Willkommen bei unserem großen Schokobrunnen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schokobrunnen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schokobrunnen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schokobrunnen kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Schokobrunnen ist ein kleiner, mit geschmolzener Schokolade gefüllter, Etagenbrunnen, in dem du frisches Obst eintauchen kannst.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Schokobrunnen mit Pumpe und Schokobrunnen mit Förderschnecke.
  • Je nach dem, wie oft und für welchen Anlass du deinen Schokobrunnen verwenden möchtest, solltest du wichtige Kriterien wie die Artikelgröße un die Zubereitungskapazität berücksichtigen.

Schokobrunnen Test: Das Ranking

Platz 1: Domo DO916CH Profi-Schokoladenfontäne

Platz 2: Oramics 58240 Schokobrunnen

Platz 3: Tristar CF-1603 Schokoladenfontäne

Platz 4: Clatronic SKB 3248 Schokoladenbrunnen

Platz 5: oneConcept Cioccolata di Trevi Schokobrunnen

Platz 6: Bestron DUE4007 Schokoladefontäne

Platz 7: Rosenstein & Söhne PE7649-944 Schokoladenbrunnen

Platz 8: Rosenstein & Söhne Mini-Schokoladen-Brunnen

Platz 9: Goods & Gadgets 32149755 Schokoladenbrunnen

Platz 10: Storepoint 170294730 Schokoladenbrunnen

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Schokobrunnen kaufst

Was ist ein Schokobrunnen überhaupt?

Wie der Name schon sagt, ist es ein Brunnen, der mit flüssiger Schokolade gefüllt ist. Es ist ein Gerät, das flüssige Schokolade über mehrere Etagen fließen lässt und man zwischen den Etagen seine Früchte mit Schokolade wie beim Schokofondue überziehen kann.

Hier wird der Springbrunnen, vor allem der italienische Stilbrunnen als Vorbild genommen und sorgt für eine idyllische Atmosphäre. Besonders beliebt sind sie auf Hochzeiten, Geburtstagen, Silvester und Restaurant Buffets.

Wie ist ein Schokobrunnen aufgebaut und wie funktioniert er?

Ein typischer Schokoladenbrunnen besteht meist aus 4 Komponenten:

  1. Getriebe mit Auffangbecken
  2. Mittelrohr mit Kaskaden
  3. Schneckenwelle/Pumpe
  4. Krone

Im Auffangbecken wird die Schokolade durch das Getriebe erwärmt oder geschmolzen.

Daraufhin schaltet man die Schneckenwelle beziehungsweise die Pumpe an, wodurch die flüssige Schokolade über das Mittelrohr hinauftransportiert wird und an der Spitze über die einzelnen Etagen (Kaskaden) zum Auffangbecken hinunterfließt. Dadurch entsteht ein ewiger Kreislauf bis man das Getriebe ausschaltet. Die Krone dient als i-Tüpfelchen bei der Dekoration.

Expertentipp
„Die Schokolade vorher immer im Wasserbadtopf schmelzen lassen und dann erst in den vorgeheizten Schokobrunnen geben. Beim Beheizen heißt es: weniger Hitze ist mehr. So brennt die Schokolade nicht an.

Am Besten eignet sich unserer Meinung nach Kouvertüre-Schokolade mit etwas Öl. Dadurch wird die Schokolade geschmeidiger und bleibt später nicht am Schokobrunnen kleben. Zum Reinigen heißes Wasser durchlaufen lassen. “

Hale Merve DemigülleExpertin für Küchenzubehör

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Schokobrunnen und einem Schokofondue?

Der Schokobrunnen ist eine Sonderform eines Schokofondues. Der größte Unterschied zwischen einem Brunnen und einem Fondue ist der Aufbau der zwei Geräte. Bei einem Brunnen fließt die erwärmte Schokolade über mehrere Etagen ab. Bei einem Schokofondue sitzt die Schokolade in einem kleinen Behälter und wird entweder mit einem Teelicht oder elektrisch erwärmt.

Schoko Himbeeren

Sowohl mit einem Schokobrunnen als auch einem Schokofondue kannst du Kindern und Naschkatzen eine große Freude bereiten. (Foto: Vasyl Myroshnychenko / 123RF.com)

Ein Schokoladenbrunnen benötigt auch mehr Schokolade als ein Schokofondue, damit er richtig läuft. Daher greift man eher zum Schokofondue, wenn man alleine oder zu zweit ist und zum Schokobrunnen, um mehrere Gäste zufrieden zu stellen.

Welche Vorteile bietet ein Schokobrunnen?

Ein Schokobrunnen sieht nicht nur traumhaft schön aus, sondern bietet auch einen Spaßfaktor sowohl bei deinen jungen, als auch bei deinen älteren Gästen. Da man beim Schokobrunnen auch mehr Schokolade verwendet, anders als bei einem Schokofondue, können mehrere Gäste gleichzeitig am Schokobrunnen naschen. Zudem sorgt der Schokobrunnen für eine angenehme Atmosphäre.

Wann benötige ich welchen Schokoladenbrunnen?

Schokobrunnen für den Hausgebrauch

Wenn du nur für eine kleinere Veranstaltung, wie einem Geburtstag oder eine Party mit bis zu 15 Gästen einen Schokobrunnen brauchst, wirst du hier fündig.

Dabei gibt es:

  • Schokobrunnen mit Edelstahlkomponenten
  • Schokobrunnen mit Plastikkomponenten
  • Schokobrunnen-Double
  • Schokobrunnen mit Schmelzfunktion

Die Brunnen unterscheiden sich in Material, Leistung und Funktionsweisen. Hier findest du für jede Preisklasse etwas.

Schokobrunnen mit Edelstahlkomponenten

Edelstahl-Schokobrunnen sehen nicht nur vom Design schön und edel aus, sie sind auch qualitativ hochwertiger und sind länger haltbar. Die Schokolade läuft ebenmäßig über die glatten Kaskaden herunter und sorgt für ein schönes Brunnenbild.

Außerdem sind die Einzelteile leichter zu Reinigen, da sie meist spülmaschinenfest sind. Allerdings hat gute Qualität auch seinen Preis und kostet dementsprechend etwas mehr.

Schokobrunnen mit Plastikkomponenten

Schokobrunnen, die aus Plastikkomponenten bestehen, können, was die Qualität angeht, sehr variieren. Hochwertige Plastik-Schokobrunnen können sehr wohl mit dem Edelstahl-Schokobrunnen mithalten, wenn die Komponenten glatt und hochwertig verarbeitet sind.

Wenn jedoch die Kaskaden rauer sind, können Lücken zwischen den einzelnen Etagen entstehen und es kommt kein schöner, glatter Schokoladenvorhang. Je nach Hersteller sind die Plastik-Einzelteile nicht spülmaschinenfest und oft kniffelig zu reinigen.

Schokobrunnen-Double

Um kleine Streitereien zu vermeiden, welche Schokolade besser sei, gibt es den Schokobrunnen-Double. Der Double ist ein Brunnen mit getrennten Kammern im Auffangbecken und Mittelröhren. Hier kann man zwei verschiedene Schokoladensorten gleichzeitig in die jeweiligen Kammern füllen und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders ist der Double für eine größere Gruppe ab 6 Personen geeignet.

Schokobrunnen mit Schmelzfunktion

Mit der Schmelzfunktion kannst du dir bei diesem Schokobrunnen einen Schritt ersparen und die Schokolinsen beziehungsweise die Kuvertüre direkt in das Auffangbecken geben und sie dort schmelzen. Bei einer kleineren Menge dauert dies ein paar Minuten. Wenn du jedoch eine größere Menge verwendest, wärst du vielleicht schneller, wenn du die Schokolade vorschmilzt.

Schokobrunnen für den kommerziellen Einsatz

Bei größeren Veranstaltungen wie Weihnachten, Silvester oder in der Gastronomie reichen die kleineren, Haushaltsmodelle nicht mehr aus und es müssen die großen Modelle her, die für das Gewerbe ausgerichtet sind.

Hier unterscheiden sich die Brunnen hauptsächlich in ihrer Größe, Anzahl an Kaskaden (die verschiedenen Etagen) und ob sie mit einer Pumpe oder mit einer Förderschnecke betrieben werden.

Die Geräte in der Profiklasse bestehen meist aus röstfreiem Edelstahl und können bis zu 120 cm groß sein und ein Verfassungsvermögen von 12 kg Schokolade besitzen. Mit diesen Produkten kann man über mehrere hundert Gäste bedienen. Große Catering Services und Banketts, die ihre Schokobrunnen täglich verwenden, besitzen Schokobrunnengeräte, die bis zu 10 Jahre halten können.

Was kostet ein Schokobrunnen?

Die Kosten für einen Schokobrunnen können je nach Leistung, Material, Größe sehr variieren. Das günstigste und kleinste Modell kann man zur Zeit (Stand Juli 2017) auf amazon.de für fast 5 Euro ergattern. Die Profimodelle können in den vierstelligen Bereich gehen.

Schoko Farben

Mini-Schokobrunnen mit bis zu 3 Kaskaden kosten zwischen 20 und 50 Euro. Hier kannst du mit deinen besten Freunden einen schönen Abend machen und gemeinsam naschen. (Foto: Vasyl Myroshnychenko / 123RF.com)

Kleine Schokobrunnen sind etwa 40-80 Euro teuer mit denen du etwa 10 bis 15 Personen versorgen kannst. Die Mittelklasseprodukte findet man für 80 bis 300 Euro und die Profimodelle fangen bei 600 Euro an und können über mehrere Tausend Euro kosten, wo du aber auch mehrere, hunderte Leute zufriedenstellen kannst.

Wo kann ich einen Schokobrunnen kaufen?

Deinen Schokobrunnen kannst du sowohl online als auch offline im Laden kaufen. Oft findest du Schokoladenbrunnen für deinen eigenen Gebrauch bei deinem Elektrofachhandel, im Supermarkt oder sogar beim Discounter. Die Profigeräte kann man allerdings nur bei Spezialhändlern kaufen. Bei den folgenden Anbietern im deutschsprachigen Raum wirst du fündig:

  • Amazon
  • ebay
  • Saturn
  • Media Markt
  • Real
  • Tchibo
  • Karstadt
  • Rossmann
  • Aldi
  • Lidl
  • Nanu Nana
  • schokomann.com
  • shop.neumaerker.de

Kann man eine Schokofontäne auch mieten?

Bevor du dich dazu entscheidest einen Schokoladenbrunnen zu kaufen, kannst du ihn natürlich auch mieten, um zu testen, ob er was für dich ist. Vielleicht brauchst du ihn für größere Events mit vielen Gästen. Besonders viele Anbieter findest du in Großstädten.

Hier werden viele weitere Services rund um den Schokobrunnen, angeboten wie zum Beispiel die Kuvertüre, die man sich gegen Aufpreis bereits vorschmelzen lassen kann. Zusätzlich kann man den Aufbau und die Reinigung des Brunnens buchen. Außerdem kann man sich unter anderem bereits geschnittenes Obst, kleine Kuchenstücke und Marshmallows dazu bestellen.

Wie viel wiegt eine Schokofontäne?

Im Durchschnitt wiegt eine Mini-Schokofontäne 300 bis 800 g, eine kleine Fontäne 1 bis 5 kg eine mittlere Schokofontäne 15 bis 18 kg, eine große Fontäne etwa 40 kg und eine XXL-Schokofontäne etwa 45 bis 50 kg.

Entscheidung: Welche Arten von Schokobrunnen gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Benötigst du einen Schokoladenbrunnen für einen besonderen Anlass wie zum Beispiel eine große Hochzeit? Oder bist du einfach nur eine Naschkatze und willst einfach zu Hause mit Freunden und Familie am Tisch sitzen und einen gemütlichen Abend verbringen?

Es gibt Schokobrunnen, oder auch Schokofontänen genannt, für jeden Anlass und du setzt dabei immer einen optischen, einzigartigen Akzent für deine Veranstaltung.

Wir unterscheiden grob zwischen zwei Arten:

  • Schokobrunnen mit Pumpe
  • Schokobrunnen mit Förderschnecke

Wir zeigen dir hier noch genauer, was die beiden Arten unterscheidet und auch welche Vor- und Nachteile es jeweils gibt.

Was zeichnet einen Schokobrunnen mit Pumpe aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei einem Schokoladenbrunnen gibt es zwei verschiedene Arten, wie die Schokolade transportiert wird. Mit einer Pumpe wird die flüssige Schokolade durch einen Schlauch hinaufgepumpt und fließt ab der Krone über die Kaskaden hinunter.

Vorteile

  • Alternative zur Förderspirale
  • Auch mit Farbe/anderen Flüssigkeiten verwendbar

Nachteile

  • Komplizierte Reinigung des Schlauches
  • Schnelle Klumpenbildung
  • Verstopfungen
  • Hohe Lautstärke

Schokofontänen mit Pumpe findet man in Mini-Schokobrunnen, die kleiner als 40 cm sind. Allerdings muss man hier darauf achten, dass die Schokolade sehr verdünnt und flüssig sein sollte, da es sonst zu Verstopfungen im Schlauch kommt.

Allerdings kannst du aber auch andere Flüssigkeiten für deinen Brunnen verwenden und zum Beispiel deinen Schokobrunnen als Farbbrunnen oder als Getränkebrunnen umfunktionieren. Außerdem kann Motor für die Pumpe kann auch sehr laut werden, was bei einem Gespräch beim Essen sehr stören kann.

Was zeichnet einen Schokobrunnen mit Förderschnecke aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Bei einem Schneckengetriebe wird die Flüssigschokolade über eine Förderspirale durch das Mittelrohr hinauftransportiert und läuft dann über die einzelnen Etagen. Hier wird die Schneckenwelle durch einen elektrischen Motor in Bewegung gesetzt.

Vorteile

  • Alternative zur Pumpe
  • Einfache Reinigung
  • Geringe Klumpenbildung
  • Geräuscharm

Nachteile

  • Dickflüssigere Konsistenz der Schokolade benötigt

Schokofontänen mit Schneckengetriebe dagegen findet man heutzutage häufiger, da sie meist leiser laufen, was sehr wichtig ist, wenn man seinen Gesprächspartner verstehen will und ein angenehmeres Ambiente haben möchte.

Zudem sind sie einfacher zu reinigen, als ein Modell mit einer Pumpe. Je nach Material kann die Schneckenwelle sogar spülmaschinengeeignet sein und die Reinigung komfortabler machen. Außerdem kann die Schokolade hier etwas dickflüssiger sein als bei einem Pumpmodell, da sich bei diesem Modell nicht so schnell Klumpen bilden.

Das Schneckengetriebe ist hier im Vorteil und komfortabler bei der Anwendung und Reinigung.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schokobrunnen vergleichen und bewerten

Im Folgenden sind verschiedene Faktoren für dich aufgelistet, die für den Kauf deines Schokoladenbrunnens relevant sind:

  • Zubereitungskapazität
  • Größe des Schokobrunnen
  • Artikelgewicht
  • Leistung
  • Heizfunktion
  • Warmhaltefunktion
  • Material
  • Reinigung
  • Zubereitungsdauer

In den nächsten Abschnitten erklären wir dir, warum diese Faktoren wichtig sind.

Zubereitungskapazität

Je nachdem wie viele Gäste du mit deiner Schokofontäne versorgen möchtest, spielt die Größe der Zubereitungskapazität eine große Rolle. In der Regel rechnet man mit 70 bis 100 g Schokolade pro Person.

Dass heißt, dass du mit einem Mini-Schokoladenbrunnen mit einer Füllkapazität von 300-400 g Schokolade etwa 3-4 Personen zufriedenstellen kannst. Bei einer Party mit 10-15 Personen kommst du schon mit einer Schokoladenkapazität von 1-1,5 kg aus.

Ist deine Veranstaltung jedoch größer, wie zum Beispiel eine Hochzeit oder eine große Firmenfeier, dann musst du vielleicht zu einem Profigerät greifen, das du entweder kaufen oder mieten kannst. Hier kannst du aber auch mehrere hundert Menschen glücklich machen. Wichtig ist hier, dass du auf jeden Fall die Mindestmenge in den Brunnen füllst, damit die Schokolade stetig fließen kann.

Größe des Schokobrunnens

Da aber nicht jeder unendlich viel Platz im Haushalt hat, ist es für dich wichtig zu wissen, für welchen Anlass du einen Schokobrunnen brauchst, um die Größe abschätzen zu können, die du wirklich benötigst. Ein kleinerer Brunnen bietet dir viel Mobilität, ein größerer bietet dir aber mehr Stabilität, die du bei einer großen Menschenmenge benötigst.

Schoko Brunnen

Jedoch kann es bei einem kleineren Schokobrunnen vorkommen, dass der Kaskadenabstand (der Abstand zwischen den einzelnen Etagen) zu klein ausfällt und es deshalb schwieriger ist deine Früchte zu Schokoladisieren. (Foto: Olga Nurgaleeva / 123RF.com)

Wenn du eine Schokofontäne kaufst, die zu klein für deine Bedürfnisse ist, kann es zu einem „Nasch-Stau“ kommen und du musst sie öfters nachfüllen, was mehr Arbeit für dich bedeutet. Eine zu große Schokofontäne bedeutet allerdings, dass du mehr Stauraum brauchst, als du wirklich benötigst und zu verbrauchst mehr Kuvertüre als nötig.

Je größer dein Schokobrunnen, desto mehr Gäste können daran gleichzeitig naschen.

Artikelgewicht

Abhängig von der Größe ist das Artikelgewicht. Je größer dein Gerät ist, desto schwerer ist es. Dies ist aber ein guter Faktor, weil du bei einem größeren Gerät mit laufend, heißer Schokolade nicht willst, dass er umkippt, wodurch du dich verletzten könntest.

Zudem hättest du dann eine riesige Sauerei, die du dann sauber machen könntest, wenn der Brunnen umfallen würde. Allerdings schränkt ein hohes Gewicht hier ebenfalls deine Mobilität ein.

Leistung

Wenn du willst, dass deine Schokolade flüssig über die Kaskaden läuft und einen schönen Vorhang bildet, braucht der Motor deines Gerätes auch eine gewisse Leistung dafür. Ein 60W-Brunnen wird nicht so fließend laufen wie ein 170W-Gerät. Du musst aber für eine bessere Motorleistung allerdings auch tiefer in deinen Geldbeutel greifen und mehr dafür ausgeben.

Je höher dein Gerät, desto mehr Leistung benötigt dein Schokobrunnen.

Heizfunktion

Mit einer integrierten Heiz- oder Schmelzfunktion kannst du das Vorschmelzen der Schokolade ersparen und direkt die Schokolinsen in das Gerät geben, um es zu schmelzen. Jedoch ist es fraglich, ob du hier auch Zeit sparen kannst. Viele Hersteller empfehlen trotz Schmelzfunktion, dass du die Schokoladen entweder in der Mikrowelle oder im Wasserbad vorschmelzen solltest.

Bei einer größeren Zubereitungsmenge ist das Vorschmelzen im Wasserbad oder Mikrowelle auf jeden Fall empfehlenswert, um Zeit zu sparen. Wenn du jedoch nur eine geringe Menge verwendest, kannst du dir die Arbeit ersparen und sie im Auffangbecken schmelzen.

Warmhaltefunktion

Damit die Schokolade flüssig über deinen Schokoladenbrunnen läuft, ist die Warmhaltefunktion essenziell für dein Gerät. Hier ist es wichtig, dass dein Brunnen eine Temperatur von 45 bis 55 °C erreicht, um eine perfekte Konsistenz aufrecht zu erhalten.

Ist es zu kühl, wird die Schokolade zu schnell fest und fließt nicht mehr schön. Im schlimmsten Fall bilden sich Klumpen und es können Verstopfungen entstehen. Wenn die Temperatur zu warm ist, kann die Schokolade verbrennen und wird bitter.

Material

Hier stellt es die große Frage, ob du dich für ein Gerät aus Edelstahl oder Plastik entscheidest.

Plastik

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Leichtere Geräte

Nachteile

  • Nicht immer spülmaschinenfest
  • Kratzempfindlich
  • Meist minderwertiger als Edelstahl

Schokobrunnen aus Plastikelementen sind meist günstiger und die Geräte sind oft leichter als die Geräte aus Edelstahl. Jedoch sind diese oft nicht spülmaschinenfest und schwieriger zu reinigen.

Meist kommt es hier aber auch darauf an, ob du hier ein Produkt aus der oberen oder aus der unteren Preisklasse gekauft hast. Denn auch eine hochwertige Schokofontäne aus Hartplastik kann mit den Edelstahlmodellen mithalten. Ein minderwertiges Gerät aus schlechtem, rauem Plastik kann für Lücken im Schokoladen-Vorhang sorgen und ist kein schönes Gesamtbild.

Edelstahl

Vorteile

  • Hochwertig
  • Spülmaschinenfest
  • Einfache Reinigung

Nachteile

  • Teurer Preis
  • Schwerer

Ein Brunnen aus Edelstahlelementen ist meist hochwertiger als ein Gerät aus Plastik. Sie kosten dafür oft auch mehr, aber dafür hast du beim Brunnen meist ein schöneres, ebenes Gesamtbild, wenn der Schokoladenbrunnen läuft.

Durch die glatte Oberfläche der Kaskaden und dem Mittelrohr lassen sich diese Komponenten auch sehr einfach per Hand reinigen. Jedoch können diese Geräte schwerer sein. Allerdings halten diese Schokobrunnen auch länger.

Reinigung

Nach deinem schokoladigen Vergnügen kommt nun die miese Arbeit, nämlich der Reinigung. Wenn du eine Spülmaschine hast, kannst du es dir einfach machen indem du die ablösbaren Komponenten in die Spülmaschine gibst und hier nur die Auffangschale per Hand reinigen musst. Wichtig ist hier, dass die losen Komponenten auch spülmaschinenfest sind.

Wenn du allerdings keine Spülmaschine besitzt, ist es wichtig, dass du deine Komponenten eine glatte Oberfläche haben, um die Reinigung möglichst einfach zu gestalten. Bei rauen Oberflächen setzt sich die Schokolade nämlich härter fest und du musst sie im warmen Wasser dann einweichen lassen.

Zubereitungsdauer

Die Zubereitungsdauer kann je nach Menge und Größe des Brunnens zwischen 10 Minuten bis zu einer Stunde dauern. Wenn du dir die Mühe machen möchtest und die Schokolade in der Mikrowelle vorschmilzt, hast du nach etwa 10 bis 15 Minuten flüssige Kuvertüre, die du in den Auffangbecken kippst und nach 2-3 Minuten direkt mit dem Naschen loslegen kannst.

Wenn du aber etwas mehr Zeit hast und alles entspannter angehen willst, kannst du mit der Heiz- und Schmelzfunktion deiner Fontäne die Kuvertüre im Gerät schmelzen lassen und dann nach 20-30 Minuten loslegen. Hier kommt es wieder darauf an wie viel Schokolade du zubereiten möchtest und wie stark die Heizfunktion deines Schokobrunnen ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schokobrunnen

Wer hat den Schokobrunnen erfunden und wann kam er zuerst auf den Markt?

Der erste Schokobrunnen wurde von Ben Brisman erfunden und ab 1991 von der kanadischen Firma „Design & Realization“ vertrieben. Zuerst wurden sie nur für den kommerziellen Gebrauch hergestellt und für Hotels oder große Caterer angeboten.

Ende 2004 begann die US-amerikanische Firma „the Hellman Group“ einen Schokobrunnen für den privaten Gebrauch zu verkaufen, der klein, leicht und einfach zu bedienen ist.

Wo steht der größte Schokobrunnen der Welt?

Der größte Schokoladenbrunnen auf der Welt steht derzeit in den USA in Las Vegas im Bellagio und ist ein über 8 Meter hohes Glasgestell und läuft mit fast einer Tonne Schokolade, in den verschiedensten Sorten. Im deutschsprachigen Raum kannst du im Imhoff-Schokoladenmuseum in Köln den großen Schokoladenbrunnen bewundern und auch davon naschen.

Welche Schokolade verwende ich für einen Schokobrunnen?

Für die perfekte Zubereitung verwendest du am besten Kuvertüre, die einen höheren Kakaobutteranteil (32 bis 39%) besitzt als normale Schokolade und wegen des höheren Fettanteils für die perfekte, flüssige Konsistenz sorgt, die du für deinen Schokobrunnen benötigst.

Es gibt die verschiedensten Sorten von Kuvertüre, wie zum Beispiel:

  • Milchkuvertüre
  • Dunkle Kuvertüre
  • Weiße Kuvertüre
  • Karamellkuvertüre
  • Kaffeekuvertüre
  • Kokoskuvertüre
  • Erdbeerkuvertüre
    und viele mehr

Wie und wie viel Schokolade schmelze ich für einen Schokobrunnen?

Die Kuvertüre kann man sowohl im Wasserbad als auch in der Mikrowelle für 10 Minuten bei 650 Watt vorschmelzen, wenn das Gerät es erlaubt, allerdings auch direkt im Auffangbehälter.

Du musst beim Schmelzen in der Mikrowelle jedoch beachten, dass du die Schokolinsen erst drei Minuten schmilzt, diese dann umrührst und sie dann weiter in die Mikrowelle stellst bis die komplette Schokolade geschmolzen ist.

Beim Schmelzen im Wasserbad muss man die Schokolade ständig in Bewegung halten und die Masse umrühren, damit sie nicht anbrennt. Die ideale Schmelztemperatur für Kuvertüre liegt bei 45-50°C. Wenn die Masse komplett flüssig ist, kannst du sie in den Auffangbehälter hineingeben, deinen Schokoladenbrunnen anschalten und die Schokolade genießen.

Wenn die Schokolade noch nicht flüssig genug ist, kannst du etwas Pflanzenöl hinzufügen. Der Chocolatier rät aber dazu Kakaobutter zu nehmen, die du in der Drogerie oder in Apotheken kaufen kannst.

Wie viel Schokolade du mindestens für deinen Brunnen verwenden sollst, steht in der Bedienungsanleitung. Sonst rechnet man mit etwa 70 g bis 100 g Schokolade pro Person. Jedoch ist es besser die Schokofontäne etwas mehr aufzufüllen, damit die Schokolade besser fließt und keine Lücken im Vorhang entstehen.

Welches Obst nehme ich für einen Schokobrunnen?

Hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Typisch für Fruchtspieße sind hier Weintrauben, Erdbeeren, kleingeschnittene Bananen und Äpfel. Du kannst auch Kiwis, Orangen, Mangos, Melone, Ananas etc. nehmen.

Beträufle deine Früchte mit Zitronensaft, damit sie nicht so schnell braun werden.

Alternativ kannst du sonst auch verschiedenes Gebäck wie Kekse oder Kuchenstückchen mit Schokolade überziehen. Marshmallows und frisch zubereitetes Popcorn sind auch bestens geeignet oder du naschst die Schokolade einfach pur mit einem Löffel.

Wie reinige ich einen Schokobrunnen?

  1. Nimm das Gerät vom Strom ab
  2. Entferne alle Einzelteile, wie zum Beispiel die Kaskaden, das Mittelgestell und den Schlauch beziehungsweise die Förderspirale und lege sie in warmes Wasser
  3. Fülle die Restschokolade in einen anderen Behälter um, während die Schokolade noch warm und flüssig ist
  4. Spüle alle Einzelteile mit Seife und warmen Wasser ab oder räume sie in die Spülmaschine ein, wenn sie spülmaschinenfest sind
  5. Entferne die Auffangschale und reinige sie ebenfalls

Wenn die Auffangschale fest am Motor befestigt ist, musst du bei der Reinigung aufpassen, dass keine Flüssigkeit an den Motor gelangt, da dieser sonst beschädigt wird.

Falls die Schokolade bereits abgekühlt ist, lässt du einfach die Einzelteile im warmen Wasser einweichen und säuberst sie dann anschließend. Bei harter Schokolade im Auffangbecken kannst du den Motor in den Wärmemodus schalten, die Schokolade etwas schmelzen lassen und dann umfüllen.

Die Restschokolade nicht wegkippen. Du kannst sie beispielsweise beim Kuchenbacken wieder verwenden oder bei der nächsten Nasch-Session am Schokobrunnen wieder schmelzen.

Kann ich einen Schokobrunnen auch mit Käse verwenden?

Eine gute Nachricht, wenn du es herzhaft magst. Ja, dies ist bei einigen Schokobrunnen möglich. Das gibt der Hersteller dann explizit an, ob man das Produkt auch mit Käse verwenden kann. Hier kann man beispielsweise Schmelzkäse mit Milch mischen, vorschmelzen und ihn in den Brunnen hinzugeben. Voilà, du hast einen Käsebrunnen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.haushaltstipps.net/schokoladenbrunnen-vorbereiten-schritt-fuer-schritt-anleitung/


[2] http://de.wikihow.com/Einen-Schokobrunnen-benutzen

Bildquelle: Brenda Godinez / unsplash.com

Bewerte diesen Artikel

(No Ratings Yet)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.