Willkommen bei unserem großen Pizzapfanne Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Pizzapfannen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Pizzapfanne zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Pizzapfanne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Elektrische Pizzapfannen liegen voll im Trend. Auch als Multipfanne, elektrische Bratpfanne oder Partypfanne bekannt, lässt sie jedes Hobbykoch-Herz höher schlagen.
  • Nicht nur frische Gerichte lassen sich einfach und schnell zubereiten, auch Tiefkühlprodukte werden zu einem Schmaus in der Pizzapfanne. Ob Kochen, Backen, Grillen oder Erwärmen, mit diesem Gerät kannst du nicht nur Tiefkühlpizzen und frische Pizzen herstellen.
  • Du findest qualitativ hochwertige Pizzapfannen nicht nur in den herkömmlichen Läden, auch Online ist eine große Brandbreite vertreten.

Pizzapfanne Test: Das Ranking

Platz 1: Mia MP 1060 XXL – Multipfanne 

Diese eckige elektrische Bratpfanne ist eine hochwertige und stabile Aluminium-Druckgusspfanne. Diese Multipfanne ist besonders leicht in ihrer Handhabung – trotz Größe und Form. Die Heizstufen sind regulierbar und sie ist mit einer Kontrollleuchte ausgestattet.

Die XXL Pfanne ist extra tief, groß und vielseitig. Sie erreicht eine maximale Temperatur von 250 Grad Celsius und durch ein verdecktes Heizelement sorgt sie für eine optimale Wärmeverteilung. Die Multipfanne verfügt über verschiedene Funktionen.

Platz 2: Tristar PZ-2964 Multifunktionspfanne

Diese rundgeformte Multipfanne zeichnet eine hohe Qualität aus. Durch die besonders große und tiefe Form der Pfanne ist sie vor allem für Familien geeignet.

Die gewünschte Temperatur wird Dank ihrer Leistung in kürzester Zeit erreicht und kann mit über fünf verschiedenen Einstellungen reguliert werden. Die Multifunktionspfanne von Tristar verfügt über integrierte Handgriffe, die eine  bequeme Beweglichkeit gewähren.

Platz 3: Elektropfanne von Schäfer

Die runde Schäfer Pizzapfanne ist durch ihre besonders große Form und die einfache Handhabung für Familien optimal. Durch die hochwertige marmorierte Keramik- Beschichtung ist sie leicht zu säubern und gibt eine optimale Wärmeverteilung ab.

Platz 4: Bartscher Elektro-Multipfanne

Die eckige Elektro- Multipfanne von Bartscher ist qualitativ sehr hochwertig. Diese Pizzapfanne zeigt Ausdauer bei Dauerbetrieb. Daher ist sie besonders für Parties oder Großevents geeignet.

Sie verfügt über ein Volumen bis 7,5 Liter und ist trotz ihrer Größe sehr leicht im Gewicht. Inklusive gibt es den Glasdeckel.

Platz 5: XL elektrische Pizzapfanne

Die XL Multipfanne eignet sich optimal für Grillen, Backen, Kochen oder auch nur zum Erwärmen. Durch die Marmorbeschichtung gehört diese Pfanne zum hochwertigen Kücheninventar und bringt dir hervorragend leckere Gerichte auf den Tisch.

Die Temperaturregelung funktioniert über den Thermostat und ist mit verschiedenen Leistungsstufen ausgestattet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Elektropfanne kaufst

Was ist eine Pizzapfanne und wie funktioniert sie?

Eine Pizzapfanne ist die Kombination aus Kochtopf, Bratpfanne und Elektrogrill. Der Unterschied zu herkömmlichen Pfannen ist, dass die Multipfannen eine eigene Heizplatte im Pfannenboden haben.

Es wird somit keine externe Heizquelle benötigt. Das Einzige, was du brauchst, ist eine Steckdose, um die Heizspirale im Boden der Pfanne zu erhitzen.

Die meisten Pizzapfannen haben einen Temperaturregulator, um die gewünschte Temperatur einzustellen. Daher kommt auch der Name des Alleskönners, weil du die verschiedensten Gerichte zubereiten kannst.

Aber nicht nur das Thermostat hilft dir bei der Temperatureinstellung. In der elektrischen Bratpfanne ist eine Kontrolllampe integriert. Diese zeigt dir an, wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist. Und du dann kannst du loslegen.

Die Multipfannen sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. So kannst du zum Beispiel zwischen rund oder eckig, groß oder klein, beschichtet oder unbeschichtet wählen.

Weitere Merkmale der Pizzapfanne sind: Wärmeisolierte Griffe und Deckel mit oder ohne Dampfauslassung. Du solltest beachten, dass nicht jeder Hersteller alle Merkmale anbietet.

Für wen ist die Partypfanne geeignet?

Die elektrische Bratpfanne ist für jedermann geeignet. Durch die multifunktionelle Anwendbarkeit und Flexibilität gehört sie zu den Allroundtalenten in der Küche. Ob als praktischer Herd- Ersatz, wie zum Beispiel bei Platzmangel ( Studentenwohnung) oder als mobiler Küchenersatz beim Campen- die Multipfanne ist ein stetiger Begleiter, wenn es um das Kochen geht.

Pizza in Pfanne

Mit einer Pizzapfanne kannst du nicht nur Pizzen zaubern, sondern auch viele andere leckere Gerichte. (Bildquelle: 123rf.com / 46629245)

Ob Jung oder Alt – durch die einfache Handhabung kann sie jeder bedienen. Durch die Größe ist die elektrische Bratpfanne auch begehrt bei Singles, Familien oder auf Parties. Die elektrischen Bratpfannen lassen sich kinderleicht bedienen und machen richtig viel Spaß beim korrekten Umgang.

Was kostet eine Pizzapfanne?

Es gibt auf dem Markte eine riesige Auswahl an Pizzapfannen. Daher ist auch die Preisspanne, zu der die verschiedenen Pfannen angeboten werden, sehr groß. Ein großer Kostenfaktor ist dabei die Materialauswahl.

Wenn du nach einer preisgünstigen Variante suchst, bist du mit Aluminium am Besten dran. Gusseisen, Keramik oder Edelstahl lassen den Preis der elektrischen Bratpfannen steigen.

Eine Große Rolle bei der Kostenfrage spielen auch Größe, Ausstattung, Leistung, Beschichtung und Zubehör.

Hier gilt: Je höher die Qualität, desto kostenintensiver ist eine Pizzapfanne

Suchst du eine billige Partypfanne, die du vielleicht nicht allzu oft benutzen möchtest, dann findest du bereits ab 20 bis 30 €Angebote. Ab 40 bis 50€wird dir bereits eine Pizzapfanne mit Extras geboten.

Suchst du jedoch nach qualitativ hochwertigen Elektropfannen, musst du schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Wenn du auf Qualität setzt musst du zwischen 150 bis 250 € einplanen.

Wo kann ich eine Elektropfanne kaufen?

Elektrische Bratpfannen gibt es in den verschiedensten Arten. Wenn du dich beraten lassen möchtest, solltest du ein Elektro-Fachgeschäft aufsuchen. Dort kannst du alles über elektrischen Bratpfannen erfahren und dich von den Mitarbeitern beraten lassen.

Auch online findest du eine große Anzahl an Pizzapfannen. Im Netz werden dir eine Vielzahl von Pizzapfannen unterschiedlichster Hersteller angeboten. Hier hast du zusätzlich auch die Möglichkeit, von den Rezensionen anderer Kunden zu profitieren.

Wenn du weißt was du möchtest, kannst du selbst auf Gebrauchtwarenportalen richtige Schnäppchen ergattern.

Onlineshops Offlineshops
amazon.de Media Markt
ebay.de Lidl
idealo.de Saturn

Tipps

  • Informiere dich genauestens über das gewählte Produkt
  • Vergleiche einzelne Produkte
  • Sieh dir die Bewertungen an
  • Lass dich beraten von professionellen Mitarbeitern
  • Achte auch auf die Herstellergarantie

Welchen Untergrund du nutzen solltest, um einen festen Stand zu gewähren?

Da du mit den elektrischen Bratpfannen deinen Kochort frei wählen kannst, ist es notwendig, auf einen sicheren Untergrund zu achten. Dieser sollte hitzebeständig sein, da die Heizspirale sich an der Bratflächenunterseite befindet und die Hitze sich nach unten ausbreiten kann. Hier besteht im schlechtesten Fall Brandgefahr!

Weiterhin solltest du darauf achten, das die Pizzapfanne einen festen Stand hat. Fixiere sie so, dass du sicher gehen kannst, dass sie nicht kippen oder fallen kann. Sonst kann es zu Verbrennungen kommen.

Entscheidung: Welche Arten von Pizzapfannen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Die Entscheidung zum Kauf einer elektrischen Pizzapfanne hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier spielen deine Bedürfnisse oder Vorhaben eine große Rolle. Ob du nun eine Großfamilie  bekochen möchtest oder ein Single- Haushalt- es gibt viele verschiedene Ausführungen von elektrischen Partypfannen.

Die Pfannenhersteller haben ein großes Portfolio aufgebaut, um fast jedes Bedürfnis des Kunden zu befriedigen.

Der größte Unterschied bei Elektropfannen besteht im Material. Es gibt Elektropfannen aus

  • Aluminium
  • Gusseisen
  • Edelstahl

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, die für dich am besten geeignete Pizzapfanne zu finden.

Aluminiumpfannen

Die Aluminiumpfannen sind die günstigste Version von Elektropfannen. Durch ihre gute Wärmeleitfähigkeit sind sie sehr beliebt. Dadurch wird ein gleichmäßiges Backen und Braten ermöglicht.

Vorteile
  • günstig
  • gute Wärmeleifähigkeit
  • gleichmäßiges Ergebnis
Nachteile
  • längere Zeit bis Erhitzen
  • Verformungen möglich
  • bleiben nach dem Braten länger heiß

Es dauert jedoch länger, bis sie erhitzt sind. Außerdem neigen Aluminiumpfannen zu Verformung bei zu hohen Temperaturen. Sie halten die Temperatur eine gewisse Zeit und kühlen nicht gleich aus.

Gusseisene Pfannen

Die gusseisenen Pfannen sind sehr gut erhitzbar. Durch die Materialstärke brauchen sie jedoch eine längere Zeit zur gewünschten Temperatur. Die Wärmespeicherung ist besonders gut und die gleichmäßige Hitzeabgabe ist gewährleistet.

Vorteile
  • gleichmäßige Hitzeabgabe
  • gute Wärmespeicherung
  • kratzfest
  • sehr hitzebeständig
Nachteile
  • längere Zeit bis Erhitzen
  • teurer

Die Gusseisenpfannen sind sehr kratzbeständig und halten hohen Temperaturen stand. Allerdings sind diese Modelle etwas teurer, als Pizzapfannen aus Aluminium.

Edelstahlpfannen

Vorteile
  • Antihaftschicht
  • leicht zu reinigen
  • sehr hitzebeständig
Nachteile
  • teurer

Die Edelstahlpfanne hat eine sehr hohe Hitzebeständigkeit. Durch eine Keramikbeschichtung sind diese Pfannen auch sehr antihaftend. Dadurch brennt das Essen nur schwer an und die Pfanne ist nach dem Essen leichter zu reinigen als die Modelle aus Aluminium oder Gusseisen.

Mit bis zu 200 € sind Edelstahlpfannen allerdings die teuersten Elektropfannen.

Typ Preis
Aluminiumpfanne 10-80€uro
Gusseisenpfanne 5-120€uro
Edelstahlpfanne 40-200€uro

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Pizzapfannen vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Pizzapfannen gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Material
  • Beschichtung
  • Größe
  • Form
  • Leistungsstärke
  • Pfannentiefe
  • Thermostat
  • Zubehör

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Material

Das Material hat einen Einfluss auf Brateigenschaften, Geschmack und Energieverbrauch deiner Pfanne. Normalerweise findest du im Handel Pizzapfannen aus Gusseisen, Aluminium oder Edelstahl.

Die Vor- und Nachteile der Materialien haben wir dir schon im Entscheidungsteil vorgestellt. Der wesentlichste Unterschied ist der Preis. Möchtest du deine Pizzapfanne zum Beispiel nur manchmal für eine Feier verwenden, ist eine Aluminiumpfanne sicherlich ausreichend für dich.

Gemüsesuppe in Pfanne

Die Form der Pfanne setzt deiner Kreativität keine Grenzen. (Bildquelle: unsplash.com / Stacey Doyle)

Bist du hingegen oft unterwegs und möchtest deine Elektropfanne dann zum Kochen verwenden, oder du feierst oft Feste, bei denen die Pfanne zum Einsatz kommen soll, bist du mit einer beständigeren Pfanne aus Gusseisen oder Edelstahl sicherlich besser bedient.

Beschichtung

Du findest im Handel Pizzapfannen mit oder ohne Beschichtung. Die Beschichtung besteht in der Regel aus Teflon oder Keramik.

Diese Beschichtung ist nicht unbedingt notwendig, um mit deiner Elektropfanne leckere Gerichte zu zaubern. Allerdings macht sie das Zubereiten der Speisen um Einiges einfacher. Die Beschichtung verhindert leichtes Anbrennen und haften des Essens an der Bratfläche. Zusätzlich ist das Reinigen einer beschichteten Pfanne um Vieles einfacher als das einer unbeschichteten Pfanne.

Größe

Der Standarddurchmesser einer Pizzapfanne liegt bei 42cm. Daneben gibt es aber viele größere und auch ein paar kleinere Modelle.

Welche Größe am besten für dich geeignet ist, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Zum Beispiel solltest du berücksichtigen, wie viel Platz du in der Küche zur Verfügung hast und für wieviele Personen du in der Regel in der Elektropfanne Essen zubereiten möchtest.

Wenn Mobilität für dich wichtig ist, weil du die Pizzapfanne zum Beispiel zum Campen nutzen möchtest, kann sich der Kauf einer etwas kleineren Pfanne lohnen.

Form

Im Wesentlichen findest du Elektropfannen im Handel als Viereckpfannen oder als Rundpfannen. Die runde Form hat ein höheres Fassungsvermögen, wohingegen in der eckigen Form mehrere Speisen gleichzeitig zubereitet werden können.

Leistungsstärke

Die Leistung einer Pizzapfanne reicht von in der Regel von 1500Watt bis 2000Watt. Je stärker die Leistung deiner Pfanne ist, desto schneller kannst du dein Essen zubereiten.

Mit einer größeren Leistung ist es auch einfacher, größere Mengen an Nahrung gleichzeitig zuzubereiten – immer vorausgesetzt, deine Pfanne verfügt auch über das entsprechende Fassungsvermögen.

Pfannentiefe

Je höher der Pfannenrand it, umso vielseitigere Einsetzmöglichkeiten hast du für deine Pfanne. Du kannst mit einem hohen Rand voluminöser Speisen zubereiten und kannst dadurch eine große Menge an Leuten satt bekommen.

Wenn du nur für wenige Leute kochst und außerdem wenig Platz hast, solltest du dir eher eine flachere Elektropfanne zulegen.

Thermostat

Durch den Thermostat kannst du manuell die Temperatur deiner Pfanne regeln. Die Maximaltemperatur einer Pizzapfanne liegt in der Regel zwischen 200 und 300 Grad Celsius.

Im Handel findest du Pfannen mit Stufenthermostat oder stufenlosem Thermostat. Je feiner du die Temperatur deiner Pfanne regeln kannst, desto einfacher ist die Benutzung.

Zubehör

Der Preis von Elektropfannen wird auch durch den Zubehör bestimmt, den der Hersteller mitliefert. Die meisten Pfannen sind standardmäßig mit einem bruchsicheren und feuerfesten Glasdeckel ausgestattet. Der Glasdeckel ist häufig mit einem Dampfabzug versehen.

Zusätzlich kann die Pfanne noch mit einem oder mehreren Griffen ausgestattet sein. Durch die Griffe wird es einfacher und bequemer, die Pfanne auch in heißem Zustand zu bewegen ohne sich zu verbrennen. Besonders beliebt sind Cool-Touch Griffe aus Edelstahl.

Manche Pfannen haben auch Standfüße. Damit können sie auf fast jedem Untergrund ohne Brandgefahr abgestellt werden.

Achtung bei preisgünstigeren Ausführungen! Hier sind die Standfüße meist schmal und nicht robust genug.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Elektropfanne

Wie reinige und pflege ich die elektrische Bratpfanne?

Die meisten Elektropfannen haben eine Beschichtung. Deshalb solltest du darauf achten, die Elektropfannen schonend zu behandeln und zu reinigen. Die Antihaftbeschichtung ist sehr anfällig und kann schnell beschädigt werden.

Wie du Beschädigung vermeidest:

  • Reinige die Pizzapfanne mit klaren warmen Wasser
  • Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel und „Topfkratzer“
  • Bei leichter Verschmutzung reicht das Auswischen mit einem weichen Spüllappen
  • Bei festgebrannten Speiseresten- koche etwas Wasser auf dann lösen sich die Reste von ganz allein
  • Verwende beim Kochen einen „Holzlöffel“ oder Kunststoff

Prinzipiell ist für Elektropfannen eine äußerst schonende Reinigung wichtig. Durch den empfindlichen Heizkörper im Pfannenboden ist es notwendig die Geräte vorsichtig und nach Anweisungen zu reinigen und pflegen.

Was ist bei Gebrauch der Pizzapfanne zu beachten?

Überprüfe vor jedem Gebrauch, dass der Stromstecker fest sitz und nicht wackelt. Der Stecker kann bei elektrischen Bratpfannen ein Schwachpunkt sein. Deshalb vergewissere dich vor jeden Einschalten, ob er richtig sitzt.

Die Heizstäbe im Boden der Pizzapfanne geben nicht nur die Hitze nach oben ab, sondern strahlen die Wärme auch Richtung Boden aus. Deshalb musst du bei Gebrauch der elektrischen Multipfanne immer auf einen hitzebeständigen Untergrund achten. Hier bieten sich vor allem Keramik- oder Steinfließen an.

Wie machst du eine Pizza in einer Pfanne?

Mit der elektrischen Pizzapfanne ist das Pizzabacken gar kein Problem mehr. Die beliebte italienische Leibspeise der Deutschen lässt sich einfach und schnell auch in der Pfanne herstellen. Durch die fünf Zentimeter große Pfannentiefe und ihrem Durchmesser von vierzig Zentimeter und größer, ist die Pizza ein Highlight auf dem Tisch.

Richte dir die Zutaten für deinen Pizzateig an und vermenge sie. Das einzige, was du bei den elektrischen Pizzapfannen beachten solltest, ist, dass du den Teig auf beiden Seiten backen musst. Nach zirka 10 Minuten wendest du den Teig in der Pfanne und kannst dann mit dem Belegen nach eigener Wahl beginnen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.chefkoch.de/rs/s0/pizza+pfanne/Rezepte.html


[2] https://pizzaofen-guru.de/pizzaoefen/elektrische-pizzapfanne/

Bildquelle: 123rf.com / 46629245

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.