Mikrowelle unterbaufähig
Zuletzt aktualisiert: 6. März 2020

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

20Stunden investiert

3Studien recherchiert

60Kommentare gesammelt

Eine unterbaufähige Mikrowelle kann einige Dinge in der Küche vereinfachen. Mikrowellen können dem viel beschäftigten Menschen die Küchenarbeit und das Zubereiten von Gerichten deutlich erleichtern. Durch ihre vielen Zusatzfunktionen ist die Unterbau Mikrowelle ein echtes Multifunktionsgerät in der modernen Küche und ist in vielerlei Hinsicht praktisch und hilfreich zugleich.

Mit unserem großen unterbaufähige Mikrowellen Test 2020 helfen wir dir dabei, die für dich passende Unterbaumikrowelle zu finden. Wir haben verschiedene Modelle miteinander verglichen und ihre besonderen Merkmale hervorgehoben, sowie die Vor- und Nachteile aufgelistet. Somit fällt dir deine Entscheidung am Ende wesentlich leichter.




Das Wichtigste in Kürze

  • Moderne unterbaufähige Mikrowellen werden heutzutage nicht mehr nur zum Aufwärmen benutzt. Zusatzfunktionen wie ein integrierter Grill oder ein eingebauter Backofen ermöglichen neue Möglichkeiten der Zubereitung von Gerichten.
  • Mithilfe einer geeigneten Halterung kann ein Standgerät ganz leicht in eine unterbaufähige Mikrowelle verwandelt werden. Achte nur darauf, dass die Halterung eine passende maximale Belastung für die Mikrowelle hat.
  • Informiere dich vorher, was alles in die Mikrowelle darf und was nicht. Es gibt einige Lebensmittel und einiges an Geschirr, was nicht geeignet ist für die Mikrowelle.

Unterbaufähige Mikrowelle Test: Favoriten der Redaktion

Die unterbaufähige Mikrowelle mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Diese Unterbaumikrowelle von Clartronic ist ein 2in1 Gerät: Die Zusatzfunktion mit dem integrierten Grill macht dieses Modell zu einem praktischen Küchengerät. Der Garraum beträgt 20 Liter und die Mikrowelle hat eine Maximalleistung von 1.000 Watt.

Mit dieser unterbaufähigen Mikrowelle kann man Gerichte auftauen, erwärmen, garen und grillen. Zudem beschreibt der Hersteller das Modell als platzsparend und leicht zu montieren. Durch diese Funktionen ist die Mikrowelle im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.

Die beste unterbaufähige Mikrowelle mit Grillfunktion

Einfache Bedienung – großer Nutzen. Damit bewirbt der Hersteller dieses Modell. Eine 700 Watt Mikrowelle und ein 900 Watt Grill in einem Gerät. Die einfache Bedienung lässt jeden Kochmuffel gerne in der Küche arbeiten und die schnelle Zubereitung vereinfacht dir deinen Alltag.

Durch ihr leichtes Gewicht von 11,28 Kilogramm und ihre kompakte Maße passt diese Mikrowelle in jede unterbaufähige Halterung. Das hochwertige und edle Design von innen und von außen passt in jede Kücheneinrichtung und durch die Grillfunktion hat man gleich doppelten Spaß.

Die beste Halterung für unterbaufähige Mikrowellen

Um deine Mikrowelle optimal anzubringen, ist diese Halterung genau die Richtige. Durch ihre verstellbaren Schienen ist die Länge individuell zu verändern  und das einklappbare Modell spart zudem noch Platz in der Küche. Das robuste und stabile Material aus Eisen und Edelstahl ist in zwei Farben erhältlich und passt in jede Küche.

Die maximale Belastbarkeit von 40 Kilogramm dient deiner Mikrowelle einen sicheren Halt. Falls du ein Standgerät ohne Halterung hast, kannst du die Mikrowelle also einfach mithilfe dieser Halterung anbringen.

Die beste Mikrowelle als Standgerät

Dieses Standmodell ist das Beste in ihren Grundfunktionen. Durch ihre 800 Wattleistung und den fünf Leistungsstufen lassen sich Lebensmittel problemlos auftauen, erwärmen und sogar garen. Der Garraum beinhaltet ein Fassungsvermögen von 20 Litern und das moderne und zeitlose Design ist in drei Farben erhältlich

Wenn du dir also noch nicht zu 100 Prozent sicher mit einer unterbaufähigen Mikrowelle bist, dann schaffe dir zunächst eine Standmikrowelle an. Die meisten, so wie diese, kann man durch eine Halterung ganz leicht anbringen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine unterbaufähige Mikrowelle kaufst

Was ist eine unterbaufähige Mikrowelle?

Unterbaufähige Mikrowelle haben die Eigenschaft, dass man sie ganz leicht mithilfe einer Halterung in die Küchenzeile oder in einen Küchenschrank einbauen kann.

Üblicherweise wird die Halterung mit vier Schrauben befestigt. Die Mikrowelle an sich wird nicht montiert. Wenn du es dir also doch anders überlegst und die Mikrowelle nicht unterbauen willst, kannst du diese ganz einfach auf die Standfüße stellen und als Standgerät verwenden.

Durch eine Halterung können auch Standgeräte ganz leicht in eine unterbaufähige Mikrowelle umfunktioniert werden. Das Gewicht und die Maße müssen allerdings berücksichtigt werden.

Auch optisch unterscheiden sich die Unterbaumikrowellen nicht von den anderen Geräten. Die meisten Hersteller bieten unterbaufähige Modelle in verschiedenen Preiskategorien und Größen an.

Für wen eignet sich eine unterbaufähige Mikrowelle?

Wenn du Platz sparen möchtest und deine Mikrowelle des Öfteren benutzt, dann wäre die Variante einer unterbaufähigen Mikrowelle die richtige für dich.

Eine unterbaufähige Mikrowelle ist platzsparend und praktisch zugleich.

In den meisten Fällen sind die Unterbaumikrowellen etwas kleiner als die Standardgeräte. Sie umfassen 17 bis 20 Liter bei einer Tiefe von ungefähr 30cm. Daher sind die unterbaufähigen Mikrowellen besonders für den Singlehaushalt oder die Bürokantine geeignet. Manche Hersteller bieten auch größere Einbau Mikrowellen an, die dann wiederum für den Mehrfamilienhaushalt infrage kommen.

Mikrowelle unterbaufähig-1

Fast jeder moderne Haushalt besitzt eine Mikrowelle. Das Essen wird schnell und effektiv erwärmt und hilft dem viel beschäftigen Menschen.
(Bildquelle: 123rf.com / Rostislavsedlacek)

Wichtig bei einer unterbaufähigen Mikrowelle ist die Schrankgröße, in den das Gerät eingebaut wird. Um die Mikrowelle sicher zu montieren, muss der Schrank groß und tief genug sein. Nimm also vor dem Kauf an besten die Maße deines Schrankes, um sicherzugehen. Die Schrauben und die Halterung zur Montierung sind in der Ausstattung meistens inbegriffen.

Was kostet eine unterbaufähige Mikrowelle?

Preislich variieren die Modelle der unterbauhfähigen Mikrowellen. Je nach Hersteller, Größe und Funktionen liegt die Preisspanne zwischen 60 und 120 Euro.

Wenn du Wert auf eine platzsparende Variante legst, dann ist die Unterbaumikrowelle das richtige für dich. Doch nicht alle unterbaufähige Mikrowellen können direkt als Standgerät genutzt werden. Wenn du keine Möglichkeiten des einbauen oder unterbauen hast, dann ist die Standvariante für dich am besten. Wenn deine Küchenausstattung es zulässt, kannst du dich auch für eine Einbaumikrowelle entscheiden. Diese liegen preislich am höchsten.

Informiere dich vor dem Kauf, welches Modell für dich geeignet ist und welche Funktionen dir bei einer Mikrowelle wichtig sind.

Den größten Unterschied gibt es zwischen den Unterbau und Einbau Mikrowellen und den Standgeräten.

Typ Preisspanne
Standgerät ca. 60-220 €
Unterbaufähige Mikrowelle ca. 60-130 €
Einbaufähige Mikrowelle ca. 80-490 €

Wo kann ich eine unterbaufähige Mikrowelle kaufen?

Erwerben kannst du diese Art von Mikrowellen bei sämtlichen Discountern, Fachhändlern und ihn diversen Online-Shops. Auch Supermärkte wie Lidl oder Real bieten in manchen ihrer Sonderangebote unterbaufähige Mikrowellen an.

Wenn du vor deinem Kauf auf Nummer sicher gehen und dir die Mikrowelle vorher ansehen willst, um vielleicht die Größe besser abschätzen zu können oder das Design genauer zu bewerten, dann bietet dir der Besuch bei einem Fachhändler oder Discounter diese Vorteile.

Allerdings hast du bei einem Online-Kauf mehr Auswahl. Es gibt zahlreiche Vergleichsseiten, die unterschiedliche Mikrowellen nebeneinander stellen und nach verschiedenen Kategorien bewerten. Auch die unterschiedlichen Preise werden somit übersichtlicher.

Von diesen Online-Shops wird besonders gerne gekauft:

  • amazon.de
  • lidl.de
  • otto.de
  • ebay.de

Was ist der Unterschied zu einer einbaufähigen Mikrowelle und einem Standgerät?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Mikrowellen:

  • Standmikrowelle
  • Unterbaufähige Mikrowelle
  • Einbaufähige Mikrowelle
Mikrowelle unterbaufähig-2

Die einbaufähige Mikrowelle ist bei den meisten modernen Einbauküchen schon inbegriffen. Durch besondere Maße ist dieses Modell das individuellste aber auch kostspielig.
(Bildquelle: 123rf.com / goodluz)

Die Standmikrowelle ist das herkömmliche Standardgerät. Man kann die Mikrowelle überall dort platzieren, wo eine Steckdose in der Nähe ist.

Unterbaufähige Mikrowellen sind praktisch und platzsparend zugleich. Sie stehen nicht auf dem Küchentresen und stehen deiner Arbeit somit nicht im Weg. Wenn du also eine ordentliche aufgeräumte Küche bevorzugst, macht die Unterbaumikrowelle auf jeden Fall Sinn. Durch eine Halterung kann man diese ganz simpel unter einem Küchenschrank anbringen, ohne, dass die Mikrowelle selbst fest montiert wird. Somit ist sie mobil und du kannst sie auch als Standgerät verwenden.

Die Halterung für eine unterbaufähige Mikrowelle ist bei den meisten Modellen inbegriffen. Sie können aber auch für kleines Geld dazu gekauft werden.

Wenn du mehr Geld zur Verfügung hast und deine Küche dafür geeignet ist, dann wäre eine einbaufähige Mikrowelle auch eine Option. Eine Einbaumikrowelle wird direkt in einen Küchenschrank eingebaut, ähnlich wie ein Backofen oder eine Spülmaschine. Das hat eine nahtlose Optik zum Vorteil und man spart zudem noch Platz.

Die Grundfunktionen sind im Grunde alle gleich. Die Unterschiede liegen in den Zusatzfunktionen und in der Platzierung bzw. Halterungen der Mikrowellen. Es liegt an dir, welches Modell du bevorzugst und welche Mikrowelle am besten für dich geeignet ist.

Unterbaufähige Mikrowellen mit Grill-, Backofen- und Garfunktion

Die modernen Mikrowellen haben heutzutage viele nützliche Zusatzfunktionen. Neben der Grundfunktion des Aufwärmens von Gerichten wird durch einige andere Bedienungen die Mikrowelle zu einem hilfreichen Küchengerät im Alltag.

Die gängigsten Funktionen, die unterbaufähige Mikrowellen haben, sind:

  • Backofenfunktion
  • Garfunktion
  • Grillfunktion
Mikrowelle unterbaufähig-3

Dank der Garfunktion kann in einer Mikrowelle Gemüse besonders schonend zubereitet werden.
(Bildquelle: Unsplash.com / Inigo De La Maza)

Um dir deutlich zu machen, was die einzelnen Faktoren bedeuten, haben wir dir eine Tabelle zusammengestellt. Am Ende weißt du, welche der Funktionen für dich sinnvoll sind.

Typ Funktionen
Mit Backofen Backwaren, Kuchen oder andere Gebäcke können problemlos mit der Backofenfunktion zubereitet werden. Diese zeitsparende Funktion ist mit Heißluft und Ober- und Unterhitze ausgestattet.
Mit Garer Durch das Garen von Gerichten werden die nötigen Nährstoffe und Mineralien beibehalten. Gemüse zum Beispiel kann besonders schonend gegart werden.
Mit Grill Diese Funktion eignet sich hervorragend, um Speisen aufzutauen, aufzuwärmen und zu grillen. Dadurch können Gerichte besonders schnell zubereitet werden. Die Oberhitze dient besonders gut zum Überbacken von manchen Gerichten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du unterbaufähige Mikrowellen vergleichen und bewerten

Neben der Grundfunktion des Aufwärmens von Mahlzeiten haben modere Mikrowellen heutzutage viele nützliche Zusatzfunktionen. Welche das sind, wird dir im Folgenden erläutert. Dadurch wird dir deine Entscheidung am Ende sicher leichter fallen.

Wattleistung

Beim Kauf einer Mikrowelle wird sich oft gefragt, wie viel Watt für einen sinnvoll erscheinen und wie viel Watt wirklich notwendig sind. Die handelsüblichen Modelle in niedriger bis mittlerer Preisklasse haben eine Maximalleistung von 700 bis 1.000 Watt. Für den normalen Haushalt ist dies vollkommen ausreichend.

Wenn du mit deiner Mikrowelle lediglich dein Essen aufwärmen willst, dann reicht ein Modell mit bis zu 800 Watt völlig aus. Funktionen wie Auftauen oder Garen müssen auch nicht unbedingt zu 1.000 Watt ausgestattet sein.

Zusatzfunktionen benötigen eine höhere Wattleistung.

Zusatzfunktionen wie das Backen oder Grillen von Speisen benötigen allerdings eine höhere Wattleistung. Diese sind in der Anschaffung wesentlich teurer, sollten normalerweise jedoch über eine Leistungsabstufung verfügen, um zu hohe Stromkosten zu vermeiden.

Türanschlag

Wichtig vor dem Kauf zu wissen ist, auf welcher Seite sich dir Tür der Mikrowelle öffnet. Unterbau Mikrowellen lassen sich üblicherweise in zwei Richtungen öffnen:

  • Linksanschlag
  • Rechtsanschlag

Bevor du eine unterbaufähige Mikrowelle anbringt überlege dir also, ob die Tür rechts oder links aufgehen soll. Somit kommt es zu keinen bösen Überraschungen und die Arbeit mit der Mikrowelle wird einfacherer.

Mikrowellen andere Art haben einen Türanschlag oben oder unten. Besonders häufig haben Mikrowellen mit einem integrierten Backofen einen Türanschlag, der sich von oben öffnen lässt.

Backofen

Viele unterbaufähige Mikrowellen verfügen über eine Backofenfunktion. Also eine Mikrowelle mit einem integrierten Backofen. Meistens sind diese Modelle in der Ausführung etwas größer aber dadurch kann man sich einen Backofen sparen.

Mit dieser Zusatzfunktion kann man nicht nur sein Essen aufwärmen, sondern auch Kuchen oder anderes Gebäck zubereiten und problemlos backen. Ähnlich wie bei einem normalen Backofen verfügen auch Mikrowellen mit einer Backofenfunktion über Heißluft und Ober- und Unterhitze.

Grill

Auch ein integrierter Grill kann von Nutzen sein. Diese Zusatzfunktion ist besonders praktisch, wenn du deine Gerichte überbacken willst oder einige Lebensmittel aufbacken musst.

Mikrowellen mit einer Grillfunktion arbeiten mit Quarz- oder Infrarotgrill, wobei letzteres die Hitze noch besser verteilt.

Durch die Grillfunktion können Gerichte wie Grillhähnchen zubereitet werden und dem Gericht wird eine schmackhafte Kruste und eine gleichmäßige Bräune verliehen. Frische Brötchen oder eine Tiefkühlpizza werden noch knuspriger mit der Grill-Funktion.

Design

Unterbau Mikrowellen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Durch unzählige Farben und vielen Designs ist für jeden individuellen Geschmack was dabei und passt zu jeder Kücheneinrichtung.

Die gängigen Materialien von unterbaufähigen Mikrowellen sind Edelstahl oder robuster Kunststoff. Zudem werden Modelle mit oder ohne Griff in verschiedensten Ausführungen angeboten.

Optisch gibt es die Unterbaumikrowellen auch in allen Möglichkeiten. Ob klassisches oder modernes Design oder ein Retro-Look – Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema unterbaufähige Mikrowelle

Sind die Strahlungen einer Mikrowelle gefährlich?

Viele stellen sich berechtigterweise die Frage, ob Mikrowellenstrahlungen gefährlich sind. Für die Speisen ist die Mikrowelle trotz von elektromagnetischen Strahlen nicht schädlich. Sie erzeugen lediglich Wärme.

Das Gehäuse und die Folien an der Mikrowellentür sorgen dafür, das der Großteil der Strahlungen innerhalb des Gerätes bleiben. Allerdings gelingen Reste nach außen und sind damit Gefährlich.

Wenn die Tür deiner Mikrowelle beschädigt ist, kann noch mehr Strahlung nach außen dringen. In dem Falle solltest du deine Mikrowelle vorerst nicht mehr benutzen. Kontaktiere den Hersteller oder wirf einen Blick in die Bedienungsanleitung und lies nach, was du im Fall der Fälle unternehmen kannst.

Was darf auf keinen Fall in eine Mikrowelle?

Grundsätzlich darfst du fast alles an Lebensmittel in die Mikrowelle legen. Worauf du aufpassen musst ist, auf welchem Material du das Essen aufwärmen willst. Die folgenden Oberflächen darfst du in den meisten Fällen bedenkenlos in die Mikrowelle stellen:

  • Porzellangeschirr
  • Glas

Üblicherweise sind Porzellan und Glas für die Mikrowelle geeignet. Allerdings solltest du vorher trotzdem immer auf die Empfehlungen des Herstellers achten.

Doch viel wichtiger ist die Frage, welche Lebensmittel besser nicht in der Mikrowelle erwärmt werden sollten.

  • Fett und Öl: Frittierfett oder Öl solltest du niemals erhitzen. Dadurch besteht akute Brandgefahr und Fettbrände sind nicht so leicht zu löschen.
  • Eier: Durch das Erhitzen entsteht im inneren Druck und das Kai kann explodieren. Das führt zu einer großen Sauerei, also bleib lieber beim klassischen Eierkocher oder bereite sie im Kochtopf zu.
  • Fleisch: Durch das reine Erhitzen wird das Fleisch einfach nicht gar. Dadurch entstehen nur Bakterien & Co. Brate Fleisch lieber in einer herkömmlichen Pfanne.
  • Brötchen und Pizza: Brötchen werden in einer Mikrowelle von außen hart und von innen nur trocken. Eine Pizza verliert ihren Geschmack und wird eher schlabberig.

Damit du dir das ganze nochmal besser vor Augen führen kannst, haben wir dir ein informatives Video herausgesucht. Hier erfährst du noch einmal, welche Lebensmittel du besser niemals in die Mikrowelle legen solltest.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.neff-home.com/de/produkte/mikrowellen/mikrowelle-worauf-achten

[2] https://praxistipps.focus.de/mikrowelle-unterbauen-das-muessen-sie-beachten_55546

[3] https://praxistipps.focus.de/was-darf-in-die-mikrowelle-und-was-nicht-ein-ueberblick_96546

Bildquelle: Goodluz/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Maren hat sich nach ihrer Elektronikausbildung im Bereich der Küchengeräte spezialisiert. Hauptsächlich kennt sie sich mit Herd, Mikrowellen, Backöfen, Geschirrspüler und Dampfgarer aus. Aufgrund ihrer fünf Kinder konnte Maren schon viele Dinge ausprobieren und testen.