Mini Fritteuse
Zuletzt aktualisiert: 20. März 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

24Stunden investiert

5Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Fritteusen im Allgemeinen sind heutzutage nicht nur beliebt in der Gastronomie, sondern auch bei vielen im Hause,  da sie durch die hohen Temperaturen in der Lage sind, die Lebensmittel schnell zuzubereiten. Mini-Fritteusen sind gut verstaubar, machen im Prinzip, dass selbe wie eine Fritteuse normaler Größe und sind wie der Name schon sagt, klein. Aus diesen Gründen eignen sie sich auch für die häusliche Nutzung.

Mit unserem großen Mini-Fritteusen Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, die für dich beste Mini-Fritteuse zu finden. In unserem Vergleich haben wir die Kaltzonen Mini Fritteuse, die Heißluft Mini Fritteuse und die traditionelle Mini-Fritteuse mit deren Vor -und Nachteilen für dich gegenübergestellt. Dieser Vergleich sollte dir die Kaufentscheidung erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die traditionelle Mini-Fritteuse und Kaltzonen Mini-Fritteuse ermöglicht es dir, vor allem tief-kühl Lebensmittel schnell zuzubereiten, indem du einfach nur Öl in die Fritteuse hineingibst und die gewünschten Lebensmittel darin eintauchst.
  • Die Heißluft Fritteuse funktioniert wie der Name schon sagt mit heißer Luft und benötigt beinahe kein Öl bzw. Fett bei der Zubereitung der Lebensmittel.
  • Mini-Fritteuse sollten über einen Temperaturregler verfügen, da bei einer Erhitzung des Öles über 170 Grad, Acrylamid gebildet wird, welches gesundheitsschädlich ist.

Mini Fritteuse Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Heißluft Mini-Fritteuse

Die Mini-Fritteuse von Clatronic arbeitet anders als die traditionelle Mini-Fritteuse mit heißer Luft. Durch diesen Frittier-Vorgang verhindert sie, dass zu viel Fett bei der Zubereitung verwendet wird. Sie besitzt über ein Fassungsvermögen von 1,5 Liter und einer Leistung von 900 Watt.

Außerdem ist der Behälter der Fritteuse antihaftbeschichtet und herausnehmbar, welches die Reinigung für dich vereinacht. Zusätzlich kannst du die Temperatur, nach deinen Wünschen zwischen 80 und 200 Grad einstellen. Willst du also deine Lebensmittel mit einer geringen Menge an Fett zubereiten, könnte diese Mini-Fritteuse die richtige für dich sein.

Die beste Mini-Fritteuse für Fondue-Fans


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.09.20, 21:32 Uhr), Sonstige Shops (10.09.20, 18:32 Uhr)

Diese 2 in 1 Mini Fritteuse von Clatronic, kann neben dem frittieren auch zur Zubereitung eines Fondues genutzt werden. Sie kommt mit 6 Fondue-Gabeln und einem Fassungsvermögen von 1 Liter. Zudem besitzt sie über einen Temperraturregeler und arbeitet mit 900 Watt.

Bist du also ein Fondue-Fan und würdest gerne deine Mini-Fritteuse auch zur Zubereitung eines Fondues nutzen, ist diese Mini Fritteuse von Severin, die richtige für dich, da sie mit 6 Gabeln kommt, eignet sie sich perfekt für die Nutzung mit deinen Freunden oder der Familie.

Die beste Kaltzonen Mini-Fritteuse

Diese Edelstahlfritteuse von Bomann ist etwas größer als herkömmliche Mini-Fritteusen, denn sie besitzt ein Fassungsvermögen von 3 Liter und arbeitet dementsprechend mit 2000 Watt. Dennoch ist sie sehr preiswert.

Zudem ist der Fettbehälter herausnehmbar, was die Reinigung vereinfacht. Durch die Kaltzonen Technik sorgt die Fritteuse dafür,  dass dein Essen schnell zubereitet wird. Auch die Temperatur kann nach Belieben eingestellt werden. Solltest du also eine etwas größere und robuste Alternative bevorzugen, würde sich diese preiswerte Fritteuse von Bomann am besten für dich eignen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Mini-Fritteuse kaufst

Was ist eine Mini-Fritteuse?

Im Prinzip ist eine Mini-Fritteuse, dass gleiche wie eine Fritteuse normaler größer. Es wird Fett in die Fritteuse hineingeben, welches dann die gewünschten Lebensmittel für dich backt. Der Unterschied ist einfach nur, dass die Mini-Fritteuse wie ihr Name schon sagt, kleiner ist als eine Fritteuse normaler Größe und demzufolge auch über ein geringeres Fassungsvermögen verfügt.

Eine Mini-Fritteuse kommt mit einem Fassungsvermögen von max. 1,5 Liter. Die Fritteusen normaler Größe besitzen hingegen ein Fassungsvermögen von 3 bis 4 Liter. Fritteusen, die in der Gastronomie verwendet werden, können allerdings auch ein Fassungsvermögen von 30 Liter besitzen.

Mini Fritteuse-1

Mithilfe der Fritteuse werden deine Lebensmittel schön knusprig gebacken.
(Bildquelle: unsplash.com / Wine Dharma)

Mini-Fritteusen sind aufgrund ihrer Größe energieeffizienter als Fritteusen normaler Größe und werden im Haushalt auch häufig für die Zubereitung von Pommes genutzt, da sie mit deren Hilfe sehr knusprig werden.

Worauf achten, beim Kauf einer Mini-Fritteuse?

Beim Kauf der Mini-Fritteuse, sind abhängig von deren essenziellen Eigenschaften, die sie besitzen soll, auch deine persönlichen Präferenzen wichtig, d. h. was du mit der Mini-Fritteuse backen möchtest oder für wie viele Personen (Fassungsvermögen) die Zubereitung deiner Lebensmittel gedacht ist.

Beispielsweise entscheidet die Leistung der Fritteuse darüber, wie schnell die Lebensmittel gebacken werden. Beim Kauf empfiehlt es sich darauf zu achten, dass die Fritteuse einen Deckel besitzt, denn sonst wird das ganze Öl höchstwahrscheinlich die Küche beschmutzen. Auch ein Temperaturregler sollte vorhanden sein, damit die Lebensmittel nicht über 170 Grad gebacken werden, denn dies führt dazu, dass Acrylamid gebildet wird, welches ein gesundheitsschädlicher Stoff ist.

Bei Erhitzung des Öles über 170 Grad, kann Acrylamid entstehen.

Zudem empfiehlt es sich darauf zu achten, dass der Behälter, der Mini-Fritteuse herausgenommen werden kann und die Fritteuse über eine Antihaftbeschichtung verfügt, welche dafür sorgt, dass möglichst wenige Speiserückstände beim Braten gebildet werden.

Ein weiterer Tipp ist, dass du bei der Anschaffung darauf achtest, dass die Mini-Fritteuse aus Edelstahl besteht, dies macht es einfacher für dich, bei der Reinigung das Fett zu entfernen. Eine Edelstahlfritteuse wird auch oft in der Gastronomie verwendet.

Mini Fritteuse-2

Mit der richtigen Fritteuse und Zubereitung kannst du deinen Pommes Frites einen genau so guten Geschmack, wie im Restaurant geben.
(Bildquelle: unsplash.com / Henk Op ´t Einde)

Was kostet eine Mini-Fritteuse?

Die Preise einer Mini-Fritteuse können sehr unterschiedlich sein, je nachdem welche Eigenschaften sie hat, aus welchem Material sie besteht oder wie viel Watt sie mit sich bringt. Die Preise liegen zwischen 20 und 115 Euro. Dabei kommt es auch auf die Art der Mini-Fritteuse an.

Typ Preis
Traditionelle ca. 20-50 Euro
Kaltzone ca. 30-50 Euro
Heißluft ca. 60-115 Euro

Natürlich gibt es auch viel teuerer Alternativen, vor allem für Kaltzonen Fritteusen, die oft in der Gastronomie zur Anwendung kommen. In unserem Vergleich haben wir allerdings nur Fritteusen für den häuslichen Gebrauch angeschaut.

Wo kann ich eine Mini-Fritteuse kaufen?

Mini-Fritteuse kannst du neben Fachhändler wie MediaMarkt, Saturn oder Conrad auch ganz einfach online erwerben. Im Folgenden haben wir dir eine Liste mit den Online-Shops aufgelistet, die unseren Recherchen zu Folge die größte Auswahl an Mini-Fritteusen besitzen.

  • Amazon.com
  • ebay.de
  • otto.de
  • mediamarkt.de
  • real.de

Abgesehen von diesen Online-Shops kommt es hin und wieder auch mal vor, dass Mini-Fritteusen bei Einzelhändlern, wie Aldi, Netto oder Lidl angeboten werden.

Welche Alternative gibt es zu einer Mini-Fritteuse?

Wenn du gerade noch keine Fritteuse zu Hause hast, aber unbedingt in deinem Essen einen ähnlichen Geschmack, wie bei der Fritteuse möchtest, gibt es dazu auch eine Alternative. Dafür brauchst du nur einen großen Topf und einen Frittier-Korb oder ähnliches.

Wenn du das bereits zu Hand hast, füllst du die benötigtet Menge Öl in die Pfanne, erhitzt diese und legst einfach die Lebensmittel in den Korb im Topf rein. Achte jedoch darauf, dass sich das Öl nicht zu stark erhitzt. Es empfiehlt sich auf mittlerer Hitze zuzubereiten. Die frittierten Lebensmittel holst du dann am besten mit einer Zange raus.

In Folgendem Video kannst du dir eine nähere Anleitung zur Zubereitung mit dem Topf ansehen.

Entscheidung: Welche Arten von Mini-Fritteusen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich entschlossen hast, eine Mini-Fritteuse zu erwerben kannst du dich zwischen 3 Alternativen entscheiden.

Typ Eigenschaft
Traditionelle Erhitzt das Öl komplett. Bei der Zubereitung werden Lebensmittel in das Fett eingetaucht.
Kaltzone Heizelement sitzt unmittelbar im Fett. Das Öl steigt bei Erhitzung nach oben, sinkt an den Rändern des Behälters wieder nach unten und kühlt sich ab.
Heißluft Lebensmittel werden mit heißer Luft zubereitet, wodurch kaum Öl benötigt wird.

Diese 3 Alternativen haben natürlich alle ihre Vor -und Nachteile. Im unteren Abschnitt gehen wir näher auf die Stärken und schwächen dieser Alternativen ein, um dir die Auswahl, für die richtige Mini-Fritteuse zu erleichtern.

Was zeichnet eine Traditionelle Mini-Fritteuse aus und was sind ihre Vor -und Nachteile?

Bei der Traditionellen bzw. klassischen Mini-Fritteuse wird einfach Fett in die Fritteuse gegeben und erhitzt, bis es dann flüssig ist. Danach gibst du einfach die Lebensmittel die gebacken werden sollen in die Fritteuse. Die Lebensmittel werden dabei relativ schnell gar, aufgrund der hohen Temperatur.

Viele Menschen sind der Meinung, dass die Traditionellen Fritteusen sehr einfach zu bedienen sind und die Lebensmittel schön knusprig gebacken werden. Zudem sollen sie anscheinend für einen intensiveren Geschmack sorgen. Die meisten klassischen Mini-Fritteusen können bereits für relativ günstige Preise erworben werden.

Daneben gibt es aber auch viele negative Aspekte der traditionellen Mini-Fritteuse, denn hier wird eine große Menge an Fett verwendet, was nicht gesund ist. Zudem können sich Speisereste am Boden bilden, die dann verbrennen. Dies führt dazu das sich gesundheitsschädliche Stoffe bilden. Außerdem kann bei der Verwendung einer Mini-Fritteuse, ein unangenehmer Geruch in der Küche entstehen.

Vorteile
  • Günstig
  • Intensiver Geschmack

  • Schnelle Zubereitung

Nachteile
  • Hoher Fettgehalt
  • Unangenehmer Geruch

  • Speisereste verbrennen am Boden

Was zeichnet eine Kaltzonen Mini-Fritteuse aus und was sind ihre Vor -und Nachteile?

Kaltzonen Fritteusen funktionieren anders, als die Traditionelle Fritteuse. Das Heizelement bei der Kaltzonen Fritteuse sitzt unmittelbar im Öl oder Fett drinnen. Das Öl steigt bei der Erhitzung nach oben, kühlt sich ab und fällt an den Wänden des Behälters wieder nach unten, wo es sich unter dem Heizelement sammelt.

Die Kaltzonen Fritteuse arbeitet dabei nur zwischen 50 und 70 Grad, deswegen kommt es am Boden der Kaltzonen Fritteuse auch nicht zur Verbrennung von Speiseresten. Da das Öl nicht bei zu hohen Temperaturen erhitzt wird, entstehen dabei auch keine schädlichen Stoffe. Der intensive Geschmack deiner Lebensmittel geht wie auch bei der Traditionellen Fritteuse hier nicht verloren.

Allerdings hat auch die Kaltzonen Fritteuse seine Nachteile. Wie oben schon beschrieben wurde, liegt das Heizelement hier unmittelbar im Öl drinnen, dadurch muss dies jedes Mal sauber gemacht werden, was ein zusätzlicher Aufwand ist. Zudem sind Kaltzonen Fritteusen grundsätzlich etwas teuerer bei der Anschaffung.

Vorteile
  • Geringe Temperatur
  • Bildet kein Acrylamid

  • Intensiver Geschmack

  • Keine Verbrennung am Boden

Nachteile
  • Teuerer anzuschaffen
  • Aufwändige Reinigung

Was zeichnet eine Heißluft Mini-Fritteuse aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die Heißluft Mini-Fritteuse ist im Vergleich zur traditionellen Fritteuse viel Gesünder, da sie mit heißer Luft, statt Fett arbeitet.

Heißluft Fritteusen sind eine gesündere Alternative zu traditionellen Fritteusen.

Da bei der Heißluft Fritteuse kaum Fett verwendet wird, kommt es auch nicht zu einem unangenehmen Geruch und die Reinigung ist einfacher.

Allerdings soll das Frittier Ergebnis nicht so gut wie bei einer Traditionellen Fritteuse sein, da hier beinahe kein Öl verwendet wird und dies sich auf die Knusprigkeit und die Intensität des Geschmackes auswirkt. Zudem ist die Heißluft Mini Fritteuse bei der Anschaffung meist etwas teuerer und hat noch nicht so wie viel Auswahl.

Vorteile
  • Fettarme Zubereitung
  • Gesündere Alternative

  • Keine Unangenehmen Gerüche

Nachteile
  • Kein intensiver Geschmack
  • Geringe Auswahl

  • Verhältnismäßig teuerer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mini-Fritteusen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Mini-Fritteusen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Mini-Fritteuse miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Fassungsvermögen

Mini-Fritteusen sind in der Regel so aufgebaut, dass sie Lebensmittel für 3 bis maximal 4 Personen zubereiten können. Alles, was darüber hinausgehen würde, wäre in der Regel eine normale Fritteuse. Das Fassungsvermögen für das Öl/Fett liegt zwischen 0,5 und 1,5 Liter. Überlegst du dir, die Fritteuse für die Zubereitung einer Person anzuschaffen wären 0,5 Liter völlig ausreichend.

Leistung

Die Leistung der Fritteuse und das Fassungsvermögen stehen in einem engen Verhältnis zueinander, denn je größer das Fassungsvermögen ist, desto größer muss die Leistung der Mini-Fritteuse sein. Es kommt also bei der Leistung auf die Häufigkeit des Öles an, das verwendet wird. Es empfiehlt sich, dass die Fritteuse mindestens 850 Watt hat bei einem Fassungsvermögen von einem Liter. Sollte das Fassungsvermögen unter einem Liter liegen, darf die Leistung auch weniger sein.

Timer/Temperaturregler

Da es durch die Überhitzung des Öles, dazu kommen kann, dass sich gesundheitsschädliche Stoffe bilden, empfiehlt es sich, dass die Mini-Fritteuse über einen Temperaturregler verfügt. Wie in oberen Abschnitten schon erwähnt wurde, sollte das Öl nicht über 170 Grad erhitzt werden, da wie in oberen Abschnitten bereits erwähnt wurde, dadurch Acrylamid gebildet wird.

Aus diesem Grund, ist das ein wichtiges Kriterium, auf dass beim Kauf geachtet werden sollte.

Sichtfenster

Ein Sichtfenster muss nicht unbedingt in einer Mini-Fritteuse vorhanden sein, aber wird dir mit Sicherheit helfen, den Fortschritt deiner Lebensmittel zu beobachten und diese damit zum richtigen Zeitpunkt herauszuholen. Verfügt allerdings die Fritteuse über einen Temperaturregler sollte dies kein Problem darstellen.

Vielleicht ist das Sichtfenster für dich ein zusätzliches Kriterium, welches dir weiterhelfen kann, wenn es eng wird bei deiner Entscheidung für die richtige Mini-Fritteuse.

Fondue-Set

Einige der Mini-Fritteusen kommen inklusive eines Fondue-Set, welches sich für das Braten von Fleischstücken mit heißem Öl oder das Zubereiten vom schweizerischen Gericht, bei dem Brotstücke in den geschmolzenen Käse getaucht werden eignet. Zudem ist es auch für die Zubereitung eines Schokoladenfondues nutzbar. Solltest du also ein  Fondue-Fan sein, achte am besten darauf, dass die Mini-Fritteuse ein Fondue-Set enthält.

https://www.instagram.com/p/B9ZdqfnFcnS/

Spülmaschinenfestigkeit

Mit Sicherheit wird nicht die ganze Fritteuse spülmaschinenfest sein, aber wenn du die Innenbehälter der Fritteuse abnehmen und in die Spülmaschine legen kannst, ersparst du dir damit einen großen Reinigungsaufwand. Fritteusen sind nämlich sehr aufwendig beim Reinigen, da die Behälter oder Heizelemente keine Speisereste oder Fette enthalten sollten, sind diese gründlich zu reinigen. Es wäre also ein Plus Punkt, wenn möglichst viele Teile der Fritteuse abgebaut und in die Spülmaschine gelegt werden können.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mini-Fritteuse

Wie reinige ich eine Mini-Fritteuse?

Der Reinigungsprozess einer Mini-Fritteuse kann ziemlich aufwändig sein, auch wenn die Mini-Fritteuse mit einer Antihaftbeschichtung kommt, kann das Fett und die Speiserückstände, welche sich in der Fritteuse absetzten, nicht ganz verhindert werden.

Wenn sich der Behälter, der Fritteuse herausnehmen lässt, solltest du dies als Erstes tun. Bevor du dann mit der Reinigung beginnst, solltest du das Fett entsorgen, indem es abgekühlt in Papier verpackt und in den Restmüll geworfen wird.

Danach steckst du einfach die Mini-Fritteuse aus und reinigst den Innenraum mit heißem Wasser und Spülmittel gründlich. Im nächsten Schritt kannst du Essigreiniger ins Wasser kippen und die Fritteuse damit ausspülen. Zuletzt muss du die Fritteuse einfach trocknen lassen, bevor du sie wieder verwendest.

“Fett sollte nicht im Abfluss entsorgt werden, da es die Abwasserleitungen im Haus verstopfen  kann.”

Welches Öl ist für eine Mini-Fritteuse geeignet?

Du solltest bei der Verwendung der Mini-Fritteuse darauf achten, das richtige Öl zu verwenden, welches nicht zu stark erhitzt wird, denn ansonsten kann dabei Acrylamid entstehen, was sehr schädlich für deine Gesundheit ist, um dies zu verhindern solltest du nicht bei mehr als 170 Grad frittieren. Daher empfiehlt es sich bei der Anschaffung einer Mini-Fritteuse darauf zu achten, dass sie einen Temperaturregler hat.

Im folgende haben wir für dich die Öle aufgelistet, die sich für die Verwendung in der Mini-Fritteuse eignen.

  • Palmöl
  • Raffiniertes Olivenöl
  • Kokosöl

In der Regel gibt es aber auch extra Frittier-Fett beim Supermarkt zu kaufen, welches in der Gastronomie häufig genutzt wird.

Mini Fritteuse-3

Olivenöl ist eine gesündere Alternative zur Verwendung in der Fritteuse, da es große Mengen an ungesättigten Fettsäuren enthält.
(Bildquelle: unsplash.com / Juan Gomez)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_55743668/fritteuse-tipps-zu-kauf-reinigung-und-sicherheit-bei-der-fritteuse.html

[2] https://www.hausjournal.net/friteuse-welches-oel

[3] https://www.ugb.de/ernaehrungsberatung/wie-kann-man-acrylamid-beim-kochen-vermeiden/

[4] https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article213413591/Trendprodukt-Sind-Heissluftfritteusen-der-neue-Thermomix.html

Bildquelle: Worathat/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

René Huber ist gelernter Koch und arbeitet in einem Betrieb für Gastronomieausstattung. Durch seinen täglichen Kontakt mit verschiedenen Restaurants und Köchen kennt er sich exzellent mit der Branche aus.