Zuletzt aktualisiert: 16. August 2021

Wenn der Duft von frisch gebackener Pizza in der Luft liegt, hebt sich automatisch die Stimmung. So simpel das Grundrezept ist, so viele Varianten gibt es. Die Grundzutaten: Hefeteig, Tomatensoße, Käse. Die Variationen: unendlich. Doch alle Pizzen haben eines gemein: die richtige Zubereitung zaubert unwiderstehliche Pizzen!

Ein Pizzastein ist dir dabei behilflich. Er sorgt dafür, dass deine Pizza schön kross wird wie in Italien. Diesen Pizzastein gibt es in einer praktischen runden Form für perfekte runde Pizzen. Ob große oder kleine Pizzasteine – es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit deine Pizzen so werden, wie du sie magst!




Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt unterschiedliche runde Pizzasteine mit unterschiedlichen Eigenschaften.
  • Je nachdem, was deine Anforderungen an einen runden Pizzastein sind, müssen die Eigenschaften darauf abgestimmt werden.
  • Mithilfe unserer Empfehlungen und unseres Ratgebers kannst du dich leicht über den für dich passenden runden Pizzastein informieren.

Runde Pizzasteine im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Abschnitt stellen wir dir unsere Favoriten vor, die dir helfen, den für dich passenden runden Pizzastein zu finden.

Der beste Allrounder unter den runden Pizzasteinen

Der Pizzastein von Esprevo hat einen Durchmesser von 33 cm. Außerdem besteht der Pizzastein aus dem Material Cordierit. Des Weiteren hat dieser Pizzastein eine Beschichtung, welche die Reinigung vereinfacht. Ebenfalls ist ein metallener Pizzaschieber sowie ein Videokurs im Produktset inkludiert.

Dir ist es wichtig, gute und schmackhafte Pizzen backen zu können? Außerdem willst du mehr über das Pizzabacken erfahren? Dann ist dieses Set das richtige für dich. Der Pizzastein lässt sich sowohl im Backofen als auch auf dem Gasgrill verwenden. Falls du Inspirationen für Pizza-Rezepte bekommen oder die richtige Handhabung dieses Pizzasteins lernen möchtest, dann kannst du im inkludierten Videokurs nachsehen.

Bewertung der Redaktion: Das Produkt ist für dich geeignet, wenn du eine Startausrüstung inkl. Videokurs haben möchtest.

Der beste runde Pizzastein zum Grillen

Der runde Pizzastein von Weber hat einen Durchmesser von 26 cm. Dieser Pizzastein wird sehr heiß, da er aus Cordierit besteht. In diesem Set ist zusätzlich noch ein Alublech, sodass du die Pizza sehr einfach transportieren kannst. Das Alublech kannst du auch beim Pizzabacken verwenden. Dazu lässt du das Alublech auf dem Pizzastein liegen, folglich musst du den Pizzastein nach dem Pizza backen nicht mehr säubern.

Wenn du gerne im heimischen Garten grillst, wirst du sehr dankbar um das Alublech sein. Auch kannst du diesen Pizzastein aufgrund seiner Größe einfach transportieren, sodass du zusammen mit einem Grill im Park leckere Pizzen zaubern kannst.

Bewertung der Redaktion: Bestens für dich geeignet, wenn du gerne grillst.

Der beste klassische runde Pizzastein

Mit seinen 30 cm Durchmessern kannst du auf dem runden Pizzastein von RÖSLE VARIO exzellente Pizzen backen. Dieser Pizzastein besteht aus Schamott. Er kann auf einem Gas- oder Kohlegrill, oder im Backofen verwendet werden. Wenn du dich für diesen Pizzastein entscheidest, bekommst du genau das: einen runden Pizzastein.

Du willst einen hochwertigen runden Pizzastein? Du willst keine zusätzlichen Bestandteile, sondern nur den runden Pizzastein? Dann ist dieser runde Pizzastein aus Schamott dein Pizzastein. Du kannst ihn im Backofen oder Grill einsetzen und damit leckere, knusprige Pizzen backen. Aber auch Brot bzw. Brötchen, Quiche oder Flammkuchen werden mit diesem runden Pizzastein ein Genuss.

Bewertung der Redaktion: Für dich geeignet, wenn du einen runden Pizzastein ohne sonstiges Zubehör möchtest.

Der beste handlichste runde Pizzastein

Mit den verchromten Stahlgriffen kann man den runden Pizzastein von Rösle einfach, sicher und komfortabel aus dem heißen Backofen holen oder vom Grill heben. Mit einem Durchmesser von 41 cm kannst du auch große Pizzen für dich, deine Familie oder Freunde zubereiten. Das Material des Pizzasteins ist weißer Schamott.

Wenn du Wert darauf legst, dass du den Pizzastein leicht anheben kannst, dann sind Stahlgriffe eine sehr gute Option. Dann brauchst du nur noch Ofenhandschuhe, damit du den Pizzastein mithilfe der Stahlgriffe aus dem Backofen oder von dem Grill heben kannst. Aufgrund der verchromten Stahlgriffe ist dieses Prozedere leicht zu handhaben.

Bewertung der Redaktion: Dieser Pizzastein ist für dich geeignet, wenn du Wert auf eine leichte Handhabung beim Pizzabacken legst.

Der beste keramisch runde Pizzastein

Der runde Pizzastein von Westmark besteht aus Keramik, welches ein leichtes Material ist. Die Aufheizzeit beträgt ca. 20 Minuten. Die Farbe des Pizzasteins ist beige. Des Weiteren beträgt der Durchmesser 33 cm. Dieser Pizzastein verfügt über einen silbernen, verchromten Untersatz mit Griffen. Diesen Untersetzer kannst du auch als einen Untersetzer für den Tisch verwenden. Vorteil ist, dass du den Untersetzer vom Pizzastein bei Bedarf abnehmen kannst. Das Gewicht des Pizzasteins beträgt 1,66 kg.

Durch die Griffe ist die Handhabung einfacher. Ebenfalls kannst du den runden Pizzastein aufgrund des Materials sehr leicht von Hand reinigen, jedoch kannst du ihn nicht (wie alle Pizzasteine) mit Spülmittel oder in der Spülmaschine reinigen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Pizzastein ist für dich geeignet, wenn du einen keramischen Pizzastein mit einem abnehmbaren Untersetzer mit Griffen suchst.

Der beste Basic runde Pizzastein

Den runden Pizzastein von Enders gibt es in einem praktischen Produktbündel mit einer dreieckigen Grillbürste von Amazon Basic. Der Durchmesser des Pizzasteins beträgt 30,5 cm. Der Pizzastein besteht aus Keramik und ist beige. Die Bürste hat Edelstahlborsten, wodurch sie effektiv diverse Grillroste vor bzw. nach dem Pizzabacken säubern kann.

Grillst du regelmäßig? Grillst du nicht nur Gemüsespieße und Steaks, sondern backst auch noch Brot oder Pizzen? Dann ist dieses Produktset für dich optimal geeignet. So kannst du einfach und schnell den Grillrost nach Verwendung säubern und anschließend den runden Pizzastein auf die dann saubere und vor allem fettfreien Grillrost legen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du gerne grillst, dabei Pizza bäckst und noch keine gute Grillbürste hast, dann ist dieses Produktbündel für dich geeignet.

Runder Pizzastein: Kauf- und Bewertungskriterien

Nun findest du eine Zusammenfassung der wichtigsten Kriterien, damit du den für dich passenden Pizzastein findest.

Anschließend erläutern wir dir, was du bei diesen Kriterien berücksichtigen solltest.

Durchmesser

Damit du viel Freude mit deinem Pizzastein haben wirst, solltest du vorher deinen Backofen bzw. Grill ausmessen und dir überlegen, wie groß der Pizzastein maximal sein darf. Anschließend kannst du für dich entscheiden, wie groß du deine Pizzen haben willst, die du backen willst. Egal ob 26 cm, 30 cm, 38 cm oder 60 cm – du hast die Qual der Wahl!

Material

Pizzasteine können u.a. aus Cordierit, Schamott oder Keramik bestehen und haben dadurch unterschiedliche Eigenschaften. Der Vorteil von Pizzasteinen aus Cordierit ist, dass man diese Pizzasteine direkt in die Glut legen kann und ist somit gut geeignet für Grillabende. Schamott erwärmt sich langsamer, speichert dafür die Wärme gut. Pizzasteine aus Keramik werden zwar schnell heiß, speichern allerdings die Wärme nicht so lang.

Gewicht

Falls du deinen Pizzastein zu einem Grillabend transportieren willst oder es für dich grundsätzlich wichtig ist, dass deine Kochutensilien nicht zu schwer sind, dann achte auf das Gewicht des Pizzasteins. Grundsätzlich sind Pizzasteine aus Keramik am leichtesten. Allerdings ist das wiederum abhängig von der Dicke und der Größe des Pizzasteins. Achte beim Kauf auf Material und Größe, dann kannst du das Gewicht abschätzen.

Aufheizzeit

Bist du der besonne und geduldige Pizzabäcker? Oder hast du manchmal spontan Lust auf eine Pizza, die dann bitte schnell fertig sein soll? Falls du zu den ungeduldigen Hobby-Pizzabäckern gehörst, achte auf eine kurze Aufheizzeit. Manche Pizzasteine sollten 40 Minuten lang aufgeheizt werden… das ist in Ordnung, wenn du anfängst zu kochen, bevor du Hunger bekommst. Falls es schnell gehen soll, brauchst du einen Pizzastein mit kürzerer Aufheizzeit.

Einfachheit der Reinigung

Grundsätzlich reinigst du jeden Pizzastein mit einem feuchten Tuch ohne chemische Mittel, sondern nur mit Wasser. Allerdings sind manche Pizzasteine weniger empfindlich als andere – und somit leichter zu reinigen. Denn du solltest deinen Pizzastein regelmäßig reinigen, damit du dich lange an ihm erfreuen kannst!

Runder Pizzastein: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Jetzt geben wir dir Antwort auf häufig wiederkehrende Fragen zum Thema (runder) Pizzastein.

Was ist ein Pizzastein?

Ein Pizzastein ist meistens aus Speckstein, Cordierit, Schamott oder Keramik gefertigt. Die Pizza wird beim Backen auf diesen Pizzastein gelegt, damit der Boden knusprig und nicht matschig wird. Den Pizzastein kann man im Backofen oder auf dem Grill verwenden.

Allerdings benötigst du beim Backen mit einem Pizzastein mehr Vorbereitungszeit. Je nach Material und Größe muss der Pizzastein vorgeheizt werden. Da der Pizzastein die Wärme speichert, solltest du mit der Reinigung des Pizzasteins warten, bis er abgekühlt ist. Was du bei der Reinigung beachten musst, beschreiben wird dir weiter unten.

Für wen eignet sich ein Pizzastein?

Du backst gerne Pizzen? Du willst, dass sie wie in “Bella Italia” schmecken oder zumindest ähnlich? Wenn du keinen Steinbackofen besitzt, ist ein Pizzastein eine hervorragende Alternative. Durch die Verwendung eines Pizzasteins wird die Hitze während des Backens optimal verteilt. Somit werden deine Pizzen zuverlässig knusprig.

Der große Vorteil eines Pizzasteins ist, dass er – im Gegensatz zu einem Steinbackofen – wenig Platz benötigt. Außerdem kannst du den Pizzastein auch fürs Brot und Quiche backen verwenden. Somit ist ein Pizzastein eine Grundausstattung für Hobby-Pizzabäcker.

Welche Arten von Pizzasteinen gibt es?

Zunächst kann zwischen zwei Grundformen unterschieden werden. Es gibt runde und eckige Pizzasteine. Des Weiteren kannst du aus unterschiedlichen Größen auswählen. Wenn du überwiegend Familienpizzen backst, bietet sich ein großer Pizzastein an. Falls du die Pizza allein genießt, kannst du einen kleineren Pizzastein verwenden.

Außerdem hast du die Auswahl an unterschiedlichen Materialien. Die meisten Pizzasteine bestehen aus Cordierit, Schamott, Speckstein oder Keramik. Des Weiteren ist je nach Produkt weiteres Zubehör wie ein Schieber oder eine Schaufel inkludiert. Ebenfalls kann ein Pizzastein einen Rand oder zusätzlich Griffe haben.

Eine Pizza ist in einer runden Form.

Leckere Pizza – frisch aus dem Ofen. Damit das gelingt, ist die Wahl des richtigen Equipments essenziell! (Bildquelle: Karthik Garikapati / Unsplash)

Was kostet ein runder Pizzastein?

Pizzasteine haben unterschiedliche Preise, welche sich aufgrund von Angebot und Nachfrage jederzeit verändern können. Die Tabelle ist als grobe Orientierung zu verstehen.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (- 20 €) einfacher Pizzastein, ohne (hochwertiges) Zubehör
Mittelpreisig (20 – 30 €) Marken – Pizzasteine, oft noch Zubehör dabei
Hochpreisig (ab 30 €) Marken – Pizzasteine, meistens mit Zubehör

Wichtig ist, dass Preise und Produktbündel sich jederzeit ändern können. Ebenfalls kannst du tolle Angebote bekommen und Schnäppchen machen!

Welche Alternativen gibt es zu einem Pizzastein?

Zum einen kannst du klassisch deine Pizzen weiter im Backofen auf einem Blech backen. Am leckersten wird deine Pizza, wenn du mit Ober- und Unterhitze backst. Zum anderen kannst du statt einem Pizzastein eine unbehandelte Granitplatte, welche im Baumarkt erhältlich ist, nehmen.

Andere hitzebeständige Materialien können ebenfalls verwendet werden. In einer gusseisernen oder Edelstahl-Pfanne kann auch Pizza gebacken werden. Hauptsache, deine Unterlage ist geeignet für den Backofen!

Wie wird ein Pizzastein gereinigt?

Die richtige Reinigung ist wichtig, damit du den Pizzastein lange verwenden kannst. Als Erstes muss der Pizzastein abgekühlt sein. Anschließend kannst du den Pizzastein mit einem feuchten Tuch abwischen. Eingebranntes kannst du einfach mit einem Schaber wegkratzen.

Auch wenn es verlockend ist: den Pizzastein darfst du nicht in Spülmaschine tun! Außerdem solltest du Pizzasteine nicht unter fließendem Wasser reinigen, es sei denn, sie haben eine wasserfeste Beschichtung. Ebenfalls solltest du kein Spülmittel verwenden. Reinige deinen Pizzastein immer nur mit Wasser.

Fazit

Runde Pizzasteine machen deine Pizzen super lecker! Je nachdem, was für dich wichtig ist, hast du die Wahl zwischen Pizzasteinen mit unterschiedlichem Durchmesser, Gewicht, Material sowie unterschiedlicher Aufheizzeit und Schwierigkeitsgrad bei der Reinigung. Damit deine Pizzen und der Backvorgang deinen Wünschen entspricht!

Mit einem runden Pizzastein kannst du perfekte Pizzen machen. Damit kannst du dich, deine Familie und Freunde begeistern! Dann gibt es nur noch eines zu sagen – viel Spaß beim Pizza backen und essen!

(Titelbild: shaian ramesht / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte