Küchenrollenhalter
Zuletzt aktualisiert: 18. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Auf einem Küchenrollenhalter findet die Küchenrolle ihren festen Platz. Diese ist einer der wichtigsten Helfer bei Missgeschicken mit Flüssigkeiten in Küche und Haushalt. Durch die Haltevorrichtung ist sie stets bereit zum Einsatz. Papierstücke können einfach, oft mit nur einer Hand abgerissen werden.

Dein Alltag wird somit ein Stück einfacher. Es gibt zahlreiche Modelle, die du fest montieren oder mobil verstellen kannst. Alle bringen eigne Vor- und Nachteile mit sich.

Wichtig ist es, dass dein Küchenrollenhalter zu deinen Bedürfnissen passt. Er soll dir die Arbeit an dem Einsatzort maximal erleichtern, an dem du ihn am häufigsten benötigst. Dieser große Küchenrollenhalter Ratgeber kann dir helfen, das ideale Modell zu finden. Kriterien wie Material, Montage, Stabilität und Design werden dir ausführlich vorgestellt.

Du findest wichtige Fragen zur Reinigung und Handhabung des praktischen Küchenutensils beantwortet. Durch diese übersichtlich dargestellten Informationen sollte dir der Kauf eines Küchenrollenhalters kein Kopfzerbrechen mehr bereiten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Küchenrollenhalter wird die Küchenrolle drehbar und dekorativ auf einem Stab oder einem Gestänge fixiert. Dadurch wird diese nicht nur geschützt aufbewahrt, sondern Stücke können auch akkurat und schnell abgerissen werden.
  • Ein Küchenrollenhalter kann aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellt werden. Er unterscheidet sich in Design, Stabilität und Montageart. Du kannst ein stehendes Modell mobil verstellen, während die hängende Variante fest an der Wand montiert ist.
  • Die Reinigung ist simpel, doch du solltest regelmäßig daran denken. Durch Dämpfe und Spritzer in der Küche siedeln sich sonst Bakterien an. Ein einfacher Lappen und etwas gut verträgliches Spülmittel reichen völlig aus.

Küchenrollenhalter Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Der beste Küchenrollenhalter für den kleinen Geldbeutel

Der Küchenrollenhalter Rollo aus mattem Edelstahl von Kela ist 33,5 Zentimeter hoch und für jede handelsübliche Küchenrolle geeignet. Das praktische Model fixiert die Rolle durch einen seitlichen Spannarm mit Kugelkopf für mehr Widerstand beim Abreißen. Stabilität wird durch das hohe Gewicht gewährleistet.

Kunden loben das herausragende Preis-Leistungs-Verhältnis und den stabilen Stand der stilvollen Halterungsvorrichtung. Damit deine Arbeitsfläche nicht zerkratzt, ist der Boden mit Gummi belegt. Mehr Features können bei dem niedrigen Preis nicht erwartet werden. Auch die Montage bereitet keine Probleme.

Bewertung der Redaktion: Das schlichte Modell passt sich ideal in jede Küche ein. Wenn du einen preisgünstigen und unauffälligen Küchenrollenhalter suchst, der zuverlässig seinen Job erledigt, ist dieser genau richtig.

Der beste Kombi-Küchenrollenhalter

Der Wandrollenhalter der Parat ComfortLine-Serie von Leifheit bietet nicht nur Platz für eine Küchenrolle, sondern auch für Alu- und Frischhaltefolie. Der praktischen Schneidabroller ermöglicht saubere Schnittkanten und griffbereite Folien-Enden. Zum Schutz vor Verletzungen ist dieser sicher hinter einem Schneideschieber verborgen.

Das Parat ComfortLine Modell ermöglicht dir die einfache Nutzung von Küchenrollen. Mit seiner Hilfe wirst du in Zukunft um zerrissene Abschnitte und verzweifeltes Suchen nach den Rollen herumkommen. Dabei ist er easy und platzsparend an der Wand zu montieren. Die neuen Rollen lassen sich leicht auswechseln.

Bewertung der Redaktion: Das Design ist nicht besonders ansprechend. Diese Wandhalterung punktet ausschließlich mit seiner Praktik. Bis du Vielnutzer von Alufolie, Frischhaltefolie und Küchenrolle, ist das Modell die optimale Wahl. Die Nutzung ist so einfach, wie selten.

Der beste stehende Küchenrollenhalter

Der schwarze Squire Küchenrollenhalter wird von dem Hersteller Umbra angeboten. Das Modell besteht aus, beim Guss stilvoll gebogenem Metall. Es ist 32 Zentimeter hoch und 17 Zentimeter breit. Somit bietet es Platz für jede handelsübliche Küchenrolle und macht den Abriss sehr viel einfacher.

Die Halterungsvorrichtung kann alles, was sie können sollte. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit zur mobilen Nutzung. Dieser Vorteil der stehenden Varianten ist hier verstärkt durch einen integrierten Tragegriff. Kunden lieben vor allem den originellen und doch anpassungsfähigen Look.

Bewertung der Redaktion: Ein moderner Look für deine stilvolle Küche? Dieser Küchenrollenhalter ist nicht nur praktisch, sondern auch ein toller Hingucker. Das alles für einen niedrigen Preis. Greife zu!

Der beste Küchenrollenhalter mit integrierter Ablagefläche

Der praktische Küchenrollenhalter von mDesign mit integriertem Gewürzregal ist aus grauem Metall gefertigt. Das Material ist robust und wird mit einer Beschichtung vor Rost geschützt. Der Hersteller verspricht eine lange Haltbarkeit. Die zusätzliche Staufläche wird durch einen Gitterkorb geboten. Dieser ist nicht nur für Gewürze nutzbar, sondern auch für Öle, Deko, Putzmittel oder Ähnliches. Montagematerial und Anleitung sind bei der Lieferung enthalten.

Diese Halterung schafft Ordnung in deiner Küche. Die Papierrolle und weitere Utensilien bekommen ihren festen Platz. Beim Kochen und Putzen sind diese immer griffbereit und ihre Nutzung fügt sich in deine alltägliche Routine ein. Der Look ist schlicht und stilvoll und passt zu jedem Einrichtungsstil.

Bewertung der Redaktion: Du willst ein Modell, das nicht nur platzsparend ist, sondern auch noch Platz bietet? Mit dem Halter von mDesign wirst du fündig. Ob Gewürze oder Reinigungsmittel, du kannst viel nützliches Küchenzubehör verstauen. Tolle Multifunktionalität!

Der beste Küchenrollenhalter mit Spritzschutz

Der stardis Rollenhalter für Küchenrollen ist aus matt-schwarzem Edelstahl gefertigt. Wahlweise ist er in anderen Farben wie etwa rot, pink, kupfer oder weiß zu erhalten. Jede handelsübliche Küchenrolle lässt sich darauf verstauen. Am Boden sorgen 4 Silikon-Noppen für einen sicheren Stand. Zugleich schützen sie deine Arbeitsfläche vor Kratzern.

Der Nutzen der Küchenrolle wird für dich zu einem bequemen Kinderspiel, da ein Stück auch einhändig abgerissen werden kann. Die Fläche aus Edelstahl, welche die Rolle umgibt, ist nicht nur verantwortlich für das einfache Abreißen, sondern sie schützt die Papiertücher zusätzlich vor Spritzern. Verschmutzungen sind somit größtenteils vermeidbar. Das ist ideal, denn Küchenpapier wird sonst schnell Nährboden für Bakterien. Kunden schwärmen davon, dass neben der Praktik auch die Optik stimmt.

Bewertung der Redaktion: Willst du die Halterung nahe Spüle oder Herd platzieren, könnte deine Wahl nicht besser sein. Dort entstehen häufig Spritzer. Diese können deinem Küchenpapier jedoch nichts anhaben, greifst du zu dieser Variante.

Der beste festmontierte Küchenrollenhalter

Der kleine Papierrollenhalter aus Metall von iDesign ist für die Montage an der Wand gedacht. Die Oberfläche ist matt-silberfarben. Eine maximal 27,9 Zentimeter lange Küchenrolle findet darauf ihren Platz. Das Material ist langlebig und robust. Gleichzeitig sieht es durch ein Satin-Finish sehr elegant aus.

Du kannst deine Küchenrolle montieren, sodass sie vor Verschmutzungen und Flüssigkeiten geschützt ist. Gleichzeitig wird die Nutzung für dich vereinfacht und das Papier ist immer griffbereit. Kunden loben die einfache Montage an Wand oder Hängeschrank. Der zierliche Helfer in der Küche fällt kaum auf, und bietet dir doch so großen Nutzen.

Bewertung der Redaktion: Hast du eine kleine Küche, kannst du das nützliche Küchenpapier mit dieser Halterung platzsparend dort montieren, wo du sie brauchst. Super praktisch und ohne viel Schnickschnack.

Küchenrollenhalter: Kauf- und Bewertungskriterien

Die simple Entscheidung zum Küchenrollenhalter reicht noch lange nicht aus. Schaust du dich um, wirst du mit zahlreichen Produktvorschlägen bombardiert. Diese spezifischen Kriterien sollen dir dabei helfen, den Durchblick zu behalten.

Betrachte jedes Modell der näheren Auswahl hinsichtlich dieser Punkte. Du kannst jeden so wählen, dass er optimal zu deinen Bedürfnissen passt.

Material

Die Materialfrage ist vor allem eine Geschmacksfrage. Die gewählten Materialien bringen jedoch auch unterschiedliche Qualitäten für den Einsatz mit sich. Über diese sollte man sich im Voraus bewusst sein.

Material Qualitäten Nachteile
Edelstahl und Metall Dieses Material fügt sich stilvoll in moderne Kücheneinrichtungen ein. Es ist sehr hygienisch, da es sich einfach abwischen lässt, ohne das Rückstände verbleiben. Zudem ist es schwer, langlebig und stabil. Fettige Abdrücke durch Finger, kann man auf der glatten Oberfläche deutlich sehen. Man muss deswegen häufig zum Putzlappen greifen. Außerdem hat das attraktive Material auch seinen Preis.
Holz Der rustikale Look ist beliebt, da er deiner Küche einen gemütlichen Flair verleiht. Holz ist ein natürlicher Rohstoff der schwer und stabil ist. Der größte Nachteil von Holz ist, dass du es aktiv vor Feuchtigkeit schützen solltest. Um zu verhindern, dass Verschmutzungen einziehe und sich Bakterien ansiedeln, ist eine häufige Reinigung essenziell.
Kunststoff Suchst du nach einem günstigen Modell, findest du einige aus Kunststoff. Diese gibt es in vielen unterschiedlichen Designs und Farben. Das Material ist einfach zu reinigen. Kunststoffmodelle sind eher unstabil und von geringerer Qualität. Kratzer lassen sich einfacher verursachen und sie zeugen nicht von authentisch-natürlichem Auftreten.
Bambus Seit neuestem sieht man immer häufiger Bambus Varianten in den Regalen stehen. Diese sind besonders nachhaltig hergestellt. Noch sind Bambus-Modelle schwer zu finden und es gibt nur eine sehr geringe Auswahl an Designs. Die Stabilität ist eher gering.

Bei einem Küchenrollenhalter ist die Wahl des Materials nicht zu unterschätzen. Ob Holz, Metall oder Kunststoff, diese Entscheidung bestimmt Farbe, Design, Stabilität sowie auch die Montage maßgeblich mit.

Design

Klar, das Design beeinflusst die Funktion deines Küchenrollenhalters, welche den praktischen Gebrauchsgegenstand am meisten auszeichnet, kaum. Dennoch handelt es sich hierbei um ein sehr wichtiges Kriterium für den Kauf. Der Helfer wird in deiner Küche herumstehen und natürlich soll er dir dort kein Dorn im Auge sein. Im Gegenteil!

Passe deinen Küchenrollenhalter an deine übrige Einrichtung an.

Ob schlicht und modern oder verschnörkelt mit Figuren, aufgrund der großen Nachfrage, sind die Möglichkeiten von Küchenrollenhalter-Designs mittlerweile kaum überschaubar. Was schön ist und sich am besten in deiner Küche einfügt, liegt im Auge des Betrachters.

Da du dieses Küchenutensil eher gegen Ende ergänzt, kannst du es an deine bereits gewählten Einrichtungsidee anpassen. Hast du im romantischen Landhausstil viele alte Holzschränke verwendet, eignet sich ein verschnörkeltes weißes Modell aus Holz oder Kunststoff. Für den rustikalen, industriellen Look, greife zu schlichten, filigranen Metall-Varianten. Eine skandinavische Einrichtung kann durch einen hölzernen Küchenrollenhalter wunderbar ergänzt werden.

Wählst du eine stehende Variante mit Figuren, können diese nicht nur originell aussehen, sondern auch einen Nutzen haben. Die Figuren besitzen eine Fläche, welche die Küchenrolle verdeckt. So kann sie effektiv vor Spritzern geschützt werden.

Möchtest du deine Gäste zu besonderen Anlässen zum Staunen bringen, dann wähle ein Modell mit LED-Beleuchtung. Du schaffst eine farbige Lichtquelle, die sich passend zum Abrollen des Küchenrollenhalters ändern kann. Ein wahres Highlight für deine moderne Küche! Auch Varianten mit eigenem Foto oder integrierter Memowand sind spannend. Bastel gerne selber herum und setze tolle Ideen um.

Montage

Hast du deinen Küchenrollenhalter zu Hause, willst du diesen natürlich auch montieren. Nur so kannst du optimal alle Vorteile nutzen. Das funktioniert auf verschiedene Art und Weisen, die nicht für alle Küchen geeignet sind. Deswegen ist es wichtig, dass du dich auch mit der Art der Montage vorher auseinandersetzt.

Besonders wenig Aufwand hast du mit den stehenden Varianten. Die Montage fällt hier völlig weg. Du platzierst sie lediglich am gewünschten Ort und befestigst die Küchenrolle.

Küchenrollenhalter sind oft dafür gedacht, durch Dübel und Bohrungen an der Wand fixiert zu werden. Dazu benötigst du natürlich eine freie, verputze Wand über der Arbeitsfläche, an der solche Befestigungen möglich sind. Sichere ab, ob diese Bedingungen in deiner Küche gegeben sind. Für die Montage benötigst du dann geringe handwerkliche Fähigkeiten und simples Werkzeug:

  1. Halte dein Küchenrollenhalter an die gewünschte Stelle an der Wand. Markiere mit einem Bleistift die Punkte, an welchen du die Bohrungen für die Befestigung vornehmen möchtest.
  2. Mithilfe einer Wasserwaage kannst du anschließend kontrollieren, ob die Verbindung beider Punkte parallel zum Boden ist. Ist dies nicht der Fall, solltest du Verbesserungen vornehmen. Sonst kann es dazu kommen, dass dein Halter später schräg hängt.
  3. Bohre nun die passenden Löcher an den markierten Stellen. Orientiere dich bei Breite und Tiefe an den beigefügten Dübeln.
  4. Füge die Dübel in die Bohrlöcher ein. Dies sollte mit etwas Widerstand, aber keinen größeren Schwierigkeiten möglich sein. Wenn nötig, kannst du einen kleinen Hammer zur Unterstützung verwenden.
  5. Wenn du Schrauben eindrehst, drehe zunächst jede einzelne ein Stück in die Wand. Fixiere erst dann die erste Schraube komplett. Diesen Schritt solltest du machen, um mit der ersten Schraube nicht das Eindrehen der weiteren Schrauben zu behindern.

Diese Schritte sind einfach nachzuvollziehen. Es sollte auch eine Model-spezifische Anleitung bei deinem Küchenrollenhalter beiliegen. Das zeichnet eine qualitativ hochwertige Lieferung aus. Alle Schritten sollten dort klar und deutlich beschrieben sein, sodass bei der Montage nichts mehr schiefgehen kann. Fehlen Dübel, Schrauben oder andere wichtige Teile, kann man sich diese für gewöhnlich nachliefern lassen.

Es gibt innovative Befestigungsideen, die Bohrungen auch bei hängenden Varianten überflüssig machen. Sie sind auch flexibler und lassen sich im begrenzten Rahmen um platzieren.

  • Saugnäpfe: Küchenrollenhalter lassen sich so auf glatten Oberflächen sehr leicht befestigen. Du solltest diese jedoch nicht zu sehr belasten, da die Befestigung nicht so stabil ist.
  • Klebesystem: So lassen sich die Modelle simpel an die Wand kleben. Diese kann dadurch jedoch beschädigt werden. Du solltest zunächst testen, ob deine Wandoberfläche für eine Klebung geeignet ist.

Diese Alternativen kommen überwiegend für Küchen infrage, dessen Wände gefliest sind. Auch Glasflächen bieten sich an. Für Tapeten und andere raue Oberflächen sind die Systeme weitgehend ungeeignet. Dafür bietet es sich selten an, in Fliesen zu bohren. Die Umstände in deiner Küche bestimmen somit die Wahl der Montageart weitgehend mit.

Stabilität

Die Stabilität des Küchenrollenhalters kann in zweierlei Hinsicht bewertet werden. Es kommt darauf an, wie stabil dieser steht und wie lange er hält.

Noppen an der Unterseite des Halters können eine qualitative Aufwertung von stehenden Modellen darstellen.

Vorteile
  • Stabiler Stand
  • Schutz der Standfläche vor Kratzern
  • Erhöhter Widerstand beim Abreißen
  • Geringere Kipp-Wahrscheinlichkeit
Nachteile
  • Höherer Preis
  • Umkippen ist weiterhin möglich
  • Unvorteilhafte Beeinflussung der Optik möglich

Ein hohes Gewicht unterstützt den Effekt der Noppen. Materialien wie Echtholz und Metall bringen dieses von alleine mit sich.

Je höher die Stabilität, desto geringer ist die Mobilität. Höchst stabile hängende Modelle, die durch Bohrungen fixiert werden, sind letztendlich gar nicht mehr mobil.

Die Robustheit zeichnet ebenfalls einen Teil der Stabilität aus. Löst sich die Halterungsvorrichtung schnell in Einzelteile oder kann sie normalen Belastungen nicht standhalten, ist das Produkt nicht von hoher Qualität. Der Stab ist zu dünn, wird locker oder die fixierende Vorrichtung verringert den Widerstand. Die geringfügige Langlebigkeit lässt auf eine schlechte Verarbeitung schließen. Es lohnt sich somit meistens, wenn du ein paar Euro mehr investierst.

Fixierung

Der Küchenrollenhalter soll dir das Lösen der praktischen Papiertücher erleichtern. Um diesen Vorteil zu maximieren, fixieren hochwertige Modelle die Rolle mit zusätzlichen Vorrichtungen. Dadurch wird der wirkende Widerstand erhöht. Es gibt folgende Möglichkeiten für diesen Effekt:

  • Spannarm: Dieser ist eine an der Seite des Halters fixierte Metallfeder mit Kugelkopf. Er drückt von außen gegen die Rolle, um so die Reibung zu erhöhen.
  • Umschließendes Blech: Bei hängenden Modellen wird überwiegend diese Technik verwendet. Ein Blech wird locker oberhalb der Rolle angebracht. Es klappt nach vorne, sodass es auf der Rolle aufliegt und diese fixiert.
  • Stab-integrierte Vorrichtung: Bei dieser Variante wird der Stab, auf den die Rolle gesteckt wird, durch eine fixierende Vorrichtung ergänzt. Diese erhöht den Druck auf die Wände der inneren Papprolle und erzeugt so den notwendigen Widerstand.

Alle Vorrichtungen gegeben zusätzlichen Druck auf die Küchenrolle. Das sorgt dafür, dass das Papier an der Abrissnaht reißt. Durch den hohen Widerstand wird nun auch das Abreißen mit einer Hand möglich. Auch die Funktion eines Abrollstopps ist erfüllt.

Das Küchenpapier kann sich nicht weiter abrollen, wenn man mit Ziehen aufgehört hat. Hat die Rollenhalterung allerdings eine geringe Qualität, ist die Fixierung nicht zuverlässig. Beispielweise kann der Spannarm die Rolle nicht mehr halten, wenn sie zu dünn geworden ist.

Küchenrollenhalter: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Der Küchenrollenhalter ist nicht nur einfach ein gewöhnliches Küchenutensil. Er ist in verschiedensten Arten und Ausführungen zu erhalten. Die Vorteile, Pflegeanforderungen sowie preislichen Unterschiede sind einen genaueren Blick wert. Es kann sich auszahlen, wenn du dir ein wenig Zeit für die Auseinandersetzung mit diesem Helfer nimmst.

Welche Ursprünge hat der Küchenrollenhalter?

Küchenrollenhalter sind heute Teil von beinahe jedem modernen Haushalt. Wieso? Weil sie so super praktisch sind. Doch natürlich unterstützen diese uns nicht schon immer bei der täglichen Hausarbeit.

Küchenrollenhalter-01

Ob du deine Hände abwischen möchtest oder eine verschüttete Pfütze beseitigen, der Griff zu der Küchenrolle ist Routine. Diese ist allerdings erst seit knapp 100 Jahren in unseren Haushalten zu finden.
(Bildquelle: Anton / Unsplash)

Bevor Küchenrollenhalter unsere Küchen erobern konnten, brauchte es zunächst die Küchenrolle. Im US-Bundesstaat New Hampshire wurde der nützliche Helfer erfunden. In den 1920er Jahren begann er sich im Alltag durchzusetzen. Der Amerikaner William Corbin perfektionierte sie und stellte unter dem Namen Nibroc großen Mengen des Produkts her.

Bei der Küchenrolle handelt es sich um eine lange Rolle von simplen Papiertüchern, die um ein Papprohr gewickelt sind.

Revolutionär durchsetzen konnte sich das Produkt, da es schnell zu verwenden ist und danach einfach im Hausmüll entsorgt werden kann. In den nächsten Jahren versuchten sich die Hersteller an Reißfestigkeit und Saugfähigkeit zu übertreffen, in dem sie die Tücher mit immer mehr Lagen anboten.

Der Küchenrollenhalter eroberte wegen seiner herausragenden Praktik wenige Jahre nach der Erfindung der Küchenrolle den Markt.

Nicht lange hat es gedauert, da kam der passende Halter auf den Markt. Er wurde sofort Teil des Küchenpapier-Siegeszuges. Dankbar wurde er von Hausfrauen, Hausmännern und Köchen angenommen. Die Küchenrolle wird hier locker auf einen passenden Stab geschoben.

Durch loses Ziehen kann man die einzelnen Tücher einfach abrollen und abreisen. Die Verwendung der beliebten Küchenrolle wurde dadurch noch praktischer. Viele Varianten wurden designet und heute ist für alle Bedürfnisse das passende Modell dabei. Ein Spannarm oder ähnliche Vorrichtungen sind nun nahezu selbstverständlich.

Heute ist der Küchenrollenhalter ein etabliertes Einrichtungsstück welches praktisch und stilvoll seinen Beitrag zu deiner Traumküche leisten kann.

Welche Vorteile hat der Küchenrollenhalter?

Für viele ist der Küchenrollenhalter selbstverständliche Ausstattung. Genauso selbstverständlich werden die Qualitäten des kleinen Helfers betrachtet. Hast du dann mal keinen Küchenrollenhalter, weißt du die praktischen Vorteile auf einmal sehr schätzen.

  • Ordnung: Eine Küchenrolle ist schön und gut, aber wohin ist diese schon wieder verschwunden? Diese Frage erübrigt sich, wenn sie einen festen Platz zugewiesen bekommt. Auf deinem Küchenrollenhalter, kann sie nie mehr in Schubladen und Schränken verloren gehen und du findest das Papier sofort, wenn du es brauchst. Sieht auch viel ordentlicher aus!
  • Stabilität: Es ist Zeit, dass dem ewigen Wegkippen und ungewollten Abrollen von Küchenrollen ein Ende gesetzt wird. Auf der praktischen Halterung kann das nicht mehr passieren. Stößt du nun gegen die Rolle, wenn du in deiner Küche herumwerkelst, bleibt diese standhaft. So sparst du Verbrauch und Zeit. Auch in hektischen Situationen ist der Küchenrollenhalter ideal einsatzbereit.
  • Handhabung: Hast du mal nur eine Hand frei, wird es zu einer Herausforderung ein Stück von der Küchenrolle zu lösen. Hier kommt wieder der Küchenrollenhalter ins Spiel. Drehbar auf einem Gestänge fixiert, lässt sich die Küchenrolle easy nutzen. Bei guten Modellen musst du die Rolle nicht halten, um mit der anderen Hand ein Stück abreißen zu können. Die Halterungsvorrichtung übernimmt das für dich. So gelangst du mit links an dein Tuch, nur mit Links!
  • Hygiene: Liegt die Küchenrolle nur herum, landet sie schnell auf feuchtem, schmutzigen Untergrund. Durch den festen Stand auf dem Boden des Halters kann sie nicht in Flüssigkeiten landen. Besonders cool ist es, wenn der Küchenrollenhalter noch einen Spritzschutz besitzt. Spritzende Fette oder Wasser können das Tuch auch dann nicht verunreinigen, wenn es nahe an Herd oder Spüle steht.

Ein Küchenrollenhalter hält das beliebte Reinigungstuch nicht nur in einer optimalen Position zum Abrollen und Abreißen, sondern schützt es auch vor Verunreinigungen. Wenn du dich also mit nassen dreckigen Küchenrollen herumschlägst, die ständig verloren gehen, wird es Zeit für ein Modell. Es erleichtert deinen Alltag überall dort, wo mit Flüssigkeiten gearbeitet wird.

Für wen eignen sich ein Küchenrollenhalter?

Ein Küchenrollenhalter gehört vor allem in die Küche. Nützlich ist er jedoch überall, wo viel mit Flüssigkeiten gearbeitet wird. Dort werden Küchentücher zum Auffangen kleiner Verschüttungen verwendet. Somit ist auch die Halterung für diese nützlich. Im Umkehrschluss eignet sich dieses Küchenutensil für alle, die mit Flüssigkeiten arbeiten.

Küchenrollenhalter für professionelle Gewerbeküche

Gerade dann, wenn es professionell und schnell gehen soll, sind kleine Hilfsmittel in der Küche oft von großem Vorteil. Sollten Großküchen also über Küchenrollenhalter verfügen?

Vorteile
  • Zeitsparend
  • Keine Unordnung durch herumrollendes Küchenpapier
  • Integriert in die Küchen-Routine
Nachteile
  • Stehende Varianten sind schnell im Weg
  • Aggressivere Reinigung nötig, um Hygienerichtlinien zu entsprechen
  • Zu großer Verbrauch würde häufiges Wechseln erfordern

Für Küchen von Kantinen und Restaurants bietet sich die festmontierte Variante an. Die Rolle ist für die vielen Mitarbeiter am selben Ort und schnell zu finden. Das spart Zeit, sodass schneller gearbeitet werden kann.

Küchenrollenhalter für Familienküchen

Familien und andere Haushalte wählen gerne stehende Modelle, denn sie sind für schnelle Reinigungsarbeiten im gesamten Haushalt easy verwendbar. Flüssigkeiten werden überall verschüttet. Für die schnelle Reinigung ist ein mobiles Modell dann ideal.

Vorteile
  • Zeitsparend
  • Ordnung und häufig mobiles Verwenden möglich
  • Ideal für kleine Unfälle in Küche und Haushalt
Nachteile
  • Mobile Varianten kippen gerne bei Stress und Hektik
  • Varianten mit Schnittklingen gefährden Kinder
  • Reinigungsaufwand

Verwendest du häufig und viel Küchenpapier, ist eine Halterungsvorrichtung für dieses die richtige Entscheidung. Sie sollte zur Standardeinrichtung deiner Küche gehören.

Für welche Küchenrollen eignen sich ein Küchenrollenhalter?

Für gewöhnlich sind Küchenrollenhalter so konzipiert, dass die Standardküchenrollen drauf passen. Diese bekommst du in jedem Supermarkt oder in jeder Drogerie. Sie sind 30 Zentimeter breit.

foco

Wusstest du, dass es extra breite Küchenrollen gibt?

Auf diese ist Papier mit besonders vielen Lagen gewickelt. Außerdem ist die Rolle häufig länger. So kann sie länger verwendet werden und nimmt Flüssigkeiten besser auf. Allerdings passt sie nicht in die gewöhnlichen Halterung. Die Rolle muss zunächst etwas verwendet werden, bis sie schmal genug sind.

Willst du auf Nummer sicher gehen, ist eine Halterung mit zusätzlicher Fixierung im Hohlraum ideal. Auf diese lassen alle Küchenrollen befestigen, unabhängig von ihrem Durchmesser.

Welche Arten von Küchenrollenhalter gibt es?

Das Angebot eines Küchenrollenhalters geht weit über die simple stehende Variante hinaus. Wieder einmal kommt es bei der Wahl der Art auf deine Bedürfnisse an. Ein flexibles, mobiles Modell kannst du stets zum entsprechenden Einsatzort transportieren.

Bist du in Hektik, kann dir dies aber zum Verhängnis werden. Ein schneller unkontrollierter Griff führt dazu, dass die Haltevorrichtung umkippt. Anstatt Zeit zu sparen, brauchst du nun noch länger. Bist du ein Routine-Freak, solltest du zur festmontierte Variante greifen, die zuverlässig am selben Ort ist.

Ein Upgrade gefällig? Kein Problem, dass kann der Küchenrollenhalter auch. Das Modell mit Ablagefläche oder zusätzlichen Halterungsvorrichtungen macht dir mehr als das ordentliche Verstauen der Küchenrolle möglich.

Art Vorteile Nachteile
Mobiler Küchenrollenhalter Der Mobiler Einsatz ist möglich und somit der Transport zum Einsatzort außerhalb der Küche, sowie die Mitnahme auf Reisen, Kein Montageaufwand, Leichtes und kleines Modell, Geringer Preis Nicht vorhandene Ortsgebundenheit führt zum häufiges Verstellen des Modells, Oft muss es dann gesucht werden, Geringer Zugwiderstand macht das Abreißen beschwerlich, Häufiges Einreißen des Blattes, Geringe Standfestigkeit, Zwei Hände werden zum Abreißen benötigt
Festmontierter Küchenrollenhalter Dauerhafter Platz schafft Ordnung, Platzsparend, denn es ist keine Stellfläche auf der Arbeitsplatte nötig, Hoher Zugwiderstand erleichtert das Abreißen, Abreißen mit einer Hand möglich, Weitere Entfernung zu Schmutz und Spritzern Hoher Montageaufwand, Eine Fläche an der Wand ist für die entsprechende Montage nötigt, Keine Mobilität durch die feste Montage, Örtliche Beschränkung
Küchenrollenhalter mit Ablage Multifunktional, Ordnung schaffend durch die Zusätzliche Ablagefläche für Küchenutensilien oder Deko, Vorteile des fest-montierten Küchenrollenhalters Einstauben oder Verschmutzen der vergrößerten Fläche des Modells führt zu größerem Reinigungsaufwand, Gefahr der zu hohen Belastung, Nachteile des fest-montierten Küchenrollenhalters
Kombi Küchenrollenhalter Multifunktional, Fester Aufbewahrungsort für Alufolie, Backpapier und Co, Einfache Handhabung und schnelle Greifbarkeit von diesen Küchenutensilien, Häufig mit integrierter Schneideklinge für einen optimalen Abriss, Vorteile des fest-montierten Modells Großes Modell, Erhörter Platzbedarf, Gefahr der zu hohen Belastung, Gefahr des Brechens der Halterung durch diese, Bei Schneideklinge besteht Verletzungsgefahr, Nachteile des fest-montierten Modells

Diese Varianten der Haltevorrichtung können ein fester Bestandteil deiner Kücheneinrichtung werden. Allerdings musst du dich vorher entscheiden, welche Art du wählst und wo du diese montieren möchtest. Wähle bewusst einen Platz, an dem du die Küchenrolle am häufigsten brauchen wirst.

Nicht alle Modelle kannst du später um platzieren. Für Gewürzliebhaber gibt es den Küchenrollenhalter gleich mit integriertem Gewürzregal dazu. Auch Kombinationen mit Magnettafeln oder Foto Rahmen sind möglich. Du wirst also auch fündig, wenn du ganz spezielle Wünsche hast. Schau dich um!

Was kostet ein Küchenrollenhalter?

Du kannst einen Küchenrollenhalter schon für 5 Euro erhalten. Designer Modelle mit zahlreichen zusätzlichen Features können mehr als 150 Euro kosten. Dazwischen gibt es Halterungsvorrichtungen zu fast jedem Preis. Die Kosten variieren dabei im Material, besonders aber darin, wie aufwendig die Verarbeitung ist und wie viele Features die Variante zu bieten hat.

Typ Preis
Simpler stehender Küchenrollenhalter 2 bis 25 Euro
Stehender Küchenrollenhalter mit besonderem Design 20 bis 150 Euro
Simpler festmontierter Küchenrollenhalter 2 bis 50 Euro
Festmontierter Küchenrollenhalter mit zusätzlichen Features 50 bis 200 Euro

Es ist nicht zu empfehlen, zu einem der günstigsten Modelle unter 10 Euro zu greifen. Du scheinst im ersten Moment Geld sparen zu können. Der Küchenrollenspender ist allerdings von geringer Qualität und du wirst ihn schnell ersetzen müssen. Ab diesem Preis findest du dann jedoch durchaus hochwertige Varianten. Die Halterungsvorrichtung muss somit nicht sehr viel Budget deiner Kücheneinrichtung beanspruchen.

Wo kann ich einen Küchenrollenhalter kaufen?

Heutzutage stellt sich fast bei jedem Produkt die Frage, ob man es im Internet kaufen sollte oder der Weg zum Fachhandel der richtige ist. Große Vorteile des Fachhandels sind die direkte Beratung und die unmittelbare Ansicht der Modelle. Allerdings sind die Kosten dadurch oft höher und die Auswahl ist deutlich geringer. Da die Beratung bei dem Kauf eines Küchenrollenhalters nicht unbedingt vonnöten ist, empfiehlt sich der Online Kauf. Folgende Onlineshops haben eine große Auswahl:

  • wmf.cm
  • ikea.com
  • leifheit.de
  • wesco.de
  • pearl.de
  • wenko.com

Durch die große Konkurrenz und den automatisierten Verkauf sind die Produkte dort deutlich günstiger zu erhalten. Die Auswahl scheint beinahe grenzenlos. Wenn du Kundenrezensionen liest, bekommst du zudem die Meinungen mehrere Personen zu deinem spezifischen Modell. Lediglich bei Fragen zur Montage kann dir ein Berater im Fachhandel besser helfen.

Manchmal lohnt sich auch der Besuch in Supermärkten, da sie gelegentlich einen Küchenrollenhalter im Sonderangebot haben.

Welche Alternativen gibt es zu einem Küchenrollenhalter?

Trotz der vielen Designs und Arten kann es sein, dass dir keiner der Küchenrollenhalter gefällt. Neben diesen gibt es alternativ eine weitere praktische Form, wie sich Papiertücher gut verstauen lassen: Küchenpapier aus der Box.

Küchenrollenhalter-02

Die Tücher aus der Box nehmen viel weniger Feuchtigkeit auf, als die Aufgerollten. Für den schnellen Nutzen im Haushalt sind sie somit weniger effektiv einzusetzen.
(Bildquelle: Kelly Sikkema / Unsplash)

Ist der Platz in deiner Küche gering und du bist wenig begeistert von den Halterungsvorrichtungen, dann solltest du dir Gedanken machen, wie oft und wie viel Küchentücher du tatsächlich brauchst. Verwendest du das Papier sehr selten, kannst du vielleicht ganz auf die Rolle verzichten.

foco

Wusstest du, dass durchschnittlich 7 Milliarden Küchenrollen jährlich verwendet werden?

Küchenpapier ist äußerst beliebt und sparsam wird damit nicht umgegangen. Mit dieser Menge lässt sich die Erde 2100 Mal umrunden und die Tendenz ist steigend. In der Produktion steckt eine Menge Energie, Rohstoffe sowie Chemikalien. Nach der einmaligen Benutzung wird es einfach im Hausmüll entsorgt, wo es nicht recycelt wird. Die beste Alternative zum Küchenrollenhalter ist so gleichzeitig eine Alternative zum Küchenpapier.

Möchtest du die Umwelt schützen, empfiehlt es sich nicht, zu einem Wegwerfprodukt, wie die Küchenrolle zu greifen. Verzichtest du auf diese, verzichtest du natürlich auch auf deinen Küchenrollenhalter.

Baumwolllappen statt Küchenrolle

Statt Küchenpapier kannst du einen einfachen Baumwolllappen zur Beseitigung von Flüssigkeiten verwenden. Das kann dir Kosten sparen und zugleich tust du der Umwelt etwas Gutes.

Vorteile
  • Umweltfreundlich durch die langfristige Nutzung
  • Zero Waste
  • Geringe Kosten
  • Reißfester
  • Effizienter, da mehr Feuchtigkeit aufgenommen werden kann
Nachteile
  • Zwischenzeitliche Reinigung nötig
  • Höherer Zeitaufwand
  • Unhygienischer, da das Tuch nicht jederzeit frisch ist

Schneidest du alte Kleidungsstücke zu Lappen  gelangst du schnell zu diesem Küchenutensil, ganz ohne Geld auszugeben. Die Umwelt findet das super. Du hast nun die Möglichkeit, Baumwolllappen in eine Halterung zu integrieren, dann hast du eine nachhaltige Alternative zum Küchenrollenhalter kreiert.

Wie baue ich einen Küchenrollenhalter selber?

Mit etwas Fantasie und handwerklichem Geschick kannst du dir deinen Küchenrollenhalter selber basteln. Du kannst dein Material wählen und ihn so gestalten wie du wünschst.

Alexandra MuckelbauerOnline-Bloggerin für Heimwerken, Wohnung- und Gartengestaltung

Es gibt eine sehr einfache Methode einen Küchenrollenhalter selber zu bauen, die jedem in nur 15 Minuten gelingt. Du brauchst lediglich einen Holzstab, der Einkerbungen vorweist und einen dünnen Draht. Hat dein Stab keine Einkerbungen, kannst du Reißnägel an beide Seiten stecken. Fädele die Küchenrolle auf das Holz. Befestige den Draht an den Einkerbungen oder Reißnägeln. Für einen individuelleren Look kannst du zuvor noch Perlen auffädeln. Hänge den fertigen Küchenrollenhalter an einen Nagel oder einem Harken an der Wand. (Quelle: der-wohnsinn.com)

Die Möglichkeiten sind vielseitig. Durch ein bisschen Recherche findest du im Internet Anleitungen für zahlreiche Holzmodelle, dessen Realisierung unterschiedlich schwer ist. Du kannst natürlich auch selber kreativ werden.

Letztendlich solltest du jedoch sehr viel Spaß an dem Bau der Halterungsvorrichtung haben, damit er sich lohnt. Geld sparst du kaum, da zahlreiche günstige Modelle auf dem Markt sind, dessen Qualität trotzdem gut ist. Du bist im Design deinen Fähigkeiten entsprechend eingeschränkt und musst einiges an Zeit investieren.

Wie reinige ich einen Küchenrollenhalter?

Der Küchenrollenhalter kommt gewöhnlich nicht mit Lebensmitteln in Berührung. Trotzdem bleibt er nicht einfach strahlend sauber. Spritzer und Dämpfe, die in der Küche entstehen, lagern sich auf der Oberfläche der Halterungsvorrichtung ab. Deshalb solltest du ab und zu zum Putzlappen greifen. Ein paar Tipps machen dir die Reinigung so einfach wie möglich.

  • Ist dein Küchenrollenhalter aus Holz, solltest du bei Verschmutzungen schnell Handeln. Wenn du die Reinigung zu lange herauszögerst, kann Feuchtigkeit und Dreck in die Oberfläche einziehen. Dadurch siedeln sich dann Bakterien an und die nachträgliche Reinigung ist kaum mehr möglich.
  • Verwende Reinigungsmittel, welches dem Material von deinem Küchenrollenhalter angepasste ist. Zudem sollte es ungiftig sein, denn nach der Reinigung kann das Mittel auf die Tücher und somit auf Lebensmittel übertragen werden.
  • Es genügt normal völlig, wenn du die Fläche mit einem Lappen und wenig Spülmittel abreibst und dann mit klarem Wasser nachspülst. Trockne deinen Halter anschließend noch ab.
  • Wenige stehende Modelle aus Metall oder Kunststoff sind Spülmaschinenfest. Informiere dich genau, ob deins  zu diesen gehört, bevor du es hineinstellst. Gewöhnlich sind Verschmutzungen jedoch nicht schwerwiegend, das macht die Reinigung in der Spülmaschine weitgehend überflüssig.
  • Wechsel auch die Küchenrolle öfter mal. Verbrauchst du sie innerhalb von zwei Wochen nicht auf, solltest du trotzdem eine neue holen. Durch Dämpfe und Spritzer wird das Tuch sonst zum Nährboden für Bakterien und Krankheitserreger.

Es bedeutet nicht viel Arbeit, den Küchenrollenhalter zu reinigen. Du brauchst nicht einmal 10 Minuten dazu. Integriere den Vorgang in deine gewöhnliche Routine zur Küchenreinigung und dir fällt der Aufwand gar nicht mehr auf.

Fazit

Festhalten lässt sich also, der Küchenrollenhalter ist ideal um Ordnung in der Küche zu schaffen. Auch in hektischen Situationen ist man auf kleinen Missgeschicke vorbereitet. Das Küchenpapier kann dir in dem Moment tatsächlich helfen, anstatt durch unbeabsichtigtes Abrollen zum zusätzlichen Problem zu werden.

Der Halter lässt sich platzsparend an der Wand montieren oder mobil direkt zum Einsatzort bringen. Du kannst zwischen verschiedene Materialien, Features und Designs dein optimales Model finden. Dies sollte zu deiner Kücheneinrichtung und deinen Bedürfnissen passen.

Reinigung stellt dabei keinen Aufwand dar. Nachhaltig ist die Verwendung von viel Küchenpapier allerdings nicht. Suchst du das perfekte Modell, bietet sich das Internet dafür an. Du kannst also gleich loslegen, dich umzuschauen!

Bildquelle: Yastremska/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?