Schöpfkelle
Zuletzt aktualisiert: 21. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Schöpfkellen gehören zu den Küchenwerkzeugen, die es bereits in der Antike gegeben hat und sogar heute noch nicht wegzudenken sind. In jedem Haushalt, Restaurant oder Hotel ist die Schöpfkelle in der Küche vorhanden.

Sie wird in unterschiedlichen Materialien, Formen und Farben hergestellt, sodass alle eine passende Schöpfkelle innerhalb dieser grossen Auswahl finden können. Mit einer Schöpfkelle können flüssige sowie feste Gerichte geschöpft werden.

Mit unserem Schöpfkellen Ratgeber wollen wir dir bei der Suche nach der richtigen Schöpfkelle helfen. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir für dich die unterschiedlichen Arten von Schöpfkellen und deren Alternativen herausgesucht und beschrieben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der Schöpfkelle, auch Suppenkelle genannt, können jegliche flüssige Speisen, ob kalt oder warm, geschöpft werden. Auch für feste Gerichte, wie Pasta und Reis kann sie verwendet werden.
  • Schöpfkellen können aus unterschiedlichem Material bestehen. Sie können aus Edelstahl, Kunststoff oder Holz gefertigt werden. Diese unterscheiden sich auch im preislichen Sinne und in der Einfachheit der Reinigung.
  • Bei der Kaufentscheidung solltest du die Kriterien Material, Form sowie Einfachheit der Reinigung miteinfliessen lassen. Zum Beispiel unterscheidet sich die Form der Schale für einen Rechtshänder von der eines Linkshänders.

Schöpfkelle Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Um dir bei der Suche nach der richtigen Schöpfkelle zu helfen, haben wir die 6 besten Produkten auf dem Markt herausgesucht und aufgelistet. Dabei haben wir uns geachtet, dass viel Variation zwischen den 6 Favoriten besteht.

Die beste Schöpfkelle aus Edelstahl

Der WMF Profi Plus Schöpflöffel ist 30 cm lang und hat ein Fassungsvermögen von 150 ml. Die Schale der Schöpfkelle hat einen Durchmesser von 9 cm. Des Weiteren handelt es sich hier um eine teilmattierte, säurefeste, formstabile, spülmaschinengeeignete und rostfreie Schöpfkelle aus Cromargan Edelstahl, die dank ihres Hakens an einer Küchenleiste angehängt werden kann.

Die Schöpfkelle aus Edelstahl gehört zu den bekanntesten und meistgebrauchten Schöpfkellen, die es gibt. Diese Schöpfkelle eignet sich wunderbar für das Schöpfen von Saucen und Suppen. Zudem ist sie dank ihrer Formstabilität und Rostfreiheit ein langlebiges Küchenwerkzeug.

Bewertung der Redaktion: Eine langlebige Schöpfkelle, die für das Aus-, Ein- und Umschöpfen von Saucen und Suppen perfekt geeignet und für einen tiefen Preis erhältlich ist. Somit ist sie ein Must-have, wenn dir die Qualität des Produktes am Herzen liegt.

Die beste Schöpfkelle aus Kunststoff

Die/Der Westmark Suppenkelle/Schöpflöffel aus Kunststoff ist 31,5 cm lang und wiegt 80 Gramm. Die Schale hat ein Volumen von 100 ml. An der Spitze des Stiels hat die Schöpfkelle eine Aufhänge-Öse, die es ermöglicht, die Suppenkelle platzsparend zu verstauen. Dazu kommt noch, dass sie hitzebeständig bis 210 Grad, verfärbungsresistent und spülmaschinenkonform ist.

Die/Der Westmark Suppenkelle/Schöpflöffel eignet sich perfekt für das Servieren von flüssigen Speisen wie Saucen und Suppen. Setzt du Wert auf eine spülmaschinenfeste, hitzebeständige und farbige Schöpfkelle, dann ist dieser Löffel genau das Richtige für dich. Als wäre es nicht genug, ist der Stiel mit einem Komfort-Soft-Touch-Griff ausgestattet, was das Ganze noch bequemer macht.

Bewertung der Redaktion: Bist du auf der Suche nach einer qualitativ hohen und bequemen Schöpfkelle aus Kunststoff, die mit einem guten Mix aus rot und schwarz ein bisschen Farbe in deiner Küche bringt, dann schlag direkt zu.

Die beste Schöpfkelle aus Holz

Die BESTonZON Holz Suppenkelle hat einen 28 cm langen Griff und wurde aus Nanmu-Holz hergestellt, also aus natürlichem und umweltfreundlichem Material. Die Oberschicht des Löffels ist mit einem lebensmittelechten Lack vom Baum beschichtet. So kann der Löffel über längere Zeit gebraucht und in der Spülmaschine gewaschen werden. Trotzdem solltest du längere Aussetzung zum Wasser vermeiden, um jegliche Flecken zu verhindern.

Mit dieser Schöpfkelle kannst du aufgrund ihrer optimalen Grösse heisse Gerichte wie Curry, Reis, Suppen und Saucen rühren und ausschöpfen. Dank des Materials, aus welchem sie hergestellt wurde, gilt es zu dem Antihaft-Kochgeschirr und vermeidet somit jegliche Kratzer in Töpfen und Pfannen. Dazu kommt noch, dass diese Schöpfkelle händeschonend ist, weil sie neutral auf die Temperatur des Wassers reagiert.

Bewertung der Redaktion: Eine Schöpfkelle aus Holz, die aus natürlichem Nanmu-Holz hergestellt wurde, sich perfekt für das Schöpfen von heissen Speisen eignet, günstig und spülmaschinenfest ist, ist genau das Richtige für jeden Haushalt, Restaurant oder Hotel.

Die beste Schöpfkelle aus Materialmix

Der Newness 304 Edelstahl Schöpflöffel besteht aus den zwei Materialien Holz und Edelstahl, wobei der Griff aus Holz und der Rest aus Edelstahl ist. Dank des holzigen Griffes, die eine Kühl-Küchen-Kaltgriff-Technologie verwendet, werden die Hände der Köchin/des Kochs von Wärmeübertragungsverbrennungen geschützt. Zudem beträgt die Länge der Schöpfkelle 35.9 cm.

Aufgrund der optimalen Länge eignet sich diese Schöpfkelle für das Rühren und Schöpfen von Saucen und Suppen in tiefen Schüsseln. Des Weiteren ist die Kelle langlebig, rostfrei und spülmaschinenkonform und für einen durchschnittlichen Preis erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Magst du es elegant, schön und komfortable und setzt du grossen Wert auf guter Qualität und Langlebigkeit, dann ist der Newness 304 Edelstahl Schöpflöffel genau das, was du suchst.

Die beste Ausschöpfkelle

Der Fackelmann Servierlöffel aus Kunststoff dient als Vorlegelöffel für Pfannen und Töpfen. Dieser Löffel ist 30 cm lang und hat ein Loch am Ende des Stiels. Somit kann die Ausschöpfkelle während des Kochens an einer Kücheleiste angehängt werden. Die Kelle ist farbig (grau/orange) und hat einen tropfenförmigen Schöpfteil.

Diese Ausschöpfkelle ist ideal, um Suppen und Saucen auszuschöpfen. Zudem ist sie optimal geeignet für das Schöpfen von Resten. Also ist sie im Vergleich zur traditionellen Schöpfkelle auch für engere Stellen anwendbar.

Bewertung der Redaktion: Suchst du nach einer Ausschöpfkelle, die für engere Stellen brauchbar ist, ein bisschen Farbe in die Küche bringt und zu einem fairen Preis erhältlich ist, dann musst du zu diesem Modell greifen.

Die beste Schaumkelle

Der schwarze Westmark Schaumlöffel aus Kunststoff ist ein echter Bestseller unter den Kellen. Diese Schaumkelle beträgt eine Länge von 32.2 cm, wiegt 77 Gramm, hat Öffnungen am Schöpfteil, ein Loch am Ende des Stiels und ist bis zu 210 Grad hitzebeständig. Nebst dem kannst du sie einfach von Hand waschen oder in die Spülmaschine reintun.

Diese Kelle ist ideal für das Servieren von Speisen in einer Pfanne oder in einem Kochtopf. Des Weiteren kannst du die verfärbungsresistente Kelle dank der Aufhänge-Öse an einer Küchenleiste anhängen und somit deine Hände frei für anderes halten.

Bewertung der Redaktion: Eine Schaumkelle wie keine andere. Sie ist lang, leicht, spülmaschinenkonform, platzsparend, ideal für das Servieren von Speisen und für einen fairen Preis mit einer fünfjährigen Garantie erhältlich.

Schöpfkelle: Kauf- und Bewertungskriterien

Im Folgenden werden dir unterschiedliche Kriterien aufgezeigt, die dir bei der Kaufentscheidung als Hilfe dienen.

Dabei geht es um folgende Aspekte, die in Betracht gezogen werden müssen:

Nun werden wir dir im nächsten Schritt die drei Kriterien genauer erläutern.

Material

Wie bereits erwähnt, können Schöpfkellen aus unterschiedlichem Material hergestellt werden. Bekannte Materialien hierfür sind Edelstahl, Kunstoff und Holz. Dabei kann eine Suppenkelle aus mehrere Materialien gleichzeitig bestehen, indem zum Beispiel die Schale aus Edelstahl und der Stiel aus Holz ist.

Wir werden dir weitere Details und Unterschiede bezüglich dieser Thematik später unter dem Kapitel “Welche Arten von Schöpfkellen gibt es?” veranschaulichen.

Formen

Bei diesem Aspekt musst du auf Folgendes achten: die Länge und Form des Stiels sowie die Form der Schale.

Die Länge des Stiels ist insofern wichtig, weil durch eine optimale Länge du der Boden eines Kochtopfes mühelos erreichen kannst. Zudem kann eine Kelle mit einem geknickten Stiel oder einem Loch an der Spitze an einem Kochtopf oder einer Küchenleiste gehangen werden. Dies ermöglicht der Köchin/dem Koch, seine Hände frei zu haben.

Die Form der Schale kann sehr variieren.

Sie kann tief oder fast flach, oval oder rund sein und die Ausgiesstülle an unterschiedlichen Stellen haben. Bei der Ausgiesstülle musst du auf Folgendes achten: Bist du Linkshänder muss die Ausgiesstülle rechts sein und umgekehrt.

Des Weiteren kann eine Suppenkelle grundsätzlich unterschiedliche Formen einnehmen. Die Form eines Dinosauriers oder von Nessie sind nur zwei Beispiele davon.

Einfachheit der Reinigung

Grundsätzlich ist die Reinigung einer Schöpfkelle sehr einfach. Dabei spielt es eine Rolle, ob die Suppenkelle fugenlos und geeignet für die Spülmaschine ist.

Im Falle, dass die Schöpfkelle spülmaschinengeeignet ist, sollte die Reinigung kein Problem sein, egal ob fugenlos oder nicht. Ist sie jedoch nicht spülmaschinenkonform, ist eine fugenlose Suppenkelle von Vorteil. Zum einen bleiben keine Essensreste in den Rillen stecken und zum anderen ist sie allgemein hygienischer.

Des Weiteren musst du beachten, dass eine Schöpfkelle aus Holz eher von Hand gewaschen werden muss. Holz kann sich in einer Spülmaschine verfärben und verziehen. Hingegen kannst du eine Suppenkelle aus Kunststoff oder Edelstahl problemlos mehrmals in einer Spülmaschine reinigen.

Hier haben wir nochmals die Kaufkriterien für dich kurz zusammengefasst:

Kaufkriterium Beschreibung
Material Edelstahl, Kunststoff und Holz.
Formen Länge und Form des Stiels sowie die Form der Schale. Wichtig ist die Stelle der Ausgiesstülle.
Einfachheit der Reinigung Edelstahl und Kunststoff sind meistens spülmaschinengeeignet. Bei Holz gut auf die Produktdetails achten.

Schöpfkelle: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Nachfolgend haben wir uns die relevantesten Fragen zur Thematik Schöpfkelle ausgesucht und beantworten diese. Bist du alle Frage durchgegangen, wirst du einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Informationen einer Schöpfkelle haben.

Was ist eine Schöpfkelle?

Bei einer Schöpfkelle handelt es sich um ein Werkzeug, das bereits in der Antike verwendet worden ist. Auch heute ist sie in jeder Küche vorhanden und von immenser Gebrauchbarkeit.

Eine Schöpfkelle, auch Suppenkelle genannt, dient für das ein Aus-, Ein- und Umschöpfen von Speisen. Meistens handelt es sich um flüssige Gerichte wie Suppen und Saucen, aber sie kann auch für feste Speisen wie Pasta und Reis verwendet werden.

Eine Schöpfkelle besteht aus einem Stiel und einer Schale, wobei beide unterschiedliche Formen haben und aus unterschiedlichem Material gefertigt werden können.

Für wen eignet sich eine Schöpfkelle?

Die Schöpfkelle ist für jeden geeignet, der zu Hause eine Küche hat, also für jeden. Da es sich um ein Werkzeug handelt, welches in jeder Küche vorhanden ist, eignet sich der Kauf einer Schöpfkelle als Geschenk. Hat jemand eine neue Küche beziehungsweise eine neue Wohnung, wird sie oder er sich sicherlich darauf freuen.

Welche Arten von Schöpfkellen gibt es?

Schöpfkelle aus Edelstahl

Die Schöpfkelle aus Edelstahl hat den Vorteil, dass sie in den meisten Fällen spülmaschinengeeignet ist. Dazu kommt noch, dass Edelstahl ein Material ist, das rostfrei und fest und somit langlebig ist. Zudem gilt Edelstahl als lebensmittelneutral.

Schöpfkelle aus Kunststoff

Die Schöpfkelle aus Kunststoff gehört mit der aus Edelstahl zu den beliebtesten Schöpfkellen. Dies widerspiegelt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Obwohl die Kelle aus Kunststoff kratz-, bruchfest und geeignet für die Spülmaschine ist, ist sie durchschnittlich die günstigste von allen drei Arten.

Die Schöpfkellen aus Edelstahl und Kunststoff gehören zu den meistgebrauchten Schöpfkellen.

Zu den Kunststoffen, die hierfür verwendet werden, gehören Silikon und Melamin dazu. Das Schöne an einer Schöpfkelle aus Kunststoff ist, dass du sie in unterschiedlichen Farben kaufen kannst. Somit hast du die Möglichkeit, ein bisschen Farbe in die Küche zu bringen.

Jedoch riskierst du mit den hellen Farben eine Verfärbung der Kelle.

Schöpfkelle aus Holz

Die Schöpfkelle aus Holz gehört zu den ältesten Küchenwerkzeugen der Welt. Im Vergleich zu den Kellen aus Edelstahl und Kunststoff ist die aus Holz nicht spülmaschinenengeeignet, da sie sich ansonsten, wie bereits erwähnt, verfärbt oder verzieht. Der Vorteil beim Holz ist, dass es antibakteriell wirkt. Beim Holz geht das Wasser in die unteren Holzschichten, wobei dies die Vermehrung von Bakterien auf der Oberschicht vermeidet. Dies ist bei den folgenden Holzarten untersucht worden:

  • Kiefer
  • Ahorn
  • Eiche
  • Pappel
  • Buche
  • Fichte
  • Lärche

Eine Schöpfkelle kann grundsätzlich auch aus einem Materialmix bestehen.

Das heisst, dass du natürlich auch eine Suppenkelle kaufen kannst, die einen Stiel aus Holz und eine Schale aus Edelstahl hat. Jedoch musst du dann die Spülmaschinenkonformität gründlich überprüfen.

Was kostet eine Schöpfkelle?

Die Kosten einer Schöpfkelle können variieren und hängen vom Material ab, aus welchem sie hergestellt wurde. Sogar innerhalb des gleichen Materials können die Preise ganz unterschiedlich sein.

Nachfolgend listen wir für dich die Preise zu den Schöpfkellen aus Holz, Kunststoff und Edelstahl auf:

Art Kosten in Euro
Edelstahl 10 bis 90
Kunststoff 3 bis 20
Holz 5 bis 30

Nun hast du einen Überblick über die unterschiedlichen Preiskategorien, die dir bei der Kaufentscheidung behilflich sein können.

Wo kann ich eine Schöpfkelle kaufen?

Eine Schöpfkelle kannst du praktisch überall kaufen. In Kaufhäusern, in Supermärkten sowie in gewisse Online-Shops kannst du eine Suppenkelle, die deiner Bedürfnisse entspricht, kaufen.

Online-Shops, bei denen du nachschauen solltest, sind:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • real.de
  • idealo.de

Das sind natürlich nur einige von den möglichen Online-Shops, bei denen du eine Schöpfkelle kaufen kannst.

Welche Alternativen gibt es zu einer Schöpfkelle?

Nebst der Schöpfkelle gibt es weitere Alternativen, die du für den gleichen Gebrauch verwenden kannst. Hier handelt es sich um …

  • … die Ausschöpfkelle und
  • die Schaumkelle

Beide Typen haben Vor- und Nachteile mit denen wir uns für dich auseinandergesetzt haben.

Die Ausschöpfkelle

Die Ausschöpfkelle und die normale Schöpfkelle sind sich sehr ähnlich. Nur zwei kleine Unterschiede lassen sich erkennen, die wir nachfolgend aufgelistet haben.

Vorteile
  • Form des Schöpfteiles
Nachteile
  • kleiner Stiel

Die Ausschöpfkelle hat im Vergleich zur normalen Schöpfkelle einen anderen Schöpfteil. Der ist meistens halbrund oder hat die Form eines Tropfens. Deswegen ist es möglich, mit einer Ausschöpfkelle die Reste aus dem Topf besser zu schöpfen.

Die Länge des Stiels stellt hier einen Nachteil dar. Der Stiel einer Ausschöpfkelle ist deutlich kleiner als die der Schöpfkelle und ist dementsprechend nicht für grössere Töpfe geeignet.

Die Schaumkelle

Der Hauptunterschied der Schaumkelle zur Schöpfkelle ist die Form der Schale. Bei der Schaumkelle sieht die Schale wie eine Schaufel mit mehrere Öffnungen aus.

Vorteile
  • geeigneter für das Servieren von festen Speisen
Nachteile
  • nicht ideal für flüssige Gerichte

Der Vorteil liegt darin, dass du mit einer Schaumkelle feste Speisen in einer Suppe oder Sauce ausschöpfen kannst. Jedoch ist die Schaumkelle für das Aus-, Ein- und Umschöpfen von Suppen und Saucen aufgrund der Öffnungen nicht geeignet.

Wie reinige ich eine Schöpfkelle?

Wie bereits erwähnt, spielt es für die Reinigung eine Rolle, ob die Schöpfkelle spülmaschinengeeignet ist oder nicht. Ist sie nicht geeignet, musst du die Suppenkelle von Hand reinigen. Dabei musst du auf nichts Spezielles achten.

Schöpfkelle-2

Ein Schöpfkelle eignet sich für alle, die ein vollständiges Equipment in der Küche haben möchten. Für das Schöpfen von flüssigen Speisen ist sie optimal.
(Bildquelle: Becca Tapert / unsplash)

Kaufst du eine Schöpfkelle aus Holz, kannst du davon ausgehen, dass sie nicht spülmaschinenkonform ist, da sich die Suppenkelle verziehen oder verfärben kann. Bei Edelstahl und Kunststoff sollte das Reinigen in einer Spülmaschine kein Problem darstellen.

Was sind Vor- und Nachteile einer Schöpfkelle?

Die Schöpfkelle besitzt, wie auch alle andere Küchenwerkzeuge, Vor- und Nachteile, die wir für dich vorerst aufglistet und dann genauer erläutert haben.

Vorteile
  • ideal für flüssige Speisen, egal ob kalt oder warm
  • geeignet für feste Speisen
  • der Stiel der Kelle
Nachteile
  • nicht für alle Arten von festen Speisen
  • nicht für engere Stellen geeignet
  • keine präzise Dosierung

Zu den Vorteilen:

  • Mit der Schöpfkelle kannst du jegliche flüssige Produkte aus-, ein- und umschöpfen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Gerichte heiss oder kalt sind. Beispiele hierfür sind Saucen und Suppen. Zudem kannst du auch gewisse feste Speisen ausschöpfen, zum Beispiel Pasta oder Reis.
  • Der Stiel der Schöpfkelle stellt ein weiterer Vorteil dar. Einerseits ermöglicht die Länge des Stiels, dass du bis zum Boden des Kochtopfes ankommst. Andererseits besitzt ein solcher Stiel meistens ein Loch an der Spitze oder ist gekrümmt. Somit kannst du die Kelle an deinem Topf oder an der Küchenleiste aufhängen und deine Hände freihalten.
Schöpfkelle-3

Die Schöpfkelle eignet sich perfekt für das Schöpfen von Suppen und Saucen.
(Bildquelle: Toa Heftiba / unsplash)

Zu den Nachteilen:

  • Grundsätzlich kannst du mit einer Schöpfkelle flüssige sowie gewisse feste Speisen ausschöpfen. Jedoch eignet sich eine Schöpfkelle im Vergleich zur Schaumkelle nicht für alle Arten von festen Speisen und im Vergleich zur Ausschöpfkelle nicht für engere Stellen.
  • Ein weiterer Nachteil ist, dass du keine präzisen Dosierungen durchführen kannst, da bei der Schöpfkelle jeweils nur das volle Volumen bekannt ist.

Fazit

Die Schöpfkelle ist ein wichtiges Küchenwerkzeug und ein Must-have für jeden. Mit der Schöpfkelle kannst du optimal flüssige Speisen, egal ob kalt oder heiss, ausschöpfen. Du kannst dich zwischen der Schöpfkelle aus Edelstahl, aus Kunststoff und aus Holz entscheiden. Natürlich gibt es auch gemischte Versionen, bei denen du eine Schöpfkelle mit einem holzigen Stiel und einem Schöpfteil aus Edelstahl kaufen kannst.

Die aus Edelstahl und Kunststoff gehören zu den beliebtesten und meistgekauften Schöpfkellen. Dabei hat die Schöpfkelle aus Edelstahl folgende Vorteile: ihre Langlebigkeit, Rostfreiheit und Spülmaschinenenkonformität.

Die aus Kunststoff kann hingegen in unterschiedlichen Farben gekauft werden und ist deutlich günstiger als die aus Edelstahl. Bei der aus Holz musst du beachten, dass nicht alle Produkte geeignet für die Spülmaschine sind. Erst wenn du deine Schöpfkelle gefunden hast, ist dein Küchenequipment vollständig.

Bildquelle: cokemomo / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

René Huber ist gelernter Koch und arbeitet in einem Betrieb für Gastronomieausstattung. Durch seinen täglichen Kontakt mit verschiedenen Restaurants und Köchen kennt er sich exzellent mit der Branche aus.