steinzeug und Ton bei 5 Kilogramm liegt, hält es sich bei Silikon, Porzellan, Keramik und Kunststoff eher zwischen 0,5 und 2 Kilogramm.
Das Gewicht ist letztendlich auch von der gewählten Größe abhängig.

Form

Formen wie eckig, oval, rund und quadratisch gibt es und sind natürlich auch eine Frage deines Geschmacks. Aber wenn die Form zu deiner Kücheneinrichtung und allem drumherum passt, dann ist das durchaus ein schöner Nebeneffekt.

Design/Farbe

Auch das Design bzw. die Farbe der Terrine sollte deinen Wünschen entsprechen. Terrinen sind in sämtlichen Farben und Mustern und verschieden Designen erhältlich. Auch hier ist es ein ästhetischer Pluspunkt, wenn die Terrine dem Design deiner Küche oder des restlichen Geschirrs angepasst ist.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Terrinen ausführlich beantwortet

In dem Ratgeber wollen wir dir die am meisten gestellten und natürlich wichtigsten Fragen zum Terrine beantworten, damit du noch besser in die Thematik eintauchen kannst.

Was ist eine Terrine?

Eine Terrine ist ganz einfach eine Schüssel mit Deckel.

Terrine

Terrinenformen eignen sich nicht nur für Pasteten, sondern auch für Aufläufe, für Suppen und zum backen. (Bildquelle: Rumman Amin/ Unsplash)

Sie wird zum Zubereiten von Pasteten, Gratins und Aufläufen benutzt.

Wofür eignet sich eine Terrine?

Mit Terrinen werden Gerichte nicht nur zubereitet, sondern auch ansprechend serviert.

Welche Formen einer Terrine gibt es?

Wie schon erwähnt, gibt es sowohl rechteckige und quadratische, als auch runde und ovale Terrinenformen.

Was kostet eine Terrine?

Je nach Größe, Volumen und Material kann eine Terrine zwischen 50 und 100 Euro kosten.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (20 – 50 €) kleinere Formen, meist unter 1,5 L Volumen
Mittelpreisig (50 – 100 €) mittelgroße Formen, meist 1,8 bis 2 L Volumen
Hochpreisig (ab 100 €) edle oder große Formen, 2,5 L Volumen

Fazit

Für das Herstellen und Servieren von verschiedensten Gerichten, wie zum Beispiel Aufläufen oder Pasteten, sind Terrinen gut geeignet und machen auch augenscheinlich einen schönen Eindruck.

Um zu wissen, welche Terrine für dich in Frage kommt, sind Kaufkriterien wie Material, Größe, Volumen, Gewicht, Form und Design aufschlussgebend und sollten deshalb von dir immer erstmal durchdacht werden.

Terrinen für Familienportionen sind schon ab 60 Euro erhältlich und können, von der Beschaffenheit her, einiges aushalten. Je größer die Terrine jedoch sein soll, desto mehr steigt auch der Preis.

(Titelbild: Svetlana Kolpakova / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte