Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

11Analysierte Produkte

28Stunden investiert

16Studien recherchiert

94Kommentare gesammelt

Lapsang Souchong ist ein aus China stammender Rauchtee. Der originale Tee stammt aus den Wuyi Bergen, im Norden der Provinz Fujian. Diese Region ist sehr klein, weshalb der Tee sehr selten ist. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es Lapsang Souchong Tees auch aus anderen Regionen. Es besteht allerdings ein starker geschmacklicher Unterschied zu dem Original aus Fujian.

Damit du den für dich besten Lapsang Souchong findest, haben wir für dich unsere Favoriten in diesem Artikel zusammengefasst. Was es sonst noch zu Lapsang Souchong zu wissen gibt, findest du ebenfalls im Folgenden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der chinesische Teespezialität Lapsang Souchong ist aufgrund seiner besonderen Rauchnote bekannt. Diese erhält er durch Trocknung im Rauch eines Fichten- oder Kiefernfeuers.
  • Lapsang Souchong ist schwarzer Tee und enthält somit auch Koffein. Des weiteren werden ihm viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesagt. Bist du schwanger, solltest du allerdings nicht mehr als zwei bis drei Tassen pro Tag verzehren.
  • Beim Kauf eines Lapsang Souchongs solltest du besonders auf die Herkunft achten. Ursprünglich kommt der Tee aus den Wuyi Bergen Chinas, welche im Norden der Provinz Fujian liegen. Zu Lapsang Souchongs aus anderen Regionen gibt es geschmackliche Unterschiede.

Lapsang Souchong Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste Lapsang Souchong als Beuteltee

Dieser Lapsang Souchong von dieser Marke ist bereits in einzelne Teebeutel abgefüllt. Das sorgt dafür, dass das Aroma erhalten bleibt. Ein Paket enthält 50 Beutel und wiegt etwa 125 g. Der Tee weist einen rauchigen Kiefernholz Geschmack auf.

Das Aroma entsteht dadurch, dass der Tee über Kiefernholz geräuchert wird. Den Teebeutel musst du nur mit Wasser übergießen und ziehen lassen, damit sich der einzigartige Geschmack entfalten kann. Das Produkt ist außerdem alkoholfrei.

Meinung der Redaktion: Zu einem fairen Preis erhältst du Lapsang Souchong, der dich gedanklich beim Trinken in den Welt entführen wird.

Der beste nachhaltige Lapsang Souchong

Dieser lose Lapsang Souchong Tee ist in 100 oder 500 g erhältlich. Bei 100 g erhältst du etwa 70 bis 210 Tassen Tee. Das kommt darauf an, wie viel du vom Tee verwendest. Geliefert wird er in einer nachhaltigen Dose, die verhindert, dass Luft in den Tee eintritt und dadurch das Aroma verliert. So kannst du den Tee auch ideal aufbewahren.

Angebaut wird der Tee auf dem Mountain Wuji auf einer Höhe von 1500 m und über Kiefernholz geräuchert. Dadurch entsteht nach der Ziehzeit von 2 Minuten der holzig-herbe Geschmack. Die losen Blätter des Lapsang Souchong liegen in getrockneter Form vor und weist demnach laut Hersteller zu 95 % mehr Nährstoffe und Vitamine auf als herkömmliche Tees. Der Tee stammt aus kontrolliert biologischem Anbau kommt ohne Gentechnik, und andere Zusatzstoffe aus, weshalb du ihn mit gutem Gewissen trinken kannst.

Meinung der Redaktion: Schwangere oder Kinder auf den Tee verzichten, da er Koffein enthält.

Der beste Lapsang Souchong aus Frankreich

Bei deiner Bestellung erhältst du 200 g Lapsang Souchong, der in einem wiederverschließbaren Beutel geliefert wird. Das Produkt wird in Lyon produziert und unterliegt auch dort ständigen Kontrollen.

Der Tee zeichnet sich durch einen rauchigen Geschmack aus, da über Kohlefeuer geröstet wird. In der Packung sind lose Blätter enthalten, die aufgegossen werden müssen.

Meinung der Redaktion: Da es sich um einen Tee aus biologischem Anbau handelt, kannst du dir sicher sein, dass du Lapsang Souchong in der besten Qualität bekommst.

Der beste Lapsang Souchong aus traditionellem Anbau

Der Lapsang Souchong stammt aus traditionellem Anbau in Wuyishan. Dabei legt der Hersteller viel Wert auf einen schonenden Prozess von der Ernte bis zur Verpackung. Deshalb wird der Tee ständig auf Inhaltsstoffe und Pestizide überprüft. Erhältlich ist der Lapsang Souchong in wiederverschließbaren Beuteln mit Füllmengen von 50 g, 80 g oder 100 g.

Die losen Blätter haben ein leichtes rauchiges Aroma, da sie nach der Ernte oxidieren und anschließend über Kohlenfeuer geröstet werden. Danach werden sie per Hand gerollt. Du wirst beim Trinken mit Sicherheit auch die enthaltenen fruchtigen Noten rausschmecken können. Der Tee ist koffeinhaltig.

Meinung der Redaktion: Der Hersteller bietet Tees in Premium-Qualität an, die direkt aus den Teegärten Chinas stammen. Wenn du den Tee an einem trockenen und dunklen Ort lagerst, kannst du ihn frisch genießen.

Der beste Lapsang Souchong im Preis-Leistungs-Verhältnis

Du bekommst nicht genug von Lapsang Souchong Tee? Dann ist diese Packung ideal für dich. Du erhältst 1 kg lose Blätter zu einem sehr günstigen Preis. Dabei wurden die reifen Blätter verwendet, die zuerst fermentiert und im Anschluss in einer Eisenpfanne (vor-)geröstet werden. Danach folgt der Prozess, bei der diese über harzreichen Kiefernhölzern geräuchert werden.

Farblich sind diese Blätter grau bis schwarz und schmecken rauchig-würzig, die sich durch ein starkes Raucharoma auszeichnen. Für die beste Geschmacksentwicklung empfiehlt der Hersteller etwa 4 bis 5 Teelöffel mit 100 °C Wasser mindestens 2 und höchstens 4 Minuten ziehen zu lassen.

Meinung der Redaktion: Du erhältst hier einen qualitativ hochwertigen Lapsang Souchong, der mit Sicherheit deine Erwartungen an den Tee übertreffen wird.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Lapsang Souchong kaufst

Wie wird Lapsang Souchong hergestellt?

Ausgansstoff für den Lapsang Souchong ist schwarzer Tee. Da es während der Erntezeit noch sehr feucht und kühl ist, wird der Tee im Rauch eines Feuers getrocknet. Für ein besonders gutes Aroma eignen sich Hölzer mit besonders viel Harz. Häufig werden Fichten- und Kiefernhölzer verwendet.

Nach dem Räuchern wird der schwarze Tee in einer Pfanne geröstet, gerollt und oxidiert. Darauf folgt ein weiterer Räuchergang in Bambuskörben. Durch diesee Verfahren erhält der Tee sein besonderes Raucharoma.

Der chinesische Teespezialität Lapsang Souchong ist aufgrund seiner besonderen Rauchnote bekannt

Schwarzer Tee ist in Ostasien als roter Tee bekannt. Die Blätter werden anders wie beim grünen Tee fermentiert.
(unsplash / Oleg Guijinsky)

Wie sollte Lapsang Souchong getrunken werden?

Lapsang Souchong wird anders als Schwarztee bei zu langer Ziehzeit nicht bitter. Aus diesem Grund eignet sich für die Zubereitung des Tees auch ein Samowar.

Für die Zubereitung von Lapsang Souchong gelten die gleichen Regeln wie für Schwarztee.

Auf einen Liter Wasser werden etwa 12 Gramm Teeblätter empfohlen. Um ein ideales Aroma zu erhalten, solltest du den Tee circa zwei bis drei Minuten ziehen lassen.

Lapsang Souchong wird pur oder als Teemischung verzehrt. Bei Teemischungen sind die Blätter des Rauchtees anderen Tees untergemischt. Häufig wird für den Verzehr ein Schuss Milch empfohlen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Lapsang Souchong vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir einige Aspekte zeigen, die dir helfen sollen, dich zwischen den verschiedenen Lapsang Souchongs zu entscheiden. Anhand dieser kannst du die Tees bewerten und vergleichen. Im Folgenden erhältst du eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Kriterien, die wir wie folgt unterteilt haben:

Herkunft

Wie oben bereits erwähnt kommt Lapsang Souchong aus China. Das Original stammt aus dem Zheng-Shan-Teil der Wuyi Berge, welche im Norden der Provinz Fujian liegen. Das Anbaugebiet ist sehr klein, weshalb der Tee selten ist.

Geschmacklich bestehen bei der Herkunft große Unterschiede. Möchtest du den originalen Lapsang Souchong, solltest du bei deinem Kauf auf das Anbaugebiet achten.

Wusstest du, dass Indien 2016 der Top-Tee-Lieferant für Deutschland war?

Indien lieferte dem deutschen Markt 2016 etwa 14.649 Tonnen Tee. Besonders beliebt sind Tees aus dem indischen Hochland, dazu zählt beispielsweise der bekannte Darjeeling.

Zusätze

Dein Tee sollte ohne zugesetzte Farbstoffe und Konservierungsstoffe sein. Dies ist für einen qualitativ hochwertigen Tee nicht notwendig. Auch auf den Zusatz von künstlichen Aromen kann verzichtet werden.

Da Lapsang Souchong einen sehr starken Rauchgescheschmack besitzt, wird er gern mit anderen hochwertigen Schwarztees gemischt. Diese Mischung ist auch als russischer Karawanentee bekannt. Hier sollte man auch auf Zusätze in den Schwarztees achten.

Wusstest du, dass Karawanentee über Land importierte Tees sind?

Die ersten Teetransporte erfolgten per Handelsschiffe. Durch die salzige und feuchte Seeluft wurde die Qualität des Tees häufig beeinträchtigt, weshalb alternativ die sogenannten Karawanentransporte eingeführt wurden.

Bio-Zertifizierung

Einige Tees tragen das EU-Bio-Siegel auf ihrer Verpackung. Das bedeutet, sie entsprechen den Kriterien der EG-Öko-Verordnung. Dieses Siegel hat strengere Richtlinien, was den Anbau und Einsatz von Pestiziden angeht.

Durch das Siegel sind auch die Zusatzstoffe, die der Tee enthalten darf, begrenzt und werden stärker kontrolliert. Achte beim Kauf von Bio-Produkten darauf, dass das Bio-Siegel vorhanden ist. Neben dem EU-Siegel gibt es noch Verbände wie zum Beispiel Demeter. Diese haben eigene und noch strengere Richtlinien, als das EU-Bio-Siegel.

Hersteller werben oft mit Sprüchen, die nicht gesetzlich geschützt sind. Der Begriff „aus ökologischem Anbau“ ist gesetzlich geschützt, wohingegen „aus integriertem Anbau“ jeder verwenden darf.

Bildquelle: Songpon/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte