Salzmühle-1
Veröffentlicht: 18. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

55Stunden investiert

11Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Eine Salzmühle ist ein Gerät, das in keiner Küche fehlen darf. Da Salz ein essenzielles Gewürz ist, welches ein Gericht schnell aufwerten und schmackhafter machen kann, ist eine Mühle ein sehr praktisches Instrument um das Salz zu zerkleinern und zu portionieren. Ganz gleich, ob du Hobby- oder Profi-Koch bist, eine Salzmühle wird auch für dich eine große Hilfe während des Kochvorgangs sein. Abhängig von deiner Präferenz kannst du zwischen einer manuellen oder elektrischen Salzmühle vergleichen und entscheiden.

Wir präsentieren dir hier alle von uns näher unter die Lupe genommenen Salzmühlen und haben dir zusätzlich wissenswerte Hintergrundinformationen über die Salzmühle zusammengetragen. Damit wollen wir dir dabei helfen die für dich beste Salzmühle zu finden und dir somit deine Kaufentscheidung erleichtern. Um dir auch alle Fragen für nach dem Kauf zu beantworten, haben wir zum Schluss auch auf häufig gestellte Fragen Antworten gegeben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Salzmühlen eignen sich für jedermann. Dies ist unabhängig davon, ob du ein Hobby- oder bereits ein Profi-Koch bist.
  • Du hast die Wahl zwischen zwei verschiedenen Arten von Salzmühlen. Entweder entscheidest du dich für eine manuell oder elektrisch betriebene Salzmühle. Beide Mühlen haben ihre Vor- und Nachteile. Deine Präferenz sollte jedoch über die für dich perfekte Salzmühle bestimmen.
  • In einer Salzmühle können neben dem klassischen groben Salz auch andere Gewürze geschrotet werden. Ein Mahlwerk aus Keramik ist dabei am vielfältigsten einsetzbar. Der Mahlgrad kann abhängig vom zu mahlenden Gewürz meist individuell von dir angepasst werden.

Salzmühlen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Salzmühlen gibt es viele auf dem Markt. Doch nicht alle Salzmühlen überzeugen gleichermaßen in ihrer Qualität und Aufmachung. Wir haben im Folgenden die besten Salzmühlen herausgesucht, um dir die letztendliche Auswahl zu erleichtern.

Die beste manuelle Salzmühle

Die manuelle Salzmühle von Peugeot ist speziell zum Mahlen von trockenem Salz wie Meersalz und Steinsalz mit einem Durchmesser von 4 Millimeter geeignet. Mithilfe von sechs verschiedenen Einstellungen zum individuellen Mahlen kannst du die Größe deiner gemahlenen Salzkristalle händisch einstellen und so der Textur deines Essens anpassen.

Aufgrund des Edelstahls und Acryl wirkt die Salzmühle sehr modern und klassisch. Die Transparenz des Salzlagers erlaubt es dir die groben Salzkristalle in der Mühle zu erkennen, welches dich zukünftig auch wirklich vergewissern lässt, welches Salz sich genau in der Mühle befindet.

Bewertung der Redaktion: Die manuelle Salzmühle von Peugeot überzeugt mit einem modern-minimalistischen Stil. Das Gehäuse ist auf Grund des Edelstahls sehr edel verarbeitet und sollte sich in einer Küche mit einer modernen Einrichtung gut wiederfinden lassen.

Die beste elektrische Salzmühle

Die elektrische Salzmühle von Peugeot, eine der bekanntesten Marken unter den Salzmühlen, ist mit einem elektrischen Mühlenkörper und einer LED-Leuchte ausgestattet. Letzteres soll dir eine bessere Dosierung beim Würzen ermöglichen und ist somit für sowohl Hobby-Köche als auch Profi-Köche geeignet.

Im Lieferumfang befindet sich, neben der Mühle, noch eine 8 Gramm Meersalz Packung. Der Gang zum Supermarkt oder Salzhändler bleibt dir somit nach Kauf dieser Salzmühle vorerst erspart. Auch sechs AAA-Batterien werden dir direkt zur Verfügung gestellt. Einer sofortigen Benutzung steht also nichts im Wege.

Bewertung der Redaktion: Die klassisch-moderne batteriebetriebene Salzmühle von Peugeot kommt mit einem großzügigem Lieferumfang der dich nicht lange darauf warten lässt die Mühle im ersten Kochvorgang einzuweihen. Die elektrische Bedienung mit dem integrierten LED-Licht verhilft somit die gewünschte Salzmenge gut zu portionieren.

Die traditionelle Salzmühle aus Holz

Neben der traditionellen Buchenholzfarbe kann die Salzmühle auch in anderweitigen Lackierungen erworben werden. Sollte die Holzfarbe dieser Salzmühle also nicht deiner Einrichtung entsprechen, so kannst du dir unter dreizehn verschiedenen Lackierungen deine passende Farbe auswählen.

Auf Grund des nicht zu erkennenden Salzlagers soll dir die Prägung “S” für Salz auf dem Metallkopf eine Verwechselung ersparen und somit den Griff zu der richtigen Mühle erleichtern. Die Einarbeitung des Markennamens “Le Creuset” am unteren Ende des Mühlenkörpers lässt die Salzmühle trotz des traditionellen Looks sehr modern und stilvoll wirken.

Bewertung der Redaktion: Solltest du dir eine traditionelle, jedoch auch stilvolle manuelle Salzmühle wünschen, so mag die Le Creuset Salzmühle ein guter Fang sein. Das Buchenholz ermöglicht eine angenehme Haptik und kann ein echter Hingucker in deiner Küche sein.

Die moderne Salzmühle aus Glas und Kunststoff

Die WMF Trend Salzmühle gehört mit zu einer der klassischen Salzmühlen auf dem Markt. Das Glasgehäuse mit Kunststoffhals lässt die Salzmühle zeitlos und schick wirken. Aufgrund des Salzbehälters bestehend aus Glas, kann dieser leicht in der Spülmaschine gewaschen werden und erleichtert einem somit eine aufwändige Säuberung.

Ein Einstellrad ermöglicht einem eine stufenlose Einstellung des Mahlgrades von grob bis fein. Somit kannst du auch bei dieser Salzmühle die Größe deiner gemahlenen Salzkristalle händisch einstellen und sie der Textur deines Essens anpassen.

Bewertung der Redaktion: Die klassische Salzmühle von WMF überzeugt mit ihrem zeitlosen Stil und der stufenlosen Einstellung der Mahlstärke. Sie ist also eine Salzmühle, mit der du nichts falsch machen kannst und die sowohl in der Küche als auch auf dem Esstisch ihren Platz finden kann.

Das beste Salzmühlen 2er Set

Das Gewürzmühlenset von Zolmer wird derzeit nicht nur mit einem unschlagbaren Preis von 14,99 Euro angeboten, sondern kommt neben einer Salzmühle auch mit einer identischen Pfeffermühle. Der günstige Preis ist den Mühlen dank der hochwertigen Glas- und Edelstahlverarbeitung nicht anzusehen.

Die Form einer Sanduhr lässt die Mühlen gut in der Hand sitzen und während des Kochvorgangs nicht aus den Fingern rutschen. Neben einem kleinen Zweierset gibt es die zwei Mühlen auch in einer größeren Größe im Set. Es ist also dir überlassen welche Größe dich am meisten anspricht.

Bewertung der Redaktion: Solltest du nach einem einheitlichen Set aus Salz- und Pfeffermühle suchen, so mag dieses Set das Passende für dich sein. Der zeitlose Look im Glas und Edelstahl lässt die Mühlen hochwertig wirken und kann somit viele Küchen in ihrer unterschiedlichsten Einrichtung aufwerten.

Die beste Mini Salzmühle für den Esstisch


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (14.04.21, 03:53 Uhr), Sonstige Shops (13.04.21, 01:49 Uhr)

Die Mini Salzmühle kommt mit einer identisch aussehenden Pfeffersalzmühle im Zweierset mit Tischgestell. Die Höhe des Sets von 14 cm lässt die Mühlen auf keinem Esstisch zu erschlagend wirken und macht sie deswegen gut geeignet für das Nachwürzen während der Mahlzeit.

Auf Grund des Tischgestells scheinen die Mühlen sehr geordnet und lässt sie noch einheitlicher wirken. Die “S” und “P” Prägung, sowie die transparenten Glasbehältnisse des jeweiligen Gewürzes verhindern eine Verwechslung und ermöglicht eine unkomplizierte Bedienung.

Bewertung der Redaktion: Das kleine Gewürzmühlenset sollte sich auf jedem Esstisch sehr praktisch machen. Das Tischgestell hält die Mühlen beisammen und lässt das Set einheitlich wirken. Die kleine Größe der Mühlen erlauben zudem die Mühlen nach der Mahlzeit für die nächste Mahlzeit auf dem Esstisch stehen zu lassen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Salzmühlen

Im Folgenden werden wir dir einige Aspekte auflisten, anhand derer du dich für das für dich perfekte Salzmühle entscheiden kannst.

Relevanten Kriterien für einen Vergleich der Glätteisen und somit die endgültige Kauf- und Bewertungsentscheidung umfassen die folgenden:

Die nächsten Abschnitte erläutern dir warum diese Kriterien genau von Bedeutung sind.

Mahlwerk

Salzmühlen, sowie Pfeffer- und andere Gewürzmühlen, können über unterschiedliche Mahlwerke verfügen.

Im Gegensatz zu Salz sind Pfeffer und andere Gewürze weicher und somit schonender für das Mahlwerk. Auf Grund dessen können diese Gewürze mit einem Mahlwerk aus Kunststoff gemahlen werden.

Für eine Salzmühle sollte jedoch ein Keramik- oder Edelstahlmahlwerk zum Einsatz kommen um das Salz auch gut mahlen zu können und um diese nicht zu beschädigen.

Mahlgrad

Bei der Salzmühlenwahl ist es wichtig zu beachten, dass die Salzmühle über eine Mahlgradeinstellung verfügt. Abhängig vom eigenen Geschmack kann nämlich der Mahlgrad des Salzes von sehr fein auf grob umgestellt werden.

Feinschmecker legen tatsächlich einen großen Wert auf den Mahlgrad des beim Kochen verwendeten Salzes. Grobes Salz sollte eher auf gegrilltem Fleisch, Carpaccio, Salaten oder ähnlichen Speisen gestreut werden um den Schwerpunkt auf den Geschmack und die Textur des Salzes zu legen. Um das Salz jedoch Bestandteil einer Masse, wie beispielsweise beim Würzen von Suppen, Gulasch oder Soßen, zu machen, solltest du auf feines Salz zurückgreifen.

Achte also beim Kauf einer Salzmühle darauf, dass bei der Mühle die unterschiedlichen Mahlgrade nach Wunsch eingestellt werden können.

Material

Eine Salzmühle kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Edelstahl, Holz, Glas und Kunststoff, wie Acryl, sind die gängigsten Materialien die für die Herstellung einer Salzmühle verwendet werden.

Sollte die Salzmühle einer hohen Feuchtigkeit neben dem Herd ausgesetzt werden, so ist eine Holzsalzmühle nicht die idealste Wahl. Greife in diesem Fall eher zu einer aus Edelstahl, Glas oder Kunststoff bestehenden Salzmühle.

Größe

Eine Salzmühle kann in verschiedenen Größen ausfallen. Salzmühlen, die meist in der Küche während des Kochvorgangs verwendet werden, sind meist größer als diejenigen, die zum Nachwürzen auf den Esstisch gestellt werden.

Große Salzmühlen beinhalten mehr Salz und nehmen dementsprechend mehr Platz ein. Da diese jedoch oft an Orten, wie die Küche, platziert werden, wo sie öfter in Verwendung geraten, gehört jedoch auch eine regelmäßige Auffüllung dazu. Sollte man hingegen zu einer kleinen Salzmühle mit einem kleineren Salzspeicher in der Küche tendieren, so muss man beachten, dass die regelmäßige Auffüllung in kürzeren Abständen stattfinden muss.

Die Wahl über die Größe der Salzmühle solltest du somit davon abhängig machen wie oft deine Salzmühle benutzt wird. Eine mittelgroße Salzmühle mit einer Länge von rund 20 cm kann dir jedoch eine Entscheidung diesbezüglich nehmen.

Handhabung

Eine Salzmühle kann tatsächlich auch unterschiedlich gehandhabt werden. Sie kann gedreht, gekurbelt oder per Knopf gedrückt werden.

Wobei beim Drehen und Kurbeln beide Hände des Anwenders benötigt werden, so ist eine automatische Salzmühle mit Knopf zum Mühlen die einfachste und bequemste Variante.

Abhängig von deiner Präferenz kann deine Kaufentscheidung somit auch hinsichtlich der Handhabung unterschiedlich ausfallen.

Design

Das Design spielt bei der Kaufentscheidung natürlich auch eine wichtige Rolle. Da die Salzmühle meist, entweder in der Küche oder auf dem Esstisch, platziert und eher selten in einem Schrank verstaut wird, ist die Wahl über ein passendes Design essenziell. Eine Salzmühle kann über unterschiedliche Formen, Farben und Ausführungen verfügen.

Angefangen bei einer klassischen Holzsalzmühle bis hin zu einer modernen aus Edelstahl und Glas designten Salzmühle kann alles mit dabei sein. Abhängig von deinem Geschmack und der Einrichtung in deiner Küche oder deinem Esszimmer kannst du dich also für ein bestimmtes Design der Salzmühle entscheiden. Wohingegen eine Holzsalzmühle zu einer rustikalen Einrichtung passt, würde sich eine aus Edelstahl und Glas bestehende Salzmühle eher in einer modernen Einrichtung wiederfinden.

Sollte der Wunsch bestehen sich neben einer Salzmühle auch eine dazu passende Pfeffermühle zuzulegen, so kann die Salzmühle auch im Set mit einer Pfeffermühle erworben werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Salzmühle ausführlich beantwortet

In den nächsten Abschnitten wollen wir dir deine wichtigsten Fragen in Bezug auf die Salzmühlen klären. Das bedeutet, sobald du am Ende der Fragen angekommen bist, wirst du über hinreichend Wissen über die Salzmühle erlangt haben.

Welche Arten von Salzmühlen gibt es?

Eine Salzmühle kann entweder mechanisch oder elektrisch bedient werden. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser beiden Arten auf einen Blick zusammengestellt.

Art Vorteile Nachteile
Manuelle Salzmühle Bessere Kontrolle über Gewürzvorgang und -menge Verlangt die Benutzung beider Hände
Elektrische Salzmühle Mit einer Hand bedienbar Teurer und anfälliger durch komplexere Technik

Ganz von deiner Präferenz abhängig kannst du dich somit zwischen einer leichter bedienbaren elektrischen Salzmühle oder einer besser kontrollierbaren mechanischen Salzmühle entscheiden.

Wie benutze ich eine Salzmühle?

Die Benutzung einer Salzmühle, ganz gleich ob manuell oder elektrisch, ist relativ simpel. Elektrische Salzmühlen werden automatisch mit einem Knopf oder Kippschalter betrieben.

Manuelle Gewürzmühlen kannst du, je nach Verarbeitung, entweder im Uhrzeigersinn oder auch gegen den Uhrzeigersinn drehen. Um das Mahlwerk allerdings nicht allzu sehr zu strapazieren, empfiehlt sich die Mühle nicht abwechselnd im und gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, sondern sich von Beginn an für eine Richtung zu entscheiden. Greife bei der Mühle also immer nur nach, anstatt in unterschiedliche Richtungen zu drehen.

Wichtig ist, dass du die Mühle nicht ohne Inhalt benutzt. So kann sich das Mahlwerk abreiben und die Mühle beschädigt werden.

Welches Salz kann in der Salzmühle gemahlen werden?

Für eine Salzmühle ist am besten grobes Salz mit einem Durchmesser von 3 bis 6 Millimeter geeignet. Diese Salzkörner können gut vom Mahlwerk gegriffen und gemahlen werden.

Abhängig von deinem Geschmack kannst du dich auch für unterschiedliche Salze entscheiden. Es gibt drei Arten von Salzen die du in deiner Salzmühle mahlen kannst. Diese lauten:

  • Meersalz
  • Steinsalz
  • Gewürzsalz

Salzmühle

Hier siehst du das rötlich gefärbte Himalaya Salz. Diese Art von Salz zählt zu der Kategorie der Steinsalze (Bildquelle: pixabay / Monicore)

Wohingegen Meersalz das wohl geläufigste und günstigste Salz ist, so spricht man beim Steinsalz oft vom edlen Himalaya Salz, welches durch sein hohes Eisengehalt rötlich gefärbt ist. Obwohl beide Salze aus dem Meer gewonnen werden, unterscheiden sie sich auf Grund des unterschiedlichen Eisengehaltes von ihrem Geschmack.

Gewürzsalz ist Salz, welches hingegen mit anderen Gewürzen vermengt ist und dadurch einen noch individuelleren Geschmack erhält. Gewürze wie:

  • Zwiebel
  • Thymian
  • Knoblauch
  • Rosmarin
  • Senfkörner
  • Chili
  • Paprika
  • u.v.m.

werden oft für die Herstellung von Gewürzsalz verwendet und erlauben somit die Zusammenstellung von unterschiedlichen Gewürzsalzkombinationen.

Was kostet eine Salzmühle?

Für eine Salzmühle kannst du zwischen 3 und 160 Euro ausgeben. Dies ist ganz davon abhängig über welche Funktion deine Salzmühle verfügen soll und wofür du sie nutzen möchtest.

Im Supermarkt kannst du bereits eine befüllte Salzmühle ab 3 Euro erhalten. Suchst du jedoch nach einer gut funktionierenden, hochwertigen Salzmühle so musst du etwas tiefer in dein Portemonnaie greifen. Diese Salzmühle können nämlich gerne einmal die Summe von 100 Euro übersteigen.

In der Regel gilt aber: Elektrische Salzmühle mit LED Licht sind teurer als manuell betriebene Salzmühlen.

Wie kann ich eine Salzmühle reinigen?

Anhand des Mahlens über Wasserdampf kann das Salz am Mahlwerk auf Dauer verkleben und langfristig  sogar das Mahlwerk beschädigen. Um dies zu verhindern ist eine regelmäßige Reinigung der Salzmühle essenziell.

Von Innen reinigt sich die Salzmühle am besten mit Reis. Dafür muss die Salzmühle komplett entleert sein und mit trockenem, ungekochten weißen Reis aufgefüllt werden. Dieser wird dann vollständig durchgemahlen und so die Feuchtigkeit aus der Mühle gezogen.

Von Außen kannst du die Salzmühle mit einem trockenen oder einem feuchten Tuch abwischen. Bei elektrischen Mühlen solltest du jedoch auf Feuchtigkeit verzichten, um die Mühle nicht zu beschädigen.

Von der Reinigung der Salzmühle in der Spülmaschine ist abzuraten. Benutze lieber immer einen Pinsel, um das Mahlwerk von Überresten zu befreien.

Fazit

Ganz gleich ob Hobby- oder Profi-Koch, eine Salzmühle sollte auch in deiner Küche nicht fehlen. Unterschiedliche Arten von Salzmühlen, wie manuelle und elektrische Salzmühlen, große und kleine Salzmühlen und moderne oder traditionelle Salzmühlen werden derzeit auf dem Markt angeboten. Abhängig von deiner Einrichtung, deiner Präferenz und der Verwendung kannst du dich für die für dich passendste Salzmühle entscheiden.

Auch im Mahlwerk können sich Salzmühlen unterscheiden. Wichtig ist, dass du beim Kauf darauf achtest, dass es sich um ein Keramik- oder Edelstahlmahlwerk handelt. Andernfalls mag dein Vergnügen mit der Salzmühle nach kürzester Zeit bereits vorbei sein, da deine Mühle beschädigt wurde. Dies sollte natürlich vermieden werden. Deswegen hoffen wir, dass dieser Ratgeber dir dabei geholfen hat auf die wichtigsten Merkmale eine Salzmühle vor dem Kauf zu achten und deine Fragen bezüglich der richtigen Verwendung beantwortet hat.

Bildquelle: Garloon / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte