Rumtopf
Zuletzt aktualisiert: 6. Mai 2021

Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

29Stunden investiert

8Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

In einem Rumtopf kann das saftige Sommerobst ohne aufwendiges Einkochen oder Einlegen nach einem einfachen Rezept mit Rum und Zucker angesetzt werden. So werden die Früchte über mehrere Monate hinweg haltbar gemacht. In den kalten Monaten kannst du diese dann als leckeren Kompott zu Desserts und Kuchen servieren.

Durch die verschiedenen Materialien, Größen und Verschlusstechniken gibt es den passenden Rumtopf für jede Verwendung. Wir haben deshalb verschiedene Modelle miteinander verglichen. Nachfolgend erfährst du, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du letztendlich das richtige Modell für dich finden kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Rumtopf ist ein stabiles, isolierendes Gefäß mit Deckel, das zur Konservierung von Früchten verwendet wird. Es hat den Namen Rumtopf, da das frische Obst darin mit Zucker und Rum angesetzt wird.
  • Der Rumtopf wird in den Sommermonaten angesetzt, um das viele frische Obst zu konservieren. Im Winter ist der Rumtopf dann genussfertig.
  • Im Rumtopf können verschiedene Obstsorten angesetzt werden. Ab Ende Mai kannst du mit den Erdbeeren beginnen und dann Monat für Monat die weiteren reifen Obstsorten mit mehr Zucker und Rum draufgeben.

Rumtöpfe im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Um dir den Kauf eines Rumtopfes zu erleichtern, haben wir hier einige Produkte verglichen. Die Beschreibungen und Bewertungen sollen dir helfen, das Gefäß auszuwählen, das deinen Bedürfnissen entspricht.

Der beste klassische Rumtopf in Braun

Der Original K&K Rumtopf von K&K Keramik hat ein Fassungsvermögen von 5 Liter. Diese Größe bietet Platz für reichlich Früchte. Er ist aus braun glänzender Keramik und hält seinen Inhalt gleichmäßig kühl. Die hochwertige Glasur schützt vor dem Verfärben und macht das Gefäß besonders lebensmittelgeeignet. Der Rumtopf ist wasserdicht und durch das schlichte Design standfest und rutschfest.

Mit seiner relativ grossen Öffnung von 13 Zentimeter ist dieser Rumtopf ideal zum Einlegen von Früchten, Gemüse und zum Anziehen des Kombucha-Pilzes geeignet. Das klassische Modell hat eine geeignete Größe für einen Rumtopf für mehrere Personen. Die hochwertigen Materialien garantieren zudem eine lange Lebensdauer.

Bewertung der Redaktion: Ein wahrer Klassiker: Das Gefäß ist sehr langlebig und eignet sich neben dem Konservieren von Früchten auch für andere Zubereitungen.

Der beste Rumtopf aus Westerwälder Steinzeug

Der Rumtopf der Firma Kleinraba ist mit seinen 5 Litern Fassungsvermögen ein praktisches Gefäß zum Ansetzen des traditionellen Rumtopfs aus frischem Obst. Dank seiner kompakten Form ist er sehr standfest. Die dicken Wände aus hochwertigem Steingut schützen den Inhalt vor Temperaturschwankungen und sind wasserdicht. Der Topf kann zudem auch ganz einfach in der Spülmaschine gereinigt werden.

Das blau-graue Dekor im Stil des Westerwälder Steinzeug kombiniert Design und alte Tradition in hervorragender Qualität. Der Rumtopf muss also auch nicht im Keller gelagert werden, sondern kann in der Küche als schöner Hingucker dienen. Dank der großen Größe kannst du Rumtopf für die ganze Familie ansetzen. Das Gefäß eignet auch für das Einlegen von Gemüse und ist auch hitzebeständig.

Bewertung der Redaktion: Dieser Topf passt in jede Landfrauenküche und ist nicht nur auf traditionelle Art verziert, sondern auch sehr robust und pflegeleicht.

Der beste Rumtopf mit Wasserrinne

Dieser schlichte und moderne Rumtopf von MamboCat ist überaus vielseitig: Er eignet sich auch als Kimchi-Topf, Gärtopf für Sauerkraut, Gurkentopf, Fermentierbehälter für Gemüse etc. Der Topf ist aus Porzellan und weiss lasiert und hat ein Fassungsvermögen von 4,8 Liter. Dank dem luftdichten Verschluss des Deckels mit einer Wasserrille eignet sich dieses Modell auch zum milchsauren Fermentieren.

Mit seinem zeitlosen Design passt dieser Rumtopf in jede Küche. Zudem kann dank dem Verschluss mit Deckel und Wasserrinne nicht nur Obst angesetzt werden, sondern auch Kimchi und Kefir hergestellt werden. Mit diesem Gefäß kannst du traditionelle Rezepte aus der ganzen Welt zubereiten.

Bewertung der Redaktion: Dieser Rumtopf punktet sowohl mit seinem Design als auch mit dem luftdichten Schließsystem, das auch das Fermentieren von Gemüse ermöglicht.

Der beste kleine Rumtopf mit 3 Liter

Dieser kleine, aber feine Original K&K Rumtopf der Marke K&K Keramik ist auch für kleine Haushalte sehr praktisch. Das Gefäß fasst 3 Liter und ist dementsprechend klein und handlich. Es ist auch hochwertiger brauner Keramik. Das Material ist auch bei längerem Gebrauch absolut wasserdicht und kann dank der Lasur anschließend einfach gereinigt werden. Zudem ist der Topf dank seiner kleinen Größe nur 2 Kilogramm schwer und leicht zu tragen.

Die beiden kleinen Henkel an der Seite sind nicht nur dekorativ, sondern auch praktisch beim Transport des Topfes. Der Rumtopf kann auch zum Einlegen von Gurken oder dem Anziehen von Kombucha-Pilz dienen.

Bewertung der Redaktion: Der perfekte kleine Rumtopf für Singles und Paare, die gerne Früchte und Gemüse haltbar machen oder Kombucha ansetzen möchten.

Der beste Rumtopf mit farbigem Design

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Original Rumtopf von der Firma Bunzlauer Keramik ist ein Design-Hit unter den Rumtöpfen. Er ist aus Keramik und bietet Platz für 4 Liter Inhalt. Dank der hochwertigen Lasur ist der Topf lebensmittelgeeignet und wasserdicht. Sein Durchmesser macht das Gefäß überaus standfest und das hochwertige Material schützt seinen Inhalt optimal. Zudem kann der Topf nach Gebrauch einfach in der Spülmaschine gereinigt werden.

Dieser wundervolle Design-Hingucker wird in Handarbeit hergestellt und bemalt. Ein schönes Detail sind auch die kleinen Henkel an den Seiten und die leicht gewölbte Form des Topfes. In diesem schönen Stück kannst du deinen Rumtopf direkt mit dem Topf servieren. Zudem kann darin auch Gemüse eingelegt und haltbar gemacht werden.

Bewertung der Redaktion: Dieses schön verzierte Modell eignet sich für Alt und Jung und ist nicht nur dekorativ, sondern auch leicht zu reinigen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Rumtopf

Hier erklären wir dir die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien für einen Rumtopf. Bei der Auswahl des passenden Produktes sollte in erster Linie auf folgende Punkte geachtet werden:

Im Folgenden erklären wir dir was es bei diesen Kriterien zu beachten gibt, damit du schlussendlich eine für dich passende Kaufentscheidung treffen kannst.

Material

Die meisten Rumtöpfe sind auch sogenanntem Steingut. Das ist eine Art Keramik, die gebrannt wird und wasserdicht ist. Das Material ist in der Farbe meist gräulich oder bräunlich und kann durch verschiedene Bemalungen verziert werden. Besonders typisch sind die blauen Zeichnungen aus grauem Grund. Porzellan gehören ebenfalls zur Gruppe gebrannte, dichte Keramik.

Größe

Die meisten Modelle von Rumtöpfen fassen um die 5 Liter. Zudem gibt es Töpfe mit einer Größe von 7 Litern oder kleine Töpfe, die Platz für 3 Liter bieten. So gibt es für jeden Haushalt und jede Verwendungsweise den Rumtopf mit dem optimalen Fassungsvermögen.

Gewicht

Der Rumtopf ist von Natur aus kein leichtes Gefäß. Es ist aus stabilem Steinzeug und so konzipiert, dass es nicht rutscht oder umkippt. Je nach Größe wiegt ein Rumtopf zwischen 2 und 5 Kilogramm. Da es sich bei diesem Topf jedoch um ein Lagergefäß handelt, sollte es nach dem Ansetzen des Inhalts nicht mehr herumgetragen werden.

Verschluss

Alle Rumtöpfe werden mit einem Deckel aus dem gleichen Material wie der Topf verschlossen. Auf diese Weise wird der Inhalt vor Temperaturschwankungen und äußeren Einflüssen geschützt und kann optimal konserviert werden. Einige Modelle haben zudem eine Wasserrinne, mit der der Topf auch luftdicht verschlossen werden kann.

Durch diese Verschlussvariante eignet sich der Topf neben dem Ansetzen von Früchten und Einlegen von Gemüsen auch zum Fermentieren von verschiedenen Zutaten. Je nach Gärprozess kann der Topf auch einfach mit einem Bienenwachstuch oder Küchentuch verschlossen werden.

Farbe

Während die klassischen Rumtöpfe aus Steinzeug meist braun oder grau mit blauen Verzierungen sind, gibt es heute auch moderne Varianten in verschieden farbigen Glasuren und mit dezenten Mustern. Je nach Vorliebe kann ein schlechteres oder farbig dekoriertes Modell gewählt werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Rumtopf ausführlich beantwortet

Hier gehen wir nun auf ein paar der häufig gestellten Fragen rund um den Rumtopf ein. Die Antworten sollen dir einen besseren Überblick über das Gefäß und seinen Gebrauch geben.

Was ist ein Rumtopf?

Der Rumtopf ist eine Konservierungsmethode für frisches Obst. Dabei werden die reifen Früchte mit Rum und Zucker in einem Gefäß aus Steinzeug angesetzt. Der Topf selbst wird Rumtopf genannt. Er ist zylinderförmig und mit einem Deckel ausgestattet. Rumtöpfe sind in verschiedenen Designs und in verschiedenen Größen erhältlich.

Was kostet ein Rumtopf?

Rumtöpfe sind je nach Hersteller, Größe und Design zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. In der folgenden Tabelle haben wir diese in drei Klassen eingeteilt und kurz beschrieben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig bis 20 €) Kleine, eher dünnwandige Rumtöpfe mit glänzender Glasur
Mittelpreisig 20 – 50 €) Modelle in verschiedenen Größen, bereits Markenartikel
Hochpreisig ab 50 €) Grosse Grössen und Markenartikel aus edler Handarbeit

Im Allgemeinen sind alle mittelpreisigen Modelle gut. Je nach Design finden sich bereits sehr schöne Stücke für einen guten Preis. Wenn du jedoch ein spezielles Designerstück suchst, wirst du bei den hochpreisigen Rumtöpfen sicher fündig.

Welche Arten von Rumtöpfen gibt es?

Rumtöpfe sind in der Regel aus gebrannter, dichter Keramik. Es gibt jedoch auch Modelle aus Porzellan. Allgemein haben die verschiedenen Modelle mehr oder weniger die gleiche Form. Der Unterschied liegt im Fassungsvermögen, das beim Rumtopf in Liter angegeben wird, und dem Verschlusssystem.

Der klassische Rumtopf wird ganz einfach mit einem Deckel verschlossen, aber der Mehrzwecktopf hat eine Wasserrinne, mit der das Gefäß luftdicht verschlossen werden kann. Somit eignet es sich neben dem Ansetzen von Rumtopf auch zum Fermentieren von Gemüse.

Wo lagere ich meinen Rumtopf?

Der Rumtopf sollte an einem kühlen Ort gelagert werden, jedoch nicht im Kühlschrank. Eine kühle Vorratskammer oder der Keller eignet sich dafür sehr gut. Da der Rumtopf über mehrere Wochen oder Monate ziehen muss, sollte der Ort gut gewählt sein.

Rumtopf

Der Rumtopf wird am besten kühl gelagert. (Bildquelle: Annie Spratt/ Unsplash).

Das gilt auch, wenn du in deinem Rumtopf zum Beispiel Gurken einlegst oder Kombucha fermentierst. Der Topf sollte einen sicheren und ruhigen Stand haben, damit der Inhalt optimal konserviert wird.

Fazit

Der Rumtopf wird nicht nur zur Herstellung des traditionellen Rumtopfs verwendet: Neben dem Konservieren von Obst mit Rum wird der Topf selbst heute auch zum Einlegen und Fermentieren gebraucht. Wer gerne Kimchi oder Sauerkraut macht, sollte sich für ein Modell mit Wasserrinne entscheiden. Damit kann der Topf nämlich luftdicht verschlossen werden.

Je nach Stil oder Verwendung und Größe des Haushalts bieten sich verschiedene Modelle an. In diesem Artikel haben wir dir die besten Rumtöpfe vorgestellt und sind auf die wichtigsten Kaufkriterien eingegangen. Zudem haben wir häufige Fragen zum Thema beantwortet, um dich bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen.

(Titelbild: Hershad Khandare/ Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte