Willkommen bei unserem großen Teigausrollmaschinen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Teigausrollmaschinen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Teigausrollmaschinen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Teigausrollmaschinen kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Teigausrollmaschinen helfen dir dabei, zuhause wie ein Profi Pizza, Pasta oder Gebäck herzustellen. Auch große Teigmengen lassen sich sehr einfach und sehr schnell zu einem glatten Teig ohne Risse oder Bläschen ausrollen. Diese Maschinen werden häufig vor allem in Großbetrieben oder in Betrieben, die große Teigmengen verarbeiten, eingesetzt.
  • Es gibt Teigausrollmaschinen sowohl mit manuellem Antrieb als auch mit Motor. Beide Typen sind dann noch mit verschiedenen Teigdurchmessern, Teigdicken und maximaler Teigmenge erhältlich. Sie unterscheiden sich aber auch im Preis.
  • Teigausrollmaschinen mit elektrischem Antrieb eignen sich vor allem für dich, wenn du Pizzateig herstellen möchtest oder allgemein sehr große Teigmengen verarbeiten möchtest. Maschinen mit einer Kurbel sind gut für kleine Teigmengen oder vor allem für Pasta geeignet.

Teigausrollmaschine Test: Das Ranking

Platz 1: Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150

Platz 2: Marcato 08 0155 12 00 Nudelmaschine Atlasmotor

Platz 3: WMF Profi Plus Teigroller, zur Nudelherstellung

Ratgeber: Worauf solltest du vor dem Kauf einer Teigausrollmaschine achten?

Was ist eine Teigausrollmaschine und wofür wird sie verwendet?

Eine Teigausrollmaschine ist eine Küchenmaschine, die dich bei der Verarbeitung vor allem von großen Teigmengen unterstützt. Der Teig wird dabei mit zwei bis drei Walzen sehr gleichmäßig ausgerollt und verfügt je nach Maschine über unterschiedliche Dicken.

Insbesondere in Bäckereien werden Teigausrollmaschinen verwendet. Jedoch sind sie mittlerweile auch in vielen Großbetrieben, die große Teigmengen verarbeiten müssen, oder auch im privaten Haushalt zu finden.

Du kannst damit zum Beispiel Teig für Pizzen, Nudeln oder Gebäck ausrollen und sparst mit der Ausrollmaschine viel Zeit und Kraft.

Welche Vorteile haben Teigausrollmaschinen gegenüber Teigausrollern?

Du kannst einen Teig auch ohne eine Maschine mit einem Teigausroller ausrollen. Jedoch bleibt häufig bei normalen Teigausrollern immer wieder Teig daran kleben, sodass es sehr mühsam sein kann, den Teig ohne Risse auszurollen.

Ein perfektes Ergebnis kann mit einer Teigausrollmaschine erzielt werden, da diese auch sehr große Teigmengen verarbeiten können und der Teig sehr gleichmäßig mit einer bestimmten Dicke und ohne Bläschen oder Risse ausgerollt wird.

Ausrollmaschinen, die häufig aus Edelstahl bestehen, werden entweder manuell oder elektrisch angetrieben. Der große Vorteil gegenüber Teigausrollern, die oft aus Holz bestehen, ist, dass der Kraft- und Zeitaufwand bei den Teigausrollmaschinen deutlich geringer ist.

Wie funktioniert eine Teigausrollmaschine?

Die Funktionsweise ist je nach Maschine etwas verschieden. Zunächst wird der Teig, der verarbeitet werden soll, in die Maschine per Hand eingefügt und anschließend durch Förderbänder durch die Maschine befördert. Dies kann entweder automatisch durch eine Maschine mit Motor passieren oder der Teig wird mit einer Kurbel manuell transportiert.

Durch zwei bis drei Walzen, die jede Teigausrollmaschine enthält, wird der Teig dann ausgerollt. Bei einigen Maschinen muss der Vorgang einige Male wiederholt werden, um die gewünschte Teigdicke zu erhalten. Am Ende kommt ein perfekt ausgerollter Teig aus der Maschine, den du anschließend weiterverarbeiten kannst.

Für wen eignet sich eine Teigausrollmaschine? Lohnt sich eine Teigausrollmaschine für zuhause?

Aufgrund der hohen Anschaffungskosten eignet sich eine Teigausrollmaschine vor allem für den Gastronomiebereich und für Betriebe, die große Teigmengen verarbeiten möchten.

Kleine Teigmengen lassen sich zuhause sehr gut und einfach ohne teure Maschinen ausrollen. Aber auch für den Haushalt kannst du eine Ausrollmaschine erwerben, wenn du zum Beispiel häufig selbst Pasta herstellen möchtest oder du gerne Pizza mit einem gleichmäßigen Teig machen möchtest, denn das geht mit einer Teigausrollmaschine sehr einfach und schnell.

Vor allem eignet sich so eine Maschine aber auch für Menschen, die nicht mehr die Kraft haben, einen Teig per Hand auszurollen.

Welche Ausrollmaschine eignet sich am besten für dich?

Das hängt davon ab, was du mit der Maschine machen möchtest. Wenn du zum Beispiel lieber Nudeln als Pizza machen möchtest, solltest du darauf achten, dass die Maschine den Teig auch sehr dünn ausrollen kann. Dafür eignet sich auch eine reine Nudelmaschine mit einer Kurbel.

Bei sehr großen Teigmengen eignen sich größere Ausrollmaschinen, die auch mehr Produktionsvolumen haben als kleine. Für zuhause lohnt es sich aufgrund des geringeren Preises auch eine Maschine mit manuellem Antrieb zu kaufen.

Teigausrollmaschinen sind vor allem in Betrieben zu finden, die große Teigmengen verarbeiten. Aber auch für zuhause sind sie sehr praktisch, da sie einen glatten Teig ohne Risse oder Bläschen herstellen. Quelle: genkur / 123RF.com )

Was kostet eine Teigausrollmaschine?

Die Preisklassen von Teigausrollmaschinen variieren sehr stark je nach Maschinenart. Eine reine Nudelmaschine mit manuellem Antrieb kannst du häufig schon ab ca. 20 Euro kaufen. Diese sind dann relativ klein und haben nur ein geringes Produktionsvolumen, aber sind gerade für zuhause gut geeignet.

Teigausrollmaschinen mit Motor sind deutlich teurer. Sie kosten ca. 850 Euro bis 1400 Euro. Dafür können sie aber auch mehr Teig verarbeiten und sind gut geeignet für Pizzateige und Pastateige.

Wo kann man eine Teigausrollmaschine kaufen? Kann man sie auch gebraucht kaufen?

Teigausrollmaschinen kann man sehr gut im Internet bestellen. Hier siehst du eine kleine Auswahl an Online-Shops, wo du Teigmaschinen erwerben kannst:

  • Amazon
  • eBay
  • Lidl Online Shop
  • Media Markt
  • Otto
  • Saturn

Auf eBay kannst du aber zum Beispiel auch eine Teigausrollmaschine gebraucht kaufen. Die Preise für gebrauchte Ausrollmaschinen variieren sehr stark nach den aktuellen Angeboten dort, sodass du dort immer mal wieder nach neuen Angeboten schauen kannst.

Erfahrungsgemäß sind Produkte online meist günstiger als im Fachhandel und werden häufig auch Versandkostenfrei zu dir nach Hause geliefert.

Kann man eine Teigausrollmaschine auch leihen oder mieten?

Allgemein gibt es nur sehr wenige Webseiten, die auch eine Teigausrollmaschine zum Mieten anbieten. Auf erlebnismanager.info kannst du dir eine Teigausrollmaschine mit Motor für ca. 118 Euro mieten. Auch event-mietservice.de bietet eine Maschine zum Mieten an.

Entscheidung: Welche Arten von Teigausrollmaschinen gibt es und welche eignet sich am besten für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Arten von Teigausrollmaschinen:

  • Teigausrollmaschinen mit manuellem Antrieb
  • Teigausrollmaschinen mit elektrischem Antrieb

Abhängig davon, was und wie viel du mit der Maschine herstellen möchtest, eignet sich ein Typ mehr für dich als der andere. Vor dem Kauf solltest du dir also überlegen, was du damit herstellen möchtest.

Möchtest du nur Pasta oder auch Pizzateige herstellen? Des Weiteren solltest du wissen, wie viel du bereit bist für eine Teigausrollmaschine auszugeben und wie viel Teig du damit verarbeiten möchtest.

Im Folgenden stellen wir für beide Typen die unterschiedlichen Vor- und Nachteile dar, damit dir die Entscheidung für einen der beiden Arten leichter fällt.

Wie funktioniert eine Teigausrollmaschine mit manuellem Antrieb? Welche Vor- und Nachteile hat ein manueller Antrieb?

Eine Teigausrollmaschine mit manuellem Antrieb besitzt eine Kurbel. Hier wird der Teig mit der Hand eingefügt und anschließend die Kurbel per Hand bedient, wodurch mit den Walzen der Teig ausgerollt wird. Diese Maschinen benötigen keinen Strom.

Ein großer Vorteil besteht darin, dass eine Kurbel und kein Motor verwendet wird, sodass die Maschine allgemein deutlich weniger Gewicht hat und kleiner ist als eine mit Motor. So kannst du die Maschine auch leicht in einem Schrank verstauen und jederzeit ohne Probleme verwenden.

Auch der Preis bei diesen Teigausrollmaschinen ist deutlich geringer, jedoch kann damit meist auch nur Pasta hergestellt werden.

Vorteile

  • Günstig
  • Kleinere Maße als eine Maschine mit Motor
  • Deutlich geringeres Gewicht als eine Maschine mit Motor

Nachteile

  • Meistens nur für Pasta geeignet
  • Keinen Pizzateig
  • Muss per Hand betrieben werden
  • Eher kleine Teigmengen

Wie funktioniert eine Teigausrollmaschine mit elektrischem Antrieb? Welche Vor- und Nachteile hat ein elektrischer Antrieb?

Eine Teigausrollmaschine mit elektrischem Antrieb besitzt einen Motor und funktioniert mit Lichtstrom oder Starkstrom. Hier wird auch zunächst der Teig mit der Hand eingefügt, jedoch ist dann nur ein Knopfdruck für den perfekten Teig nötig. Der Teig wird automatisch durch die Maschine transportiert und die Walzen rollen den Teig automatisch aus.

Der Vorteil gegenüber Maschinen mit einer Kurbel ist hier, dass du damit sowohl Pasta- als auch Pizzateig herstellen kannst. Teigausrollmaschinen mit einem Motor können auch große Teigmengen auch zu einem sehr dünnen Teig ausrollen.

Der Nachteil an diesen Maschinen ist, dass sie durch den Motor auch deutlich mehr Gewicht haben und auch sehr viel mehr kosten als eine mit manuellem Antrieb.

Vorteile

  • Pizza- und Pastateig möglich
  • Besonders dünner Teig möglich
  • Arbeitet sehr schnell
  • Größere Teigmengen

Nachteile

  • Deutlich teurer
  • Schwerer als Maschinen mit Kurbel

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du eine Teigausrollmaschine vergleichen und bewerten

Im Folgenden siehst du verschiedene Kriterien, die für den Vergleich und die Bewertung der verschiedenen Teigausrollmaschinen vor dem Kauf wichtig sind. Dies wird dir dabei helfen, dich für eine bestimmte Maschine zu entscheiden.

Allgemein betrachten wir hier folgende Faktoren:

  • Antrieb und Gewicht
  • Teigdicke
  • Teigdurchmesser
  • Teigmenge
  • Stand
  • Reinigung und Ersatzteile

In den nachfolgenden Beschreibungen kannst du diese Faktoren genau nachlesen.

Antrieb und Gewicht

Wie oben schon erwähnt, gibt es Teigausrollmaschinen mit elektrischem und mit manuellem Antrieb. Die mit elektrischen Antrieb sind vor allem für große Teigmengen und für Pizza- und Pastateig geeignet. Teigausrollmaschinen mit einer Kurbel sind insbesondere für kleinere Teigmengen und primär für Pastateig geeignet.

Teigausrollmaschinen gibt es entweder mit elektrischem oder manuellem Antrieb. Gerade für zuhause sind Maschinen mit manuellem Antrieb gut geeginet, da sie klein sind und weniger kosten. Quelle: denisfilm / 123RF.com)

Hinzu kommt, dass die Teigausrollmaschinen mit Motor deutlich schwerer sind als welche mit einer Kurbel. So haben Maschinen mit einem Motor ungefähr ein Gewicht von 25 Kg bis 40 Kg und Maschinen mit manuellem Antrieb ein Gewicht von ca. 1 Kg bis 5 Kg.

Bei elektrisch betriebenen Ausrollmaschinen solltest du auch darauf achten, dass die Maschine während des Betriebs nicht zu warm wird, da dies die Teigeigenschaft negativ beeinflussen kann.

Teigdicke

Teigausrollmaschinen können jeweils verschiedene Teigdicken herstellen. Die Teigstärke bei Teigausrollmaschinen mit Motor kann zwischen 0,3 – 5,5 mm liegen.

Für die Herstellung von Nudeln ist es wichtig, auch einen sehr dünnen Teig herstellen zu können, während für Pizza ein dickerer Teig benötigt wird. Du solltest also überlegen, ob du nur Pasta oder Pizza und Pasta selbst machen möchtest. Falls du nur Pasta herstellen möchtest, reicht eine einfache Nudelmaschine mit Handkurbel. Für Pizzateig ist eine Teigausrollmaschine mit Motor besser geeignet.

Teigdurchmesser

Der Teigdurchmesser kann je nach Maschine sehr unterschiedlich sein. Die meisten Teigausrollmaschinen können Teig mit einem Durchmesser von ca. 260 – 400 mm herstellen.

Teigmenge

Auch die maximale Teigmenge spielt eine wichitge Rolle vor dem Kauf. Hier ist es wichtig zu unterscheiden, ob man große oder nur kleine Mengen an Teig verarbeiten möchte. Einige Teigausrollmaschinen sind nur für kleine Mengen ab 80 g geeignet, während andere auch Teigmengen bis 1000 g verarbeiten können.

Fester Stand

Durch Tischklammern lässt sich die Maschine einfach am Tisch befestigen und hat so einen sicheren Stand. Einige Ausrollmaschinen haben aber auch statt einer Tischklammer Gummifüße und können dadurch nicht rutschen und haben einen noch besseren Stand.

Reinigung und Ersatzteile

Weitere wichtige Kaufkriterien sind die Reinigung und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Nachdem der Teig nun perfekt ist, kommt die unschönere Aufgabe: die Reinigung der Maschine. Diese sollte unkompliziert und mit möglichst wenig Zeitaufwand möglich sein.

Dafür ist es vorteilhaft, wenn zum Beispiel die Walzen oder andere Teile zur Reinigung abgenommen werden können. Meistens bestehen die Teigausrollmaschinen aus Edelstahl, was ebenfalls die Reinigung vereinfacht.

Wenn du dich für eine der hochpreisigen Ausrollmaschinen entscheidest, ist es auch wichtig zu prüfen, ob es auch entsprechende Ersatzteile für die Maschine gibt.

Da einige Teigausrollmaschinen hohe Anschaffungskosten haben, solltest du darauf achten, dass der Hersteller Ersatzteile wie Walzen oder Abdeckungen anbietet, damit du deine Maschine auch lange nutzen kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten über Teigausrollmaschinen

Wo kommt eine Teigausrollmaschine am häufigsten zum Einsatz?

Vor allem in Betrieben, die große Teigmengen verarbeiten, werden häufig Teigausrollmaschinen verwendet. So werden sie insbesondere in Bäckereien eingesetzt, um Fladen, Brote oder Gebäck herzustellen.

Aber auch in Pizzerien werden oft Teigausrollmaschinen benutzt, um einen perfekt glatten Pizzateig verwenden zu können. Mittlerweile sind sie aber auch in anderen Großbetrieben oder in privaten Haushalten zu finden.

Welche Produkte gibt es zur Ergänzung deiner Maschine?

Du kannst deine Teigausrollmaschine auch noch um einige praktische Produkte ergänzen. So gibt es zum Beispiel auch ein Fußpedal, damit du die Teigausrollmaschine noch einfacher bedienen kannst und beide Hände frei hast zum Arbeiten. Ein Fußpedal gibt es ab ungefähr 70 Euro online zu kaufen.

Die manuellen Teigausrollmaschinen kann man häufig auch nachträglich mit einem Motor ausstatten. So kannst du deine Maschine noch nachrüsten, falls du nach dem Kauf doch größere Teigmengen verarbeiten möchtest und doch lieber eine automatische und nicht mit einer Kurbel betriebene Maschine haben möchtest.

Um verschiedene Pastasorten zu produzieren, kannst du auch verschiedene Aufsätze und Schneidwalzen kaufen. Damit kannst du dann sehr einfach Lasagne, Bandnudeln, Ravioli, Tortellini oder Spaghetti selbst machen. Aber auch Plunderteig, Blätterteig, Stangen und Hörnchen lassen sich damit sehr einfach selbst herstellen.

Bildquelle: unsplash.com / Amber Maxwell

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.