Tchibo Kaffeevollautomat
Zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

17Stunden investiert

2Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Kaffeemaschinen sind für die meisten schon ein Standard im Haushalt, besonders wenn man direkt in der Früh einen Kaffee zum Aufwachen möchte bevor man in die Arbeit, Uni etc. fährt. Doch nicht jeder Kaffeeautomat bekommt den gleichen Kaffee hin, und die Qualität kann auch sehr schwanken. Wer etwas mehr Geschmack will, der sollte sich Kaffeevollautomaten ansehen. Diese arbeiten nämlich direkt mit Kaffeebohnen und haben einige Einstellungen um den Kaffeegenuss noch besser und individualisierter gestalten zu können.

Mit unserem großen Tchibo Kaffeevollautomaten Test 2020 wollen wir dir zeigen was den Kaffeevollautomat von Tchibo ausmacht, wie er sich von anderen Vollautomaten unterscheidet und was seine Vor- und Nachteile sind. Wir wollen dir die Kaufentscheidung erleichtern und dir zusätzlich ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Tchibo Kaffeevollautomat hat ein schickes, modernes Design und passt vor allem auch wegen seiner Größe in jede Küche.
  • Mit dem Esperto Caffè 1.0 kannst du Espresso, Caffè Crema und Americano zubereiten. Bei dem 1.1 Modell fällt zwar der Americano weg, aber einige andere Dinge wurden verbessert.
  • Der Tchibo Esperto Caffè hat ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und verzichtet auf unnötigen Schnickschnack.

Tchibo Kaffeevollautomat Test: Favorit der Redaktion

Der beste Preis-Leistungs-Kaffeevollautomat von Tchibo

Der Esperto Caffè 1.0 ist für seinen niedrigen Preis ein Spitzengerät. Vor allem für Einzelhaushalte ist er zu empfehlen, denn er ist mit seinen 18 cm Breite sehr klein und passt in jede Küche. Außerdem hat er ein schickes Design und ist in den neutralen Farben Silber/Schwarz zu erstehen. Du kannst Espresso, Caffè Crema und Americano per Knopfdruck zubereiten. Mit der Intense+-Technologie kannst du deinen Kaffee noch stärker machen und die Reinigung ist auch sehr übersichtlich und unkompliziert.

Wenn du nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis mit ausgezeichneter Qualität suchst und wenig Schnickschnack willst, ist der Esperto Caffè 1.0 perfekt für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor einen Tchibo Kaffeevollautomat kaufst

Wenn du planst dir einen Kaffeevollautomaten zu kaufen, gibt es einige wichtige Dinge, die du dir vorher anschauen solltest. In diesem Ratgeberteil gehen wir sehr genau auf den Kaffeevollautomat von Tchibo ein und zählen ein paar wichtige Dinge auf, auf die du achten solltest, damit dir die Wahl leichter fällt.

Tchibo Kaffeevollautomat-1

Mit dem Esperto Caffè Vollautomat kannst du mit ein paar Handgriffen leckeren Kaffee zubereiten.
(Bildquelle: pixabay.com / Anna Sulencka)

Grundsätzlich gibt es eine Riesenauswahl an Kaffeeautomaten auf dem Markt, die unterschiedlich Zusatzfunktionen aufweisen. Manche Maschinen können dabei mehr als andere. Für welche du dich entscheidest, hängt von deinen Ansprüchen ab. Der Kaffeevollautomat zählt allgemein zu den Automaten, die im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen etwas mehr zu bieten haben und es dir erleichtern deinen Lieblingskaffee zuzubereiten.

Tchibo hat bis jetzt nur einen Kaffeevollautomaten hergestellt, dieser wurde allerdings überarbeitet. Deshalb ist sowohl der “Esperto Caffè 1.0” als auch der “Esperto Caffè 1.1” erhältlich. Diese sind sich zwar recht ähnlich, es gibt aber troztdem ein paar Unterschiede.

Wie viel kostet ein Tchibo Kaffeevollautomat und wo kann ich ihn kaufen?

Die erste Gemeinsamkeit der 1.0 und 1.1 Version ist der Preis. Beide Kaffeeautomaten sind auf der offiziellen Tchibo-Website momentan für 269 € inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten erhältlich. Wenn du bereits ein Kunde von Tchibo bist und eine TchiboCard hast, kannst du dich freuen, denn so werden dir 50 € automatisch abgezogen, wenn du den Kaffeeautomaten in den Warenkorb gibst. Somit kann das Gerät auch nur 219 € kosten. Das ist für einen Kaffeevollautomaten ein unglaublich niedriger Preis. Natürlich ist dieses Produkt eines der einfacheren Vollautomaten, was den Preis aber nicht weniger verlockend macht.

Wie bereits gesagt, kannst du den Kaffeeautomaten direkt auf der Website von Tchibo kaufen. Liegt dir der Onlinekauf nicht so, kannst du entweder auf der Website das Gerät in einer Filiale nach Verfügbarkeit prüfen oder direkt in eine Tchibo Filiale gehen. Der Preis ist direkt bei Tchibo auch am günstigsten und weitere Anbieter können nicht wirklich mithalten.

Obwohl es vielleicht verlockend klingt eine günstigere, gebrauchte Kaffeemaschine zu erstehen, raten wir dir dringend davon ab, da die Sauberkeit bei gebrauchten Geräten nicht garantiert ist und du womöglich umsonst Geld ausgibst.

Was unterscheidet den Tchibo Kaffeevollautomat von anderen Herstellern?

Wie bereits erwähnt ist der Preis dieses Modells so gut wie unschlagbar. Das kann sich dieser Vollautomat erlauben, denn er besitzt keine unnötigen Zusätze, ist aber trotz allem sehr vielseitig. Dazu ist er kompakt, denn viele Modelle sind so groß, dass sie zu viel Platz in der Küche wegnehmen, was vor allem in kleineren Küchen problematisch werden kann.

Das größte Manko bei diesem Vollautomat ist womöglich der fehlende Milchschäumer. Dieser ist in vielen anderen Kaffeevollautomaten eingebaut. Wenn du überlegst dir den Esperto Caffè zu holen, wäre es von Vorteil, wenn du bereits einen Milchschäumer besitzt oder du dir einen eigenen kaufen willst.

Dieses “Manko” kann somit ein Pluspunkt für diejenigen sein, die bereits einen Milchaufschäumer besitzen und nicht für einen zweiten zahlen wollen. Tchibo hat natürlich daran gedacht und bietet, für diejenigen die noch keinen besitzen, einen elektrischen Milchaufschäumer zu einem billigeren Preis an.

Das unten verlinkte Video zeigt dir wie du den perfekten Milchschaum hinbekommst, falls du Anfänger bist oder vielleicht noch ein Mal die Basics nachschauen möchtest.

Welcher Kaffee kann mit einem Tchibo Kaffeevollautomat zubereitet werden?

Hier werden wir jeweils einen Absatz dem 1.0 und 1.1 Modell widmen, denn mit den beiden Varianten gibt es kleine Unterschiede. Mit dem 1.0 Vollautomat kannst du grundsätzlich Espresso, Caffè Crema und Americano zubereiten. Der Caffè Crema kann mit Milchschaum zu einem Milchkaffee oder Caffè au Lait umgeändert werden. Genauso kann ein Espresso zu einem Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso Macchiato oder Flat White werden.

Mit der 1.1 Version ist es möglich Espresso und Caffè Crema zu machen. Doch es gibt ein Extra, nämlich die Doppia-Funktion. Das bedeutet, dass zwei Brühungen hintereinander möglich sind. Das gleiche Prinzip mit dem Milchschaum gilt natürlich auch für die 1.1 Version.

Tchibo empfiehlt die hauseigenen Bohnen, denn die sollen speziell für Kaffeevollautomaten gemacht sein. Wie beim Milchaufschäumer gibt es auch hier beim Kauf der Maschine ein Angebot von 2 kg Kaffeebohnen zu einem günstigeren Preis. Grundsätzlich musst du aber nicht jedes Mal Kaffeebohnen von Tchibo kaufen, denn auch andere Hersteller bieten gute und vor allem auch passende Bohnen an.

Wie bedient man einen Kaffeevollautomat von Tchibo?

Wer schon einmal eine Kaffeemaschine bedient hat weiß, dass es keine Zauberei ist. Dennoch gibt es unter den unzähligen Kaffeemaschinenarten verschiedene Varianten Kaffee zuzubereiten. Hier erklären wir Schritt für Schritt, wie du mit dem Tchibo Kaffeevollautomat kinderleicht zu deiner Tasse Kaffee kommst.

  • Wassertank befüllen: Zuerst musst du sicherstellen, dass sich genug Wasser im Wassertank befindet. Dieser hat ein Fassungsvermögen von 1,1 l und ist somit eher auf der kleineren Seite. Das macht aber nichts, da kein Wasser für einen Milchaufschäumer gebraucht wird. Sollte sich zu wenig Wasser im Tank befindet kannst du ihn auffüllen.
  • Kaffeebohnen einfüllen: Der Tchibo Kaffeevollautomat arbeitet mit Kaffeebohnen, die direkt eingefüllt werden. Die Normalgröße des Tanks beträgt 160 g. Dieser kann bei Bedarf auf 300 g erweitert werden, was in seltenen Fällen von Vorteil sein kann.
  • Voreinstellung – Mahlgrad: Der Mahlgrad ist stufenlos und kann selbst eingestellt werden. Für Caffè Crema wird Mahlgrad 2 empfohlen, für Espresso und Americano Mahlgrad 1.
  • Voreinstellung – Intense+: Diese Taste kann für einen intensiveren Geschmack gedrückt werden, was vor allem für Espressi zu empfehlen ist.
  • Kaffeeauswahl: Die Auswahl des Kaffees erfolgt problemlos mithilfe von drei verschiedenen Direktwahltasten. Einfach die Tasse unter den höhenverstellbaren Tassenauslauf stellen und Taste drücken.

Welche Alternativen gibt es zu einem Tchibo Kaffeevollautomat?

Bei Tchibo gibt es neben dem Kaffeevollautomat eine große Auswahl an anderen Kaffeemaschinen. Welche die richtige ist, hängt von ein paar Faktoren ab. Zum einen solltest du darüber nachdenken wie viel Kaffee du trinkst und wie viele Kaffeetrinker sich in deinem Haushalt befinden. Ein weiterer Faktor ist, welchen Kaffee du gerne trinkst, denn nicht jeder Kaffeeautomat kann jeden Kaffee zubereiten.

Tchibo ist bekannt für seine Kapselmaschinen, von denen der Hersteller einige anbietet.

Unter den Maschinenarten bietet Tchibo neben dem Kaffeevollautomat hauptsächlich Kapselmaschinen an, diese gibt es in der Cafissimo- und der Qbo You-Rista-Reihe. Ein paar der teureren Modelle haben auch einen Milchaufschäumer dabei, falls dir ein integrierter Aufschäumer bei dem Kaffeevollautomat fehlt.

Sollte dich ein Kaffeevollautomat im Grunde überzeugt haben, du aber noch die Alternativen recherchieren möchtest, haben wir für dich eine Tabelle mit ein paar alternativen Herstellern gemacht.

Hersteller Punktet mit
DeLonghi Einfache Reinigung, Gute Kaffee- und Milchschaumqualität, Leise, Kompakt
Philips Einfache Bedienung, Leichte Reinigung, Gute Kaffeequalität
Melitta Beachtliche Funktionsbreite, Leichte Reinigung

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du den Tchibo Kaffeevollautomat vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt erklären wir ein paar wichtige Faktoren, auf die du beim Kauf eines Vollautomaten achten kannst, um die perfekte Maschine für dich zu finden.

Einstellungen

Es gibt ein paar generelle Einstellungen, die du beachten solltest, um ein gutes Ergebnis aus einem Vollautomaten zu bekommen. Beachte dabei, dass jede Maschine anders funktioniert, und nicht jede Maschine hat die gleichen Einstellungen. Wir versuchen dir aber trotz allem einen guten Überblick zu schaffen.

Tchibo Kaffeevollautomat-2

Mit ein paar Tipps zur Einstellung deines Kaffeevollautomaten bekommst du professionellen Kaffee wie vom Barista hin.
(Bildquelle_ pixabay.com / Peggy und Marco Lachmann-Anke)

Kaffee- und Wassermenge: Bei manchen Vollautomaten lassen sich Kaffee- und/oder Wassermenge manuell einstellen. Wenn das der Fall ist, spielt dies eine große Rolle. Denn wenn zu viel oder zu wenig vorhanden ist, schmeckt der Kaffee nicht richtig, entweder zu wässrig oder zu bitter. Für einen Espresso z.B. empfiehlt sich ein 1:2 Verhältnis mit 1 g Kaffee und 2 g Wasser. Oft wird dir aber die Kaffeemengenwahl abgenommen, und du bekommst stattdessen die Entscheidung, ob du deinen Kaffee stark oder mild willst. Diese Wahl kann komplett individuell getroffen werden.

Der Kaffeevollautomat von Tchibo übernimmt diese beiden Einstellungen mit einem Knopfdruck, was vor allem für Einsteiger sehr hilfreich sein kann.

Kaffeebohnen: Bei den Bohnen ist zu beachten, dass sie für den Kaffee geeignet sind, den du zubereiten möchtest. Vor allem, wenn du nur einen Behälter hast, empfehlen wir dir Espressobohnen zu nehmen, die können mit mehr Wasser nämlich zu einem leckeren Cafè Crema gemacht werden. Ansonsten gibt es unzählige Kaffeebohnen mit verschiedenen Noten (nussig, schokoladig, beerig,…)

Diese Tabelle zeigt dir die empfohlenen Bohnen für die drei Kaffeesorten des Tchibo Kaffeevollautomaten:

Kaffee Bohnen
Espresso BARISTA Espresso (Feine Nussnoten), Espresso Mailänder Art (Aromatischer Espresso mit samtiger Crema), Espresso Sizilianer Art (Kräftiger Espressogenuss mit samtiger Crema)
Caffè Crema BARISTA Caffè Crema (Anklänge von roten Beeren), Caffè Crema Mild (Besonders sanft), Caffè Crema Vollmundig (Vollmundig aromatisch)
Americano BARISTA Espresso (Feine Nussnote), Espresso Sizilianer Art (Kräftig mit dunkler Röstnote), FOR BLACK’N WHITE (Dunkle Gebäcknote), Privat Kaffee Brazil Mild (Anklänge von Haselnuss), Privat Kaffee Latin Grande (Zarte Schokoladennote), Espresso Mailänder Art (Aromatisch), Caffè Crema Mild (Besonders sanft), Privat Kaffee African Blue (Nuancen schwarzer Johannisbeeren)

Mahlgrad: Der Mahlgrad bestimmt wie fein die Bohnen gemahlen werden. Daher ist es wichtig zu wissen welcher Grad für welchen Kaffee gedacht ist. Je feiner der Mahlgrad, desto länger dauert die Zubereitung. Das bedeutet dann, dass das Kaffeemehl länger mit dem Wasser in Kontakt ist und somit entsteht ein intensiverer Geschmack. Deshalb empfiehlt der Tchibo Vollautomat, für einen Espresso den Mahlgrad 1 zu wählen, und bei einem Caffè Crema Mahlgrad 2.

Zubehör

Das Zubehör ist von Gerät zu Gerät anders. Einige Hersteller bieten einen Vollautomaten mit integriertem Milchaufschäumer an. Es gibt aber auch Hersteller, wie Tchibo, die einen Milchaufschäumer getrennt vom Vollautomaten anbieten. Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn du bereits einen Milchschäumer besitzt.

Ansonsten gibt es nicht mehr viel anderes Zubehör für Kaffeevollautomaten. Manche Produkte haben ein 2-Tassen-Funktion, was vor allem bei einem großen Haushalt von Vorteil sein kann.

Design

Das Design von Vollautomaten ist in der Regel sehr elegant und modern. Die meisten sehen sich ziemlich ähnlich und haben ein monochromes Farbschema. Die Größe kann aber stark variieren, was nicht selten am Zubehör wie z.B. integrierten Milchaufschäumern liegt. Manche Produkte sind leider billig verarbeitet, vor allem wenn kein Edelstahl, sondern nur Kunststoff benutzt wurde.

Tchibo Kaf-3feevollautomat

Kaffeevollautomaten haben oft ein modernes Design mit einem neutralen Farbschema wie es die professionellen Geräte auch haben.
(Bildquelle: unsplash.com / Nathan Mullet)

Der Tchibo Kaffeevollautomat ist mit seinen 18 cm klein geraten und somit sehr platzsparend. Die gewählten Materialien sind Edelstahl und Kunststoff, wobei die Außenverkleidung mit viel Edelstahl punkten kann, vor allem bei dem Preis der Maschine. Farblich gibt es keinen wirklichen Spielraum, die 1.0 Version ist in Silber und Schwarz, die 1.1 Version in der Farbe Anthrazit erhältlich. Somit sieht das Produkt elegant aus und passt auch gut in moderne Küchen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tchibo Kaffeevollautomat

Wie kann ich den Kaffeevollautomat von Tchibo reinigen?

So kannst du die einzelnen Teile des Tchibo Vollautomaten entnehmen:

  • Brüheinheit: seitlich entnehmbar
  • Wassertank: von oben entnehmbar
  • Kaffeesatzbehälter: frontal entnehmbar
Die Einzelteile des Vollautomaten sind nicht geeignet für die Spülmaschine.

Die Reinigung erfolgt in ein paar wenigen Schritten. Den Wassertank kannst du mit Geschirrspülmittel unter fließendem Wasser reinigen. Der Kaffeesatzbehälter hat ein Fassungsvermögen von ca. 10 Portionen, sollte aber trotzdem bei täglichem Gebrauch einmal pro Tag ausgeleert und danach mit Wasser gereinigt werden. Zu guter Letzt kannst du die Brühgruppe abnehmen und unter fließendem Wasser reinigen. Die beigelegte Reinigungsbürste kannst du verwenden um Kaffeereste im Brühgruppenfach zu entfernen.

Das Gerät hat eine automatische Entkalkungsanzeige, was uns zu einem wichtigen Thema bringt: Entkalkung. Die Anzeige leuchtet nach ca. 20 l verbrauchtem Wasser auf. Der Vorgang soll um die 15 Minuten dauern und wie du vorgehen sollst, kannst du in der Betriebsanleitung lesen.

Welche Garantie hat der Tchibo Kaffeevollautomat?

Tchibo übernimmt 2 Jahre Garantie ab Kaufdatum auf den Vollautomaten. Innerhalb der Garantiezeit übernimmt Tchibo jegliche Material- oder Herstellfehler. Somit musst du dir die ersten 2 Jahre keine Sorgen machen, falls die Maschine nicht so will wie sie soll. Voraussetzung dafür ist wie bei allen Garantien, dass du den Beleg behalten hast und vorweisen kannst.

Zusätzlich bietet Tchibo an, dass du innerhalb von 30 Tagen das Recht hast den Vollautomaten ohne Begründung zurückzuschicken. Entweder du bekommst dann dein Geld zurück, oder, sollte das Gerät defekt gewesen sein, kannst du es umtauschen.

Welche möglichen Defekte können auftreten?

Das häufigste Problem tritt auf, wenn das Gerät nicht regelmäßig entkalkt wird. Dabei ist zwischen der 1.0 und der 1.1 Version ein Unterschied zu beobachten. Denn das 1.0 Modell muss man alle 2-3 Wochen entkalken, oder nach 20 l Wasserverbrauch, wobei das neuere Modell “erst” nach 40 l entkalkt werden muss. Das ist vergleichsweise leider immer noch recht oft, denn andere Vollautomaten müssen so selten wie alle 6 Monate entkalkt werden. Aber das hängt natürlich auch mit dem Härtegrad des Wassers in deiner Umgebung zusammen.

Ein weiteres Problem betrifft die Abnutzung. Diese ist zwar je nach Person unterschiedlich (manche sind vorsichtiger als andere), aber trotzdem muss gesagt werden, dass an der Maschine leicht Kratzer entstehen können. Das passiert natürlich mit der Zeit, doch vor allem bei diesem Gerät ist Vorsicht zu walten, insbesondere dort wo du deine Kaffeetassen abstellt und vielleicht drüber kratzt.

Bei technischen Defekten wie Fehlercodes oder kaputte Maschinenteile, meldest du dich am besten direkt beim Hersteller.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.coffeeness.de/kaffeevollautomat-test/

[2] https://www.kaffeeroesterei-kirmse.de/kaffeevollautomaten-8-tipps

Bildquelle: Leelapratchayanont/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Tim hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit als Barista und hat in verschiedenen renommierten Bars in Berlin und Wien gearbeitet. Nebenbei berät er andere Restaurants und Unternehmen bei der Auswahl des richtigen Equipments und schult Mitarbeiter.