Zuletzt aktualisiert: 22. April 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

25Stunden investiert

9Studien recherchiert

43Kommentare gesammelt

Tomaten stehen auf dem deutschen Einkaufszettel auf Platz 1 unter allen Gemüsesorten. Demnach lag der Pro-Kopf-Verbrauch 2018/2019 von frischen und verarbeiteten Tomaten zusammen in Deutschland bei 27 kg. Das begründet sich vor allem darin, dass sich die Tomate in viele diverse Produkte weiterverarbeiten lässt, wie beispielsweise Ketchup oder feine Tomatensoßen aus passierten Tomaten.

Mit vergleichsweise wenig Aufwand lassen sich besonders mit passierten Tomaten einzigartige und schmackhafte Gerichte zaubern. Wir haben deshalb verschiedene Modelle miteinander verglichen und du erfährst, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du letztendlich das richtige Modell für dich finden kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Passierte Tomaten sind die feinste Art Tomaten zu Soße zu verarbeiten. Demnach sind passierte Tomaten per Definition eine sehr feine Tomatensoße ohne Tomatenkerne. Sie unterscheiden sich durch die fehlenden Konservierungsstoffe und den fehlenden Zuckerzusatz von herkömmlichem Ketchup.
  • Zur Herstellung passierter Tomaten werden diverse Tomatensorten verwendet. Dabei werden beim namensgebenden Passieren durch Erhitzung aufgeweichte Tomatenstücke durch ein Sieb getrieben um eine Art dickflüssige und feine Tomatensoße herzustellen
  • Mit passierten Tomaten lassen sich viele unterschiedliche Gerichte kochen. Denn von der Nudelsoße über die Lasagne bis hin zur Pizza, überall lassen sich Gerichte mittels passierter Tomaten verfeinern.

Passierte Tomaten im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Teil haben wir unsere Favoriten für dich zusammengestellt, was dir helfen kann eine Kaufentscheidung zu treffen. Es werden für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis, die passenden passierten Tomaten vorhanden sein. Diese können dann auch ganz einfach bestellt werden.

Die besten passierten Tomaten im Multipack

Diese passierten Tomaten der Marke Tegut kommen in einem vergleichsweise großen 12er-Pack daher. Dabei sind in jeder Dose jeweils 400 g passierte Tomaten enthalten. Jene Tomaten stammen aus Italien und wurden mit etwas Salz verfeinert. Darüber hinaus punktet dieses Multipack passierte Tomaten vor allem damit, dass keine Geschmacksverstärker oder Süßungsmittel enthalten sind.

Wenn du lieber auf Vorrat kaufst und dabei Tomaten aus europäischem Anbau möchtest, dann ist dieses Produkt bestens für dich geeignet. Die fein gehackten Tomaten aus Norditalien lassen sich dabei hervorragend als Basis für Soßen, Lasagne und weitere italienische Spezialitäten verwenden. Mit wenig zusätzlichen Inhaltsstoffen besticht dieses Produkt besonders durch seinen natürlichen Geschmack.

Bewertung der Redaktion: Diese passierten Tomaten sind besonders dann für dich geeignet, wenn du gerne auf Vorrat kaufst und ein natürliches Produkt ohne Geschmacksverstärker und Süßungsmittel suchst.

Die besten passierten Tomaten in der Dose

Diese passierten Tomaten der Marke Oro Di Parma punkten besonders durch ihren intensiven und natürlichen Geschmack. Dieser kommt von den in der Sonne gereiften, sorgfältig ausgewählten und erntefrisch geschälten Tomaten. Neben den Tomaten selbst enthalten diese passierten Tomaten zusätzlich Salz und den Säureregulator Zitronensäure. Bei einer Bestellung dieser passierten Tomaten erhältst du 6 Dosen à 425 ml.

Wenn du Wert auf einen möglichst natürlichen Geschmack legst, dann ist dieses Produkt bestens für dich geeignet. Denn geschmacklich kommen diesen passierten Tomaten nur die frische Tomaten aus dem hauseigenen Garten nahe. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten schmeckt dieses Produkt nämlich nicht verwässert. Auch den beißenden Säuregeschmack, der bei Konkurrenzprodukten teilweise auftritt, sucht man hier vergebens.

Bewertung der Redaktion: Diese passierten Tomaten sind ein tolles klassisches Modell, welches mit seinem natürlichen Geschmack und seinem relativ erschwinglichen Preis überzeugen kann.

Die besten passierten Tomaten mit Kräutern

Die passierten Tomaten der Marke Knorr eignen sich hervorragend zum Verfeinern von Pastagerichten oder als Pizzabelag. In einer Packung sind 370 g passierte Tomaten enthalten. Das reicht in der Regel für ca. 3 Portionen. Bei den Tomaten selbst handelt es sich um sonnengereifte italienische Tomaten ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe.

Wenn du Wert auf eine einfache Zubereitung und bereits abgeschmeckte Tomatensoßen legst, dann ist dieses Produkt wohl bestens für dich geeignet. Denn du kannst deine Soße mit diesen passierten Tomaten verfeinern oder du verwendest diese passierten Tomaten von Knorr einfach als fertige Soße.

Denn dieses Produkt enthält neben passierten Tomaten auch einige Kräuter, wodurch du letztendlich einfach und unkompliziert in kürzester Zeit eine leckere Soße zaubern kannst.

Bewertung der Redaktion: Diese passierten Tomaten punkten besonders durch die einfache Zubereitung. Denn sie kommen fertig gewürzt mit Kräutern und müssen nur noch erhitzt werden.

Die besten passierten Tomaten mit Bio Zertifizierung

Die passierten Tomaten der Marke La Selva kommen in einer Glasflasche mit einer Füllmenge von 400 g daher. Diese passierten Tomaten sind besonders süß und schmackhaft, da nur Tomaten aus der eigenen Anbauregion in der Toskana verwendet werden. Dementsprechend profitieren die Tomaten von mineralhaltigen Böden und einem günstigen Mittelmeerklima.

Wenn du Wert auf einen kontrolliert biologischen Anbau legst, dann ist dieses Produkt bestens für dich geeignet. Denn die passierten Tomaten von La Selva sind einerseits garantiert Bio zertifiziert.

Andererseits gibt der Hersteller wie bereits erwähnt an, dass nur Tomaten aus der eigenen Anbauregion in der Toskana verwendet werden. Sie eignen sich damit auch hervorragend um köstliche italienische Gerichte deiner Wahl zu zaubern.

Bewertung der Redaktion: Diese passierten Tomaten sind ein tolles Bio Produkt aus der Toskana, das mit seiner Qualität und seinem Preis überzeugen kann.

Die besten nachhaltigen passierten Tomaten

Die passierten Tomaten der Edeka-Marke Gut & Günstig kommen im 6er-Pack daher. Erhältlich sind diese passierten Tomaten in jedem deutschen Edeka, sie können natürlich aber auch online bestellt werden. Die Verpackungen aus Pappe besitzen dabei eine Füllmenge von jeweils 500 g. Neben den Tomaten ist in diesem Produkt noch Speisesalz enthalten. Konservierungsstoffe wurden hingegen sind nicht beigefügt.

Diese passierten Tomaten punkten besonders aufgrund ihrer FSC zertifizierten Verpackung. FSC steht dabei für ,,Forest Stewardship Council”. Dabei handelt es sich um ein internationales Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldwirtschaft. Wenn du also Wert auf adäquate und nachhaltige Abholzung legst, erlaubt dir dieses Produkt deiner Devise nachzugehen und trotzdem köstliche Tomatengerichte zu kochen.

Bewertung der Redaktion: Diese passierten Tomaten sind besonders für umweltbewusste Menschen geeignet, die großen Wert auf die nachhaltige Abholzung unserer Regenwälder legen. Sie punkten besonders durch die FSC Zertifizierung.

Kauf- und Bewertungskriterien für passierte Tomaten

Um dir die Auswahl deiner passierten Tomaten zu erleichtern, haben wir dir die wichtigsten Kriterien nochmal zusammengefasst, sodass du die richtigen passierten Tomaten für dich finden kannst. Diese Kriterien sind folgende:

Nun erklären wir dir was es bei diesen Kriterien zu beachten gibt, sodass du eine gut informierte Entscheidung treffen kannst.

Füllmenge

Da es viele verschiedene Verpackungsgrößen bei passierten Tomaten gibt, kann es manchmal schwierig sein sich zu entscheiden. Besonders, wenn es darum geht, was du mit den passierten Tomaten vorhast. Wenn du für eine Geburtstagsparty mehrere Pizzen machen möchtest, wählst du demnach eventuell eine größere Füllmenge als wenn du die passierten Tomaten für eine Tomatensoße kaufst.

Da kann es durchaus sinnvoll sein, sich Gedanken zu machen welche Füllmenge denn gut zu deinen Bedürfnissen passt. Allgemein ist hier von Standard Dosen mit 400 g bis hin zu größeren Verpackungen mit 500 g oder mehr alles dabei. Allerdings lassen sich teilweise auch kleinere Füllmengen unter 400 g finden. Bei diesen Füllmengen handelt es sich dann meist um Glasflaschen.

Herkunftsland

Laut Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft stammen 79 % aller frischen oder weiterverarbeiteten Tomaten in Deutschland aus den Niederlanden und Spanien. Je nachdem variiert damit auch die Qualität der passierten Tomaten. Teilweise stammen diese nämlich aus Regionen mit hoher Umweltbelastung, wobei teilweise nicht auf Rückstände geprüft wird.

Also solltest du passierte Tomaten möglichst dort kaufen, kaufen, wo ein biologisch guter Anbau garantiert ist. Zudem kannst du dich immer anhand der Packungsbeilage und Produktinformation über das Herkunftsland erkundigen. Du kannst darüber hinaus passierte Tomaten teilweise auch aus deutschem Anbau erwerben.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Bei den Inhaltsstoffen gilt es insbesondere Salz als entscheidendes Kaufkriterium in Betracht zu ziehen. Denn bei einigen passierten Tomaten kann es durchaus sein, dass diese kein Salz enthalten. Solltest du deine passierten Tomaten also selber würzen wollen oder auf das Salz in den passierten Tomaten schlichtweg verzichten wollen, bietet sich dir diese Möglichkeit bei ausgewählten Modellen.

Wem Nährwerte aufgrund spezieller Lebensweisen oder Fitness Training besonders am Herzen liegen, der sollte genau auf die Inhaltsstoffe bei passierten Tomaten achten. Denn häufig unterscheiden sich unterschiedliche Modelle anhand ihres Kaloriengehalts, Zuckergehalts und Kohlenhydratgehalts pro 100 g. Auch für Diabetiker sind die Inhaltsstoffe ein entscheidendes Kaufkriterium.

Haltbarkeit

Allgemein kann man bei einer ungeöffneten Packung passierter Tomaten bei Raumtemperatur mit einer Haltbarkeit von mindestens 18 – 24 Monaten rechnen. Dies gilt natürlich nur unter der Voraussetzung, dass die Verpackung keine Beschädigungen aufweist. Nach dem Öffnen der Packung verkürzt sich die Haltbarkeit jedoch drastisch auf ca. fünf bis sieben Tage im Kühlschrank.

In einigen Fällen können die passierten Tomaten auch nur noch drei Tage nach Öffnen der Packung halten. Darüber hinaus kannst du die Haltbarkeit deiner bereits geöffneten passierten Tomaten eigenhändig auf zwei bis drei Monate verlängern, indem du sie in einem luftdichten Gefrierbeutel einfrierst.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema passierte Tomaten ausführlich beantwortet

In diesem Abschnitt erklären wir dir die meist gestellten Fragen rund um das Thema passierte Tomaten, damit du ausreichend informiert bist, wenn du dir passierte Tomaten kaufen möchtest.

Was sind passierte Tomaten?

Passierte Tomaten lassen sich allgemein als eine sehr feine Tomatensoße charakterisieren. Beim namensgebenden Passieren werden durch Erhitzung aufgeweichte Tomatenstücke durch ein Sieb oder Zerkleinerer getrieben um eine Art dickflüssige und feine Tomatensoße herzustellen. Bei Tomatensoßen lassen sich dabei in Bezug auf die Feinheit der Soße drei Stufen unterscheiden.

Besonders beliebt sind passierte Tomaten als Grundlage für Pizza, da sie als feine Tomatensoße die verwendeten Beilagen bestens ergänzen. (Bildquelle: David Beneš / Unsplash)

Die letzte Stufe sind dabei die passierten Tomaten, welche eben im Vergleich zu den anderen beiden die feinste Konsistenz besitzen und keine Tomatenkerne enthalten. Letztendlich ähneln passierte Tomaten in der Konsistenz und der Zubereitung dem handelsüblichen Ketchup. Der große Unterschied ist aber, dass Ketchup im Gegensatz zu passierten Tomaten Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker enthält.

Welche Arten von passierten Tomaten gibt es?

Nicht jede Tomate eignet sich zum Passieren. Demnach eignen sich reife und aromatische Fleisch-, Eier- oder Flaschentomaten besonders gut zum Passieren. Im Detail werden zur Herstellung von Soßen durch Passieren meistens die Sorte ,,Renas Turban” (Fleischtomate), die Sorte ,,Homosa” (Eiertomate) und die Sorte ,,San Mazano” (Flaschentomate) verwendet.

Was kosten passierte Tomaten?

Der Preis von passierten Tomaten wird meistens durch die Füllmenge, das Herkunftsland oder die Marke bestimmt. Deswegen gibt es eine Preisspanne von günstig bis teuer. Diese Tabelle soll dir etwas mehr Auskunft über die möglichen Preise von passierten Tomaten geben:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig 1 – 5 €) Einfache Soße ohne Bio Zertifizierung
Mittelpreisig 5 – 10 €) Qualitative Soße mit Bio Zertifizierung
Hochpreisig 10 – 15 €) Hochqualitative Soße mit Bio Zertifizierung, Multipacks

Es zeigt sich, dass du bereits für wenig Geld eine einfache Soße aus passierten Tomaten bekommen kannst. Wenn du mehr Wert auf einen kontrolliert biologischen Anbau legen solltest, dann findest du auch in der mittelpreisigen Kategorie viele leckere passierte Tomaten.

Wofür verwendet man passierte Tomaten?

Passierte Tomaten lassen sich variabel in den unterschiedlichsten Gerichten einsetzen. Die Mediterrane Küche ist dabei wohl das größte Anwendungsgebiet von passierten Tomaten.

Dementsprechend können sie beispielsweise die Grundlage für eine Nudelsoße oder eine einfache Tomatensoße für selbstgemachte Nuden darstellen. Des Weiteren lässt sich damit Lasagne oder Chili con Carne zubereiten. Darüber hinaus sind passierte Tomaten sehr beliebt als Grundlage für eine selbstgemachte Pizza im Pizzaofen.

Welche Alternativen gibt es zu passierten Tomaten?

Tomatenmark stellt eine echte Alternative zu passierten Tomaten dar. Denn es ähnelt in der Herstellung stark den passierten Tomaten. Denn passierte Tomaten sind letztendlich nur eine Vorstufe von Tomatenmark in der industriellen Produktion.

Daher lässt sich aus Tomatenmark schnell und einfach zu Hause eine Alternative herstellen. Du musst dafür nur das Tomatenmark mit etwas Wasser verdünnen und schon erhältst du ,,passierte” Tomaten.

Fazit

Für viele kulinarische Gerichte sind passierten Tomaten eine hervorragende Ergänzung. Aufgrund vieler unterschiedlicher Herkunftsländer gilt es jedoch beim Kauf besonders auf Qualitätssiegel zu achten, um eventuelle schädliche Rückstände weitgehend ausschließen zu können. Für die Herstellung von passierten Tomaten können viele verschiedene Tomatensorten verwendet werden.

Beim namensgebenden Passieren werden dabei durch Erhitzung aufgeweichte Tomatenstücke durch ein Sieb getrieben um eine Art dickflüssige und feine Tomatensoße herzustellen. Bei der Kaufentscheidung spielen letztendlich in erster Linie das Herkunftsland und der Preis eine übergeordnete Rolle. Eine echte Alternative zu passierten Tomaten ist dagegen mit Wasser verdünntes Tomatenmark.

(Titelbild: Dennis Klein / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte