Kühlschrank mit Gefrierfach
Zuletzt aktualisiert: 15. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

34Stunden investiert

16Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Egal, ob Fertigpizza, tiefgekühltes Gemüse oder Eiscreme: von Zeit zu Zeit greift jeder dankbar auf Tiefkühlvorräte zurück, da diese beim Zubereiten von Mahlzeiten Aufwand ersparen. Doch nicht in jeder Wohnung ist Platz für ein spezielles Gefriergerät. Ein Kühlschrank mit Gefrierfach leistet hier Abhilfe, indem er die Vorteile eines klassischen Kühlschranks und eines separaten Gefrierschranks in einem Gerät vereint.

In unserem Kühlschrank mit Gefrierfach Ratgeber 2022 geben wir dir einen tiefen Einblick in die Thematik dieses wichtigen Haushaltsgerätes. Dazu beantworten wir die wichtigsten Fragen und stellen dir außerdem einige unserer Produktfavoriten vor. Das soll dir die Kaufentscheidung so leicht wie möglich machen und dir helfen, das für dich passende Gerät zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kühlschrank mit Gefrierfach ermöglicht es dir, frische und tiefgekühlte Lebensmittel gleichzeitig kompakt in einem Gerät zu lagern. Durch diese Doppelfunktion kannst du Platz und Energie sparen.
  • Die hierzulande am verbreitetsten Modelle sind der Standard-Kühlschrank mit innenliegendem Eisfach oder die klassische Kühl-Gefrier-Kombination. Den meisten Stauraum bieten Side-by-Side- oder French-Door-Geräte.
  • Die erhältlichen Kühlschränke mit Gefrierfach unterscheiden sich hinsichtlich Größe, Volumen, Design und diversen Zusatzfunktionen.

Kühlschränke mit Gefrierfach im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Der Markt bietet eine umfangreiche Auswahl an verschiedensten Kühlgeräten. Unsere Produktfavoriten sollen dir dabei helfen, das für dich passende Gerät zu finden.

Der beste Standard-Kühlschrank mit innenliegendem Gefrierfach

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der freistehende Kühlschrank CF-32 von Telefunken punktet mit der aktuell höchsten Effizienzklasse A+++ und einem Energieverbrauch von 62 kWh im Jahr. Zudem ist auch die Schallemission mit 39 dB(A) sehr nutzerfreundlich.

Höhenverstellbare Füße und ein wechselbarer Türanschlag sorgen dafür, dass sich das Gerät in jede Küche einfügt. Dank seines kompakten Designs und einem Gewicht von 25,76 kg ist der Kühlschrank gut transportierbar.

Der CF-32 bietet eine integrierte Abtauautomatik und eine Temperaturregelung. Das Gerät verfügt über ein Gesamtvolumen von 81 Liter, welches sich zusammensetzt aus einem Kühlfach mit 73 Liter und einem 8 Liter-Eisfach. Für Ordnung im Kühlfach sorgen 2 Glasböden, 3 Türablagen und eine Schublade für Gemüse.

Bewertung der Redaktion: Der Telefunken CF-32 ist die optimale Wahl, wenn kleinerer Mengen an Lebensmitteln gelagert werden sollen oder wenig Platz in der Küche zur Verfügung steht. Daher eignet sich das Modell hervorragend für einen Single- oder Paarhaushalt, für ein Gartenhäuschen oder ein Vereinsheim.

Die beste Kühl-Gefrier-Kombination

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Die Bomann KG 320.1 Kühl-Gefrier-Kombination wartet mit Energieeffizienzklasse A++ und einem jährlichen Stromverbrauch von 160 kWh auf. Das automatische Abtausystem, eine stufenlose Temperaturregelung, ein wechselbarer Türanschlag und justierbare Standfüße sorgen für Komfort und Flexibilität bei der Nutzung.

Der Gesamt-Nutzinhalt beträgt 165 Liter. Im 122 Liter fassenden Kühlraum kannst du deine Lebensmittel auf 3 Glasablagen,2 Türablagen, in einer transparenten Gemüseschale und einer Eiablage unterbringen.

Das Eisfach bietet 43 Liter Stauraum und ist in drei unterschiedlich große Gefrierschubladen unterteilt. Dank effizienter Doppeltür-Isolierung bleiben die Lebensmittel im Falle eines Stromausfalls bis zu 15 Stunden tiefgekühlt.

Bewertung der Redaktion: Die Bomann KG 320.1 überzeugt durch klassisches, zeitloses Design, gepaart mit Energieeffizienz und großem Volumen. Sie ist eine gute Wahl für Familien oder Wohngemeinschaften, die etwas mehr Stauraum benötigen und gleichzeitig kein Loch in ihr Haushaltsbudget reißen wollen.

Der beste Side-by-Side-Kühlschrank

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Hisense RS670 N4BF3 Side-by-Side-Kühlschrank punktet mit No-Frost-Technologie und Energieeffizienzklasse A++. Der jährliche Energieverbrauch beträgt 229 kWh, der Geräuschpegel ist dabei mit 41 dB sehr niedrig.

Das Gerät bietet mit 516 Liter Netto-Nutzinhalt sehr viel Platz, davon entfallen 339 Liter auf die Kühlseite und 177 Liter auf die Gefrierseite. Der Kühlraum ist mit geräumigen Fächern zur Lagerung von Obst und Gemüse und einem praktischen Weinregal ausgestattet.

Das Multi-Luftfluss-System verteilt die Luft gleichmäßig auf allen Ebenen des Gerätes, wodurch die Lebensmittel schneller gekühlt werden und Frostbildung minimiert wird. Zusätzliche Funktionen, wie das Touchdisplay zur Temperaturregelung, die umweltschonende Alarmfunktion oder der energiesparende Urlaubsmodus, sorgen für Bedienkomfort.

Bewertung der Redaktion: Das Modell RS670 N4BF3 von Hisense bietet ein Rund-um-Paket mit sehr großzügigem Stauraum und vielen Zusatzfunktionen. Zudem macht der edle Black Steel-Look das Gerät zu einem wahren Hingucker und wertet optisch jede Küche auf.

Der beste French-Door-Kühlschrank

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Das French-Door-Modell HB16FMAAA von Haier ist mit Effizienzklasse A++ ausgestattet und verbraucht 305 kWh pro Jahr. Sein Volumen beträgt 424 Liter, davon verbergen sich 303 Liter hinter einer Doppeltür im oberen Geräteteil, der zum Kühlen gedacht ist.

Bis zu 121 Liter Tiefgefrorenes finden in zwei darunterliegenden Schubladen Platz. Der Kühlschrank ist in drei Zonen (Kühlen, MyZone und Gefrieren) unterteilt, welche sich mittels eines Displays individuell steuern und temperieren lassen.

Das Multi-Airflow-System lässt die Kaltluft gleichmäßig zirkulieren und die No-Frost-Technologie sorgt dafür, dass sich kein Frost bilden kann. Wird die Tür nicht korrekt geschlossen oder über einen längeren Zeitraum offen stehen gelassen, gibt das Gerät ein akkustisches Signal von sich.

Bewertung der Redaktion: Der Kühlschrank HB16FMAAA von Haier in Edelstahloptik macht in jeder Küche eine gute Figur. Er bietet geräumigen Stauraum für einen großen Vorrat an frischen und gefrorenen Lebensmittel und ist dabei dennoch etwas kompakter und schmaler als vergleichbare Produkte.

Der beste Mini-Kühlschrank mit Gefrierfach

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Mini-Kühlschrank von Inventor weist ein Volumen von 43 Litern auf und das Eisfach fasst 5,5 Liter. Das Gerät hat Energieklasse A++ und der Geräuschpegel ist mit 42 dB sehr niedrig. Durch sein kompaktes Format und das elegante Design passt der Kühlschrank in jeden Raum. Ein Gewicht von 17 kg ermöglicht einen einfachen Transport des Gerätes.

Die Temperatur kann mit einem Thermostat auf 6 Niveaus eingestellt werden. Das integrierte Low-Frost-System und das verwendete Kältemittel sorgen für stabile Temperaturen. Übermäßige Frostbildung wird so verhindert und die Notwendigkeit des Abtauens reduziert.

Bewertung der Redaktion: Der Mini-Kühlschrank von Inventor findet auch in kleinen Zimmern Platz und nutzt den vorhandenen Raum optimal aus. Somit eignet er sich als Zweitkühlschrank im Schlafzimmer oder der Garage, leistet aber auch in engen Studentenappartements oder Hotelzimmern gute Dienste.

Der beste Retro-Kühlschrank mit Gefrierfach

Das Modell RKGC 250/70-16 von Exquisit lässt das Herz eines jeden Retro-Liebhabers höherschlagen. Retro ist das Gerät allerdings äußerlich, die innen verbaute Technik ist auf dem aktuellsten Stand.

Die Energieeffizienzklasse A++ sorgt für einen Jahresverbrauch von 188 kWh. Außerdem verfügt der Kühlschrank über eine Abtauautomatik, eine einfache stufenlose Temperatursteuerung und eine integrierte Temperaturüberwachung. Das Gerät bietet 244 Liter Stauraum, davon 181 Liter im Kühlfach und 63 Liter im Eisfach.

Drei verstellbare und herausnehmbare Glasböden garantieren maximale Flexibilität und edelstahlfarbige Applikationen sorgen für eine elegante Optik. Das angesagte Retrodesign ist ein Highlight in jeder Wohnung.

Bewertung der Redaktion: Der Retro-Kühlschrank von Exquisit dient als besonderer Eyecatcher in deiner Küche und erfüllt gleichzeitig alle praktischen Anforderungen an ein modernes Haushaltsgerät. Daher ist es eine gute Wahl für all diejenigen, die neben Faktoren wie Stauraum und Energieeffizienz auch großen Wert auf die Optik ihres Kühlschranks legen.

Kühlschränke mit Gefrierfach: Kauf- und Bewertungskriterien

Ein Kühlgerät ist eine langfristige Investition, die vor allem verlässlich funktionieren soll. Daher will der Kauf im Vorfeld gut überlegt werden. Wir möchten dir zeigen, worauf du beim Kauf eines Kühlschrankes mit Gefrierfach achtet solltest.

Diese Kaufkritieren, die im folgenden ausführlicher beschrieben sind, sollen dir helfen, ein Modell zu finden, das für dich und deine Bedürfnisse optimal geeignet ist.

Stromverbrauch

Haushaltsgeräte sind in der Regel für rund die Hälfte des monatlichen Stromverbrauchs verantwortlich. Insbesondere beim Kühlschrank lohnt es sich genauer hinzusehen, schließlich ist das Gerät Tag und Nacht in Betrieb.

Wähle beim Kauf des Kühlschranks die Energieklasse A oder höher.

Beim Kauf eines neuen Kühlschranks solltest du besonders auf die Energieeffizienzklasse achten. Kühl- und Gefriergeräte sind in den Klassen D bis A+++ erhältlich. Jedoch ist aufgrund des hohen Stromverbrauches von einem Gerät abzuraten, das nicht mindestens die Energieklasse A hat.

Dank höherer Energieeffizienzklassen (A bis A+++) lassen sich im Jahr über 100 Euro Strom sparen, im Vergleich zu älteren Geräten. So amortisieren sich die Mehrkosten bei der Anschaffung eines neuen Gerätes schon nach wenigen Jahren.

Generell gilt aber zu beachten, dass ein Kühlschrank mit integriertem Eisfach mehr Energie verbraucht als ein einfacher Kühlschrank. Zudem kann das Gefrierfach leicht vereisen, was die Kühlleistung verschlechtert und die Stromkosten zusätzlich in die Höhe treibt.

Größe

Die passende Größe des Kühlschrankes mit Gefrierfach solltest du danach wählen, wie viel Platz in der Küche zur Verfügung steht, wie viele Personen im Haushalt leben und wie viel gekocht und eingefroren wird.

Für Single- oder Paarhaushalte ist zumeist ein Kühlschrank mit kleinem Gefrierfach ausreichend, der sich unter Umständen in die Theke der Einbauküche integrieren lässt.

In der Regel befindet sich das kleine Gefrierfach oben im Innenraum des Kühlschranks. Es bietet nicht unendlich viel Platz, aber eine Tiefkühlpizza und eine Tube Eiscreme bekommst du gut unter.

Für größere Haushalte lohnt sich die Investition in eine Kühl-Gefrier-Kombination mit einem großen, räumlich getrennten Tiefkühlbereich. Auch dann, wenn du viel Tiefkühlkost lagern möchtest oder für die ganze Woche vorkochst, ist es ratsam, beim Kauf auf ein geräumiges Gefrierfach zu achten.

Design

Neben Kühlschränken mit integriertem Kühlfach gibt es auch Kühl-Gefrier-Kombinationen. Dabei ist das Eisfach in der Regel im unteren Teil des Gerätes hinter einer separaten Tür untergebracht.

Deutlich geräumiger als klassische Kühl-Gefrier-Kombinationen sind Side-by-Side-Geräte, mit durchschnittlich 500 bis 600 Liter Nutzvolumen. Diese verfügen über eine Doppeltür, wobei sich hinter dem rechten Türflügel in der Regel der Kühlteil verbirgt und im linken Teil die Tiefkühlkost eingelagert wird.

Bei einem Side-by-Side-Kühlschrank wird Kühlware hinter der rechten Tür und Gefrorenes hinter der linken Tür gelagert. French-Door-Modelle unterscheiden sich von Side-by-Side-Kühlkombinationen nur durch den Aufbau. Bei ihnen befindet sich die Kühlung im oberen Teil hinter zwei Türen. Tiefkühlware wird im unteren Geräteteil gelagert, entweder hinter zwei Türen oder in ausziehbaren Schubladen.

Optisch ansprechend und gleichzeitig praktisch sind Kühlschränke mit Glastür. So siehst du, was darin befindet, ohne die Türe öffnen zu müssen. Dies ist besonders beliebt für Getränkeflaschen, wie zum Beispiel für Wein oder Bier.

Funktionumfang

Die No-Frost-Technologie, die in modernen Kühl-Gefrier-Kombinationen verwendet wird, sorgt dafür, dass das Gerät automatisch abgetaut werden kann, und sie vermeidet darüber hinaus bereits im Vorfeld, dass es überhaupt zu übermäßiger Eisbildung kommt.

Manche Kühlschränke verfügen zusätzlich über Wasser- oder Eiswürfelspender. Dies ist bei Side-by-Side- und French-Door-Geräten beliebt, der Spender wird dabei in die Tiefkühltür integriert.

Wer Weinliebhaber ist und seine Lieblingsflaschen stets optimal temperiert und griffbereit haben möchte, der kann sich für eine Kühlkombination mit integriertem Weinkühlschrank entscheiden. Eine Glastür sorgt für einen edlen optischen Effekt.

Platzierung

Generell hast du als Kunde die Wahl zwischen freistehenden Kühlschränken mit Gefrierfach und solchen, die in die Einbauküche integriert werden können. Kleine Kühlkombinationen finden sogar in einer Nische unter der Arbeitstheke Platz.

Legst du viel Wert auf eine einheitliche Möbelfront, dann solltest du darauf achten, dass das Gerät über einen wechselbaren Türanschlag verfügt. So kann die Außenseite des Kühlschrankes an die Oberfläche der restlichen Küche angepasst werden und fügt sich optisch nahtlos ein.

Kühlschränke mit Gefrierfach: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Um dir mehr Einblick in die Thematik zu geben und dir die Entscheidung für einen passenden Kühlschrank mit Gefrierfach zu erleichtern, haben wir im Folgenden die relevantesten Fragen dazu beantwortet.

Für wen eignet sich ein Kühlschrank mit Gefrierfach?

Von einem Kühlschrank mit Eisfach profitiert jeder, der gefrorenes Essen über einen längeren Zeitraum zuhause lagern möchte. Dabei spielt die Größe des Haushaltes keine Rolle: Es gibt passende Modelle für Singlehaushalte, Wohngemeinschaften und Großfamilien.

Für Meal Prepper

Personen, die gerne mit frischen Zutaten kochen, profitieren von einer Kühl-Gefrier-Kombination.

Kühlschrank mit Gefrierfach

Große Mengen vorkochen und sicher lagern: Dank eines Kühlschranks mit Gefrierfach ist das kein Problem. (Bildquelle: Ello / Unsplash)

So lassen sich beispielsweise Mahlzeiten in großen Mengen auf Vorrat kochen und in einem Gerät mit geräumigem Tiefkühlbereich portionsweise einfrieren. Dies ist besonders praktisch für berufstätige Menschen, die wenig Zeit zum Kochen erübrigen können.

Für Tiefkühlfans

Das Gerät eignet sich selbstverständlich auch für Menschen, die regelmäßig auf Tiefkühlware zurückgreifen. Für kleinere Mengen, wie zum Beispiel eine Tiefkühlpizza oder ein Beutel gefrorenes Gemüse ist in der Regel ein Kühlschrank mit kleinem integriertem Gefrierfach ausreichend. Bei höherem Bedarf an tiefgekühlten Produkten sollte man zu einem größeren Modell greifen.

Kein Abtauen mehr durch No-Frost-Funktion

Wer sich lästiges Abtauen ersparen möchte, greift zu einem Modell mit No-Frost-Funktion. Diese sind zwar etwas teurer als vergleichbare Geräte ohne diese Technologie, warten dafür aber mit einer besseren Energieeffizienz auf und sorgen dafür, dass du deinen Kühlschrank nie wieder abtauen musst.

Eine spezielle Kühlung mit Umluft leitet die sich entwickelnde Feuchtigkeit aus dem Gerät ab.

So wird verhindert, dass sich im Inneren des Kühlschrankes Eis ansetzen kann. Das schützt deine Lebensmittel, verhindert, dass sich mit vermehrter Eisbildung der Stromverbrauch erhöht und erspart dir Nerven.

Welche Arten von Kühlschränken mit Gefrierfach gibt es?

In der nachfolgenden Tabelle findest du eine Übersicht über die wichtigsten Arten von Kühl-Gefrier-Kombinationen, die es aktuell auf dem Markt gibt.

Art Vorteile Nachteile
Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach Kompakte Form, platzsparend, kostengünstig Begrenzter Stauraum, ältere Modelle sehr energieintensiv
Kühl-Gefrier-Kombination Für die Menge an Stauraum relativ kompakt Große Form, erhöhter Stromverbrauch
Side-by-Side Viel Stauraum, einfacher Zugriff auf Inhalt, individuelle Regulierung der Temperaturen, häufig mit Zusatzfunktionen ausgestattet Große Form, hoher Stromverbrauch
French Door Viel Stauraum, einfacher Zugriff auf Inhalt, individuelle Regulierung der Temperaturen Große Form, hoher Stromverbrauch

Alle genannten Modelle bringen Vor- und Nachteile mit sich. Die grundlegendsten Unterschiede bestehen in puncto Stauraum und Energieverbrauch.

Was kostet ein Kühlschrank mit Gefrierfach?

Je nach Größe und Ausstattung unterscheiden sich die Preise von Kühl-Gefrier-Kombinationen. Im Folgenden erhältst du eine Übersicht über die jeweiligen Anschaffungskosten.

Art Preisspanne
Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach 200 – 400€
Kühl-Gefrier-Kombination 300 – 800€
Side-by-Side 500 – 4.500€
French Door 600 – 4.500€

Generell sollte man beim Kauf eines Haushaltsgerätes nicht nur nach dem Preis entscheiden. In Anbetracht der Tatsache, dass ein Kühlschrank eine langfristige Investition ist, lohnt es sich abzuwägen, wie lange und intensiv man das Gerät nutzen möchte. In der Regel rechnet es sich, für höhere Qualität etwas mehr Geld auszugeben.

Wo kann ich einen Kühlschrank mit Gefrierfach kaufen?

Klassische Kühlschränke mit Gefrierfach von namhaften Herstellern sind in den meisten großen Elektrofachmärkten zu finden. Zu ihnen zählen:

  • Saturn
  • Media Markt
  • Conrad
  • Expert

Auch kleinere, spezialisierte Elektrofachgeschäfte können dir bei der Suche helfen. Modelle wie Side-by-Side- oder French-Door-Kühlschränke sind in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet. Nach ihnen musst du unter Umständen ein wenig länger suchen.

Kühlschrank mit Gefrierfach

Bei einem Side-by-Side-Kühlschrank wird Kühlware hinter der rechten Tür und Gefrorenes hinter der linken Tür gelagert. (Bildquelle: nrd / Unsplash)

Alternativ kannst du dir online ein Bild über das Angebot an Kühl-Gefrier-Kombinationen machen. Hier lohnt sich der Blick auf die folgenden Seiten:

  • amazon.de
  • real.de
  • mediamarkt.de
  • poco.de
  • otto.de

Vor der Anschaffung eines Kühlschrankes ist es ratsam, sich das Modell im Vorfeld einmal persönlich anzusehen. So kannst du dir ein besseres Bild von den realen Abmessungen und der Handhabung des Gerätes machen und verhindern, dass es bei der Lieferung zu bösen Überraschungen kommt.

Welche Alternativen gibt es zu einem Kühlschrank mit Gefrierfach?

Es gibt Alternativen zum Kühlschrank mit Gefrierfach, die Teile der Funktionalität übernehmen. Welches dies sind, zeigen wir in der folgenden Aufstellung.

Alternative Beschreibung
Vollraumkühlschrank Kühlschrank ohne Gefrierfach, viel Platz für gekühlte Lebensmittel, für Tiefkühlware zusätzliches Gerät nötig
Gefrierschrank Nur für Tiefkühlware, praktische Sortierung von Lebensmitteln in verschiedenen Schubladen, für gekühlte Lebensmittel zusätzlich Kühlschrank nötig
Gefriertruhe Nur für Tiefkühlware, wird leicht unübersichtlich, für gekühlte Lebensmittel zusätzlich Kühlschrank nötig
Vorratskeller Natürliche Kühlung von Lebensmitteln ohne Strom, nicht in jedem Haus(halt) machbar, für Tiefkühlware zusätzliches Gerät nötig

Es gibt eine wirklich überzeugende Alternative zu einer Kühl-Gefrier-Kombination, da kein anderes Gerät deren vollen Funktionsumfang mitbringt. Einen Teil der Aufgaben kann ein Spezialgerät, wie beispielsweise ein Vollraumkühlschrank oder ein Gefrierschrank, aber besser ausfüllen.

Was muss ich beim Abtauen eines Kühlschranks mit Gefrierfach beachten?

Wer kein Gerät mit No-Frost-Funktion besitzt, sieht sich des Öfteren damit konfrontiert, das Eisfach abtauen zu müssen. Durch die eingelagerten Lebensmittel, wie auch durch das regelmäßige Öffnen der Tür gelangt Feuchtigkeit in das Gerät.

Kühlschrank mit Gefrierfach

Spätestens dann, wenn der Platz im Gefrierfach eng wird, ist es an der Zeit, es abzutauen. (Bildquelle: Dev Benjamin / Unsplash)

Diese Luftfeuchtigkeit setzt sich dann in Form von Eis im Inneren des Gefrierschranks ab und diese Eisschicht muss abgetaut werden. Nicht nur, weil der Platz knapp wird, sondern auch, weil dadurch der Stromverbrauch in die Höhe schnellt. Denn aufgrund der Eisschicht braucht das Gerät mehr Energie, um die Temperatur zu halten.

Wie häufig muss ich das Gefrierfach abtauen und wie lange dauert es?

Die meisten Gefrierfächer sollten 1 bis 2 Mal pro Jahr abgetaut werden. Es ist spätestens dann an der Zeit, wenn sich eine Eisschicht an den Wänden des Faches bildet und der Platz knapp wird. Je nach Größe des Gefrierfachs und Dicke der Eisschicht dauert das Abtauen in der Regel 30 bis 60 Minuten.

Wohin mit dem Inhalt?

Es ist hilfreich, die Menge an Tiefkühlware schon im Vorfeld zu reduzieren. So kannst du ein paar leckere Mahlzeiten zaubern und verminderst die Gefahr, dass die Lebensmittel verderben. Vielleicht kann dir einer deiner Nachbarn aushelfen, indem er dir kurzfristig ein wenig Platz in seinem Gefrierschrank zur Verfügung stellt.

Im Optimalfall taust du das Gefrierfach im Winter nach Sonnenuntergang ab. Die kalten Außentemperaturen kannst du für die Zwischenlagerung deiner Lebensmittel nutzen.

Alternativ kannst du die Tiefkühlware auch in Zeitungspapier wickeln und mithilfe von Kälteakkus und einer Kühltasche kalt halten. Bitte achte darauf, dass du aufgetaute Lebensmittel nicht wieder einfrierst, sondern diese so bald wie möglich zubereitest und verzehrst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Abtauen

Diese Anleitung beschreibt das Abtauen eines Gefrierfachs, das in einem Kühlschrank integriert ist. Die Schritte können analog auch beim Abtauen eines Gefrierschrankes angewandt werden.

  1. Schalte das Gerät aus und trenne es von der Stromversorgung.
  2. Leere das Gefrierfach und lagere die tiefgekühlten Lebensmittel möglichst kalt (wie oben beschrieben).
  3. Leg ein saugstarkes Handtuch (z.B. aus Frotteestoff) in das Gefrierfach und stelle eine Schüssel mit heißem Wasser darauf. Zusätzlich legst du ein Handtuch auf den Boden des Kühlschranks, um anfallendes Tauwasser aufzufangen. Vorsichtshalber kannst du auch ein Handtuch auf den Boden vor dem Kühlschrank legen, für den Fall, dass Wasser austritt.
  4. Schließe die Türen des Eisfaches und des Kühlschranks und warte circa 20 Minuten.
  5. Nach dieser Zeit öffne das Gefrierfach und sieh nach, ob das Eis bereits geschmolzen ist. Ist das nicht der Fall, gieß heißes Wasser nach und warte noch ein paar Minuten länger.
  6. Ist danach immer noch Eis im Gefrierfach vorhanden, dann kannst du dieses vorsichtig mit einer Teigkarte aus Plastik oder einem Eiskratzer entfernen. (Verwende hierfür keine spitzen Gegenstände! Damit könntest du das Gerät beschädigen.)
  7. Ist das Eis entfernt, reinige das Gefrierfach mit einem weichen Tuch, warmem Wasser und etwas Spülmittel.
  8. Im Anschluss trocknest du das Innere des Faches gründlich ab.
  9. Stecke das Gerät wieder ein und schalte es an. Möglicherweise musst du die gewünschte Temperatur einstellen.
  10. Sobald das Eisfach ausreichend heruntergekühlt ist, kannst du deine Lebensmittel wieder einräumen.

Wie reinige ich einen Kühlschrank mit Gefrierfach?

Möchtest du deine Lebensmittel sicher lagern und zudem lange Freude an deinem Kühlgerät haben, dann solltest du es regelmäßig gründlich reinigen. Wir zeigen dir, welche Utensilien du dafür brauchst und worauf du beim Putzen achten solltest.

Regelmäßige Grundreinigung

Aus Gründe der Hygiene raten Experten, alle vier bis acht Wochen eine Grundreinigung im Kühlschrank durchzuführen, bei der alle Oberflächen einmal abgewischt werden. Läuft etwas aus oder klebt, dann sollte der Schmutz umgehend entfernt werden. Ansonsten können sich leicht schädliche Bakterien oder Schimmelpilze ansiedeln.

Reinigung mit Abtauen verbinden

Bei Kühlschränken mit integriertem Gefrierfach bietet es sich an, die Reinigung des Gerätes mit dem Abtauen zu verbinden. Entferne dazu am besten im Vorfeld alle Ablagen und Schubfächer aus dem Kühlschrank.

Diese kannst du separat im Spülbecken mit Spülmittel und warmen Wasser reinigen. Unter Umständen kannst du sie auch in die Spülmaschine geben. Gehe hier aber kein Risiko ein und lies vorher in der Bedienungsanleitung des Herstellers nach.

Sobald du das überschüssige Eis und das Schmelzwasser vom Abtauen aus dem Gerät entfernt hast, gib etwas Spülmittel in warmes Wasser und nutze einen Schwamm oder Spüllappen, um die Innenseiten von Kühlschrank und Eisfach gründlich zu putzen. Danach wischst du mit klarem Wasser nach. Lasse den Kühlschrank und die entfernbaren Einzelteile gut austrocken, bevor du das Gerät wieder in Betrieb nimmst.

Eigenes Reinigungsmittel herstellen

Möchtest du dein eigenes Reinigungsmittel herstellen, dann mische zwei Esslöffel Natron mit einem Liter warmem Wasser. Alternativ kannst du den Kühlschrank auch mit Wasser und ein wenig Essig säubern.

Alternativ zur gekauften Chemiekeule kannst du dir sehr einfach dein eigenes Reinigungsmittel herstellen.

Als natürliche Reinigungsmittel haben Natron und Essig den Vorteil, dass sie ohne schädliche Chemikalien auskommen und dennoch effektiv in der Reinigung sind. Außerdem wirken beide antibakteriell und geruchsneutralisierend, was in der Nähe zu Lebensmitteln ein zusätzlicher Pluspunkt ist.

Fazit

Ein Kühlschrank mit Gefrierfach verbindet die Funktionen eines klassischen Kühlschranks mit denen eines separaten Gefrierschranks. Vom kleinen Einbaukühlschrank, der unter der Arbeitsfläche platziert wird, bis hin zum freistehenden geräumigen Side-by-Side-Modell: für jede Haushaltsgröße findet sich ein passendes Gerät.

Achte darauf, dass du dein Gerät nach Bedarf regelmäßig abtaust und die Innenflächen sorgfältig sauber hältst. Dadurch stellst du zum einen die Qualität der gelagerten Lebensmittel sicher, zum anderen kann so gewährleistet werden, dass du deinen Kühlschrank mit Gefrierfach über einen langen Zeitraum nutzen kannst.

Bildquelle: Serezniy / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte