Willkommen bei unserem großen Mate Tee Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Mate Teesorten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Mate Teesorten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Mate Tees kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Man unterscheidet zwischen geröstetem und nicht-geröstetem Mate Tee. Je nach Vorliebe kannst du dich für eine Teesorte entscheiden.
  • Für die Zubereitung und den Genuss eines klassischen Mate Tees benötigst du eine Teekanne, eine Teetasse, ein Teesieb und einen Bambusstrohhalm.
  • Vor dem Kauf solltest du vor allem auf die Qualität, Inhaltsstoffe und die Herkunft des Tees achten. Auch der Vitamingehalt und die Verpackungsart können entscheidend sein.

Mate Tee Test: Das Ranking

Platz 1: Rosamonte Mate Tee

Platz 2: Starterset Delicatino Natural Green: Mate Tee Delicatino Premium

Platz 3: Kraus Mate Organica 500g – Fair Trade Mate Tee aus Argentinien

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Grüntee kaufst

Der Mate Tees ist nicht nur eine tolles Erfrischungsgetränk, sondern versorgt deinen Körper mit vielen wichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Die Teesorte wirkt zudem auch entschlackend, entgiftend und hat durch das Koffein eine erheiternde Wirkung.

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen geröstetem und nicht-geröstetem Mate Tee, was aber noch ausführlich in dem Kapitel Kaufentscheidung dargestellt wird. Dieser Beitrag bringt dir alle wissenswerten Informationen, Unterschiede, sowie die Vorteile und Nachteile des Mate Tees näher.

Dieses Bild zeigt ein Teeset, so wie der Tee auf traditionelle Art getrunken wird. (Foto: Nikolay Osmachko / pexels.com)

Außerdem beantworten wir dir noch einige Fragen, die für die Kaufentscheidung wichtig sein könnten. Dadurch hoffen wir, dich bei der Wahl des richtigen Mate Tees für dich unterstützen zu können.

Wie viel kostet Mate Tee?

Die Preise des Mate Tees unterscheiden sich je nach Art, Herkunft, Menge und Qualität. Grundsätzlich kannst du entweder einen gerösteten oder einen nicht-gerösteten Mate Tee kaufen.

Im Internet konnten wir recherchieren, dass die Schwankungsbreite der meisten Mate Teesorten zwischen fünf bis 25 Euro liegen. Die genauen Unterscheidungsmerkmale sowie deren Vor- und Nachteile des gerösteten und nicht-gerösteten Mate Tees findest du im Kapitel „Kaufentscheidung“.

Wo kann ich Mate Tee kaufen?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um Mate Tee zu kaufen. Die größte Auswahl an den verschiedensten Mate Teesorten findest du im Internet. Anbieter wie amazon.de oder mate-tee.de bieten dir viele verschiedenen Sorten des Tees an.

Falls du den Mate Tee lieber auf traditionellem Kaufweg besorgen möchtest, so empfehlen wir dir, in Apotheken, Reformhäuser oder größere Supermärkte zu gehen. Dort solltest du die ein oder andere Mate Teesorte zu kaufen bekommen.

Oft wird Mate Tee auch unter anderen Bezeichnungen wie „Yerba“ (Kraut) oder „Mate Coca“ verkauft.

Wie gesund ist Mate Tee?

Die Inhaltsstoffe des Mate Tee verraten die gesundheitlichen Vorteile für den Körper. Das enthaltende Koffein wirkt anregend für das zentrale Nervensystem. Der Tee enthält aber nur geringe Mengen an Koffein, wodurch die Wirkung bei weitem nicht so stark wie die beim Kaffee ist.

Durch die natürliche Beschaffenheit und die besondere Zusammensetzung der enthaltenden Stoffe gelangt das Koffein auf einem langsamen, optimal dosierten Weg in den menschlichen Organismus.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es beim Mate Tee?

Mate Tee ist ein Aufgussgetränk aus den Blättern des Mate-Strauchs, das viele Aromastoffe enthält. Je nachdem, aus welchem Land der Tee kommt, wie er zubereitet wurde und welche Qualität er hat, kann er eine milden, kräftigen, aromatischen oder manchmal auch eine leicht bittere geschmackliche Note annehmen.

Welches Zubehör benötige ich für meinen Mate Tee?

Um das südamerikanische Getränk in vollen Zügen genießen zu können, empfiehlt sich die Verwendung eines Teezubehörs. Traditionell wird der Mate Tee in einer Kalebasse zubereitet. Ein zu empfehlendes Set, das alle wichtigen Produkte zum Genießen des Mate Tees enthält, besteht aus folgendem:

  • Kalebasse oder übliche Teekanne
  • Teetasse
  • Mate Tee
  • Teesieb
  • Bombilla (Bambusstrohhalm)

Auf diesem Bild sieht man ein Teeset, das eine Teekanne, eine Teetasse und eine Teesorte zeigt. (Foto: BeCoolMonkey / pixabay.com)

Eine Kalebasse ist ein Gefäß, worin Flüssigkeiten – traditionell der Mate Tee – enthalten sind und das aus einer ausgehöhlten und getrockneten Hülle eines Flaschenkürbisses hergestellt wird.

Wie dosiere ich den Mate Tee am Besten?

Für die Zubereitung des Mate Tees empfiehlt sich, ca. einen gehäuften Teelöffel der getrockneten, geschnittenen Mate Teeblätter in einer Kalebasse oder einer Teekanne zu übergießen und nach fünf bis zehn Minuten abgeseiht.

Ähnlich wie beim schwarzen Tee verändern sich auch beim Mate Tee die geschmacklichen Nuancen. Je frischer der Tee ist, desto stärker und angenehmer ist dieser auch im Geschmack.

Ist Mate Tee für schwangere Frauen oder Kinder geeignet?

Aufgrund des enthaltenden Koffeingehalts wird empfohlen, dass schwangere Frauen auf den Genuss von Mate Tee verzichten, um das Kind im Mutterleib nicht zu gefährden. Das enthaltende Koffein kann nämlich für das Kind negative Auswirkungen haben und zu Herzrasen oder ähnlichem führen.

Aus dem selben Grund sollten auch Kinder unter 14 Jahren auf Mate Tee beziehungsweise koffeinhaltige Getränke verzichten. Für die meisten erwachsene Personen stellt das Koffein aber, sollte es nicht übermäßig oft konsumiert werden, kein gesundheitliches Risiko dar.

Wie kann ich Mate Tee selbst machen?

Mate Tee hat eine ähnliche Zubereitung, wie die anderen Teesorten. Er ist meistens lose zu kaufen, weshalb man ein Teesieb benötigt. Der Tee wird dann einfach mit Wasser übergossen und braucht nur wenige Minuten bis zur Geschmacksentfaltung.

Doch Mate Tee ist sehr vielseitig in seiner Verwendung und kann nicht nur als üblicher Tee, sondern auch als Mate Limonade oder Mate Eistee verwendet werden.

Folgende Zutaten werden dafür benötigt:

  • 4 Esslöffel Mate Tee
  • 1 Liter Leitungswasser
  • 1 bis 1,5 Liter Mineralwasser
  • 70 Gramm Vollrohrzucker
  • 2 Zitronen (Saft)

Wie lange braucht Mate Tee zum Ziehen?

Je nachdem wie ausgeprägt und stark der Geschmack des Tees sein soll, kann man ihn zwischen fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Ideal ist jedoch, individuell nach der jeweiligen Mate Teesorte zu entscheiden und dem Ratschlag auf der Verpackung nachgehen.

Wie lange ist Mate Tee haltbar?

Bei der Haltbarkeit ist zu unterscheiden, ob der Tee bereits geöffnet ist oder nicht. Sollte dies der Fall sein, so ist der Mate Tee circa drei bis vier Monate haltbar. Ist der Tee jedoch ungeöffnet und vakuumverpackt, so ist er meist maximal drei Jahre nach der Ernte haltbar.

Entscheidung: Welche Arten von Mate Tee gibt es und welche ist die richtige Sorte für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten des Mate Tees unterscheiden:

  • Gerösteter Mate Tee
  • Ungerösteter Mate Tee

Wegen der verschiedenen Inhaltsstoffe ergeben sich auch verschiedene Vorteile und Nachteile, die im folgenden Abschnitt erläutert werden, um dir so deine Kaufentscheidung zu erleichtern.

Was zeichnet den gerösteten Mate Tee aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der geröstete Mate Tee wird nach der Ernte getrocknet, geröstet und zerkleinert. Weiters kann der Tee nach dem Ernten auch pulverisiert werden, wodurch dann das Mate Teepulver entsteht.

Geschmacklich erinnert der geröstete Mate Tee an einen Schwarzen Tee. Für den Röstvorgang werden die Zweige für ein paar Sekunden durch ein Holzfeuer erhitzt und anschließend getrocknet und gelagert.

Der geröstete Mate Tee hat einige positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden im Körper. Ein Vorteil des Tees ist, dass Mate auf den Organismus eine anregende Wirkung hat. Das bedeutet, dass der Genuss eines Mate Tees oder Mate Getränks den Stoffwechsel, das Nervensystem und die Muskeln insgesamt besser und schneller funktionieren lässt,

Das enthaltende Koffein hat eine positive Wirkung auf den Kreislauf, der dadurch nämlich gestärkt und aktiviert wird. Weiters belebt das Koffein den Körper – im Gegensatz zu anderen koffeinhaltigen Getränken – auf langsame und gesunde Art und Weise.

Dem Mate Tee fördert außerdem auch die Produktion einiger Flüssigkeiten im Körper. So wirkt er zum Beispiel schweiß- und harntreibend, was eine entschlackende und entgiftende Wirkung auf den Körper hat. Ebenfalls wird beim Genuss des Mate Tees der Magensaft angeregt, der die Verdauung beschleunigt und sich positiv darauf auswirkt.

Der Mate Tee ist weiters reich an Vitamin A, B1, B2 und C. Diese Vitamine sind wichtig für den Körper und haben eine sehr positive Wirkung auf ihn.

Ein Nachteil eines häufigeren Genusses des gerösteten Mate Tees kann sein, dass sich gesundheitliche Probleme in der Blase, der Speiseröhre und den Lungen sichtbar macht.

Das hat damit zu tun, dass bei dem Röstvorgang über dem Holzfeuer eine hohe Konzentration an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen entsteht, die für die Gesundheit etwas problematisch sein können.

Dieses Problem entsteht, wenn du den gerösteten Mate Tee sehr oft trinken solltest. Bei modernen Herstellungsverfahren wird die Röstung nicht mehr über einem Holzfeuer gemacht, wodurch der Mate Tee wieder viel gesünder für den Körper ist.

Vorteile
  • Anregende Wirkung auf den Organismus
  • Aktiviert und stärkt den Kreislauf
  • Wirkt entschlackend und entgiftend
  • Enthält Vitmine A, B1, B2 und C
Nachteile
  • Übermäßiger Genuss kann gesundheitliche Folgen haben

Weiters kann ein übermäßiger Konsum aufgrund des enthaltenden Koffeins zu Herzrasen, Schlaflosigkeit und ein aufkommen von Angstgefühlen bewirken. Hier empfiehlt sich, auf den eigenen Körper zu hören und herauszufinden, wie viel Koffein einem selbst gut tut.

Was zeichnet den ungerösteten Mate Tee aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Beim ungerösteten Mate Tee werden, ähnlich wie beim gerösteten Tee, die Blätter des Mate-Strauchs geerntet, getrocknet und zerkleinert. Durch das Verzichten auf den Röstvorgang ähnelt der ungeröstete Mate Tee eher einem Grünen Tee, als einem Schwarzen Tee.

Der ungeröstete Mate Tee hat die selben gesundheitlichen Vorteile für den Körper, wie der geröstete Tee. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich aufgrund des Verzichts auf das Röstverfahren keine gesundheitlichen Risiken für den Körper darstellen.

Vorteile
  • Anregende Wirkung auf den Organismus
  • aktiviert und stärkt den Kreislauf
  • Wirkt entschlackend und entgiftend
  • enthält Vitmine A, B1, B2 und C
Nachteile
  • Mögliche gesundheitliche Nebenwirkungen aufgrund des Koffeins

Wie auch beim gerösteten Mate Tee enthält der ungeröstete Mate Tee Koffein, das bei einem übermäßigen Konsum zu Herzrasen, Schlaflosigkeit und ein aufkommen von Angstgefühlen bewirken. Hier empfiehlt sich, auf den eigenen Körper zu hören und herauszufinden, wie viel Koffein einem selbst gut tut.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mate Teesorten vergleichen und bewerten

Der folgende Abschnitt klärt dich über die wichtigsten Faktoren der Mate Teesorten auf, wodurch du sie besser miteinander vergleichen und bewerten kannst.

Folgende Kriterien sollen dir helfen, die perfekten Mate Teemischung für dich zu finden:

  • Qualität
  • Inhaltsstoffe
  • Herkunft
  • Vitamingehalt
  • Verpackungsart

Qualität

Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich auch in ihrer Qualität. So gibt es den durch ein spezielles Verfahren gerösteten Mate Tee, sowie auch den ungerösteten Mate Tee. Beide Teesorten sind, ähnlich wie bei anderen Produkten, auch in biologischer Form und als Fair Trade Ware zu kaufen, da hier  die Qualität des Tees höher ist.

Ein Test von Stiftung Warentest hat ergeben, dass die Bioprodukte der Teesorten besser abgeschnitten haben als die anderen untersuchten Sorten und empfiehlt daher, auf einen Bio-Tee zurückzugreifen.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe unterscheiden sich je nach Mate Teesorte. Der präsenteste Wirkstoff ist das Koffein, das aber im Mate Tee, anders als beim Kaffee, auf eine langsame und verträglichere Art im Körper aufgenommen wird. Weiters sind auch Chlorophyll und Gerbstoffe enthalten, die dem Tee seine Farbe gibt.

Ebenfalls enthalten sind verschiedene ätherische Öle, sowie Vanillin, wodurch der Tee seinen außergewöhnlichen Geschmack erhält. Weiters ist der Mate Tee reich an verschiedensten Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die sich positiv auf den Körper auswirken.

Herkunft

Der Mate Strauch wächst am besten bei gleichbleibenden Temperaturen, die sich im Idealfall zwischen 20 bis 23 °C befinden. Die hohe Luftfeuchtigkeit der Urwälder von Südamerika kommt dem Mate Strauch ebenfalls zugute und hilft ihm, möglichst gut zu gedeihen. Außerdem sollte der Mate Tee Höhenlagen von 400 bis circa 800 Metern wachsen.

Die Hauptanbaugebiete des Mate Tees befinden sich in Brasilien, Argentinien und Paraguay. Wobei sich die rund 600.000 Tonnen an produzierten Mate Tees in Brasilien sehr weit von den anderen Ländern abhebt und somit an der Spitze liegt.

Vitamingehalt

Der Mate Tee ist reich an den Vitaminen A, B1, B2 und C. Diese Vitamine sind wichtig für den Körper und haben eine sehr positive Wirkung auf ihn. Das Vitamin A ist wichtig für das Nervensystem, die Bildung der Blutkörperchen und regt den Stoffwechsel und die Schleimhäute an.

Die B-Vitamine haben ebenfalls eine anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Das Vitamin C hat eine antioxidierende Wirkung, stärkt das Immunsystem und unterstützt die Haut und die Gelenke.

Verpackungsart

Wie schon im oberen Abschnitt erwähnt, kann der Mate Tee – in gerösteter oder ungerösteter Form – grob zerkleinert, fein zermahlen oder in Pulverform gekauft werden. Die Kaufentscheidung hängt hier vom reinen, persönlichen Geschmack ab und welche Herstellungs- und Zubereitungsart man für angenehmer empfindet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mate Tee

Geschichtlicher Hintergrund

Der Mate Strauch geht lange auf die Ureinwohner von Lateinamerika zurück. Mate hat den Ursprung im Quechua-Wort „mati“, womit die Kalebasse – das ausgehöhlte Trinkgefäß, in dem auf traditionelle Art der Mate Tee hergestellt wird – gemeint ist.

Bereits im späten 16. Jahrhundert war in Buenos Aires das aufheiternde Getränk der Indios, dem Mate Tee, im Gesprächsumlauf. Im 17. Jahrhundert wurde dann in Paraguay systematisch die Mate-Sträucher angebaut, was sich immer mehr ausbreitete und auf andere Länder überging.

Der Mate Strauch

Der Mate Strauch ist eine Pflanze, die grün bleibt und kann im Wildwuchs eine Höhe von 12 bis 14 Metern erreichen, weshalb dann oft vom Mate-Baum die Rede ist. Für die einfachere Ernte werden die Mate Sträucher aber meist nur zwischen fünf bis sechs Meter groß.

Weiters sind die Blätter des Mate Strauchs mit einer Länge von bis zu 20 Zentimeterund einer maximalen Breite von acht Zentimeter, im Vergleich zu den anderen Teesorten, äußerst große Blätter, die daher fast immer in der Produktion zerkleinert werden.

Wie bereits erwähnt gedeiht der Mate Strauch am Besten und Gesündesten bei stetigen Temperaturen im Bereich zwischen 20 bis 23 °C, einer erhöhten Luftfeuchtigkeit sowie auf 400 bis 800 Höhenmetern.

Etwas kompliziert ist der Mate Strauch in seiner landwirtschaftlichen Nutzung. Die roten Früchte auf den Mate Sträuchern müssen etwas aufgebrochen werden, um die Keimung etwas einfacher und schneller zu machen. Danach werden die Sträucher in Wasser eingeweicht und brauchen dann weitere drei bis vier Monate, bis sie aufblühen können.

Ein weiterer Punkt, der beim Anbau einen wichtigen und zu beachtenden Faktor einnimmt, ist das Licht. Der Mate Strauch ist nämlich in den ersten zwei Jahren sehr lichtempfindlich und braucht viel Schatten, der der Urwald natürlich bietet. Wird der Mate Tee aber auf Plantagen angebaut, so muss man auf künstliche Art und Weise, zumindest in den ersten beiden Jahren, für einen Schatten sorgen.

Oft werden die Mate Sträucher auch nach diesen ersten zwei Jahren über dem Boden abgeschnitten. Dies hat den Grund, da die neuen Triebe eine viel dickere, stärkere und robustere Struktur haben.

Üblicherweise wachsen nach ca. vier Jahren die ersten Mate Teeblätter, die für die Teerproduktion verwendet werden können. Ebenfalls unterscheiden sich die Ernterhythmen des Mate Tees.

So können in manche Anbaugebieten die Sträucher jährlich geerntet werden. Andere Länder können im Gegensatz dazu manchmal auch nur alle zwei Jahre ernten.

Der Mate Tee ist eigentlich ein zugelassenes Arzneimittel, das aber auch herkömmlich als Tee oder in Form eines anderen Getränks im Handel zu kaufen ist.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mate-Tee


[2] http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/gruentee-extrakt-eu-behoerde-warnt-vor-hochdosierten-nahrungsergaenzungsmitteln-a-1203600.html


[3] https://www.huffingtonpost.de/2014/07/09/hipster-essen-trinken_n_5569859.html

Bildquelle: unsplash.com / Jorge Zapata

Bewerte diesen Artikel


20 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,10 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.