Sauciere
Veröffentlicht: 16. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

49Stunden investiert

14Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Wer peppt seine Mahlzeiten nicht gerne mit köstlichen Saucen auf, die den Geschmack noch einmal so richtig intensivieren? Die Cocktail-Sauce beim Grillen, die Vanillesauce für den Quarkstrudel oder der Bratensaft für die Martini Gans – manchmal dürfen die dick- oder dünnflüssigen Geschmacksgaranten einfach nicht fehlen.

Die Sauciere bietet sich für das Servieren von Saucen, Dips, Salatdressings, Pudding, Joghurt und Co. perfekt an und stellt sich als praktische Hilfe in jeder Küche heraus! Zusätzlich sorgt dieses edle Küchenutensil für einen besonderen Flair der Haute Cuisine vermittelt. Für diesen Produktvergleich haben wir alle Arten von Saucieren verglichen und die wichtigsten Aspekte, sowie Vor und Nachteile angeführt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Henkel und einer gut verarbeiteten Tülle ausgestattet, sorgt die Sauciere für das einfache Servieren von Saucen, ohne dass Flecken durch das hin und her führen von üblichen Schöpfkellen entstehen.
  • Die wichtigsten Kaufkriterien stellen die verwendeten Materialien, die verschiedenen Größen, die breitgefächerten Funktionalitäten und die unterschiedlichen Designs dar.
  • Saucieren sind schon in einer niedrigen bis mittleren Preisklasse in guter Qualität und mit praktischen Funktionen ausgestattet erhältlich.

Saucieren im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Anschließend findest du Saucieren, die unserer Meinung nach top Produkten entsprechen. Die folgende Auflistung soll dir die Kaufentscheidung etwas erleichtern.

Die beste Sauciere aus Porzellan

Mit einer Füllmenge von 450 Milliliter, bietet diese Sauciere aus weißem Porzellan, die perfekte Größe um auch mehrere Personen Saucen und Dips zu servieren. Das elegante Design wird schlicht gehalten und passt somit zu verschiedenen eingedeckten Tischen. Ausgestattet mit einem großen Henkel, kann diese Sauciere einfach getragen werden. Der breite Sockel bietet einen festen Stand und verhindert das leichte Umkippen der Sauciere.

Die Verwendung von hochwertigem Knochenporzellan (auch weißes Gold genannt), gewährt Transluzenz und somit einen brillanten Glanz. Die Sauciere ist ritzbeständig und weist durch schlagfeste Kanten stoßfeste Eigenschaften auf. Außerdem ist sie mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest, was die Handhabung zusätzlich erleichtert.

Bewertung der Redaktion: Für einen fairen Preis, kann man mit der Villeroy & Boch Household, eine Sauciere erwerben, die dank ihrer Materialbeschaffenheit nicht nur für hohe Qualität sorgt, sondern auch noch einen wahren Blickfang darstellt. Der Mix aus optimierter Funktion und edlem Design macht diese Sauciere zu unserem Favoriten aus Porzellan.

Die beste Sauciere mit Fett-Trenn-Funktion

Diese Porzellan-Sauciere kann man gleich auf 2 Art und Weisen verwenden. Die eine Seite gießt Saucen über eine normale Tülle auf den Teller. Die andere ist mit einer Fett-Trenn-Funktion ausgestattet und trennt das unerwünschte Fett vom Saucensaft. Du kannst dich hier also entscheiden, ob du das schwimmende Öl beim Bratensaft dazu gießen möchtest oder nicht.

Diese mittelgroße Sauciere fasst 300 Milliliter und steht robust und sicher auf einem breiten Sockel. Die beiden Griffe auf den Seiten ermöglichen das einfache Ausgießen von Saucen in beide Richtungen und sorgen für eine leichte Handhabung. Die aus verglastem und hochwertigem Porzellan hergestellte Sauciere ist außerdem spülmaschinen-, ofen- und sogar gefriergeeignet.

Bewertung der Redaktion: Aufgrund des praktischen Aufbaus, der einfachen Handhabung, dem wunderschönen Design kommt diese Sauciere bei uns an erster Stelle, wenn es um die Kategorie Fett-Trenn-Funktion geht.

Kauf- und Bewertungskriterien für Saucieren

Um die Sauciere zu finden, die für dich den besten Nutzen hat, gibt es einige Kriterien, die du in deine Kaufentscheidung mit einfließen lassen sollten.

Im folgenden Teil sind die wichtigsten Kaufkriterien rund um das Thema Sauciere aufgelistet.

Größen

Angefangen bei kleinen Saucieren mit ca. 50 Milliliter reicht die Palette an verschiedenen Größen bis zu Saucieren mit einem Liter Fassungsvermögen.

Kleine Saucieren mit einem Volumen von ca. 50 bis 250 Milliliter eignen sich für besonders scharfe, süße und generell geschmacksintensive Saucen oder Dips, von denen du nicht viel brauchst um sie zu genießen.

Mittelgroße Saucieren mit einem Fassungsvermögen von ca. 250 bis 450 Milliliter, eignen sich sowohl für Saucen als auch Bratensaft, die man in erhöhter Menge seinen Speisen beifügen kann.

Ab einer Größe von 450 Milliliter bis einen Liter, werden Saucieren vor allem für Festlichkeiten bei denen eine große Anzahl an Leuten speisen, verwendet. So muss man die Saucieren nicht ständig nachfüllen.

Materialien

Je nachdem aus welchen Materialien Saucieren gefertigt worden sind, weisen sie verschiedene Eigenschaften auf. Die folgende Tabelle listet die am häufigsten verwendeten Materialien auf und stellt deren Vor- und Nachteile gegenüber.

Material Vorteile Nachteile
Edelstahl rostet nicht, langlebig und robust, spülmaschinenfest, leichtes Gewicht nicht kratzfest, hinterlässt Fingerabdrücke
Porzellan wirkt isolierend und hält Inhalt warm, sehr dekorativ, leicht zu reinigen weniger spülmaschinenfest, bruchgefährdet, schweres Gewicht
Glas geruchs- und geschmacksneutral, spülmaschinenfest, wird bei häufigem Mikrowelleneinsatz nicht spröde bruchgefährdet, hinterlässt Fingerabdrücke, schweres Gewicht
Silber wirkt antibakteriell, durch schlechte Wärmeleitfähigkeit bleibt Heißes heiß und Kaltes kalt, sehr edle Optik regelmäßige und aufwendige Reinigung, reagiert auf manche Zutaten mit Silbersulfid und läuft schwarz an

Mit der richtigen Handhabung bieten all die genannten Materialien tolle Eigenschaften für den Gebrauch von Saucieren.

Funktionen

Einige Saucieren sind mit Funktionen ausgestattet, die das Hantieren erheblich erleichtern und auch praktische Eigenschaften aufweisen. Die folgende Liste zählt die wichtigsten Funktionen für Saucieren auf:

  1. Die Thermofunktion: Die meist aus doppelwandigen Edelstahl hergestellten Thermo-Saucieren bieten gleich 2 Vorteile. Zum einen werden Saucen und sonstige Flüssigkeiten eine sehr lange Zeit warm oder kalt gehalten und lassen sich so optimal genießen. Zum anderen verfügen Thermo-Saucieren über einen fest verschließbaren Deckel, der dafür sorgt, dass sich keine Haut auf der Saucenoberfläche bildet.
  2. Die Untertellerfunktion: Vor allem bei Porzellan-Saucieren sind Unterteller manchmal direkt angebracht. Gerade bei dünnflüssigen Saucen, musst du nicht mehr so aufpassen, dass beim Tragen der Saucier etwas überläuft oder Sauce beim Ausschöpfen über den Saucier-Rand auf das Tischtuch läuft.
  3. Die Fett-Trenn-Funktion: Saucieren die über eine Fett-Trenn-Tülle verfügen, gießen zuerst die Sauce vom Boden aus und belassen das schwimmende Fett auf der Oberfläche. So kannst du die Sauce bei vollem Geschmack genießen ohne zusätzliche Kalorien in Kauf nehmen zu müssen.

Design

Natürlich gibt es auch Saucieren in verschiedenen Varianten und Designs. Beim Design kommt es oft darauf an aus welchem Material die Sauciere hergestellt ist. Während Saucieren aus Edelstahl und Glas fast ausschließlich schlicht und einfach gehalten werden, sieht das bei Porzellan oder Silber schon ganz anders aus.

Man findet viele Silber- und Porzellan-Saucieren mit verzierten Rändern oder schön geschwungenen Henkeln. Nachdem Keramik gerne bemalt wird, findet man Porzellan-Saucieren auch öfters mit beispielsweise schönen floralen Mustern oder gold-gezierten Rändern.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Sauciere ausführlich beantwortet

Anschließend haben wir die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Küchenutensil aufgelistet und werden diese für dich ausführlich aber prägnant beantworten. Hier findest du alles, was du sonst noch über Saucieren wissen wollen.

Worum handelt es sich bei einer Sauciere?

Das Wort “Sauciere” stammt aus dem Französischen und beschreibt eine meist oval-förmige Schüssel, die zum Servieren von dünn- und dickflüssigen Saucen bestimmt ist. Auch Bratensäfte und Dips können mit einer Sauciere gereicht werden.

Ausgestattet mit einem schnabelförmigen Ausguss und einem Henkel, eignet sich die Sauciere vor allem für die problemlose Zugabe von Saucen aller Art – und das ohne Löffel oder Schöpfer. Mann findet diese Küchenutensilien meist in gehobenen Restaurants und Gastronomiebetrieben.

Die Sauciere ist nicht mit dem Saucier zu verwechseln. Der letztere Term, beschreibt einen Saucenkoch, der in einem gehobenen Restaurant hauptsächlich für die Zubereitung von Saucen zuständig ist und oft viel Erfahrung mit sich bringt.

Welche Arten von Saucieren gibt es?

Zunächst werden Saucieren aus verschiedenen Materialien unterschieden. Am häufigsten werden Saucieren aus Edelstahl, Porzellan, Glas oder Silber hergestellt. Dann gibt es noch praktische Funktionen, die die Sauciere in ihrer Art unterscheidet. Die folgende Tabelle listet die Art und ihre Eigenschaften auf:

Art Eigenschaft
einfache Sauciere Diese Sauciere weist keine besondere Funktion auf und ist daher die einfachste Variante.
Thermo-Sauciere Die aus doppelwandigen Edelstahl produzierte Sauciere, hält den Inhalt besonders lange warm oder kalt. Der fest verschließbare Deckel, verhindert eine unerwünschte Saucenhaut, die durch Austrocknung der Oberfläche entstehen kann.
Sauciere mit Unterteller Der fix auf der Unterseite der Sauciere angebrachte Teller verhindert, dass überlaufende Flüssigkeit auf den Boden oder den schön gedeckten Tisch läuft. Diese Variante findet sich meistens bei Porzellan-Saucieren.
Fett-Trenn-Sauciere Der Ausgussbereich befindet sich bei dieser Art in Form eines Loches nicht an der Ober- sondern Unterseite der Sauciere. Nachdem die Sauce bzw. der Bratensaft vom Sauciere-Boden über die Tülle rinnt, bleibt das auf der Oberfläche schwimmende Fett zum Schluss übrig. Das sorgt für vollen aber fettarmen Genuss.

Worauf du bei jeder Sauciere-Art achten solltest, ist die Tülle. Bei schlecht verarbeiteten Saucieren, tropft der Saucenrest auch nach Abstellen der Sauciere nach und verursacht Flecken. Bei gut verarbeiteten Saucieren bleibt die Sauce nach dem Servieren dort wo sie bleiben soll und tropft nicht nach.

Was kostet eine Sauciere?

Der Preis richtet sich bei einer Sauciere hauptsächlich nach Material, Funktion und Hersteller. Die folgende Tabelle zeigt Preisspannen, in denen sich die verschiedenen Ausführungen bewegen:

Material Funktion Preisklasse
Edelstahl ohne ca. 7 – 35 €
Edelstahl Thermofunktion ca. 15 – 60 €
Edelstahl Fett-Trenn-Funktion ca. 15 – 35 €
Porzellan ohne ca. 10 – 250 €
Porzellan Unterteller ca. 15 – 300 €
Silber ohne ca. 200 – 400 €
Silber Unterteller ca. 250 – 500 €

Bei unserer Recherche hat sich herausgestellt, dass alle Saucieren mit diversen Funktionen und Materialien (außer Silber) schon recht günstig zu haben sind.

Bei Echtsilber-Saucieren zahlt man natürlich hauptsächlich auf Grund des Materialwertes und der Verarbeitung mehr.

Bei hochwertigen Porzellan-Saucieren von namhaften Herstellern wie Meissen, Hutschenreuther, Rosenthal oder KPM greifst du aufgrund von Verarbeitung und Prestigewert am tiefsten in die Tasche. Hier kann der Preis bei mehreren 100 und sogar über 1.000 Euro liegen.

Wie reinigt man eine Sauciere richtig?

Auch die Reinigung hängt bei Saucieren wieder stark von der Materialbeschaffenheit ab. Die folgende Liste zeigt dir wie du verschiedene Saucieren am besten und sinnvollsten reinigst:

  • Am leichtesten sind Edelstahl- und Glassaucieren zu reinigen. Da Edelstahl nicht rosten kann, sind beide Arten spülmaschinenfest und können so ohne großen Aufwand von Schmutz befreit werden.
  • Bei Porzellan wird es schon etwas kniffliger. Manche Porzellan-Saucieren sind zwar offiziell spülmaschinenfest, trotzdem sollte hier Vorsicht geboten werden, da angereihtes Edelstahlgeschirr Verfärbungen auf der Oberfläche hinterlassen kann. Saucieren mit Goldrändern oder diversen Mustern sollten generell nicht in die Spülmaschine und nur sanft geputzt werden, da es sonst zu Abblätterung führen kann.
  • Die aufwändigste Reinigung erfordert Silber. Silber-Saucieren sollten nur mit warmen Wasser abgespült und sanft geputzt werden. Es gibt einige Reinigungsmittel für Silber, die optimal  dafür geeignet sind. Ab und an kann mit sogenannten Silberhandschuhen die Sauciere poliert werden um Verfärbungen und das Anlaufen von Silber vorzubeugen.

Bei Saucieren mit Fett-Trenn-Funktion eignen sich lange Reinigungsbürsten um Tülle und -loch gründlich zu säubern.

Sauciere

Nicht alle Saucieren sind Spülmaschinenfest und so muss man manchmal auch noch selber Hand anlegen, um seine Sauciere auch richtig zu reinigen. (Bildquelle: Imani/unsplash)

Auch bei Thermo-Saucieren ist die Reinigungsbürste ein hilfreiches Utensil um den meist tieferen Korpus leichter zu säubern.

Fazit

Saucieren sind die perfekten Hilfen um Saucen, Bratensäfte und andere dünn- wie dickflüssige Beigaben zu servieren. Bei allen Varianten kommt es vor allem darauf an, dass das Ausgießen der Saucen gleichmäßig und tropffrei verläuft. Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein robuster Standfuß bzw. kleiner Sockel, der der Sauciere sicheren Halt und Stabilität gibt, um nicht so leicht umzukippen. Ein großer Henkel ermöglicht indes ein leichtes Hantieren und einen sicheren Griff beim Servieren.

Von Porzellan über Edelstahl gibt es Saucieren in geeigneten Ausführungen um den Inhalt warm oder kalt zu halten. Manche Saucieren verfügen sogar über praktische Zusatzfunktionen für das Trennen von Fett und Sauce, die Thermoaufbewahrung oder den Unterteller der Saucenflecken am Tischtuch relativ gut verhindert. All diese Vorteile machen die Sauciere zu einem unverzichtbaren Begleiter in deinem Esszimmer!

Bildquelle: unsplash / kei photo

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte