Zuletzt aktualisiert: 12. April 2021

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

29Stunden investiert

8Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Du hast viele Teller in deiner Küche und weißt nicht, wie du sie am besten ordentlich verstauen kannst? Dann kann dir ein Tellerständer eine große Hilfe sein, da er Ordnung in dein Chaos bringt.

Mit einem Tellerständer kannst du deine verschiedenen Teller ordentlich und vor allem auch platzsparend verwahren. Dabei kannst du zwischen verschiedenen Arten und Formaten unterscheiden. Wir zeigen dir in diesem Artikel welche Möglichkeiten du hast und beantworten dir die häufigsten Fragen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Tellerständer ist ein multifunktionales Küchenutensil. Er ist praktisch, platzsparend und schafft Ordnung in jeder Küche.
  • Die Tellerständer sind sehr universal und bieten clevere Raumsparmöglichkeiten. Sie können auch für anderes Geschirr, Schneidbretter und Dekoration verwendet werden.
  • Material und Design spielen eine sehr wichtige Rolle für die Stabilität und die Funktionalität eines Tellerständers.

Tellerständer im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wir haben die besten Tellerständer für dich rausgesucht. Im folgenden Produktvergleich haben wir unsere Favoriten zusammengestellt und hoffentlich könnten wir deine Kaufentscheidung erleichtern.

Der beste klassische Tellerständer

Dieser Eckschrankeinsatz von Metaltex ist der beste Raumsparer für deine Küche. Mit seinem praktischen Design passt der Tellerständer perfekt in die Ecken und erleichtert das Stapeln und Sortieren deiner größeren und kleineren Ess– und Suppenteller. Der Tellerhalter hat zwei Etagen aus stabilem, beschichtetem Draht. Die Höhe der einzelnen Etagen ist ca.9,5 cm und die Maße des Regaleinsatzes sind 25x25x19 cm.

Wenn du auf der Suche nach der idealen Ablage für dein Geschirr bist, ist diese das perfekte Produkt für dich. Es ist praktisch, nutzt den Platz im Schrank optimal aus und erleichtert deinen Alltag.

Bewertung der Redaktion: Dieser Tellerständer überzeugt mit seiner Qualität und dem Preis. Dank seinem modernen Design bietet er neue Raumsparmöglichkeiten und tolle Lösungen für deine Küche sogar ohne Bohrmaschine.

Der beste Tellerständer aus Holz

Liebst du Naturprodukte? Ja? Dann hat Kesper den besten Tellerständer aus FSC-zertifiziertem Buchenholz und mit einem klassischen Design für dich. Mit Maßen von 25x14x8 cm bietet er Platz für sechs Teller und passt perfekt in jeden Schrank oder jede Schublade.

Der nachhaltige Geschirrhalter ist sehr praktisch und universal, da er auch für Schneidbretter, Topfdeckel oder Pfannen benutzt werden kann. Das Holz ist sehr hochwertig und stabil, was wohl zu jeder Küche gut passt.

Bewertung der Redaktion: Dieses Produkt kombiniert in sich eine sehr hohe Qualität, Nachhaltigkeit und ein tolles Preis-Leistung-Verhältnis. Seine kompakte Größe passt perfekt in jede Küche und schafft clevere Raumsparmöglichkeiten. Deshalb wird dieser Tellerständer aus Holz ein perfekter Wahl sein.

Der beste Tellerständer für den Schrank

Unser dritter Vorschlag bietet dir etwas mehr Flexibilität. Dieser Tellerständer von mDesign besteht aus zwei Teilen, die du nebeneinander und übereinander stellen kannst, um deinen Hängeschrank optimal nutzen zu können. Mit den Maßen von 35,5×23,0x16,5 cm und zwei oder sogar drei Etagen ist dieses Produkt sehr universal und praktisch. Zudem ist das Nischenregal für jeden Schrank passend, da es bis zu
65 cm ausziehbar ist.

Darüber hinaus ist dieser Tellerständer sehr stabil, da er aus einem robusten Metall gefertigt wird. Mit seiner silbernen Farbe hat dieses ausziehbare Teleskopregal einen klassischen Look, der zu jeder Küche gut passt.

Bewertung der Redaktion: Wenn du mehr Stauraum brauchst, ist das das richtige Produkt für dich. Du kannst darin nicht nur deine Teller, sondern auch Schüsseln und Kaffeetassen aufbewahren und schaffst so zusätzliche Abstellfläche in deiner Küche.

Der beste Tellerständer für die Schublade

Die perfekte Lösung für deine Schublade ist dieser Geschirrständer von Umbra. Er bietet dir die Freiheit ihn genau so zu gestalten wie du ihn brauchst und er lässt sich jederzeit sehr schnell neu anordnen. Er besteht aus zwei Brettern, die 45x15x10 cm groß sind und auf bis zum 54,3 cm erweiterbar sind. Zudem gibt es 16 verstellbare Halter, die mehr Ordnung in deiner Schublade schaffen können.

Dank der Halter ist es leicht den Inhalt deiner Schublade individuell einzustellen und so zu fixieren, wie es dir am bestens gefällt. Das Set besteht aus Plastik und kann problemlos in der Spülmaschine oder per Hand gereinigt werden.

Bewertung der Redaktion: Was wir bei diesen Organizer sehr gut finden, ist die Freiheit und die Flexibilität, die er bietet. Damit ist es möglich jederzeit die Schublade unproblematisch neu zu ordnen und für Geschirr und Töpfe unterschiedlichen Größen und Formen zu nutzen. Mehr kann man sich von einem Tellerständer nicht wünschen!

Der beste Tellerständer für Dekoration

Der Tellerständer von Ipow ist die perfekte Wahl, wenn du deine Lieblingsstücke präsentieren möchtest. Er wird aus dickem Eisendraht hergestellt und ist sehr stabil und langlebig. Jede Bestellung besteht aus vier Tellerständern, die 15,2 cm (6″) groß sind. Sie eignen sind am besten für Gegenstände mit einer Größe von 15 cm bis 20 cm. Dank transparenter Schutzhüllen an den Tellerständerfüßen wird ein Verkratzen der Oberflächen verhindert.

Mit seinem klassischen und modernen Design ist dieser Tellerständer sehr praktisch sowohl für Teller, Kunstwerke und Miniaturen als auch für Platten, Fotos oder Bilderrahmen. Du kannst ihn so verwenden, wie es dir am bestens passt.

Bewertung der Redaktion: Simple und Schick! Mit seiner Multifunktionalität ist dieser Tellerständer eine tolle Lösung für jeden, der seine Schätze zeigen möchte. Er eignet sich perfekt zur Dekoration und wird in jeder Wohnung die Augen auf sich ziehen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Tellerständer

Um dir die Entscheidung beim Kauf eines Tellerständers zu erleichtern, um die ideale Wahl zu treffen, haben wir dir hier die wichtigsten Kaufkriterien herausgesucht. Diese lauten wie folgt:

Dabei möchten wir zunächst das Design näher betrachten und im Anschluss daran werden die Stabilität und im Speziellen die Materialien erläutert. Zum Schluss werden wir ein Auge auf die Abmessungen werfen.

Design

In Bezug auf das Design gibt es eine sehr große Auswahl. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich zuerst Gedanken zu machen, welches Design am besten zu deiner Küche oder deinem Wohnmobil passen könnte. Danach muss du überlegen, wo genau würdest du deinen neuen Tellerständer platzieren, denn es gibt 3 Arten von Modellen.

  • Horizontaler Tellerständer: Er passt perfekt in den Schrank, wie zum Beispiel die Eckschrankeinsätze.
  • Vertikaler Tellerständer: Man kann ihm sowohl für den Schrank als auch für die Schubladen nutzen.
  • Flacher Tellerständer: Er besteht aus Bretter und Halter und ist nur für die Schubladen geeignet.

Ja, es geht beim Design viel um Ordnung und Funktionalität. Zusätzlich spielen aber auch das Material und die Kapazität des Tellerständers eine wichtige Rolle, da sie ein gewisses Gewicht halten können müssen. Deshalb ist es wichtig nicht nur das Design, sondern auch die Stabilität und die Widerstandsfähigkeit des Geschirrhalters zu beachten.

Stabilität

Die Stabilität ist eine der wichtigsten Kriterien für uns, da ohne sie der Tellerständer sein Zweck nicht erfüllen kann. Daher musst du besonderes darauf achten einen Geschirrhalter aus robusten Materialien und hoher Qualität auszuwählen.

Falls für dich ein vertikaler Tellerständer am bestens passt, würden wir dir raten, einen aus Holz oder aus Metall auszuwählen. Allgemein gilt, je weniger Etagen dein Tellerständer hat, desto stabiler ist er. Deshalb würden wir die empfehlen, nur zwei Ebenen zu verwenden, wenn du mehr Teller aufeinander setzten möchtest.

Material

Metall, Holz oder doch lieber Kunststoff? Es gibt Tellerständer aus unterschiedlichsten Materialien, aber es wäre immer ratsam, auf die Nachhaltigkeit und die Widerstandsfähigkeit des Produkts zu achten.

In diesem Zusammenhang sind Metall und Holz die besten Alternativen zu Plastik. Außerdem sind sie sehr robust und stabil. Egal welcher Tellerständer dir am meisten gefällt, ist die Reinigung recht unproblematisch. Nur bei Holz sollte man am besten einen Holzreiniger verwenden.

Im Endeffekt kommt es bei der Auswahl des Materials hauptsächlich auf deinen persönlichen Geschmack an. Deshalb schau einfach bei dir in der Küche was am besten zur Ausstattung passen wird. Hier gibt es keine falsche Entscheidung.

Größe

Je nach Bedarf gibt es verschiedene Tellerständer. Bei diesem Kriterium ist es wichtig zu wissen, wie viel Teller geordnet werden müssen und wie groß diese sind. Es gibt Tellerhalter mit zwei oder sogar drei Ebenen. Der optimale Abstand zwischen die Etagen liegt zwischen 9 und 15 cm und die Breite sollte nicht weniger als 20 cm betragen.

Entscheidend ist natürlich, wie viel Platz du zur Verfügung hast. Wenn du etwas weniger Stauraum hast, kann ein vertikaler Tellerständer vorteilhaft sein. Für größere Küchen mit viel Platz sind die Modelle für Schubladen auch eine sehr gute Lösung.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Tellerständer ausführlich beantwortet

In unserem Ratgeber gehen wir auf die wichtigsten Fragen zum Thema Tellerständer ein. Ohne dich mit zu vielen Informationen zu überfordern, haben wir diese für dich beantwortet.

Für wen eignet sich ein Tellerständer?

Tellerständer sind die perfekte Lösung nicht nur für die Ordnungslieber, sondern auch für jeden, der mehr Stauraum braucht. Ein Geschirrhalter ist praktisch, universal und schafft in jeder Küche mehr Platz.

Welche Arten von Tellerständern gibt es?

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Tellerständern, die sich meistens vom Design, dem Material und der Größe unterscheiden. Trotzdem werden die Tellerhalter in zwei Gruppen geteilt – für Schränke und für Schubladen.

Tellerständer

Ein Tellerständer ist sehr hilfreich, wenn man Ordnung in seine Küchenregale bringen will. (Bildquelle: Ekrulila/ Pixels)

Diese, die für einen Schrank geeignet sind, sind meisten vertikal und sehen wie ein Regaleinsatz aus. Die Tellerständer für Schubladen sind horizontal oder flach und haben zahlreichenden Halter, die jeder Zeit neu zugeordnet werden können.

Beide Varianten erfüllen ihren Zweck, daher ist es eine persönliche Entscheidung, welche Ständerart besser zu dir und deiner Küche passt. Auf jeden Fall aber, ist die Ordnung damit garantiert.

Was kostet ein Tellerständer?

Der Preis eines Produkts spielt immer eine wichtige Rolle bei einer Kaufentscheidung. Dies hängt aber ganz von deinen indivituellen Möglichkeiten ab und spiegelt sich nur bedingt in der Qualität der Produkte. In der folgende Tabelle kannst du einen groben Preisüberblick bekommen um die beste Entscheidung für dich zu treffen.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig
5 – 10 €
Meist ein klassisches Design und geringe Kapazität
Mittelpreisig
15 – 25 €
Meist ein praktisches Design, höhere Kapazität und hohes Qualitätsversprechen
Hochpreisig
30 – 40 €
Meist ein innovatives Design, größere Kapazität und sehr hohes Qualitätsversprechen

Eindeutig ist, dass ein Tellerständer nicht im hohen Preissegment liegen muss um seinen Zweg zu erfüllen. Der Preis ist von der Art des Geschirrhalters als auch von der Qualität des Materials abhängig. Trotzdem kann man aber auch für einen moderaten Preis, ein hochwertiges und praktisches Produkt erhalten.

Wie reinigt man einen Tellerständer?

Um die Reinigung deiner Tellerständer brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Immer wenn du deinen Schrank oder deine Schublade sauber machst, kannst du mit einem nassen Lappen und einem Universal- oder Holzreiniger über die Flächen deiner Tellerständer gehen.

Bei den meisten Modellen bleibt dir wohl nur die Reinigung per Hand übrig, da sie nicht für die Spülmaschine geeignet sind. Die Reinigung geht aber sehr schnell und einfach.

Fazit

Der Tellerständer ist ein Küchenutensil, das in keiner Küche fehlen sollte. Es schafft Ordnung und zusätzlichen Stauraum genau da, wo er benötigt wird. Es bietet unterschiedliche Raumsparmöglichkeiten und eine gewisse Freiheit und Flexibilität, die Regaleinsätze so zu nutzen, wie es einem am bestens passt.

Natürlich gibt es einige Faktoren, die vor dem Kauf eines Tellerständers zu beachten sind, aber jeder hat seine eigenen Präferenzen und Bedürfnisse. Deshalb ist die richtige Entscheidung meist eine Geschmackssache.

Um eine ordentliche Küche zu haben, musst du nicht viel Geld investieren. Hierfür gibt es eine sehr große Auswahl von Modellen und wenn alle Kriterien beachtet werden kann sehr leicht die passende Geschirrablage gefunden werden.

(Titelbild: 123rf / Kitchner Bain)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte