Zuletzt aktualisiert: 30. April 2021

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

25Stunden investiert

6Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Man findet ihn in jeder Küche, der Sauna, in Restaurants, oder beim Campen: der Schöpflöffel. Dabei können die Ausführungen nicht unterschiedlicher sein. Je nach Präferenz und Vorliebe unterscheiden sich die Modelle in ihrem Material und der Größe.

Um dir die Wahl beim Kauf eines geeigneten Schöpflöffel zu erleichtern, vergleichen wir unterschiedliche Schöpflöffel miteinander und nehmen diese genauer unter die Lupe. Was es beim Kauf besonders zu beachten gibt, erfährst du in diesem Artikel. Am Ende bist du bestens Informiert und kannst auf dieser Grundlage eine optimale Entscheidung treffen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Schöpflöffel gibt es in unterschiedlichen Materialien, sodass für jede Vorliebe etwas dabei ist. Diese können aus Edelstahl, Silikon, Nylon oder Holz sein. Sie unterscheiden sich in der Reinigung und im Preis.
  • In der Verwendung unterscheiden sich Schöpflöffel erheblich: Ob für den Saunaaufguss, klassisch in der Küche oder für die Frühstücksbowls,- für jeden Anlass gibt es den passenden Schöpflöffel
  • dekorative Nachhaltigkeit: Nicht nur nachhaltig, sondern auch stylisch sind besonders die Schöpflöffel aus Bambus und Olivenholz.

Schöpflöffel im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Abschnitt haben wir dir eine Auswahl an den besten unterschiedlichen Schöpflöffeln zusammengestellt, sodass für jeden Geschmack und Vorliebe etwas dabei ist. Ganz einfach und bequem kannst du deinen perfekten Schöpflöffel hier auch bestellen.

Der beste Schöpflöffel aus Nylon

Bei diesem Schöpflöffel der Marke Brabantia handelt es sich um ein schlichtes Modell der Durchschnittsgröße mit 300 mm Länge, 95 mm Breite und 80 mm Tiefe. Durch die praktische Öse lässt sich der Schöpflöffel einfach aufbewahren und nimmt keinen unnötigen Stauraum in den Schubladen weg.

Das Nylon verhindert jegliche Kratzspuren auf antihaftbeschichtetem Kochgeschirr und ist somit ein idealer Küchenhelfer. Vor allem ist er für Familien mit Kindern zu empfehlen.

Sollte mit der Zeit etwas an dem Schöpflöffel kaputtgehen, gewährt der Hersteller Garantie. Nach dem Gebrauch lässt sich der Schöpflöffel einfach im Geschirrspüler reinigen und ist somit einfach in der Handhabung.

Bewertung der Redaktion: Der Schöpflöffel ist ein schlichtes Modell, das durch sein Material besonders gut für Familien mit Kindern geeignet ist.

Der beste Schöpflöffel aus Edelstahl

Der Schöpflöffel Profi Plus aus Edelstahl 18/10 von WMF ist ein besonderer Liebling in der Küche. Durch die innovative Herstellung aus Cromargan Protect unterscheidet er sich hier von seinen Mitstreitern. Optisch glänzt er durch die Teilmattierung. Der Schöpflöffel zählt ein Fassungsvermögen von 150ml und ist 30 cm lang. Damit ist er besonders gut für Suppen und Eintöpfe geeignet.

Besonders einfach ist der Schöpflöffel in der Reinigung. Denn er ist rostfrei und säure abweisend und kann somit problemlos im Geschirrspüler gereinigt werden. Die Öse am Griff ermöglicht es den Schöpflöffel an einer Hängeleiste aufzuhängen. Damit ist er immer griffbereit und kann direkt eingesetzt werden.

Bewertung der Redaktion: Ein schlichtes Modell, dass durch die innovative Verarbeitung überzeugt.

Der beste Schöpflöffel aus Silikon

Der Schöpflöffel aus Silikon der Firma Tefal überzeugt besonders durch einen rutschfesten Sicherheitssilikonring. Dadurch lässt sich der Schöpflöffel bequem im Topf abstellen, ohne dass er abrutscht. Er lässt sich entweder an der Öse aufhängen oder passt mit gerade mal 40 cm auch ideal in jede Küchenschublade. Mit gerade mal 16 g ist er besonders leicht und verbraucherfreundlich.

Der Tefal Schöpflöffel ist der ideale Küchenhelfer und liegt durch den Edelstahleinsatz im Griff besonders gut in der Hand. Er eignet sich hervorragend für Suppen, Soßen aber auch für Süßspeisen wie Bowlen. Denn der Schöpflöffel ist resistent gegen Verfärbungen und ist geschmacksneutral und kann somit vielfältig eingesetzt werden.

Bewertung der Redaktion: Der Schöpflöffel für mehr Leichtigkeit in der Küche. Einfach in der Hand, noch einfacher in der Handhabung.

Der beste Schöpflöffel aus Emaille

Die Schöpfkelle der Marke IBILI überzeugt besonders durch den mediterranen Stil in der Farbe Weiß. Mit 6 cm Länge und einem Haken am Stielende, lässt sie sich perfekt in der Küche dekorativ aufhängen und ist somit der Hingucker. Damit trägt er nicht nur zu einer optischen Verschönerung der Küche bei, sondern ist auch immer griff- und einsatzbereit.

Wenn du in Nostalgie schweben möchtest und Omas alten Schöpflöffel in deiner Küche nicht fehlen darf, dann ist dieses Produkt die richtige Wahl für dich. Der Emaille-Überzug verleiht dem Schöpflöffel einen Vintage-Look und ist bei vorsichtigem Gebrauch auch lange haltbar. Der Schöpflöffel ist spülmaschinengeeignet.

Bewertung der Redaktion: Der Schöpflöffel weckt nicht nur Erinnerungen, er überzeugt durch seine Größe und Haken, um ihn dekorativ in der Küche aufzuhängen.

Der beste Schöpflöffel aus Holz

Der Schöpflöffel der Firma BESTonZON ist aus Nanmu-Holz gefertigt. Dies ist eine Holzart aus der Familie des Lorbeergewächs und hat seinen Ursprung in Tibet und China. Das Holz zeichnet sich besonders durch seine Stabilität und Resistenz aus. Durch die Multifunktionsgröße lässt sich der Schöpflöffel mehrfach in der Küche verwenden. Ob für Suppen, Kaffee oder für die Zubereitung von Curry und anderen Gerichten.

Der Lebensmittelechte Lack schützt den Schöpflöffel vor Rissen und Verschmutzung und ist umwelt- und kinderfreundlich. Besonders nützlich ist das Holzmaterial im Umgang mit Kindern, denn es wird weder zu heiß, noch zu kalt und schützt weiteres Geschirr vor Kratzern.

Bewertung der Redaktion: Nicht nur ein optischer Hingucker in der Küche, auch eine umweltfreundliche Alternative ist diese Schöpfkelle aus dem besonderen Nanmu-Holz.

Der beste Schöpflöffel aus Olivenholz

Der Schöpflöffel aus Holz von SIMNET 24 ist aus 100 % Bio Olivenholz und eignet sich ideal als Helfer in der Küche. Die Schöpflöffel werden aus bis zu 1000 Jahre alten Olivenbäumen hergestellt, sobald diese keine Früchte mehr tragen. Optisch fällt direkt die typische Maserung und die hellbraune Farbe ins Auge.

Das Holz ist zwar säure abweisend, verliert jedoch mit der Zeit an Glanz und wird rau, wenn es im Geschirrspüler gereinigt wird. Daher empfiehlt sich die sanfte Reinigung mit Hand. Sollte trotzdem etwas schiefgehen, gewährt der Hersteller bis zu 5 Jahre Garantie. Durch die glatte Oberfläche ist Olivenholz besonders hygienisch.

Bewertung der Redaktion: Die Suppenkelle sticht durch die einzigartige Maserung direkt ins Auge. Außerdem ist sie, bei korrekter Reinigung, die hygienischste Variante.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schöpflöffel

Die folgenden Kaufkriterien sollen dir helfen, dich bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen:

Was es bei den Kaufkriterien zu beachten gibt zeigen wir dir hier:

Funktionalität und Anwendung

Ob für die Bowle oder zum Bleigießen, für jeden Anlass gibt es eine geeignete Schöpflöffel. Hier ist es wichtig, wofür du deine Schöpflöffel nutzen möchtest. Während eine Schöpflöffel für Kinder am besten aus Plastik zu empfehlen ist, eignet sich zum campen besser ein faltbares Modell, dass nicht viel Platz in Anspruch nimmt.

Größe

Soll der Schöpflöffel klein und geräumig sein, sodass er in deine Küchen-Schublade passt, oder möchtest du ihn lieber dekorativ in deiner Küche aufhängen? Außerdem ist auch hier wieder wichtig, wofür du deine Schöpflöffel nutzen möchtest.

Brauchst du ihn beispielsweise um dir dein Pulver für dein Shake abzumessen eignet sich ein Modell, mit dem du das Volumen direkt abmessen kannst. Oder möchtest du damit den letzten Rest aus dem Topf kratzen, dann empfiehlt sich hier besser eine Ausschöpfkelle.

Material

Dein Schöpflöffel sollte höheren Temperaturen standhalten und robust sein. Daher ist es wichtig, aus welchem Material die Schöpflöffel hergestellt ist. Er sollte in jedem Fall aus bruchfesten Material gefertigt sein. Außerdem sollte das Material keine schädlichen Stoffe enthalten und sollte sich einfach reinigen lassen.

Nachhaltigkeit

Mittlerweile gibt es zahlreiche Alternativen zum herkömmlichem Kunststoff. Ein Olivenbaum wird beispielsweise erst für die Produktion freigegeben, wenn dieser keine Früchte mehr trägt und lebt damit sozusagen weiter.

Auch andere Holzalternativen wie Kirschholz gewinnen immer mehr an Beliebtheit, da sie nicht nur aus natürlichen Rohstoffen bestehen, sondern auch biologisch Abbau und recycelbar sind. Schöpflöffel aus Holz haben ein gutes Testergebnis und sind im Vergleich zum Plastik sogar hygienischer.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Schöpflöffel ausführlich beantwortet

In diesem Abschnitt beantworten wir die meist gestellten Fragen zum Thema Schöpflöffel, um dich best möglichst bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen.

Für wen eignet sich ein Schöpflöffel?

Dies kommt ganz drauf an wofür die deinen Schöpflöffel nutzen möchtest. Als klassischen Haushaltsgegenstand ist er in der Küche nicht mehr wegzudenken. Jedoch gibt es auch Modelle, die besonders gut für Camper, Kinder oder Sportler geeignet sind.

Welche Arten von Schöpflöffel gibt es?

Sie unterscheiden sich besonders in der Größe, dem Volumen und dem Material. Schöpflöffel werden aus Edelstahl, Nylon, Silikon oder auch aus verschiedenen Hölzern, wie aus Bambus, Oliven- oder Kirschholz gefertigt. Außerdem unterscheidet sich die Schöpfkelle in ihrem Modell:

  • Der Schöpflöffel ist ideal für Suppen und Eintöpfe und lassen sich gut mit Suppenterrinen kombinieren
  • Der Ausschöpflöffel, eignet sich durch die besondere Form besonders dafür, die Reste aus dem Topf zu schöpfen.
  • Der Schaumlöffel ist besonders für feste Speisen geeignet.

Was kostet ein Schöpflöffel?

Der Preis eines Schöpflöffels unterscheidet sich meist durch das Material, die Größe und Marke. Die folgende Tabelle zeigt dir die unterschiedlichen Preisklassen und welches Modell du dafür erhältst:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig 5 – 30 € Holz
Mittelpreisig 3 – 25 € Kunststoff
Hochpreisig 10 – 100 € Edelstahl

Wie reinigt man einen Schöpflöffel?

Edelstahl lässt sich in Geschirrspülern oder mit Edelstahlreinigern putzen . Besonders hitzeresistent ist Nylon und lässt sich daher auch gut in der Spülmaschine reinigen. Allerdings wird dem Nylon meist weitere Stoffe beigemischt, wodurch die Schöpflöffel stabiler wird.

Bei besonders hohen Temperaturen können diese freigesetzt werden und sind gesundheitsschädigend. Silikon und Emaille weisen, ähnlich wie Nylon, eine hohe Hitzebeständigkeit auf und sind auch Spülmaschinenfest.

Während Modelle aus Kunststoff oder Edelstahl bequem in der Spülmaschine gereinigt werden können, sollte Modelle aus Holz besser per Hand gespült werden. (Bildquelle: jeshoots/ Unsplash)

Hier können allerdings mit der Zeit kleine Risse entstehen, in denen sich Bakterien besonders gut ansiedeln können. Schöpflöffel aus Holz sind besonders antibakteriell, da sich Keime nur schwer auf der glatten Oberfläche festsetzen können. Allerdings müssen diese von Hand gespült werden.

Wie bewahre ich meinen Schöpflöffel am besten auf?

Je nach Modell passt der Schöpflöffel in die Küchen-Schublade oder lässt sich dekorativ aufhängen. Besonders bei den Holzmodellen sollte darauf geachtet werden, dass diese zunächst trocknen, bevor die in der Schublade verstaut werden.

Was sind Vor- und Nachteile eines Schöpflöffels?

Ein Schöpflöffel besitzt einige Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen:

  • Der Schöpflöffel liegt meist durch die ergonomische Verarbeitung gut in der Hand und bietet damit in jeder Anwendung die passende Unterstützung.
  • Durch das qualitative Material bleiben Schöpflöffel sehr lange erhalten. Vor allem das Modell aus Edelstahl bleiben lange erhalten. Aber auch Holzvarianten haben sich bewehrt und schneiden bei richtiger Pflege sehr gut ab.

Zu den Nachteilen:

  • Der klassische Schöpflöffel eignet sich nicht für alle Arten von festen Speisen und ist nicht für enge Stellen geeignet. Dazu benötigt man einen Schaumlöffel oder einen Ausschöpflöffel.
  • Eine präzise Dosierung des Inhalts ist mit der Schöpfkelle nicht möglich.

Fazit

Der Schöpflöffel ist aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Es gibt ihn in unterschiedlichen Ausführungen und somit ist für jede Vorliebe und jeden Gebrauch etwas dabei. Die unterschiedlichen Modelle sind nicht nur praktisch im Gebrauch, sie sind auch der dekorative Hingucker in der Küche. Doch auch fernab der Küche kommen sie zum Einsatz: in der Sauna, beim Campen oder im Sport zum abmischen.

Für den alltäglichen Gebrauch setzen wir auf einen Schöpflöffel aus Edelstahl, da das Material besonders robust und rostfrei ist. Wer jedoch besonderen Wert auf einen rustikalen Look legt und der Umwelt was Gutes tun möchte erhält auch Schöpflöffel aus unterschiedlichen Hölzern. Entscheidend ist also deine persönliche Präferenz.

(Titelbild: Caroline Attwood/Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte