Mustard plants
Zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2021

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte

26Stunden investiert

10Studien recherchiert

93Kommentare gesammelt

Die Senfpflanze gehört zur Familie der Kreuzblütler. Sie blüht gelb und wird je nach Art bis zu 1 m hoch oder auch etwas höher. Sie stammt ursprünglich aus Vorderasien und Südeuropa. Heute wird sie weltweit angebaut, ganz besonders aber in Europa und den USA. Bereits in der Antike verwendete man die Senfkörner als Gewürz sowie als Heilmittel gegen verschiedene Erkrankungen.

Kurz bevor die Senfpflanzen reif sind, die Samenkörner sich also noch in den Schoten befinden, werden die Pflanzen gemäht. Sie werden getrocknet und gedroschen; danach werden die Samen noch einmal getrocknet. Diese Samen sind es, die von den Menschen genutzt werden. Wir verraten dir, was du über Senfkörner wissen musst, um dir die Kaufentscheidung einfacher zu machen und die für dich am besten geeigneten Senfkörner zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Senf ist bei uns vor allem als scharfes Gewürz bekannt und wird in der Küche verwendet.
  • Senfkörner haben verschiedene Farben. Am meisten verwendet werden die weißen/gelben Körner. Sie schmecken eher mild und nur etwas scharf.
  • Die braunen Körner sind deutlich schärfer. Sie kommen besonders in Saucen und in Gewürzmischungen zum Einsatz.
  • Am schärfsten ist der schwarze Senf. Er hat einen bitteren, scharfen Geschmack.
  • Senf ist gesund und kann sogar krebserregende Stoffe unschädlich machen. Das ist medizinisch nachgewiesen.

Senfkörner im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt drei Arten von Senfkörnern: Gelbe (auch weiß genannt), braune und schwarze. Außerdem gibt es sie mit und ohne Zusätzen und gemahlen. Aus allen entsteht natürlich Senf, aber es gibt auch Unterschiede. Wir haben von jeder Gruppe einen Favoriten herausgesucht:

Die besten schwarzen Senfkörner

„Sonnentor Bio Senfkörner schwarz bio“ sind unser Favorit. Die Packung enthält 80 g und trägt die Bio-Zertifizierung: EG-Bio. Bei der Kundenbewertung hat diese Sorte fünf von fünf möglichen Sternen erhalten. Es handelt sich um ein deutsches Bio-Produkt ohne Gentechnik.

Bewertung der Redaktion: Die kleinen, dunklen Senfkörner sind etwas bitter und sehr scharf. Liebhaber scharfer Gewürze werden sie zu schätzen wissen. Der Preis ist mit 98,75 € pro Kilogramm leider ziemlich hoch.

Die besten gelben Senfkörner

Von den gelben Senfkörnern empfehlen wir die Marke „vom Achterhof“ der Firma Blank KG. Diese gelben bzw. weißen Senfkörner eignen sich besonders zur Herstellung verschiedener Senfarten, weil sie sich durch eine angenehme, milde Schärfe auszeichnen und daher vielfältig einsetzbar sind. Es handelt sich um ein laborgeprüftes Naturprodukt, das von Hand abgefüllt wird.

Bewertung der Redaktion: Für Allergiker könnte wichtig sein, dass die Körner Milch und Sojabohnen enthalten. Das Artikelgewicht ist 1 kg.

Die besten braunen Senfkörner

Dieser Artikel trägt die Marke Azafran. Er erhielt bei 177 Sternebewertungen 4,5 von fünf möglichen Sternen, was ein hervorragender Wert ist. Der wieder verschließbare Aromabeutel enthält 250 g; mit 31,60 € pro Kilogramm liegen die Körner im mittleren Preisbereich.

Es handelt sich ebenfalls um Bio Senf aus kontrolliertem ökologischen Anbau, aber nicht aus Deutschland, sondern aus Osteuropa. Die Körner sollen trocknen und lichtgeschützt aufbewahrt werden, aber nicht im Kühlschrank.

Bewertung der Redaktion: Azafran ist ein Familienunternehmen, das viel Wert auf hohe Qualität legt.

Die besten natürlichen Senfkörner ohne Zusätze

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Von den unbehandelten Senfkörnern ohne Zusatzstoffe empfehlen wir das zu 100 % naturreine Produkt der Marke Alpi Nature. Es enthält ebenfalls keine Geschmacksverstärker oder künstlichen Aromen und ist vegan. Die Senfkörner werden schonend getrocknet, um die Rohkostqualität zu erhalten. Sie eignen sich besonders für die Verfeinerung von Gerichten und Gewürzmischungen.

Bewertung der Redaktion: Diese Senfkörner genießen seit vielen Jahrzehnten einen guten Ruf. Obwohl sie relativ scharf sind, sind sie vielseitig einsetzbar.

Die besten Senfkörner gemahlen

Abgesehen von Senf-Pasten wird aus den gelben Körnern auch Senfpulver hergestellt. Die Firma Saliamo, die das hier empfohlene Senfpulver produziert, hat sich auf die Herstellung von Senfmehl fokussiert. Es ist frei von Zusatzstoffen, Aromastoffen und Geschmacksverstärkern. Es besitzt ein würzig-scharfes Aroma, das sich allerdings – wie bei allen Senfkörnern – erst bei Zugabe von Flüssigkeit entwickelt.

Bewertung der Redaktion: Die Firma Saliamo gibt ein ungewöhnliches Versprechen. Sie nimmt das gesamte Risiko auf sich und gibt dir 30 Tage nach deinem Kauf dein Geld zurück, wenn dir irgend etwas an dem Senfpulver nicht gefällt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Senfkörner

Es gibt verschiedene Faktoren, nach denen du die Senfkörner vergleichen und bewerten kannst. Das macht es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für das passende Gewürz zu entscheiden. Am wichtigsten sind:

Zu den einzelnen Kriterien ist zu sagen:

Typ

Du kannst zwischen hellen und dunklen Senfkörnern unterscheiden. Grundsätzlich gilt: Helle Senfkörner, die weiß oder gelb sein können, besitzen das mildere Aroma. Je dunkler die Körner sind, umso schärfer sind sie.

Bio, Herkunft

Wenn du Wert auf Bio-Qualität legst, solltest du darauf achten, dass deine Senfkörner möglichst aus Deutschland stammen und mit dem Bio- Qualitätssiegel gekennzeichnet sind. Auch Körner aus Frankreich und den Niederlanden sind unbedenklich.

Wenn du Lust hast, kannst du Senfpflanzen auch selbst großziehen, zum Beispiel in Kübeln oder Balkonkästen. Drücke die Körner einige Zentimeter in die Erde und achte darauf, dass diese immer etwas feucht ist und dass die Pflanzen etwas Sonne bekommen.

Schärfe und Geschmack

Möchtest du deinem Essen nur einen leichten Geschmack nach Senf verleihen, reichen die hellen Senfkörner völlig aus. Willst du dem Essen dagegen einen scharfen, herberen Geschmack verpassen, solltest du dunkle, braune oder gar schwarze Körner benutzen. Schwarze Körner haben zusätzlich ein bitteres Aroma. Sie eignen sich besonders für würzige Suppen, Fleisch und Fisch.

Preis

Grundsätzlich gilt, dass dunkler Senf in der Herstellung aufwendiger und daher teurer ist als heller Senf. Auch Bio-Qualitätsprodukte sind immer teurer als gewöhnlicher Senf. Besitzt ein Senf ein Bio-Qualitätssiegel, kannst du sicher sein, dass die Senfkörner unbehandelt sind und aus Deutschland kommen.

Qualität

Gute Senfkörner erkennst du daran, dass die Samenkörner die gleiche Größe haben. Bei hellen Körnern soll die Farbe gleich sein. Dunkle Körner können in der Farbe braun bis schwarz sein, aber auch eine gleichmäßige Größe haben.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Senfkörner ausführlich beantwortet

In diesem Abschnitt stellen wir die häufigsten Fragen zum Thema Senfkörner vor. So bis du ausreichend informiert, wenn du dir Senfkörner kaufen willst.

Für was eignen sich Senfkörner?

Senfkörner werden in der Küche besonders zum Würzen von Suppen und Eintöpfen, zum Einlegen sowie zum Kochen und Braten verwendet. Es gibt aber auch zahlreiche andere Anwendungsgebiete. Berühmt ist Senf als unverzichtbare Zutat zu Würstchen.

Welche Arten von Senfkörnern gibt es?

Man unterscheidet zwischen hellen und dunklen Körnern. Helle können weiß oder gelb sein und haben einen milderen Geschmack. Dunkle Körner sind braun oder schwarz. Als Regel gilt: Je dunkler Senfkörner sind, umso schärfer sind sie.

Mustard plants

Senfpflanzen werden gerne zur Gründüngung im Garten eingesetzt – allerdings können sich dadurch Kohlschädlinge schneller vermehren. (Bildquelle: Mak / Unsplash)

Was kostet eine Packung Senfkörner?

Senfkörner kannst du Online bereits ab 1,50 Euro pro 100 Gramm erwerben. Es gibt die Senfsamen in 100 Gramm Beuteln. Solltest du eine größere Menge benötigen, bekommst du sie auch in 1 Kilogramm und sogar 5 Kilogramm Beuteln. Die Preise für gemahlene Senfkörner, auch Senfmehl genannt, starten bei ca. 3,00 Euro pro 100 Gramm.

In der folgenden Tabelle geben wir dir einen kleinen Überblick mit den Preisen:

Typ Preis
Ganze dunkle Senfkörner ab ca. 3,00€/100g
Gemahlene dunkle Senfkörner ab ca. 4,00€/100g
Ganze helle Senfkörner ab ca. 2,00€/100g
Gemahlene helle Senfkörner ab ca. 2,50€/100g

Fazit

Fasst man zusammen, so ist Senf ein kleines Wundermittel. Viele Speisen und Gerichte sind ohne die Zutat Senf gar nicht vorstellbar. In der modernen Küche ist er eine Selbstverständlichkeit. Da es ihn in drei Grundformen und vielen Varianten und Mischungen gibt, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Du solltest allerdings die verschiedenen Arten von Senfkörnern (gelb/weiß, braun und schwarz) und ihre Besonderheiten kennen.

Außerdem sind, wie schon die alten Griechen wussten, Senfkörner ein wirksames Heilmittel. Sie helfen gegen Verspannungen, Kopf-, Rücken- und Muskelschmerzen. Medizinische Studien haben nachgewiesen, dass Senfkörner sogar krebserregende Stoffe unschädlich machen und die Tumorentstehung blockieren können.

(Titelbild: Wolfgang Hasselmann / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte