Zuletzt aktualisiert: 16. August 2021

Pellets – ein sehr kleines Produkt, nicht größer als ein Daumen. Und dennoch steckt in ihnen mega viel Power. Kraft in ganz wenige Millimeter gepresst und eingepackt. Egal ob zum Grillen und Räuchern, um dein Zuhause warmzuhalten oder deine Tiere zu stärken – Pellets können in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden.

Wenn du auch die Kraft der Pellets für dich nutzen möchtest, dann lies gerne weiter. Was sie alles können, wo und wie du sie bekommst und auf was du achten solltest, wollen wir dir in diesem Artikel erklären.




Das Wichtigste in Kürze

  • Pellets zum Heizen sind kleine Kügelchen aus den Resten von Sägeholz. Obwohl sie winzig sind, sind sie hierfür besonders gut geeignet.
  • Pellets gibt es auch für Geflügel, Pferde, Schafe, Ziegen und Nager. Diese können als Futter und Vitaminzufuhr dienen und eignen sich auch für hygienische Zwecke.
  • Pellets sind in BigBags, als Sackware oder einfach lose erhältlich. Dadurch lassen sich Menge und Lagerung gut organisieren.

Pellets im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Zuerst wollen wir dir einige Pellets-Sorten zeigen, die uns am besten gefallen haben. Dadurch bekommst du einen Überblick zu deinen Kaufmöglichkeiten.

Die besten Pellets zum Heizen

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Die Holzpellets Red von der Marke HEIZFUXX bestehen aus Buchenholz und haben einen Heizwert von über 18,00 Mj/kg. Der Aschegehalt ist sehr niedrig und liegt dabei unter 0,60 %. Deswegen eignen sich die Pellets  perfekt zur Beheizung deines eigenen Heimes. Hierbei bekommst du eine gesamte Palette mit 65 Säcken zu jeweils 15 kg.

Diese Palette eignet sich vor allem für jene, die das ganze Jahr über mit ökologischer Energie Heizen und keine Probleme mit Asche und Energieverlust haben möchten. Als praktische Sackware geliefert erleichtert das den Umgang mit den Pellets und ermöglicht dadurch ein warmes Zuhause in kürzester Zeit.

Bewertung der Redaktion: Hartholz zeigt sich als besonders effizient für den Energieumsatz. Demnach kannst du dir sicher sein, dass es eine gute Investition für kuschlige Wärme ist.

Die besten Pellets für den Grill

Die Beech Pellets aus Buchenholz von der Marke BBQ-Toro sind das perfekte Grillequipment. Durch den besonders niedrigen Gehalt von Asche mit weniger als 0,4 % gelingt das Grillerlebnis gleichmäßig und vor allem sauber.  Die 15 kg haben einen Restgehalt an Feuchtigkeit mit unter 8 % und die einzelnen Pellets sind etwa zwischen 7 und 36 mm lang.

Insbesondere Fans von einem einzigartigen, rauchigen Aroma werden sich an diesem Produkt erfreuen. Dabei sind die Pellets sowohl für Smoker, für den Grill und sogar für Pellet-Pizzaöfen geeignet. Durch langes, gleichmäßiges Brennen und guter Hitze verleihen sie jeder Mahlzeit einen unvergleichbaren, goldenen Farbton und das gewisse Etwas.

Bewertung der Redaktion: Die Pellets lassen sich neben dem Grillen auch immer zum Heizen verwenden und schneiden auch hierbei gut ab.

Die besten Pellets für Pferde

Diese Nahrungsergänzungsmittel für Pferde von der Marke Makana zeichnen sich durch ihren hohen Gehalt an Nährstoffen aus. Mit Vitamin E, B12 und Magnesium sind deine Tiere bestens versorgt. Der Beutel enthält 750 g MAG-T PRO Pellets, die für das Pferd gut kaubar und verdaulich sind.

Vor allem Pferde können stark unter Stress stehen, etwa durch Gewitter oder den Besuch beim Arzt. Wenn du deinem Tier hier helfen möchtest, dann sind diese Pellets das richtige für dich. Sie verhelfen dazu, erhöhten Stress und Stressreaktionen zu vermindern und tragen ebenso zur Entspannung der Muskeln bei. Auch die Reizübertragung kann bei deinem Pferd geschwächt sein und sollte durch dieses Produkt unterstützt werden.

Bewertung der Redaktion: Auch Tiere empfinden Stress. Um für ihr Wohlbefinden zu sorgen, ist es uns wichtig, sie mit guten Nährstoffen zu versorgen. Dies ist mit diesem Produkt möglich.

Die besten Pellets für Reptilien

Diese Pellets von der Marke Vitakraft sind für deine allesfressenden Reptilien als Hauptfutter gedacht. Die Verpackung enthält 6 Behälter mit je einem Liter Inhalt. Dieser besteht aus einer ausgewogenen Mischung von Getreide, Fleisch, Fisch, Ölen und Fetten, Eiweißextrakten aus Pflanzen, Algen, Weich- und Krebstieren und Hefe. Diese eignet sich auch besonders gut für Wasser und kann darauf schwimmen. Das Produkt solltest du trocken und kühl lagern.

Diese Pellets sind vor allem dann empfehlenswert, wenn du die Gesundheit deines Tieres unterstützen möchtest. Durch die Vitamine und die Fettsäuren werden unter anderem das Immunsystem, die Knochen und der Panzer gestärkt und sie geben dem Reptil die benötigte Kraft.

Bewertung der Redaktion: Das Produkt überzeugt durch den Geschmack von Meeresfrüchten und die Nährstoffe, die es deinem Reptil verabreichen wird.

Die besten Pellets für Kleintiere

Bei diesen Pellets von der Marke Anibest handelt es sich um Presslinge, die als Einstreu in Kleintierkäfigen verwendet werden. Mit einem leichten Duft nach Holz werden 10 Beutel der Pellets zu je einem Kilogramm geliefert. Sie bestehen dabei aus Weichholz, welches sich gut zur Aufsaugung von Flüssigkeiten handelt.

Dadurch eignen sie sich gut für kleine Tiere, etwa Hamster, Meerschweinchen oder Hasen. Sie bieten ihnen einen wichtigen Wohlfühlfaktor und sind ohne weitere Zusatzstoffe hergestellt, was den bestmöglichen Komfort für dein Haustier garantiert. Gleichzeitig sind sie äußerst leicht anwendbar und hygienisch. Und ein weiterer, wichtiger Punkt für jeden Tierfreund: sie sind umweltfreundlich und biologisch abbaubar.

Bewertung der Redaktion: Diese Pellets sind ein Muss für jeden, der einen kleinen, flauschigen Nager als Mitbewohner hat.

Die besten Pellets für Katzen

Diese Pellets von der Marke PeeWee dienen vor allem als Katzenstreu. Als Sackware bekommst du 9 kg Holzpellets, welche einen leichten, holzigen Duft von sich geben. In Berührung mit Feuchtigkeit zerfallen sie in eine pulvrige Konsistenz. Sie sind sehr leicht und ermöglichen einen komfortablen Umgang mit ihnen.

Diese Pellets erweisen sich als besonders stark saugfähig, was sich besonders gut für den Umgang mit Katzen eignet. Durch die einfache Gestalt ist das Katzenklo ohne großen Aufwand leicht zu reinigen. Ein weiterer, wichtiger Faktor ist, dass die Pellets umweltfreundlich sind. Sie sind aus ökologischen Material und biologisch abbaubar, was das Aussondern davon um einiges vereinfacht. Somit ist die Handhabung eine sehr einfache.

Bewertung der Redaktion: Diese Pellets können durch ihre Leichtigkeit überzeugen und punkten damit bei Katzen.

Pellets: Kauf- und Bewertungskriterien

Es gibt ein enorm breites Spektrum an Pellets. Deswegen haben wir hier für dich die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, die du beim Kaufen beachten solltest. Diese sollen dir dabei helfen, genau das zu finden, was du brauchst.

Als nächstes wollen wir dir kurz erklären, was genau du bei den einzelnen Punkten beachten sollst. Danach kannst du leicht die richtige Entscheidung treffen.

Zweck

Bevor du die für ein spezifisches Produkt entscheidest, solltest du klar definieren, was genau der Zweck davon sein soll. Bei Pellets ist das besonders wichtig, weil sie viele verschiedene Zwecke erfüllen können.

Wenn du Pellets für Tiere brauchst, achte darauf, dass sie genau den Bedürfnissen des spezifischen Tieres entsprechen. Du kannst Pellets als Futterzusatz benutzen, als Einstreu für Käfige aber auch etwa um damit zu angeln. Je nach Tier und je nach Verwendungsgrund und -bereich erfüllen Pellets einen anderen Zweck.

Sie können dir aber auch beim Heizen behilflich sein. Hierbei dienen sie etwa dem Zweck, ein Ersatz für Öl zu sein. Sogar beim Grillen können sie eingesetzt werden. Pellets sind in der Lage, deinem Essen einen besonderen, rauchigen Geschmack beizufügen.

In etwas seltenen Fällen werden Pellets zum Schießen oder als Filter verwendet. Durch ihre Beschaffenheit kann man mit ihnen in gewissen Fällen sogar Geräte reinigen. In diesem Artikel werden wir auf diesen Aspekt nicht näher eingehen.

Inhaltsstoffe

Die standardmäßigen Holzpellets zum Heizen oder für Smoker werden meist aus den Überresten vom Sägen hergestellt und bestehen meist vollständig aus Holz.

Bei Pellets, die als Tiernahrung hergenommen werden, handelt es sich meist um zusammengepresstes Futter, etwa Heu und Getreide. Wenn diese für die Vitaminzufuhr genommen werden, stecken eben noch diverse Vitamine mit drinnen, beispielsweise Vitamin C, B oder E.

Qualitätssiegel

Besonders bei Holzpellets empfehlen wir, auf die verschiedenen Qualitätssiegel zu achten. Hierbei gibt es eine europäische Norm, an der die Pellets bemessen werden. Die drei Klassen – A1, A2 und B – beschreiben, wie viel Asche enthalten ist. A1 ist hier der beste Wert, genutzt werden kann. Das ist vor allem für einen kleinen Betrieb wie in Einfamilienhäusern wichtig.

Das EnPlus-Zertifikat berücksichtigt noch dazu den gesamten Herstellungs- und Lieferprozess. DinPlus ist sozusagen die deutsche Version der europäischen Norm. Diese orientiert sich an den EnPLus-A1-Kategorien und empfiehlt sich ebenso als Zertifikat. Bitte achte unbedingt darauf, dass deine Pellets dieser Qualität entsprechen.

Größe

Die Größe deiner Pellets, die zu fürs Heizen benutzt, sollte von zwei Faktoren abhängen:

  • Wie groß ist dein Lagerraum?
  • Wie groß ist dein Heizkessel?

Die Lagerung von Pellets spielt eine wichtige Rolle für ihre Qualität. Deshalb sollten diese auch den Größen von den oben genannten Punkte entsprechen. Damit erleichterst du dir den Umgang mit den Pellets und kannst sie bestmöglich einsetzen.

Wenn du die Pellets für Tiere verwendest, orientiere dich bitte an der Größe des Tieres. Daran sollst du schließlich die Pellet-Größe abwägen, etwa für Nagetiere kleine, für Pferde wiederum große. Suche ebenfalls nach einer Größe, die dem Käfig deines Tieres am besten entsprechen.

Pellets: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Bei dem Thema Pellets kann man sich viele, verschieden Fragen stellen. Wir haben hier für dich die wichtigsten zusammengefasst und für dich beantwortet.

Pellets eignen sich auch in der Verwendung für Tiere. Durch diese können sie etwa ganz einfach wichtige Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen. (Bildquelle: Gio Bartlett / Unsplash)

Was sind Pellets?

Pellets sind kleine, runde oder ovale Körperchen. Das Material, aus dem sie bestehen, wird stark zusammengepresst und auf diese Weise kompakt gemacht. Sie bestehen meistens aus Holzspänen, es gibt sie aber auch als Futterzusatz. Dann werden sie meist aus Getreide hergestellt.

Dieser Umgang mit diesen Materialien erweist sich als kompakt, platzsparend und es wird weniger Energie dafür benötigt.

Welche Pellets gibt es und warum soll man sie benutzen?

Pellets, in diesem Fall Holzpellets, sind eine praktische Alternative, wenn es um deine Beheizung geht. Sie werden regional hergestellt und möglichst umweltfreundlich transportiert. Auch der Verbrauch davon ist gut für die Umwelt, da sie Co2-neutral sind und aus abbaubaren Stoffen bestehen. Deine moderne Heizung mit ihnen ist äußerst effizient und die entstandene Energie kannst du besonders gut nutzen.

Auch im Bereich der Tierwelt empfehlen sich Pellets für den Gebrauch, etwa in der Ernährung. Für deine Lieblinge sind sie gut verdaulich und ermöglichen eine bessere und leichtere Aufnahme des Futters. Durch ihre Kompaktheit und den hohen Grad an Druck, der auf sie eingewirkt hat, sind sie stabil und zerfallen nicht. Somit entmischen sich die wichtigen Futterbestandteile nicht und können vollständig aufgenommen werden. Sie sind auch sehr hygienisch.

Aus diesem Grund eignen sie sich ebenso als Einstreu. Sie nehmen Flüssigkeiten und Gerüche gut auf und passen sich dem Klima an. Auch bei der Produktion wird stark auf Hygiene geachtet. Dadurch sind sie besonders steril und können für sensible und allergische Tiere benutzt werden.

Wie viel kosten Pellets?

Mit dieser Tabelle wollen wir dir einen Überblick dazu geben, wie viel Pellets kosten. Die erste bezieht sich dabei auf Holzpellets, die du zum Heizen verwenden kannst:

Menge Preise von Pellets
1 bis 15 kg 0-20 €
16 bis 200 kg 20-100 €
über 200 kg 100+ €

Bitte denke daran, dass die Preise immer variieren können und je nach Hersteller oder Marke oft anders sind. Durch die Tabellen sollst du ein Bild davon bekommen, welche Preise du beim Kauf von Pellets erwarten kannst.

Welche Pellets soll ich kaufen?

Das Wichtigste ist, dass deine Pellets zum Heizen die oben genannten Qualitätssiegel aufweisen. Damit bist du schon auf der sicheren Seite. Es gibt aber auch andere Faktoren, auf die du gerne achten kannst.

Beispielsweise sollten nicht zu groß sein und ein Maximum von ca. 45 mm Länge nicht überschreiten. Sie sollten besonders fest sein und dabei möglichst wenig Asche enthalten oder Feinstaub haben. Bei der Farbe kannst du darauf achten, dass sie möglichst hell sind.

Wie lange kann ich Pellets lagern?

Bei der Lagerung von Holzpellets bist du relativ flexibel. Du kannst sie in speziellen Räumen lagern, in Stahl-Bunkern oder in Kunststoffboxen. Achtung: Das Lager deine Pellets muss steht trocken und geschützt vor jeder Feuchtigkeit sein. Falls deine Pellets nass werden, zerfallen sie und sind für den Heizprozess nicht mehr brauchbar.

Wenn du deine Pellets vernünftig lagerst, kannst du sie in der Theorie unendlich lange halten. Ein eigener Lagerplatz dafür ist vorteilhaft und verhilft dir, deine Pellets nicht kaputtzumachen.

Fazit

Pellets haben eine Vielfalt von Funktionen und erfüllen die an sie gestellten Aufgaben sehr gut. Sie sind ein optimaler Wärmelieferant und leicht zu handhaben.

Für Tiere sind sie besonders gut als Futterzusatz geeignet, um etwa nötige Vitamine aufzunehmen. Sie sind leicht verdaulich und hygienisch und schaffen somit die perfekten Bedingungen für jedes Tier.

(Titelbild: weyo / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte