Schwenkgrill
Zuletzt aktualisiert: 1. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Grillen mit einem Schwenkgrill ermöglicht es, das Essen nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich aufzuwerten. Egal ob du Fleisch, Gemüse, Suppen oder Gulasch über dem offenen Feuer zubereitest, mit einem Schwenkgrill bringst du Jedermann ins Staunen. Darüber hinaus steht das Grillen selbst im Vordergrund und der Spaß ist garantiert.

Mit unserem großen Schwenkgrill Test 2020 möchten wir dir dabei helfen, den besten Schwenkgrill für dich zu finden. Ob es ein Dreibein Grill oder Schwenkgalgen sein soll, hängt von deiner persönlichen Vorliebe ab. Beide Arten haben wir für dich miteinander verglichen und dir die einzelnen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet, damit dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich fällt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Schwenkgrill ermöglicht es dir Speisen am offenen Feuer zuzubereiten. Es wird ein Grillrost an eine Kette über dem Feuer befestigt und schwenkt während der Zubereitung hin und her. Dadurch verteilt sich die Hitze und die Speisen brennen nicht an.
  • Grundsätzlich werden zwei Arten unterschieden. Es gibt den Dreibein Schwenkgrill und den einbeinigen Schwenkgrill, der auch als Schwenkgalgen bekannt ist. Beide Varianten können mit oder ohne Feuerschale gebraucht werden.
  • Das Besondere am Schwenkgrill ist, dass er zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten bietet. Einerseits werden Fleisch, Würstchen und Gemüse am Rost gebraten und andererseits, kann mit dem passenden Zubehör wie einem Topf oder einer Pfanne Gulasch oder Paella zubereitet werden.

Schwenkgrill Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt viele Schwenkgrillmodelle am Markt. Nachfolgend haben wir für dich eine Liste mit sechs Produkten zusammengestellt. Die Schwenkgrills überzeugen nicht nur in ihrer Qualität, sondern auch Robustheit und Langlebigkeit.

Der beste Allround Schwenkgrill

Der Dreibein Schwenkgrill von Huber Grillgeräte ist eine gut fundierte Möglichkeit eines Grills zu einem angemessenen Preis. Der Schwenkgrill wiegt circa 4 Kilogramm. Weiters hat es einen Grillrost mit einem Durchmesser von circa 70 cm. Das Gestell besteht aus sechs Aluminium Steckrohre mit Federn.

Besonders gut eignet sich dieser Schwenkgrill für den Campingurlaub. Zum einen hat er einen leichten Aufbau, bei welchem kein Werkzeug notwendig ist und zum anderen bietet er die Möglichkeit bis zu 20 Personen zu verköstigen. Legst du also Wert auf spontane Grillereien, dann solltest du dir dieses Modell näher ansehen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Schwenkgrill ist die ideale Möglichkeit, wenn du spontan in Gesellschaft ein Lagerfeuer anzünden und dich zusätzlich mit leckeren Speisen verköstigen möchtest.

Das beste Schwenkgrill Dreibein Set

Das Grillset 4 in 1 Oslo von Westerholt befindet sich preislich knapp über dem Durchschnitt. Es beinhaltet eine Feuerschale, einen Gulaschkessel und Flammlachshalter. Der Schwenkgrill besteht aus Edelstahl und wiegt circa 18 Kilogramm. Das Set besitzt einen Grillrost mit einem Durchschnitt von circa 52 cm, der mit dem Kettenzug höhenverstellbar ist.

Der Schwenkgrill ist ideal, wenn du gerne im Garten grillst. Er ist einfach zusammenzubauen und die Feuerschale hinterlässt keine lästigen schwarzen Stellen. Außerdem wird der Deckel des Kessels nicht heiß und kann somit problemlos verwendet werden. Wenn dir also von Bedeutung ist, dass du von Beginn an gut ausgestattet bist, dann wäre dieses Modell eine Überlegung.

Bewertung der Redaktion: Es handelt sich hierbei um ein besonderes Grillset, bei welchem du ideal ausgestattet bist, um die Vielfalt eines Schwenkgrills auszuprobieren. Du kannst deine Gäste mit einzigartigen Gerichten überraschen.

Der beste Schwenkgrill aus Edelstahl

Der BBQ Schwenkgrill aus Edelstahl von Sven Wilke / WiMi ist eine preiswerte Lösung eines Grills. Er hat eine Gesamthöhe von 110 cm und ein Gewicht von 17 Kilogramm. Der Grillrost ist ebenfalls aus Edelstahl und hat einen Durchmesser von circa 70 cm. Die Feuerschale aus Stahl, an welcher der Grillgalgen befestigt ist, rundet die Kombination des Edelstahl Schwenkgrills ab.

Der Grill hat ein hochwertiges Design. Solltest du also Einzigartigkeit und Mobilität verbinden wollen, so ist dieses Modell sicherlich die richtige Wahl für dich.

Bewertung der Redaktion: Der Schwenkgrill aus Edelstahl kann besonders mit der hochwertigen Qualität punkten und ist ein Must-have, wenn du Wert auf Unikate legst.

Der beste funktionale Schwenkgalgen aus Edelstahl

Der Geos Schwenkgrill von Landmann aus Edelstahl überzeugt mit seinen abwechslungsreichen Einsatzmöglichkeiten. Das Stativ und die Feuerschale kann durch einen Erdspieß ersetzt werden. Dadurch kann der Grill problemlos über einem Lagerfeuer eingesetzt werden. Durch die Galgenform und dem Handgriff kann der Grillrost an die Höhe des Feuers leicht angepasst werden. Der Rost hat eine Grillfläche von circa 53 cm und einen Sicherungsrand.

Suchst du nach einem Schwenkgrill, welcher Lagerfeuer-Stimmung mit sicherem Grillen verbindet, solltest du zu diesem Grill greifen.

Bewertung der Redaktion: Der Schwenkgrill liegt mit seinem Preis zwar deutlich über dem Durchschnitt, aber bietet erhöhte Qualität und Sicherheitsvorkehrungen, sodass du lange Freude daran haben wirst.

Der beste Schwenkgrill mit Feuerschale

Der Grill-Chef-Stativgrill von Landmann ist eine effiziente und einfach zu verwendende Möglichkeit eines Grills. Die mitgelieferte Feuerschale ist emailliert. Der Grillrost bietet ausreichend Platz für bis zu acht Personen.

Durch die kompakte Form ist der Grill ideal für den nächsten Campingurlaub. Ergänzend hat die Feuerschale eine stützende Wirkung und kann beinahe überall problemlos aufgebaut werden. Willst du dir also in Zukunft keine Sorgen über den Untergrund und die Stabilität machen, dann wäre dieses Modell interessant für dich.

Bewertung der Redaktion: Der Schwenkgrill hat ein ansprechendes Design und bietet genügend Grillfläche, um bei Familienfeiern alle zu versorgen. Er ist besonders stabil und bietet ausreichend Sicherheit, wenn sich Kinder in der Nähe des Grills aufhalten.

Der beste Schwenkgrill für Kessel und Rost

Das ACERTO Dreibein Teleskopgestell für Gulaschkessel und Grillrost ist ein echter Allrounder unter den Modellen. Die Höhe liegt bei 180 cm und das Gewicht bei 5 Kilogramm. Darüber hinaus hat es eine einfache Handhabung der Kette und des Hakens. Durch den Einsinkschutz, für weiche Böden an den Füßen, bekommt es mehr Stabilität.

Wenn du also eher spontan Entscheidungen triffst und du dir deshalb die Option offen halten möchtest den Grillrost sowie die Feuerschale im Nachhinein problemlos anzupassen, dann stellt dieses Modell die ideale Möglichkeit für dich dar.

Bewertung der Redaktion: Der Schwenkgrill hat mit seinen Maßen die ideale Form auf deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt zu werden. Fernerhin ist der Grill sehr leicht und kann sehr flexibel eingesetzt werden.

Schwenkgrill: Kauf- und Bewertungskriterien

Im Weiteren werden wir Besonderheiten nennen, welche dir die Suche nach dem auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmten Schwenkgrill, erleichtern wird. Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Modelle vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Merkmalen ankommt.

Material

Es gibt viele Faktoren, die bei der Wahl des richtigen Materials eine Rolle spielen. Zunächst musst du dir Gedanken machen für welchen Zweck du den Schwenkgrill verwenden möchtest. Denn es hat wesentliche Auswirkungen auf die Auswahl, ob du nur zu Hause im Garten oder auch im Campingurlaub schwenken möchtest.

Gehen wir davon aus, dass du mit dem Schwenkgrill wenig Aufwand und Flexibilität haben willst. Dann sollte das Material daraus bestehen, dass es zum einen die Hitze beim Grillen aushaltet und andererseits, der Witterung standhalten kann.

Besonders viele Hersteller sind auf Schwenkgrills aus Edelstahl spezialisiert. Das Material verspricht nämlich Wetterbeständigkeit, Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit. Fernerhin sind sie pflegeleichter, wenn es beim Grillen zu schwierigen Verkrustungen gekommen ist.

Nichtsdestotrotz sind Schwenkgrills aus Edelstahl teurer und schwerer als andere Modelle.

Eine leichtere und billigere Variante wäre entweder ein Modell aus pulverbeschichtetem, emailliertem oder verchromtem Stahl. Dabei musst du jedoch besonders darauf achten, dass diese Modelle trocken aufbewahrt und sorgfältig gepflegt werden. Denn ansonsten kann es zu Brüchen und damit Rostkatastrophen kommen. Die Grillfreude ist damit schnell wieder vorbei.

Der Schwenkgrill besteht je nach Art (Dreibein- oder Galgengrill) aus einem Gestell, einer Befestigungskette für den Rost, Einstellkette, Befestigungshaken und Füßen. Die einzelnen Teile sollten bevorzugt auch aus Edelstahl bestehen.

Größe

Wie bereits erwähnt, hat jeder Schwenkgrill gewisse Eigenschaften, welche bei jedem Modell gleich sind. Hingegen bei den technischen Daten solltest du die Unterschiede beachten, denn die Größe des Schwenkgrills variiert je nach deinem Bedarf.

Die Höhe des Gestells solltest du mit Blick auf den Durchmesser des Grillrosts sowie der Höhe einer vielleicht verwendeten Feuerschale wählen. Denn je höher das Gestell des Schwenkgrills ist, desto mehr Möglichkeiten bietet es dir einen großen Grillrost für mehr Gäste zu verwenden.

Die Höhe des Gestells muss auf den Grillrost und die Feuerschale abgestimmt werden.

Die Größe des Schwenkgrills sollte auch mit dem geplanten Einsatzort zusammenpassen. Wenn du also auf einer kleinen Terrasse oder beim Camping nicht zu viel Platz in Anspruch nehmen willst, dann reicht eine kleinere Variante aus.

Abgestimmt auf deinen Bedarf gibt es eine Spannbreite des Gestells von circa 140 cm bis zu 200 cm.

Gewicht

Das Thema Gesamtgewicht spielt eine wichtige Rolle. Vor allem, wenn der Grill beim Campingurlaub schnell aufgebaut oder oft im Garten woanders platziert werden soll, empfiehlt sich ein eher leichtes Modell. Hingegen wenn du den Grill an einem festen Ort nutzen möchtest und Mobilität eher eine untergeordnete Rolle spielt, sollte ein schwereres und stabileres Modell die richtige Wahl für dich darstellen.

Das Gewicht hängt zwar mit der Größe zusammen, aber ausschlaggebend ist das Material und die Bauweise. Es gib am Markt leichte Modelle von circa 5 bis 8 Kilogramm und schwere Varianten bis zu 35 Kilogramm.

Darüber hinaus solltest du immer daran denken, dass eine eventuell genutzte Feuerschale und der Grillrost das Gesamtgewicht beim Gebrauch des Schwenkgrills zusätzlich erhöhen.

Funktionalität

Eine weitere Besonderheit des Schwenkgrills liegt in der Flexibilität. Die Höhe des Grillrosts kann in der Regel sehr einfach mit der Kette verstellt werden. Dadurch kannst du die ideale Entfernung zwischen den Speisen und dem Feuer herstellen. Je nach Modell kannst du die Kette entweder manuell oder mithilfe einer Kurbel verkürzen.

Manche Produkte haben dazu einen besonders leichten Auf- und Abbau. Sie lassen sich kurzerhand zusammenklappen. Das betrifft vor allem leichte Modelle, die zum Mitnehmen auf den Campingplatz geeignet sind.

Zubehör

Zu guter Letzt musst du den Fokus auf die Auswahl des Grillrosts, der das Herz des Schwenkgrills darstellt, legen. Zudem solltest du die Entscheidung treffen, welche Feuerschale vielleicht zum Einsatz kommen soll.

Der Rost sowie die Feuerschale sind meist aus dem gleichen Material wie das Gestell. Hierbei wird bezugnehmend auf den Rost wird Edelstahl empfohlen, weil es die gesundheitsverträglichere Variante darstellt. Die Feuerschale für die Grillkohle besteht oft aus Gusseisen. Dieses Material ist jedoch sehr schwer. Deshalb verfügen viele Modelle über einen Behälter aus Stahl, welcher pulverbeschichtet ist, damit die Reinigung leichter fällt.

Der Durchmesser des Rosts, ist abhängig von der Personenanzahl, die bei deiner Grillpartys versorgt werden sollen. Die meisten Modelle bieten einen Grillrost zwischen 50 und 80 cm Durchmesser an.

Die obere Öffnung der Feuerschale solltest du im Zweifelsfall größer wählen als den Grillrost. Der Rost sollte etwas kleiner ausfallen.
  • Kleinere Familienfeste: Ein Modell mit einem Durchmesser der Grillfläche von 50 bis 55 cm ist für ungefähr vier Personen ausreichend.
  • Größere Grillpartys: Solltest du eine Leidenschaft für Grillpartys haben und mit 10 bis 20 Personen feiern wollen, wäre ein Rost mit einem Durchmesser von circa 70 cm empfehlenswert.
  • Veranstaltungen: Ab dem Durchmesser von circa 80 cm solltest du schon einen wirtschaftlichen Hintergrund haben, damit sich ein Grill in dieser Größenordnung rechnet.

Schließlich, wenn du dich für eine Feuerschale beim Grillen entscheidest, sollte der Durchmesser des Behälters auf den Rost abgestimmt werden. Das bedeutet, dass der Grillrost ungefähr die gleiche Größe wie die obere Öffnung der Feuerschale haben sollte.

Schwenkgrill: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Weiteren haben wir die wichtigsten Fragen zum Thema Schwenkgrill für dich herausgesucht und wollen sie in Kürze beantworten. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle wesentlichen Hintergrundinformationen kennen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schwenkgrill kaufen möchtest.

Worum handelt es sich bei einem Schwenkgrill?

Bei allen Schwenkgrillarten gemeinsam ist ein aufgehängter Grillrost, welcher über einem offenen Feuer hängt, der Mittelpunkt des Erlebnisses. Die Hitzequelle kann entweder in Form eines offenen Lagerfeuers oder in einer Feuerschale bestehen.

Das besondere des Grills ist, dass der Rost nicht starr auf einem Behälter aufliegt, sondern sich in alle Richtungen hin und her bewegt. Er schwenkt sozusagen über das Feuer.

Durch das Schwenken lässt sich die Hitze ideal verteilen und die Speisen werden gleichmäßig gegrillt.

Für wen eignet sich ein Schwenkgrill?

Ein Schwenkgrill eignet sich prinzipiell für Jedermann. Wenn du mit einem Schwenkgrill grillst, kannst du dir sicher sein, dass die Stimmung bei deiner Feier von Beginn an ausgelassen ist. Durch das Grillen über einem offenen Feuer wird Urlaubsstimmung entfacht. Natürlich sind vor allem die Kinder vom Lagerfeuerfeeling begeistert.

Schwenkgrill-1

Das Grillen mit einer Feuerschale erleichtert dir nicht nur das Entzünden des Feuers, sondern es bietet durch die Schale auch Schutz, dass sich das Feuer nicht unkontrolliert ausbreitet.
(Bildquelle: Anthony Cantin / unsplash)

Fernerhin werden bei der Zubereitung der Speisen über dem Feuer besondere Röstaromen entfaltet und schaffen es so, auch deine Grillgourmet-Gäste von der Einzigartigkeit des Schwenkens zu überzeugen.

Welche Arten eines Schwenkgrills gibt es?

Wenn du dir einen Schwenkgrill zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst: einem Schwenkgrill Dreibein oder Schwenkgalgen. Außerdem solltest du dir Gedanken machen, ob du deinen Grill mit oder ohne Feuerschale haben möchtest.

Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Arten aufgelistet.

Art Vorteile Nachteile
Schwenkgrill Dreibein Mobilität, Stabilität, Flexibilität Erhitzung der Gestellbeine, Funkenflug bei Wind
Schwenkgalgen Bein bleibt kühl, Flexibilität, Einzigartigkeit Sperrig durch Galgen, Stabilisierung aufwändig
Schwenkgrill mit / ohne Feuerschale weniger Funkenflug, leichteres entzünden, Verschonung Untergrund weniger Lagerfeuerstimmung, Kohle nachlegen komplizierter

Ein klarer Pluspunkt des Dreibein Schwenkgrills ist die hohe Mobilität. Ein Dreibeingrill hat wie der Name bereits beinhaltet drei Beine und bietet somit hohe Standsicherheit und Robustheit. Dadurch sind Erdspieße oder zusätzliche Gewichte für den Halt nicht notwendig. Durch den einfachen Auf- und Abbau kannst du diesen leicht auf Campingausflüge mitnehmen. Der wesentlichste Nachteil spiegelt sich in der enormen Erhitzung der Beine des Gestells wider. Das stellt eine Gefahrenquelle besonders für Kinder dar, welche das Risiko nicht erkennen und sich dadurch verbrennen können.

Bei einem einbeinigen Schwenkgrill handelt es sich um einen Schwenkgrill mit nur einem Bein. Das bedeutet, dass der Grillrost an einer Kette, welche am Oberteil dem sogenannten Galgen, befestigt ist. Der wesentlichste Vorteil bei dem einbeinigen Schwenkgrill ist der breite Abstand des Beines zur Feuerstelle. Dadurch erhitzt sich das Bein nicht so sehr und die Gefahr für Kinder wird minimiert. Hingegen hat der Schwenkgalgen durch das eine Bein zunächst nicht die Stabilität des Dreibein Schwenkgrills. Das Bein wird deshalb entweder als Erdspieß oder als Stativ ausgeführt und muss am Untergrund fixiert werden. Während dem Gebrauch solltest du darauf achten, dass der Grill nicht umkippt. Fernerhin ist der Schwenkgrill mit einem Bein und seiner Galgenform sehr sperrig und benötigt so mehr Platz im Auto.

Das große Plus einer Feuerschale ist, dass der Untergrund verschont bleibt. Der Schwenkgrill kann daher problemlos an unterschiedlichen Orten aufgebaut und verwendet werden. Es hinterlässt keine schwarzen Stellen. Außerdem kann die Schale nach dem Grillen noch angenehm als Lagerfeuerstelle genutzt werden. Fernerhin wird das Entzünden des Feuers vereinfacht.

Solltest du dich für einen Schwenkgalgen entscheiden, würden wir dir empfehlen eine Feuerschale zu verwenden, da dadurch mehr Stabilität entsteht.

Wenn du dich dafür entscheidest keine Feuerschale zu benutzen, du aber dennoch Sicherheit und das echte Lagerfeur-Gefühl haben möchtest, dann wäre eine Feuerstelle im Garten das richtige für dich.

Was kostet ein Schwenkgrill?

Zwischen den verschiedenen Ausführungen gibt es eine große Preisspanne. Je nach Material, Höhe und Qualität variiert der Kostenpunkt. Es ist also klar, umso hochwertiger die verbauten Teile sind, desto teurer ist ein Schwenkgrill.

Typ Preisspanne
Edelstahl Schwenkgrill circa 100 bis 250 Euro
Alluminium Schwenkgrill circa 30 bis 80 Euro

Besonders Modelle aus Edelstahl befinden sich in der oberen Preisklasse, weil sie robuster, stabiler und langlebiger sind. Zahlenmäßig spiegelt sich dies in Beträgen zwischen 100 und 250 Euro wider. Sollte für deine Zwecke eine einfache und kleinere Ausführung reichen, dann kannst du mit einem Preis zwischen 30 und 80 Euro rechnen. Das ist vor allem für den mobilen Gebrauch zu empfehlen.

Wo kann ich einen Schwenkgrill kaufen?

Einen Schwenkgrill kannst du in Baumärkten als auch in vielen Online-Shops erwerben. Wir haben für dich eine Liste mit Websites und Orten erstellt, bei welchen du eine vielfältige Auswahl an Grills finden kannst. Damit kommst du deinem Wunschmodell wieder einen Schritt näher.

Unseren Recherchen zufolge findest du in diesen Shops viele Modelle, um deinen Schwenkgrill zu finden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Obi
  • Bauhaus
  • Hornbach

Wir empfehlen dir einen Besuch im Baumarkt. Es kann hierbei sehr hilfreich für dich sein, wenn du dir ein reales Bild von den Modellen machst.

Welche Alternativen gibt es zu einem Schwenkgrill?

Der Schwenkgrill ist eine angenehme Alternative zu großen Kohle- und Gasgrills. Jedes der Modelle hat seine Vor- und Nachteile. In der folgenden Tabelle haben wir dir kurz eine Übersicht der Alternativen gegeben.

Art Beschreibung
Gasgrill Je nachdem wie viel Budget zur Verfügung steht, gibt es Gasgrillmodelle in unterschiedlichen Größen mit großer Grillfläche, Seitenkocher, Heckbrenner und vielem mehr. Ein wesentlicher Vorteil ist die kurze Zeit die es benötigt einen Gasgrill einsatzbereit zu machen. Das dauert im Normalfall 15 bis 20 Minuten. Außerdem kann gezielt die Temperatur reguliert werden.
Holzkohlegrill Es gibt inzwischen eine Vielzahl Holzkohlegrills am Markt. Ein besonderes Modell ist der Kugelgrill. Ein Kugelgrill unterscheidet sich grundsätzlich im Aufbau zu einem Schwenkgrill. Ein Schwenkgrill ist nach oben hin offen. Während der Kugelgrill eine Abdeckung besitzt und heiße Luft die Grillspeisen umströmt. Je nach Anordnung der Kohle lässt sich so direkt oder indirekt grillen. Indirekt bedeutet, dass das Grillgut durch die Wärme gegart wird.

Jede einzelne Art zu grillen hat gewisse Vorteile, die nicht zu verachten sind. Dennoch scheint der Schwenkgrill die Variante zu sein, welche den höchsten Gemütlichkeitsfaktor aufweist. Nicht ohne Grund gelten Schwenkgrills bereits seit dem Mittelalter, als bevorzugte Möglichkeit zu kochen.

Wie viel Kohle bei dem Einsatz eines Schwenkgrills?

Wenn du nun deinen Schwenkgrill zu Hause hast, benötigst du noch den passenden Brennstoff. Es ist notwendig eine vernünftige Hitzequelle zu erzeugen. Durch die Qualität des Zündstoffes werden die Speisen Jedermann in Erinnerung bleiben.

Schwenkgrill-2

Das rauchige Aroma entsteht durch das Grillen über dem offenen Feuer. Eine besondere Note verleiht Holzkohle den Speisen. (Bildquelle: Mario Hofer / pixabay)

Holzkohle kannst du praktisch in jedem Bau- oder Supermarkt erwerben. Die Holzkohlestücke entwickeln nach circa 30 Minuten die für den Schwenkgrill benötigte Temperatur. Durch die hohen Temperaturen die erreicht werden, wird die Kohle schnell verbraucht. Es muss also häufig Holzkohle nachgelegt werden, um den Temperaturabfall zu regulieren.

Die Menge an Kohle hängt von der Größe der Feuerschale ab. Wir empfehlen dir den Boden gut zu bedecken. Es ist besser von Beginn an ausreichend Kohle einzugeben, weil das Nachfüllen meist Schwierigkeiten bereitet.

Fernerhin verfeinert die Holzkohle die Speisen mit einem rauchigen Aroma. Es bleibt einem dadurch lange in Erinnerung.

Fazit

Wenn du also einen Schwenkgrill benutzt, steht das Grillen selbst im Mittelpunkt. Es wird eine einzigartige Atmosphäre, welche abenteurliche Wirkung hat, geschaffen. Natürlich ist klar, dass das Grillen mit einem Schwenkgrill länger dauert als bei einem Gasgrill, mit welchem du einfach die Temperatur regulieren kannst. Das steht bei einem Grillabend mit Schwenkgrill jedoch im Hintergrund.

Der Dreibein Schwenkgrill ist eher geeignet, wenn du auf Mobilität und Stabilität wert legst. Hingegen bringt der Schwenkgalgen mit seiner Bauart deine Partygäste zum staunen. Nichtsdestotrotz musst du bei einem Schwenkgalgen mehr aufmerksam sein, da hierbei nicht die Stabilität vorhanden ist wie bei einem Dreibein. Hast du dich einmal für einen Grill entschieden, musst du nur noch das Feuer entzünden und den Abend genießen.

Bildquelle: Shebeko / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Bernd hat jahrelange Erfahrung in Bereich der Küchenberatung in einem beliebten Möbelhaus gesammelt. Bereits vielen Kunden hat er zur perfekten Traumküche verholfen. Hierbei sind sein Schwerpunkt vor allem Backöfen und Herd. In seiner Freizeit ist Bernd ein Grillmeister der seine Freunde und Familie bei gemeinsamen Grillabende gerne verwöhnt.