sturmfeuerzeug-test
Veröffentlicht: 13. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

23Stunden investiert

11Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Das Feuerzeug wird gezückt, entzündet und durch eine Windböe wieder gelöscht. Ein häufiges Problem, was viele Raucher oder Outdoor-Liebhaber kennen. Bevor man das gewünschte Objekt entzünden konnte, macht das Wetter einem einen Strich durch die Rechnung.

Ein Sturmfeuerzeug besteht auch bei Wind und Regen und ist somit eine Investition wert. Sie kommen in den verschiedensten Designs und wer mag, auch mit persönlicher Gravur. Dabei haben sie alle das gleiche Ziel: Funktionsfähig zu sein, auch wenn das Wetter mal ungemütlich ist. Ihre Flamme ist sehr stark und lässt sich nicht so schnell ersticken. Dass es aber dennoch große Unterschiede zwischen Sturmfeuerzeugen gibt, möchten wir dir in diesem Artikel aufzeigen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Sturmfeuerzeuge sind Feuerzeuge mit einer besonders starken und zuverlässigen Flamme. So soll die Funktionstüchtigkeit bei jedem Wetter gewährleistet werden. Ihren Ursprung haben sie im Militär.
  • Es gibt drei Arten des Brennstoffes für Sturmfeuerzeuge: Gas, Benzin und Strom.  Auch die Flammenart, den Zündmechanismus und das Material solltest du als Kaufkriterien mit einbeziehen, damit du lange Freude an deinem Sturmfeuerzeug hast.
  • Die meisten Sturmfeuerzeuge sind nachfüllbar, weshalb du in diesem Artikel erfährst, wie und womit du dein Feuerzeug auffüllen kannst.

Sturmfeuerzeuge im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir uns verschiedene Sturmfeuerzeuge herausgesucht und verglichen. Um dir einen umfassenden Bericht zu ermöglichen haben wir Gas-, Benzin- und Elektro-Sturmfeuerzeuge bewertet.

Das beste Allround Sturmfeuerzeug

Das Kollea 3 Jet Flammen Gas-Sturmfeuerzeug kommt mit vielen Funktionen daher. Es besitzt drei Jetflammen, welche zu einer super leistungsfähigen und starken Flamme verschmelzen. Weiterhin lässt sich diese durch einen praktischen Flammeneinsteller regulieren, um die Intensität optimal auf individuelle Bedürfnisse anzupassen.

Auch auf die sichere Benutzung seiner Produkte hat der Hersteller geachtet. Das Sturmfeuerzeug besitzt ein Sicherheitsschloss, was das versehentliche Zünden verhindert. Für eine möglichst langjährige Nutzungsdauer ist das Feuerzeug mit einem wiederbefüllbaren Gastank ausgestattet, welcher sich auf der Unterseite befindet.

Mit 230 Gramm und einer Höhe von 15 cm ist das Feuerzeug zudem leicht und einfach transportierbar. Als kleines, aber außergewöhnliches Extra kann hier noch der integrierte Locher auf der Unterseite erwähnt werden.

Bewertung der Redaktion: Das Kollea 3 Jet Flammen Gas-Feuerzeug ist ein Allrounder und zudem noch sehr handlich. Ein Sicherheitsschalter sorgt dafür, dass die robuste Flamme nur entfacht, wenn dies auch gewollt ist. Einziger Nachteil ist unserer Meinung nach die fehlende Füllstandanzeige. Nichtsdestotrotz ist dieses Feuerzeug überzeugend.

Das beste klassische Sturmfeuerzeug

Der Klassiker und das weltweit meistverkaufte unter den Feuerzeugen ist wohl eindeutig das Zippo mit Benzin. Die Firma Zippo stellt ihr bekanntes Feuerzeug schon seit 1933 her. Es besteht aus gebürstetem robusten Chrom oder Messing. Typisch für das Zippo ist die Hülle und das sich darin befindende Inlay, worüber das Feuerzeug mit Benzin aufgefüllt werden kann.

Durch seine kleine rechteckige Form und einem Gewicht von nur 82 Gramm ist es sehr handlich und passt in jede Hosentasche. Das klassische Zippo besitzt eine einzige starke Flamme, die Wind und Wetter trotzt. Ein besonderen Fokus legt der Hersteller auf die lange Lebensdauer des Produktes. Deshalb bietet er 30 Jahre Garantie an.

Bewertung der Redaktion: Mit dem handlichen Zippo hast du einen zuverlässigen kleinen Begleiter immer in deiner Hosentasche parat. Auch das minimalistische Design sorgt für ein langlebiges Produkt. Die Flamme wird durch ein Reibrad entfacht. Falls du dir also ein Produkt, ohne viele Extras, aber mit einer langen Benutzungszeit wünscht, solltest du dir das Zippo genauer anschauen.

Das beste Vintage Sturmfeuerzeug

Auch die Firma VVAY hat sich im Feuerzeugmarkt als Hersteller etabliert. Mit seinem Benzinfeuerzeug besitzt auch sie einen Klassiker auf dem Markt, der sich mit einer Zinklegierung und Kunstleder im Vintage-Style präsentiert. Es besitzt ebenso eine einzige starke Flamme, das durch ein Reibrad ausgelöst wird.

Auch VVAY ist eine lange Lebensdauer wichtig, deswegen lässt sich der Feuerstein und der Docht ersetzen und das Feuerzeug an sich hat lebenslange Garantie. Weiterhin ist es mit Benzin wiederauffüllbar. Die Zündstelle wird durch eine aufklappbare Kappe bedeckt um vor einer ungewollten Entzündung zu schützen.

Bewertung der Redaktion: Das VVAY Benzinfeuerzeug gibt nicht nur qualitativ sondern auch optisch etwas her, wenn man den Vintage-Style mag. Die lebenslange Garantie und die Reparaturmöglichkeiten zeugen von einem durchdachtem und funktionalem Design, welches jedoch im Vergleich zum Zippo detailreicher ausfällt.

Das beste Outdoor Sturmfeuerzeug

Als umweltfreundliche und strombetriebene Alternative hat VVAY ein weiteres gutes Feuerzeug im Angebot. Das Elektro-Feuerzeug ist flammenlos und erzeugt stattdessen zwei heiße, sich kreuzende Lichtbögen. Diese sind extrem windbeständig, was das Sturmfeuerzeug zu einem idealen Outdoorbegleiter macht.

Aufgeladen wird es durch einen Mini USB-Anschluss und kann somit mit vielen stromversorgenden Geräten verbunden werden. Nach ungefähr eine Stunde an einer Stromquelle ist es voll geladen.

Den Ladestand erkennt man an einer vierstufigen leuchtenden Ladeanzeige seitlich des Geräts. Auch ein Zündschutz als Kindersicherung ist verbaut durch einen Schalter an der Unterseite. Da kein Gas oder Benzin austritt, ist ein Elektro-Feuerzeug in Hinblick auf Natur und Mensch schonender.

Bewertung der Redaktion: Das Lichtbogenfeuerzeug von VVAY ist durch die elektonisch erzeugten Lichtbögen sehr witterungsbeständig und funktioniert auch noch bei widrigen Witterungsverhältnissen zuverlässig. Es bestizt eine Ladeanzeige an der Außenseite für eine bessere Planbarkeit und ein minimalistisches Design, ähnlich des des Zippos. Das Feuezeug eignet sich sehr für Menschen, die vielen Outdoor-Aktivitäten nachgehen und sich auf ihr Sturmfeuerzeug verlassen müssen.

Das beste flammenlose Stabfeuerzeug

Das Oladwolf Stabfeuerzeug wird ebenfalls mit Strom betrieben und stellt somit die elektronische Alternative zum Larruping Gas Stabfeuerzeug dar. Der Hals ist 9,5 cm lang, was deutlich kürzer ist als der des Larruping Feuerzeuges. Dennoch lassen sich schwer erreichbare Stellen mit ihm leichter entzünden.

Der Lichtbogen ist sehr stark und wind- und regenfest. Das Feuerzeug hat eine 5-balkige leuchtende Ladeanzeige, woran man schnell merkt, dass es bald Zeit zum Aufladen ist. Das Laden ist einfach und erfolgt über ein Mikro USB Anschluss.

Sicherheit hat bei Oladwolf oberste Priorität. Neben einer eingebauten Kindersicherung, hat der Hersteller mehrere Schutzmechanismen eingebaut. Es wird beispielsweise das Überhitzen, ein Kurzschluss oder das Überladen verhindert.

