Zuletzt aktualisiert: 16. August 2021

Ob als Espressokocher, Caffettiera oder Mokka Kanne bekannt, jeder Kaffeeliebhaber kennt die kleinen eckigen Kännchen. Diese funktionieren nach dem Perkolator Prinzip, aber was genau der Unterschied zu einem richtigen Perkolator Kaffeekocher ist, kennt nicht jeder.

In diesem Artikel erklären wir dir, warum der Espressokocher nicht das Gleiche ist wie ein Perkolator. Außerdem stellen wir dir einige Perkolatoren vor, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zusätzlich erklären wir dir noch weitere nützliche Informationen, wie du deinen Perkolator anwendest, welche Kaffeesorte du benutzen solltest und wie du ihn schließlich am besten reinigen sollst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zubereitungsmethode durch einen Innenzylinder, die auch Perkolation heißt, erfand der Pariser Blechschmied Laurens. Das Wort Perkolation leitet sich vom lateinischen Verb „percolare” ab, das so viel bedeutet wie „seihen” oder „filtern”.
  • Eine gebräuchliche Methode für die Kaffeezubereitung ist dies bis heute in den USA, England und den Niederlanden.
  • Bevor du dir einen Perkolator Kaffeekocher holst, solltest du verschiedene Kaufkriterien wie das Material, das Fassungsvermögen, ob für den Heimgebrauch oder Outdoor und die Ausstattung beachten.

Perkolatoren im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Teil haben wir unsere Favoriten für dich zusammengestellt, welche dir helfen können, eine Kaufentscheidung zu treffen. Es wird für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis der passende Perkolator vorhanden sein. Dieser kann dann auch ganz einfach bestellt werden.

Der beste klassische Perkolator


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (17.09.21, 03:53 Uhr), Sonstige Shops (19.09.21, 07:22 Uhr)

Der Perkolator Perkomax von der Marke Petromax ist mit einer der Klassiker unter den Kaffeekocher. Dieser umfasst 1,5 Liter, dies entspricht bis zu 9 Tassen. Das Material Emaille ist nicht nur für drinnen, sondern auch für draußen geeignet. So funktioniert er auf dem Grillrost und in der heißen Glut des Lagerfeuers ebenso gut wie auf der Kochplatte, Ceranfeld oder dem Induktionsherd.

Durch das einzigartige Perkolation-Prinzip gelingt es dir Zuhause, beim Camping oder anderen Outdoor-Aktivitäten ohne viel Zubehör feinste Aromen aus Tee und Kaffee freizusetzen und einen aromatisch-vollmundigen Kaffee zuzubereiten.

Bewertung der Redaktion: Mit diesem klassischen Perkolator werden Kaffee und Tee aromatisch und ohne viel Aufwand zubereitet.

Der beste Vintage Perkolator

Die GSI Kaffeekanne mit Perkolatoreinsatz kommt im stylischen Vintage Design. Die Kanne besteht aus Emaille, wohingegen der Einsatz aus Aluminium und der Sichtknopf aus Kunststoff besteht. Durch den herausnehmbaren Perkolatoreinsatz funktioniert die Kanne auch selbständig.

Mit dem Perkolator kannst du aromatisierten, frischen und heißen Kaffee bis zu 1,2 Liter zubereiten. Er ist durch sein Design nicht nur für zu Hause ein Hingucker, sondern macht sich auch gut auf deinem Campingtisch zwischen Wald und Wiesen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Perkolator ist ein tolles Vintage Modell, der durch seine Qualität und seinem Preis überzeugen kann.

Der beste Perkolator für Outdoor

Der GSI Outdoor Glacier Perkolator aus Edelstahl ist ein Muss für jeden, der auch unterwegs nicht auf sein Kaffee verzichten kann. Ob Auto, Camping, Rucksacktour oder jede andere Aktivität wo Platz und Gewicht auf ein Minimum begrenzt werden muss, ist der Perkolator von GSI unverzichtbar, wenn man bis zu 6 Tassen eines warmen Getränkes benötigt. Die perfekte Tasse gelingt durch den transparenten PercView-Knopf, indem er dir ermöglicht, die Stärke deines Gebräus zu messen.

Ein großer Pluspunkt ist für alle die ungeschickt unterwegs sind, dass er einen hitzebeständigen Silikon-Griff besitzt, sodass dieser verbrannte Hände beim Ausgießen vermeidet. Auch übersteht er jedes raue Handling, da er korrosionsbeständig ist.

Bewertung der Redaktion: Dieser Perkolator überzeugt durch seine Widerstandsfähigkeit und ist ein Muss für jeden Outdoor-Aktiven, der nicht auf sein Koffein-Bedürfnis unterwegs verzichten kann.

Das beste Perkolator-Kaffee-Set

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieses Kaffee-Set von dem Hersteller GRILL EXPERTE ist das perfekte Geschenk für die nächste Reise einer deiner Liebsten. Es beinhaltet den klassischen Perkolator für drinnen und draußen sowie 2 Campingbecher. Mit dem Petromax Perkolator kannst du bis zu 9 Tassen duftenden, frischen aufgebrühten Kaffee kochen. Er ist geeignet für offenes Feuer, Induktionsherd, Gaskocher, Cerankochfeld oder der Elektroplatte.

Das Campinggeschirr ist wie geschaffen für die, die das Kochen unter freiem Himmel genießen und begleitet Camper und Abenteurer auf allen Wegen. Daher ist es ein langlebiges Campinggeschirr, da es bruchsicher und aus hochwertigen emaillierten Edelstahl besteht.

Bewertung der Redaktion: Durch das Perkolator-Prinzip hast du einen unvergleichlichen vollmundigen Kaffeegeschmack auf deinen Reisen.

Der beste elektrische Perkolator


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (17.09.21, 03:53 Uhr), Sonstige Shops (19.09.21, 07:22 Uhr)

Der Perkolator von der Marke C3 ist der beste kabellose elektrische Kaffeebereiter für 2 bis 6 Tassen herrlich bekömmlichen Kaffee. Das schwedische Design aus Edelstahl ist optisch ein Hingucker fürs Büro, Meetings sowie für Partys oder den eigenen Frühstückstisch. Dank der Warmhaltefunktion von bis zu 1,5 Stunden bleibt dein Kaffee auch noch lange warm.

Du erlebst puren Kaffeegenuss und der Papiergeschmack von Filtertüten bleibt dir erspart. Gleichzeitig leistest du auch noch einen Beitrag zur Umwelt, da ausschließlich Kaffeepulver statt Filtertüten verwendet werden. Der Kaffee aus diesem Perkolator ist sehr magenfreundlich und weich, da Kaffeesatz sich im Trichter befindet und nicht im zubereiteten Kaffee.

Bewertung der Redaktion: Durch die komfortable Handhabung und die einfache Reinigung ist er ideal für alle Links- und Rechtshänder.

Der beste Perkolator für die Gastronomie

Der Beeketal BGK& Gastro Perkolator wurde speziell für den Einsatz in der Profi-Gastronomie entwickelt, eignet sich aber auch für zu Hause um größere Gesellschaften zu bewirten. Einher kommt die Rundfilter Kaffeemaschine mit 2 getrennten Heizsystemen die frischen Kaffee bis zu 6, 9 oder 16 Liter aufbrühen und ihn dann energiesparend warm halten kann.

Der Perkolator besitzt 2 getrennte Heizsysteme. Eines zum Filterkaffee brühen und eines zum Warmhalten. Nach dem Kaffee kochen schaltet sich das Gerät automatisch in die Warmhaltefunktion. Weiterhin besteht das Rundfiltersystem aus einem rostfreien permanent Edelstahl-Filter mit sehr feinem Sieb. Darüber hinaus verfügt der Perkolator über ein Sichtfenster mit Füllstandanzeige und einen Anti-Tropf Zapfhahn.

Bewertung der Redaktion: Der Perkolator eignet sich bei jeder größeren Feier nicht nur für Kaffee und als Heißgetränkeautomat für Teewasser, sondern auch als Glühweinspender.

Perkolator: Kauf- und Bewertungskriterien

Um den perfekten Perkolator für dich zu finden, haben wir dir die wichtigsten Kriterien zusammengestellt.

In den folgenden Absätzen gehen wir auf die einzelnen Kriterien ein, worauf du bei einem Kauf eines Perkolators achten solltest.

Material

Der Urtyp des Perkolators von Alfonso Bialetti aus dem Jahre 1945 besteht aus Aluminium mit einer facettierten Oberfläche. Falls du ein Outdoortyp bist, ist dieser weniger geeignet für offene Feuerstellen. Daneben bestehen die moderneren Perkolatoren aus Edelstahl oder Emaille, die auch für unterwegs gut geeignet sind.

Fassungsvermögen

Die meisten Kapazitäten der Perkolatoren werden in Tassen angegeben, was einen guten schätzbaren Richtwert abgibt. Wohingegen die Angaben in Liter Verwirrung auslösen kann. Besser ist ein Wasserstandsanzeiger, um die Füllmenge genauer abschätzen zu können.

Die gängigsten Modelle sind für ca. 2 – 6 Tassen konzipiert. Wobei eine Tasse ca. 60 ml entspricht. Indes gibt es aber unterschiedliche Größen von Perkolatoren, die ein Fassungsvermögen von 2 bis zu 12 Tassen haben. Auch sind noch größere Perkolatoren in der Gastronomie zu finden, die ein Fassungsvermögen von über 5 Liter und mehr haben, um so über 40 Tassen oder mehr zur Verfügung stellen zu können.

Heimgebrauch oder Outdoor

Wenn du einen Espresso nach italienischer Art zu Hause genießen möchtest und nicht gerade ein Barista bist und eine extrem teure Espressomaschine besitzt, dann kann eine Anschaffung eines Perkolators die bessere und günstigere Alternative sein. Auch von Vorteil ist seine Größe, da dieser in jedem Küchenschrank passt.

Für Outdoor Begeisterte die nicht auf einen Kaffee am morgen verzichten können, gibt es auch praktische Perkolatoren für unterwegs. Der Kaffee kann einfach über eine Feuerstelle zubereitet werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass das Material feuerfest ist und mit einer externen Wärmezufuhr arbeitet.

Ausstattung

Die meisten Perkolatoren kommen mit einem integrierten Heizelement. Daneben ist darauf zu achten, dass die Kanne über einen hitzebeständigen Silikon- oder Kunststoffgriff verfügt. Da sich der Perkolator bei einer offenen Feuerstelle sehr schnell erhitzen kann, sind verbrannte Hände beim ersten Ausprobieren nicht die Seltenheit. Um dies zu vermeiden ist ein transparenter Deckelgriff von Vorteil, um so einen Einblick auf den Fortschritt der Kaffeezubereitung zu bekommen. Eine noch sichere Alternative bietet ein Tragehenkel, der einen sicheren Abstand zwischen Hände und dem heißen Metall bietet.

Perkolator: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In diesem Abschnitt erklären wir dir die meist gestellten Fragen rund um das Thema Perkolator, damit du ausreichend informiert bist, wenn du dir einen Perkolator Kaffeekocher kaufen möchtest.

Tasse mit Kaffee, gefüllter Behälter mit gemahlenen Kaffeepulver, verstreute Kaffeebohne auf einem Holztisch.

Einen starken, kräftigen und aromatisierten Kaffee aus dem Perkolator für einen guten Start in den Tag. (Bildquelle: Janko Ferlič / Unsplash)

Was ist ein Perkolator?

Ein Perkolator, oft auch Percolator, ist eine spezielle Kanne für die Zubereitung von Kaffee. Das Brühsystem erfolgt nach dem Perkolator-Prinzip. Der Perkolator wurde erstmals zwischen 1810 und 1814 von Sir Benjamin Thompson erfunden. Danach entwickelte der Pariser Blechschmied Laurens im Jahr 1819 die erste Kaffeekanne. Alfonso Bialetti brachte 1945 mit seiner Moka-Express-Kanne den globalen Durchbruch.

Fälschlicherweise wird der Perkolator oft als Espressokanne bezeichnet. Missverständlich sind diese gebräuchlichen Namen daher, da ein Perkolator eigentlich gar kein Espresso herstellt. Für einen richtigen Espresso benötigt man einen Druck von ca. 9 bar, um so die Öle aus dem Kaffeepulver herauszulösen und die typische Crema zu produzieren. Diesen Druck stellen Espressomaschinen zur Verfügung.

Wie funktioniert ein Perkolator?

Ähnlich wie bei einem Espressokocher arbeitet der Perkolator mit dem Dampfprinzip. In der Kanne ist in der Mitte ein Metallröhrchen angebracht. Am oberen Drittel dieses Röhrchens befindet sich ein runder Metallfilter für das Kaffeemehl. Stellt man nun die Kanne auf einem Gasherd, einer Herdplatte oder auf das offene Feuer, wird das Wasser erhitzt und der so entstehende Druck treibt das heiße Wasser durch das Metallröhrchen, das sogenannte Steigrohr. Schließlich tropft das Wasser durch einen Verteiler in das obere Ende in den Metallfilter mit frischem Kaffeepulver und läuft ohne Druck wieder nach unten in die Kanne.

Solange bis man nicht die Kanne von der Hitzezufuhr trennt, bleibt dieser Kreislauf im Gang. Der Kaffee wird intensiver, je öfter sich dieser Vorgang wiederholt. Der so zubereitete Kaffee gilt im Vergleich zu einem Filterkaffee als besonders stark.

Was kostet ein Perkolator?

Die Preise für einen Perkolator verhalten sich ähnlich wie zu den Preisen einer Espressokanne, richten sich jedoch noch nach dem Fassungsvermögen. Die nachfolgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die Preisspanne von Perkolatoren.

Mengenangabe Preis
6 Tassen ab 39€
12 Tassen ab 62€
48 Tassen ab 104€

Die Preise können je nach Marke und Hersteller sehr variieren. Einen einfachen Perkolator für unterwegs bekommt man auch schon ab 13 Euro. Die Preisspanne für den privaten Gebrauch geht jedoch nicht über 100 Euro. Wobei man für einen Perkolator im Gastronomiebereich mit einem Preis ab 100 Euro ausgehen kann, da diese den Kaffee länger warm halten sollen.

Welche Kaffeesorte sollte ich für mein Perkolator verwenden?

Da der Perkolator ähnlich wie bei einem Espressokocher mit dem Dampfprinzip arbeitet, eignen sich Espressoröstungen besonders gut. Besonders helle Espressoröstungen oder sortenreiner Tieflandkaffee sind aufgrund der speziellen Zubereitung sehr empfehlenswert. Dementsprechend schmeckt der Kaffee aus dem Perkolator sehr aromatisch, kräftig und stark, hat jedoch zu einem richtigen Espresso keine Crema. Ferner enthält Kaffee aus dem Perkolator oftmals mehr Koffein als Filterkaffee. Als Tipp geben wir dir noch mit, je feiner das Kaffeepulver, desto stärker ist dein Kaffee.

Wie reinige ich meinen Perkolator?

Der Perkolator benötigt nicht viel Pflege. Nach jeder Anwendung reicht es vollkommen aus, wenn du deinen Perkolator mit klarem Wasser ausspülst und ihn sorgfältig trocknest. Das hat den Hintergrund, dass der Urtyp des Geräts von Bialetti aus Aluminium bestand und Anfangs noch einen leichten Glanz besitzt. Im Laufe der Zeit setzt sich jedoch eine dunkle, matte Patina an, die nicht zu vermeiden und gesundheitlich unbedenklich ist. Gleiches gilt für die Kalkablagerungen im Kesselinneren. Wenn du nun mit scharfen Putzmittel die Kanne reinigst, würdest du das Aluminium angreifen und Reste von Chemie können in deinem Kaffee gelangen.

Fazit

Ein Perkolator Kaffeekocher eignet sich für jeden, der sich italienische Kaffeekultur günstig nach Hause holen möchte. Aber auch unterwegs musst du auf deinen Kaffee nicht verzichten. Perkolatoren sind sehr praktikabel für Outdoor Aktivitäten, da sie schnell verstaut, leicht zu handhaben und in wenigen Minuten gereinigt sind. Die klassischen Vertreter von Perkolatoren kommen nämlich auch ohne Elektronik aus und die Versorgung durch eine Stromquelle stellt keine zwingende Voraussetzung dar.

Der Kaffee aus einem Perkolator ist Geschmacksache, da er sehr stark und ausgesprochen aromatisch im Vergleich zu herkömmlichem Kaffee ist.

(Titelbild: Philipp Cordts / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte