Ölsprüher
Zuletzt aktualisiert: 27. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Öl findet sich in jeder Küche und ist ein notwendiger Bestandteil für das Zubereiten von Essen. Damit die Speisen nicht durch zu viel Öl verdorben werden, gibt es Ölsprüher. Diese helfen dir dabei das Öl genau zu dosieren und zu zerstäuben. Überschüssiges Öl wird vermieden und die Ölaufnahme verringert, wodurch eine gesündere Ernährung gefördert wird.

Für unseren Ölsprüher Test 2020 haben wir verschiedene Ölsprüher aus Glas, Edelstahl und Kunststoff für Küche und Grill verglichen und dir die Besten rausgesucht. Zudem nennen wir dir die Vor – und Nachteile jeder Art, damit du problemlos den besten Ölsprüher für dich findest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Ölsprüher – oder Ölzersträuber – sorgt für eine dosierte Verteilung des Öls auf Speisen und verhindert, dass Lebensmittel im Öl ertrinken. Durch die Verringerung des Öls entstehen gesundheitliche Vorteile.
  • Ölsprüher gibt es in unterschiedlichen Arten. Dazu zählen Ölsprüher aus Edelstahl, Glas und Plastik. Edelstahl eignet sich am besten fürs Grillen, wohingegen Kunststoff und Glas am besten in die Küche passen.
  • Ölsprüher sind meist mit verschiedenen Flüssigkeiten befüllbar und können vielseitig eingesetzt werden. Man kann sie auch außerhalb der Küche für den Haushalt verwenden.

Ölsprüher Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt viele Ölsprüher auf dem Markt und es kann schwer sein den Richtigen zu finden. Deswegen haben wir dir die besten 6 Ölzersträuber zusammengesucht, um dir deine Suche zu erleichtern.

Der beste Allrounder unter den Ölsprühern

Die Ölsprüher Flasche von Eletorot besteht aus Edelstahl und Glas und ist lebensmittelsicher. Der Behälter umfasst 100 ml und ist einfach zu reinigen. Der Ölsprüher wird mit Reinigungsbürste geliefert und kann als Set erworben werden.

Der Ölsprüher zeichnet sich durch seinen vielfältigen Gebrauch aus. Neben Öl kannst du auch mit Zitronensaft, Sojasoße und mehr arbeiten. Der Ölsprüher eignet sich fürs Kochen, Backen und BBQ. Durch seine Größe von 18 cm ist er gut für unterwegs.

Bewertung der Redaktion: Durch seine vielfältigen Befüllungsmöglichkeiten eignet sich der Ölsprüher perfekt für die Zubereitung von Speisen. Falls du mehr als nur einen Ölsprüher suchst, der auch auf Reisen handlich ist, ist dieser Ölsprüher wonach du suchst.

Der beste BPA-freie Ölsprüher

Der Öl Sprayer von Gifort hat eine Füllgröße von 100 ml. Gefertigt ist er aus Glas und Edelstahl. Somit ist er BPA – frei. Der Ölsprüher kommt mit Zusatzequipment zum Nachfüllen und Reinigen. Außerdem bekommst du ein Ersatzrohr dazu.

Der Ölsprayer ist für den Mehrzweck Gebrauch und ist mit mehreren Flüssigkeiten, wie Limettensaft, befüllbar. Er ist einfach zu gebrauchen und aufgrund seiner Größe gut zu verstauen. Durch das BPA – freie Material ist die Benutzung lebensmittelsicher. Wer besonders auf Schadstoff freie Produkte achtet, ist mit diesem Sprayer gut beraten.

Bewertung der Redaktion: Der Öl Sprayer bietet eine extra sichere Zubereitung von Essen. Er kann vielseitig und einfach benutzt werden.

Der beste Ölsprüher mit viel Volumen

Der Öl Sprayer von Gifort umfasst 200 ml. Er besteht aus BPA freien Material und ist mit Reinigungsbürste sowie Ersatzschlauch bestellbar. Der Sprayer ist so ausgestaltet, dass er während des Gebrauchs nicht in der Hand verrutscht.

Das Auffällige an den Öl Sprayer ist das Design. Er hebt sich von anderen Ölsprühern hervor und fällt in der Küche positiv auf. Der Sprayer kann vielfältig befüllt und benutzt werden. Wenn du einen Ölsprüher oft verwenden willst, ist die größere Füllmenge des Ölsprühers perfekt. Wenn du es aber etwas kleiner willst, lohnt sich der Öl Sprayer gleicher Art mit 180 ml.

Bewertung der Redaktion: Ein Ölsprüher, der durch sein Füllvolumen besonders für den häufigen Gebrauch geeignet ist.

Der beste Ölsprüher zum Grillen

Der Binseni Olivenöl Sprayer besteht aus Stahl. Die Materialien sind lebensmittelsicher und rostfrei. Der Ölsprüher umfasst 100 ml und kann mit Essig befüllt werden. Geliefert wird das Produkt mit Trichter, Grill – und Reinigungsbürste.

Durch das Material eignet sich der Ölsprüher perfekt zum Grillen, weil Stahl gegenüber Glas bei Hitze nicht zerbricht. Wenn du gerade nicht am Grillen bist, kannst du den Ölsprayer auch gut in der Küche nutzen. Wer das lieber öfters in der Küche kocht, kann den Ölsprüher alternativ in der Glasvariante kaufen.

Bewertung der Redaktion: Ein perfekter Ölsprüher zum Grillen, den man auch in der Küche benutzen kann. Wer einen Ölsprüher sowohl zum Grillen als auch zum Kochen will, ist damit gut beraten.

Das beste Öl- und Essigsprüher Set

Die Hillfield Edelstahl Essig – und Ölsprüher kommem im Doppelpack und umfassen je 100 ml. Die Behälter bestehen aus Edelstahl und Glas.

Das Set besteht aus einen schlichten aber eleganten Design und passt hervorragend in die Küche. Verwendet werden können die Ölsprüher zum Braten oder zur Verfeinerung von Gerichten.

Bewertung der Redaktion: Wenn du mit mehr als nur einer Ölsorte oder mit mehr als nur Öl arbeiten willst, empfiehlt es sich mehrere Sprüher zu kaufen. Das Set eignet sich gut für die Zubereitung und Verfeinerung von Speisen.

Der beste multifunktionale Ölsprüher

Die Ölsprühflasche von Kwokwei besteht aus Edelstahl und Glas mit einer Füllmenge von 100 ml. Der Behälter ist einfach zu reinigen und wird mit einer Reinigungsbrüste geliefert. Zum Nachfüllen ist ein entsprechender Trichter dabei.

Der Ölsprüher zeichnet sich durch seine vielen möglichen Inhalte aus. So kann man ihn neben Öl mit Essig, Sherry, Wein, Sojasoße und mehr befüllen. Wenn du gerne mehr als Öl für deine Speisen zerstäuben willst, ist der Ölsprüher einer der Besten.

Bewertung der Redaktion: Ein vielseitiger Öl Sprüher, der eine optimale Essenszubereitung und – verfeinerung ermöglicht.

Ölsprüher: Kauf- und Bewertungskriterien

Um den passenden Ölsprüher zu finden, solltest du einige Kriterien beachten. Damit du weißt welche, haben wir sie für dich herausgesucht.

Nachfolgend erläutern wir dir alles genauer, damit du dir ein Bild davon machen kannst.

Zersträuberqualität

Ein Ölsprüher sorgt dafür, dass man sein Öl dosiert auf das Essen spüren kann. Um eine Ölüberflutung zu vermeiden, sollte die Sprühqualität des Geräts pasen. Generell solltest du die Anleitung des Herstellers dazu beachten.

Die meisten Ölsrpüher versprühen das Öl als feinen Nebel, wodurch das Öl gleichmäßig verteilt wird. In manchen Fällen kann auch eher ein Strahl rauskommen. Dies kann sowohl an der Qualität als auch an der Verwendung des Ölsprühers liegen.

Bei den meisten Ölsprüher sollte man kräftig auf den Sprühkopf drücken, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Wie viel Milliliter pauschal mit Knopfdruck versprüht wird, ist schwer zu sagen. Dies variiert je nach Anwendung und Sprühkopf.

Füllgröße

Ölsprüher gibt es in unterschiedlichen Größen. Die meisten liegen in den Bereich von 100 ml. Vereinzelt erhält man auch 50 bis 70 ml oder Ölsprüher in der Größe zwischen 130 und 500 ml.

Welches Füllvolumen für dich geeignet ist, hängt von der Häufigkeit der Benutzung ab.

Das geeignete Füllvolumen variiert nach jeweiliger Benutzung. Je mehr man den Ölsprüher benutzt, desto größer sollte er sein. So eignen sich 100 ml bei öfterer Benutzung mehr als 70 ml, da dann weniger nachgefüllt werden muss.

Um den Ölsprüher gut in Schränken verstauen zu können, sollte er nicht zu groß sein.

BPA-frei / Lebensmittelsicherheit

Ob ein Ölsprüher Bpa – frei und somit lebensmittelsicher ist, hängt von dem Material ab.

Bisphenol A (BPA) ist eine Chemikalie, die bei der Herstellung von Kunststoff verwendet wird. BPA gibt hormonelle Schadstoffe ab und ist dadurch gesundheitsgefährdend.

BPA ist in Plastik enthalten. Edelstahl oder Glas sind in dieser Hinsicht unbedenklich.

Bei Plastikanteil solltest du auf die Zertifizierung achten. Ölsprüher, die aus BPA – freien Plastik hergestellt wurden, sind dementsprechend zertifiziert.

Geeignete Inhalte

Man kann verschiedene Ölarten für den Ölsprüher verwenden. Ein Ölsprüher eignet aber nicht nur für das Versprühen von Öl. Die meisten Ölsprüher eignen sich auch als Essigsprüher. Aber auch andere Flüssigkeiten können benutzt werden. Mögliche Inhalte können sein:

  • Essig
  • Zitronensäure
  • Sojasoße
  • Wasser
  • Wein

Es ist empfehlenswert den Ölsprüher nach dem Wechsel des Inhalts zu reinigen, bevor man ihn wieder verwendet. Wenn du mehrere Flüssigkeiten gleichzeitig versprühen willst, wie Essig und Öl, ist es ratsam sich gleich mehrere Sprüher zu kaufen.

Welche Flüssigkeiten benutzt werden können, zeichnet der Hersteller aus.

Allerdings solltest du darauf achten, dass nicht jede Flüssigkeit oder jedes Öl verwendet werden kann. So ist Kokosöl in seiner Konsistenz zu fest, um verwendet zu werden. Zudem solltest du auf die verschiedene Eigenschaften von verschiedenen Ölen für den perfekten Gebrauch achten.

Ölsprüher: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Um dich perfekt über den Ölsprüher zu informieren, haben wir im Folgenden häufige Fragen für dich herausgesucht und beantwortet.

Was ist ein Ölsprüher?

Ein Ölsprüher – auch Ölzersträuber oder Öl Sprayer- ist eine Sprühflasche, mit der durch einen Sprühkopf per Knopfdruck Öl zerstäubt wird und sich bewusst dosieren lässt. Ein Ölsprüher besteht aus einen Behälter und einem Sprühkopf mit Schlauch. Eine Pumpe ist meist in den Sprüher in­te­g­riert.

Ölsprüher.1

Ein Ölsprüher dosiert die Menge an Öl und verhindert, dass zu viel Fett ins Essen kommt
(Bildquelle: Amber Engle / unsplash).

Durch die Dosierung kann man vermeiden, dass Gerichte überfettet werden. Es wird automatisch weniger Öl verwendet. Dadurch wird der Geschmack am Ende nicht mehr durch zu viel Öl beeinflusst.

Zudem hat die Verwendung eines Ölsprühers auch gesundheitliche Vorteile, da du deine Ölzufuhr besser kontrollieren kannst. Dementsprechend kann ein Ölsprüher bei einer Diät helfen, die Kalorienzufuhr zu verkleinern.

Wofür kann ich einen Ölsprüher verwenden?

Ein Ölsprüher ist vielseitig verwendbar. Je nach Inhalt besitzt er verschiedene Funktionen. Vor den ersten Gebrauch solltest du den Ölsprüher reinigen und danach ein paar Mal Probe pumpen.

Der Ölsprüher kann für verschiedene Arten der Lebensmittelzubereitung verwendet werden. Zu den üblichen gehören:

  • Kochen
  • Backen
  • Braten
  • Grillen
  • für die Heißflutfritteuse

Bei der Zubereitung von Gerichten muss nicht nur Öl verwendet werden. Man kann, je nach Modell, den Ölsprüher auch mit Likör füllen, um Tortenböden einzusprühen.

Ölsprüher-2

Je nach Sprüher ist dieser vielseitig verwendbar. Sie sind auch zum Backen verwendbar.
(Bildquelle: Jacob Schwartz / Unsplash).

Neben der Essenszubereitung kannst du den Ölsprüher für andere Haushaltsfunktionen umfunktionieren. Dazu zählen:

  • Schmierung von Scharnieren, Ketten o.ä.
  • Reinigung von verfärbten Kunststoffbehältern

Wenn du deinen Ölsprüher umfunktioniert, ist es wichtig, dass du ihn vor Gebrauch in der Küche gründlich reinigst.

Welche Arten von Ölsprühern gibt es?

Die meisten Ölsprüher sind aus verschiedenen Materialien zusammengesetzt. So ist der Sprühkopf meist aus einem anderen Material als das Gefäß. Im Großen und Ganzen kann man Ölspürher aber in 3 Arten einteilen:

  • Glas
  • Edelstahl
  • Plastik

Die Arten werden durch das Material für das Gefäß unterschieden. Je nach Material hat der Ölsprüher Vor – und Nachteile, die wir dir nachfolgend erläutern werden.

Ölsprüher aus Glas

Ölsprüher aus Glas findest du am häufigsten. Damit du weißt, was diese Art ausmacht, haben wir für dich die Vor – und Nachteile zusammengefasst.

Vorteile
  • Füllmenge einsehbar
  • Spülmaschinengeeignet
  • Leicht zu finden
Nachteile
  • Zerbricht leicht
  • Im Dunkeln lagern
  • Sicher aufzubewahren

Glasbehälter haben den Vorteil, dass man sie nicht auseinander bauen muss, um den Ölstand zu sehen. Oft haben die Ölsprüher auch Skalen, an denen man die Füllmenge ablesen kann. Behälter aus Glas sind zerbrechlicher und sollten sicher gelagert werden. Ein Ölsprüher aus Glas eignet sich gut in der Küche. Gelagert werden sollte der Behälter im Dunkeln, um die Haltbarkeit des Öls zu verbessern.

Ölsprüher aus Edelstahl

Edelstahl wird ebenfalls in der Herstellung von Ölsprühern verwendet. Um dich auch darüber zu informieren, folgen die jeweiligen Vor – und Nachteile.

Vorteile
  • Robust
  • Lässt kein Licht ans Öl
  • Langlebig
Nachteile
  • Nicht einsehbar
  • Zerkratzt leicht
  • Reinigung

Ölsprüher aus Edelstahl eignen sich zum Grillen und für den Gebrauch im Freien. Im Gegensatz zu Glas ist Edelstahl robuster und geht beim Umfallen nicht kaputt. Außerdem zerplatzt Edelstahl nicht bei Hitze. Der Behälter sollte trotzdem nicht in der Sonne gelagert werden. Die Reinigung erfolgt meist per Hand. Durch das Edelstahl wird das Öl lichtgeschützt. Allerdings ist der Ölstand nicht ablesbar.

Ölsprüher aus Plastik

Ölsprüher aus Plastik sind schwer zu finden. Meistens wird der Kunststoffbehälter durch Glas ersetzt. Nichtsdestotrotz kann gibt es Ölsprüher aus Kunststoff. Wenn du an einem Interesse hast, kannst du dir die folgenden Vor – und Nachteile ansehen.

Vorteile
  • Füllmenge einsehbar
  • Zerbricht nicht
Nachteile
  • Schadstoffe
  • Muss dunkel aufbewahrt werden
  • Schwer zu finden: Verformbar

Diese Ölsprüher eignen sich vor allem für die Küche. Der Ölstand ist von außen ablesbar und der Behälter hält sich lange. Da sich Plastik aber bei zu großer Hitze verformt, sollte der Behälter nicht in der Nähe von zu viel Wärme benutzt oder gelagert werden. Wichtig ist auf die Zertifizierung BPA – frei zu achten, um Schadstoffe zu vermeiden.

Des Weiteren sollte man Öl nicht zu lange im Plastikbehälter lagern, da sich trotz BPA – freien Material Schadstoffe aus dem Kunststoff lösen können.

Welche Art für dich passend ist, hängt von dem Gebrauchsort ab. Wenn du dir unsicher bist, ist es ratsam Glas zu nehmen. Damit hast du die größste Auswahl und kannst einfacher Einstiegsprodukte finden.

Was kostet ein Ölsprüher?

Die Preisspanne variiert je nach Material, Zusatzequipment und Größe. Oft kann sind Ölsprüher als Set erwerbbar.

Art Preis
Glas ca. 7 bis 15 Euro
Edelstahl ca. 7 bis 16 Euro
Plastik ca. 9 bis 16 Euro

Ölsprüher Sets kosten im Durchschnitt 11 bis 16 Euro. Am häufigsten sind die Sets aus Glas.

Um eine gute Qualität zu bekommen, muss man keine teuren Produkte kaufen. Oft reicht es Ölsprüher in der genannten Preisspanne zu ersteigern.

Wo kann ich einen Ölsprüher kaufen?

Ölsprüher sind sowohl online als auch vor Ort erwerbbar. Vor Ort findest du Ölsprüher vor allem in Warenhäusern. Am einfachsten findest du Ölsprüher aber online. Alternativ kann man nach Ölsprayer, Ölsprühflasche oder Ölspender suchen.

Online gibt es Ölsprüher bei:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • idealo.de

Wenn du magst, kannst du auch nach Herstellern suchen. Zu den Herstellern gehören:

  • WMF
  • Gifort
  • Broil King
  • RenFox

Ölsprüher kannst du unter Umständen auch für unter 1 Euro bekommen. Du solltest bei diesen Angeboten stets auf die Qualität des Produkts achten. Dafür kannst du dich an den oben genannten Kaufkriterien orientieren.

Welche Alternativen gibt es zu einem Ölsprüher?

Wenn du dein Öl dosieren willst, aber nicht den Ölsprüher benutzen möchtest, kannst du Alternativen dazu finden.

Ölsprüher-3

Die Ölflasche ist eine mögliche Alternative zum Ölsprüher
(Bildquelle:Taylor Vick / Pexels).

Es gibt andere Methoden Öl zu verteilen, die jeweils ihr eigenen Vor – und Nachteile haben. Wir haben für dich einige zusammengestellt. Es gibt 2 Alternativen zum Ölsprüher.

Typ Beschreibung
Ölflasche Eine Ölflasche kann ähnlich wie ein Ölsprüher verwendet werden. Der Unterschied liegt darin, dass man das Öl nicht versprüht, sondern ausgießt. Das Öl ist dadurch weniger dosiert. Ölflaschen gibt es in einer größeren Materialvielfalt.
Ölspray oder Sprühöl Ein Ölspray ist eine Spraydose, in der schon Öl drin ist. Ölsprays sind schwer zu finden und meist teuer. Sie bieten aber eine große Auswahl an Ölsorten an. Sie dienen der einmaligen Verwendung.

Falls du neben den Ölsprüher was anderes ausprobieren möchtest, bieten sich diese beiden Alternativen an. Aber für die dauerhafte, richtige Dosierung ist der Ölsprüher besser geeignet.

Wie reinige ich einen Ölsprüher?

Je nach Material muss der Ölsprüher anders gereinigt werden. Das Gleiche gilt, wenn der Sprühkopf verstopft ist. Manche Ölsprüher werden gleich mit den Reinigungsequipment geliefert.

Die richtige Reinigung ist abhängig vom Modell und sollte sich nach der Anleitung des Herstellers richten.

Generell lässt sich sagen, dass Ölsprüher aus Glas meist spülmaschinenfest sind. Ölsprüher aus Edelstahl oder Plastik gehören nicht in die Spülmaschine, sondern werden per Hand gesäubert. Dazu reinigst du sie mit ein wenig Spülmittel und lauwarmen Wasser.

Um den Sprühkopf und den Schlau zu reinigen, solltest du sie in Seifenwasser einweichen. Danach wird mit Wasser gepumpt. Reste vom Spülmittel werden mit Wasser abgespült.

Fazit

Ölsprüher sind ein nützliches Küchenutensil mit Gesundheitsvorteil. Neben Kochen und Backen sind Ölsprüher auch außerhalb der Küche nützlich. Innerhalb der Küche bieten sie durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten ein gutes Kocherlebnis. Damit das Ergebnis noch besser wird, es ist auch empfehlenswert sich mit den Eignungen von Ölen für verschiedene Speisen zu beschäftigen.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass das Material BPA – frei ist. Des Weiteren eignet sich ein Edelstahl Ölsprüher eher fürs Grillen und Ölsprüher aus Glas oder Plastik sind besser für die Küche. Alles in allem ist es aber nicht schwer den passenden Ölsprüher für sich zu finden.

Bildquelle: Oliver/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Silke hat eine Ausbildung als Ernährungsberaterin und mehrere Jahre in einer ärztlichen Praxis gearbeitet. In ihrer Freizeit steht sie gerne selbst hinter dem Herd und zaubert die verschiedensten Speisen für Familie und Freuende. Diese Kombination macht sie zu einer wahren Küchenexpertin.