Bewertung der Redaktion: Das Lichtbogenfeuerzeug von Oladwolf ist durch verschiedene Schutzmechanismen sicher gestaltet. Es sorgt dafür, dass man einen gewissen Abstand zur Flamme halten kann und vermindert so die Verletzungsgefahr. Als umweltfreundlichere Alternative zu Gas- und Benzin-Feuerzeugen ist es für alle geeignet, die auf ein zuverlässiges Stabfeuerzeug für schwer zugängliche Bereiche suchen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Sturmfeuerzeuge

Bei der Auswahl des richtigen Sturmfeuerzeugs für dich gibt es viele mögliche Kriterien. Die wichtigsten Kriterien beim Kauf haben wir hier übersichtlich zusammengefasst.

Was es bei den einzelnen Kriterien an Auswahlmöglichkeiten gibt und für welche Zwecke, sich welche Variante besonders eignet siehst du im Folgenden. Dabei gehen wir auf jedes Kriterium einzeln ein.

Brennmaterial

Sturmfeuerzeuge mit Gas sind weit verbreitet, da sie durch ihre widerstandsfähige Flamme überzeugen. Diese ist zudem auch noch besonders heiß, was Zuverlässigkeit bei Wind und Wetter bietet. Sie sind mit Butan oder Propan befüllt.

Auch die mit Benzin befüllten Sturmfeuerzeuge (auch bekannt unter “Zippo”) bringen eine robuste Flamme mit sich und sind bei starkem Wind funktionsfähig. Sie sind zumeist mit Leichtbenzin befüllt.

Neben den klassischen Varianten gibt es auch sogenannte Plasma- bzw. Lichtbogenfeuerzeuge. Der im Inneren verbaute Akku erzeugt keine direkte Flamme, sondern nur einen etwa 1000 Grad heißen Lichtbogen. Dieser führt so zum Entzünden von beispielsweise Zigaretten oder Dochten.

Nachfüllbarkeit / Füllstandanzeige

Beim Kauf eines Sturmfeuerzeugs solltest du auf die Nachfüllbarkeit achten. Bei den meisten Modellen ist dies möglich, aber nicht bei allen. Wenn es sich um ein Modell ohne Nachfüllmöglichkeit handelt, muss dieses Feuerzeug nach Entleerung entsorgt werden.

Ein weiterer sinnvoller Aspekt, der mit der Nachfüllbarkeit einher geht ist eine Füllstandsanzeige. Diese zeigt an, wie viel Brennstoff noch vorhanden ist. Für eine bessere Planbarkeit der nächsten Befüllung ist diese Funktion sehr sinnvoll.

Zündmechanismus

Folgende Zündmechanismen sind sehr verbreitet:

  • Reibrad: Bei der Entzündung einer Flamme mithilfe eines Reibrad wird der Funke durch dieses an einem Zündstein erzeugt. Daraufhin entzündet sich der Brennstoff. Dies ist Butan oder Propan bei Gasfeuerzeugen und Leichtbenzin bei Benzinfeuerzeugen.
  • Piezoelektronische Zündung: Hierbei wird durch den raschen Stoßimpuls beim Drücken des Knopfes der Piezokristall verformt. Es bildet sich ein blauer Funke, der das Gas entflammt eine Flamme kreiert.
  • Elektrische Ladung: Beim Betätigen des Knopfes entsteht eine elektrische Spannung mit ungefähr 20.000 Volt die durch vorheriges Aufladen sichergestellt werden kann. Die Luft zwischen den beiden unterschiedlich geladenen elektrischen Energiefeldern verwandelt sich in Plasma und der Lichtbogen entsteht.

Flammenart

Normale Flamme: Hierbei handelt es sich um die klassische Flamme, die wir auch von normalen Feuerzeugen kennen. Sie ist im unteren Bereich bläulich und wird gelb – orange nach oben hin.

Jetflamme: Im Gegenzug zur normalen Flamme ist die Jetflamme eine nicht leuchtende, sehr schmale, längliche blaue Flamme. Sie ist dadurch heißer und windbeständiger als die eines herkömmlichen Feuerzeuges, ideal auch um Zigarren anzuzünden.

Flammenerzeugung

Feuerzeuge mit Vormischbrennern besitzen große Luftzufuhröffnungen am Eingang der Düse. Hier wird Luft angesaugt und auf dem Weg zum Düsenausgang mit dem Gas verwirbelt. Das Resultat ist eine widerstandskräftige und heiße Flamme, wie zum Beispiel die Jetflamme.

Bei Feuerzeugen mit Teilvormischbrenner ist besonders, dass es eine Schraubenfeder am Düsenausgang gibt. Sie saugt bereits vor dem Beginn des Verbrennungsprozesses Luft an. Es entsteht eine blau-gelbe Flamme.

Bei einem Diffusionsbrenner strömt der Brennstoff durch ein Ventil mit hohem Druck nach außen und reagiert mit der Luft. Es entflammt und lässt eine leuchtend gelbe Flamme entstehen. Diese ist nicht ganz so heiß wie die Flammen durch (Teil-)Vormischbrennern.

Gehäusematerial

Da Sturmfeuerzeuge für den Gebrauch bei robusteren Umständen entwickelt wurden, sollte auch das Material eine gewisse Widerstandskraft bei Stößen oder Fällen aufweisen.  Zu empfehlen sind also Materialien wie gebürstetes Chrom, Vollmetall, Messing, Stahlblech oder andere Metalllegierungen. Will man ein eher preiswerteres Modell kaufen, so besteht das Gehäuse häufig aus Plastik.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Sturmfeuerzeuge ausführlich beantwortet

Die häufigsten Fragen zum Thema Sturmfeuerzeug möchten wir hier für dich beantworten:

Was ist ein Sturmfeuerzeug?

Ein Sturmfeuerzeug ist ein Feuerzeug, welches für den Outdoor-Bereich konzipiert wurde. Es besitzt eine besonders starke und robuste Flamme, sodass das Entzünden auch bei starkem Wind oder widrigen Wetterverhältnissen noch zuverlässig funktioniert. Den Ursprung hat es beim Militär.

Welche Arten von Sturmfeuerzeugen gibt es?

Der Hauptunterschied zwischen den Sturmfeuerzeugen ist das Brennmaterial. Weshalb wir im Folgenden auf jede Art einzeln eingehen wollen und dir dessen Funktionsweise kurz erklären.

Es gibt Sturmfeuerzeuge, die mit Benzin befüllt sind.Hierbei saugt sich ein im Inneren liegender Docht mit Benzin voll und wird dann durch einen Funken beim Auslösen entzündet. Die Flamme ist sehr heiß und zuverlässig bei Wind und Wetter. Das Feuerzeug ist auch noch bei Minusgraden funktionsfähig.

sturmfeuerzeug-test

Sturmfeuerzeuge sind beliebt für die Benutzung im Outdoor-Bereich. Sie helfen beispielsweise, ein Feuer trotz starken Windes oder Regen zu entfachen. (Bildquelle: Almos Bechtold / Unsplash)

Weiterhin gibt es Sturmfeuerzeuge, welche mit Gas (Butan oder Propan) befüllt werden. Das ausströmende Gas wird durch einen Funken entflammt. Auch hierbei entsteht eine robuste Flamme, die auch starkem Wind trotzt. Jedoch ist hierbei keine Benutzung bei Minusgraden möglich, da der Druck des Gases abnimmt und sich somit nicht mehr entzünden lässt.

Eine dritte Möglichkeit sind elektrische Sturmfeuerzeuge. Diese muss man zuvor mit Strom aufladen. Sie kreieren einen Lichtbogen zwischen ihren unterschiedlich aufgeladenen Energiefeldern. Der Lichtbogen besteht aus Plasma und kann über 1000 Grad heiß werden. Da es hier keine direkte Flamme gibt, ist diese Art eines Sturmfeuerzeugs besonders windresistent.

Was kostet ein Sturmfeuerzeug?

Sturmfeuerzeuge gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Hier gebe ich dir eine kleine Übersicht, welche Ausstattunge du in welchem Preissegment erwarten kannst.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (0 – 10 €) Meist einfachere Modelle, mit Plastikgehäuse oder nicht so robustem Material, nachfüllbar
Mittelpreisig (10 – 50 €) Meist aus robusten Material, mit Jetflamme, nachfüllbar und langlebig, teilweise Gravur möglich
Hochpreisig (ab 50 €) Gelegentlich mit außergewöhnlichen Extras, edles Design, etablierte Hersteller, sehr langlebig und meist hochwertig, meist auch personalisierte Gravur möglich

Für wen eignet sich ein Sturmfeuerzeug?

Ein Sturmfeuerzeug eignet sich für jeden, der eine zuverlässige Zündquelle wünscht. Vor allem wenn du viel im Outdoor-Bereich unterwegs bist, solltest du dich auf ein funktionierendes Feuerzeug verlassen können.

Der Griff zum Sturmfeuerzeug ist deshalb hier für dich besonders empfehlenswert. Sturmfeuerzeuge eignen sich wie andere Feuerzeuge nicht für Kinder. Eine Kindersicherung ist meist durch einen hohen Gegendruck des Auslöseknopfes eingebaut.

Wie und womit fülle ich ein Sturmfeuerzeug auf?

Mit was du dein Sturmfeuerzeug auffüllen kannst, hängt von der Art des Brennstoffes ab. Für die verschiedenen Arten siehst hier jeweils eine Anleitung zur richtigen Befüllung.

Benzin-Feuerzeuge

Benzin-Sturmfeuerzeuge befüllst du in der Regel mit Leichtbenzin, welches im Einzelhandel auch als Feuerzeugbenzin vertrieben wird. Autobenzin solltest du nicht einfüllen. Dieses brennt zwar, schadet aber dem Feuerzeug und macht es kaputt.

  1. Zum Befüllen ziehst du den Zündapparat aus der äußeren Hülle deines Feuerzeuges.
  2. Nun siehst du Watte oder eine Filzschicht an der offenen Unterseite des Zündapparats. Die Filzschicht  schiebst du vorsichtig mithilfe eines Schraubenziehers oder Büroklammer zur Seite.
  3. Nun füllst du das Benzin in die Watte ein, bis die Watte vollständig vollgesogen ist.

Achtung: Nicht zu viel Benzin eingießen. Es sollte kein Benzin auf der Watte schwimmen.

Gas-Feuerzeuge

Gas-Feuerzeuge befüllst du mit Butan oder Propan. Diese sind ebenfalls im Handel meist als kleine Kartuschen erhältlich.

Tipp: Für ein leichteres Nachfüllen, lege das Feuerzeug zuvor für einige Zeit in den Kühlschrank und nimm es erst kurz vor dem Auffüllen wieder heraus.

So füllst du dein Gas-Feuerzeug richtig auf:

  1. Setze den Adapter der Kartusche auf die Öffnung am Feuerzeug. Falls es nicht passt, brauchst du womöglich einen anderen Adapter.
  2. Nun drücke die Kartusche etwa 10-15 Sekunden auf das Feuerzeug. Das strömende Gas solltest du hören können.
  3. Setze die Kartusche ab und überprüfe, ob dein Feuerzeug wieder funktioniert.
  4. Falls das Auffüllen nicht geklappt haben sollte, wiederhole den Vorgang ab Schritt 1 und achte besonders auf den richtigen Sitz des Adapters am Feuerzeug.

Elektro-Feuerzeuge

Diese solltest du mit dem mitgelieferten Kabel an einer Stromquelle aufladen können. Das Laden dauert in der Regel etwa 1-2 h. Ein aufgeladenes Feuerzeug reicht etwa für 300 Zündungen.

Wie heiß wird ein Sturmfeuerzeug?

Gas- und Benzinfeuerzeuge erreichen eine Temperatur von etwa 1300 Grad an der heißesten Stelle. Auch Lichtbogen-Feuerzeuge können Temperaturen von über 1000 Grad erreichen.

Fazit

Sturmfeuerzeuge sind ein zuverlässiger Begleiter für deinen ganz individuellen Bedarf. Sie trotzen starkem Wind und Regen und bilden starke, leistungsfähige Flammen aus. Sowohl im Outdoor-Bereich, als auch Indoor sind sie vielseitig einsetzbar, wenn es darum geht ein Feuer zu machen oder Zigaretten, Zigarren und Dochte zu entzünden.

Bei der Ausstattung gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Mit unserem Guide weißt du jetzt, welche Art, welcher Zündmechanismus und welche Flammenarten zur Auswahl stehen, sodass du dir dein Sturmfeuerzeug am Ende ideal auf deine eigenen Bedürfnisse anpassen kannst.

(Titelbild: aaron boris / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte