obstkorb-test
Veröffentlicht: 3. März 2021

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

22Stunden investiert

9Studien recherchiert

42Kommentare gesammelt

Pralle und frische Früchte sind nicht nur lecker, sondern gleichzeitig ein echter Blickfang. Dekorativ in einem schicken Obstkorb oder einer Obst Etagere angeordnet, versprühen die Früchte sommerliches Flair und einen frischen Duft. Ein Obstkorb ist die perfekte Mischung aus nützlichem Küchenzubehör und ansehnlichem Dekorationsobjekt.

Das Angebot an Obstkörben reicht von modernen Metallkörben in Silber bis hin zu geflochtenen Körben aus Bambus. Neben der Verarbeitung und dem Material gibt es weitere Punkte, die du beim Kauf eines Obstkorbes berücksichtigen solltest. Der folgende Ratgeber soll dir Aufschluss darüber geben, welcher Obstkorb für dich der Richtige ist und offene Fragen beantworten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mithilfe eines Obstkorbs lassen sich Obst, Gemüse und andere Lebensmittel appetitlich präsentieren und praktisch in einem Behälter lagern. So wirst du regelmäßig daran erinnert, deine tägliche Vitamindosis aufzufüllen.
  • Auch für die Früchte ist die Lagerung in einem Obstkorb die beste Alternative, um ihr Aroma entfalten zu können. Beim Befüllen des Obstkorbs solltest du allerdings einige Regeln beachten, damit das Obst möglichst lange frisch bleibt.
  • Beim Kauf kannst du aus verschiedenen Materialien wählen. Mitunter hast du die Wahl zwischen modernem Metall und rustikalen Naturmaterialien.

Obstkörbe im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten unter den Obstkörben zusammengestellt. Die ausgewählten Produkte sollen dir als Inspiration dienen und dir helfen, den für dich passenden Obstkorb zu finden.

Der beste trendige Obstkorb

Mit dem Gusta Obstkorb aus schwarzem Metall mit Holzboden liegst du in Sachen Deko voll im Trend. Das industrielle Design ist schlicht und gleichzeitig modern. Durch die schwarze Lackierung und den hellen Holzboden passt der Metallkorb in so gut wie jede Einrichtung. Die Größe (26.5 x 26.5 x 12 cm) bietet Platz für haushaltsübliche Obst-Mengen und ist für den Durchschnittsverbraucher absolut ausreichend.

Der angesagte Draht-Look findet sich aktuell in vielen Einrichtungsaccessoires wieder, mit denen sich der Obstkorb bestens kombinieren lässt. Im Übrigen kann der Obstkorb auch für andere Zwecke eingesetzt werden: Beim Frühstück kann er zum Beispiel als Behälter für Brot dienen oder im Badezimmer Ordnung schaffen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Obstkorb im Draht-Design hat Potenzial, vom Trendobjekt zum zeitlosen Klassiker zu werden. Er überzeugt durch sein schlichtes aber dennoch modernes Design, das in nahezu jeden Wohnstil passt. Zudem ist der Korb vielseitig einsetzbar und dadurch ein echtes Multitalent.

Der beste Etagen-Obstkorb

Die Apark Obst Etagere bietet durch 3 Ebenen besonders viel Platz und benötigt dabei nicht mehr Fläche als ein üblicher Obstkorb. Auf den 3 Ebenen lassen sich die Lebensmittel getrennt voneinander anordnen; ein Vermischen wird dadurch verhindert. Die schwarze Etagere ist aus verchromtem Metall gefertigt und wirkt elegant.

Mit den Maßen 30 x 30 x 47 cm gehört sie zu den kleineren Obst Etageren. Als optisches Highlight ist auf der Spitze der Etagere ein kleiner Vogel verarbeitet. Neben der Lagerung von Obst und Gemüse eignet sie sich zudem zum Anrichten von Kuchen oder anderen Süßigkeiten. Hervorzuheben ist, dass die Etagere nicht spülmaschinengeeignet ist.

Bewertung der Redaktion: Diese Obst Etagere eignet sich gut für größere Obstmengen und ist mit ihrem 3 übereinander angeordneten Körben platzsparend. Durch die schwarze Farbe und das schlichte Design ist sie vielseitig kombinierbar. Der kleine Vogel als Verzierung verleiht ihr einen kitschigen Touch.

Der beste Stahl-Obstkorb

Dieser Obstkorb, Stahl, Schwarz, One Size von YAMAZAKI zieht mit Sicherheit die Blicke deiner Gäste auf sich: Das japanische Design besticht durch klare Linien; die Anordnung der Stahlstreben erinnert an die Äste eines Baumes. Die mattschwarze Farbe wirkt zeitlos und passt in nahezu jeden Raum.

Mit einer Größe von 26 x 4,5 x 26 cm ist der eher flache Obstkorb allerdings nicht gerade groß. Wer nicht nur eine kleine Menge an Obst unterbringen möchte, sollte daher besser zu einer größeren Alternative greifen.

Bewertung der Redaktion: Mit seinem stilvollen japanischen Design punktet dieser Obstkorb vor allem durch seine Optik. Ein weiterer Vorteil ist die schlichte schwarze Farbe und das robuste Stahl-Material. Der praktische Nutzen beschränkt sich allerdings auf die Lagerung einer kleineren Obstmenge, sodass sich der Korb in erster Linie als Deko eignet.

Der beste ovale Obstkorb

Der Zeller 24895 Obstkorb aus verchromten Metall hebt sich durch seine ovale Form von herkömmlichen Obstkörben ab. Das silberne Chrom ist nicht nur pflegeleicht, sondern wirkt auch sehr modern. Mit seinem eleganten Design und seiner praktischen Größe dient der Korb als Ordnungshelfer in der Küche, im Wohnzimmer oder im Bad.

Mit den Maßen L 28 x B 25.5 x H 16 cm ist der Korb zudem platzsparend aber dennoch ausreichend groß um deine Lieblings-Obstsorten gleichzeitig unterzubringen. Einzig bei der Verarbeitung kann dieser erschwingliche Obstkorb aus Chrom nicht mit teureren Edelstahl Körben mithalten.

Bewertung der Redaktion: Durch das verchromte Metall hat dieser Obstkorb einen besonders cleanen Look. Das Chrom Material hat aber auch praktische Vorteile: Es ist pflegeleicht und lässt sich leicht säubern. Die optische Besonderheit besteht ohne Zweifel in der ovalen Form, welche den Korb elegant und stilvoll wirken lässt.

Der beste hängende Obstkorb

Der Mack – hängender Obstkorb/Gemüsekorb aus Metall ist ein wahres Organisationstalent. In den drei Körben lassen sich verschiedene Obst- und Gemüsesorten bestens voneinander getrennt aufzubewahren. So bringst du Ordnung in deine Küche und sparst gleichzeitig wertvollen auf deiner Arbeitsfläche.

Der Hängekorb hat eine Gesamthöhe von 75 cm. Die drei einzelnen Körben haben einen Durchmesser von 25 cm, 22,5 cm und 19,5 cm. Das silberne Metall lässt sich leicht säubern und wirkt modern. Durch seinen Draht Look wirkt der Obstkorb zeitlos und schlicht. Wer handwerklich nicht besonders geschickt ist, braucht allerdings Hilfe bei der Montage, da der Korb an der Decke angebracht werden muss.

Bewertung der Redaktion: Ist dieser Hängekorb einmal an der Decke befestigt, eignet er sich als geräumige Ablage für Obst, Gemüse und Co. besonders für Küchen in denen Platzmangel herrscht. Das stabile Metall wegen dessen Belastbarkeit nicht nur praktisch, sondern durch das Draht-Design auch ein echter Eyecatcher.

Der beste wandelbare Obstkorb

Der Faltkorb Apfel vom Anbieter Relaxdays ist aufgrund seiner apfelähnlichen Form ein echter Hingucker. Er überzeugt optisch durch sein außergewöhnliches Design in Kombination mit einer hochwertigen Holzoptik. Aber auch aus funktionalen Gesichtspunkten hat die Schale etwas zu bieten: Dank der faltbaren Konstruktion kann das Brett zusammengeklappt als Schneidebrett oder Untersetzer verwendet werden.

Das Bambus-Material gibt der Schale eine warme Holzfarbe und verleiht deiner Einrichtung eine ländliche Note. Mit seiner Größe von 30 x 27 x 22,5 cm bietet der Korb genügend Stauraum für Obst und andere Lebensmittel.

Bewertung der Redaktion: Der faltbare Obstkorb mit Ziehharmonika-Effekt punktet insbesondere durch seine Vielseitigkeit. Aber nicht nur die praktikable Verwendung spricht für dieses Produkt: Auch das verspielte und außergewöhnliche Design hebt sich von herkömmlichen Obstkörben ab. Wer einen gemütlichen und eher altmodischen Stil mag, wird mit dieser Schale auf jeden Fall glücklich.

Kauf- und Bewertungskriterien für Obstkörbe

Damit du beim Kauf den Überblick behältst und auch den für dich passenden Obstkorb findest, solltest die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien kennen und berücksichtigen. Dadurch wird ein Vergleich der verschiedenen Obstkörbe erleichtert, sodass du im Anschluss eine fundierte und objektive Kaufentscheidung treffen kannst.

Anhand der folgenden Kriterien könntest du die Obstkörbe miteinander vergleichen:

Natürlich erklären wir dir auch noch was du im Hinblick auf die Kriterien beachten solltest und welche Unterschiede es bei den Obstkörben gibt:

Material

Die Frage, welches Material der Obstkorb haben sollte, richtet sich zunächst nach optischen Gesichtspunkten. Das Angebot reicht von klassischen Obstkörben aus Metall bis hin zu geflochtenen Körben aus natürlichen Materialien. Rattan oder Seegras. Soll der Obstkorb vor allem als schickes Deko Objekt auf dem Esstisch dienen, empfehlen sich beispielsweise Obstkörbe aus silbernem oder goldenem Metall.

Ein besonderer Hingucker sind aber auch gewebte oder geflochtene Obstkörbe aus Weide, Rattan oder Seegras. Daneben kannst du dein Obst auch in klassischen Schüsseln aus Keramik oder aus Holz edel präsentieren. Wenn du Wert auf ein besonders robustes und pflegeleichtes Material legst, empfiehlt sich insbesondere hochwertiges Edelstahl.

Farbe

Die Frage nach der gewünschten Farbe geht meist einher mit der Frage nach dem Material, da sich der Farbton meist aus den materiellen Eigenschaften ergibt. So sind Metallschüsseln überwiegend in Silber, Gold oder Kupfer zu finden und Holzschalen in bräunlichen Naturtönen erhältlich. Bei Keramikschüsseln ist die Auswahl an Farben aufgrund farblicher Lackierungen etwas größer. Achte bei der Farbauswahl stets darauf, dass die Töne zur umliegenden Einrichtung und bestenfalls zur restlichen Dekoration passen.

Größe und Form

Ein weiteres Kaufkriterium ist das Format deines Obstkorbes, sprich die Größe und die Form. Neben der klassischen runden Form gibt es auch ovale oder eckige Schalen. Wer es besonders individuell mag, für den empfehlen sich organisch geformte Holzschalen oder handgemachte Körbe aus natürlichen Materialien.

Natürlich solltest du bei der Größe der Schale auch deinen persönlichen Obstkonsum berücksichtigen, damit auch alle Früchte in der Schüssel Platz finden. Es empfiehlt sich im Zweifel einen größeren Obstkorb zu kaufen, damit sich die Aromen der Früchte optimal verteilen und keine Dellen entstehen.

Design

Damit der Obstkorb optisch ins Gesamtbild des Raumes passt, solltest du ein Design wählen, das dem restlichen Wohnstil entspricht. Ist deine Einrichtung puristisch und clean, so empfiehlt sich eine silberne Schale aus poliertem Edelstahl. Der rustikale Landhaus Stil lässt sich wunderbar durch einen geflochtenen Korb aus Rattan, Weide oder anderen Naturmaterialien unterstreichen. Obstkörbe aus schwarzem oder kupferfarbenen Metall zeichnen sich durch ein besonders modernes Design aus.

Funktionalität

Neben optischen Kriterien solltest du beim Kauf deines Obstkorbes aber auch funktionale Aspekte beachten. Um nervige Fruchtfliegen und andere Insekten in der Nähe der Früchte zu vermeiden, gibt es beispielsweise Körbe mit Abdeckungen zu kaufen.

Zudem gibt es Metallkörbe mit einer speziellen Vorrichtung zum Aufhängen für Bananen. Mit diesem Bananenhaken gehören unschöne Dellen auf dem empfindlichen Obst der Vergangenheit an.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Obstkörbe ausführlich beantwortet

Um dir weitere nützliche Informationen zu geben, haben wir im Folgenden die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Obstkörbe aufgeführt. So erhältst du einen tieferen Einblick in die Thematik und bist bereits vor deinem Kauf bestens informiert.

Für wen eignet sich ein Obstkorb?

Wer denkt, Obstkörbe eignen sich nur für Obst Fanatiker oder Hausfrauen mit Aufräum-Fimmel, liegt falsch: Denn Obstschalen sind für jeden ein Gewinn, der Obst und Gemüse griffbereit an einem Ort unterbringen möchte oder einfach gerne dekorative Akzente setzt.

obstkorb-test

Ein Obstkorb kann dich und deine Familie daran erinnern, genug Vitamine zu dir zu nehmen. Die appetitliche Präsentation von Obst oder Gemüse dient zudem als Dekoration für deinen Esstisch oder deine Küche. (Bildquelle: Neekster Man / Unsplash)

Zudem greifst du oder deine Familie wahrscheinlich lieber zu den gesunden Früchten, wenn sie ansprechend präsentiert werden. Den praktischen Korb kannst du außerdem auch zum Anrichten und Aufbewahren anderer Lebensmittel wie Brötchen, Gemüse oder Süßigkeiten nutzen.

Welche Arten von Obstkörben gibt es?

Grundsätzlich lassen sich Obstkörbe nicht nur aufgrund ihres Materials unterscheiden, sondern auch in Hinblick auf ihre Konstruktion. Neben den klassischen (einstöckigen) Behältern gibt es auch eine große Auswahl an mehrstöckigen Obstkörben. Eine solche Obst Etagere eignet sich besonders gut, um platzsparend eine größere Menge an Früchten unterzubringen.

Sie sind in verschiedenen Varianten erhältlich und haben einen edlen bis festlichen Stil. Wer noch mehr Platz sparen will, kann sich auch eine Etagere zulegen, die an der Wand befestigt oder an der Decke aufgehängt wird.

Was kostet ein Obstkorb?

Der Preis eines Obstkorbs hängt in erster Linie vom Material und der Verarbeitung des Produktes ab. Das Angebot an Obstkörben reicht von niedrigpreisigen Basis Modellen bis zu hochpreisigen Schalen und Obst Etageren. Die folgende Tabelle soll dir einen Überblick geben:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (10 – 20 €) Mittelgroße Obstkörbe, meist aus Metall und geflochtene Obstkörbe
Mittelpreisig (20 – 50 €) Klassische Obstkörbe und Obst Etagere in vielen Ausführungen
Hochpreisig (ab 50 €) Obstkörbe und Obst Etagere aus hochwertigem Material, Markenprodukte

Was sollte bei der Anordnung der Früchte im Obstkorb beachtet werden?

Spätestens wenn du deinen Obstkorb befüllen möchtest, stellt sich die Frage: Wie sollen die leckeren Früchte am besten angeordnet werden, um sie nicht zu beschädigen? Grundsätzlich gilt: Die Anordnung erfolgt nach der Härte der Früchte.

Das heißt, hartes Obst sollte unten im Korb gelagert werden; obendrauf platzierst du dann empfindliche und weichere Sorten. Dadurch stellst du sicher, dass auch Früchte wie Bananen, Erdbeeren oder Kiwis keine Druckstellen davontragen.

Welche Obstsorten sollten zusammen im Obstkorb gelagert werden?

Neben der richtigen Anordnung solltest du auch wissen, welches Obst überhaupt gleichzeitig in der Schale gelagert werden sollte. Denn einige Früchte beeinflussen sich im Hinblick auf den Reifegrad (und damit die Haltbarkeit) gegenseitig.

Generell gibt es drei Obstsorten, die stets alleine und nicht mit anderem Obst zusammen gelagert werden sollten: Birnen, Äpfel und Bananen. Diese Sorten beschleunigen die Reifung anderer Obstsorten, da aus ihnen das Gas Ethylen entweicht. Besonders empfindlich hierfür sind Beeren, Trauben, Pfirsiche und auch Nektarinen.

Um das Obst möglichst lange frisch zu erhalten, solltest du darauf achten, dass du diese drei Sorten ca. 50 cm entfernt aufbewahrst. Über diese Distanz kann das Gas die anderen Früchte nämlich nicht mehr beeinflussen. Dieser Effekt lässt sich allerdings auch zum Positiven nutzen: Für Smoothies oder Bananenbrot eignet sich reifes Obst besonders gut, da die Früchte mit steigendem Reifegrad auch süßer werden.

Fazit

Ob silberfarbenes Metall oder geflochtenes Rattan: Obstkörbe sind nicht nur eine praktische Aufbewahrungsmöglichkeit, sondern auch ein stilvolles Wohnaccessoire. Ein prall gefüllter Obstkorb lädt zum Tanken von Vitaminen ein und macht gleichzeitig deine Küche oder dein Wohnzimmer ein Stück wohnlicher.

Aber auch ohne Inhalt können die praktischen Behälter zum Hingucker auf dem Esstisch oder der Anrichte werden. Zudem gibt es Obstkörbe mit praktischen Features wie einer Abdeckung gegen lästige Obstfliegen oder Bananenhaken. Sicher ist: Unter der großen Auswahl an Farben, Formen und Materialien ist für jeden der passende Obstkorb dabei.

(Titelbild: Emily Powers / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte